Dekorative Kosmetik, Duft, Nail Polish, Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik, Shops

Beauty-Notizen 23.8.2013

beauty-notizen-23.8.2013

Langsam aber sicher macht sich bei mir eine spätsommerliche Entspannung breit: Ich genieße ausgiebig das schöne Wetter und das angenehme Licht. Deswegen war ich gestern auch einfach so mit dem Bayernticket in München unterwegs, ohne Termin und Pflichten. Ich bummelte und schaute herum; dabei stellte ich z.B. fest, dass sich in der Filiale des Drogeriemarkts Müller im Elisenhof ein Natur-Shop befindet – eine gute Anlaufstelle für Naturkosmetik (und naturnahe Kosmetik), nicht weit vom Bahnhof entfernt.

Im Drogeriemarkt Müller kaufte ich den Nagellack Lil‘ Ol‘ Rose von Manhattan aus der aktuellen Community Collection, ein dezenter Rosenholzton. Ich mag solche Farben gerade sehr gern, in der Kollektion sind aber auch weniger dezente Töne mit Glitzer oder Duochrome erhältlich.

Den Nachmittag habe ich dann gemütlich mit Sirkku von Hilla Naturkosmetik im Biergarten verbracht. Sie hat mir die neue BB Kreem von der estnischen Firma Joik zum Testen mitgebracht, auf die ich neugierig war. Die BB Creme wird in zwei Farbtönen angeboten und basiert neben Wasser auf Arganöl, Sheabutter und Weizenkeimöl. Als Konservierungsstoff enthält sie Phenoxyethanol, der von BDIH und Natrue nicht zugelassen ist. Die Rezeptur scheint offensichtlich auf die Vorgaben der Soil Association in UK abgestimmt worden zu sein. Heute Morgen habe ich die BB Creme in der Nuance Light schon verwendet, ich werde darüber noch berichten.

Aus dem Laden MyMuesli habe ich mir das Matcha Muesli mitgebracht, ein Favorit von mir: Haferflocken werden von dem grünem Pulvertee, getrockneten Aprikosen, Pistazien und Apfelstücken begleitet. Die Auswahl bei MyMuesli ist so groß, dass ich meist leicht überfordert bin. Das Beauty-Müsli, das in Kooperation mit Weleda entstanden ist, habe ich übrigens auch gesehen.

Bei Beauty&Nature konnte ich mal wieder nicht am Regal mit den Florascent Apothecary-Düften vorbeigehen, ohne etwas zu kaufen. Ich entschied mich für das Aroma Spray Never Sleepless, ein kleines Fläschen, das nach Lavendel und Petitgrain duftet. Man kann es sowohl auf der Haut als auch als Kissen- oder Raumspray verwenden. Seitdem ich das Kissenspray Schlafwohl von Primavera in Gebrauch habe, liebe ich das abendliche Ritual, einen Duft über dem Bett zu versprühen. Gestern Abend habe ich beide Sprays verglichen: Für mich duftet das Never Sleepless lavendelig-kräuteriger, das Kissenspray Schlafwohl etwas milder, blütiger und vanilliger nach Lavendel. Sie gefallen mir beide ganz ausgezeichnet!

Schon vor Monaten hatte mir Sirkku den Laden Finnstyle in München in der Nähe des Viktualienmarkts gezeigt. Dort gibt es Designobjekte, Geschirr, Kleidung, Wohnaccessoires sowie einige Süßigkeiten und Lebensmittel aus Finnland – und seit einiger Zeit auch ein Regal mit finnischen Kosmetikprodukten:

finn-style-muenchen

Die Münchnerinnen unter euch haben also die Gelegenheit, eine Auswahl an Produkten von Frantsila, Aamumaa und Mellis bei Finnstyle vor Ort anzusehen. Ich habe mich übrigens stark zusammengerissen und keine weitere Mumin-Tasse gekauft – der Laden ist gefährlich für den Geldbeutel, ich warne euch 😉 .

Wieder zu Hause angekommen wartete auf mich ein Päckchen mit meiner Bestellung bei der Naturdrogerie. Der Inhalt ist ein klassisches Beispiel von „ich wurde von meinen Leserinnen angesteckt“: Der Gesichtsbalsam Schatz der Gascogne von Ghee Sana wurde in der letzten Zeit öfter in den Kommentaren erwähnt. Nun musste ich ihn mir kaufen, schließlich will ich ja mitreden können. Beim ersten Test auf dem Handrücken war ich positiv überrascht, wie gut der Sprühkopf funktioniert – und der Duft nach Marzipan ist der Wahnsinn! Der Duft des Ghees stört meine Nase übrigens nicht.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche aufgeschnappt:

  • Von RMS Beauty wird es eine neue rote Nuance des Lip2Cheek geben, sie heißt Beloved. Außerdem wird der „Un“Cover-Up um eine helle Nuance 00 ergänzt.
  • Die schon auf der Vivaness angekündigten neuen braunen Polywood Verpackungen von Sante kommen nun in die Geschäfte. Die ersten Produkte werden das Duschgel Granatapfel&Açai sowie Orange&Grapefruit sein.
  • In der New York Times wurden in einem interessanten Artikel eine ganze Reihe von Naturkosmetik-Herstellern aus dem Stadtteil Brooklyn vorgestellt. Soapwalla und S.W. Basics (früher Sprout) kannte ich, neu waren mir z.B. Meow Meow Tweet oder Scout Soap.

Wie war eure Beauty-Woche? Was habt ihr für das Wochenende geplant?

Auch interessant:

Mein Makeup-Täschchen (10): Andrea
Meine Gesichtspflege (7): Cleo
Aromatherapie im 18. Jahrhundert: Brûle-parfum aus Gotha

Comments are disabled.

104 thoughts on “Beauty-Notizen 23.8.2013
  • Huch, wo ist denn mein Kommentar hin?! Mist. Also nochmal.

    Deine Woche klingt nach einer sehr spannenden Beautywoche, Julie. Ich bin sehr neugierig auf Deine Review zur BB Kreem von Joik 🙂

    Ich mache mein Müsli immer selber, trotzdem muss ich irgendwann mal bei MyMuesli stöbern. Ich glaube, die haben auch einen Onlineshop, kann das sein?! Müsli mit Matcha klingt auf jeden Fall super interessant!

    Meine Beautywoche war eher ruhig. Ich verwende jetzt schon seit einer Weile die Produkte von Martina Gebhardt. Meine Haut kommt damit bisher ganz gut zurecht. Ich merke, dass sie abends nach dem Waschen etwas trockener ist. Aber alles noch im Rahmen. Ich bin gespannt, wie sich das langfristig (ohne Glycerin) entwickelt 😉

    Liebe Grüße
    KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..What’s in my bag? [TAG]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ja, von Mymüsli gibts auch einen Online-Shop, aber ich habe nie Lust, Müsli online zu bestellen und kaufe nur, wenn mir unterwegs ein Laden begegnet.
      Ich habe es gerade nicht so im Kopf – aber probierst Du zum ersten mal die fettfreie Nachtpflege aus? Da hat es bei mir anfangs auch etwas gespannt, hat sich dann aber bald gegeben.
      PS: Dein erster Kommentar ist warum auch immer im Spam gelandet – manchmal verstehe ich mein Plugin nicht.

