Intern, Reise

Denkpause

feld

Meine Rückreise von Kreta verlief unerfreulich: Ich war auf dem Flughafen in München eine Minute unaufmerksam und anschließend war meine Tasche mit Geldbeutel, Laptop, Handy, Fotoapparat und anderen für mich persönlich sehr wertvollen und unersetzlichen Dingen verschwunden.

Jetzt muss ich erst mal durchatmen, mich sortieren und neu organisieren. Deswegen werde ich eine kurze Denkpause einlegen – manchmal sollen einem solche Ereignisse ja auch etwas sagen.

Sobald ich den Kopf wieder frei habe für die schönen Beauty-Dinge, geht es hier weiter. Ich freue mich schon!

Auch interessant:

Wochenende in Istanbul
Hallo Hong Kong (2): Wong Lo Kat Herbal Tea
Blätterrauschen 12

Comments are disabled.

42 thoughts on “Denkpause
  • cessna sagt:

    Ach du meine Güte, das ist wirklich ein sehr unerfreuliches Ereignis. Kopf hoch und fühl dich einmal fest gedrückt.

  • Jana sagt:

    Liebe Julie,

    das tut mir aufrichtig und unendlich Leid. Ich wünsche Dir, dass du deine Kräfte wieder sammeln kannst. So ein Ereignis ist mehr als ärgerlich, vor allem wenn persönliche Dinge abhanden gekommen sind.

    Ganz liebe Grüße und fühl dich gedrückt

    Jana

  • Ranunkel sagt:

    O nein, wie furchtbar!! Da ist alle Urlaubserholung gleich wieder zum Kuckuck!! Ich wünsche dir ganz viel Kraft, lass dich nicht entmutigen!!
    Ich freue mich, wenn du mit neuem Elan zurückbist.
    Liebe Grüße.

  • DaniB001 sagt:

    Wie ärgerlich. Das tut mir wirklich sehr leid für Dich 🙁

  • Jettie sagt:

    Oh nein Julie… das tut mir von Herzen Leid. Durchatmen und neu durchstarten… wir warten alle geduldig auf Dich und sind gespannt auf neuen Content. 🙂 Viele liebe Grüße (und verdammt sei der opportunistische Langfinger!!).

  • Bärbel sagt:

    Ach liebe Julie das tut mir sehr leid.Ich wünsche dir viel Kraft und lass dich erst mal wieder zur Ruhe kommen.

    Drück dich mal ganz fest

  • Barbara sagt:

    Oh nein, das ist ja schlimm! Den Schock kann ich mir gut vorstellen. Hoffentlich bekrabbelst Du Dich schnell wieder. Es sagt sich immer so leicht, aber es stimmt natürlich auch einfach: alles wirklich Wichtige, alles Wissen, alle Erinnerungen, hast Du in Deinem Kopf und in Deinem Herzen und bleibt bei Dir. – Dass Du das jetzt persönlich überprüfen musst, tut mir sehr Leid. Du hast mein ganzes Mitgefühl.

  • Silk sagt:

    Das ist ja wirklich ärgerlich… zuerst ein schöner Urlaub und dann das!!!! Geld schmerzt zwar kurz, ist aber nicht sooo tragisch, schlimmer sind die anderen, persönlichen Dinge! Wer weiß, mit ein bißchen Glück taucht das ein oder andere doch noch wieder auf…Dinge mit denen Diebe nichts anfangen können…?!? Kopf hoch!!!!!

  • Noemi B. sagt:

    Ach herrjeh, das ist wirklich ein Tiefschlag! 🙁 Schade, wenn schöne Ferien auf so eine unerfreuliche Art enden müssen, das würde mich auch stressen.
    Aber nun ist es passiert und da heisst es das Beste daraus machen; fühl dich gedrückt und viel Mut beim „Aufräumen“.
    Lass dir Zeit, wir warten auf dich <3

    Viele herzliche Grüsse, Noemi

  • Ach, du Sch****… Das ist wirklich ärgerlich und tut mir sehr Leid für Dich.

    Bei sowas wiegt der emotionale Verlust so viel schwerer als der finanzielle. Ich hoffe, dass Dir die Pause gut tut und Du dich etwas sammeln und von dem Schock erholen kannst. Ich hoffe sehr für Dich, dass Deine persönlichen Sachen wieder auftauchen.

    Fühl Dich gedrückt!

