High End, Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

Tata Harper: Lip Treatment Be Adored

tata-harper

Tata Harper ist eine amerikanische Naturkosmetik-Marke, über ich in den letzten Jahren auf amerikanischen Blogs schon viel gelesen habe. Ich schleiche schon eine ganze Weile um die Produkte herum, in New York habe ich mir im letzten Jahr die Sachen angesehen, konnte mich aber aufgrund der hohen Preise nicht zum Kauf entschließen.

Nun habe ich mir eines der drei neuen Lip Treatments bestellt, den getönten Lippenpflegestift Be Adored. Dazu habe ich einige Proben der Gesichtspflege von Tata Harper bekommen und konnte mir so einen ersten Eindruck von den Produkten verschaffen.

Tata Harper lebt mit ihrer Familie auf einem umgebauten Bauernhof in Vermont/USA. Der  Stiefvater der Gründerin hatte Krebs und bekam von Ärzten den Rat, auf bestimmte Inhaltsstoffe seiner Hautpflege zu achten. Diesen Hinweis nahm Tata Harper zum Anlass, auch ihre Beauty-Produkte unter die Lupe zu nehmen. Nach fünf Jahren Recherche gründete sie schließlich ihre eigene luxuriöse Naturkosmetikmarke, da sie im Highend-Bereich keine zu ihr passende Pflegelinie finden konnte.

Im Mittelpunkt der Gesichtspflege von Tata Harper stehen pflanzliche Wirkstoffe, ein Drittel davon wächst auf der eigenen Farm in Vermont. Die anderen Inhaltsstoffe kauft Tata Harper von kleinen und vertrauenswürdigen Herstellern bzw. Projekten. Sie achtet dabei auf eine möglichst hohe Qualität der Rohstoffe, etwa 70% der Inhaltsstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Im eigenen Labor in Vermont werden die Produkte dann in kleinen Chargen möglichst frisch von Hand hergestellt.

Ich habe in der letzten Woche je ein Pröbchen des Regenerating Cleansers, der Hydrating Floral Essence und des Rebuilding Moisturizers verwendet. Leider ist das Reinigungsprodukt mit den feinen mechanischen Peelingkörnchen für die tägliche Pflege meiner Haut nicht geeignet (es gibt aber auch einen Reiniger ohne Peeling). Das Spray gefiel mir hingegen gut, es basiert auf Rosenwasser, Aloe Vera und Lavendelwasser. Am liebsten mochte ich den Rebuilding Moisturizer, er duftet wunderbar kräuterig und hat eine angenehm leichte Textur, die sich gut als Makeup-Grundlage eignet.

Im Moment arbeitet Tata Harper übrigens an einem Sunblocker, auch die Zertifizierung durch Ecocert steht auf ihrem Plan.

tata-harper-be-adored

Neu im Sortiment von Tata Harper sind die drei Lippenpflegestifte Be True, Be Fierce und Be Adored. Be Adored ist leicht rosa getönt, die anderen beiden Stifte sind transparent. Verpackt sind sie jeweils in einem Umkarton, der Stift selbst besteht aus einer grünen, schmalen Metallhülse.

swatch-tata-harper-adored

Der Lippenpflegestift selbst wirkt erst einmal dunkelrot, auf den Lippen erzeugt Be Adored jedoch lediglich einen rosa Farbhauch und unterstreicht damit die eigene Lippenfarbe. Das Finish ist natürlich und dezent glänzend.

Die Textur ist geschmeidig und eher ölig als wachsig, den Duft würde ich als dezent fruchtig beschreiben. Auf den Lippen fühlt sich das Lip Treatment leicht und angenehm an, die pflegende Wirkung gefällt mir ebenfalls (ich greife tagsüber oft zu dem Stift, nachts würde er mir jedoch nicht ausreichen, da brauchen meine anspruchsvollen Lippen eine wachsigere Pflege).

Das Lip Treatment basiert auf Olivenöl, Bienenwachs, Kameliensamenöl, Kakaobutter und Aprikosenkernöl. Im hinteren Teil der INCI-Liste befinden sich pflanzliche Extrakte von z.B. Dattel, Holunder, Calendula, Luzerne oder Mädesüß. 84% der Inhaltsstoffe stammen aus biologischem Anbau.

inhaltsstoffe-tata-harper

Be Adored enthält 2ml und kostet 27,95 EUR. Erhältlich sind die Produkte von Tata Harper in Deutschland bisher ausschließlich bei Amazingy.

