Gesichtspflege, Naturkosmetik

i+m: Energizing Splash

i+m-energizing-splash

Im Post über meine morgendliche Sonnenschutzroutine habe ich es schon erwähnt: Ich habe auf meine Reise nach Kreta kein Blütenwasser mitgenommen, sondern das Energizing Splash Granatapfel Papaya von der Berliner Firma i+m verwendet. Schon länger stand es auf meiner Liste an Produkten, die ich gern einmal ausprobieren wollte.

Am Stand von i+m auf der Messe Bio Ost kamen Sun von den Alabastermädchen und ich ins Gespräch mit der freundlichen Mitarbeiterin von i+m. Als ich Interesse an dem Energizing Splash bekundete, gab sie mir prompt eine Flasche davon mit – dies sei ein Produkt, das ungerechtfertigterweise leider etwas im Schatten der anderen Sachen von i+m stünde.

Nun darf das Energizing Splash aus dem Schatten an die kretische Sonne treten 😉 . Von i+m wird das Spray als Gesichtswasser für die Erfrischung und Befeuchtung der gestressten und reiferen Haut empfohlen. Man kann es auch über dem Makeup zwischendurch auftragen.

Ich sprühe es täglich morgens vor der Sonnenpflege und abends nach der Reinigung in mein Gesicht. Da ich es im Kühlschrank aufbewahre, macht es sich (bei wärmeren Temperaturen) auch gut als kühlende Erfrischung zwischendurch.

Der Sprühkopf funktioniert einwandfrei und verteilt einen feinen Nebel über das Gesicht, der kein klebriges Gefühl auf der Haut hinterlässt. Das Spray duftet zart vanillig und ein wenig fruchtig, sehr angenehm und dezent.

Der vegane und von BDIH zertifizierte Energizing Splash basiert neben Wasser auf Aloe Vera, Glycerin, Granatapfelextrakt (soll antioxidativ wirken) und Papayaextrakt:

inhaltsstoffe-energizing-sp

Das Energizing Splash von i+m enthält 100 ml und kostet 14,90 EUR. Erhältlich ist es in Bioläden und diversen Online-Shops.

Mein Fazit: Für mich ist das Energizing Splash eine sommerliche Abwechslung für meine Blütenwässer. Es duftet zart vanillig und fruchtig, erfrischt und befeuchtet die Haut – morgens und abends nach der Reinigung oder einfach zwischendurch.

Kennt ihr das Energizing Splash von i+m? Verwendet ihr Produkte von i+m?

Auch interessant:

Kleine Kosmetik-Packungen im Minimarkt
Ich war einkaufen in Tokyo (Beauty)
Neue Cream Eyeshadow von Studio 78 Paris

Comments are disabled.

47 thoughts on “i+m: Energizing Splash
  • Liv sagt:

    Deine Review kommt genau rechtzeitig, denn ich liebäugel schon länger mit diesem Produkt! Bis auf das Anti aging serum habe ich noch keine I&M Produkte getestet (shame on me!). Das muss sich ändern 🙂 Lg und noch frohe Ferien! Liv
    Liv kürzlich veröffentlicht..Hello Anni, hello JuneMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe bisher auch noch gar nicht so viele Produkte von i+m getestet, da habe ich auch noch einigen Nachholbedarf!

  • Ursula sagt:

    Hmmm, mit i+m ist das so eine Sache.
    Ich weiß zwar, daß es diese Firma gibt, aber außer ein paar Pröbchen hat es noch kein Produkt zu mir nach Hause geschafft.
    Dabei wollte ich mir schon längst die Age Protect Eye cream rich Avocado Argan zulegen.
    Ich benutze sonst nie Augencremes, aber die Age Protect von i+m fand ich so überzeugend, daß ich Crememuffel sie gerne in Fullsize besitzen und wahrscheinlich auch verwenden würde 😉

    Das Energizing Splash hört sich auch sehr gut an. Mit vanilligen Düften kriegt man mich ohnehin. Aber beim Blick auf die INCI ist das wohl leider nichts für meine problematische Haut (wg. dem Limonenextrakt).

    • beautyjagd sagt:

      Die Augencreme von i+m interessiert mich auch! Die Freistil Bodylotion duftet übrigens auch leicht nach Vanille (sonst ist sie ja unbeduftet).

