Dekorative Kosmetik, Naturkosmetik

W3ll People: Universalist #8 Creamy Dusty Rose

w3ll-people-universalist

Ich bin in Cream Blushes in Koralltönen verliebt! Bei meinem Einkauf bei Other Stories in Berlin hatte ich endlich die Gelegenheit, die Multi-Use Colorsticks von W3ll People zu testen.

Die Produkte der amerikanischen Marke gibt es seit einigen Wochen nicht mehr nur im Ausland, sondern auch bei Other Stories zu kaufen. Zu den Hintergründen von W3ll People habe ich im Post über den Nudist Lip Shine schon etwas geschrieben, W3ll wird übrigens wie „well“ gesprochen.

Der Universalist Multi-Use Colorstick von W3ll People ist in acht Farben erhältlich. Mich hat bei Other Stories spontan die Nuance #8 Creamy Dusty Rose angesprochen, ein Rosa-Korall-Ton.

w3ll-people-universalist-#8

Vor einiger Zeit wurden die Verpackungen von W3ll People überarbeitet, die Stifte bestehen nun aus weißem Kunststoff.

universalist-8

Die Textur des Universalists ist geschmeidig und mittelstark pigmentiert. Das Finish würde ich als matt mit einem Hauch an goldenem Schimmer beschreiben. Die #8 lässt sich gut auftragen und zu einem natürlichen Look verblenden. Es ist aber auch möglich, damit stärkere Akzente zu setzen. Aufgetragen wirkt der Universalist natürlich und frisch (keinesfalls schimmerig oder glitzrig), er hält ungefähr einen halben Tag.

Nach meinem Nachmittag im Schminksalon verwende ich den Stick nicht mehr nur für die Wangen, sondern setze ihn auch für den Frischefleck am Augenknochenrand ein – das sieht sehr schön aus! Der Universalist duftet übrigens etwas herb-wachsig.

swatch-w3ll-people-universalist

Mittlerweile habe ich schon eine kleine Sammlung an Cremerouges in diesem Farbspektrum: Blossom von Kjaer Weis hat ein etwas glänzenderes Finish und einen höheren Anteil an Rosa. Rosy von Couleur Caramel ist deutlich matter und besitzt eine trockenere Textur. Die Farbe bewegt sich zwischen Blossom und dem Universalist #8. Wesentlich stärker orange-korallig ist dagegen Lip3Cheek in Smile von RMS Beauty getönt, das Finish ist etwas glänzender.

Die Inhaltsstoffe basieren auf Traubenkernöl, Bienenwachs, Kieselsäure und Olivenöl:

inhaltsstoffe-w3ll-people

Der Universalist Multi-Use Colorstick enthält 10 gr und kostet 25 EUR. Erhältlich ist er in Deutschland nur bei Other Stories in Berlin. Online wird er auch bei Being Content in London angeboten.

Mein Fazit: Der Universalist in der Nuance # 8 Creamy Dusty Rose bereitet mir große Freude: Der Rosa-Korallton mit einem Hauch an feinem goldenem Schimmer hat eine geschmeidige Textur und sorgt für ein natürlich-frischen Look. Für mich ein schöner und praktischer Reisebegleiter 🙂 .

Kennt ihr W3ll People? Verwendet ihr lieber cremiges oder pudriges Rouge?

Auch interessant:

Ich bin ein Lippenpflege-Junkie: Nuxe, Yes to Carrots und Sanoflore
Alverde: LE Alm Beauty
Ein Wellness-Sonntag mit Joik

23 thoughts on “W3ll People: Universalist #8 Creamy Dusty Rose
  • Theo sagt:

    Hallo!

    Dass der Stift in Deinem Einkaufskorb gelandet ist, Julie, kann ich gut verstehen: hübsche Farbe!

    Aaaber: Wenn man Cremerouge verwenden möchte, kann man eigentlich auch gleich den Lippenstift benutzen. Vorteil: eine Geldausgabe weniger, Farbe passend zu den geschminkten Lippen, und ein Utensil weniger, das in den Untiefen einer Damentasche verschwindet. 🙂

    LG,
    Theo

    • Dem widerspreche ein wenig ich 😉 das wird eher selten klappen.
      Lippenstifte sind meistens pflegender, „flüchtiger“ und halten bei weitem nicht so gut auf den Wangen.
      Daher sind Multi-Purpose meistens auch eigentlich nur für Wangen geeignet und trocknen die Lippen zu sehr aus, meiner Erfahrung nach zumindest (aber man liest das auch zugenüge, neustes Beispiel das Duo von alverde).