      • Das ist der Grund, warum ich bei MyMuesli noch nicht bestellt habe. Eben weil Müsli eigentlich nichts ist, was ich online kaufen möchte. Ich mache meines übrigens meistens selber. Hatte dazu schon letzte Woche einen Post geplant. Das war der, den ich wegen Deinem TAG verschoben habe 😉

        Nee, die fettfreie Nachtpflege ziehe ich schon seit März problemlos durch. Ich vermute, dass die momentan leichte Trockenheit nach dem Waschen vom Glycerin- Entzug kommt. In den MG- Produkten sind ja keine der typischen „Feuchthaltemittel“ drin, daran muss sich die Haut ja auch erst gewöhnen. Es scheint aber schon besser zu werden 🙂

        Liebe Grüße
        KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..Meine liebsten Müsli- VariationenMy Profile

  • My Müsli mag ich auch ganz gern. Nach Matcha sollte ich wohl mal Ausschau halten. 🙂

    An der Community Collection kam ich auch nicht ohne einen Einkauf vorbei. Die Farben haben mich etwas auf den Herbst eingestimmt, auf den ich mich sogar schon richtig freue. 🙂

    Und auf den neuen Concealer von RMS bin ich sehr gespannt! 01 ist leider zu dunkel und gelbstichig für mich…wie so oft.
    Jess Alabaster kürzlich veröffentlicht..7 ➔ Naturkosmetik-Lieblinge [Sommer 2013]My Profile

  • peti sagt:

    Das hört sich nach einem tollen Shopping Trip an. Auch wenn man hier in Münster super shoppen kann, ist es mit Großstadt shopping nicht zu vergleichen, insbesondere was NK angeht. Im Finnenshop wäre ich gern dabei gewesen 😉
    Zum Frühstück esse ich immer Basenzeit von Alvito, eine Buchweizenbreimischung mit Früchten. Lecker finde ich auch die verschiedenen Guten Morgen Frühstücksbreis von Rapunzel, ich liebe es sie morgens mit warmer Milch.

    Am Wochenende stehen 2 Geburtstage auf dem Plan. Ich backe gerade Kuchen.
    Meine Freundin bekommt den neuen Lipstick Novum von Hauschka Nr. 13 sunkissed nude. Bin gespannt was sie sagt. Bei dem Freund bin ich am überlegen ob ich ihm was aus der Utah Serie von Martina Gebhardt schenke. Wie du siehst Julie, ist dein blog super inspirierend 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Das ist schön 🙂
      Nürnberg ist zum Shoppen auch nett, aber München spielt schon in anderen Liga (auch was Naturkosmetik angeht). Buchweizen mag ich sehr gern, ich kaufe mir in Frankreich oft Buchweizen-Flakes, die sind einfach köstlich (und geschmacklich mit denen hier von Werz nicht vergleichbar).

  • Andrea sagt:

    Ich LIEBE Matcha! Vielen, vielen Dank für diesen großartigen Tipp 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Gern 🙂 Ich bin ja auch großer Matcha-Fan, als ich im Frühjahr dieses Matcha-Müsli entdeckt habe, war ich sehr davon begeistert!

      • Andrea sagt:

        In Wien gibt’s seit Frühling einen tollen veganen Eisladen, der auch Matcha-Eis führt … ich bin Stammkundin 😉

      • beautyjagd sagt:

        Mhhhhh, Matcha-Eis finde ich auch toll! Hab es bisher aber nur in Bangkok gegessen, hoffentlich breitet sich das hier auch aus (ich finde ja, dass Wien Deutschland immer ein bisschen voraus ist, was Food angeht).

  • Leider habe ich bisher nur den Flughafen in München kennengelernt (und das auch erst dieses Jahr). Ich sehe schon; es gibt viele gute Gründe endlich mal in den Süden zu reisen.
    Ich muss gestehen, dass ich mit Müsli nicht so recht etwas anfangen kann. Ich versuche mich selbst immer wieder damit zu überzeugen, aber ich werde wohl meinen Cornflakes bleiben.^^
    Ganz hingerissen war ich in dieser Woche von meiner Bestellung bei Hilla Naturkosmetik. Die Frantsila Foot Cream ist schon fleißig in Benutzung und ich bin schwer verliebt…
    Ich habe tatsächlich ein freies Wochenende und noch nichts geplant…

    • beautyjagd sagt:

      Die Fußcreme von Frantsila mag ich auch sehr, kann ich gut verstehen, dass Du begeistert bist! Das erinnert mich daran, dass ich noch einen Post über den Besuch bei Frantsila schreiben will.
      Übrigens mische ich Müsli gern mit Cornflakes, mag ich vielleicht sogar am liebsten.

  • anajana sagt:

    Ich kenne mymuesli bisher nur aus dem Online-Shop. Ich bestelle selten, aber schon seit Jahren, da gab es noch keinen Shop. Bisher habe ich immer selbst zusammen gemischt. Finde das Konzept super. In Köln soll aber bald ein Laden aufmachen, da geh ich dann auch gerne mal hin. Und die Matcha-Variante werde ich auch gerne probieren, na ja, und eine Beauty-Müsli, das kann man ja kaum ausschlagen. Aber ich habe immer nur so Müsliphasen und gerade hab ich keine.
    Ansonsten war meine Beauty-Woche mau. Keine Bestellungen, meine Lieferungen erhalten. Tja, ich brauche auf. Bin ein wenig stolz. 🙂
    Allerdings treff ich mich heute noch mit ner Freundin im Städtchen. Mal sehen, ob ich ohne Beauty-Einkauf heimkomme heute Abend. Mir schwirrt der Duft „Blackberry & Bay“ von Jo Malone im Kopf rum. Hm. Ob ich wohl standhaft bleibe???

    • anajana sagt:

      Ich meine natürlich „keine“ Lieferungen……

      • beautyjagd sagt:

        Das mit der eigenen Mischung reizt mich bei MyMuesli auch, muss ich zugeben – gerade weil dann nur das reinkommt, was ich mag (ich mag es zB nicht so gern, wenn Müsli zu nussig sind). Viel Spaß beim Einkaufen in Köln 🙂

  • Theo sagt:

    Soll ich mal etwas beichten? Ich habe keinen blassen Schimmer von Müsli! Zu Hause in meiner Kindheit gab es das nicht zu essen, man fand es indiskutabel, und lange Zeit später war es immer noch verdächtige Alternativmampfe. Ich habe es dann einmal bei Kommilitonen probiert, aber es war wegen der kalten Milchsuppe drumherum irgendwie komisch.

    Seit meiner Lauferei (Marathon aus Spass und dann nie wieder aus Platzangst 🙂 ) will ich das immer probieren, aber inzwischen habe ich soviel über die Übersüßung und Unzuträglichkeit einiger Getreidesorten gelesen, dass ich wieder die Pfoten davon gelassen habe.

    Jetzt aber endlich mal ‚Butter bei die Fische‘: Ich will endlich mal testen. Welche Milch? Überhaupt Milch? Welche Körner? Lieber ohne Honig als Einstiegsdroge? Ich will aber keinen Zucker daran haben. Früchte? Welche? Wieviel/ Größe der Portion?

    Seufz.

    Was raten die Kennerinnen hier? Gibts ein gutes Buch darüber (Level: Müsli für Dummies)?

    LG und Danke für Eure mich überschüttenden Kommentare und Belehrungen ! 🙂

    Theo

    • anajana sagt:

      Ich finde, DAS Patentrezept gibt es gar nicht. Ich hab Müsli früher nur mit Naturjoghurt und viel frischen Früchten gegessen, heute esse ich es eher mit Milch und etwas weniger Früchten.
      Wie gesagt, ich mische es mir bei mymuesli.de zusammen mit den Zutaten, die für mich lecker klingen. Ist also immer ein bißchen eine Überraschung. Ich mag gerne was Fruchtiges, was Crunchiges aber auch einen Hauch Schoko dabei. Je nach Laune schneide ich mir dann noch etwas frisches Obst dazu, laktosefreie Milch dazu. Fertig.
      Ich verwende keinen Honig, weil ich es nicht so gerne so süß mag.
      Tja, Größe? Je nach Appetit, aber ich würde jetzt mal sagen, eine Müslischale zu nem Viertel oder nem Drittel mit Müsli füllen, soviel Milch, dass alles bedeckt ist, das Müsli aber nicht schwimmt (also keine Milchsuppe drumrum ist). Schmecken lassen.

    • Keine Ahnung wie es mit einem Buch oder so aussieht (es gibt ja in jedem Bereich selbsternannte Experten …). Seit Jahren bin ich sehr zufrieden mit einer simplen Zusammenstellung, die ich nach Belieben variiere: Haferflocken und Kakao (ich komme hier nicht vom Amanprana Gula Java Cacao los – Teufelszeug! Himmlisch!). Dazu gibt es dann Früchte: Himeeren, Mango, gemischt, … und Nüsse o.ä.: Walnüsse, Kürbiskerne, …

      Das Schöne daran: es ist super simpel und man kann selbst entscheiden wie viel man von welcher Zutat drin haben möchte. Das betrifft insbesondere Zucker, der bei den allermeisten Müslis in großen Mengen drin ist (und verscherbelt deklariert wird um ihn geschickt zu verstecken). Das trifft leider auch auf viele viele Bio-Müslis zu.