  • Sonny sagt:

    Vielen Dank für diese Review, ich freue mich sehr darüber, da ich schon oft mit dem Spray geliebäugelt habe!
    Wirkte sich das viele Glycerin nicht nachteilig auf deine Haut aus? Ist das Spray sonnenstabil? Dies frage ich, weil ich mir auch überlege, es bei mir einziehen zu lassen und es im Urlaub auch mal für zwischendurch zu verwenden, z.B. nach dem Bad im Meer.

    P.S.: Dein Link zu Sun von den Alabastermädchen oben führt leider zu deiner Review der LN Foundation… 😉

    • beautyjagd sagt:

      Danke für den Hinweis mit dem Link, ich habe ihn gleich mal ausgebessert!
      Ich habe übrigens auch befürchtet, dass das Splash wegen des Glycerins etwas klebrig auf der Haut wirken könnte, tut es aber nicht. Und eine austrockenende Wirkung konnte ich auch nicht feststellen, dazu dürfte der Anteil zu gering sein.
      Im Splash sind ätherische Öle enthalten, da könnte man natürlich in der Sonne schon empfindlich reagieren… (aber keine mit Furocumarinen). Ich konnte nichts feststellen, aber das ist natürlich nicht unbedingt aussagekräftig.

  • „Schattendasein“ trifft es leider. Dabei funktioniert dieses Produkt bei beinahe jedem Hauttyp, kommt in einer leichten Flasche daher und hat einen sauber funktionierenden Pumpzerstäuber. Ein perfektes Immer-dabei-Produkt (zur Erfrischung zwischendurch) und super, wenn man mal zu viel Sonne abbekommen hat (jetzt, wo der Sommer sich endlich meldet, könnte das noch wichtig werden 😉 ).

    Das Spray eignet sich übrigens auch sehr gut zum Fixieren des Make-ups.

    Den tollen Geruch hat Julie ja bereits gelobt. 🙂

    @Ursula: Der Limonenextrakt hat einen sehr geringen Anteil. Die hautberuhigende Wirkung durch Aloe Vera und Vanille wiegen viel stärker. Einfach mal im Geschäft des Vertrauens vorführen lassen.

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Die leichte Flasche und der toll funktionierende Sprühkopf haben es mir auch angetan – schon deswegen durfte das Splash mit auf die Reise!

  • cessna sagt:

    Toll, dass du den Energizing Splash von i+m vorstellst. Leider ist die Marke nicht so bekannt, dabei stellen sie unglaublich tolle Produkte her und alles NK 😀 Ich persönlich liebe die Sachen von i+m und benutze auch etliche Produkte, sowohl für die Gesichts-, Körper- , als auch Haarpflege!
    Schade nur, dass ich sie fast immer online bestellen muss. In Berlin gibt es die Sachen in jedem Bioladen, aber ausserhalb von Berlin wird es schon schwieriger und in Süddeutschland scheint mir die Marke gänzlich unbekannt zu sein, der Reaktion mancher Verkäuferin in Bioläden nach zu urteilen!
    Auf jeden Fall hört sich das Energizing Splash sehr gut an und steht schon auf meiner „kaufen-Liste“ 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe auch schon festgestellt, dass i+m in Süddeutschland gar nicht so weit verbreitet ist wie ich es vorher annahm. Die großen Geschäfte wie beauty&Nature führen die Produkte der Marke schon, aber die kleineren Bioläden eher weniger. Da habe ich mit der größeren Ebl-Filiale in Nürnberg (in der ich oft einkaufe) Glück, da gibts einige Sachen von i+m 🙂

    • Frage doch mal bei i+m direkt nach, welche Wiederverkäufer sie denn im Süden haben 😉 Mir ist auch nur ein Geschäft in der unteren Hälfte Deutschlands bekannt: Hautsache – natürlich schön in Darmstadt (Hessen).

  • Birgit sagt:

    Ich habe früher die 7-Kräuter-Serie für unreine Haut geliebt.

    Die Orange-Vanille-Serie für den Körper kaufe ich mir immer mal wieder. Mit den Haarprodukten kann ich mich leider nicht anfreunden.

    Nachdem ich vor Jahren wie sicher viele andere auch meine ersten NK-Erfahrungen mit Weleda und Dr. Hauschka gemacht habe, wollte ich unbekanntere Marken testen.

