Dekorative Kosmetik, International

BareMinerals: Ready Eyeshadow 2.0 The Escape

Schon seit einigen Monaten begleitet mich ein Lidschatten-Duo, das ich auf dem Blog noch gar nicht vorgestellt habe. Gekauft habe ich den Ready Eyeshadow 2.0 von BareMinerals schon im September letzten Jahres in Frankreich. Die Parfümerie Sephora führt eine große Auswahl an Produkten der amerikanischen Mineralkosmetik-Marke.

BareMinerals wurde 1995 von Leslie Blodgett in San Francisco gegründet, sie stieg damit in das bereits bestehende Unternehmen Bare Escentuals ein. Mittlerweile gehört BareMinerals zu Shiseido und ist entsprechend fast weltweit vertreten. In Deutschland sind die lose Mineralfoundation, Rouge und Lidschatten bei Douglas oder in Kaufhäusern erhältlich, die gepressten Puder oder Lidschatten habe ich bisher nur im Ausland (und teilweise auf QVC) gesehen.

Die Lidschatten-Duos werden in 15 unterschiedlichen Variationen angeboten, ich habe mich mit der Zusammenstellung The Escape für neutrale Farben entschieden, da ich diese zurzeit am liebsten verwende.

In der matten flachen Dose aus Kunststoff ist links die Nuance Daydream, rechts Wanderlust platziert. Die Namen finde ich ansprechend – auch wenn ich mir eine Flucht wahrscheinlich in bunteren Farben ausgemalt hätte 😉 .

Daydream würde ich als Cremefarben mit einem Hauch Apricot und seidigem Finish beschreiben. Wanderlust ist ein neutrales dunkles Graubraun mit einem schimmernden, fast frostigen Finish, es enthält zudem feinste Glitzerpartikelchen. Ein Taupe-Ton ganz nach meinem Geschmack!

Auf dem Swatch befindet sich rechts neben Wanderlust das kühlere und hellere Braun aus der Lavender Dreams Palette von Dr. Hauschka, es ist ebenfalls sehr seidig, aber nicht ganz so gut pigmentiert. Der Solo Lidschatten No 4 Graubraun von Dr. Hauschka enthält mehr Grauanteile und hat ein matteres Finish. Der dunkle Braunton aus der Natural Glamour Palette von Dr. Hauschka ist etwas schwächer als Wanderlust pigmentiert, die Textur jedoch schön seidig. Der Lidschatten Raisin von Zuii ist wärmer braun getönt und enthält interessanten pinkfarbenen Schimmer. Den Abschluss der Reihe bildet der Eyeshadow 153 von Nvey Eco, ein Grau mit einem grünlichen Unterton.

Die Textur der beiden Lidschatten aus dem Escape-Duo ist geschmeidig und sehr gut pigmentiert, der Auftrag und das Verblenden gelingen mühelos. Mit der Haltbarkeit war ich zufrieden, auch ohne Base rutschen die Farben über einige Stunden nicht in die Lidfalte.

Die Inhaltsstoffe sind für einen Lidschatten aus der Parfümerie erfreulich übersichtlich. Sie basieren auf Boron Nitride, einer Pudergrundlage, die in Naturkosmetik nicht vorkommt, aber bei Ökotest, Kosmetikanalyse, KosmetikCheck oder in meinem Buch Kosmetik-Inhaltsstoffe von A-Z als neutral bewertet wird (ebenso wie das darauf folgende Magnesiumstearat).

Das Lidschatten-Duo Ready Eyeshadow 2.0 von BareMinerals enthält 3 gr und kostete in Frankreich 23 EUR. In Deutschland habe ich keine Verkaufsstelle für The Escape gefunden, in Frankreich wird es bei Sephora verkauft.

Eine weitere Review mit Fotos und Swatches des Duos gibt es z.B. bei Temptalia.

Mein Fazit: Das Lidschatten-Duo The Escape bietet zwei schöne alltagstaugliche Farben, die bei mir oft im Einsatz sind. Die geschmeidige Textur und die gute Pigmentierung lassen mich darüber hinwegsehen, dass es sich nicht um zertifizierte Naturkosmetik handelt – für mich sind die Inhaltstoffe jedoch akzeptabel.

Kennt ihr BareMinerals? Findet ihr Lidschatten-Duos auch so praktisch wie ich (ich habe sie noch lieber als Quattros)?