      Farbe ist toll! Hoffe, ich komme bald mal wieder nach Berlin.
      LG

      • Theo sagt:

        Hallo Schnikki aus dem Beautyschungel,

        ich hätte das nicht geschildert, wenn ich es nicht jahrzehntelang an mir ausprobiert hätte. Ich hatte nie Schwierigkeiten mit der Lippenstiftlösung. Der als Rouge verwendete Lippenstift – egal, ob KK oder NK – hält bei mir bis zum Abend (6:00h – 20h, um genauer zu sein).

        Deine Erfahrung nebst Begründung, dass Rougestifte sich nicht als Lippenstifte eignen, kann ich dagegen vollkommen unterstreichen.

        LG,
        Theo

      • beautyjagd sagt:

        Für mich kommt es auf die Textur des Lippenstiftes an – manche eignen sich gut als Rouge, zu fettige/glänzende Lippenstifte eher nicht.
        Und der Stick von W3LL People sieht auf meinen Lippen nicht schön aus, eben weil die Textur zu trocken ist.

  • sonny sagt:

    Die Farbe gefällt mir sehr gut, könnte evt. etwas für mich sein. Werde mir den Stift aber nicht kaufen, da ich kaum Rouge benutze (finde mich damit immer so angemalt). Gerne nehme ich aber den Bronzer von Bellapierre in der Nuance Kiss (glaube ich) als Rouge, aber auch diesen eher selten. Insgesamt besitze ich auch nur drei Blushes: Ein doppeltes von Logona, das CC Blush aus der neusten LE und eben diesen Bronzer, der mir als Bronzer eh viel zu dunkel wäre.

    • beautyjagd sagt:

      Auf das Verwenden von Bronzern freue ich mich auch schon, dazu muss ich nur noch einen Hauch sommerliche Farbe bekommen 🙂

  • Julchen sagt:

    Was für eine tolle Farbe! Ich habe bisher überwiegend Puderrouge verwendet, will mich bald aber auch vermehrt an Cremerouge ranwagen, denn Make-Up mit den Händen aufzutragen mag ich normalerweise sehr.

  • Silk sagt:

    Gut das Du schreibst wie man es aussprichst…. hatte schon beim letzten Mal dicke Fragezeichen im Gesicht!! 🙂 Ich muss zugeben, ist schon Jahre her seit dem ich das letzte Mal Cremerouge verwedet habe… aber ich wage ich da nicht mehr ran (damals noch meine Pickelzeit)! Ich liiiiieeeebe alles in Puderform! Es ist extrem ergiebig und sofern keine Füllstoffe enthalten sind, auch wirklich ewig haltbar. Da meine Vorlieben nach Jahreszeit oft wechseln, ein entscheidendes Argument für mich. Werde mir irgendwann mal einen von Hiro leisten- echt teuer! Aber die Dinger bekommt man ja nicht leer……….. Der Farbton gefällt mir übrigens sehr, leider, leider stehen mir Korallentöne überhaupt nicht. Sehr ärgerlich

    • beautyjagd sagt:

      Haltbarer sind Puderrouges, da hast Du recht!
      Und übrigens, ich dachte ja länger auch, dass mir Koralltöne nicht stehen 😉 . Wahrscheinlich hast Du eher einen blaustichigen Hautton?

      • Silk sagt:

        Hmm, vorher weiß ich denn das ganz genau??? Vom Gefühl würde würde ich sagen, ja…. mit einem kühlen Rosaton sehe ich eindeutig besser aus als mit einem Braun oder Orangeton. Bei Grundierung nehme ich immer die Kühle/neutrale Variante und lag noch nie falsch… BM in Light z.B. wäre theroretisch im Sommer hell genug, aber man sieht einfach einen heftigen Gelbstich! Nicht schön… Bei Gelegenheit werde ich mal die ein oder andere kompetent aussehende Verkäuferin/Kosmetikerin fragen, mal schauen was die Mehrheit sagt. Müssten ja eigentlich alle zum selben Ergebnis kommen.

      • beautyjagd sagt:

        Hört sich sehr nach blaustichig und rosa Hautton an, dann passt Korall wahrscheinlich wirklich nicht so gut. Ich bin ja eher neutral (bis leicht kühl im Winter) getöntz, da passte das mit dem Korall besser als ich mir vorher gedacht habe (meine Schranken im Kopf 😉 ).

  • Alex sagt:

    Solche Nuancen liebe ich auch sehr. Auf dem Foto wirken die ersten drei Blushes schon sehr ähnlich, gerade ausgeblendet kann man dann keinen großen Unterschied mehr feststellen. Da ich mir das gezeigte Rouge von Couleur Caramel zugelegt habe, benötige ich auch kein weiteres. (Wahre Blush-Junkies werden jetzt sicherlich dezidiert widersprechen.)
    Puderrouge benutze ich nur an den wenigen Tagen im Jahr, wenn ich auch Foundation trage. Ansonsten finde ich Cremerouge viel praktischer: Einfach mit den Fingern aufgetragen, keine Wartezeiten zwischen Eincremen und Schminken und kein lästiges Waschen von Pinseln.
    Weißt Du, warum immer noch so viele NK-Hersteller Karmin einsetzen? Lässt sich da keine andere, zeitgemäßere Lösung finden?