      Hafer ist ein absolut natürlicher Appetitzügler (und glutenfrei!). Es ist für mich die einzige Option ohne Heißhunger oder Snacks bis zum Mittagessen durchzuhalten. Da das im Laden mit der Mittagspause eh nicht so zeitig klappt, ist das für mich sehr wichtig. Man kann ja schlecht mit vollem Mund oder knurrendem Magen beraten. 😉

      Ach ja: Milch ja oder nein!? Das muss man wohl selbst ausprobieren. Es gibt ja genügend Alternativen. Reisdrink (z.B. mit Vanille) ist recht lecker und Haferdrink hat extrem wenige Kalorien (wenn es darauf ankommen sollte). Mit Sojadrink konnte ich mich hingegen gar nicht anfreunden. *bäh*

      Viele liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

    • Noemi B. sagt:

      Hihihi… Müsli für Dummies 🙂 man, bzw, frau ist nie zu doof für ein Müsli! Ich bin da weniger kritisch und esse es auch selten, aber mein Mann ist der Müslifreak und kauft sich seine Bio-Flocken separat zusammen, die dann zu Hause gemischt werden. Dazu immer lecker Rosinchen und eine Nussmischung… anstatt Zucker klatscht er ein Joghurt rein, etwas Halbfettmilch und wahlweise Früchte – fertig ist das Sportlermüsli!
      Ich brauche Zucker dran, alternativ Steviapulver.

      Vorteil: das „Pferdefutter“ macht sehr lange satt!

    • ida* sagt:

      Ein Frühstück ohne Müsli kann ich mir unterhalb der Woche gar nicht mehr vorstellen. Es ist für mich das Einzige, was mich über den Großteil des Vormittags rettet (zweites Frühstück muss aber trotzdem sein, hihi). Ich kaufe oft das Seitenbacher-Sportler-Müsli, weil da relativ wenig Früchte/Rosinen, dafür umso mehr Nüsse/Kerne drin sind. Dazu mische ich entweder noch reine Haferflocken oder knusprige Haferkissen. On top gibt’s immer noch eine Hand voll Walnüsse. Das Ganze dann wahlweise mit Hafer-, Soja- oder Reismilch. Fertig. 🙂

      „Reine“ Müsli-Mischungen ohne Früchte usw. sind nicht so mein Ding, aber die Geschmäcker sind ja verschieden. Wenn du lieber genau wissen willst, was drin ist, kannst du ja Frischobst reinschnibbeln. Mir ist das morgens zu aufwendig, ich bin schon froh, wenn ich um die Uhrzeit geradeaus laufen kann. 😀 Ansonsten gilt: einfach ausprobieren, auf den Bauch hören und nach und nach eigene Müsli-Rituale entwickeln.

      Ich hoffe, du berichtest von deiner Müsli-Premiere! 😉

      Liebe Grüße,
      Ida

    • beautyjagd sagt:

      Obwohl ich schon Jahrzehnte Müsli esse, habe ich noch nie ein Buch dazu gelesen. Und ich esse Müsli wirklich aus Genuss und nicht aus gesundheitlichen Gründen. Abgesehen davon reicht mir ein Brot morgens nichts aus, bis zum Mittag durchzukommen.
      Ich mische einfach ein bisschen Cornflakes mit einem Müsli, das mir schmeckt. Obst mache ich immer dazu, meist nehme ich Milch (am liebsten Demeter-Milch, finde ich am geschmackvollsten) oder auch Joghurt.
      Und welches Müsli ist wirklich Geschmackssache. Ich mag es gern, wenn die Basis aus Haferflocken besteht, ich mag gern trockenes Obst, aber Nüsse dürfen es nicht zu viel sein. Aus Frankreich bringe ich mir oft Buchweizenflakes oder geröstete Kastananienchips mit.
      Teste doch einfach mal eines, was Dich im Bioladen anspricht! Neulich hatte ich mal eines mit Zitrone-Joghurt Crunch, wäre mir pur zu süß, aber gemischt fand ich es toll.
      Liebe Grüße

    • Birgit sagt:

      Wenn ich Müsli esse, dann doch recht schlicht: Haferflocken, Obst am liebsten Banane, Erdbeeren oder Blaubeeren, Hafermilch und Mandelmus.
      Tja, Theo, dann leg mal los.

    • Deedee sagt:

      Ich mache meine Müslis immer nach dem Prinzip:große Packung Flocken und dann zwei-vier Tüten aus dem Nuss/Trockenfrüchteregal, die mich anlachen. Das gibt wilde Mischungen (z.B. Goji, Maulbeere, Cashew) 🙂
      Dazu dann gerne noch „Superfood“ wie Chiasamen oder Bienenpollen.
      Mandelmilch nehme ich gerne, die schmeckt auch im Kaffee.

    • Petra sagt:

      Liebe Theo,
      Müsli-Theorie ist auch mal ’ne Idee. Ich hab’s da lieber praktisch.
      Die Müslis von mymuesli mag ich recht gerne. Mein Favorit ist das „Ur-Müsli“, das Bircher. Das tolle ist, dass du mymuesli im Portionsbecher (ökologisch besser als groß kaufen und bei Nichtmögen entsorgen) bei Kaiser’s bekommst, futtere dich einfach mal durch’s Sortiment. Auch gut finde ich Porridge – das hätte ich zwar nie geglaubt, schließlich habe ich wie die meisten mal unsäglichen Haferschleim von fragwürdiger Konsistenz und noch fragwürdigerem Geschmack im Krankenhaus bekommen. Aber so mit Zimt, Vanille oder Früchten drin ist das lecker.
      Ob Wasser mit Milch, nur Milch, nur Joghurt oder beides ist Geschmackssache, es gibt sogar Leute die Sahne dran machen. Und ob mit Zucker, Honig, Dicksaft oder nur der Süße von Früchten, frischen oder getrockneten Früchten, mit oder ohne Nüssen – alles Geschmackssache.
      Wenn du dir dann dein Lieblingsmüsli zusammengekostet hast, kannst du es dir bei mymüsli zusammenstellen oder aber auch im Bioladen die Komponenten kaufen. Ich habe mir vor ca. 15-20 Jahren mal einen Flocker (quetscht Körner zu Flocken) zugelgt, ist auch ein nettes Gadget, aber nicht notwendig. Den gibt’s übrigens auch im Bioladen (z. B. LPG).
      Mein Sandkastenkumpel schwört auf Frischkornbrei. Mir widerstrebt die Optik, das Zeugs kann ich nicht mal kosten, aber wer’s mag…
      Das ist halt das tolle an Müsli, alles kann, nix muss! Bevor du in ein Buch investierst, schau doch einfach mal bei der guten alten Tante google, oder besser dem nicht so alten Onkel ixquick 😉
      Und die Menge kommt auf deinen Hunger an. Aber Achtung, Müsli ist zwar gesund wegen vieler Inhaltsstoffe, aber doch sehr reichhaltig, am besten vor dem essen etwas trinken und das Müsli immer etwas anweichen lassen (außer natürlich crunchy Müsli).
      LG und guten Appetit!
      Petra

      • Michi sagt:

        Ich mische mir mein Müsli auch immer nach Lust und Laune zusammen. Haferflocken, dann ein bisschen was von einer Fertigmischung ( da wechsel ich ständig), gerne ein paar Cornflakes noch dazu und was ich im Moment super gerne mag: Amaranth. Sojamilch/Hafermilch oder auch mal im Joghurt dazu und dann schmecken lassen. Im Winter bin ich auch Fan von dem Frühstücksbrei von Allos. Da mag ich das warme morgens ganz gerne 🙂

  • Birgit sagt:

    Ein Glück, dass ich nicht in München wohne, der Finnshop könnte mich arm machen. Gibt es dort auch Lebensmittel?
    Ein Match-Müsli hört sich spannend an, wenn keine Rosinen drin sind. Der Laden wurde irgendwo mal vorgestellt, interessant, dass man vom Müslimischen leben kann.
    Diese Woche habe ich von Ila spa diese bunten kleinen Probierfläschchen: Shampoo, Condi, Duschgel, Lotion und Badeschaum bekommen. Leider ist die Beduftung nicht so ganz mein Fall, im Condi ist zu viel Ylang drin und die Bodylotion riecht recht langweilig, aber die Fläschchen sind eine hübsche Deko (Farbtupfer) für mein Bad, das in türkis und blau gehalten ist.