Auch interessant:

Sephora: Surpreme Cleansing Oil
Meine neue Liebe: Blütenwasser
Weihnachts-Geschenke für Männer

Comments are disabled.

36 thoughts on “BareMinerals: Ready Eyeshadow 2.0 The Escape
  • Jutta sagt:

    Ich habe die Makeups von Bare Minerals und liebe sie!
    Lidschatten kenne ich noch nicht, habe mir aber neulich in München bei Beauty & Nature (ich war einen Tag vor Dir 🙂 ) auch Lidschatten von Zuii gekauft, leider war Raisin ausverkauft, den hätte ich auch gerne gehabt. Einziger Nachteil bei Zuii – es gibt die Lidschattendöschen alle nur einzeln und keine Sets.
    Hab mir dann noch ein Duo von Dr. Hauschka gekauft, die Farben ähnlich wie bei Deinen hier, die find ich auch toll, sehr geschmeidig irgendwie vom Auftragen her….

    • beautyjagd sagt:

      Man könnte die Lidschatten von Zuii gepotten, das müsste eigentlich gehen – und dann in eine kleine Leerpalette geben *überleg*… So könnte ich mir da auch ein Duo zusammenstellen, sehr gute Idee! Schade, dass Raisin ausverkauft war, aber es ist natürlich auch ein toller Ton. Bei Beauty&Nature haben wir uns ja dann knapp verpasst 😉
      Und verwendest Du die lose Mineralfoundation von BareMinerals in der original Version oder die matte? ich verwende ja weiter am liebsten die von Everyday Minerals, deren matte Formulierung mag meine Haut am liebsten.

      • Jutta sagt:

        Ich habe die Original-Version, also mit so ein bißchen „shine“

        Ja, schade, daß wir uns verpaßt haben – ich war eigentlich fast den ganzen Nachmittag drin, hab wirklich stundenlang gestöbert, verglichen…. fühlte mich fast wie im Paradies <3

  • Daniela aus Berlin sagt:

    Wow – eine beachtliche NK-Sammlung an Taupe-Grau-Braun-Tönen!

  • franca sagt:

    ich habe mir unlängst in amerika eine 4er-palette gekauft (ready eyeshadow 4.0, ein heller beigeton, ein taupe, zwei dunklere brauntöne, einer eher rötlich, einer eher schoko) und bin leider überhaupt nicht zufrieden. die zwei helleren töne sind mir zu glänzend, die zwei dunkleren nicht intensiv genug. das ganze lässt sich nicht regelmässig auftragen und wirkt irgenwie angemalt, ohne farbintesiv zu sein.

    ich tue mich ohnehin schwer, lidschatten zu finden, die leicht aufzutragen (daher vermeide ich mates), aber nicht zu glänzend im finisch sind. auch von mac bin ich an der stelle nicht begeistert, da mir die liedschatten nicht pigmentiert genug sind… von bare minerals hatte ich schon viel gehört (unter anderem weil sie keien tierversuche machen) und da ich schon länger nach einer mac alternative suche (aus eben dem grund) war ich ziemlich enttäuscht… vielleicht sollte ich hauschka mal ausprobieren 😉

    • beautyjagd sagt:

      Die Lidschatten in den Lavender- und Natural Glamour Paletten von Hauschka fand ich gut – aber die Texturen unterscheiden sich teilweise von den Monolidschatten, deswegen würde ich unbedingt vor dem Kauf testen, ob sie was für dich sind! Die von Zuii könnten dir evtl auch gefallen.

    • Jutta sagt:

      Das Duo von Dr. Hauschka war glaub ich ein Überbleibsel aus der Herbst 2012-Kollektion… gibt es nicht mehr überall….

  • DaniB001 sagt:

    Ich mag die Bare Minerals Lidschatten sehr. Allerdings finde ich die Duos im Verhaltnis zu den Quattros überteuert.