    • beautyjagd sagt:

      Ich denke schon, dass es Möglichkeiten gibt, Karmin zu ersetzen. Der Creamy Lippenstift Nr 1 von Alva hat zB ein tolles krachiges Rot und kommt (soweit ich das im Kopf habe) ohne Karmin aus. Ilia Beauty verzichtet ebenfalls bewusst auf Karmin, sie nimmt dafür allerdings synthetischen Ersatz (nach zertifizierter NK ginge das dann nicht).
      Und ja, die Rouges sind sich alle schon ähnlich *lach* Ist total mein Beuteschema zurzeit!

  • ania sagt:

    Ich habe mir w3ll people durch dich bei other stories angeschaut und der foundation stick hat einen sehr guten eindruck auf mich gemacht. der wandert irgendwann auf jeden fall in den einkaufskorb 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe ja auch einen der Foundationssticks von W3ll People, allerdings noch die alte Version.
      Wenn ich das nächste Mal in Berlin bin, will ich mir auch nochmals die pudrige Mineralfoundation von W3ll People angucken).

  • Angela sagt:

    Der Colorstick interessiert mich sehr! Da ich gerade im Dänemark Urlaub bin und morgen in Kopenhagen sein werde, schaue ich ihn mir bei Other Stories direkt mal an.
    Bis jetzt habe ich keine Creme Rouge benutzt, weil Rouge bei mir (laienhaft aufgetragen) oft eher nach hektischen Flecken aussieht anstatt nach bezaubernder Frische 😉
    Würdest Du das Cream Blush auch empfehlen bei Mischhaut/fettiger Haut im Sommer ? Und wie trägt man es auf, mit den Fingern oder ist es mit einem Pinsel leichter?

    Wie macht sich denn Deine andere Neuerwerbung von Other Stories, der Perfect Skin Defense von This works? Der eco cosmetics Sonnenschutz (sowohl Sonnengel als auch Sonnenöl) sieht auf meiner Haut nach Speckschwarten Alarm aus.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe ja Mischhaut und bin zufrieden mit dem Blush – es hält auf fettiger Haut dann nur evtl nicht so lange, bei mir ca einen halben Tag. Das Finish ist nicht speckig! Ich trage es mit den Fingern auf, vielleicht weil die Stiftform quasi dazu herausfordert: Ich tippe mit den Fingerspitzen auf den Stift und verteile die Farbe dann im Gesicht.

      Und die Perfect Skin Defense ist super (finde ich bisher, hab sie drei mal getragen), sowohl von der Wirkung als auch vom fast matten/nicht glänzendem Finish. Es ist ja leicht getönt (deckt aber kaum), ich trage einfach etwas Puder drüber auf und fertig. Leider sind die INCIs nicht ganz NK, aber die Lichtschutzfilter sind glücklicherweise mineralisch.

  • Jana sagt:

    Oh und wieder so ein toller Bericht! Ich fahre Donnerstag das erste Mal in meinem Leben (shame on me) nach Berlin. Tja, da führt wohl kein Weg an Other Stories vorbei 😀 Ich bin schon so gespannt, das W3ll Sortiment kennenzulernen und ein bisschen rumzupatschen. Hast du evtl. noch in Erinnerung, ob es ein helles, kühles Rosa als Cremerouge gab? So ein Ton fehlt mir noch zu meinem perfekten Rougeglück 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ich glaube nicht, dass es ein kühles Rosa gab *in der Erinnerung kram* Es gibt aber glücklicherweise Tester von allen Produkten, vielleicht findest Du trotzdem was.
      Und auf den Kudamm kommst Du bestimmt sowieso, da ist es gar kein Umweg, zu Other Stories zu schauen. Viel Spaß wünsche ich Dir 🙂 !

  • […] Mag sein, aber im Fall von W3ll People handelt es sich in der Tat um richtig tolle Make-up-Produkte, auf die zahlreiche Promis und Profis schwören. Vermutlich, weil Shirley Pinkson (aka «the Make-up Guru») als ehemalige Mitarbeiterin von François Nars das Handwerk bei einem der Besten in der Branche gelernt hat und sich entsprechend auskennt mit Make-up. Womit auch klar sein dürfte, wie sie auf die Idee mit den multifunktionalen Schminkstiften von W3ll People kam, über die es einen längeren Bericht zu lesen gibt auf Beautyjagd. […]

  • […] and you can use it without a brush! I ordered it online from being content. I got this tip from beautyjagd.de. It seems you cannot buy the Universalist in Germany. I had to order it from […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge