Inspiration, Intern, Naturkosmetik, Reise

Erste Eindrücke von Finnland

see-in-nuuksio-nationalpark

Ich bin wieder zurück aus Finnland und habe beschlossen, die freitäglichen Beauty-Notizen heute etwas anders zu gestalten. In den letzten vier Tagen habe ich so viel erlebt, dass ich meine Eindrücke erst einmal etwas sacken lassen muss.

Mit ein paar Bildern und wenigen Sätzen im Stil von Facebook oder Instagram möchte ich euch in diesem Post einen kleinen Einblick geben, was gerade alles in meinem Kopf herumspukt.

Bevor es losgeht, möchte ich mich zuerst ganz herzlich bei meinen Reisepartnerinnen Sun von den Alabastermädchen und natürlich Sirkku vom Hilla Naturkosmetik-Shop bedanken, die die Reise organisiert hat. Es war wunderbar mit euch ♥ !

villa-paratiisi

Gleich am ersten Tag ging es zu einem Mökki, dem typischen Holzhäuschen am See, wie die Finnen es lieben. Abends saunierten wir gemeinsam mit Kristiina von Aamumaa nach finnischer Art: Zum Abkühlen sprangen wir einfach in den See! Bei Suomaa hatten wir am Mittwoch dann sogar noch die Gelegenheit, eine Torfsauna ausprobieren zu dürfen. Ich hätte es vorher ja nicht gedacht, aber ich würde mich nun als Sauna-Fan bezeichnen.

finnischer-wald

Die Wälder! Kaum entfernt man sich ein paar Kilometer vom Flughafen in Helsinki, sieht man nur noch Wälder. Es ist dort so verwunschen, wie ich es mir vorgestellt habe – ich hätte mich nicht gewundert, auf unserem Spaziergang mit der kräuterkundigen Satu von der Villa Paratiisi im Nuuksio Nationalpark einem kleinen Troll zu begegnen.

helle-nacht

Am meisten haben mich vielleicht die hellen Nächte in Finnland fasziniert. Noch um halb elf Uhr abends scheint die Sonne, oben auf dem Foto habe ich den Blick aus dem Hotelzimmer in Tampere um etwa halb zwölf Uhr nachts festgehalten. Ich musste an das Video Midsummer Night vom exzentrischen finnischen Künstler Jimi Tenor denken, das schon Ende der 90er Jahre einen starken Eindruck bei mir hinterlassen hat (mit schöner Schweineorgel-Einlage 😉 !).

frantsila-produkte

Was begehrt mein Beauty-Herz mehr als den Besuch von Naturkosmetik-Firmen, die von der gesamten Familie geführt werden und hohe Werte vertreten? Bei Frantsila besuchten wir mehrere Kräutergärten und ich entdeckte bei einer Produktpräsentation meine Vorliebe für rauchig duftende Produkte mit Holzteer – aber davon mehr demnächst.

bodybutter-bei-flow

In Hyvinkää bei Flow Kosmetiikka konnten wir nicht nur die Produktion besichtigen, sondern sogar selbst eine Bodybutter aus Sheabutter rühren: Ein tolles Andenken an den Besuch der Firma, in der uns Mutter und Töchter herzlich begrüßt haben.

voi-hyvin

In Finnland gibt es die Zeitschrift Voi Hyrvin, die sich mit Wellness, alternativen Heilmethoden und Naturkosmetik beschäftigt. Auch wenn ich kein Finnisch kann, musste ich natürlich ein Exemplar davon kaufen – schließlich sind darin einige Produkte der Firmen abgebildet, die wir besucht haben.

wolken

Die Wolkenbildung hat es mir in Finnland ebenfalls angetan: Sie hängen so flach am weiten Horizont, dass sie mich direkt zum Träumen gebracht haben, weite Wanderungen durch finnische Wälder zu unternehmen.

mummin-tasse

Nicht nach Hause fahren konnte ich ohne eine Tasse von den Mumins. Sirkku empfahl mir Nuuskamuikkunen (Schnupferich) als Motiv, die Figur würde so gut zu mir passen. Ich bin gespannt und muss nun unbedingt die Mumin-Bücher lesen, die Geschichte mit den Trollen spricht mich sehr an.

baeren-aus-holz

Einen Bären haben wir nicht gesehen, aber auf dem Kauppatori (Marktplatz) in Helsinki verkaufte ein älterer Mann handgeschnitzte Bären – einer davon steht nun auf meiner kleinen Kommode. Ich habe mich für einen kleinen Bären entschieden, der durch die Einreibung mit Holzteer eine dunkle Färbung hat. Erwähnte ich nicht bereits meine neue Vorliebe für rauchige Düfte 😉 ? Meine Handtasche, in der ich den Bären transportiert habe, riecht immer noch nach rauchigem Holzteer.

Gestern am Flughafen war es dann sehr voll, denn heute ist Mittsommernacht, ein Feiertag in Finnland. Ich würde einiges dafür geben, den hellen und längsten Tag des Jahres in einem Mökki an einem finnischen See zu verbringen und abends meiner neuen Leidenschaft für die finnische Sauna nachzugehen. Ihr seht, ich habe mich eindeutig in Finnland verliebt 🙂 !

Ich hoffe, ihr hattet auch ein schöne Woche – habt ihr neue Beauty-Produkte entdeckt? Was habe ich in meiner Abwesenheit versäumt? Ich war schon seit Jahren nicht mehr so wenig online wie in den letzten vier Tagen.

Auch interessant:

Mein Einkauf in Brüssel
Beauty-Notizen 25.4.2014 (aus Tokyo)
Tokyo Tagebuch 15: Die Tokyo Banana

Comments are disabled.

55 thoughts on “Erste Eindrücke von Finnland
  • Tiffy sagt:

    Oh Gott, Du glaubst nicht wie neidisch ich bin! Ich bin seit meiner Jugend ein riesiger Skandinavien-Fan und seit Jaaaahren will ich mal nach Finnland. Bisher hat es aber nie geklappt 🙁 Und Du warst auch noch in Tampere <3 da kommt meine Lieblingsband her….

    Danke aber für die wunderschönen Bilder! Sie treiben mir zwar wieder die Tränen in die Augen, aber was soll's 😉

    • beautyjagd sagt:

      Aus Finnland kommen ja eine Menge bekannter Musiker, habe ich den Eindruck – ich weiß zB von einigen Metallbands. Welche Band ist denn deine Lieblingsband?

      • Tiffy sagt:

        Die besten Metallbands kommen aus Finnland 😉
        Meine Lieblingsbands sind recht unbekannt außerhalb Finnlands: Negative und Bloodpit (beide haben aber z.Z. eine kreative Pause)
        Aber natürlich liebe ich auch HIM….

        Ich habe vor ein paar Jahren (als ich noch Zeit hatte) angefangen finnisch zu lernen, das ist aber so ziemlich die schwerste Sprache die man lernen kann. Leider habe ich den Kurs aus Zeitgründen nicht abschließen können.
        Ich würde es gerne wieder beginnen, nur leider werden die Kurse nicht in meiner direkten Umgebung angeboten. Es gibt hier eben zu wenig Interessenten…. logisch.

        Naja, ich hoffe immer noch, dass ich irgendwann meinen Mann mal überredet bekomme nach Finnland zu reisen. Er weigert sich aber noch. Er liebt die südlicheren, heißeren Länder…

      • beautyjagd sagt:

        Negative und HIM kenne ich sogar 🙂 Metall scheint den Finnen zu liegen! Toll, dass Du schon mal Finnisch gelernt hast. Sirkku hat uns auf der Reise ein paar Brocken beigebracht, damit wir wenigstens Hallo und Danke sagen können 😉
        Ich liebe ja auch die warmen südlichen Länder, aber nach dieser Finnland-Reise finde ich, dass ich die nordeuropäischen Länder bisher viel zu sehr und ungerechtfertigterweise vernachlässigt habe – vielleicht lässt sich Dein Mann ja auch mal davon überzeugen!

