Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, Gesichtspflege, Haar, International, Medien, Naturkosmetik, Reise

Beauty-Notizen 31.5.2013 aus Kreta

beauty notizen 31.5.2013

Heute Morgen um halb acht Uhr bin ich schon eine kleine Runde im Meer geschwommen: Ich mag die morgendliche Stimmung, wenn das Meer noch ganz ruhig ist. Heraklion habe ich mittlerweile verlassen und bin in einem kleinen Ort an der Südküste angekommen – auf dem Balkon mit einer halben Aussicht auf das Meer lässt es sich ganz wunderbar bloggen.

Wie auf jeder Reise habe ich mir eine Frauenzeitschrift in der Landessprache gekauft, in diesem Fall die Marie Claire Greece. Auch wenn ich kein Griechisch verstehe, finde ich es interessant zu erfahren, wie das Heft aufgebaut ist und welche Beauty-Produkte gezeigt werden.

In Heraklion habe ich glücklicherweise ein CD-Geschäft gefunden und konnte meine CD-Sammlung etwas vergrößern *räusper*. Neben einer CD mit kretischer Musik habe ich mich u.a. für das neue Album von Antonis Remos entschieden, ein Modern Laïkó-Sänger (lässt sich wahrscheinlich am ehesten als Folk-Pop beschreiben). Gut, dass es überhaupt noch CD-Läden gibt, ich unterhalte mich dort immer so gern 🙂 !

Dank des sonnigen Wetters in Kreta komme ich nun endlich dazu, meine neuen Sonnenschutz-Produkte auszuprobieren, die ich mir in den letzten Wochen gekauft habe. In Heraklion habe ich in den letzten Tagen im Gesicht das Perfect Skin Defense SPF 30 von This Works verwendet. Das leicht getönte Fluid eignet sich fantastisch als Makeup-Unterlage, es hat keinerlei fettiges oder glänzendes Finish. Die Inhaltsstoffe würde ich leider eher als naturnah bezeichnen, die Lichtschutzfilter sind aber rein mineralisch. Der Anwendungskomfort ist allerdings hervorragend.

Für den Körper werde ich noch mit dem Schatten und Sonne Körperöl von Maienfelser experimentieren, zufrieden bin ich schon jetzt mit dem Sonnenöl LSF 30 von EcoCosmetics. Im Gesicht habe ich heute die Sonnencreme LSF 50+ von EcoCosmetics aufgetragen, die ich etwas klebrig finde. In den nächsten Tagen werde ich in einem Post meine morgendliche Pflegeroutine mit Sonnenschutz beschreiben – und wenn ich wieder zu Hause bin, fasse ich meine Erfahrungen mit den genannten Sonnenschutz-Produkten in einem Post zusammen. Im letzten Jahr hatte ich bereits einige Produkte getestet und in diesem Post beschrieben.

In meinen Kulturbeutel habe ich auch den Konjac Schwamm von Jislaine in Form eines Herzens gepackt und ihn vor ein paar Tagen erstmals ausprobiert. Ich bin überrascht, wie kompakt und fest er ist, der Konjac Sponge von der Konjac Sponge Company und der Schwamm von Kongy sind deutlich weicher.

Sehr gefreut habe ich mich diese Woche über eine Erwähnung im Magazin des Kölner Stadtanzeigers. Im Artikel geht es um die Inhaltsstoffe von Lippenstiften, selbstverständlich kam ich nicht darum herum, im Interview meinen Lieblingslippenstift Pink Topaz von Dr. Hauschka zu nennen. Leider ist der Text online (noch) nicht verfügbar, so dass ich keinen Link setzen kann. In der Online-Publikation Oneco von der Biofach/Vivaness wurde mein Blog in einem kurzen News-Artikel über die Rolle von Social Media im Bereich Naturkosmetik ebenfalls gezeigt.

