Dekorative Kosmetik, High End, Naturkosmetik

Kjaer Weis: Cream Blush Abundance und Blossoming

kjaer-weis

Was für ein Design! Ich habe an die hundert Fotos von meinen Cream Blushes von Kjaer Weis gemacht, so schön finde ich die Verpackung – ich würde sie als Schmuckstücke oder Designobjekte bezeichnen.

Kirsten Kjaer Weis ist eine Makeup-Artist in New York, ihr Name verrät die dänische Herkunft. Im Frühjahr 2010 lancierte sie ihre eigene Makeup-Linie, die von der italienischen Agentur CCPB biozertifiziert ist.

Für das Design ist Marc Atlan verantwortlich, der auch Parfümflakons für Comme des Garçons oder Helmut Lang kreiert hat. Die schweren Metallverpackungen bestehen aus einem Gemisch von Zink, Aluminium, Magnesium und Kupfer.

Von Kjaer Weis gibt es bisher neun gepresste Lidschatten, sieben Lip Tints sowie sechs Cream Blushes. Die Schatullen können mit Refills nachgefüllt werden, die deutlich günstiger als die Originalobjekte sind.

Für 2013 sind bereits ein Puder, eine Creamfoundation und ein nachfüllbare Mascara angekündigt. Letztere soll noch im Mai herauskommen, ich bin sehr gespannt auf sie und hoffe, dass keine zweifelhaften Konservierungsstoffe eingesetzt werden (in den Lidschatten kommt der umstrittene Honeysuckle Extract zum Einsatz, was ich ein bisschen schade finde).

kajer-weis-blush

Das schöne Schmuckstück im roten Umkarton links auf dem Foto habe ich von Amazingy zum Test bekommen, darin befindet sich das Creamblush in der Nuance Abundance. Dazu gab es ein Tüchlein zum Abwischen der Fingerabdrücke.

Rechts seht ihr ein Refill in einem schlichten weißen Pappkarton, in dem das Cream Blush in der Nuance Blossoming steckt. Ich habe es mir bestellt, weil ich die Farbe besonders schön finde. Die Refills eignen sich übrigens dazu, sie in eine größere magnetische Palette einzubauen (z.B. eine Z-Palette).

kjaer-weis-blush-abundance

Die schwere Dose ist mit einem schwenkbaren Deckel ausgestattet, der mit einem hörbaren Klickgeräusch einrastet. Die hochwertige Anmutung wird dadurch unterstrichen. Die Pfännchen oder Refills sind mit einem Magneten im Inneren der Schatulle befestigt und lassen sich leicht auswechseln.

kjaer-weis-abundance-blossoming

Jetzt aber weg von der Verpackung und hin zu den Cream Blushes! Links auf dem Foto liegt Abundance, rechts Blossoming.

Abundance wirkt im Pfännchen zurückhaltender als auf dem Swatch, ich würde die Farbe als ein rosanes Braun mit einem pflaumigen Taupe-Einschlag beschreiben. Die Textur ist dicht pigmentiert und hat ein leicht irisierendes Finish.

Blossoming ist etwas weniger dicht pigmentiert und hat ein cremiges Finish. Die Farbe würde ich als ein neutrales bis leicht warmes Rosa mit einem Hauch an Korall beschreiben.

swatch-kjaer-weis-creamblush-vergleich

Smile von RMS Beauty ganz links ist wärmer und korallig-oranger als Blossoming getönt. Daneben habe ich das limitierte Cremerouge Rosy von Couleur Caramel abgebildet, das ein mattes Finish und eine trockenere Textur als Blossoming hat, das Rosa fällt etwas rötlicher als das von Blossom aus. Für Abundance hatte ich leider keine passenden Vergleichsstücke, deswegen habe ich ganz rechts zur Orientierung noch den hellrosa Multistick Tenderly von Ilia Beauty geswatcht.

Die Texturen der oben verglichenen cremigen Rouges unterscheidet sich durchaus: Das Lip2Cheek von RMS Beauty ist etwas fester als Blossoming, die Textur jedoch etwas weniger dicht als das Cream Blush von Kjaer Weis. Der Multistick von Ilia Beauty ist wachsiger, noch trockener ist dann das Cremerouge von Couleur Caramel.