  • Tine sagt:

    Liebe Julie,
    vor einiger Zeit bin ich auf Naturkosmetik umgestiegen und bin bei meinen Internet-Recherchen auf deinen Blog gestoßen. Seither schaue ich fast jeden Tag mal rein, um zu sehen, ob du etwas Neues geschrieben hast oder um in alten Beiträgen zu stöbern. Deine Seite ist wirklich toll – und hebt sich so positiv von vielen anderen Kosmetik-Blogs ab.
    Im Moment verwende ich für meine Mischhaut mit Couperose Dr. Hauschka, bin aber nicht hundertprozentig zufrieden. Als ich dann neulich in der Naturkosmetikabteilung bei Müller war, kam ich mit der NK-Beraterin ins Gespräch. Sie erzählte mir, dass sie die besten Erfahrungen mit der basischen Gesichtspflege von Droste-Laux gemacht hat – und zwar unabhängig vom Hauttyp. Zu dieser Pflege bekommt sie die meisten positven Rückmeldungen von Ihren Kunden. Habe mich inzwischen mit dem Konzept der basischen Gesichtspflege auseinandergesetzt und finde die Ansätze sehr interessant!
    Leider gibt es kaum Erfahrungsberichte im Netz und auch auf deinem Blog habe ich keine Einträge zum Thema basische Gesichtspflege entdeckt. Deshalb hier meine Frage an dich und die fleißigen Leserinnen und Schreiberinnen deines Blogs:
    Hat jemand Erfahrung mit Droste-Laux oder anderen basischen NK-Produkten?
    Liebe Grüße und noch mal ein großes Lob für deinen Blog
    Tine

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön für dein nettes Feedback zu meinem Blog 🙂 🙂
      Um basische Produkte wollte ich mich schon länger kümmern, habe es aber bisher noch nicht getan. Bei Heike Käser habe ich gelesen, dass sie basische NK vorübergehend bei trockener und atopischer Haut sinnvoll findet, da diese Produkte über eine gezielte Hautreaktion wirken (die Haut produziert wieder mehr Lipide). Ich merke mir das Thema auf jeden Fall vor !
      Liebe Grüße

  • Alex sagt:

    Vor einigen Jahren habe ich mir die lose Mineralfoundation gekauft und leider davon einen ziemlich üblen Hautausschlag bekommen. Wahrscheinlich gehöre ich auch zu denen, für die Bismuth zu den problematischen Stoffen zählt. Überhaupt ist eine puderige Mineralfoundation bei meiner trockenen Haut nicht die beste Idee gewesen.
    Das hat mich dann auch davon abgehalten, weitere Produkte der Firma zu kaufen. Und dabei finde ich die Lidschatten sowohl von den Farben als auch der Konsistenz wunderschön.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, leider kann auch im Lidschatten Bismuth drin sein, das finde ich auch nicht so toll – auch wenn ich bisher noch keine Probleme damit hatte.

      • Jutta sagt:

        Ich hatte tatsächlich auch Hautausschlag, seit August 2012. Bin aber nicht auf die Idee gekommen, daß der Ausschlag von Bare Minerals kommen könnte…. hatte bis dahin alles Mögliche verwendet, ohne jemals auf irgendwas reagiert zu haben…

        Im Moment bekomme ich Chemo und Cortison, und habe keinen Ausschlag – kann also sein, daß das davon war – davon habe ich auch erst jetzt gelesen, nachdem ich anfing, die Inhaltsstoffe meiner Kosmetika genauer zu betrachten.
        Wenn mein Ausschlag nämlich auch davon kam, finde ich es natürlich nicht mehr toll. Das kann ich aber im Moment leider nicht beurteilen.

      • beautyjagd sagt:

        Es gibt ja glücklicherweise einige/viele Mineralkosmetikmarken, die ohne Bismuth auskommen (ich verwende sie auch lieber).

  • beautyjungle sagt:

    Ein wirklich hübsches Duo! Wären auch durchaus meine Farben.

    Ich mag BareMinerals sehr gerne, bin über einen Gloss auf die Marke gekommen und besitze 2 große Paletten mit je 4 Lidschatten, Bronzer und Blush sowie Lipgloss – äußerst praktisch zum Mitnehmen, aber auch wegen der Stimmigkeit aller Farben.