Im Online-Shop Hilla sind nun die Shampoos der dänischen Marke Unique angekommen, deren Deep Cleansing Shampoo ich seit über einem Monat verwende und in einer kleinen Abfüllung mit auf die Reise mitgenommen habe. In den Beauty-Notizen vor einigen Wochen hatte ich das Shampoo bereits gezeigt und von meinem Experiment berichtet, mal ein Shampoo ohne Zuckertenside verwenden zu wollen. Ich ging damals irrigerweise davon aus, dass in dem Deep Cleansing Shampoo von Unique keinerlei Zuckertenside enthalten sind – sind sie aber doch, ich hatte die Decyl Glucoside in der INCI-Deklaration irgendwie übersehen. Trotzdem ist meine Kopfhaut insgesamt ruhiger geworden, was vielleicht daran liegen könnte, dass die Coco-Sulfate mengenmäßig stärker in dem Shampoo vertreten sind. Übrigens gilt der Kooperations-Rabatt für Hilla in der Sidebar meines Blogs nur noch bis Montag 🙂 !

Da ich gerade nicht in Deutschland bin, kann ich die neue Limited Edition Lust auf Meer von Alverde nicht auf dem Blog vorstellen. Die LE wirkt auf Bildern nicht gerade sensationell, trotzdem sind Swatches und erste Eindrücke ja immer interessant: KosmetikAddicted hat alle Produkte vor Ort geswatcht.

Alterra bringt gerade ebenfalls eine neue LE in den Drogeriemarkt Rossmann, sie heißt Swirly Colours und bietet eine geswirlte flüssige Foundation, Lipglosse und einen  Lippenbalsam. Die einzige Info und ein Foto des Aufstellers habe ich bisher auf der Facebook-Page von Alterra gefunden.

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ihr ein langes Wochenende mit Brückentag? Habt ihr neue Beauty-Sachen für euch entdeckt? Meine griechischen Beauty-Funde werde ich in den nächsten Tagen vorstellen.

Auch interessant:

Alverde: Limited Edition Elegant Dark - Fotos und Swatches
Alverde: Neues Sortiment Frühjahr 2014 (Swatches, Fotos)
Die Genji-Serie von Shoyeido: Das Dorf der fallenden Blüten

Comments are disabled.

33 thoughts on “Beauty-Notizen 31.5.2013 aus Kreta
  • Juli Frostig sagt:

    Ich bin auf die Rezension des Maienfelser Öls gespannt.Denn mich hat das Augenfältchenöl in seine Bann gezogen.Obwohl ich gleichzeitig ein Pröbchen von Martina Gebhardt Eye Care habe und es steht fast 1:0 für die Creme.die ist unglaublich reichhaltig.aber das Öl duftet so lecker.Ansonsten beneide ich dich um deinen Creta Aufenthalt.Falls du in Agia Gallini Stop machst,geh unbedingt ins Onar essen.viele kleine privat Produzenten haben richtig gutes Olivenöl.das sollte mit ins Gepäck 🙂
    geniesse den Aufenthalt und die Schönheit Cretas!!!!!!

    lieben Gruß

    • beautyjagd sagt:

      Nach Agia Gallini werde ich wahrscheinlich nicht kommen, ich bin mehr im westlichen Teil der Insel unterwegs. Olivenöl werde ich bestimmt kaufen, Honig steht auch auf meinem Plan.
      Das Maienfelser Schatten und Sonne Öl duftet interessant krautig, ich werde darüber berichten.
      Liebe Grüße

  • Anni sagt:

    Kreta ist wunderschön und ich fand die griechische Beauty-Welt absolut genial. Ich hoffe, du stöberst schön im Hondos-Center in Chania für uns – ich kann mich an Fresh Line Cosmetics, Apivita, Korres und Bodyfarm erinnern! Schade, dass du keine griechischen Sonnenprodukte testest, ich glaube, dass die griechischen Firma auf diesem Gebiet ganz weit vorne sind – kein Wunder bei dem Wetter dort!

    • beautyjagd sagt:

      Ich war schon im Hondos Center in Heraklion, das hatte auch eine beeindruckende Größe. In Chania werde ich aber sicher auch danach Ausschau halten. Ich habe mir schon einige griechische Sonnenschutzprodukte angesehen, leider haben alle, die ich entdeckt habe, chemische Lichtschutzfilter. Korres und Apivita gibt es sogar hier in der kleineren Stadt, aber sind eben auch keine Naturkosmetik. Nach Fresh Line werde ich mal die Augen offen halten 🙂

  • Aorta sagt:

    Hey Julie,

    die Alverde-LE habe ich mir angeschaut und sogar seit langem mal wieder etwas mitgenommen: das Schimmerfluid Meeresglanz, den Lippenstift Leuchtturm und den Lipgloss Meeresfunkeln. Vorneweg: Bei der Parfümierung wäre weniger eindeutig mehr gewesen und mit den Sachen (insbesondere Fluid und Gloss) rieche ich wie eine Mischung aus Fruchtdrops und Gummibärchen, ergo schon irgendwie fruchtig-künstlich. Aber: Das Fluid ergibt (sparsam aufgetragen) den perfekten Glow auf Wangenknochen, Amorbogen und Schlüsselbein – das will was heißen, ich bin ansonsten nämlich kein Fan von Glanz und Glow ;-). Der Lippenstift ist nur was für Leute, die eindeutig warme Töne vertragen – lustig, denn in der Verpackung sieht er deutlich blaustichig aus. Das Gloss hat eine sehr schöne Konsistenz – eher flüssig als klebrig und zu meiner Überraschung sieht der blaue Schimmer sogar recht schmeichelhaft aus.

    Zu allem Überfluss kam heute auch noch ein Päckchen aus Großbritannien mit Pröbchen an. Die CC-Cream von Juice Beauty, Tagescreme von Dr. Alkaitis, das Radiance Serum von Pukka, Get Up and Glow von Oskia und Geranium/Thistle-Cream von Pai. Immerhin versüßen mir die Sachen ein wenig das Miesepeter-Urlaubswetter hier: Heute morgen war es so stürmisch und regnerisch, dass mir der Wind meinen Sichtschutz am Balkon abgerissen hat… grrrrr!

    Dir noch schöne Urlaubstage!

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte von den Bildern von Alverde schon gedacht, dass das eher eine LE für warmhäutige Typen ist, also zu mir nur bedingt passen würde. Deswegen bin ich auch nicht so ehnttäuscht, sie nicht mitzubekommen.
      Die Pröbchen hast Du wahrscheinlich bei Natursimo bestellt? Das ist wirklich ein super Service zum Testen von Nischenkosmetik-Marken. Viel Spaß mit deinen schönen Sachen!

      • Aorta sagt:

        Danke! Ja, bei Naturisimo – das hat auch einwandfrei geklappt. Dort werde ich sicherlich nicht zum letzten Mal eingekauft haben – für viele Sachen gibt es auch Mini-Größen, was ich besonders praktisch finde, denn dann hat man wirklich genug Produkt, um ausgiebig testen zu können. Und gerade bei hochpreisiger NK will man ja Fehlkäufe vermeiden.

  • Julchen sagt:

    Schön zu lesen, dass du mit dem Sonnenöl von EcoCosmetics zufrieden bist, denn das steht auf meiner Wunschliste ziemlich weit oben.

    Ich habe ein langes Wochenende und genieße die freie Zeit sehr. Ich bin gerade auf der Suche nach einem guten Duschgel oder einer Duschseife, eine mich ansprechende ohne Palmöl zu finden ist gar nicht so einfach. Ich glaube ich werde der Lavendelseife von FLOW mal eine Chance geben.

    Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit auf Kreta.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Haarig: Update #2 – noch ein bisschen kürzerMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Das Öl von Eco ist leider ziemlich teuer, aber ich finde es vor allem am Körper toll. Kein Weißeln, schöner Duft. Im Gesicht klappt es mit der richtigen Unterlage auch ganz gut, aber der Komfort von dem Fluid von This Works ist schon höher (weil gar nicht fettig).

      • Marie sagt:

        Hallo Julie, ich bin schon lange eine stille Genießerin deines Blogs der absolut zu meinen Lieblingsblogs gehört und mein „Beautyleben“ wirklich verändert hat 🙂 So habe ich mich auch zu dem Sonnenöl von Eco inspirieren lassen. Im Gesicht vertrage ich es aber nicht so gut, zumindest wenn ich es pur auf Hydrolat verwende. Mit einem öl darunter – z.zt Hanföl – geht es besser, aber mindert das nicht den Sonnenschutz? Was nimmst du denn als Unterlage??
        Genieße die Sonne und noch eine schöne Zeit auf Kreta!