  • Julchen sagt:

    Die Bilder sind wirklich toll, Finnland sieht auf jeden Fall einen Besuch wert aus. Die kleinen Holzbären finde ich übrigens besonders schön und auf viele Beiträge mit neuen Produkten freue ich mich natürlich auch schon.

    Ich habe mir diese Woche das Shampoo in Pulverform von Eliah Sahil gekauft und bin schon sehr gespannt, wie das bei mir funktionieren wird. Ich hoffe, dass es eine gute Alternative zur Lavaerde sein wird.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Meine Meinung: ILIA beauty Lipstick Crayon in Karma ChameleonMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Bei mir funktioniert das Pulver ja gut, aber ich habe auch schon andere Meinungen gelesen. Und ja, in den nächsten Monaten wird es sicher eine ganze Reihe an Produktvorstellungen aus Finnland geben, ich freu mich schon sehr aufs Testen und Ausprobieren 🙂

    • Deedee sagt:

      Das Pulver steht schon so lange rum und ich trau mich nicht ran… So, jetzt aber!:-)

  • ida* sagt:

    Willkommen zurück! 🙂 Das klingt ja nach einer fantastischen Reise und sieht den Bildern zufolge auch sehr danach aus! Vor allem die Natur scheint ja echt beeindruckend zu sein, das würde mir sicher auch gefallen. Die Wolken sehen aus, als wären sie von oben auf eine unsichtbare Glasplatte gefallen und dort zerplatzt. 😀 Die Mumins-Tasse ist natürlich auch der Knaller! Die habe ich als Kind zu gern im TV gesehen.

    Ich bin schon gespannt, welche Beauty-Entdeckungen du gemacht hast. Bei mir war’s diese Woche komplett ereignislos, da ich seit Montag mit einem fiesen Husten einfach nur mit Tee und diversem Gesundheitskram auf dem Sofa lag… So ging die erste Hitzewelle auch relativ spurlos an mir vorüber. (Daher kann ich auch noch nicht von einem Härtetest mit den Maienfelser-Deos berichten.)

    Wenn du rauchige Holznoten für dich entdeckt hast, solltest du dir unbedingt mal die Maienfelser-Öle „Edle Hölzer“ und „Edle Harze“ ansehen bzw. beschnuppern. 😉

    Sonnige Grüße,
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Die Öle von Maienfelser hatte ich schon länger im Auge – im Herbst werde ich sie mir vielleicht zulegen! Hoffentlich gehts Dir wieder besser, im Sommer krank zu sein ist ja besonders fies.
      Liebe Grüße

  • Jana sagt:

    Oh diese Bilder, da gerate ich direkt ins Schwärmen… Wälder erwecken in mir eine bestimmte Sehnsucht nach klarer, frischer Luft und Seen. Ich möchte auch eines Tages mal nach Finnland reisen. Sei froh, du hast die heißesten Tage des Jahres verpasst. Das war echt nicht mehr schön.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, die Luft war super, was sicher auch an den Wäldern liegt! Übrigens habe ich bei der Kräuterwanderung im Wald gelernt, dass man die jungen Spitzen der Fichten essen kann, sie schmecken sehr gut 🙂 Und ich hatte auch nichts dagegen, bei moderaten 20-22 Grand unterwegs zu sein.

      • Jana sagt:

        Du meinst die Nadeln? DAS würd ich ja auch mal gern probieren 😀

      • beautyjagd sagt:

        Ja genau, die ganz jungen Triebe der Nadeln an den Spitzen der Zweige. Sie sind ganz weich und schmecken tannig-süßlich! Ich hatte noch nie darüber nachgedacht, dass man sie essen könnte.