    Witzig, dass du das Duo heute vorstellst, ich habe heute nämlich die Review zum ready luminizer vorbereitet 🙂 habe ihn in der Nuance L
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Burt’s Lippenpflege minus Minzgeschmack – mit Burt’s Bees Tinted LipbalmMy Profile

  • beautyjungle sagt:

    Grrr, ein falscher Tipper und weg war der Kommentar.
    Love Affair, wollte ich noch dazu schreiben.
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Burt’s Lippenpflege minus Minzgeschmack – mit Burt’s Bees Tinted LipbalmMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Manche Produkte von BareMinerals sind schon wesentlich näher an konventioneller Kosmetik dran als die Lidschatten, deswegen habe ich außer der klassischen losen Mineralfoundation nichts von BareMinerals. Bin schon gespannt auf deine Review des Ready Luminzers 🙂

      • beautyjungle sagt:

        Ja, manche Produkte (z.B. der Lidschatten Primer) unterscheiden sich praktisch gar nicht von KK, das ist äußerst schade, weil die Marke an sich so natürlich „tut“. Ist scheinbar wie mit Korres, da hat man auch den Eindruck, alles sei so supernatürlich…
        Luminizer wird nicht mehr lange brauchen 🙂
        beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Clarins Skin Illusion Puder-FoundationMy Profile

      • beautyjagd sagt:

        Ja, das Image von Bare Minerals baut auf dem von „natürlicher“ Mineralkosmetik auf. Ich finde es auch schwierig, wenn dann in manchen Produkten Silikone etc drin sind und in manchen nicht (zB der pudrigen Foundation). Die normale Kundin kommt da echt durcheinander… Und wie oft ich schon gehört habe, dass Korres doch NK sei *seufz*

  • Silke sagt:

    Nachdem ich meinen Einstieg mit Mineralspuder von Loreal, Artdeco, Catrice & Co. begonnen habe (damals kannte ich die Unterschiede noch nicht) bin ich schnell bei Bare Minerals hängen geblieben. Zuerst hatte ich Mineralspuder und Rouge von Coswarcosmetics, und war sehr zufrieden…. aber bei QVC gibt es oft Angebote (wirklich günstig) in sehr großen Größen… ich hatte mich damit eingedeckt! Und es dauert ja Recht lange bis so eine große Dose leer wird, also hab ich seit ca 1 1/2 Jahren nichts anderes mehr als die klassische Foundation von BM genommen. Außerdem kenne ich von BM den Mascara, Rouge, Sonnenschutzpuder, Minerals Veil, die Nachtpflege in Puderform und das Bare Radiance (ist toll!!!! das kann uneingeschränkt empfehlen) . Bin grds. auch ganz zufrieden, bin mir aber sicher das es noch besser geht… ich hatte das Gefühl das das Puder von Coswarcosmetics besser deckt und besser hält. Ist aber schon soooo lange her… Nur Lidschatten habe ich von HIRO (warte ungeduldig auf die gepresste Variante) neu gekauft, die halten ja auch ewig.. daher ist Lidschatten von BM erstmal uninteressant für mich, auch wenn ich die Farben schön finde… Ich muss zugeben, ein klein bißchen langweile ich mich schon. Würde gern mal wieder was neues versuchen, aber ich hab noch ungelogen 3 Dosen a 16 gr. rumstehen zzgl. die, die ich gerade benütze, muss ich erstmal ein bißchen aufbrauchen….

    • beautyjagd sagt:

      Da hast Du ja echt noch einen ordentlichen Vorrat an Mineralfoundations 🙂 ! Mir gehts ähnlich, deswegen habe ich bei Everyday Minerals schon länger nichts mehr nachbestellen müssen (aber ich teste trotzdem immer mal wieder neue Sachen *räusper*). Den Mineral Veil von BareMinerals habe ich mir im letzten Sommer zugelegt, zum Abpudern von glänzenden Hautpartien.

  • Leider ist mir Bare Minerals bzw. Shiseido nicht soooo sympathisch.
    Siehe auch hier:
    http://www.kosmetik-vegan.de/erbse/tierversuche-shiseido-nars-bareminerals-uvm/

    Schade, denn die Produkte an sich sind echt gut- ich hatte mir früher mal ein Set mit losen Lidschatten gekauft und das ist echt toll.