    Liebe Grüße

  • Eva sagt:

    Es tut mir wirklich Leid, solche Sachen können Dir alle schöne Erfahrungen vom Urlaub verderben und die gute Wirkung vom Urlaub zunichte machen. Ich hoffe, Du kannst einen Teil der Sachen irgendwie zurückbekommen!! Ich bin sicher, alle Leser/innen sind jetzt bei Dir!!

  • Sonny sagt:

    Oje, das tut mir echt Leid für dich und deine Sachen!!:(
    Sowas ist wirklich unschön, v.a. wenn persönliche Dinge wegkommen, die nicht so einfach zu ersetzen sind!

    Nimm dir alle Zeit, die du brauchst, um dich zu sammeln. Dir wünsche ich, dass deine Sachen irgendwie wieder zum Vorschein kommen!!

    *hug* und ganz liebe Grüsse
    Sonny

  • beautyjagd sagt:

    @all: Danke für eure liebe Unterstützung!!! Ich habe die Hoffnung auch noch nicht aufgegeben, dass die Tasche mit den persönlichen Sachen (die wären mir besonders wichtig) wieder auftaucht… Vielleicht findet sie ja irgendwer und meldet sich.

    Und ja, die wirklich wichtigen Dinge finden im Kopf und im Herzen statt, genau das ist es, was mich auch so zum Nachdenken bringt (denn selbstverständlich gibt es schlimmere Ereignisse als das Anhandenkommen einer Tasche). Energie kostet mich die Angelegenheit trotzdem, aber vielleicht entsteht daraus auch etwas Positives *hoff*

  • narinli sagt:

    Ooooiiiiii….sowas ist immer blöd und ärgerlich 🙁
    Aber freue tue ich mich trotzdem auf deine neue Berichte ^^

    LG 🙂

  • Theo sagt:

    Liebe Julie,

    das ist ja eine ganz furchtbare Sache! Ich schließe mich all‘ den Wünschen hier an und hoffe ebenso, dass Du Deine Sachen weitestgehend zurückerhältst.

    Kann man Dir irgendetwas Gutes tun?

    Knuddeldrück,
    Theo

  • Birgit (near Nürnberg) sagt:

    Oh weh.
    Ich kann mich den anderen nur anschließen.

    Vielleicht nimmt sich der Dieb ja „nur“ das Geld und Du bekommst die restlichen Sachen wieder.

  • sumogu sagt:

    Ich kenne genau dieses Gefühl. Mir wurde Anfang 2012 aus meinem Büro (!!) meine Handtasche geklaut. Inhalt: Handy, Ipod, Reisepasse, Geldbeutel, Lesebrille, Kalender, Täschchen, Schlüsselbund, USB-Stick. Mit meiner EC-Karten wurden dann auch noch 300 euro abgehoben. Danach wurde mein Geldbeutel auf der Straße mit meinem Reisepass und ein paar meiner Karten wieder gefunden. Auf der Wache habe ich geweint wie schon ewig nicht mehr. Die zwei Anzeigen habe aber bis jetzt nichts gebracht. Ich muss 250 euro an meiner Hausverwaltung zahlen, weil unserer Schloss ausgetauscht werden musste und die Versicherung das nicht übernimmt.

    Inzwischen habe ich alle meine Sachen neugekauft. Wirklich schlimm finde ich, dass die 300,- weg sind, dass die Handtasche ein Geschenk meines Vaters war. Aber ich hoffe du findest die Kraft diesen materiellen Verlust, (ja, auch die tun weh) schnell zu vergessen und dieses Gefühl, dass einem etwas weggenommen wird und unsere Sachen von Fremden durchwühlt werden, schnell loswirds. LG

  • Kerstin sagt:

    Liebe Julie,
    ich schicke dir mein ganzes Mitgefühl. So etwas tut weh, Geld kann man je nach finanzieller Situation meist etwas leichter verschmerzen, immaterielle Werte und das Handwerkszeug einer Bloggerin, wie Kamera und Laptop, nicht so einfach.
    Letztens ist die Festplatte meines Laptops kaputt gegangen und der kreative Schreiberling mitten in der Abschlussarbeit hat natürlich nicht regelmäßig Datensicherung betrieben und so war Einiges, nicht nur von meiner Abschlussarbeit, verschwunden. Da brauchte ich auch ein paar Tage, bis ich wieder neue Kraft gesammelt hatte.
    Auf das ein paar Dinge wieder auftauchen! Alles Gute!