Ich hatte den Eindruck, dass Abundance etwas geschmeidiger als Blossoming ist. Interessanterweise unterscheiden sich die INCI-Deklarationen der beiden Cream Blushes: Blossoming basiert auf Rizinusöl, Abundance auf Caprylic/Capric Triglyceride, also einem prozessierten Öl. Ich gehe davon aus, dass die Rezeptur verändert wurde.

Ich trage das Cream Blush entweder mit den Fingern (wenn es schnell gehen muss) oder mit einer schmalen Stippling Brush wie der Nr. 953 von Bdellium auf. Sowohl Blossoming als auch Abundance lassen sich sehr gut kontrollieren und verblenden. Man braucht nur wenig des Produkts, um ein gutes Ergebnis zu erhalten. Mit der Haltbarkeit bin ich ebenfalls zufrieden. Übrigens duften die Cream Blushes ganz dezent nach Vanille.

Hier zuerst noch die INCI-Deklaration des Cream Blush Abundance, sie soll die aktuelle Formulierung sein:

inhaltsstoffe-abundance

In den meisten Shops wird die folgende INCI-Deklaration genannt. Sie basiert auf Rizinusöl, verarbeiteten pflanzlichen Ölen, Candellila- und Carnauba-Wachs:

inhaltsstoffe-blossoming

Ein Cream Blush enthält 3,5 gr und kostet in der Originalverpackung 48 EUR, für ein Refill werden 25 EUR veranschlagt. Erhältlich sind die Produkte von Kjaer Weis z.B. bei Amazingy.

London Makeup Girl hat die Cream Blushes Blossoming und Lovely verglichen, ihr Post hat mir die Entscheidung zwischen den beiden Nuancen erleichtert.

Mein Fazit: Das Cream Blush Blossoming von Kjaer Weis passt wunderbar zu meinen Wangen! Abundance stelle ich mir im Winter zusammen mit einem bordeauxfarbenen Lippenstift schön vor. Die Verpackungen sind Schmuckstücke und haben einen entsprechend luxuriösen Preis. Praktisch finde ich, dass man sie mit Refills neu bestücken kann.

Kennt ihr die dekorative Linie von Kjaer Weis?

Auch interessant:

Für Maienfelser-Fans: Was habe ich bestellt?
Gute Nacht! Schlaft gut!
News and reviews from the world of organic beauty: 21

Comments are disabled.

32 thoughts on “Kjaer Weis: Cream Blush Abundance und Blossoming
  • sonny sagt:

    Hach ja, Kjaer Weis! Die Teile sind echte Schmuckstücke, wie du treffend beschreibst! Irgendwann werde ich mir wohl eines oder gar mehrere davon holen. Das wärs doch: Ein Blush, ein LS und ein Liptint, evt dann noch die Mascara und die Flüssigfoundation. Aber zuerst heissts abwarten und sparen! 🙂

  • sonny sagt:

    Kuck, hier kannst du die INCI der Mascara einsehen:

    http://kjaerweis.com/store/eye-shadow-1/mascara.html

    • beautyjagd sagt:

      Ah, danke, damit hatte ich noch gar nicht gerechnet. Die Inhaltsstoffe sehen gut aus, jetzt freue ich mich noch mehr 🙂

  • Fayet sagt:

    Daumen hoch allein für die Verpackung. Sehr edel und wirklich schön! Das sieht man dem Preis natürlich auch an, aber manche Dinge sind eben nicht günstig zu haben. Schön, wenn dann das Produkt auch die entsprechende Qualität hat. So langsam aber sicher entwickelt Naturkosmetik sich aus der NIschenecke für Öko-Damen hinaus ins Rampenlicht, und solche Produkte tragen sicherlich dazu bei, das auch Liebhaber edler Stücke einmal einen Blick jenseits des Chanel-Counters werfen.

    Finanziell natürlich überhaupt nicht meine Ecke, aber trés chic.. ich gehe mal online die anderen Verpackungen bewundern. 🙂 Schön!

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe auch den Eindruck, dass die Naturkosmetik immer glamouröser wird bzw. es viel mehr Speilarten gibt: Von Discount-Bio bis zu Highend. Dazu passt auch, dass Kjaer Weis in Departmentstores neben anderen Highend-Marken verkauft wird (zB in Köln im Apropos).