Mein Fazit: Tata Harper bietet selbstbewusst bepreiste Naturkosmetik, die in Vermont im eigenen Labor hergestellt wird. Im Mittelpunkt stehen pflanzliche Wirkstoffe und der hohe Anwendungskomfort der Produkte, die den Vergleich mit konventionellen Highend-Produkten nicht scheuen müssen. Das Lip Treatment Be Adored verleiht den Lippen einen Hauch Farbe und hat eine angenehm leichte Textur.

Kennt ihr Tata Harper oder habt ihr davon schon mal gelesen?

Auch interessant:

Soapwalla Kitchen: Deodorant Cream
Beauty-Notizen 28.9.2012
Blätterrauschen 22

Comments are disabled.

51 thoughts on “Tata Harper: Lip Treatment Be Adored
  • wasmachtHeli sagt:

    Ich finde das Konzept von Tata Harper und die Geschichte, die dahinter steht, sehr schön. Die Preise sind selbstbewusst, das stimmt.
    Ich habe mir mal ein Sachet Serum bei einer Naturisimo Bestellung gekauft. Das fand ich von der Konsistenz und von den INCI her sehr schön. Mir persönlich war es zu blumig beduftet. Ich habe es über Stunden riechen können und das mochte ich nicht so.
    Das Original hätte eh 120 Pfund gekostet, umso besser, es mal vorher testen zu können. Gut, dass Tata Harper die Sachets anbietet.

    • beautyjagd sagt:

      Das Serum hätte mich auch interessiert, eine gute Idee, es vielleicht mal im Testsachet bei Naturismo zu bestellen. Und ja, die Produkte duften teilweise sehr intensiv, für Allergiker von ätherischen Ölen und Kräuterextrakten sind sie wahrscheinlich eher nicht geeignet.

      • Floris sagt:

        Psst….. Wir (Amazingy) haben auch Proben aber schicken die meistens kostenlos raus bei ein (kleine) Bestellung. Einfach fragen bei checkout, 4e Schritt! 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Na, dann weiß ich schon, was ich bei der nächsten Gelegenheit mache 😉

  • Jessie sagt:

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich habe in zwei Tagen Geburtstag und ich bekomme das Tata Harper Serum und die Augencreme geschenkt, yipppiehhh! Ich freue mich schon drauf.
    Bisher habe ich diese zwei Produkte noch nicht ausprobiert, sondern verlasse mich blind drauf, daß sie mir gefallen werden.
    Ich hatte vorher von TH den Rebuilding Moisturizer, das Gesichtsöl und das Floral Essence Spray ausprobiert und fand alle Produkte supertoll.
    Außerdem habe ich den Lippenpflegestift „Be True“ und bin mit diesem super zufrieden. Er macht die Lippen schön weich und nach einiger Zeit auch irgendwie praller 🙂

    Mir gefällt der Geruch von den TH Produkten sehr gut. Ich zähle jedoch glücklicherweise nicht zu den Allergikern (zumindest nicht bei Pflanzen etc, dafür habe ich etliche Nahrungsmittelunverträglichkeiten, bäh!).
    Ich kann mir schon jedoch schon vorstellen, daß die TH Produkte für empfindliche Nasen und „Häuter“ nichts sind. Ich zähle jedoch zu den Geruchsjunkies, ich muß meine Nase den ganzen Tag in Kräuter und Pflanzenbüsche stecken. Ich habe bei mir daheim selbst soviel angepflanzt, daß es selbst im Wohnzimmer den ganzen Tag nach Wiese riecht, haha. Von Thymian, Minze, Lavendel, Jasmin, Basilikum bis Orangen etc. (ich lebe im Süden), von daher bin ich echt abgehärtet und empfinde die TH Produkte als sehr angenehm riechend.

    Ich wollte eigentlich auch gerne noch das Gesichtsöl von TH bestellen, jedoch habe ich mich dazu entschieden, demnächst erstmal das Neroli Gesichtsöl von Bodhi auszuprobieren. Kennt das von Euch schon jemand?

    Gerne berichte ich hier mehr sobald ich die TH Augencreme und das Serum getestet habe.
    Ganz liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Aber natürlich interessiere ich mich für deine Erfahrungen, gerade was das Serum betrifft 🙂 Das Gesichtsöl könnte selbstverständlich auch in mein Beuteschema fallen *räusper*, vielleicht muss ich da auch noch eine Probe davon haben.