  • keimonish sagt:

    Ach, herjeee…..:-(:-(:-( ….alle gut gemeinten, mitfühlenden Gedanken werden Dir jetzt leider nicht helfen….möchte trotzdem meine dazu fügen und hoffe mit Dir, dass so schnell wie möglich alles wieder ins Lot kommt auch wenn ich keine Hoffnung habe, dass Du etwas von den Dingen wieder bekommst. Viel Rennerei, Handeln und Sorgen sind damit verbunden, Ersatz zu beschaffen bzw. weitere kriminelle Handlungen mit Deinen Sachen zu verhindern 🙁
    Hoffentlich hast Du Sicherheitskopien irgendwo hinterlegt (auf CD oder ext. Festplatte)…..auch wenn sie nicht ganz aktuell sein würden, wären sie ja echt hilfreich ?!
    Sicher gibt es im Leben nichts, was nicht noch schlimmer sein kann …aber es ist immer das aktuelle „Schlimme“ eben persönlich schlimm genug 🙁
    ganz liebe Grüße

  • Anajana sagt:

    Liebe Julie,
    ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen. Tut mir leid, um deine persönlichen Sachen und die Rennerei, die du jetzt hast. Ebenso wie die Urlaubserholung, die nun vermutlich auf einen Schlag weg war. Ich warte geduldig auf deine nächsten Posts und bin gespannt, ob sich nicht doch noch was Positives daraus ergibt.
    Liebe Grüße aus Köln

  • Deli sagt:

    Das ist ja schrecklich! Das war bestimmt ein ziemlicher Schock für Dich. Ich hoffe, dass Du einige von Deinen persönlichen Gegenständen wiederbekommst. Hat denn die Videoüberwachung im Flughafen ein paar Hinweise gebracht?
    Wünsche Dir alles Gute und liebe Grüße vom Neckar

  • Waldfee sagt:

    Die Finger mögen dem Dieb abfaulen. Das geht gar nicht. Diese Menschen wissen gar nicht, was sie einem damit antun. Am Schlimmsten sind die ideellen Werte, die einem gestohlen werden.
    Ich bin ein sehr mißtrauischer Mensch, vor allem, wenn ich unterwegs bin.
    Fühl dich gedrückt und nimm dir die Zeit, die du brauchst.
    Viele liebe Grüße aus dem sonnigen Norden.

  • Birgit sagt:

    Liebe Julie, was für ein fürchterlicher Urlaubsabschluß, du hast mein Mitgefühl in dieser schrecklichen Situation. Ich wünsche dir, dass es jemanden gibt, der die Sachen, die der Dieb vielleicht wegschmeißt auf dem Flughafenfundbüro abgibt.
    Ja, komm erstmal wieder zu dir, sortier dich und so platt es auch klingt, der Göttin sei Dank, ist dir (als Person) nichts passiert.

  • Fayet sagt:

    Da würde wohl jeder erst einmal eine Denkpause einlegen.. Es tut mir natürlich sehr leid um den Verlaust deiner materiellen Werte. Nebenbei wird aber auch noch etwas ganz anderes geschädigt: Das Gefühl der Sicherheit, das mir-tut-keiner-was ist erstmal weg. Bis man die geraubte Ruhe wiedergewinnt dauert es erstmal eine ganze Weile. Hoffentlich gelingt es Dir. Daneben natürlich die materielle Seite – hoffentlich kannst Du wenigstens die Behördengänge gut über die Bühne bekommen.

    Lass Dir deine Zeit! Wir warten hier solange auf Dich.. und wenn man Dir etwas gutes tun kann, da schließe ich mich Theo an, melde Dich.

  • Sue sagt:

    Liebe Julie,

    Ärgerlich, lästig weil vieles organisiert und neu beschafft werden muss, Du traurig weil nicht nur persönliche Dinge fehlen und vielleicht von fremden Menschan angeschaut werden.

    Aber Kopf hoch, ein Unfall wäre schlimmer gewesen, Du bist gesund. Vielleicht hilft Dir das.

    Alles Liebe
    Sue

  • Julchen sagt:

    Liebe Julie, ich kann gut verstehen, dass du erst einmal eine kleine Pause brauchst. Meiner Schwester wurde vor ein paar Wochen auch so einiges gestohlen, glücklicherweise waren es nur Wertsachen und nichts persönliches, trotzdem hat es sie natürlich sehr getroffen, nachdenklich und wütend gemacht.