  • Noemi B. sagt:

    Es sieht auf jeden Fall einladend aus und obwohl ich kein grosses Faible für die Nordländer habe, könnte ich mir doch vorstellen, eine kleine Reise zu wagen… allerdings nur im Sommer! Die Natur muss herrlich sein und ich sympathisiere sehr mit Bär, Luchs, Wolf und naja, evtl. nicht garde Troll, aber sicher mit Elfen und Feen 🙂
    Die weissen Nächste möchte ich mir unbedingt mal in St. Petersburg anschauen.

    Neues entdeckt hab ich diese Woche nichts, aber das Shangri-La hat im Bad das leere Xingu Serum ersetzt. Der Duft ist wirklich gewöhnungsbedürftig, aber solange nicht überdosiert wird, ganz ok. Konsistenz und Tragegefühl finde ich sehr angenehm und bilde mir ein, dass es ein frischeres Aussehen verleiht.
    Eigentlich hatte ich auch das Joyus Nachtserum von Antipodes im Visier (das dann morgens zum Einsatz gekommen wäre), doch nun ist doch das SL eingezogen. Von Antiposes habe ich noch nicht viele Echos gehört, reizt mich aber schon.

    Wünsch euch allen ein schönes WE!

    • beautyjagd sagt:

      Mich hat es bisher ja auch nur nach Süden gezogen, ich war noch nie in einem nordeuropäischen Land – und ich muss sagen, dass ich wirklich was versäumt habe. Ich bin schwer beeindruckt von den finnischen Seen und den Wäldern und habe mir vorgenommen, auf jeden Fall auch mal nach Schweden oder Dänemark zu fahren (und natürlich nochmals länger nach Finnland, denn wir hatten ja ein sehr volles Programm).
      Das Serum von Antipodes ist ja auch ein Gesichtsöl, ich musste gerade erst mal die INCI nachsehen (unter Serum verstehe ich ja eher etwas in geliger Textur). wahrscheinlich hat der Hersteller den Begriff gewählt, weil es auf einem Wirkstofföl basiert und damit ganz schön „potent“ ist. Ein Duftbaustein davon irritiert mich allerings etwas, Alpha isomethyl ionone habe ich bisher nur in synthetischen Düften gefunden.
      Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende!

      • Sonny sagt:

        Oh, schön, dass du wieder da bist! Ein bisschen beneide ich dich schon, nach Finnland zu reisen und dann erst noch im Zeichen der Naturkosmetik! Aber kann mich eigentlich nicht beklagen, ich liebe es ja, wenn es draussen +30°C hat.. 😉 Heute ist es zwar zur Abwechslung etwas kühler, stört mich auch nicht, ich hoffe aber schon, dass es dann auch wiederh heisser wird.

        Am Dienstag war ich am See (aber nur am, das Wasser war mir noch zu kalt). Wir haben uns nur im Schatten aufgehalten (alles andere wäre unaushaltbar gewesen) und ich habe mir trotz no Sun protection keinerlei Rötungen zugezogen. Dafür am nächsten Tag in der Mittagspause (warum musste ich auch direkt in der Sonne sitzen!?). Allerdings nur gaaanz leicht, am nächsten Tag war bereits wieder alles in Butter.

        Ich freue mich bereits jetzt schon riiesig auf Produktreviews.. 😀

      • beautyjagd sagt:

        Für mich war die Reise auch deswegen so toll, weil wir gleich vier Naturkosmetik-Firmen besuchen konnten – ein Traum!
        Ich beneide dich, dass deine Haut so sonnenunempfindlich ist, das ist wirklich ungewöhnlich (weil du doch auch eher hellhäutig bist).

      • Birgit sagt:

        Dänemark ist der Einstieg und die Steigerung ist dann Schweden oder Norwegen,

  • Wow, einfach nur WOW! Tolle Bilder, ich beneide Dich so wahnsinnig! Deine Beschreibungen und Fotos wecken Erinnerungen… Finnland ist ein so wunderschönes Land!

    Ich bin sehr gespannt auf Deine ausführlichen und weiterführenden Berichte 🙂
    KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..Biobox Beauty & Care, Juni 2013 [Kurzreview]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Die Reise war so voller neuer Eindrücke, dass ich gar nicht weiß, mit was ich anfangen soll 🙂 Aber ich bin schon ganz wild aufs Berichten und „spiele“ schon ein wenig mit meinen Mitbringseln 🙂

  • Birgit sagt:

    Wunderschöne Bilder, ach, wenn nicht diese komplizierte Sprache wäre, wäre Finnland direkt ein Land zum Leben. 20-22 Grad im Wald, traumhaft und ich bin bei 37 Grad schier zerflossen. Wie Noemi möchte ich auch gern mal die Weißen Nächte in St. Petersburg erleben, ich kenne sie aus Norwegen und in der Natur ist es bestimmt anders als in der Stadt. (Es gibt natürlich auch in Norwegen Städte, nicht das hier ein falscher Eindruck entsteht, *grins*)
    Auf die Berichte über deine Jagdtrophäen bin ich natürlich auch sehr gespannt.

    Ich habe mir bei 100 % pure den Lidschatten Champagne (sehr seidige Konsistenz), einen Concealer und die Augencreme mit Kaffee und grünem Tee in der Reisegröße gekauft. Will auch wach, ausgeruht und frisch am Morgen aussehen und die Augenringe verschwinden auch *lol*
    Schönes Wochenende

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe auch davon gelesen, dass es nun die Lidschatten von 100% im deutschen Onlineshop gibt, ich liebäugle schon mit Taupe (mit welcher Farbe auch sonst 😉 ). Und morgen werde ich erst mal lang ausschlafen, damit ich endlich auch mal wieder wach ausgerugt und frisch ausssehe 😉 .
      Dir auch ein schönes Wochenende!

  • Johanna sagt:

    Lustig, es stimmt wohl, dass man, wenn man im Süden Deutschlands wohnt, einfach bei Urlaub sofort an Italien, Frankreich o.ä. denkt, und hier in Norddeutschland ist Skandinavien oft erste Wahl. Mit meinem hitzeempfindlichen Kreislauf passt das aber auch ganz gut so. Ich würde auch gerne mal nach Finnland, das fehlt mir zusammen mit Island und den Färöern noch auf meiner Skandinavienliste 🙂
    Und das Photo vom finnischen Wald erinnert mich so sehr an Schweden, hach, jetzt bekomme ich Sehnsucht…

    • beautyjagd sagt:

      Ich denke auch, dass meine Affinität, in den Süden zu reisen, daher kommt, dass ich in Süddeutschland aufgewachsen bin. Wenn ich in Kiel wohnen würde, wäre ich sicher auch schon mal in Dänemark gewesen – deine Skandinavienliste ist ja schon gut voll, wenn du nur noch Finnland und Färöer fehlen 🙂

  • Waldfee sagt:

    Hach, die Mumins. Die hat meine Tochter geliebt, als sie noch ein Kind war. Ist das schon wieder so lange her?
    In mein Bad durfte die Creme de la Creme von i+m einziehen. Ein Traum- endlich habe ich wieder eine weiche Haut. Das Experiment ohne Creme nur mit Shangri-La als Pflege ging total daneben. Meine Haut löste sich und ich hatte das Gefühl, ich kann sie abrubbeln. Furztrocken war sie. Scheinbar reicht nur Öl nicht aus. Jetzt gibts Tags die Creme und am Abend das Öl.
    In Finnland wäre ich bei der tropischen Hitze auch gerne gewesen. Jetzt ist die Luft auch hier wieder frisch und angenehm. Euch allen ein schönes WE.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe die Mumins irgendwie verpasst, das muss ich nun nachholen 🙂 !
      Es gibt übrigens einige Frauen, bei denen das mit Öl pur eher zur Austrocknung der Haut führt. Heike von Olio Natura empfiehlt dann zB, etwas Lecitihn beizumischen, damit die Haut das Öl/Wirkstoffe besser aufnehmen kann. Oder du könntest Öl und Creme kombinieren, das mache ich ja im Winter (dann kommt auf meine trockenen Wangen noch eine Creme als Schutz).
      Dir auch ein schönes Wochenende!

      • Waldfee sagt:

        Oder so, das geht auch. Werde ich gleich morgen Nachmittag nach dem Aufwachen probieren( habe Nachtdienst).

  • Noemi B. sagt:

    Nicht jammern, Ladies…. jetzt haben wir uns hier 8 Monate lang den Allerwertesten abgefroren und kaum kommt der Sommer mit über 30° ists auch nicht recht!
    Geniesst die tropischen Temperaturen, sie werden schnell genug wieder vorbei sein…

    • sonny sagt:

      Mache ich doch! Von mir aus könnte es immer 30grad warm sein ;))

      • beautyjagd sagt:

        Bis 30 Grad bin ich auch dabei 🙂 Mir macht grundsätzlich eher die Schwüle/Luftfeuchtigkeit als die Temperatur zu schaffen.

    • ida* sagt:

      Ich persönlich fange so ab 25 Grad grundsätzlich an zu jammern. 😀 Bin froh, dass die Hitze vorbei ist – von mir aus braucht sie auch nicht wiederkommen. Wenn sie doch kommt, schicke ich sie dann einfach weiter in Richtung Süden. 😉

      • beautyjagd sagt:

        Hihi, genau, dort wohnen ja auch die Wärme- und nach Süden-Reisenden 🙂 😉

    • Noemi B. sagt:

      Bei 40° hört der Spass bei mir auch auf!

  • Mira sagt:

    Oh Gott, deine Bilder sind so wunderschön und haben gerade wieder meine Sehnsucht nach Skandinavien entfacht! Ich war früher fast jedes Jahr in den Sommerferien mit meinen Eltern in Schweden, auch ab und zu in Dänemark und Norwegen im Urlaub, und ich liebe es dort einfach. In Finnland bin ich leider noch nie gewesen, aber deine Fotos lassen erahnen, dass es dort genauso wunderbar ist. Die ersten Eindrücke deiner Reise klingen auf jeden Fall fantastisch und ich freue mich schon auf mehr!

    Liebe Grüße
    Mira

    • beautyjagd sagt:

      Ich kann mir mittlerweile auch sehr gut vorstellen, meine Sommerferien mal in einem nordeuropäischen Land zu verbringen – das wäre mir früher nie in den Sinn gekommen. Wenn ich jetzt vor einem Mökki sitzen und die frische Luft einatmen könnte *träum*
      Liebe Grüße

  • tt7880 sagt:

    Sehr schöne Bilder! Da bekommt man wirklich Fernweh. Ich würde sehr gerne mal nach Norwegen, Schweden und Finnland. Auch Island fände ich interessant. Beautytechnisch habe ich inzwischen endlich eine günstige Bodylotion gefunden, bei der Glycerin und Alkohol nicht an Stelle 1 bis 3 der INCI stehen. Ich habe mir für 6,49 € die NONIQUE Feuchtigkeitskörperlotion (200ml) gekauft und finde sie bisher sehr gut. Sie zieht gut ein und hinterlässt keinen fettigen Film auf der Haut, sondern sie fühlt sich samtig-gepflegt an. Spontan habe ich mir als Vorrat die i+m Bodylotion Body Relax Orange Vanille gekauft, da sie die bei unserem Müller für 5 € angeboten haben. Dort gibt es jetzt neuerdings auch marie w. produkte, was mich sehr überrascht hat. Die Puder interessieren mich sehr. Wenn die Sonne wieder knallt, werde ich mein neues Kim Sayer Fluid testen. Oh je, mein Badschrank, den ich zum Umstieg auf NK kürzlich erst geleert hatte, läuft schon wieder bald über. Aber hier lernt man immer wieder so viele interessante Produkte kennen, die unbedingt getestet werden müssen. Ich muss mich nur selbst etwas bremsen, damit es meiner Haut (und dem Geldbeutel) nicht zuviel wird! Mal schauen, was du noch weiter berichtest – bin schon sehr gespannt.