    Das von Dir vorgestellte splash klingt interessant. Momentan benutze ich das SOS-Spray von Primavera, aber I&M läuft ja nicht davon.

    • Birgit sagt:

      Huch, war eben etwas verwirrt ,das da unter meinem Namen schon was stand, was ich nicht geschrieben habe, aha Namensschwester.

      Vanille-Duft klingt prima, bei Vanille bin ich immer schnell dabei. Früher habe ich viel vom I+M genommen, allerdings nach einer üblen Haut-Reaktion auf eine I+M Maske, habe ich die Marke völlig aus meiner Pflege gestrichen. Neulich war ich jedoch sehr angetan von einer Probe der Creme de la Creme und werde sie im Winter vielleicht auch mal kaufen.

      • beautyjagd sagt:

        Im Winter habe ich die Creme de la Creme auch getestet und sie gefiel mir gut – aber ich bin ja gerade auf dem Öl-Trip!
        Übrigens war ich gerade auch verwirrt über die zweite Birgit – normalerweise verwendet sie hier einen anderen Namen, ich nehme mal an, dass das ein Irrtum war … 🙂

      • Birgit (near Nuernberg) sagt:

        Sorry für die Verwirrung. Mein gespeicherter Zusatz ist verlorengegangen. Jetzt passt es wieder.

    • beautyjagd sagt:

      Das SOS-Spray von Primavera ist ja sehr schön und leider limitiert, da würde ich das Splash von i+m auch noch ein bisschen warten lassen, das gibt es ja im Standardsortiment 🙂 .

  • Waldfee sagt:

    Ich benutze die Body Relax und Body Refresh Lotion im Wechsel. Beide mag ich sehr. Das Splash hört sich gut an, würde ich auch gerne mal probieren. Ich als Hektiker mag Produkte, die man sich ins Gesicht Sprühen kann und die erfrischen. Das SOS-Spray von Primavera mag ich auch sehr.

  • beautynase sagt:

    Was hälst du generell von so Thermalwassersprays? Die beruhigen gereizte Haut auch total schön finde ich.

    • beautyjagd sagt:

      Unter meinem Post über das Wasserspray von Balea hat mir erst heute eine Leserin berichtet, dass ihre Haut sich durch die Thermalwassersprays so gut beruhigt hat. Früher habe ich die Sprays auch verwendet, mittlerweile bin ich den Blütenwassern verfallen ;). Für die beruhigende Wirkung der Thermalwasser dürften die enthaltenen Mineralien verantwortlich sein.

  • Andi sagt:

    Hallo, jetzt möchte ich mich auch mal melden und mich für den tollen Blog bedanken. Ich bin erst seit kurzem in Beauty Blogs unterwegs. Blöd, dass ich nicht schon eher drauf gekommen bin! Deine Reviews sind wirklich toll und sehr ausführlich. Ich habe mich nach einem kurzem Ausflug zu Dr. Hauschka vor einiger Zeit (da war ich wohl noch nicht komplett bereit) nun entschlossen, es wieder mit Naturkosmetik zu versuchen. Habe jetzt schon ein paar Sachen zusammen und auch das i+m Energizing Splash gleich bestellt 🙂 Freue mich schon auf weitere schöne Produktempfehlungen von dir. Weiter so 🙂
    Liebe Grüße
    Andrea

    • beautyjagd sagt:

      Danke für deinen netten ersten Kommentar! Beauty Blogs sind eine tolle Sache, das finde ich auch – ich habe jahrelang Beautyblogs gelesen, bevor ich angefangen habe, meinen eigenen Blog zu schreiben. Und ich lese noch immer sehr sehr viele Blogs 🙂 . Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Finden einer zu dir passenden Pflege!!
      Liebe Grüße

  • Deedee sagt:

    Von i+m habe ich bis jetzt nur den Berlin Conditioner getestet (der war in der Biobox). Ist ok, aber auch nichts Besonderes. Das Spray klingt aber toll!