    • beautyjagd sagt:

      Es gibt dort eine kleine Auswahl an Lebensmitteln, also zB Süßigkeiten, Schokolade, Roggen-Crisp-Brot, finnischen Kaffee, … Also nichts schnell verderbliches.
      Von Ila Spa habe ich schon gelesen, aber noch nichts getestet. Deswegen finde ich es natürlich spannend, dass Du davon berichtest 🙂

      • Birgit sagt:

        Ah, ich hatte auf Milchprodukte gehofft, es gibt so eine Art Sauermilch, stand immer Viiliää oder so ähnlich drauf, das war soooooo lecker.
        Von Ila habe ich noch das Energy Spray, das duftet leicht rosig, geranig, wirklich sehr schöner Duft.

      • beautyjagd sagt:

        Nein, leider nicht – aber diese Dickmilch habe ich in Finnland auch gegessen, lecker!

  • Julchen sagt:

    Matcha, egal in welcher Variante, habe ich tatsächlich noch nie probiert. Irgendwann werde ich das aber mal ändern müssen, denn fast jeder schwärmt ja davon. Das gleiche gilt für MyMuesli, obwohl meine Schwester eine zeitlang in Passau gewohnt hat, habe ich mir nie etwas davon mitbringen lassen.

    Meine eigene Beautywoche war ganz ruhig und entspannt, ich warte auf ein paar neue Probengrößen von Maienfelser Naturkosmetik und hoffe auf ein ruhiges Wochenende.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Verlinked #5My Profile

    • ida* sagt:

      Ja, da kann ich dich nur ermutigen, ein Matcha-Test lohnt sich tatsächlich! Allein schon das Ritual des Anrührens ist eine Klasse für sich und der Geschmack unvergleichbar. Kleiner Tipp: besonders gut schmeckt’s, wenn man vorher etwas Süßes isst (z. B. einen Keks).

    • beautyjagd sagt:

      Dass Matcha auf einmal so gehypt wird, finde ich ehrlichgesagt etwas seltsam. Vielleicht als Nachfolger des Bubble-Tea, der ja nun nicht mehr ganz so oft zu finden ist wie noch vor einem Jahr… ? Und ja, MyMuesli kommen ja aus Passau, deswegen war ich im Frühjahr auch schon im Regensburger Laden, das ist ja nicht weit weg davon.

    • Du bist nicht allein…ich kenne Matcha auch nur vom Hören-Sagen…^^

    • Petra sagt:

      Kann mit matcha auch nix anfangen! Eine japanische Teezeremonie habe ich mal mitgemacht, aber das Zeug hat widerlich geschmeckt. Da lobe ich mir die senegalesische Teezeremonie oder die äthiopische Kaffeezeremonie.
      Um Mate gab es ja auch mal so einen Hype, ich finde den Geschmack furchtbar. Die einzige Form, in er mir Mate schmeckt, ist Club-Mate 😉
      Und Bubble-Tee habe ich noch nie getrunken, allein der ganze Zucker darin macht mir schon Bauchweh. Einmal hatte ich extrem ‚Durst und im Asia-Laden eine Dose gekauft, da war komischer Glibber drin, so ähnlich muss bubble-tea sein.

  • Noemi B. sagt:

    Diese Woche war ich brav und habe nichts bestellt. Meine Probier- und Experimentierphase ist auch endlich etwas vorbei, vorläufig hab ich meine Produkte gefunden und hab grad nicht sooo viel Lust zum wechseln.
    Aber meine 2 Liptints sind eingetrudelt, Männers sei dank. Ein winziges Päckchen von Amazingy, mit RMS Sacred und Kjaer Weis Passionate. KW ist ein hübscher Alltagston, eher unaufdringlich (mein Mann: dir stehen doch so langweilige Farbtöne nicht, du brauchst was Knalligeres..), aber mir gefällts. RMS ist da schon wesentlich heftiger, den trage ich nur seehr sparsam auf, sonst wirds mir zu pinkig. Beide mischen ist auch eine gute Idee. Auf jeden Fall bin ich glücklich damit!

    Und für die Haarseifenfraktion:
    Fazit – es gibt leider kein Universalrezept. Jede muss für sich selbst rausfinden, was passt… und nur nicht zu schnell aufgeben!
    Nach 1 Monat Seifenwäsche wurden meine feinen Haare überpflegt, letztes mal hab ich mit Unique gewaschen und werde das wohl 2x pro Monat machen.
    Welches Haar welche Oele mag, müsst ihr selber rausfinden – ich hab noch 2 Seifen ohne Olivenöl, die ich testen möchte und dann hab ich sie so ziemlich durch. Bleibt noch das Thema mit oder ohne Rinse – Auswaschen oder nicht. Testen ist angesagt.
    Interessierte finden viele Detailinfos im Langhaarnetzwerk/Haarpflege/Haarseife und Gemeinschaftsprojekte/Seifentesten.
    Doch von der Seifenwäsche bin ich nach wie vor überzeugt und weitere Pflege kann ich mir sparen. Ausserdem ist das wieder so ein nettes Multifunktiprodukt, beim nächsten Kofferpacken Ende September werde ich froh sein, für Gesicht, Körper und Haare nur ein Stück Seife einpacken zu müssen!

    • beautyjagd sagt:

      Tolle Lip Tints sind das ja von RMS Beauty und Kajer Weis 🙂 ! Sacred mag ich ja sehr, einen Lip Tint von Kajer Weis habe ich noch nicht getestet, möchte ich aber mal.

  • beautyjungle sagt:

    Wie gemein, mir als in München Lebende den Laden zu nennen, da muss ich nun hin!

    Und du warst ja in „meinem“ Müller, sehr nett. Meine Anlaufstelle mehrfach pro Woche. Von der Naturecke bin ich recht angetan, man findet doch eine ganze Menge guter Marken dort, nicht wahr? Nur bei Faran vermisse ich die Lipglosse, die du mal vorgestellt hast, werden hier leider nicht geführt.

    Ich habe mir heute bei Yves Rocher eins der Ecocert Bio-Linie Duschgels gekauft und bin sehr gespannt.
    Und den Schimmerbronzer in der kühleren Nuance aus der African Soul LE von alverde musste ich doch noch holen, obwohl ich widerstehen wollte. Hat nicht geklappt.

    Auf diese BB bin ich bei HILLA auchschon gestoßen und warte sehnsüchtig auf deinen Bericht, blind bestellen traue ich mich nicht.
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Dior plus Mini-Dior: kleiner, feiner KauftippMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Das kann ich sehr gut verstehen, dass das „dein“ Müller ist – die Auswahl ist sehr schön, aber trotzdem ist nicht alles so angegrabbelt und ausgeräumt (wie in den Müllers hier). Wenn ich das nächste Mal in München bin, werde ich – schon aufgrund der praktischen Lage, wenn ich mit dem Zug nach München fahre – wieder dort hingehen.
      Die Ecocert-Duschgels von Yves Rocher habe ich neulich auch angeschnuppert, aber so recht gepackt hat mich der Duft nicht (gut für meinen Geldbeutel 🙂 )!

  • ida* sagt:

    Ha, lustig, über die BB Kreem bin ich erst gestern im Hilla-Shop gestolpert. Da bin ich ja auch schon sehr gespannt auf deine Review, auch wenn mich von der Alva BB Cream wohl nix so schnell wegbekommt.