  • Waldfee sagt:

    Ich kenne Tata Harper gar nicht. Habe nur hier im Blog öfters davon gelesen. Ich bin mit meiner Pflege zufrieden und will nicht mehr alles ausprobieren. Wurde langsam etwas preisintensiv, alles zu testen. So beschränke ich mich eher auf Hydrolate und schöne Öle. Und brauche erst mal alles auf. Der Rest kommt auf die Wunschliste. Trotzdem lese ich hier jeden Tag mit. Und fühle mich zwischen uns allen sehr wohl.

    • beautyjagd sagt:

      Das ist schön, dass du dich hier so wohl fühlst! Und es ist auch gar nicht nötig, ständig was Neues auszuprobieren, gerade wenn man mit der Pflege zufrieden ist (du hast doch diese tolle Kombi mit dem Kamelien Cleanser und dem Shangri-La, oder?) Meine Posts sind ja auch eher als Anregung und zur Information gedacht, was es alles gibt – so dass für jeden was dabei ist.

  • Noemi B. sagt:

    TH kenne ich nur hier vom Hörensagen und klar hab ich es bei Amazingy mal angeschaut… aber in dieses Preissegment möchte ich mich nicht stürzen, obwohl es sicher top ist punkto Qualität und Nachhaltigkeit.
    Meine Lieblingsprodukte sind schon teuer genug und allzuviel mixen möchte ich auch nicht 😉

    Aber danke fürs Vorstellen!

    • beautyjagd sagt:

      Mir gehts wegen des Preises ähnlich, deswegen habe ich auch länger gezögert, die Tester zu verwenden – aus Furcht, die Sachen könnten mir gefallen 😉 .

  • This is the first time I’ve heard about this brand, sounds really interesting!

    • beautyjagd sagt:

      Oh yes, Tata Harper is an interesting brand with a special highend concept 🙂

  • sonny sagt:

    Tata Harper…um ein Haar hätte ich fast das Testset bestellt, zum Glück habe ich mich noch rechtzeitig daran erinnert, dass ich noch ein Testset von Dr. Alkaitis habe, das ich dringend mal brauchen sollte. Irgendwie habe ich mich bisher nie getraut, aus Angst davor, dass meine Haut austicken könnte. Aber ich weiss ja jetzt, was meine Haut im Notfall retten würde und kann es ja mal versuchen. 😉
    Aber irgendwann werde ich die Tata Harper Produkte doch mal testen müssen. Hiiilfe, ich brauch mehr Lohn! 😀

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, das Testset lacht mich auch schon eine Weile an. Vielleicht schenke ich es mir selbst zu Weihnachten *lach* Ich plane jetzt schon Weihnachtsgeschenke an mich selbst, soweit ist es schon gekommen 😉

  • Fayet sagt:

    Die Verpackung, hach! Grün ist meine Lieblingsfarbe, so schlicht sind manche Gemüter eben gestrickt. Der Lippenpflegestift würde mir auch sehr gefallen, liegt aber preislich leider weit über meinem Niveau. Wie schön, dass ich bei Dir hier trotzdem Luxusluft schnuppern kann! 🙂

    ..und der Hinweis auf die Sonnenschutzexperimente interessiert mich dann doch wieder. Da bin ich gerade in der „Findephase“.

    • beautyjagd sagt:

      Die grüne Verpackung der Produkte finde ich auch sehr ansprechend gemacht. Insgesamt ist das ganze Konzept natürlich auch marketingmäßig ausgeklügelt, denn schon durch die Verpackung stechen die Produkte aus der Masse heraus.
      Und Findephase beim Sonnenschutz, das hört sich gut an! Bei welchem Produkt bist du denn gerade?

  • Silke sagt:

    Kenne Tata Harper natürlich auch von Amazingy, also nur vom lesen her, habe noch keine Produkt von ihr getestet. Meine Freundin hat aber, nach einem Gespräch mit Amazingy, irgendein Reiseset bestellt war war anscheinend völlig von den Socken von Tata. Werde die nächsten Tage mal schauen, ob sie auch Produkte in groß nachbestellt hat… und werde falls vorhanden natürlich auch mal meinen Riechkolben ranhalten 🙂 Also, von der Duftbeschreibung her ist wohl die Wahrscheinlichkeit das mir diese Marke zusagen wird seeeeehr groß….derzeit sprengt es leider meinen finanziellen Rahmen. Ich möchte mir erst noch das Serum von Dr. Alkaitis kaufen, dauert leider noch etwas. Selbst die Lippenpflege könnte mir von der Beschreibung her gefallen, obwohl ich sowas ja gar nicht mag. Meine Freundin war übrigens sehr von der Kundenfreundlichkeit Amazing`s begeistert, was mich natürlich sehr freut. Mein Produktvorschlag für sie hat es leider nicht in die Endrunde geschafft 😉 aber: „ein lustiger, netter Typ mit holländischen Akzent“ konnte anscheinend weiterhelfen. Werde Testberichte von Tata im Auge behalten…

  • Patricia sagt:

    Ich verfolge Produkt-Berichte über Tata Harper schon seit Monaten und würde einiges geben zumindest an einigen Produkten zu schnuppern.

    Allerdings hat Beautyidealist vor einiger Zeit zwei sehr ausführliche Posts zu diversen Tata Harper Produkten veröffentlicht und der Tenor fiel überraschenderweise eher verhalten aus. Die Kommentare fielen teilweise sogar recht negativ aus.
    Seitdem ist mein Interesse etwas abgekühlt. Zumal ich mit Dr. Hauschka (Primavera ist gut für mich, aber der Doc ist besser) mittlerweile sehr gut zu recht komme und man soll ja nicht so viele Produkte ausprobieren/mischen.

    Aber schnuppern, insbesondere am Aromatic Irritability Treatment, würde ich immer noch sehr gern! 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe gleich mal die Eindrücke von Beautyidealist nachgelesen! Ich kann mir gut vorstellen, dass sie mit ihrer empfindlichen und zu Unreinheiten neigenden Haut nicht mit allen Produkten klar kam. Danke für den Hinweis, ich finde es ja immer sehr interessant, andere Meinungen zu lesen. Vor allem, wenn es sich um so hochpreisige Kosmetik handelt – kein Wunder, dass Tata Harper mittlerweile im Luxus-Kaufhaus Neiman Marcus verkauft wird.

  • Noemi B. sagt:

    Mädels, offtopic – aber ich brauch bitte kurz eure Hilfe:

    letzten Monat haben wir kurz das Thema Heuschnupfen gestreift und eine von euch hatte so ein gutes Rezept dagegen… leider weiss ich beim besten Willen nicht mehr, wo das war!
    Irgendwas über den Winter eingenommen, glaub ich.
    Weiss jemand noch was, wo oder wer es war?
    Würde mir sehr helfen, eine Freundin vom mir ist grad akut „erkrankt“ und da wären wir um jede Alternative froh…

    Lieben Dank und sorry wegen dem falschen Thema!

    • Noemi B. sagt:

      Entwarnung – habs gefunden… Polinosan von Dr. Vogler; war von Silke.
      Ich gebs mal weiter!

      • Silke sagt:

        War von Birgit, oder?!?!

      • Birgit sagt:

        war von Birigt: Pollinosan von Dr. Vogel. Ist in Deutschland nicht erhältlich. Ich kaufe es über eine Internet Apotheke in Belgien.

      • Noemi B. sagt:

        danke für den Hinweis! Auch una de gato Tee soll ja helfen…

      • Die Japaner haben da auch etwas: Benifuuki. Der macht sich auch ganz normal als Grüntee gut; lindert aber auch etwas den Heuschnupfen.

        Liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • sonny sagt:

        @Naturdrogerie:

        Woher kriege ich den? 😀
        Leider habe ich auch Heutschnupfen. 🙁

      • Den gibt es von Keiko. Online haben wir ihn leider nicht (sondern nur im Laden), da man für den Onlinevertrieb von Bio-Lebensmitteln selbst bio-zertifiziert sein muss. Aber ich denke, dass es sicherlich den einen oder anderen Onlineshop gibt, der den Tee führt.