    • Waldfee sagt:

      Nur nicht zu viel i+m Bodylotion bunkern. Die ist nach Anbruch nur 4 Monate haltbar.

      • tt7880 sagt:

        Danke für den Hinweis! Da bin ich ja froh, dass ich sie noch nicht zum Beschnuppern aufgemacht habe.

    • beautyjagd sagt:

      Zu meiner Überraschung habe ich Nonique neulich auch im Supermarkt Denns gefunden, früher wurde die Marke ja bei Schlecker verkauft – ich hatte mal eine Bodylotion mit Banane, wenn ich mich richtig erinnere. Und die Bodylotions von i+m mag ich auch gern 🙂
      In Stuttgart bei Müller habe ich marie w. auch gefunden, das hat mich auch gewundert, aber anscheinend möchte man dort auch Nischenmarken verkaufen. Ich hätte nichts dagegen, wenn der Müller hier auch etwas mehr NK anbieten würde *seufz*. Die Produkte von marie w. sind auf jeden Fall einen Blick wert 🙂 .

      • tt7880 sagt:

        Genau, ich war nämlich in Stuttgart in dem großen Müller auf der Königstraße.

  • Lisa sagt:

    Wunderschöne Bilder, ich kriege direkt Fernweh!
    Meine Schwester hat mal sehr lange in Stockholm gelebt und ich konnte im Sommer NIE schlafen, weil es immer hell war.
    Und die Wälder! Der Himmel! Der See!
    Was hattest du für ein Glück, das machen zu können, schönes Wetter zu haben und in so kurzer Zeit so viel zu erleben.
    Verarbeite und schreibe dann schnell weiter 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ich kam durch die Helligkeit auch etwas durcheinander, deswegen waren die Abende auf unserer Reise auch besonders lang – schließlich hat man im Kopf, dass es, solange es hell ist, noch nicht Zubettgehzeit ist! Schlafen konnte ich aber trotzdem gut, ich war einfach so geschafft von den vielen Eindrücken des Tages.

  • Bärbel sagt:

    Wuuuuunderschöne Bilder ! Nächstes Jahr im Urlaub wollen wir Norwegen erkunden,bin jetzt schon hippelig 🙂

    Ich finde die momentanen Temperaturen herrlich , sehr schön zum Wandern .Konstante 22-23 Grad würden mir reichen,ein Freund von 30 Grad und mehr werde ich nie;)

    Bin schon ganz gespannt auf deine weitere Berichterstattung .

    • beautyjagd sagt:

      Eigentlich sind solche Temperaturen um die 22 Grad auch die besten Temperaturen für Reisen – es ist nicht zu heiß, aber man kann trotzdem gut draußen sein. Norwegen stelle ich mir auch toll vor!

  • Kerstin sagt:

    Tolle Photos, wunderschönes Finnland! Die Bilder machen richtig Lust auf eine Reise dorthin, auf Wälder, Seen und ganz viel frische Luft! Freut mich für Dich, dass Du dort so eine gute Zeit verlebt hast.

    Ich war heute im Alepposeifen-Laden und habe mir die Lavendel/ Totes Meer Seife geholt. Die habe ich nun vorhin direkt ausprobiert (um die Sonnencreme aus dem Gesicht zu haben) und der erste Eindruck ist sehr gut. Ich finde sie sehr pflegend, mild und dezent im Duft, danach brauchte ich keine Pflege mehr, dass war absolut kein Vergleich mit der kleinen Jislaine, die meine Haut im wahrsten Sinne des Wortes quietsch-sauber hinterlassen hat. Wie kommst Du mit deiner Granatapfelseife zurecht? Hast Du die schon ausprobiert?

    Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Sobald ich mal wieder in Berlin bin, muss ich unbedingt in den Aleppo-Seifen-Laden! Meine Granatapfelseife habe ich noch nicht konsequent, sondern nur immer wieder zwischendurch verwendet (auf Reisen habe ich zu Kleinpackungen von Reinigungsmilch gegriffen, weil oft keine Zeit ist, die Seife nach der vewendung trocknen zu lassen). Deswegen kann ich noch gar nichts wirklich sagen, außer dass auch mein erster Eindruck wie bei dir gut ist! Die Sorte Lavendel/Totes Meer klingt sehr schön 🙂
      Dir auch ein schönes Wochenende!