    Gestern habe ich zufällig den Lavera-TV-Spot gesehen. Nun ja. Nicht so meins. Zu schrille Farben, zu aufdringliche Musik, Slogan nicht so meins („wirkt natürlich schön“), Werbebotschaft für mich nicht eindeutig identifizierbar bzw. schlecht transportiert (ein Model läuft in Pink über den Laufsteg und lächelt….hä? Wo ist die Brücke zur NK???), keine wirkliche Differenzierung zu KK-Produkten (abgesehen vom Slogan). Ich hoffe nicht, dass das jetzt zur Motivation für andere NK-Firmen wird, auf so einen seltsamen Werbezug aufzuspringen…

    Bestellt habe ich diese Woche mehrere ÄÖ bei den Maienfelsern. Theo, du bist schuld! 😀 Ich möchte auch eine leckere Wohlfühl-Ölmischung haben! So trudeln nun hoffentlich morgen Tonka, Bourbon-Vanille, Cardamom, Schwarzer Tee, Bergamotte, Benzoe und Neroli bei mir ein. (Ja, ich hatte mal wieder Entscheidungsschwierigkeiten *lach).

    In meiner letzten Bestellung bei der Naturdrogerie hatte ich netterweise eine Probe von Marie W.s Sternenstaub dabei. Leider gar nicht mein Fall! Ist mir doch zu glitzrig im Gesicht.

    Und die Deocreme von Waldfussel konnte ich nun auch testen. Funktioniert für meine Haut auch gar nicht gut. Auf frisch rasierter Haut hat das gebrannt wie Hölle, so dass ich sie wieder abwaschen musste, ich hatte sofort knallrote Haut. Da sind die Maienfelser-Deos wesentlich verträglicher, da brennt auch direkt nach dem Rasieren nix. Schade, ich hätte die Deocreme gerne intensiver getestet. Dafür habe ich mich aber total in Waldfussels Vanille-Öl verliebt, das ist einfach der Hammer.

    So, genug geschwätzt. Buch liegt bereit, das Wochenende kommt. 🙂

    Liebe Grüße,
    Ida

    • ida* sagt:

      Übrigens, das Matcha-Müsli klingt total spannend, da werde ich gleich mal im Online-Shop stöbern. Matcha-Tee mag ich sehr gerne und im Müsli stelle ich mir das interessant vor. Schmeckst du den Matcha raus? Und färbt er die Milch etwas grünlich oder ist dafür die enthaltene Menge zu gering?

      • beautyjagd sagt:

        Ich schmecke den Matcha nur ganz leicht, auch die Milch wird nur minimal gefärbt – aber das Müsli ist schon leicht grünlich. Es schmeckt ausgewogen, die Pistazien und die Aprikosen passen toll dazu 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe mir den Spot gerade mal auf Youtube angesehen, da ich ja keinen Fernseher habe. Mh, tja, so richtig haut er mich nicht um, ich hatte mir auch etwas Besonderes vorgestellt… Ich denke ja schon, dass einige NK-Firmen zukünftig mehr Werbung machen werden, v.a. die Firmen, die eher Mainstream sind.
      Deine Duftmischung klingt ja herrlich gemütlich und herbstlich, zusammen mit Neroli, mmmh toll 🙂 ! Schade, dass Du die Deocreme von Waldfussel nicht verträgst – könnte das evtl an den ätherischen Ölen liegen?
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende zum Lesen 🙂

      • ida* sagt:

        Ja, mit den Düften werde ich bestimmt viel Freude haben auf der Suche nach meiner persönlichen Herbstmischung. 🙂
        Das war es übrigens, was mich bei der Deocreme am meisten gewundert hat: ich habe die Sorte „Sensitiv“ getestet, also ohne ÄÖ. Keine Ahnung, worauf meine Haut da so extrem reagiert hat.

      • beautyjagd sagt:

        Mh, das ist dann ja wirklich seltsam!

      • Petra sagt:

        Nun ja, das Model ist mindestens 20 Jahre älter und 20 kg schwerer, als die Models bei KK, eine relativ normale Frau also – und insofern schon sehr anders.
        Außerdem finde ich das Make-Up ganz hübsch, recht natürlich. Den Spot finde ich ähnlich ansprechend wie die Hauschka-Spots, da nervt mich immer die spärisch-ätherische Musik und der maximale Weichzeichner-Einsatz. Aber wenigstens kein Drama-Baby-Look mit knallbunten Balken quer und blutrotem Japan-Kussmund oder Smoky-Eyes wie schon 20 Jahre unter der Erde…
        Ich habe übrigens nichts dagegen, wenn NK versucht, auch den Mainstream zu bedienen. Denn nur, wenn die Firmen genug Geld verdienen, um weiter zu machen, kann ich die Produkte auch in 5 Jahren noch kaufen. Und je mehr Menschen NK kaufen, desto weniger KK wird verkauft.

      • beautyjagd sagt:

        So betrachtet hast Du recht (also mit dem Alter und dem Aussehen des Models), da ist die Werbung dann doch nicht so konventionell. Und ich finde es gut, dass NK verschiedene Wege geht – die einen mehr Mainstream, die anderen Nische. Ich steh auf Vielfalt!

  • Bärbel sagt:

    Ich mag sehr,sehr gerne den Buchweizenbrei von Jentschura, entweder nur mit Wasser angerührt oder mit Reismilch !
    Oft werfe ich noch ein paar Nüsse und Obst rein, ganz nach Gusto 😉

    • peti sagt:

      Der Jentschura Brei ist ja auch ein Basenbrei. Ich habe ihn auch eine Zeit lang probiert, aber die Basenzeit von Alvito ist vom Konzept ähnlich und schmeckt mir besser.
      Zum Süßen streue ich manchmal Kokosflocken hinein oder mische die Milch mit
      Kokosmilch (ist mir komplett pur zu süß)…
      Jetzt mache ich mir noch schnell eine Hauschka Revitalmaske, bevor ich gleich keine
      Lust mehr dazu habe……;-)

      • beautyjagd sagt:

        An die Basenbreis habe ich mich bisher noch nicht rangetraut, werde ich aber mal versuchen!

      • peti sagt:

        Die sind schon etwas teurer als Müslis die Basenbreis. Man kann das auch mal Kurmäßig machen für eine Zeit in der man besonders auf den Basen-Säure Haushalt achtet und entschlacken will.
        Jetzt aber ab in die Maske 😉

  • Bärbel sagt:

    Vergessen: Bei MyMüsli.de hat meine Tochter schon mehrmals bestellt “ sehr lecker“ mein Sohn ist auch begeistert davon . Sind beide Müslikinder 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin eher ein Brot-Kind, nur am Wochenende gab es mal Cornflakes, evtl mit Haferflocken. Als ich zu Hause ausgezogen bin, habe ich dann die Müslis für mich entdeckt und seitdem haben sie mich nicht mehr losgelassen.
      Diese Breie interessieren mich auch sehr, u.a. weil ich Porridge so gern mag.

  • Louisa sagt:

    Meine Beauty-Woche war ziemlich teuer und kein bisschen NK-ig.
    Bei einem Blogsale habe ich den Kajal Dramatic Teal von Estée Lauder ergattern können (der war mir damals erst zu teuer und dann natürlich ausverkauft), einen tollen leichten Lippenstift in Rot und eine Pigmentabfüllung von MAC Vanilla. Über diese Schnäppchen habe ich mich riesig gefreut.

    Da ich gerade in Köln bin, habe ich mich gestern Abend sehr gefreut, die neuen Manhattan Lacke noch fast unangetastet vorfinden zu können. Gekauft habe ich „Seasons in the Sun“, „Emerald Green“ und „The Ballad of Blue“. Bei 2,45 € pro Stück und den dritten Lack gratis konnte ich nicht anders *g*. Leider konnte ich noch keinen lackieren, da ich keinen Entferner mithabe – aber nächste Woche dann.
    Außerdem habe ich das Erdbeer-Duschgel und das Heidelbeer-Rasiergel aus der Geburtstags-LE von dm gekauft – ist ganz nett, aber nichts Weltbewegendes.

    Es kam dann doch noch was NK-iges heute dazu: Von Burt’s Bees der Refreshing Lipbalm mit Grapefruit, weil ich meinen von Weleda zuhause vergessen habe und Burt’s Bees eh mal ausprobieren wollte. Der Lipbalm riecht zumindest sehr lecker und erfrischend, wie es mit der Pflege aussieht, werde ich die Tage dann sehen (aber über Weleda geht eh nichts).

    Von mymuesli hatte ich mal ein mymuesli2go bei einer armedangels Bestellung dabei, welches auch sehr lecker war, aber ich bestelle genau wie du so etwas nicht online. Zurzeit esse ich gerne diverse Alnatura-Müslis oder Frühstücksbrei von Rapunzel. Schade, dass ich keinen Laden in der Nähe habe, aber ich habe mich eben mal ein bisschen durchgeklickt und meine Hemmung es online zubestellen ist bei der tollen Auswahl gesunken (Matcha-Müsli würde ich gerne mal probieren, das von Weleda, Noats Porridge,…).

    Bei uns macht übrigens bald auch ein Müller auf, der wohl riesig wird (wenn man sich das neu gebaute Gebäude so ansieht) und auch einen Naturshop haben wird. Ich hoffe nur, dass es dann so viel Auswahl gibt wie in Stuttgart, denn es gibt glaube ich auch kleinere Naturshops.

    Mein Kissenspray Schlafwohl ist natürlich schon wieder leer. Ich habe vor, mir das Öl zu kaufen und dann zu gucken, ob das länger hält. Habe nämlich ganz neu das Primavera Pfefferminzöl zuhause und mir kommt es sparsamer als Spray vor. Aber ich brauch erst noch einen neuen Stein und hier habe ich den noch nicht gefunden.

    Morgen helf ich übrigens bei einem Umzug und hoffe, dass es nicht zu anstrengend wird – viele Kisten und der dritte Stock passen nicht so gut zusammen 🙁 Aber dafür bin ich Sonntag wieder zuhause und habe vor ein schönes Bad mit Lush zu nehmen 🙂

    • beautyjagd sagt:

      An den Kajal Dramatic Teal erinnere ich mich gut, da gab es einige, die davon geschwärmt haben! Seasons in the Sun von Manhattan hatte ich auch in der Hand, ich fand auch Birdy Bordeuax und Cross Berry auch interessant.
      Und vielleicht ist es besser, die Nägel erst nach dem Umzug zu lackieren, da leiden die Hände (und der Rücken) ja schon immer ganz schön.
      Liebe Grüße und ich wünsche Dir, dass der Umzug nicht zu anstrengend wird!

  • Louisa sagt:

    Habe mit gerade den lavera-Werbespot angesehen. So ganz weiß ich nicht, was ich davon halten soll…
    Aber die Pressemitteilung dazu ist auch so joa…
    http://www.lavera.de/news/pressemitteilungen/produkte/pressemitteilung/article/lavera-geht-mit-erstem-tv-spot-an-den-start.html

    Aber ich bin glaube ich auch nicht Zielgruppe dieser Marke, und kaufe eigentlich nichts mehr davon.

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte mir irgendwie einen moderneren Spot erwartet, der nicht so brav rüberkommt – aber wahrscheinlich wurde das von der Marke bewusst so ausgewählt.

      • peti sagt:

        Habe ihn auch gerade angeschaut. Ich finde ihn auch sehr konventionell und standard und auch etwas langweilig, er ähnelt von der Szene, den gewählten Models und der Farbgebung sehr den Spots von KK, ja vielleicht ist das bewußt so beabsichtigt, aber selbst dann hätte es aufregender sein können. Schade.

  • Emma sagt:

    Ich hatte eine suuuuper Beauty-Woche.

    Geschenkt bekam ich ein Parfüm von Diptyque. Und zwar Volutes. Ein Traum. Mensch, ich freu mich!

    Mein Neuzugang: Marie W. Lippenstift Rot 2-3. Ein wunderschöner Ton. Rot mit einem klitzekleinen Blaustich. Toll. Doch das allertollste war und ist ja die schnelle Lieferung der Naturdrogerie. Und zwar ins Nicht-EU-Land Schweiz. Gerade mal drei oder vier Tage hat das gedauert und dazu noch portofrei. Ich finds irre.
    (Merci vielmal für de wahnsinnig gueti Service!)

    Muesli:
    Haferflocken mit Wasser, ein paar Spritzer Zitronensaft und etwas Ahornsirup. Mein Legionärsfrühstück. Es macht glücklich, gibt rosige Wangen. Ruhe und Frieden im Bauch. Kurzum: Viele Boviseinheiten.

    Auch sehr gerne koche ich Dinkelschrot auf, mische einen guten Esslöffel Mandelmus von Rapunzel darunter, gerne Banane oder ein reifer Apfel dazu.
    Oder auch sehr fein Mangomus von Bauck.
    Herrlich.

    Dazu empfehle ich das Buch *Lebendige Ernährung“ von A.Bohmert im Oratio Verlag erschienen.

    Liebe Grüsse
    Emma

    • beautyjagd sagt:

      Ich mag Rot 2-3 von marie w. auch sehr, ist eine tolle Farbe 🙂 . Und Volutes von Diptyque wird ja schon so toll mit einer Reise von Marseille nach Saigon beschrieben *sehnsüchtig seufz* Viel Spaß mit deinen tollen Sachen!

    • Noemi B. sagt:

      Ach ja Emma, du bist ja auch in der CH – wo wohnst du denn??

  • Theo sagt:

    Moin, alle zusammen! War eine etwas lange Grabung in einer netten Kirche (ging erst richtig nach Besuchsschluss) und kann Euch dadurch erst jetzt für Eure Müsli-Einstiegshilfen danken! Also: Danke für die vielen Tipps und Rezepte! Dann werde ich heute mal den Bioladen stürmen und mir etwas zusammenstellen. Mit Früchten meint Ihr sicher Trockenfrüchte?

    Das wird ja was die nächste Zeit… Kann man den Rest eigentlich als Maske für‘ s Gesicht nehmen?

    LG,
    Theo

    • beautyjagd sagt:

      Ich nehme meist frische Früchte dazu, denn die trockenen sind oft schon im Müsli enthalten – aber auch das ist Geschmackssache!

      • Theo sagt:

        Gut und vielen Dank, Julie, denn ich stehe hier gerade vor dem Müsliregal! Die Chinesische Mauer ist längenmäßig total überbewertet, seufz.

        LG,
        Theo

  • Emma sagt:

    Also ich meine, frische Früchte. Frische, reife Früchte.
    Geraffelter Apfel schmeckt mir am besten (so zu lesen bei Bircher – Benner)
    Banane ist auch sehr fein und soll ja demütig machen. 🙂

    Liebe Grüsse
    Emma

    • Theo sagt:

      Dann will ich keine Banane! 🙂

      LG,
      Theo

      • Noemi B. sagt:

        Kartoffeln gehören zwar nicht ins Müsli, wären aber allenfalls auch zu meiden, denn die machen ja treu und doof.. 😉 😉

        Viel Spass mit der Müslipremière, Theo! Bein nächsten Lauf gehst du dann ab wie Schmids Katze 🙂

  • Waldfee sagt:

    Ich habe mit Frau Naturdrogerie telefoniert und werde mir die Shea Royal Creme und die Hautkur bestellen. Ich komme ohne Creme nicht klar, trotz Hydrolat, Serum und Öl. Zwei Versuche nur mit Gesichtsöl haben mir gezeigt, das meine Haut doch Creme braucht.
    Dann konnte ich nicht widerstehen und habe bei my Müsli nachgeschaut. Das Porridge MUSS ich haben, ich liebe Porridge. Ich werde mir die 6er Probe holen, wo jede Sorte vertreten ist. Beim Müsli muß ich auch erst mal stöbern.
    Das war meine Beautywoche.

    • ida* sagt:

      Mich hat die Müsli-Neugier dann gestern auch noch gepackt. Schwuppdiwupp lag das selbstzusammengewürfelte Müsli im Einkaufswagen. 😀 Die Porridge-Probe schaue ich mir im Winter bestimmt auch noch an, dann hat Porridge bei mir wieder Hochsaison.

    • Deedee sagt:

      Hast Du schon bestellt? Das Porridge ist sehr lecker, aber das Preis/Mengenverhältnis ist eine Frechheit! 🙁

    • beautyjagd sagt:

      Die Shea Royal bietet auf jeden Fall mehr Schutz als ein Öl – aber eine Emulsion mit Wasser und Öl ist das natürlich auch nicht. Ich drücke Dir die Daumen, dass Deiner haut die Shea Royal gefällt 🙂

  • Waldfee sagt:

    Kann mir jemand eine gute Augenpflege empfehlen? Am liebsten im Spendet. Ich benutze die i+m Augencreme im Moment. Die liegt aber auf meiner Haut und ich schwitze darunter, wie bei allen Gesichtscremes und den Seren von i+m. Schade eigentlich.

    • Nur, wenn’s nicht NK sein darf^^…da suche ich nämlich wie eine Verrückte nach einer guten, die keinen Alkohol enthält. Mist, ich dachte die I+M wäre meine Lösung; klingt ja aber nicht so gut…
      Aber die Haarseifen dafür…das möchte ich bei meiner sensiblen Kopfhaut nämlich noch testen. Behalte beide Sorten mal im Auge…

    • Theo sagt:

      Liebe Waldfee,

      warum eine extra Augenpflege? Die Shea R, die Du Dir bestellt hast, bzw. die jeweilige Hautpflege tut es auch dort und gut.

      Und im Ernst, die Haut um die Augen herum ist dieselbe wie die restliche im Gesicht, nur die aufpolsternde Fettschicht darunter ist dünner. Dadurch entsteht der subjektive Eindruck, dass die Haut ‚anders‘, ‚feiner‘ und damit pflegebedürfiger wäre. Das und die Angst der Konsumenten vor Falten u. Co. nutzt die Kosmetikindustrie natürlich eifrig aus.

      Die Hautschichtung mit Epidermis, Corium und Subcutis (Oberhaut, Lederhaut und Unterhaut) und den weiteren Unterteilungen ist überall am Körper gleich, weshalb Produkte wie Augencremes einfach nur – mit Verlaub – verkaufsfördernder, überflüssiger Quatsch sind, auf den immer noch viele Kunden hereinfallen.

      LG,
      Theo

      • Waldfee sagt:

        Eigentlich hast du Recht. Aber ich vertrage nicht alle Cremes so nahe am Auge, es brennt dann und ich bekomme Albinoaugen. Ich habe mal gelesen, das man keine speziellen Cremes für spezielle Körperbereiche braucht. Aber auch, das wegen der Kriechöle normale Cremes nicht so nahe am Auge aufgetragen werden sollten. Ob das bei NK auch so gilt, weiß ich ehrlich gesagt nicht 😉

      • beautyjagd sagt:

        Doch, ich würde sagen, das gilt für NK auch so 🙂

      • Theo sagt:

        Na ja, letztendlich sollte Dein ‚Bauch‘ entscheiden. Wahrscheinlich ist es wohl am besten, einfach das zu tun, womit man sich am wohlsten fühlt. Julie hatte mal die Augencreme von MG erwähnt, aber die wird im Töpfchen verkauft. Soll laut Julie aber sehr gut sein.

        LG,
        Theo

      • beautyjagd sagt:

        ja genau, für mich ist die Eye Care von Martina Gebhardt bzw. die Augenpflege von Sensisana noch immer eine der besten Augenpflegen. Sie sind natürlich fettig, aber die Haut wird toll zart.

      • Waldfee sagt:

        Versuch macht klug… Ich werde einfach testen, ob die Shea Royal ins Auge kriecht 😉

      • Liebe Theo, da muss ich ein wenig widersprechen. Augencreme hat (wie bereits erwähnt wurde) den Zweck, dass andere Cremes nicht ins Auge kriechen. Zudem ist die Haut um die Augen eben doch anders. Und auch wenn der prinzipielle Aufbau ansonsten gleich ist, sind die Fettpolster hier viiiieeeel dünner (bis gar nicht vorhanden). Die Haut um die Augen erledigt die meiste Arbeit bei unserer täglichen Mimik. Daher ist sie sehr elastisch, aber eben auch etwas dünner und zärter.

        Jetzt muss man nicht gleich ein spezielles Pflegeprodukt verwenden. Es gibt durchaus Produkte, die man _auch_ an die Augen bringen kann. Oder anders herum Produkte, die vor allem für die Pflege um die Augen gedacht sind, aber _auch_ im ganzen Gesicht verwendet werden können (z.B. Amanprana Shangri-La).

        Ich persönlich mag Augencremes (oder auch Augenseren) sehr gerne. Sie geben mir ein gepflegtes Gefühl und bei einigen kann man anschließend besser das Augen-Make-up auftragen. Mit dem Shangri-La lasse ich aber die Augencreme auch gerne mal weg und nehme nur das (oder auch mal beides zusammen; oder Augenserum und dann das Öl – je nach Gefühl).

        Mit den hier schon genannten Augencreme von MG und Sensisana kann man meiner Meinung nach nicht viel falsch machen. Die Auswahl an NK-Augenprodukten ist aber inzwischen sehr groß und es findet sich etwas für jeden Geschmack. 🙂

        Viele liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

  • Waldfee sagt:

    An die Haarseifenfans:
    Es sieht so aus, als wenn meine Haare die Hamamelisseife und die Sandelholzseife von Steffi mögen. Die beiden könnte ich mir im Wechsel vorstellen. Rhythmus alle 2-3Tage, kein Jucken und keine Placken auf der Kopfhaut.

    • Noemi B. sagt:

      Supi, Waldfee 🙂
      Für mich ist Hamamelis wohl zu hoch überfettet… ich nutze sie gelegentlich als Gesichtsseife, aber dafür ist sie wieder an der unteren Grenze, da muss ich 15% oder mehr haben.

      • Waldfee sagt:

        Welche von Steffis Seifen wäre denn so hoch überfettet? So was suche ich noch zum Duschen, ich habe furztrockene Haut…

      • ida* sagt:

        Meine Haut ist auch sehr trocken. Vielleicht hilft dir eine Seife mit Shea? Ich habe im Moment eine mit Shea & Salz von Waldfussel in Gebrauch, die macht sich sowohl im Gesicht als auch am Körper sehr gut! Von Steffi trudelt demnächst u. a. die „KoSheVa“ bei mir ein, da ist ja auch Shea drin – evtl. wäre das was für dich?

        Liebe Grüße,
        Ida

      • Noemi B. sagt:

        Ich hab mir die Hafer-Ziege bestellt, mit 15%, die ist schon mal nicht schlecht und riecht sooo lecker! Sahne-Honig hat auch so viel.
        Aber bei Pflegeseifen/Gesichtsseifen gitbs noch solche mit 18%, die wären sicher auch etwas.

      • Waldfee sagt:

        Oh Oh, da muß ich wohl meine Wunschliste verlängern 😉

    • Emma sagt:

      Liebe Waldfee

      Ich hatte sehr, sehr empfindliche Haut rund um die Augen – immer wieder Neurodermitisschübe und davon dann Schrumpeln und Falten etc

      Mir half die Ultra Nährende Gesichtsmaske von LN sehr gut. Manchmal kam noch ein wenig Kameliensamenoel von Primavera dazu,

      Je nach Impuls verwende ich sie als Maske oder eben ganz, ganz dünn aufgetragen als Augencreme.

      Liebe Grüsse
      Emma

      • Waldfee sagt:

        Da muß ich doch gleich mal nachschauen. Das Kameliensamenöl interessiert mich sehr, die Maske kenne ich noch nicht.