    • beautyjagd sagt:

      Aus der Berlin-Serie von i+m habe ich die Bodylotion – ich mag den herben Duft sehr gern. Und die Idee mit Berlin gefällt mir natürlich auch gut 🙂

  • Wiebke sagt:

    Ich benutze seit einiger Zeit die i+m Freistil Gesichtsreinigungsmilch und bin sehr angetan! Ich entferne mein Augenmakeup mit Bioderma und verwernde dann die Milch für das ganze Gesicht. Die Reinigungswirkung ist gut und zum ersten Mal muss ich mich danach nicht eincremen. Echt top!

    • beautyjagd sagt:

      Diese Reinigungsmilch hatte ich mal vor Jahren (bald schon Jahrzehnt *räusper* ), ich muss sie auch mal wieder testen. Danke für die Erinnerung daran!

  • Johanna sagt:

    Von i+m benutze ich momentan das Hydro-Performance Gesichtswasser mit Grapefruit, das ist ohne Alkohol. Die Bodylotion mit Grapefruit mag ich auch sehr gern (diese Frucht hat es mir angetan, im Moment auch sehr gerne als Tee, geht auch gut im Sommer 🙂
    Die Bodylotion Berlin habe ich auch rumstehen, und das Freistilshampoo, das ist seeehr mild, mag ich ab und zu als „Erholung“ sehr gern. Und dann wartet noch so eine Weizenkeim Spülung auf ihren Einsatz. Ich mag die Marke sehr gern, besonders das cradle to cradle – Prinzip der Verpackungen. Und die Zerstäuber funktionieren auch wirklich gut, im Gegensatz zu denen manch anderer Marken..

    • beautyjagd sagt:

      Ich sehe schon, ich muss noch einiges von i+m kennenlernen, das Hydro Perfomance Gesichtswasser habe ich zB auch noch nie beachtet. Das Cradle to Cradle-Prinzip der verpackungen von i+m finde ich auch super.

  • Sonja sagt:

    Die i+m Freistil Gesichtsreinigungsmilch habe ich mir erst kürzlich aufgrund einer Bewertung besorgt.
    Finde sie nicht schlecht, jedoch erinnert mich der Geruch sehr an konventionellen Vanillinzucker – nicht so mein Ding.
    Kürzlich hatte ich eine Probe vom Shampoo Glanz Zitrone, was bei mir echt schöne Haare hinterlassen hat und nun werde ich mir die normale Größe zulegen.
    Übrigens – kennt das jemand von Euch – habe hier schon von „meiner“ Lieblingskombi von Shampoo und Spülung von A. O. berichtet und die letzten Wochen funktioniert es einfach nicht mehr?
    Volumen gibt es, jedoch sehen meine Haare irgendwie strohig aus.
    Bei den anderen wie Rahua, Mariás, J. M. O. ist alles bestens??

    • beautyjagd sagt:

      Gehört habe ich von diesem Phänomen schon öfter, meist sind irgendwelche am Haar haftenden Inhaltsstoffe daran schuld – aber das dürfte hier ja eigentlich nicht der Fall sein…

    • Yvette sagt:

      Hallo liebe Sonja,

      ich habe dieses Problem auch ständig: immer wenn ich ein passendes Shampoo gefunden habe, „funktioniert“ es nach einer Weile nicht mehr 🙁
      Ich glaube allerdings, dass es an der Haarstruktur liegt. Eine Naturfriseurin hat mir einmal gesagt, dass man chem. behandeltes Haar nicht optimal mit NK Produkten pflegen kann (in welchem Zustand ist denn Deine Mähne?).
      Ich selbst habe feines, blondes und coloriertes Haar in Schulterlänge und bin seit einem halben Jahr (seit ich auf NK umgestiegen bin) am Verzweifeln: benutze ich nur Shampoo, habe ich nasses Stroh auf dem Kopf; aber wenn ich eine Spülung wegen der Kämmbarkeit nehme, hängt alles glatt und unstylebar herunter…

      Seit einer Woche habe ich nun Rahua (das Normale) im Gebrauch und bin angenehm überrascht: Fülle trotz Spülung! Bin mal gespannt, ob das einen Langzeittest standhält…

    • Deedee sagt:

      Das geht mir auch so (querbeet bei mehreren Marken). Jetzt wechsel ich pro Haarwäsche die Produkte ab und es klappt wieder.

  • Bärbel sagt:

    Ich hatte das neue Weleda Shampoo im 2. Anlauf über einen Monat im Test, meine Haare katastrophal.