  • Birgit sagt:

    Wunderschöne, edle Verpackungen. Ein Glück, dass ich kein Rouge verwende. Honeysuckle kenne ich nur von den Bachblüten her, was ist denn daran umstritten?

  • Deedee sagt:

    Wow, wie hübsch. Ich hab noch nie von der Marke gehört, aber allein diese tolle Verpackung! Ich arrangiere so gerne meine Kosmetik in kleinen Schalen und erfreue mich am Anblick….Toll finde ich, dass die Verpackung nachfüllbar ist; bin schon sehr auf die Mascara gespannt! Zum „Fall Honeysuckle“ hab ich online nichts gefunden…?!?

    • beautyjagd sagt:

      Ich erfreue mich auch an der schönen Verpackung von Kjaer Weis, auch wenn mein Makeuptäschen damit um einiges an Gewicht beschwert wird 😉 . Wegen des Honeysuckle Extracts habe ich meine Infos in die Antwort auf Birgits Kommentar geschrieben.

  • Ranunkel sagt:

    Ich liebe die Cremeblushes von Kjaer Weis. Mein Favourit war lange „Desired Glow“, “ Blossoming“ besitze ich auch als Refill. Ich habe ihn heute mal wieder benutzt, nachdem ich deinem Review gelesen habe- auch wunderschön.
    Momentan verwende ich oft den Lip Shine Moment von RMS als Cremerouge.
    Die Verpackung der Kjaer Weis Produkte ist wirklich unübertroffen. Ich habe auch eine der Lippenfarben “ Passionate“, ich finde den dunkelroten Ton sehr schön aber die Pflege ist bei Ilia besser.
    Ich finde, die Produkte auch als Geschenk für einen lieben Menschen super- etwas ganz Besonderes.

    • beautyjagd sagt:

      Die Lip Tints interessieren mich auch, aber da bin ich von Ilia schon gut versorgt. Auf meiner Wunschliste steht noch das Blush Sun Touched, davon wird auf Blogs auch oft geschwärmt.

  • Silke sagt:

    Nicht meine Preisklasse bei Rouge, da ich aber mittlerweile ausschließlich Produkte in Puderform bevorzuge, würde ich es mir eh nicht kaufen wollen. Zugegeben- die Verpackung macht schon was her!!!!! Toll finde ich die die Möglichkeit des Refills!! Ist preislich fair dem Kunden gegenüber und bei der hochwertigen original Verpackung meiner Meinung nach einfach ein MUSS!! Wäre ja blöd sowas wegzuwerfen. Es gibt meiner Meinung nach eh zu wenig Firmen die das Thema Refill gescheit aufgreifen, gerade im Bereich der pflegenden Kosmetik. Was spricht dagegen auch im NK Bereich Verpackung einzusparen- flüssige Seife um ein Beispiel zu nennen. Oder Shampoo?? Hmm, vielleicht gibt es einfach zu wenig Leute die das nützen…? Vom Honeysuckle Problem hab ich wirklich noch nie was gehört! Vielleicht passt es in Zukunft ja an anderer Stelle und Du kannst uns noch detaillierter Aufklären. Über solche kritischen Aufklärungsposts bzgl. Inhaltsstoffe würde ich mich generell sehr freuen…. nicht im Kleinen angesprochen, sonders wirklich umfassend. Julie, die Kosmetikpolizei, wäre doch was! Ich fürchte nur, es würde deinen Zeitrahmen sprengen…

    • beautyjagd sagt:

      Ich fürchte es auch, denn es ist enorm zeitaufwändig, nicht einseitig oder allzu verkürzt über solche komplexen Sachverhalte zu berichten.
      Und ja, für mich ist das auch mal ein sinnvolles Refill. Abgesehen davon kann man die einzelnen Pfännchen schön in eine Palette packen, gerade professionelle Makeup-Artists werden diese Option wählen.
      PS: Es gab schon einige NK-Firmen, die Refills für Körperpflege etc angeboten haben. Soweit ich weiß war ein Problem, dass die Flaschen nicht ordentlich sauber waren und die Produkte dann schneller gekippt sind.