        Viele Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

  • beautyjungle sagt:

    Ich habe über die Marke immer wieder auf Into The Gloss gelesen, wenn dort mal jemand seine Routine oder „Top Shelf“ vorgestellt hat und NK Liebhaber war, dann fiel eigentlich immer dieser Name. Aber ich fand das einfach immer zu teuer…
    Fast 30€ für einen nur halbwegs pflegenden und kaum sichtbaren Lipbalm? Schön, dass du ihn für mich ausprobiert hast 😉
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Lancôme Visionnaire [LR 2412 4%]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Naja, „halbwegs pflegend“ würde ich nicht sagen, er ist schon gut pflegend, aber meine Lippen sind wirklich eine Sondernummer und entzünden sich sehr leicht oder werden trocken (das ist schon seit meiner Kindheit so, damals war es richtig schlimm). Meine Lippen brauchen oft eine Spezialbehandlung, und da hat sich der Lippenpflegestift von Tata Harper schon gar nicht schlecht geschlagen (und das bei der leichten Textur 🙂 ). Aber teuer ist Tata Harper ohne Zweifel – ich denke, die Gründerin hat Umsteigerinnen von La Mer oder La Prairie im Auge.

  • Birgit sagt:

    Das Auge cremt mit, hihi. Ich finde diese grellgrün-metallic Verpackung einfach sehr anziehend. (Von Ila spa könnte ich mir die Produkte nur wegen der farbigen Verpackugen kaufen). Das Serum und die Creme fand ich Gott sei Dank zu stark beduftet. Fullsize wäre es mir zuviel und auch zu teuer, aber als Pröbchen für zwischendurch, gern wieder. Das Minipröbchen Aromatic Stress Treatment habe ich wie Parfüm benutzt, mir gefiel der schwere orientalische Duft, war so schön einhüllend. Tja, so ein Set als Weihnachtsgeschenk, keine schlechte Idee, kommt schon mal auf den Wunschzettel.

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, das Auge cremt definitiv mit! Die Verpackungen von Ilia finde ich auch sehr gelungen. Die Aromatic Treatments von Tata Harper interessieren mich auch, da bräuchte ich aber auch zuerst Pröbchen.

  • Bergamotte sagt:

    Hey, wow jetzt bin ich ja echt noch mehr auf das Reise-/Testset gespannt, dass ich mir am Samstag von Tata Harper bei amazingy bestellt habe…ich werde es mit in den Urlaub nehmen – fahre nächste Woche zum Yoga-Urlaub in die Toskana…JUCHHHUUU – und es mal dort auf mich wirken lassen. Habe aber ähnliche Befürchtungen wie Du, dass es mir gefallen könnte… so bin ich jetzt auch schon bei Dr. Alkaitis gelandet (Cleanser, Soothing Gel + Toner/Serum)… und bisher sehr zufrieden. Ich teste auch schon seit einiger Zeit das Öl (ist noch aus dem Reisekit übrig)… und ich LIEBE den Geruch. Aber bei der Wirkung bin ich zwiespältig. Nehme es meist am Abend und es erfüllt seinen Zweck, denn am nächsten Morgen glänze ich nicht so schlimm wie ich es sonst tue, aber das war’s dann leider auch schon. Bessere Erfahrungen habe ich mit den Wildrosenöl Kapseln von Weleda gemacht. Abends als Kur angewandt, sieht meine Haut am nächsten Morgen richtig erholt aus. Sorry – etwas abgeschweift 😉
    Aber wo ich schon mal weg vom Thema bin – hat jemand einen guten Tipp für eine Augencreme (bin 37 und habe empfindliche Mischhaut – Augen brauchen viiiiiel Feuchtigkeit)?
    Dann merci, gute Nacht und freue mich jeden Tag über Deinen Blog und die tollen Beiträge hier – das Lesen hat sich schon zu einem fast täglichen Ritual entwickelt.
    Liebe Grüße aus Frankfurt
    Nicole

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön für deine netten Worte zu meinem BLog 🙂 🙂 Yoga-Urlaub mit Tata Harper im Gepäck, das klingt ja wie im Bilderbuch.
      Ich habe lange Zeit die Avocado-Augencreme von Sensisana verwendet, davon braucht man nur einen Hauch! Allerdings ist die Textur natürlich eher cremig-dickflüssig, aber meine haut hat sich so weich und gepflegt wie bei keiner anderen Creme angefühlt. In der letzten Zeit habe ich eine Probe der Augencreme von Dr. Alkaitis aufgebraucht, die fand ich nicht schlecht, weil sie leicht und pflegend ist. Gerade teste ich die Augencreme von Santaverde, sie zeiht schnell ein. Ich muss sie aber noch ein wenig testen um heruaszufinden, ob ich sie mag. Vielelicht hat ja jemand anderes noch einen Tipp?