    Leichte Naturwelle mit wenigen Strähnchen ,montierte immer mehr zum Wischmopp. Habs aufgegen und benutze zur Zeit wieder Plantur 40 + 🙁

    Mag schon gerne NK auf dem Kopf ,aber mich nur rumärgern und unzufrieden sein, muss ich nicht mehr haben. 😉

    Rahua habe ich schon notier ….von i+m hatte ich vor längerer Zeit eine Gesichtscreme getestet, bekam durch die Aloe,zieht sich leider durch die ganze Linie , enorme Glühbäckchen.
    Aber mit den BL hab ihr mich jetzt angeleiert, werde ich demnächst mal versuchen.

    Dir noch einen schönen Resturlaub liebe Julie, und danke für die allseits Versorgung mit Beautyinformationen.

    • Yvette sagt:

      Hallo liebe Bärbel,

      habe auch total schlechte Erfahrungen mit dem neuen Weleda-Shampoo (Hafer) gemacht: Stroh trotz Spülung und Kur!
      Gegen den Ärger mit dem „Wischmopp“ hat bei mit Jojobaöl sehr viel geholfen, sowohl im nassen und trockenen Haar. Obwohl Öl an sich für meine feinen Haare zu schwer ist, ist Jojobaöl – soweit ich es als Laie verstanden habe- ein wachsartiger Filmbilder, der nicht beschwert….?
      Und danke an Julie für den Bericht mit der Wildschweinborstenbürste-Routine!!!! Das hat bei meinen Haaren auch enorm viel gebracht.
      Also Bärbel: halte durch und probiere aus! Haare, die ohne Silikone & Co. behandelt werden, sind zwar eine ganze Weile strohig und widerspenstig, aber sie werden wieder „lebendig“.
      Hast Du es schon einmal mit dem lavera Rosenmilch Shampoo probiert? War für meine dünnen Haare zu schwer, aber gute Kämmbarkeit auch ohne Spülung…
      Viel Glück!

    • Sonny sagt:

      Was bei mir super gegen den Wischmopp-Effekt hilft, sind Ölkuren vor dem Wasser. Ich schmiere einfach die Haare + Kopfhaut mit einem beliebigen Öl ein (bei feinen Haaren würde ich leichtere Öle verwenden und z.B. kein Olivenöl.) Das Ganze lasse ich mind. 30min drauf und dann wasche ich es mit Shampoo runter. Oftmals benötige ich nicht mal mehr einen Conditioner. Allerdings darf ich dann nicht zweimal mit Shampoo drüber, sonst brauche ich einen Condi.

  • Bärbel sagt:

    Danke Sonny und Yvette für eure Tipps, ich habe schon einiges ,besser gesagt vieles durch an NK Shampoo ooh Gott…… das Aprikosenshampoo von Hauschka habe ich geliebt und dies hat auch super funktioniert.Aber leider gibbet ,dat ja nicht mehr 🙁

    Alles andere ,entweder Stroh- oder Plattkopp.Bürsten tu ich schon lange , lange, meine Naturschweinshaarbürste ist schon über 30 Jahre alt.Gut gepflegt ,super Qualität,damals schon schweineteuer 😉 top

    Die Zeit für eine vorherige Ölbehandlung fehlt mir leider am Morgen,geh um 6:15 Uhr aus dem Haus. Dies werde ich mal abends ausprobieren, hoffe sie sind morgens nicht so klatschig…mag ich gar nicht, liebe frischgewaschenes ,duftiges Haar 🙂

  • Sonja sagt:

    Liebe Yvette und andere Mitschreiberinnen,

    vielen Dank für Eure Kommentare!
    Ehrlich gesagt ist es mir erst bei AO aufgefallen, wobei ich die Produkte bisher am längsten verwendet habe – dann auch immer im Wechsel mit anderen Marken.
    Meine Haare sind fein und mittellang und beinahe in meiner eigenen Haarfarbe mit Henna von Dianne te Mebel gefärbt (schöner Braunton).
    Vielleicht ist es mir bei den anderen noch nicht so aufgefallen, da ich die letzten Jahre immer gewechselt habe.
    Evtl. kommt dies auch davon, da ich die letzten zwei Monate den Rest aufgebraucht habe und die Produkte schon eine Weile im Gebrauch waren?!
    Eine Bekannte, welche ebenfalls AO verwendet, hat ebenfalls gemeint, dass am Anfang die Wirkung echt toll und gegen Ende eher enttäuschend war.
    Bei Rahua, Mariás und JMO benötige ich derzeit gar keinen Conditioner und habe Volumen und Pflege zusammen.
    Die Rückmeldungen für das Weleda Hafer-Shampoo hören sich gar nicht gut an 🙁
    Habe mir auch das Shampoo, die Spülung und die Kur gekauft und noch nicht damit angefangen, da ich erst ältere aufbrauchen muss.
    Bin ich nun extrem gespannt, wie es sich bei mir verhält…