  • Ich kann mich nur anschließen: wunderschöne Bilder…und dann auch noch NK angucken und testen; ein Traum!
    Ich bin eigentlich mehr der Sommer-Sonnen-Fan, aber ich liebe die Mumins.
    Auch wenn ich sehr zufrieden mit meiner MG-Bodylotion bin; so eine Bodybutter klingt sehr ansprechend.^^

    • beautyjagd sagt:

      Und wenn man sie selbst gemischt hat, gefällt einem so eine Bodybutter gleich noch viel besser 🙂 🙂 . Ja, es war toll, ein neues Land und gleich noch vier Naturkosmetik-Firmen kennenzulernen!

  • Wunderschöne Bilder sind das – der saftig grüne Wald und der wunderschön blaue Himmel und eine kristallklare Luft – da krieg ich sofort Fernweh…….und dazu noch Sauna (ich liebe die Sauna) und anschließend im See abkühlen, ich glaub das ist genau richtig für mich. Wie gut, dass Du uns Finnland näher bringst…

    Viele Grüße

    Brigitte

    • beautyjagd sagt:

      Eine Sauna direkt am See, das war wirklich traumhaft! Ich bin immer noch ganz begeistert von dem Erlebnis, ich möchte dazu unbedingt noch einen Post schreiben – weil ich vorher ja nicht so der große Sauna-Fan war 🙂

  • Sonny sagt:

    Super schöne Bilder, beneide dich echt!
    Meine letzte Woche verlief ruhig, ich teste zurzeit das alva Teebaumöl Repair-Spray. Ich hatte mir ja doch noch eine kleine Rötung der Haut eingefangen und die hat es wunderbar beruhigt. Auch als aftershave im Bikinibereich bringts was gegen den Ausschlag und die Mückenstiche konne ich auch gleich noch besänftigen. Ein echtes Multifunktionsprodukt also! Ich bewahre es übrigens im Kühlschrank auf, dann ist der Effekt gleich doppelt so toll.

    Dann „musste“ ich wiedermal bei Heymountain bestellen. Nachgekauft habe ich mir u.a. die grüne Gesichtsmaske, ausser einem Inhaltsstoff (der ganz am Ende vorkomt) und der Farbe beinahe NK und supertoll von der Anwendung her. Dann durfte noch der „Wir wolln Sommer“- Bodyscrub mit, der duftet so herrlich nach Minze/Kräutern, das liebe ich im Sommer! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Heymountain hat ja kürzlich neue Produkte mit Rosmarin rausgebracht, die interessieren mich auch sehr!
      Das Repair Spray von Alva wurde mir auf der Vivaness bei Hautunreinheiten empfohlen, mir schwirrt es auch immer noch im Kopf herum. danke für die Erinnerung daran 🙂

      • Sonny sagt:

        Ja, die Rosmarinsachen interessieren mich auch sehr! Ich liebe Rosmarinduft!
        Ich könnte mir gut vorstellen, dass das Spray bei Hautunreinheiten helfen könnte, da es Teebaumöl enthält. Ich habe es allerdings noch nicht für diesen Zweck verwendet, irgendwie traue ich mich nicht.. 😉

  • Fayet sagt:

    Glücklicherweise bin ich vollkommen immun gegen jegliche skandinavische Versuchung. Deshalb finde ich deine Bilder hübsch, sie wecken meine Reiselust aber nur sehr bedingt. Aber ich freue mich mit den anderen, dass Du so eine schöne Reise hattest! Nach dem Schreck mit der Tasche hattest Du eine Menge schöner Dinge einfach verdient…

    • beautyjagd sagt:

      Danke! Und ich dachte ja übrigens bisher auch, dass Skandinavien nicht so ganz meine Welt wäre *räusper*… 😉