  • Noemi B. sagt:

    Absolut Hammer, das Design gefällt mir super gut, da ich Bauhaus sehr mag!
    Allerdings werden wir kaum Freunde, da ich keinen Blush verwende und auch der Preis ist eher zu hoch, für meinen Geschmack… und wenn, dann nicht für ein Rouge 😉

    Es ist aber toll, dass so Schmuckstücke auch im NK Bereich hergestellt werden!

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde auch, dass NK hier auf einer Höhe mit anderer Kosmetik ist, wenn nicht sogar vorne dran!

  • Julchen sagt:

    Gehört habe ich von den Produkten von Kjaer Weis schon viel, der Preis hält mich aber vom Kauf ab. Auch das Design ist ehrlich gesagt nicht so mein Ding, ich kann dir aber gar nicht genau sagen warum. 😉
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Öl zur Gesichtsreinigung und – pflege: Erste Eindrücke, Probleme und TipsMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Vielleicht ist es dir zu schwer oder klumpig? Denn die Schatulle ist schon wuchtig.

  • Jana sagt:

    Yaaay, ich habe auf einen Kjaer Weis Post von dir gewartet! Ist dieses Objekt nicht wunderschön? Ich liebe das Klickgeräusch, das Gewicht, die Einfachheit und natürlich den Inhalt. Ich habe die Farbe Lovely und liebe sie abgöttisch. Es handelt sich hierbei um ein stark pigmentiertes, kühles Rosenholz mit kräftigem Pinkeinschlag. So habe ich mit Smile und Lovely immer ein passendes Rouge zur Hand. Das Rouge hält bei mir im Übrigen besser als Smile, da es so eine Art Stain hinterlässt. Also ganz tolles Teil, finde ich.

    Was ich früher alles in Chanel „investiert“ habe, und das in Massen für meine Verhältnisse! Jetzt bin ich glücklich mit zwei hochwertigen NK Rouges, für die mir kein Cent zu schade war. Ich liebe den Blick in meine mittlerweile relativ leere (KK ist so gut wie raus), aber dafür mit viel Herzblut zusammengetragene NK-Schminki-Schublade.

    Und es soll ein Creamfoundation geben? Auch in so einem stylischen Döschen? WAAAAH! Schnappatmung! Gibt’s schon Fotos?

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe lange überlegt, ob ich lieber Lovely oder Blossoming kaufen soll. Lovely würde mir sicher auch sehr gefallen, vielleicht kaufe ich es mir zu Weihnachten.
      Und nein, es gibt noch keine Fotos, ich habe die Ankündigung mit der Cream Foundation nur auf einem Blog gelesen.

  • Bärbel sagt:

    Wunderschönes Design ,aber auch Hammerpreise.
    Wie gut,dass ich kein Rouge brauche ……… Versuchung wäre schon sehr groß 🙂

    In den letzten 2 Jahren hat sich sehr viel getan in Sachen NK . Bin am WE in München ,hoffe es ist zeitmäßig noch drin ,mich ein bisschen in schönen NK Läden umzusehen.

    Vor 2 Wochen waren wir in Frankreich, in einem großen Kaufhaus mit riesiger Kosmetikabteilung. Außer den gängigen Marken Hauschka, Weleda, Lavera,Primavera gabs da nur eine für mich unbekannte zertifizierte Kosmetikmarke “ Lift Argan “

    Proben gabs leider keine und aufs Gradewohl kaufen ,wollte ich bei meiner Unverträglichkeit auch jetzt nicht.

    Ansonsten die halben Sachen Caudalie,L`Occitane, Nuxe ……
    und die Reformhaus Kosmetik wie Börlind, Grandel, Heliotrop .War etwas enttäuscht, hatte da mehr erhofft.

    • beautyjagd sagt:

      In den Kommentaren unter den letzten Beauty-Notizen habe ich gestern erst ein paar Einkaufs-Tipps für München genannt, viel Spaß wünsche ich dir!!
      Lift Argan ist eine weit verbreitete Marke in Frankreich, die eher günstige NK herstellt. Warst Du denn in einem Bioladen? Da kann man in Frankreich auch ganz gut interessante/unbekanntere Sachen finden.