      • beautyjagd sagt:

        Danke für deinen netten Kommentar zu meinem Blog 🙂 !
        Ich verwende unter dem Öl von Eco ein Hydrolat udn seit einiger Zeit ein Serum, auch wenn ich das Öl dadurch wahrwscheinlich zu dünn auftrage und der Schutz eher keine LSF 30 erreicht. Auf die Idee, ein anderes Öl darunter aufzutragen, bin ich noch nicht gekommen – vielleicht teste ich das mal (auch wenn es so verdünnt und der LSF reduziert wird). Meine Gesichtshaut mag andere Gesichtsöle übrigens auch lieber als das Öl von Eco, bin mir nicht sicher, woran das liegt. Meine Körperhaut hingegen findet das Öl von Eco toll. Ich werde auch noch weiter experimentieren! Wie ich die Sonnenpflege generell in meine morgendliche Routine einbaue, beschreibe ich in meinem Post am Sonntag 🙂

  • Deedee sagt:

    Wenn ich mir den Dauerregen inkl. Unwetterwarnung angucke, werde ich doch ein bisschen neidisch 🙂
    Die Alverde LE gab es schon in „meinem“ DM, aber die Produkte sahen alle einfach nur langweilig aus…
    Hab diese Woche nochmal Deinen Post zu Hydrolaten gelesen; irgendwie hatte ich verdrängt, dass die auch kippen und Allergien auslösen können. Nachdem ich dann eine neue Flasche aufgemacht hattee, waren die komischen Rötungen im Gesicht weg, die ich mir nicht erklären konnte!

    Schönen Urlaub!

    • beautyjagd sagt:

      Ja, ich verbrauche meine Hydrolate schon auch zügig, und im Sommer schadet es nicht, sie in den Kühlscharnk zu stellen, wenn es heiß ist.
      Ich bin übrigens auch entsetzt, dass es im Süden Deutsclands noch immer regnet!

  • beautyjungle sagt:

    Du Glückliche! Ich hab meinem Kind heute eine Winterjacke angezogen…

    Die neue alverde LE habe ich schon angeschaut und bin entsetzt. Kann mir nicht vorstellen, dass diese hässlich braunen und orangenen Sachen jemandem stehen.
    Der Lippenstift, den ich probiert habe, ist so furchtbar fest, wie man das von NK eben vor 10 Jahren kannte, das kann alverde doch viel besser?!
    Enttäuschung pur.
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Benefit The Bronze of Champions Kit [Review, Swatches, Tragebild]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Oh, haben die Lippenstifte diese pastige Textur? Eine der Farben hätte mir vielleicht sogar gefallen – außer sie wäre in echt dann doch zu warm ausgefallen.
      Winterjacke, das hört sich gar nicht gut an… Im Norden Deutsclands geht das Wetter ja sogar im Gegensatz zum Süden. Hoffentlich wird es bald besser!!

  • Birgit sagt:

    Heute hab ich mir das Lavera Atlantik Fluid gekauft, der DM war so brechend voll, dass ich ganz vergessen habe nach der Alverde LE zu schauen, wollte nur schnell raus.
    Ich finde das Fluid riecht süßer, blumiger als Tautropfen Bretagne und eben hatte ich so einen Nivea-Duft in der Nase, aber s.u.
    Vor ein paar Tagen sind die Kyoto Proben und das Yuzu Spray gekommen. Leider habe ich zur Zeit eine schlimmer Erkältung (im Urlaub *stöhn*) und erst seit heute kann ich wieder ein bisschen besser riechen, also warte ich noch mit dem Schnuppern.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit auf Kreta, vielleicht wird auch hier irgendwann mal wieder die Sonne scheinen.

    • beautyjagd sagt:

      Sobald ich wieder zu Hause bin, werde ich Fluidum mal beschnuppern und mit Atlantic Wonder vergleichen! Erkältung im Urlaub, und dann noch nicht mal die Parfüms beschnuppern können – gute Besserung wünsche ich Dir (und baldiges besseres Wetter auch)!!

  • I love Crete! I’ve been there two summers ago, and it was one of the best holidays ever. Have fun there!

    • beautyjagd sagt:

      It’s my first time in Crete 🙂 I have „only“ been to mainland Greece ten years ago.