    Liebe Grüße und eine sonnige Woche 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ja, leider macht Shiseido keine ordentlichen Angaben, mir gefällt das auch gar nicht.
      Liebe Grüße

    • Silke sagt:

      Ja, das finde ich auch sehr schade…. ich denke deswegen werde ich wohl auch langfristig, wenn meine riesen Dose leer sind, umsteigen müssen. Traurig, denn ich bin grds. wirklich ganz zufrieden!! Ich wusste das auch gar nicht, bis vor ein paar Wochen das Thema hier aufgekommen ist…

  • chastity64 sagt:

    Ich hab von einer seeeehr lieben Kollegin einige BareMinerals Pigmente geerbt. Sie bestellt sich bei QVC immer Sets und ich bekomme dann die Farben die sie nicht nimmt. So habe ich mittlerweile schon eine große Sammlung zusammen.
    Die Pigmente sind super – tolle Farbkraft und gut zu verarbeiten. Leider sind sie dafür nicht gut für Reisen.

    chastity64

    • beautyjagd sagt:

      Für Reisen sind lose Lidschatten wirklich keine gute Erfindung 🙁 . Immerhin haben die Mineralfoundations von BareMinerals einen Drehverschluss, das finde ich echt kaufentscheidend.

  • sonny sagt:

    Ein sehr schönes Duo hast du da vorgestellt! Ich habe eines von alva in diesen Farben und mag es für den Alltag sehr. Ich trage es übrigens gerade auf den Lidern 😉

    Gestern war ich mal wieder im Manor – die haben tatsächlich bellàpierre Minerals in deren Sortiment aufgenommen! Die nette Dame dort schminkte mich gleich mit den Produkten und versuchte mir einzureden, ich hätte Mischhaut! Daneben waren die angeblich – Zitat Verkäuferin – zu 100% natürlichen Produkte von -417 cosmetics (mit Salz aus dem toten Meer) aufgereit, die sie mir gerne verkauft hätte – bis ich deren INCI sah! Nix natürlich. Naja, das Salz hoffentlich schon. Trotzdem habe ich mir eine Gesichtsseife mit Totem-Meer-Schlamm gekauft, die tatsächlich 100% natürlich ist. Dazu durften noch der hellste Kompaktpuder (ohne Talc!) von Bellapierre mit und den Bronzer „Kisses“, den mir die Dame als Rouge draufgemacht hatte – er wäre als Bronzer echt zu orange für mich!
    Ja, war ein cooler Nachmittag 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ich glaube, dass viele verkäuferinnen den Unterschied zwischen echter NK und naturnah gar nicht genau kennen. Gestern hatte ich auch wieder so einen Fall, da wurde mir Nuxe als echte NK aus Frankreich angepriesen (und ich bin überzeugt, nicht mit böser Absicht).
      Von Bellapierre habe ich mal die Mineralfoundation getestet, ich wusste gar nicht, dass die Firma mittlerweile auch Kompaktpuder anbietet (muss ich gleich mal googeln). Hört sich definitiv nach einem super Beauty-Nachmittag an 🙂

      • sonny sagt:

        Ja, das war wirklich ein toller Nachmittag!
        Zu Bellapierre muss ich noch anfügen, dass zwar die Deko-Linie reine NK zu sein scheint, aber die Gesichtspflegelinie, die sie auch noch haben, die ist leider keine NK, maximal naturnah.

        Wirklich erstaunt war ich v.a. dass das Kompaktpuder so gut mattiert, obwohl es (glaube ich) auf Mica basiert! Und es trägt sich so angenehm. Ich habe es heute mal über die BB von alva aufgetragen.

        Die BB ist übrigens auch noch tricky in der Handhabung. So toll mir die Farbkügelchen auch vorkommen, so unpraktisch sind sie auch. Heute bin ich wahrscheinlich viiiel zu dunkel, weil einfach zu viele Pigmente in der gräulichen Masse waren, die aus der Tube rauskam.

  • Kirsten sagt:

    Hey, das sieht genau nach meinen Lidschatten-Farben aus 🙂 und weil ich in letzter Zeit auf den Augenlidern Ausschlag von konventioneller Schminke bekomme, wird DAS mein nächster Lidschatten!! Danke 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Leider gibt es ihn ja nicht in Deutschland, aber wenn du mal in Frankreich bist, da ist er einfach in jedem (größeren) Sephora erhältlich.
      PS: Der Lidschatten kann allerdings Bismuth enthalten, da reagieren einige Frauen auch allergisch drauf.

      • Kirsten sagt:

        Ja, aber ich bin tatsächlich öfter mal in Frankreich und werde deshalb beim nächsten Mal zuschlagen 🙂