    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass deine Tasche mit deinen persönlichen Sachen wieder auftaucht.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Konsumiert: Daydream Blush & Soft Bronzer von Everyday MineralsMy Profile

  • Liebe Julie,

    auch wenn es auf die Entfernung natürlich nur ein schwacher Trost sein kann: ich drücke Dich in Gedanken ganz fest und wünsche Dir, dass Du Dich von dem Schock bald wieder erholst.

    Aus eigener Erfahrung weiß ich leider was für ein mieses Gefühl es ist beklaut zu werden. Verlust, Enttäuschung und Machtlosigkeit wiegen schwer, aber lass Dich davon nicht unterkriegen!

    Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass Du zumindest einen Teil der Sachen wieder bekommst.

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

  • Patricia sagt:

    Oh nein, wie furchtbar! Das tut mir sehr leid für Dich! Was für ein Schock!

    Ich bin selbst schon mehrfach beklaut worden (auch direkt aus meiner Handtasche, die ich am Körper trug. Ja, Diebe können dreist sein! Aber leider sind sie auch so fingerfertig, dass ich nichts als ein ganz leichtes Ruckeln gemerkt hatte, da war es aber schon zu spät)

    Ich wünsche Dir jetzt einen klaren Kopf und drück Dir fest die Daumen, dass sich wenigstens einige persönliche Sachen von Dir wieder auffinden. Lass Dir den Spaß am Leben und Bloggen nicht verderben! Aber nimm Dir Zeit Dich neuzusortieren. Ich verstehe sehr gut, dieses Ereignis als Wink des Himmels zu betrachten. Ich mache das auch. 😉

    Liebe Grüße
    Patricia

  • ida* sagt:

    Oh nein!!! Das ist ja echt der schlechteste Urlaubsabschluss, den man sich nur vorstellen kann! Das tut mir sehr leid für dich und ich kann gut nachempfinden, wie du dich jetzt fühlst.

    Ich drücke dir fest die Daumen, dass sich am Ende vielleicht doch einige Dinge wieder bei dir einfinden werden.

    Lass den Kopf nicht hängen, auch wenn’s bestimmt grad schwer fällt und nimm dir die Zeit, die du brauchst, um dich zu sortieren. Wir warten hier alle ganz geduldig auf dich. 🙂

    Liebe Grüße,
    Ida

  • Klara sagt:

    Liebe Julie!
    *kacke* fühl Dich gedrückt, denn das ist der Albtraum!!!
    ja, klar sollten wir *eigentlich* nicht unser Herz an Dinge hängen, nur: manchmal können wir gar nichts dagegen machen…. und dann das Gerenne wegen der Ausweise, der Bankkarten etc pp. Ich drück Dir ganz ganz fest die Daumen, dass die Dinge wieder auftauchen – vielleicht kriegt der Dieb/die Diebin ein schlechtes Gewissen, vielleicht vielleicht vielleicht…
    *fingers xed*

  • vetter it sagt:

    oh nein, das ist ja ärgerlich! das ist besonders bitter wenn einem dinge an denen man emotional hängt gestohlen werden 🙁
    wünsche dir alles gute und eine erholsame atempause!

  • Alex sagt:

    Du Ärmste! Aus eigener schmerzlicher Erfahrung kann ich Deine Stimmung nachvollziehen, auch wenn es bei mir nur das Portemonnaie war (das -vom Bargeld befreit- weggeworfen wurde und dann auf der Wache landete). Leider gibt es degenerierte Subjekte, die sich diese dreißig Sekunden Unaufmerksamkeit anstelle einer beruflichen Tätigkeit als Erwerbsquelle aussuchen. Ich wünsche Dir, dass wenigstens Deine persönlichen Sachen den Weg zu Dir zurück finden und Wertgegenstände von der Versicherung ersetzt werden. Und wie in anderen Kommentaren auch schon erwähnt, Hauptsache Dir ist nichts passiert!

