Dekorative Kosmetik, Körperpflege, Nail Polish, Naturkosmetik

Beauty-Notizen 28.6.2013

beauty-notizen-28.6.2013

In dieser Woche waren die Abende so kühl, dass ich sie lesend im Bett verbracht habe – gemütlich! Nachdem ich die neun Mumins-Bände durch hatte, kam als Kontrastprogramm Herr Puntila und sein Knecht Matti von Bertolt Brecht an die Reihe. Das Theaterstück hat Brecht 1940/41 im finnischen Exil nach einer Vorlage der Schriftstellerin Hella Wuolijoki geschrieben. Die Handlung spielt sich überwiegend auf einem Gutshof in Mittelfinnland ab, der Sauna kommt in einer Szene eine zentrale Rolle zu. Ich habe schon länger nichts mehr von Brecht gelesen und hatte ganz vergessen, mit welcher Ironie, Witz und teilweise beißendem Spott er in dem Stück das Verhältnis von Herren und Knechten/Mägden darstellt. Eine kurze inhaltliche Zusammenfassung davon gibt es z.B. auf Wikipedia.

Ein Mitbringsel aus Finnland ist die Mineralfoundation von Flow Kosmetiikka. Im Sommer mag ich pudrige Foundations besonders gern, die Nuance Vanilla passt sehr gut zu meinem aktuellen Hautton und wurde mir persönlich von der Gründerin von Flow für meinen Hautton empfohlen 🙂 . Die acht Farbtöne der Mineralfoundation von Flow sind in vier warme und vier kalte Nuancen unterteilt.

Von marie w. habe ich vor ein paar Tagen eine nette Karte und den Puder Matt&Makellos zugeschickt bekommen, über beides habe ich mich sehr gefreut. Um den Puder tanze ich schon seit längerer Zeit herum, nun habe ich ihn endlich! Er ist eine perfekte Ergänzung zu der Mineralfoundation von Flow, eine sehr schöne Sommerkombination. Über beide Produkte werde ich noch ausführlich auf dem Blog berichten.

Passend zu meiner schon fast herbstlichen Stimmung habe ich in dieser Woche einen dunklen cremigen Lilaton auf den Nägeln getragen: Deep Plum von Benecos. Ich habe das Fläschchen zum Test von der Firma zur Verfügung gestellt bekommen. Auch wenn man einen Nagellack nicht als bio bezeichnen kann (Lack bleibt eben letztlich Lack), gefällt mir das farbliche Angebot der Nagellacke von Benecos gut, auch mit der Qualität bin ich zufrieden.  Etwas gewöhnen muss ich mich immer an die Handhabung des im Deckel integrierten schmalen Pinsels. Mit zwei Schichten ist der Lack deckend. Sun von den Alabastermädchen hat die Nuance schon im Februar vorgestellt.

Beim Einkaufen im Drogeriemarkt dm habe ich die neue Pflege-Dusche Frangipani von Alverde gekauft. Sie duftet angenehm exotisch-blütig, entfernt musste ich an ein Monoi-Öl denken. Das Duschgel ist übrigens transparent und hat wie üblich bei Alverde eine etwas gelige Textur. Der Duft gefällt mir, er ist eine schöne Abwechlsung zu meinen zitronigen Duschgels von Dr. Hauschka und Weleda. Eine pflegende Wirkung konnte ich beim ersten Duschen nicht feststellen, ich musste mich danach wie immer eincremen.

Diese Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche aufgeschnappt:

  • Die dekorative Theke von Alterra wird mit folgenden neuen Produkten ergänzt: Lidschatten Duo 13 Romance, Lidschatten Trio 12 Ice Cream, Kajal Eyeliner 10 Taupe (vegan), Lippenstift 15 Red Wine und dem Lipgloss 16 Charming.
  • Die neuen Lipglosse von Ilia Beauty wurden lanciert, auf ihrer Homepage kann man die sechs Farbnuancen ansehen.
  • RMS Beauty hat ein neues Lip2Cheek in der Nuance Demure angekündigt – ein zartes Pink. Ich bin sehr neugierig!
  • Die schwäbische Firma Heymountain hat neue Produkte mit dem Namen Where my Rosemary goes herausgebracht. Shampoo sowie Hand- und Fußcreme interessieren mich besonders, denn ich mag den Duft von Rosmarin sehr gern.
  • Liv von Pura Liv hat darauf aufmerksam gemacht, dass es von Dr. Hauschka ab Juli ein limitiertes Set Zauberhafte Augenblicke mit einer kleinen Reinigungsmilch und einer Mini-Mascara in einem Brillenetui gibt.

Wie war eure Beauty-Woche?  Was habt ihr bei dem kühlen Sommerwetter gemacht?

Auch interessant:

Say what? Say no!
Florascent Apothecary: Aroma Spray Magnolie
Beauty-Notizen 22.4.2016 (aus Seoul)

Comments are disabled.

112 thoughts on “Beauty-Notizen 28.6.2013
  • Kühles (Sommer-)Wetter trifft es leider. Ich ziehe Pullies an – Ende Juni! Daher kommt momentan immer noch eine kleine Portion extra Pflege auf die Haut. Und abends gibt’s dann schön ne Erdemaske (um Hautunreinheiten bei dem Wetter vorzubeugen) und bei Bedarf gleich noch ne Crememaske hinterher (um Trockenheiten gar nicht erst aufkommen zu lassen).

    Ansonsten hat mich Dr. Hauschka (ja, ab jetzt schreibe ich es auch auseinander, da es wohl Teil der neuen CI ist …) diese Woche positiv überrascht: das Set Zauberhafte Augenblicke kam tatsächlich schon etwas früher als erwartet. 🙂

    @Beautyjagd: Ich bin mir nicht mehr ganz sicher. Hatten wir bei Dir nicht das Matt&Makellos Puder nach der Kosmetikbehandlung aufgetragen bei Deinem letzten Besuch? So oder so: jetzt kannst Du es ausgiebig testen. Ich finde es ja genial. Und es ist übrigens auch für Männer geeignet!

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Ihr habt mir das Puder nicht aufgetragen, aber wir haben darüber gesprochen! Nun kann ich es ausgiebig testen – übrigens eine der neuen Dosen mit dem praktischen Verschluss 🙂 . Heute Nacht hatte ich sogar Bettsocken an, weil mir gestern so kalt war. Das war allerdings übertrieben, denn ich habe dann nachts einen Kranpf in der Wade bekommen, als ich sie wohl abstrampeln wollte *lach*

  • Sonny sagt:

    Zur Zeit teste ich gerade das 100% Pure Nettle&Neem Shampoo. Interessant an den 100% Pure Shampoos finde ich, dass sie keine Zucker- oder Kokostenside enthalten, sondern verseiftes Kokosöl. Meine Version riecht nach Eukalyptus, einen Duft, den ich sehr mag. Es schäumt sehr gut und lässt sich gut verteilen. Anschliessend habe ich mit Essig eine saure Rinse gemacht, um Kalkseifen zu vermeiden. Normalerweise wasche ich meine Haare alle 3 Tage, leider fetten sie jetzt (am 2. Tag) schon ziemlich) (v.a. das Haar unter dem Deckhaar und die Haare in Stirnnähe). Auch ist der Juckreiz nach einer Anwendung natürlich noch nicht verschwunden, da werde ich mich wohl gedulden müssen. Im Gegenteil, z.Z. juckt die Kopfhaut extrem (was sie immer tut, wenn die Haare fettig sind). Zeitgleich habe ich mir die 100% Pure Mascara in schwarz bestellt, und muss nach 2maliger Anwendung sagen, dass sie mich zu 100% überzeugt hat. Für mich die bisher beste NK-Mascara! Trennt schön, verlängert, macht Kawumm-Wimpern und färbt sie schön schwarz. 🙂

    Gestern habe ich mir bei mondebio.uk eine Gesichtscreme (Notfallcreme) mit Propolis und Honig und sehr übersichtlichen INCI bestellt, da bin ich schon gespannt drauf.

    Bei dem kühlen Wetter hatte ich Motivation zu nichts, habe trotzdem meine Wohnung geputzt, meine Schwester kam mit ner Freundin zu Besuch und sonst habe ich ganz langweilig TV geguckt. Lesen sollte ich auch mal wieder, habe so viele spannende Bücher rumfliegen.

    • Sonny sagt:

      Ah, die Gesichtscreme ist übrigens von Ballot-Flurin und heisst übersetzt „Erste Hilfe Creme mit Propolis). Die INCI sind so: almond oil* 6%, honey* 5%, propolis* 4.85%, Borage oil* 1%, clay. Habe fertig. 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Alles sehr spannend, was Du gerade testest 🙂 !
        Die Mascara von 100% Pure wird ja oft gelobt, ich fand sie ok, aber nicht umwerfend – habe aber auch erst mal ein kleines Tübchen (gabs in den USA in zwei Größen) getestet. Ich werde mich bald mal an die große Tube machen, das Bürstchen ist da ja vielleicht auch anders. danke für die Erinnerung!
        Und ist das die Pommade de Secours von Ballot Flurin: http://www.ballot-flurin.com/s/24815_113600_pommade-de-secours-peau-seche-miel-propolis-bio#description ? Die wollte ich auch schon ein paar Mal kaufen und hab es dann doch nicht getan (ohne Grund). Ich mag ja auch den Baume de Soin des Pyrénées sehr.
        Und mit flüssiger und fester Seife zum Haarewaschen experimentiere ich ja auch immer wieder, Nettle &Neem klingt gut.

      • Sonny sagt:

        Hmm, ist das nicht der?

        http://www.mondebio.co.uk/organic-cosmetic/ballot-flurin/first-aid-ointment-with-propolis-50ml/4058.html

        Bei Ballot Flurin direkt konnte ich ihn aber nicht finden.

      • beautyjagd sagt:

        Doch, das muss er sein, allerdings in einer anderen Verpackung! Ich kenne ihn aus Frankreich nur aus der Tube, so wie bei meinem Link in der letzten Antwort.

      • Sonny sagt:

        Oh, das ist wohl derselbe. Oje, ich hatte auf übersichtliche INCI gehofft. Komisch, eigentlich hätte ich es ja sehen müssen, die Prozentangaben ergeben ja nicht 100% im Total. Zudem hatte ich mich gewundert, dass nur 95% natürliche INCI sind. Komisch, ich hoffe, ich vertrage ihn trotzdem.

      • beautyjagd sagt:

        Ich finde es ein sehr spannendes Produkt, toi toi toi dass Du den Balm verträgst!

      • Oh, das Shampoo klingt toll. Muss ich mir unbedingt merken! Die Creme ebenfalls!

    • Noemi B. sagt:

      … und von wo hast du denn das 100% Pure Zeugs??

      • Sonny sagt:

        100percentpure.de 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Mich stört bei 100% Pure immer ein bisschen, dass als Konservierungsmittel dieser umstrittene Honeysuckle-Extrakt zum Einsatz kommt – da weiß ich immer nicht so recht, ob es nicht doch einfach versteckte Parabene sind *seufz*

      • Sonny sagt:

        Ich habe mal mit Floris von Amazingy über 100% Pure eine E-Mail Unterhaltung geführt. Er sprach auch über den Honeysuckle Rose Extrakt und auch darüber, dass sie oft grosse Mengen an Grapefruitkernextrakt einsetzen würden, das aus konventionellem Anbau stamme und auf schlimmste Art und Weise mit Pestiziden verunreinigt sei.
        Aber ich muss sagen, wenn ein Produkt für mich funktioniert und NK ist, dann nehme ich das jetzt nicht soo genau.

      • beautyjagd sagt:

        Ja, über den Grapefruitextract gibt es ja auch immer wieder Diskussionen. Ich würde ein Produkt, das sonst funktioniert, natürlich auch nicht gleich deswegen ablehnen, aber es bringt mich halt gelegentlich ein wenig zum Seufzen 😉

  • Theo sagt:

    Hmpf, also ich muss zugeben, dass mich das Wetter beflügelt. Es ist Sommer, Mädels! Die paar Wölkchen und Regengüsse einfach ignorieren! Ich laufe auch in Sandaletten und Leinenhemd herum und finde es wunderbar erfrischend!

    Meine Woche war ansonsten sehr arbeitsreich, dazwischen habe ich meinen Pflegebestand mit Waschcreme Hauschka, IN Harmonic Shampoo, MG Baobab Fußcreme sowie Hauschka Zahnpasta aufgefüllt und kleine Pröbchen von fast allem Neuen bekommen. Jetzt teste ich mal so aus Spaß, s. Reiniger, grins.

    LG,
    Theo

    • beautyjagd sagt:

      Stimmt schon, selbst wenn das Wetter schelcht ist, bleibt es abends lange hell, das genieße ich sehr 🙂
      Liebe Grüße

  • Kerstin sagt:

    Diese Woche war ich beim Friseur und habe meine langen, dunklen Wellen um 10cm fast auf Schulterlänge kürzen lassen und fühl mich nun pudelwohl :-).

    Da Du diese Woche geschrieben hattest, dass Du Dir Gedanken machst, dass die Gesichtsreinigung mit Seifen austrocknend wirkt, dachte ich, ich schreibe dir mal, wie ich diese anwende. Wenn ich mich abends mit der Lorbeerseife abschminke, verwende ich vorher zum lösen des Makeups etwas Öl auf das angefeuchtete Gesicht und gehe dann erst mit mit der Seife drüber. Dadurch fühlt sich die Haut auch leicht rückgefettet an. Momentan brauche ich damit mein kleines Flaschen Wildrosenöl von Wolkenseifen auf, dass ich mich so im Sommer nicht mehr verwenden traue. Manchmal fülle ich auch noch mein Waschbecken mit lauwarmen Wasser und „splashe“ nach dem Erno Laszlo Ritual, dann ist die Haut auch noch gut durchfeuchtet. Morgens bei der Reinigung mit Salzseife, verwende ich aber kein Öl und lasse diese ganz klassisch ein paar Minuten einwirken.

    Ansonsten habe ich per Zufall entdeckt, dass leichte Deos wie mein Roller von Alverde in Abwechslung mit dem Wolkenseifen Deo plötzlich richtig gut funktionieren. Vorher fing der Alverde Duft bei mir nach 2-3 Stunden an zu müffeln, jetzt nicht mehr. Das Natron oder eine der anderen Zutaten wirkt scheinbar über die Anwendung hinaus (auch wenn man sich täglich unter den Achseln wäscht).

    Dein Lesemarathon im Bett klingt sehr gemütlich 🙂 und auf deine Review zum Marie W. Puder bin ich äußerst gespannt!
    Euch allen ein schönes Wochenende! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ah, Du kombinierst also Öl und Seife, dass muss ich auch mal probieren 🙂 Wahrscheinlich wird dadurch die Wirkung der Seife auf die Haut etwas abgemildert… Viel Spaß mit deiner neuen Frisur, in dieser Woche lag anscheinend das Haarekürzer schneiden in der Luft, eine andere Leserin (Ranunkel) hat vor ein paar Tagen auch davon berichtet 🙂
      Dir auch ein schönes Wochenende!

      • Ranunkel sagt:

        Lieb, dass du dich daran erinnerst Julie, du hast mich auch ein bisschen inspiriert, mir die Haare abschneiden zu lassen, muss ich sagen!!!
        Und ich bin immer noch super glücklich! So ein leichtes Styling morgens, ich komme prima zurecht. Vorne und am Oberkopf sind meine Haare etwas länger geblieben, damit ich auch mal einen Seitenscheitel, u.ä. Tragen kann. Ich experimentiere derzeit mit verschiedenen Festigern, um die Tolle in Form zu bringen.
        Ich liebäugele mit dem Belmar Feuchtigkeitsspray, auch weil ich bald im Urlaub am Meer bin und mir durch die enthaltenen Öle etwas Schutz vor Sonne und Salzwasser verspreche. Hat jemand Erfahrung? Ausserdem habe ich eine Bestellung nach USA zu ChagrinValley aufgegeben : verschiedene Seifenshampooproben und 2 Vollgrössen der Dusch Bodybars. Bin gespannt.

  • Klara sagt:

    ich bin sehr gespannt auf die review der flow mineral foundation!!! meine von andrea biedermann neigt sich dem ende zu und mir gefällt diese art des makeups einfach, daher: her mit dem review *grins* – oder soll ich mir doch das hauschka makeup kaufen, das karstadt hier in muc derzeit im angebot hat? *grübel*

    • beautyjagd sagt:

      Das Hauschka makeup ist natürlich was ganz anderes, für mich eher wie eine leichte getönte Tagescreme – die Mineralfoundation deckt schon stärker. Beide können sich natürlich auch ergänzen *lach*

      • Klara sagt:

        „…. Beide können sich natürlich auch ergänzen *lach*“ GENAU das hatte ich befürchtet…. *breit-grins*

  • Birgit sagt:

    Sandalen habe ich auch die ganze Zeit getragen, weil ich von Benecos den Orchid Lack auf den Zehen habe, aber jetzt reichen mir die kalten Füße und ich habe feste Schuhe an.
    Eigentlich ist mir das Wetter recht egal, da ich tagsüber im Büro sitze. Klar, abends draußen zu sitzen wäre nett, aber der Sommer ist noch nicht vorbei…
    Gestern habe ich aus dem Bioladen die neue EVE mitgebracht, Cosmea gab es leider nicht. Werde mal am Wochenende schauen, ob ich mir nächste Woche was gönne, diese Woche habe ich aufgebraucht und aufgebraucht und aufgebraucht…. (Meine Kühlschrankfächer quellen über *grins*)

    • Birgit sagt:

      Ach so, auf deinen Pudertest bin ich gespannt, ich habe den Un-Powder von RMS, sind die vergleichbar von den Inhaltsstoffen und der Wirkung?

      • beautyjagd sagt:

        Die Wirkung der beiden Puder muss ich nach Theos Methode (auf jede Gesichtshälfte ein Puder auftragen) noch vergleichen, aber die Inhaltsstoffe unterscheiden sich deutlich vorneinander: Das RMS Puder besteht nur aus Silica, der Matt&Makellos aus Mica, Kaolin, Magnesium Stearate und Farbpigmenten.

    • beautyjagd sagt:

      Ich muss mir die neue Eve und Cosmia auch noch besorgen, die blättere ich auch immer gern durch! Heute Abend gehe ich noch in den Bioladen für den Wochenenendeinkauf, vielleicht bekomme ich sie. Und ich überlege auch schon die ganze Zeit, was ich am Wochenende essen könnte 🙂

      • Claudia O. sagt:

        Hmmm…wie wäre es hiermit:
        Gemüse nach Wahl kleinschneiden-in etwas Öl andünsten-nach Gusto würzen-etwas Gemüsebrühe und Schmand zugeben-in eine Auflaufform geben,Käse drüber und überbacken
        Sehr lecker! 🙂
        LG Claudia

      • beautyjagd sagt:

        Das ist ja lieb, danke für die Anregung 🙂

  • Fayet sagt:

    Das kühle Wetter hat auch mich etwas in Verblüffung gestürzt. Dafür konnte ich in den letzten Tagen getrost meine Bikerstiefel mal wieder ausführen, was sich auch wieder sehr gut anfühlt.

    Aber ich hätte gerne Sommer wieder! Vorletzte Woche habe noch ich sehr erfolgreich die Eco Cosmetics SPF 30 Creme unter härtesten Bedingungen in Berlin getestet. Sie hat ihre Sache wirklich gut gemacht, ich war positiv erstaunt. Bei den aktuellen Wetterbedingungen sieht es auch so aus, als käme ich dieses Jahr mit der kleinen Tube sehr gut über die Runden.

    Sonst bin ich gerade wieder fasziniert von japanischer Kunst und Kultur, nachdem ich in den letzten Wochen an einem Einführungskurs zum japanischen Bogenschießen (Kyudo) teilgenommen habe und mich in diese ruhige und konteplative Kunst verliebt habe. Prompt musste ich mein Kosmetikbudget beim Lieblingsjapaner in Frankfurt für köstliches Essen ausgeben – das war quasi Pflege von Innen und sowieso Verwöhnprogramm pur. 😉

    Hoffentlich erwische ich das Hauschka-Duo – passenderweise brauche ich gerade ein neues Brillenetui! 😀

    Im Übrigen habe ich überlegt, meine Haare einmal mit Haarwaschseife zu pflegen. Kennst jemand einen Tipp für eine Seife, die für sehr trockene und juckende Kopfhaut mit trockenem Haar geeignet ist?

    Schönes Wochenende, allesamt!

    • Sonny sagt:

      Evt. hilft dir auch eines dieser hier: http://www.100percentpure.de/Haarpflege/Shampoo/

      Sind zwar flüssig wie Shampoo, haben aber statt der herkömmlichen Tenside nur verseiftes Kokosöl als waschaktive Substanz.

    • Deedee sagt:

      Unabhängig von der Seife, hast Du schon mal Haaröl probiert? Das beruhigt die Kopfhaat sehr schön. Habe das Neem-Haaräl von Hauschka und das Amla von Khadi und bin von beiden sehr angetan.

    • beautyjagd sagt:

      Ich musste direkt an das Geschäft Lorbeerseife in Berli denken http://www.lorbeerseife.de/KaufenS.htm, da gibt es ja auch abgelagerten und damit besonders milden Alepposeifen. Ranunkel hat neulich darüber berichtet, wie gut sie mit der Henna-Seife zurecht kommt.
      Dein Japan-Fieber kann ich sehr gut verstehen! Ich gehe auch lieber einmal teuer japanisch essen als ein paar Mal in Pseudo-Sushi-Bars (ich bekomme gleich Lust darauf 😉 ).
      Dir auch ein schönes Wochenende!

      • Fayet sagt:

        Vielen, vielen Dank für die vielen Empfehlungen! Ich werde alles gründlich durchsehen und studieren. Super! 😀 (Ich bin immer wieder begeistert, wieviel Austausch und Hilfe man hier bekommt. Toll.)

        @Deedee: Haaröl benutze ich oft, aber nach dem Waschen juckts dann doch gerne mal wieder. Deshalb wollte ich mal eine Seife probieren (auch aus Neugier, ich habe gerade viel darüber gelesen.)

        Julie: Die meisten Pseudo-Sushi-Dinger sind gräßlich hier, allerdings! Zum Glück gibt es sowohl in Frankfurt als auch hier unten in Freiburg gute Auswahl an tollen Läden. Und einen Ausflug nach Düsseldorf könnte ich auch mal wieder machen.. ist immer noch günstiger als ein Flugticket! 😀

      • salva sagt:

        ich habe meine kleine haarseifenprobe von lorbeerseifen immer noch nicht wiedergefunden und deswegen mal lieber zur sicherheit im bioladen eine andere haarseife fürs wochenende erstanden.

        sie heisst citronella haar-seife und ist für empfindliche kopfhaut gedacht, (von finigranan).
        auf der packung steht, das citronellaöl die wachstumsfunktion des haares fördert, kann ich im augenblick gut gebrauchen, also mal sehen wie es wird.
        werde mich also dieses wochenende zum ersten mal an die haarseifenwäsche wagen.
        dann habe ich die reinigungmilch happy aging von mg mal auf der hand verstrichen, es stimmt, sie ist deutlich reichhaltiger als meine shea.
        leider hat eine kundin vor mir gleich zwei cleanser gekauft und nun muss ich bis nächste woche warten, ist aber o.k., werde nun den shea cleanser aufbrauchen.
        als drittes habe ich für meine feinen haare die khadi haarkur erstanden. sie beschwert mir glanz und volumen, mache ich ca. alle zwei bis drei wochen.

      • beautyjagd sagt:

        Die Citronella-Seife von Finigrana habe ich auch, so richtig glücklich wurde ich nicht mit ihr. Aber ich habe sie auch mit sehr hartem Wasser und ohne Essigrinse verwendet, ich werde ihr nochmals eine Chance geben. Ich bin gespannt, wie Du sie findest!

  • beautyjungle sagt:

    Schöne Notizen 🙂

    Ich habe von der alverde Körperbutter Honigmelone eine Reisegrösse gekauft, morgen kommt mein Kurzkauftipp dazu, sie ist herrlich!

    Und einen Ilia Lip Crayon bestellt, hoffentlich ist er morgen schon da.
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Collistar Lifting Effect Concealer [Review, Swatches]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Die habe ich ja auch, die Kleingröße ist super für sommerliche Reisen 🙂

  • Ich bin sehr gespannt auf den Review über die MF von Flow und das Puder von marie w., viel Spaß beim ausführlichen Testen 🙂

    Meine Beautywoche:

    Geshoppt habe ich das Sonnenöl von Eco Cosmetics und das Complexion Perfection Kit von Lily Lolo (MF in Candy Cane und FP in Flawless Silk). Außerdem ein paar Kleinigkeiten bei DM, u.a. einen neuen Tee von Alnatura: Augenblicke der Freude, mit Nana- Minze, Apfel und Blüten. Der ist super lecker! Es ist schließlich kalt genug für heißen Tee 😉
    KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..Lily Lolo Mineral Foundation [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich trinke ja auch bei warmem Wetter Tee, vielleicht nicht heiß, aber schon noch richtig warm 🙂 . Den Tee werde ich mir das nächste Mal im dm mal ansehen, Nana-Minze mag ich sehr gern.
      Wo kaufst Du eigentlich deine Lily Lolo-Sachen, bei Ecco-Verde? Ich habe die Mineralfoundation der Marke immer noch nicht probiert. Früher gab es mal ein Gerücht, dass die MF vom gleichen Hersteller wie bei Chrimaluxe kommt (keine Ahnung, ob das (noch?) so ist/war). Edit: Hab gerade in deiner Review gelesen, dass du direkt in UK bestellt hast!

      • Genau, ich habe bisher zweimal direkt bei Lily Lolo UK bestellt. Die Proben gibt es eben nur da. Das Complexion Perfection Kit wollte ich ursprünglich bei Ecco Verde bestellen. Preislich macht das nämlich kaum einen Unterschied. Allerdings gab es bei Lily Lolo ab 30 Euro Bestellwert einen Mineral Eyeshadow gratis dazu.

        Psst, und außerdem, wenn ich bei Ecco Verde bestellt hätte, wäre mindestens noch die Manuka Honig- Maske von Antipodes mit im Warenkorb gelandet und ich wäre nochmal knapp 27 Euro mehr los geworden 😉

        Ob das Gerücht stimmt, weiß ich leider auch nicht. Chrimaluxe ist teuerer als Lily Lolo oder?!

        Liebe Grüße

        P.S. Es freut mich sehr, dass Du meinen Review gelesen hast 🙂
        KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..Dr. Hauschka Gesichtscreme Melisse [Review]My Profile

      • beautyjagd sagt:

        Na klar lese ich deine Reviews 🙂
        Chrimaluxe ist ganz ähnlich wie Lily Loly bepreist, aber die Verpackung sieht bei Lily Lolo besser aus.
        Liebe Grüße

  • Noemi B. sagt:

    Ich versuchte das kühle Wetter zu ignorieren… es war dann meist besser als angesagt, zwar zu kalt, aber es blieb trocken und oft auch sonnig. Zum joggen ist es so natürlich viel besser, als bei 30°, aber ich wünsch mir trotzdem den Sommer schnellstmöglich zurück!!! Abends wurde es dann doch empfindlich kühl in der Wohnung…

    Gestern hab ich mir die Prosun Sonnencrème von Melvita geholt, aber nur, weil meine Kibio face gerade ausverkauft war – riecht sehr angenehm, fettet kaum, weisselt aber doch…was mir auf dem Handrücken unproblematisch erschien. Im Gesicht hatte ich heut Morgen aber etwas Mühe, sie ganz zu verstreichen. Mal sehen, ob wir Freunde werden 😉
    Sonst hab ich nur Zahnpasta Forte von Hauschka nachgekauft.

    Auf den Marie W. Puder bin ich auch seeehr gespannt!! Könntes du den nicht etwas nach vorn schieben, bei den Prioritäten? *augenklimperundliebguck*

    Mineralfoundations von Benecos und Everyday Minerals liegen schon im Warenkorb bei ecco-verde, aber noch sind nur vorgemerkt. Vielleicht packe ich ja wieder um, wie einige von euch 🙂 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Der Benecos Mineral Powder ist eher ein leicht getönter loser Puder als eine Foundation – oder meinst Du was anderes?
      Übrigens könntest Du in die leicht weißelnde Pro Sun Sonnencreme einfach etwas Mineralfoundation oder auch einen Hauch flüssige Foundation geben, dann müsste die Farbe gleich besser passen (oder das Töungsfluid von Hauschka, das ginge auch, je nach dem, was Du zu Hause hast).
      Ich werde die Review des Matt&makellos bestimmt bald machen, einfach deswegen, weil ich mich schon so darauf freue, sie zu schreiben 🙂

      • Noemi B. sagt:

        Ja, stimmt… da werde ich wohl erst EM testen!

        Und danke für den Tip, werde Morgen mal einen Hauch Foundation drunter mischen 🙂

  • Deedee sagt:

    Mitten im Umzug freue ich mich über das kühlere Wetter. Beim Renovieren der Wohnung waren es noch 30 Grad, das war auch nicht der Bringer.
    Da mich die Naturdrogerie grosszügig mit Gesichtsöl-Proben versorgt hat, habe ich im Moment meine eigene Versuchreihe laufen… Ich hab gesehen, das getönte Neroli-Cassis-öl von Primavera hast Du schon bei Deiner Reihe besprochen. Zaubert bei mir einen schönen Glow, da kann ich den KK Bronzer ja jetzt sein lassen. Schönes Wochenende!

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, ein Umzug bei über 30 Grad ist auch nicht gerade das, was man sich wünscht! Bei meinem letzten Umzug war es der letzte Tag, bevor der erste Schneeeinbruch kam, da war ich so froh, dass ich es schon hinter mir hatte.
      Bin gespannt, für welches Gesichtsöl du dich nach deinem Test entscheidest 🙂

  • ida* sagt:

    Hach, das Wetter… ich find’s großartig! 😀 Pullover und Strickjacken ausm Schrank und los. Die Luft im Wald ist herrlich, man kann nachts gut schlafen und wird tagsüber nicht immer von Sonnenschein von der Arbeit im Büro abgelenkt. Wegen mir kann’s die nächsten Wochen so bleiben. 😀

    Da ich nächste Woche Geburtstag habe, hab ich mir prompt selbst noch ein paar tolle Geschenke gegönnt und bei Hilla bestellt: von Joik ein Nagelöl, um meinen Nägeln mal wieder längere lackfreie Pflegepausen zu gönnen, von Flow ein Gesichtsserum, die Tonerde-Kräuter-Gesichtsseife (da haben mich eure vielen Kommentare neugierig gemacht, wie das so ist mit einer Seife zur Reinigung) und zu guter letzt eine Saunahonigcreme mit Torf. Das war lustig, denn ich war gestern beim Auspacken total schockiert, dass sie dunkel ist. Aber ist ja eigentlich klar, wenn Torf drin ist. 😀 Nach deinem tollen Sauna-Post habe ich beschlossen, mir nach über 4 Jahren Sauna-Abstinenz auch wieder in die Sauna zu gehen. Das wird mein neues Ritual, wenn mein Freund beim Fußball ist. Darauf freue ich mich schon.

    Euch allen einen guten Start ins Wochenende,
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Ach, das klingt ja anch einem wunderbaren Paket, viel viel Spaß damit! Du kannst Dir vielleicht vorstellen, wie lustig wir in der Torfsauna aussahen – von oben bis unten pechschwarz eingeschmiert *lach*
      Und Deine Einstellung zum Wetter ist phantastisch, die Luft im Wald ist wirklich herrlich zurzeit.
      Dir auch ein schönes Wochende!

      • ida* sagt:

        *lach Das sieht in der Tat bestimmt sehr lustig aus! Wie ist das eigentlich: trägt man die Creme auf, bevor es in die Sauna reingeht oder erst direkt in der Sauna selbst, wenn die Haut schon ein bisschen „angewärmt“ ist?

      • beautyjagd sagt:

        Ja genau, wir haben uns zuerst ein wenig aufgeheizt in der Sauna, danach kam der Torf drauf.
        Andere Masken wie zB die Honigmasken von Mellis habe ich aber zB gleich vor dem ersten Betreten der Sauna aufgetragen.

      • ida* sagt:

        Danke für die Info! Sonst wären einem sicher auch viele Blicke sicher, wenn man rabenschwarz in die Saunakabine spaziert. 😀

      • beautyjagd sagt:

        Ich bin mir allerdings gar nicht sicher, ob das in Deutschland in einer normalen Sauna erlaubt wäre, so eine Ganzkörpermaske zu tragen. Wir waren in Finnland ja auch in einer speziellen Torfsauna dafür. Die normalen Masken von Mellis sind in finnischen Saunas aber kein Problem.

      • ida* sagt:

        Hm, ich werde es nächste Woche in der Sauna um die Ecke testen, ob es erlaubt ist oder nicht und dann berichten. 🙂

  • vetter it sagt:

    jetzt hast du mich tatsächlich auf die mummins neugierig gemacht 🙂
    meine highlights diese woche waren das less is more shampoo für irritierte kopfhaut – das so gut ist dass ich es wohl trotz des horrenden preises nachkaufen werde (25euro für shampoo sprengt eigentlich meine schmerzgrenze, aber nachdem es meine total ausgetickte kopfhaut wieder ins lot gebracht hat werde ich wohl in den sauren apfel beissen.)
    schminktechnisch habe ich sehr oft zum rms lunar und zuii raisin gegriffen, auf die bäckchen gabs zuii peach oder rms smile. dufttechnisch habe ich mich an florascent muskatellersalbei und byredo 7 veils erfreut.
    nach einer arbeitstechnisch scheibenkleistermäßig abgelaufenen woche gehts jetzt mit einem averna sour ab ins wochenende 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ein Shampoo von Less is More steht auch noch auf meiner „muss ich unbedingt ausprobieren-Liste“, ich mag ja schon das Lime Souffle zum Stylen sehr gern. Muskateller Salbei von Florascent beschnuppere ich auch immer wieder, das würde mir auch gefallen.
      Die Mumins waren sehr schön zu lesen, schade, dass ich die Bände so schnell durch hatte 🙂 Ich wünsche Dir ein erholsames und tolles Wochenende!!

      • vetter it sagt:

        danke, wünsch ich dir auch! die LIM sachen sind für mich immer so ein bisschen russisches roulette. das shampoo ist wie gesagt super, ich hatte aber schon mal einen leave-in condi den ich weggeschmissen hab weil er aus meinen haaren ein strohiges vogelnest gezaubert hat. normalerweise beisse ich mich durch nicht so tolle haarpflegeprodukte recht tapfer durch, wegen meiner dicken matte habe ich sowieso eine hohe condi-fluktuation, der war aber echt brrrrr. riechen tut aber alles toll, hier in wien kann man sich ja auch in LIM friseurläden die haare schneiden lassen, da wird man immer mit äußerst wohlriechenden tinktürchen und stylingmitteln behandelt.

      • beautyjagd sagt:

        Falls ich mal in Wien bin, muss ich unbedingt in einen LIM-Friseursalon, das gibt es hier ja gar nicht. Das Lime Soufflé duftet übrigens ganz frisch und spritzig nach Zitrone, den Duft mag ich sehr gern!

  • Sun sagt:

    Hey Julie,

    du wirst es nicht glauben, aber von Brechts (Exil-)Aufenthalt bei Hella Wuolijoki habe ich tatsächlich auch in meinem Buch gelesen xD

    Meine Woche war unilastig und ich hatte daher kaum Spaß mit Kosmetik und nur Zeit für die nötigste Pflege ohne Experimente. Die neuen Produkte von ILIA und RMS sind aber dennoch nicht an mir vorbei gegangen und ich freue mich darauf.
    Von ILIA Beauty habe ich diese Woche übrigens sehr gern den LE-Ton Desert Angel getragen, der mal wieder ganz anders aussieht als auf dem Pressebild 😀

    Liebe Grüße
    °Sun
    Sun kürzlich veröffentlicht..„I´ve read that…“ Verallgemeinerungen über FinnenMy Profile

    • salva sagt:

      ahh, und bei dem kühlen wetter habe ich mit wollsocken auf dem sofa den krimi „später frost “ von voosen/ danielsson gelesen.
      nach langer zeit mal wieder ein krimi und ich habe ihn sehr genossen.
      eine berliner kommissarin ermittelt mit einer schwedischen kollegin in südschweden.

      geschrieben ist der krimi von einer norddeutschen und einer schwedischen autorin, beide leben in hamburg, interssant und spannend, kann ihn „wärmstens“ empfehlen.

    • beautyjagd sagt:

      Ha, natürlich, es stand auch in deinem Buch 😉 Super, dass dein Satz noch immer funktioniert *lach*
      Claudia hat mir schon von Desert Angel erzählt und gesagt, dass er besser als auf den Fotos ist. Jetzt bin ich neugierig 🙂 !
      Liebe Grüße

  • Anajana sagt:

    So, jetzt muss ich auch noch meinen Senf zu den Beauty-Notizen geben, nachdem ich mir heute in der City die Füße platt gelaufen habe.
    Bei Just Nature habe ich mir, da mehrere Kurzreisen anstehen, einige Reisegrößen zugelegt, vom LIM Lime-Soufflé, dass ich so liebe, und vom Lindengloss-Shampoo, von dem meine Cousine so begeistert ist. Außerdem die MG-Foot Cream und der Sheabutter-Cleanser von MG. Außerdem durfte das I+M Energizing Splash mit.

    Nachdem ich für mich zuletzt die Entscheidung getroffen habe, dass ich nur mit dekorativer NK-Kosmetik allein auf Dauer nicht glücklich werde, habe ich mir dann heute auch noch Corrector und Concealer von Bobbi Brown zugelegt.
    Wenn ein Make Up den ganzen Tag halten muss, dann komme ich mit NK nicht weiter, und obowohl ich immer Schminksachen in der Handtasche habe, schminke ich mich nie nach. Und ich hasse es, wenn ich mittags schon ungeschminkt aussehe.

    Also dekorative NK, für Freizeit, aber auch da KK-Mascara und dekorative KK für den Job.
    Ich komme mir NK-Mascara einfach nicht klar. Ich habe – in Kombination mit Hitze und Heuschnupfen besonders – während meines Urlaubs häufiger entsetzt in den Spiegel geguckt, da mir wahre Pandaaugen entgegenschrien und so war ich rumgelaufen und es hat mich keiner drauf aufmerksam gemacht. 🙁 Nee, nicht mit mir. Habe also auch heute nach dem halbherzigen „ob ich Marie W. doch probieren soll“ die Finger davon gelassen.
    Das ist also meine Erkenntnis und Entscheidung dieses Beauty-Monats.

    • beautyjagd sagt:

      Ich kann Dich verstehen! Gerade in Kombi mit Hitze und Heuschnupfen, da kann meiner Meinung nach kein NK-Mascara mithalten (auch nicht der von marie w., würde ich sagen). Bisher habe ich die Hoffnung ja nicht aufgeben, dass im Bereich dekorative NK noch Entwicklungen stattfinden werden (ich halte die Augen offen 😉 ) .

    • Noemi B. sagt:

      Und ich habe immer noch keine NK Lidschattenbase gefunden, die mehr als 4h hält 🙁
      Letzter Versuch mit Sans Soucis (eh nur naturnah) hat auch nicht hingehauen!
      *ärger!*

      • beautyjagd sagt:

        Ich wüsste so einige Forschungsthemen für die NK-Entwickler: Lidschattenbase, Mascara, Concealer, Foundation, Haarstyling-Produkte, Sonnenschutz…

  • Sonja sagt:

    Mich würden die neuen Lipglosse von Ilia Beauty interessieren.
    Bei meiner letzten Bestellung von Amazingy hatte ich Proben der verschiedenen ILIA Tinted Lip Conditioners dabei und mir wurde vom Geschmack richtig übel 🙁
    Die Pflege fand ich persönlich zudem nicht so gut wie beim Dr. Hauschka Lipstick Pink Topaz.
    Derzeit habe ich noch den Lipgloss von IN und liebe ihn aufgrund der Pflege und Geschmack…
    Etwas zum diesjährigen Wetter für diejenigen unter Euch, welche es interessiert: [http://bewusst.tv/sonnenmangel-und-wettermangel

    • beautyjagd sagt:

      Nun musste ich gleich mal zu meinem Lip Conditioner rennen und nochmals dran riechen – ich finde, dass er nur etwas nach Wachs duftet. Vielleicht war deine Probe schon etwas ranzig? (Oder aber dieser Wachsduft ist gar nicht dein Ding?)
      Deinen Link habe ich editiert und als Text eingefügt, da ich mir nicht sicher bin, wie es sich mit Links auf Videos wegen Leistungsschutzgesetz etc verhält (hab da verschiedene Ansichten gelesen). Ich hoffe, Du hast dafür Verständnis, ich möchte da lieber auf der sicheren Seite sein.

      • Sonja sagt:

        Tja, ich weiß auch nicht so recht, da ich den Dr. Hauschka Lipstick sehr gut vertrage und ihn auch „schmecken“ kann.
        Hatte insgesamt drei Proben von den Lip Conditionern und bei allen wurde mir leicht übel?!
        Wenn, dann müssten alle drei ranzig gewesen sein.
        Grundsätzlich mag ich sowieso eher Lipglosse und bin auf die neuen Lippenstifte von Dr. Hauschka und Deinen Beitrag dazu gespannt 😉
        Ehrlich gesagt hatte ich mich sowieso gefragt, ob Du den Link tolerieren würdest.
        Danke dafür, dass er vorhanden ist und wer Interesse hat, wird den Beitrag schon finden…
        Es ist schön, dass wir hier in einer „relativ“ freien Welt leben dürfen und ich habe es schon immer genossen Wissen – meist außerhalb des Mainstreams ansammeln und umsetzen zu dürfen.
        Nicht umsonst war ich diejenige in meinem Familien- und Freundeskreis, welche zuerst mit biologischen Lebensmitteln und natürlich NK angefangen hat.
        Daher schätze ich auch sehr Deine Arbeit liebe Julie und die Beiträge der Leserinnen, welche meiner Beobachtung nach Herz und Verstand, Klugheit und Intelligenz und eine große Portion Tiefgründigkeit besitzen 😉
        Habe es toll gefunden, dass Du das Thema der Bienen aufgegriffen hast.
        Liebe Grüße

  • Alex sagt:

    Wie unterschiedlich die Meinungen zum Wetter sind! Während einige es wirklich zu genießen scheinen, kann es mir ja nicht warm genug sein. Entsprechend ist auch meine momentane Laune.
    Aufgeheitert hat mich diese Woche allerdings „großstädtischer“ Besuch, der mehrere Dinge für mich eingekauft und mitgebracht hat: Einen Lippenstift von Zuii in der Farbe Sheer Peach, ein sehr hübscher Nudeton, leider setzt er sich aber bereits nach 15 Minuten in den Lippenfältchen ab und ist nach weniger als einer Stunde bis auf einen unregelmäßigen Rand komplett verschwunden, zudem habe ich das Gefühl, das er die Lippen leicht austrocknet). Schade, davon hatte ich mir soviel mehr erhofft!
    Dann einen Lippenstift von Alva, in einem wunderschönen hellen Knallrot mit leichtem Pinkeinschlag (er liegt am Arbeitsplatz, Farbe ist irgendwas mit Red…), den ich schon jetzt heiß und innig liebe sowie die Nachtcreme von Dr. Alkaitits. Obwohl ich mit Martina Gebhardt’s Sheabuttercreme ja mehr als zufrieden bin, war ich einfach neugierig, da ich auch das Treatment Oil sehr mag. Und schließlich zwei Flaschen Aloe Vera-Spray von Aubrey Organics.
    Selbst gekauft habe ich dann noch den Fußbalm von MG, den ich abends auch immer als Lippenpflege verwende.
    Außerdem wollte ich jetzt auch mal den Test mit fluoridfreier Zahnpasta starten, da ich um den Mund bzw am Kinn oft kleine Pickel und Unreinheiten habe, die zum übrigen Hautbild nicht passen.
    Dir noch einen hoffentlich weniger trüben Sonntag!

    • beautyjagd sagt:

      Hier geht es heute sogar, die Sonne blizelt ein wenig durch die Wolken! Dafür hat es gestern den ganzen Tag geregnet… Aber nächste Woche soll es ja schön werden!
      Schade, dass der Zuii Lippenstift nichts für dich ist, Sheer Peach kenne ich leider nicht, mit Classic Red bin ich eigentlich zufrieden. Und der Lippenstift von Alva, ist das das Rot aus der Creamy Collection? Den habe ich auch, der knallt richtig gut 🙂
      Liebe Grüße und mehr Sonne wünsche ich Dir!

      • Alex sagt:

        Ich bin mir nicht ganz sicher aus welcher Reihe er stammt, meine aber der Name wäre Hot Red. Und von dem Lippenstift von Zuii bin ich auch deshalb so enttäuscht, weil ich die flüssige Foundation davon besitze und damit ganz zufrieden bin und auch die Puderprodukte gefallen mir von der Qualität. Das ist halt der Nachteil, wenn man nicht selbst vor Ort testen kann.

      • beautyjagd sagt:

        Ja, leider! und anscheinend kann man von der einen Nuance auch nicht unbedingt auf die andere schließen…
        Hot Red ist eine andere Nuance als meine, aber die ist auch toll!

  • Ranunkel sagt:

    Ich bin gespannt, was du zu Matt & Makellos sagst. Ich finde ihn prima. Wenn ich keine Mineral Foundation benutze, verwende ich nur diesen Puder und bin sehr zufrieden damit.
    Ich habe mit die Incis von dem Flow Mineral MU mal angeschaut und bin wegen dem Zink Oxid etwas auf Abstand gegangen, habe Angst, dass er zu sehr austrocknet.
    Ich habe seit einiger Zeit eine Spezialmischung von Andrea Biedermann in Gebrauch, weil ich für meine leicht gebräunte Haut irgendwie nicht den richtigen Ton finde. Ist aber auch nicht der heilige Gral… Ich experimentiere dazwischen mit Marie W No.2 und Summertimes gemischt herum ist aber auch nicht perfekt. In der Zwischenzeit habe ich in den USA bei Lucyminerals Proben von verschiedenen Neutral Mineral MU bestellt, nachdem hier im Blog irgendjemand davon geschwärmt hat. Ich fürchte, die Sendung hängt irgendwo im Zoll, ist schon 2 Wochen unterwegs.
    Dann habe ich im Alnatura intensiv Lippenstifte getestet – mit kurzen Haaren muss man kräftiger auftragen, habe ich gemerkt. Die Hauschka Lippenstifte sind mir trotzdem zu stark pigmentiert und ich finde kein warmes Rot, das mir gefällt. Habe dann zu einen Lipgloss in einem Korallenton aus der LE von Lavera gegriffen. Aber der ist natürlich wieder sehr dezent. Bei der KK mochte ich immer sehr die Serum Rouge Lippenstifte von Dior, aber ich will keine KK mehr auf meinen Lippen.
    Ich wünschte, es gäbe schon die neuen Hauschka Lippenstifte, die du bereits vorgestellt hast…Seufz.

    • beautyjagd sagt:

      Die neuen Lippenstifte von Hauschka sind aber eher dezent und transparent, ich stelle sie noch ausführlich mit Swatches etc vor! Vielleicht hat Ilia was für Dich?
      Und wegen des Zinkoxids bei Flow gucke ich ganz genau beim Testen, ob die Formulierung auf meiner Haut austrocknend wirkt. Lucy Minerals habe ich noch nicht bestellt, werde ich aber noch tun – aber ist da nicht auch Zinkoxid drin (oder hab ich das falsch im Kopf?)

      • salva sagt:

        so, meine erste haarwäsche mit einer haarseife hat endlich stattgefunden.

        nachdem ich gerade mit der finigrana citronella loslegen wollte, fiel mir das lang gesuchte kleine probestück henna- seife sozusagen
        direkt vor die füße.
        sowas passiert mir öfter, wenn ich es aufgebe zu suchen sucht es mich.
        ich sah das mal als einen kleinen hinweis heute die hennaseife als erste haarseife einzusetzen.
        auf dem angefeuchteten haar habe ich ein wenig mit der hennaseife sanft über den kopf gerieben.
        sie schäumte stark, womit ich gar nicht gerechnet hatte, es war aber sehr angenehm.
        dann gründlich mit lauwarmen wasser durchgewaschen und gespült.
        zum abschluss mit einer sauren rinse mit zitronensaft übergossen.
        meine haare fühlten sich dicker an als sonst und ich war richtig gespannt, wie sich die getrockneten haare anfühlen würden.

        ich bin abslolut angenehm überrrascht.
        habe meiner meinung nach mehr volumen als bei jedem shampoo das ich je benutzt habe, habe sofort eine kleine umfrage in der familie gestartet, meine wahrnehmung wurde geteilt.
        leichter glanz und viel volumen, und das bei meinem feinen haaren.

        etwas mehr glanz hätte ich wahrscheinlich noch erzielen können, wenn ich der rinse etwas mehr zitronensaft hinzugegeben hätte, ich habe sehr wenig zugesetzt wg. meiner empfindlichen kopfhaut.

        kein jucken, keine fettigen klatschhhaare. ich hatte die seife ca zwei jahre hier liegen und habe mich nicht getraut.

        bin gespannt, ob sich dieser erfolg wiederholen lässt, oft ist das erste ergebnis bei mir gut und dann folgen enttäuschungen.

        die finigrana werde ich auf jeden fall aber auch mal testen um einen vergleich zu haben und weil ich den zitrusduft so mag.

        @julie, vielleicht bist du dann mit der finfigrana sogar schneller als ich, ich war begeistert wie schön es sich anfühlt mit einer seife so sanft über die haare zu gleiten.
        da ist mir direkt was entgangen, im campingurlaub und auf wandertouren wird das prima werden nur mit seifenstückchen unterwegs zu sein.
        ohne die anregung hier hätte ich es nicht in angriff genommen.

      • Ranunkel sagt:

        Das stimmt. Allerdings hat die Dame, die Lucyminerals erfunden hat noch einen wilden Feuchtigkeits-/Antioxidantiencocktail reingemixt. Sowas kann natürlich auch mal zuviel des Guten sein.
        Habe aber nur Tester bestellt. Die Farbtöne fand ich sehr vielfältig, es gibt viele Töne für neutrale Hauttypen wie mich.
        Mal sehen.
        Everyday Minerals hat ja auch einen Haufen Farbtöne und ich habe mittlerweile 3 verschiedene Farben im Kosmetikarsenal. Aber keiner will so richtig mit meinem Hautton verschmelzen.
        Auf jeden Fall habe ich aber festgestellt, daß meine flüssigen Foundations oder Stickfoundations, die ich vor meiner Entdeckung der Mineral MU benutzt habe, noch viel weniger gut mit meinem Hautton harmonieren. Das war mir vorher nie aufgefallen.

      • beautyjagd sagt:

        Das kenne ich auch, wenn man einmal mit Mineralfoundations angefangen hat, wird man auf einmal ganz pingelig, was die Farbnuancen bei anderen Foundations angeht. Ich finde aber, dass Mineralfoundation auch erst dann richtig gut funktioniert, wenn man einen relativ genau passenden Farbton gefunden hat. Deswegen kann ich deine Suche gut verstehen.

  • salva sagt:

    ach ja, nachdem die haare getrocknet waren habe ich noch das neem haarwasser von hauschka in die kopfhaut einmassiert.
    es gibt meinen haaren etwas festigkeit ohne sie zu beschweren und klappt auch wunderbar nach einer wäsche mit haarseife.
    bin sehr zufrieden und danke für eure anregungen.
    einen schönen abend noch allen

    • Noemi B. sagt:

      Supi, Salva 🙂 das freut mich für dich!! Schön, dass es offenbar ein Erfolg war – so stelle ich mir das vor… meine Haarseife ist leider noch nicht bei mir, heut hab ich wieder mit der Rahua Kleingrösse gewaschen und es ist ok, aber ich sehe keinen Unterschied zu anderen guten Shampoos – den Preis finde ich unverhältnismässig!
      Je nach Haarseife finde kommt der Glanz erst am nächsten Tag, warte mal ab.
      Das Schöne ist ja, dass man die Dinger auch zum duschen brauchen kann und sie halten sehr lange. Ausserdem sind sie preiswert 🙂

      • salva sagt:

        hallo naomi b.,
        woher beziehst du die rahua ? habe ich glaube ich noch nichts von gehört.
        ist das auch eine hennaseife ?

      • beautyjagd sagt:

        Ich bin zwar nicht Noemi, antworte aber mal: Rahua ist ein Shampoo (keine Seife), das es zB bei Amazingy gibt. Es ist allerdings teuer… ich habe es noch nicht getestet!

    • Ranunkel sagt:

      Liebe Salva,
      Prima, dass du so zufrieden bist. Ich glaube, wir haben ähnliche Haare und ich freue mich , dass die Haarseife auch bei dir gut funktioniert.
      Ich bin jetzt mal sehr gespannt auf die Haarseifen von ChagrinValley . Ob die noch besser bei feinem Haar funktionieren. Habe mir auch eine bestellt, die gegen Haarausfall wirken soll.
      Ich werde berichten.

      • salva sagt:

        @ naomi b.
        @ ranunkel
        ja, ich würde auch gerne von euch hören, wie es bei euch weitergeht, denn auf dauer habe ich etwas befürchtungen, was die gefürchtete kalkseife angeht, die dann einen grauen schleier auf die haare legen soll, trotz rinse.
        aber erstmal freue ich mich über meinen versuch.

        ich hatte übrigens heute abend meinen monatlichen frauentreff und platzte natürlich gleich mit meiner haarseifen – mutprobe heraus.

        die anderen sind mir bei diesem thema allerdings weit voraus, weil sie schon teilweise seit jahren mit haarseifen und duschseifen ihre haare waschen.
        favorisiert von ihnen wurde leider nicht m e i n e erprobte hennaseife sondern die von chagrin valley, dann die haarseifen von savion henna, brennessel und rasul, (je nach haartyp), und von pflegeseifen mehrere verschiedene haarseifen, die gleich etwas zitronensäure beinhalten und darum die rinse überflüssig machen, was im urlaub ja auch sehr praktisch und im alltag zeitsparend ist.

        die savion haarseifen wurden übrigens die tage bei waschbaer bestellt, wo es auch 5 euro rabatt gäbe.

        zwei stimmen waren für die finigrana citronella.

        außerdem wurde ich von den „fachfrauen“ belehrt, das die seife bei mir so gut funktioniert habe, könne auch daran liegen, das ich schon länger die flüssige aleppo seife benutzt habe, die mir übrigens auch ohne rinse viel glanz beschert hat.

        aber sei es wie es sei, haarseife am stück begeistert mich. ich werde nach und nach einige bestellen, abwechslung bei haarprodukten brauche ich sowieso, sonst funktioniert es bei mir nicht.
        ach, ich liebe einfach seifen und auch wenn ich ansonsten nicht soviele produkte im bad stehen haben will, bei seifen mache ich eine ausnahme.
        außerdem sehen sie schön aus auf den ablagen und sind relativ preiswert.

    • beautyjagd sagt:

      Dein erstes Haarseifenexperiment hört sich super an! Das Neem Haarwasser verwende ich auch, die leicht festigende Wirkung habe ich ebenfalls festgestellt. Übrigens schäumen die meisten Seifen bei der Haarwäsche, das ist man von den NK-Shampoos gar nicht mehr gewohnt.

      • salva sagt:

        @ulie
        ja, das schäumen hat mich auch überrascht, ich kannte es von der flüssigen aleppo seife mit der ich lange die haare gewaschen habe gar nicht.
        übrigens hatte ich auch jahrelang immer wieder so raspelkurze haare, ähnlich wie du.
        allerdings sind deine haare eindeutig dichter und schöner, seufz…

        ich fand auch, das die kurzen haare gut zu mir passten, hatte aber vor 2 jahren lust sie mal wieder wachsen zu lassen , aktuell sind sie etwa schulterlang.
        bei so feinem dünnen haar ist das ein wagnis und arbeit, wer weiss, wann ich wieder zum kurzen haarschnitt zurückkehre, das hat schon was..
        liebe grüße

      • salva sagt:

        @julie,
        ich benutze das haarwasser von hauschka immer nur nach der haarwäsche und überlege gerade, ob ich es auch öfter nutzen könnte.
        wie setzt du es ein ?

      • beautyjagd sagt:

        Ich verwende das Haarwasser auch zwischendurch als eine Art ganz weiches Styling im trockenen Haar und als Kopfhautpflege, ganz nach Lust und Laune!

  • Sonja sagt:

    Hallo Salva, Noemi B. und Ranunkel,
    Danke für Eure Berichte zu den Haarseifen.
    Aufgrund der tollen Rückmeldungen v. a. von Chagrin Valley, nun auch von Euch würde ich mir am liebsten gleich die Haarseifen bestellen.
    Habe jedoch noch einige flüssige NK-Shampoos und werde wohl doch erst Ende des Jahres bei Ch. V. bestellen.
    Umso mehr interessiert mich, liebe Ranunkel wie die Tests bei Dir ausfallen werden und welche Seifen Du bestellt hast.
    Habe ebenfalls feine Haare, nicht ganz so viel davon und wie schon einmal geschrieben wurde, bin ich nach wie vor auf der Suche nach dem „Heiligen Gral“, was Haare angeht.
    Das Rahua Shampoo habe ich gerade im Welchsel mit anderen im Gebrauch und finde es schon gut, allerdings ist der Preis wirklich hoch angesiedelt.
    Bei mir schäumt übrigens jedes NK-Shampoo, allerdings nehme ich für meine mittlere Haarlänge auch ca. eine mittlere Walnussgröße davon und bilde mir ein, dass die Wirkstoffe von meinem Haar dann besser und mehr aufgenommen werden können.

    • salva sagt:

      hallo ranunkel, naomu b. und sonja,

      ich habe gestern noch vergessen zu erwähnen, das lt. meiner freundin nach dem gebrauch der henna -haarseife von lorbeerseifen k e i n e saure rinse gemacht werden soll, da die rinse den effekt der lorbeerseife was volumen und glanz angehe minimieren würde.
      darauf hätte frau huber von lorbeerseifen sie bei ihrem letzten einkauf im laden nochmal hingewiesen.
      ich bin überrascht, werde es aber bei meiner nächsten haarwäsche ausprobieren, ist auf jeden fall weniger umständlich.
      falls es nach einiger zeit, (so frau huber), das könne je nach häufigkeit der haarwäsche und härtegrad des leitungswassers individuell verschieden sein, sich ein grauschleier bilden sollte, soll einfach zwischendurch mal eine shampoowäsche durchgeführt werden.

      liebe ranunkel, da du die hennaseife von lorbeeseifen ja auch schon hast könnten wir uns evtl mal gegenseitig über die erfahrung o h n e rinse austauschen ?
      liebe grüße

      • salva sagt:

        sorry,
        entschuldige bitte den tippfehler liebe naomi, liebe grüße nochmal !

      • Noemi B. sagt:

        🙂 ich übersehe eh die meisten Fehler…

        Bin gespannt auf deinen Bericht! Wieviel % Ueberfettung hat denn die Hennaseife? Ich habe gelesen, dass Haarseifen zwischen 3 und max. 7% brauchen, damit das Ergebnis gut wird.

        Hab gestern übrigens eine Kleingrösse Happy Aging bestellt, mal sehen wie die im Vergleich zu meiner Maritim ist 😉

      • Sonja sagt:

        Hallo Salva,

        lieben Dank für den Tipp.
        Wollte „intuitiv“ v. a. am Anfang noch hin und wieder eins meiner Lieblingsshampoos dazwischen verwenden.
        Behalte mir diese Empfehlung auf jeden Fall bis ich meine Chagrin Valley Haarseifen bestellt habe.
        Bin sehr gespannt, was Ihr bis dahin für Erfahrungen machen werdet und schon jetzt ein Danke dafür 😉
        Liebe Grüße

      • Ranunkel sagt:

        Hallo an alle Haarseifentesterinnen und Dünnhaarigen…hihi.
        Ich habe mal die letzten Tage meine Lorbeerseife mit und ohne Apfelessigrinse ausprobiert. Erst habe ich gedacht, es gäbe nicht wirklich einen Unterschied, aber ich meine nun doch, dass ich besseres Volumen, weniger Nachfetten und weniger Kopfhautjucken habe, wenn ich die Essigspülung durchführe.
        Ich muss auch leider sagen, dass ich nach ca. 1 Woche ausschliesslichem Haarseifengebrauch mehr Kopfhautjucken habe. Ich bin trotzdem sehr begeistert von der Haarseife, werde aber in Zukunft immer wieder mit dem Unique Detox Shampoo im Wechsel shampoonieren. Ich habe mir wegen des doch etwas unangenehmen Essiggeruches nun mal die Lotion d’Alaric von Les Douces Angevines bestellt – vielleicht riecht die besser.
        Ich habe auch noch einen prima NK -Festiger aufgetan: der Festiger von Culum Natura mit Bier .
        Meine Chagrin Valley Seifenproben aus den USA sind unterwegs, ich bin sehr gespannt.
        Wie läuft die Seifenanwendung bei Euch?

      • Noemi B. sagt:

        Noch gar nicht… Männerstreff ist heut wegen schlechtem Wetter buchstäblich ins Wasser gefallen und da ist meine Haarseife auch hängen geblieben – die kam ja ins Postfach an der Grenze, das dem Kumpel von meinem Mann gehört. Muss mich also gedulden bis nächste Woche, hmpf.

        Bei Steffis Hexenküche hab ich auch bestellt, aber die eine Sandelholz-Seife ist noch am reifen… kommt erst anfangs August. Wieder hmpf!

        Müsst also ohne mich weitermachen! 🙂

  • […] den Beauty-Notizen hatte ich am Freitag schon darüber berichtet, dass Dr. Hauschka Anfang Juli ganz überraschend […]

  • Emma sagt:

    Hallo zusammen

    Bis jetzt war ich stille Mitleserin – danke für diesen Blog.
    Meine Kosmetikneuheit (seit vier Wochen) sind die Produkte von Raw Gaia. Ich liebe diese Tiegelchen einfach. Duft und Wirkung, alles zusammen.
    Kennt jemand von euch Raw Gaia? Es würde mich interessieren was für ein Hydrolat ihr darunter verwendet?
    Herzliche Grüsse

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe die Sachen von Raw Gaia bei Veganz in Berlin gesehen, aber nichts davon gekauft. Die Texturen der Cremes sind ja wasserlos, wenn ich es richtig im Kopf habe. Was verwendest Du denn genau von Raw Gaia?
      Liebe Grüße

  • salva sagt:

    @naomi b.,
    bin gespannt, wie du den happy aging cleanser empfindest,
    hast du auch trockene haut?

    bei meiner hennaseife ist keine überfettung angegeben.
    da sie explizit für feine haare ausgeschrieben ist, hoffe ich mal, das er gering ist.

    ich habe von den freundinnen gehört, das es schon haarseifen ab ca. 1, 5 prozent für die haarwäsche geben solle.
    je feiner die haare, desto geringer sollte der überfettungsgrad möglichst sein, da fett die feinen haare eher beschweren würde.
    scheint mir erstmal logisch, denn zum duschen und zur gesichtsreinigung bei meiner trockenen haut nehme ich am liebsten stark überfettete seifen , (oder jetzt die happy aging), und meine auch , da große unterschiede zu spüren.
    die am wenigsten rückfettenden nehme ich dann zum händewaschen oder sie wandern zum rest der familie.

    • Noemi B. sagt:

      Nicht wirklich, ich hab Mischhaut… aber im Winter sind Wangen und Kinn schon eher trocken. Aber ich liebe das Gefühl, mit einer Pflegebombe schlafen zu gehen, da ich sonst keine Crème benutze. Bei zu dünnen Reinigern fehlt mir einfach etwas.

      Mein HA Cleanser müsste bis Freitag ankommen, wurde heut losgeschickt 🙂

      • salva sagt:

        ja, bei zu dünnen reinigern fehlt mir auch was.
        ich mag es auch nach der reinigung weiche „satte“ haut zu haben.

  • Emma sagt:

    hallo liebe beautyjägerin

    aktuell verwende ich die hemp heaven, for her babies und msm beautycream. darunter das santa verde tonic. doch am nachmittag habe ich dann oft das gefühl ich müsse nachcremen.

    • beautyjagd sagt:

      Mh, vielleicht brauchst Du mehr Feuchtigkeit und weniger Fett? Es gibt ja einige Frauen, die mit Öle/Buttern im Gesicht allein nicht so gut klarkamen. Eine Möglichkeit wäre, dass Du ein Serum oder Aloe vera Gel zu deinen Cremes von Raw Gaia mischst. Hoffentlich konnte ich Dir ein bisschen helfen!

  • Emma sagt:

    Lieben Dank. Eine gute Idee. Ich mische mehr oder weniger wild durcheinander. Auch mit den Living Nature Produkten. Sensitive Bits und Raw Gaia: Eine gute Kombi.
    Ich benutze seit rund drei Wochen keine Nachtpflege mehr – vielleicht kommt das leichte Hautspannen am Nachmittag auch davon.

  • salva sagt:

    @ranunkel, naomi b.

    ahh, wir sind jetzt ein club der seifentesterinnen und dünnhaarigen, endlich mal ein club der sinn macht……

    ich habe noch nicht weitergetestet, weil meine haare nach der ersten haarseifenwäsche immer noch gut in form sind.
    ich versuche seit einiger zeit meine haarwaschintervalle zu verlängern, weil ich das gefühl habe, es tut meiner kopfhaut und meinen haaren sehr gut.

    verrückt ist ja, das du ranunkel die erfahrung gemacht hast, das es mit der essigrinse mehr volumen gibt als ohne. (also entgegen dem rat von der lorbeerseifenfrau).
    jeder reagiert wirklich anders und man kommt ums ausprobieren nicht herum.

    meine nächste haarwäsche werde ich wieder mit derselben haarseife machen und diesmal nicht rinsen,
    dann hätte ich beide variationen im vergleich.
    ich habe schon gar keine lust mehr auf shampoo, weil ich das gefühl so angenehm fand, kurz mit der seife über die haare zu fahren und fertig.
    also, wir bleiben am ball, oder besser gesagt an der seife.
    liebe grüße

    • salva sagt:

      ach, wieder was vergessen.
      mit festigern habe ich immer schlechte erfahrungen gemacht und so ziemlich aufgegeben.
      den von culum natura kenne ich allerdings nicht. berichte gerne mal.

      ich behelfe mich zur zeit mit dem haarspray von schoeneberger, das ich immer mal wieder kurz zwischendurch an die haaransätze gebe.
      dadurch fetten komischerweise auch meine haare nicht mehr ganz so schnell nach.

      • Noemi B. sagt:

        Ja, das wäre auch mein Ziel, weniger zu waschen, obwohl ich es nur 2x die Woche mache, aber wenn sie dadurch länger schön blieben, um so besser.
        Bei mir fettet halt der Ansatz rasch nach und die Längen sind eher trocken, meine Haare sind fein, aber ich hab ziemlich viele. Nach dem Waschen ist der Busch ganz ordentlich 🙂
        Gegen das Nachfetten oben verwende ich das Körperpuder von Wolkenseifen, das saugt auf und duftet herrlich. Haarspray hat wohl einen ähnlichen Effekt, das trocknet auch aus, da hast du recht.
        Festiger brauche ich keinen, dafür eine leave-in Pflege von Less is more.

        Happy day, Noemi

  • salva sagt:

    so, meine zweite hennahaarseifenwäsche habe ich gestern abend gemacht, diesmal ohne die zitronenrinse.
    die haare sind wieder toll, a b e r leider nicht mehr so toll voluminös wie bei der ersten haarwäsche.
    sie haben aber immehin noch mehr volumen als bei meinen shampoowäschen, der glanz ist evtl etwas mehr als bei meinem ersten haarseifenversuch.
    ob es jetzt die gestern fehlende rinse war , die die ursache für das weniger an volumen ist oder ob generell der zweite versuch immer etwas schlechter ausfällt weiss ich allerdings nicht.

    werde meinen dritten versuch in einigen tagen dann wieder mit der zitronenrinse machen und wenn ihr interesse habt berichten.
    auf jeden fall möchte ich aber auch noch gerne andere haarseifen versuchen, abwechslung bei haarshampoos hat mir auch bessere ergebnisse gebracht und ich denke, das könnte bei der haarseife ähnlich sein.
    bin etwas enttäuscht aber nicht mutlos, denn das ergebnis ist immer noch toll.
    außerdem macht es mir spaß mit seifen die haare zu waschen, fühlt sich viel besser an, als ich gedacht habe.
    kopfjucken habe ich bisher nicht, hatte ich aber bei den shampoos auch nie, evtl weil ich immer verdünnt habe.

  • […] Wochen bekam ich den Matt&Makellos Puder von marie w. zugesandt, ich habe ihn schon kurz in den Beauty-Notizen erwähnt. Seitdem habe ich den losen Puder fast täglich verwendet und auch auf meine Reisen […]