  • Mmh, schrecklich, je mehr Kommentare ich hier lese, desto größer wird der Wunsch i+m schnellst möglich zu testen. Ich habe schon so viel gutes über darüber gelesen und es stehen auch schon einige Produkte davon auf meinem Wunschzettel. Ganz weit oben die Eye Cream Rich Avocado Argan, die Creme liest sich sooo toll… Aber auch das Spray klingt wirklich gut 🙂
    KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Vielleicht kannst Du dir Proben von i+m besorgen, ich bekomme gelegentlich welche in meinem Bioladen. Dann könntest Du verschiedene Sachen risikolos testen 🙂

  • Waldfee sagt:

    Gestern ist das Energizing Spray angekommen. Ich finde es einfach toll und riecht lecker.

    • beautyjagd sagt:

      Das freut mich 🙂 🙂 ich habe es auf Kreta auch ganz schön oft verwendet, schon weil ich den Duft gern mag.

  • Patricia sagt:

    Vielen Dank für das Review! Man kann gar nicht genug Hydrolate haben, sage ich imme. (wir haben zurzeit 6 im haus. *g*)
    Stimmt, i + m führt leider ein kleines Schatten in der Biokosmetikwelt. Sehr zu unrecht, übrigens.
    Ich selbst nutze seit einem Jahr deren Wilde Kräuter Shampoo und liebe den Duft und das Volumen nach dem Waschen. (allerdings bereite ich mir immer eine Mischung aus diesem Shampoo und einem Belmar Shampoo und Wasser zusammen, welche ich dann ins nasse Haar einmassiere Das Wilde Kräuter Shampoo mischt sich auch gut mit Urtekram Shampoos.)
    Die Weleda Shampoos sind grauselich. Nach der Anwendung hat sich mein Kopfhauteksem in voller Röte wiederzurückgemeldet, dabei hatte ich es gerade so schön wieder ausgeheilt. Also sofort in den Biolden gestiefelt i + m Wilde Kräuter geholt und jetzt nach 3 Wochen ist alles wieder gut. 🙂

    Von i + m hatte ich während meines Urlaubs auch das Age Protect Serum Repair ausprobiert und war überrascht, wie gut es meiner Haut getan hat. Ob es jetzt ein Nachkaufprodukt, weiss ich noch nicht, aber neugierig aus Seren hat es mich alle Mal gemacht! 🙂
    Notiz am Rande: als Dr. Hauschka Nutzerin bin ich immer etwas übervorsichtig mit Produkten anderer Linien, denn Hauschka verträgt sich (zumindest auf meiner Haut) nicht mit allem. (Maienfelser geht, Primavera ist schon problematischer, Martina Gebhard geht überhaupt nicht – Gesicht sieht nach einigen Tagen aus wie ein Kriegsfeld! Dagegen scheinen sich i + m und Santaverde mit Hauschka gut zu vertragen).

    • beautyjagd sagt:

      Gute Idee, das Shampoo von i+m und das von Belmar zu mischen, das möchte ich auch mal ausprobieren.
      Danke auch für das Teilen deiner Erfahrungen mit dem Zusammenspiel verschiedener Marken – die Konzepte sind doch schon unterschiedlich. Ich achte auch darauf, dass die Produkte miteinander harmonieren. Gerade bei Spezialprodukten kann ich es aber nicht auf Marken beschränken, die Hautkur von Hauschka funktioniert bei mir zB auch, obwohl ich sonst Martina Gebhardt oder Öle verwende.

  • Sonny sagt:

    Und noch etwas, dass dank dir bei mir einziehen durfte! Benützen werde ich es allerdings erst im Urlaub, freue mich schon riesig darauf! 🙂