  • Oh nein, wie gemein 🙁
    So was wirft einen natürlich erst mal aus der Bahn.
    Nimm dir alle Zeit, die du brauchst, um einen klaren Kopf zu bekommen…

    Liebe Grüße…

  • Sonja sagt:

    Liebe Julie,

    es ist einfach unglaublich, dass Menschen so etwas und weit Schlimmeres tun und sich die Welt in mancherlei Hinsicht immer noch nicht weiter entwickelt hat 🙁
    Meinem Mann wurde – beim Geldabheben – während einem Zwischenstop in Sydney, als wir auf dem Heimflug unseres wunderschönen Urlaubes in Neuseeland waren der Geldbeutel samt Geld, Karten und Personalausweis gestohlen.
    Das war – neben dem Verlust – auch so ein Stress, denn wir mussten bis zum Anschlussflug Karten sperren, den Diebstahl anzeigen…
    Auch wenn es blöd klingt, seitdem hat Australien für mich so einen „Beigeschmack“…
    Wie die anderen vor mir wünsche ich Dir alles Gute und mögen einige Sachen doch noch auftauchen 😉

    • salva sagt:

      oh, ich lese gerade erst von deinem pech.
      es tut mir sehr leid, das dein urlaub so endete, ich schließe mich allen guten wünschen von herzen am und drücke dir die daumen bei der bewältigung des ganzen geschehens.
      ganz liebe grüße

  • Ava sagt:

    Oh je. Mir ist auch schon mal ein Rucksack aus dem Büro (!) geklaut worden. Das Schlimmste ist eigentlich dieser Übergriff auf persönlichste Dinge. Den Typ haben sie irgendwann gekriegt – ich meine Tasche und Habseligkeiten leider nicht zurück. Es ist (fast) alles zu ersetzen (der Rucksack war eine Erinnerung an meine verstorbene Mutter), das ist nicht das Schlimmste, aber dieses Gefühl, dass jemand Fremdes Einblick in private Dinge hatte (z.B. Kalender mit Einträgen – eine Art Tagebuch), das ist fast so, als wenn einen jemand, von dem man das nicht wollte, intim angefasst hätte. Sorry, aber so krass kam es mir vor.
    Andererseits ist es vielleicht eine Übung im Loslassen…
    Das Wichtigste hat man eh in Kopf und Bauch und Hirn – und seine Freunde schleppt man auch nicht in der Tasche spazieren. Von daher: Kopf hoch! Und morgen ist ein neuer Tag…

  • beautyjagd sagt:

    @all: Danke schön für euren Beistand, ich bin ganz gerührt!
    Und ja, es ist eine Übung im Loslassen, wie wahr…

  • Bergamotte sagt:

    Liebe Julie,

    lese gerade erst, was Dir passiert ist… Mensch, da kommt man gerade aus dem Urlaub, in dem man sich erholen wollte und dann endet dieser mit Stress – sowohl direkt als auch emotional. Es tut mir wirklich sehr leid und ich drücke alle Daumen, dass Du soviel wie möglich wiederbekommst… Der Wert ist so eine Sache… man kann Dinge ersetzen, aber die Erinnerungen und Emotionen, die damit verbunden sind leider nicht. Mir ist so etwas ähnliches auch schon passiert und man leidet schon ziemlich.

    Aber Kopf hoch, alles Liebe und irgendwie hat ja alles immer einen Sinn und Grund…
    Nicole

  • Liv sagt:

    Ohjee, das klingt gar nicht gut. Ich wünsch dir alles gute beim Regeln und beim Verarbeiten der ganzen Emotionen die frei kommen (auch den ärger dass du dich ärgerst und nicht ‚einfach‘ loslassen kannst – falls du weißt was ich meine). ich weiss es ist absolut nicht das selber aber mein freund hat während meines Urlaubs meine lieblings Bluse zu heiß gewaschen. Auch ich wünschte mir ich könnte die sache einfach vergesse… habe ja genug blusen…

    Ich wünsche dir sowie du auch selber schreibst, dass die ganze sache auch noch was positieve hat!
    Viel Kraft, Liv
    Liv kürzlich veröffentlicht..Review: Pure Elements Chi Bodymilk / Körpermilch „Energie“My Profile

  • tt7880 sagt:

    Oh nein!! Ich schließe mich den anderen an und wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit und hoffentlich ein paar schöne Erlebnisse, die dich auf andere Gedanken bringen. Auch wenn ich hier auf deinem Blog erst seit Kurzem dabei bin, möchte ich ihn nicht mehr missen. Von daher freue ich mich schon, wenn’s weitergeht. Aber bis dahin erst mal gute Erholung von dem Schock!

  • Martha sagt:

    Och nö, was ein verdammter Mist! Man fühlt sich so hilflos, wenn einem so etwas passiert. 🙁 Fühl dich gedrückt!