  • Julie sagt:

    Auf Kreta wäre ich jetzt auch gerne.. viel Spaß und eine gute Erholung. 🙂 Mit Sonnenschutz sprichst du ein Thema an, mit dem ich mich auch noch befassen müsste.. das wird lustig, für meine Diva von Haut eine Sonnencreme zu finden, die sie verträgt. -.-
    Und interessant, ich komme mit Shampoo, das alleine auf Zuckertensiden basiert, auch nicht gut zurecht – die Kopfhaut juckt und die Haare werden stumpf. Ich dachte bisher, ich wäre die einzige damit, weil im Langhaarnetzwerk scheinbar alle von milden Tensiden schwärmen.. Kombinationen aus Kokostensiden und Zuckertensiden vertrage ich dagegen super, beispielsweise das Orange-Kokos-Shampoo von Sante.
    Beautytechnisch habe ich letzte Woche einen Großeinkauf gemacht, als es anlässlich des Memorial Days 10% auf Makeup bei Naturisimo gab, und mir den Living Luminizer un den „Un“Cover-Up bestellt, als vorgezogenes Geburtstagsgeschenk an mich selbst. ^^ Außerdem möchte ich demnächst mit Selbstrühren anzufangen.. für den Anfang stehen feste Körperbuttern, Sheasahne und eine Haarpomade auf der Liste, das sollte zu schaffen sein.

    • beautyjagd sagt:

      Im Post unter meinem Shampoo-Test vor zwei Jahren http://beautyjagd.de/2011/08/12/sieger-meines-tests-clear-shampoo-von-farfalla/ haben einige Leserinnen davon berichtet, mit Zuckertensiden nicht so gut zurecht zu kommen – und bei Heike Käser im Buch wird das Phänomen auch erwähnt, dass Zuckentenside bei einigen Menschen Juckreiz auf der Kopfhaut auflösen. Bei mir könnte es auch sein, dass ich Kombinationen besser als Zuckertenside pur vertrage. Das Shampoo von Sante werde ich auch testen, steht schon auf meiner Liste!

      • Waldfee sagt:

        Kann das auch Kopfhautschuppen verursachen oder verstärken? Vielleicht kann ich ja auch Unique ausprobieren.

      • beautyjagd sagt:

        Ich hatte nie mit Schuppen oder Juckreiz zu tun – erst nachdem ich eine ganze Weile NK-Shampoos verwendet habe. Die Schuppen waren nicht so stark, aber bemerkbar, und der Juckreiz nervte einfach. Daher fiel mein Verdacht irgendwann auf die Zuckertenside, auch wenn ich mir nicht erklären kann, weshalb ausgerechnet so milde Tenside von meiner Haut nicht vertragen werden… In dem Shampoo von Unique sind noch Betaine drin, die vertragen manche Menschen auch nicht so gut (ich anscheinend schon). Ich werde weiter das Shampoo von Unique verwenden, auch wenn doch ein Zuckertensid drin ist, einfach weil sich die Situation merklich gebessert hat und ruhig noch besser werden darf (hoffentlich wie früher).

  • Noemi B. sagt:

    Wären nicht Shampoos von Belmar eine Alternative? Bei mir geht auch das Dusch zum Haare waschen sehr gut… ist von der Zusammensetzung eh sehr ähnlich. Da sind die Tenside sehr mild.
    Wenn ich wieder zurück bin, möchte ich (noch) mal die Schampooseife probieren.

    Den Sonnenschutz von Kibio finden leider auch einige Insekten toll (zumindest heute), kaum lag ich im Schatten mit Meersicht, stürzten sich die Biester auf mich, so eine Art Fliegen, haben zwar nicht gepikst, aber super lästig!! Nach dem „Abwasch“ im Meer wars deutlich besser… komisch. Vorher hatte ich gelegentlich konventionellen Sonnenschutz verwendet.
    Heut ist wieder sonnig und super heiss, angenehm nur im Schatten, Wasser oder auf dem Mofa.

    Ach, hoffentlich kommt die Sonne auch endlich nach Europa!!! Das ist wirklich eine Schande.

    • beautyjagd sagt:

      Das Shampoo von Belmar basiert auf einem Kokosfettsäure-Glutamat, soweit ich weiß, ist dsas auch eine Art Zuckertensid. Aber du hast recht, vielleicht sollte ich nicht alle Zuckertenside über einen Kamm scheren und dem Shampoo von Belmar eine Chance geben.
      Und der Duft vom Sonnenscutz von Kibio gefällt also den thailändischen Mücken 😉 ?

    • Julia sagt:

      Hey Noemi, das ist ja witzig, ich war im Februar auf Khao Lak und hatte genau das gleiche Problem ! Am Körper hatte ich eine konventionelle Sonnencreme, da waren die kleien Mücken nicht, aber sie sind die ganze Zeit um mein Gesicht geschwirrt, weil ich da eine Lavera Sonnencreme drauf hatte!!
      Glg und viel Spass weiterhin.