  • Ranunkel sagt:

    Ich habe ja auch Be adored von TH, leider hatte ich ihn aus den Augen verloren , weil er in einer Wintermanteltasche vergessen wurde- und Winter ist ja nun gottseidank endgültig vorbei. Ich finde ihn auch sehr lecker vom Duft und gut von der Pflege aber ich mag die Lippenpflegestifte mit Farbe von Alima und Everyday Minerals noch besser und die kosten nicht mal 10 Euro.

    • beautyjagd sagt:

      Du hast Be Adored verloren, so ein Mist! Die Lippenpflegestifte von Alima kenne ich nicht, von Everyday Minerals hatte ich mal einen, aber kann mich gar nicht so gut dran erinnern. Vielleicht sollte ich davon nochmals einen testen.

  • Sonja sagt:

    Hätte eigentlich bereits vor einer Woche Proben von Amazingy und TH bekommen sollen – leider sind sie verloren gegangen oder es wollte einer von den Postboten sich auch mal was Gutes gönnen und da ich freundlicherweise neue zugeschickt bekomme, bin ich nun noch mehr auf die Wirkung auf meiner Haut gespannt und kann dann ebenfalls mitreden.
    Liebe Bergamotte,
    bin 45 und meine bisher besten Augencremes waren von Ringana die Strukturlipide und von Dr. Alkaitis die Augencreme. Bei beiden hatte ich das sichtbare „Gefühl“, dass sie geholfen haben, meine feinen Linien weniger werden zu lassen 😉
    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Der Postbote, der sich auch mal was Gutes tun wollte *lach* Aber es ist natürlich nervig, wenn Sachen verloren gehen. Würde mich auch interessieren, was Du dann von den Produkten hälst!

      • Sonja sagt:

        Habe nun die Proben von TH bekommen und sie gleich ausprobiert.
        Leider muss ich sagen, dass mir die Düfte überhaupt nicht zusagen und v. a. bei der Augencreme wurde mir sogar jedes mal schlecht 🙁
        Die Augencreme hat bei mir überhaupt nicht funktioniert und man sah nach dem Auftragen immer noch die feinen Linien, welche z. B. mit der Dr. Alkaitis Augencreme so gut wie ganz verschwunden sind.
        Lu von Amazingy war so freundlich und hat mir zusätzlich etwas von der Pai Augencreme mitgeschickt und selbst diese war besser als die TH Augencreme, jedoch konnte sie nicht mit der von Dr. Alkaitis mithalten.
        Den Cleanser mit den Peelingkörnchen empfand ich wie Du als zu „aggressiv“ für meine Haut.
        Dann hatte ich noch den Replenishing Nutrient Complex und einen der beiden Moisturizer – leider weiß ich nicht mehr welcher, da ich die Aufschrift bereits entsorgt habe.
        Konnte nach dem Auftragen im Gegensatz zu meinen anderen NK-Produkten nichts Außergewöhnliches feststellen und zusätzlich hatte ich das Gefühl, dass meine Haut ein wenig „gebrannt“ hat.
        Schade, denn ich hatte mir mehr – v. a. bei dem Preis – erhofft und wäre bereit gewesen, mal etwas zu investieren…
        Nun kann ich mir die Ausgabe getrost sparen und nicht immer muss teuer gleich besser bedeuten.
        Liebe Grüße

      • beautyjagd sagt:

        Dein Geldbeutel kann sich freuen 🙂 🙂 , danke für deine Eindrücke! Mich interessieren ja besonders das Serum und das Gesichtsöl, mal sehen, wie die duften.

  • Ranunkel sagt:

    Ich habe mir aus Neugier Proben bei Naturissimo bestellt. Dann kann ich mitreden!! Ich bin immer etwas skeptisch, wenn NK Produkte unendlich lange INCI Listen haben und das bei TH leider auch so .
    Ich habe bei diesen hochpreisigen Highend Produkten dann immer besonders hohe Erwartungen, die meist nicht erfüllt werden, auch wenn Anwendungskomfort und Duft sehr schön sind.
    Ich komme immer wieder zu dem Schluss, dass die Hautöle wirklich mein Heiliger Gral sind. Und die Hydrolate!! Pur angewandte Hyaluronsäure, wenns mal besonders glattgebügelt aussehen soll, ist auch unter den Ölen super.

    • beautyjagd sagt:

      Die INCI-Listen sind bei Tata Harper wirklich sehr lang, liegt an den vielen verschiedenen pflanzlichen Stoffen – das ist bei Dr. Alkaitis ja ähnlich.