  • Kerstin sagt:

    Ein wunderschönes Design! Ich liebäugle auch schon länger damit, vielleicht schenke ich es mir zu Weihnachten :-D!!! Wenn dann wird es aber vermutlich „Lovely“ <3.
    Bei so einem schönen Produkt hat man dann auch lange Freude daran es zu benutzen und nimmt es gerne (fast täglich) in die Hand. Außerdem finde ich super, dass man es nachfüllen kann. Mehr als 1-2 Rouge-Sorten habe ich nämlich nicht im Repertoire. Viele Freude mit deinen beiden äußerst hübschen Neuzugängen ;-)!

    • beautyjagd sagt:

      Lovely würde mir auch sehr gefallen – und die Lip Tints muss ich mir ebenfalls nochmals genauer ansehen, denn da sind ja sehr schöne Farben dabei. Mir war aber zuerst das Blush wichtiger, denn davon habe ich gar nicht sooo viel Auswahl 😉 .

  • ida* sagt:

    Hm, ich weiß nicht so recht…schön finde ich grundsätzlich die Form, den Schließmechanismus und dass es eine schwere Dose ist, die bestimmt ganz toll klickt beim Schließen – das kann ich mir lebhaft vorstellen. Weniger ansprechend finde ich das Design an sich, sowohl der Schriftzug auf der Dose als auch das glänzende Material, weil man darauf immer die Fingerabdrücke so sehr sieht. Andererseits wiederum gefällt mir die Idee des Nachfüllens sehr und das kleine Tuch kann man bestimmt auch prima zum Brillenputzen verwenden. 😀

    Du hast irgendwann mal so eine lustige Dose mit einem Eichhörnchen drauf vorgestellt – wenn das Eichhörnchen drauf wäre, wäre es die perfekte Verpackung für mich. 😀

    • beautyjagd sagt:

      Ja, die Eichhörnchen-Dose von Andrea Garland ist ein großer Liebling von mir 🙂 🙂 Sie ist natürlich viel verspielter als die Verpackung von Kjaer Weis. Das mit den fingerabdrücken empfinde ich als Nachteil der spiegelnden Oberfläche, dafür kann man die Dose auch als provisorischen Spiegel verwenden 🙂 .

  • Sun sagt:

    Hey Julie,

    über dieses Klicken beim Einrasten des Deckels habe ich mich wie ein Kind gefreut. Es ist wie du schreibst – es unterstreicht die Hochwertigkeit.
    Ich habe einen Lip Tint und trage ihn sehr gern. Die Creme Rouges würden mich aber auch interessieren. Könnte man Abudance eventuell auch zum konturieren benutzen oder schimmert bzw. irisiert er dazu zu sehr?

    Liebe Grüße
    °Sun

    • beautyjagd sagt:

      Ich hoffe ja, dass du deinen Lip Tint irgendwann reviewen wirst 🙂
      Doch, Abundance könnte man auch zum Konturieren nehmen. Auf meiner Haut wöre mir die Farbe vielleicht etwas zu stark, aber wenn man sie hauchzart aufträgt, müsste es gehen – das leicht irisierende Finish kommt dann kaum zum Tragen.

  • Floris sagt:

    Richtig ist:

    Caprylic/Capric Triglyceride, Mica, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil•, Ricinus Communis (Castor) Seed Oil•, Zea Mays (Corn) Starch•, Cera Alba •, Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax •, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil•, Rosa Rubiginosa Seed Oil•, Polyglyceryl-3 diisostearate, Ammonium Glycyrrhizate, Tocopheryl Acetate, Vanilla Planifolia Fruit Extract• May Contain +/- CI 77891, CI 77491, CI 77499
    Floris kürzlich veröffentlicht..BRIGHT LIGHTS BIG CITYMy Profile

  • Jane sagt:

    Ich hab grad Desired Glow für mich entdeckt, was ich als Pröbchen bekommen habe. Es ist so toll! Du hast Blossoming ja auch lediglich als Refill bestellt. Hat das dann noch nen Staubschutz/Deckel/Plasteirgendwas drauf? Es kostet nur die Hälfte, da ist das schon ne Überlegung wert. Auf Reisen kann man es dann vielleicht nicht mitnehmen, aber zu Hause im Bad solls ja auch nicht einstauben..

    • beautyjagd sagt:

      Nein, leider nicht – deswegen ist die Aufbewahrung etwas unpraktisch: Das Refill kommt in einem Pappkarton mit einem Papierchen über der Farbe. Am besten sind solche Refills in einer magnetischen Palette aufgehoben.