  • Ranunkel sagt:

    Gute Erholung auf Kreta wünsche ich dir!!
    Ich hoffe hier auf besseres Wetter und bin etwas traurig, weil der Kurzurlaub in München wegen des schlechten Wetters gecancelt ist…dafür war ich gestern in Darmstadt bei Hautsache und habe mir 2 schöne Nagellacke von Organic Glam geleistet: Latte und ein helles türkisblau, dessen Name mir gerade nicht einfällt.
    Ich habe in einem deiner vorherigen Posts von Beautyidealist, einer Bloggerin aus den USA gelesen und da mal reingeschaut. Hat sie etwas mit dem Nobelkaufhaus NeimanMarcus zu tun?
    Jedenfalls wurde dort mehrfach Yüli Skincare lobend erwähnt. Ich habe mir mal die Webseite angeschaut und das hätte ich besser gelassen, denn nun bin ich ganz angefixt von den Hautölen uns Seren, die dort Ngeboten werden.
    Hat schon jemand davon gehört?

    • beautyjagd sagt:

      Amazingy hat mich auf Yüli aufmerksam gemacht, evtl wird es die Produkte dort geben. Mich interessiert Yüli natürlich auch, wie sollte es anders sein 😉 .
      Mir ist auch schon mal aufgefallen, dass es irgendeinen Zusammenhang zwischen Beautyidealist und Neiman Marcus geben könnte, aber ich kenne die Hintergründe zu wenig.
      Schade, dass du nicht nach München fahren konntest! Das Wetter soll dort aber auch besonders schlecht sein.

  • maria sagt:

    Wenn du die Möglichkeit hast, besuch unbedingt die Dracula-Buch. Sie ist etwas schwer zu erreichen, aber es lohnt sich. Komplett menschenleer, weil keine Straßenanbindung direkt zur Bucht, weißer Sandstrand, Höhlen Bergziegen wilder Rhododendron und weiße natürliche „whirlpools“ aus ausgehöhltem Stein. Habe vor ein paar Jahren ein paar Tage dort gecampt. Der Weg lohnt sich.

    • beautyjagd sagt:

      Danke für den Tipp, diese Bucht kannte ich noch gar nicht und hört sich phantastisch an! Mal gucken, ob ich an die abgelegene Stelle hinkomme, ich bin ja gerade um einiges weiter westlich unterwegs.

  • tt7880 sagt:

    Kreta – wie schön! Alles besser als Deutschland. Hier geht die letzten Tage fast die Welt unter. Es wird überhaupt nicht richtig hell. Da ist man zur Aufheiterung ja fast schon gezwungen, sich mit etwas tollem aus der Beauty-Welt zu verwöhnen. Ich liebäugel mit dem Pai Rosehip Oil so als Kur vor der fettfreien Nachtpflege. Und bei Amazingy habe ich auch von Pai ein sanftes Peeling (Kukui & Jojoba Exfoliator) gesehen. Das klingt auch gut. In den letzten Wochen habe ich Peelings wegen meiner empfindlichen Haut und aus Angst vor Verhornung komplett vermieden, aber dieses klingt echt gut. Mal schauen… Bei dm habe ich nach der LE von Alverde Ausschau gehalten, aber in beiden Märkten konnte ich sie noch nicht entdecken. Einen schönen Urlaub noch. Genieße das schöne Wetter!!!

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, das kenne ich auch, dass man sich zur Aufheiterung ein schönes Beauty-Produkt gönnen „muss“. Hoffentlich wird das Wetter in Deutscland bald besser, immerhin ist jetzt ja schon Juni!
      Mit Peelings bin ich auch ganz vorsichtig, sie müssen ganz sanft sein. Bei mir reicht schon fast die tägliche Reinigung mit dem Konjac Sponge. Mich würden auch noch einige Produkte von Pai interessieren, die Marke bietet wirklich schöne Sachen 🙂

  • […] Kreta hatte ich eine ganze Reihe an Sonnenschutzprodukten zum Test dabei, die ich in den Beauty-Notizen vor zwei Wochen bereits kurz gezeigt habe. Ich habe vor, meine Eindrücke demnächst in einem […]