  • Petra sagt:

    Ich war tatsächlich artig und habe bis jetzt nichts neues bestellt. Allerdings habe ich einiges angebrochen, was ich vorher gekauft habe, Auch mein zweiter Sheswai-Lack ist einfach nur g***, das Grün ist so ein richtig schönes Hippie-Grün 😉
    Dann habe ich auch noch das Joki-Fußbad angebrochen, das ist ebenfalls toll, sehr minzfrisch. Außerdem mögen die Mücken den Duft nicht, Fußbad am sommermilden Abend auf der Terrasse mit einem Mojito ist super ohne selbst Moskito-Dinner zu sein, kann ich nur empfehlen.
    Und den Lip-Stick 13 von Hauschka habe ich zum ersten Mal benutzt, aber finde ihn nicht wirklich überzeugend. Die Farbe ist ok, die Deckkraft und die Haltbarkeit bestenfalls mittelmäßig. Ein Fehlkauf ist er allerdings nicht.
    Außerdem ist mein Urlaub zu Ende, seit Montag ist die MF im Ernstfall-Einsatz und ich bin wirklich begeistert. Mittlerweile bekomme ich auch richtige Menge gut hin. Meiner Haut bekommt die Anwendung in der Creme am besten, aber da ist das Ergebnis nicht so toll, weil die Creme von meiner Haut unterschiedlich aufgenommen wird, Primer möchte ich nicht verwenden. Nächste Woche versuche ich mal, die Creme zu „schichten“ oder mehr Serum auf die trockenen Partien zu geben. Außerdem muss ich mal schauen, ob ich den von dir empfohlenen Concealer von LN als Probe bekomme. Bei dem Preis wäre eine Unverträglichkeit bitter.
    Das mit dem Lavendelduft kenne ich schon von kleinauf, meine Mutter hat das vor 40 Jahren schon gemacht. Allerdings hat sie kein spezielles Kopfkissenspray gehabt, sondern Lavendelhydrolat (damals hieß das noch Lavendelwasser 😉 )oder blütengefüllte Kisschen. Ich mache das heute noch, allerdings sprühe ich nichts auf Kissen, da das bei mir zu Hautiritationen führen kann. Stattdessen benutze ich einen Tuffstein, auf den ich Lavandelöl träufle (ich habe 4 Sorten Lavendel und Lavandin). Alternativ gibt es bei Erkältung entsprechende Öle, die die Atmung erleichtern und dazu fechte Tücher auf der Heizung, damit die Schleimhäute nicht austrocknen.

    • beautyjagd sagt:

      Bei Erkältung greife ich zu Eukawohl von Primavera, den Geruch mag ich sehr. Aber ich denke jetzt besser noch nicht an die Erkältungszeit 😉 .
      Viel Erfolg wünsche ich Dir mit der Mineralfoundation! Das mit dem Serum finde ich einen guten Ansatz, könnte ja ähnlich wie ein Primer funktionieren. Neulich habe ich einen Primer von Studio 78 Paris im Netz gesehen, der würde mich auch interessieren – muss ich vielleicht mal testen.

  • Sonja sagt:

    Nehme Düfte zum besseren Einschlafen, jedoch sind es die, welche ich auch für den Tag habe und sprühe sie gerne auf die Haut.
    Von den Apothecary Düften hatte ich mal welche gerochen, als sie damals frisch rauskamen.
    Wusste gar nicht, dass man sie ebenfalls auf der Haut verwenden kann?!
    Danke für die Aufklärung – werde sie demnächst ein weiteres Mal durchtesten.
    Selber esse ich vormittags nur Früchte, da es heißt diese Zeit ist für die Entgiftung da und durch Obst wird diese noch weiter unterstützt.
    Komme sehr gut damit klar und Hunger ist bis zum Mittag kein Thema.
    Liebe Waldfee – falls Du immer noch eine Augencreme benutzen möchtest, ich fand bisher die von Dr. Alkaitis am besten und meine minimalen Fältchen wurden tatsächlich besser 😉

    • beautyjagd sagt:

      Auf der Beschreibung der Apothecary-Düfte steht, dass man die Sprays entweder auf die Haut, zum Einatmen auf ein Tuch oder im Raum versprühen kann 🙂

  • An sagt:

    Ich muss jetzt erst einmal meine Beauty-Woche(n) verdauen, irgendwie war es in letzter Zeit etwas exzessiv. Einige Tage München (der Müller im Elisenhof ist toll? Ich war letztens schon vom Müller im Tal sehr angetan, in Österreich gibt es leider nur wenig Müller-filialen und die Naturkosmetik-Ecke ist nicht wirklich überzeugend. Außerdem war ich in München im Aromare in der Nordendstraße. Dort bekam ich eine sehr nette Beratung), danach über viele Stationen in Deutschland nach Frankreich für 4 Wochen.
    Dank deinem Blog wurde in Paris auch Mademoiselle Bio besucht (und das Aube d’été Gesichts-öl eingepackt – was meine Haut sehr gut gefällt). Deine Stadtführer sind wirklich phantastisch – und Frankreich zum NK shoppen fatal (Blütenwässer Ende nie, Öle, Masken, …) 😉 Ein Glück, dass ich dort nicht dauerhaft wohne…
    Außerdem habe ich irgendwann noch die Wolkenseifendeocremes bekommen (und ich bin, was sollte man anders erwarten, von der Wirkung begeistert. Wobei mir das Deo von Yves Rocher überraschenderweise gut über die Runden geholfen hat.).
    Jetzt bin ich endlich wieder zu Hause und muss einmal meine Taschen durchwühlen, was ich sonst noch alles eingesteckt habe. Allerdings gibt es die nächsten Monate sicherlich kein Beautyshoppen mehr. 😉
    Dafür muss ich meinen Geschmack von Baguette mit Marmelade wieder erst zu Müsli „umerziehen“. Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals ein frisches Baguette mit Marmelade vorziehen würde, aber die letzten Tage wurde mir in der Früh allein vom Anblick von Müsli ganz anders. Aber spätestens im Winter gibt es dann wieder einen warmen Haferbrei mit Nüssen und Rosinen in der früh, wärmt, hält an und ich finde ihn sogar lecker.

    • beautyjagd sagt:

      Ui toll, das klingt nach einer tollen Reise! Es freut mich, dass dir das Gesichtsöl von Douces Angevines gefällt, ist ja eine meiner französischen Lieblingsmarken.
      Im Müller im Tal war ich noch nicht, muss ich mal hingehen. Und das Aromare steht auch auf meiner Liste für meinen nächsten München-Besuch.

  • Danny sagt:

    Ich habe mir diese Woche eine kleine Bestellung gegönnt.
    Gestern kam mein erstes Päckchen von Wolkenseifen mit Deocreme an.
    Nachdem ich hier soviel positives darüber gelesen habe, möchte ich nach Versuchen mit Madara und Ringana Deo auch die Deocreme von Wolkenseifen austesten.
    Bestellt hab ich die neue Limited Edition und die Weekender, eine Probe von der Traumstunden Deocreme lag auch bei 🙂 da kann ich gleich noch eine Variante testen.
    Nicht zu vergessen eine Probe vom Körperpuder und Öl lag auch noch bei.
    Desweiteren nenne ich nun auch einen Konjac Sponge mein eigen.

    Als nächstes möchte ich mir ein Gesichtöl gönnen, hier sind ja auch einige Ölfreunde unterwegs. Obwohl ich immer noch am hin und her überlegen bin, ob ich doch tief in die Tasche greife um Shangri-La zu ordern oder ob es doch eines von Primavera wird. Ich werde mal in mich kehren 😀

    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Oh, der Konjac Sponge! Da brauche ich auch bald wieder Nachschub, die Schwämme verwende ich einfach sehr gern.
      Und als Öl-Freundin würde ich mich mittlerweile definitiv bezeichnen, sie tun meiner Haut einfach gut. Vielleicht hast Du ja Gelegenheit, erst mal ein bisschen zu testen, bevor Du dir ein ein teureres Öl zulegst?
      Liebe Grüße

    • Oh nein, ich fühle mich gerade sehr verführt *lach.
      Wolkenseifen steht auch immer noch auf meiner „möchte ich unbedingt noch bestellen“-Liste und ich bräuchte dringend Ersatz für meinen Sponge – die sind wirklich klasse!
      Bereits verführen lassen habe ich mir hier von den Öl-Anhängern^^ und nachdem eine Leserin bei mir noch mal vom Pai Rosen-Öl schrieb, habe ich es mir kurzentschlossen (da Angebot) bestellt. Bin schon gespannt, ob ich auch bald zu den Öl-Liebhabern gehöre^^.

    • Danny sagt:

      Die Naturdrogerie war so lieb mir bei einer Bestellung mal eine Probe Shangri-La beizugeben – ich fand es sehr angenehm und den Duft einfach toll, nur hadere ich noch mit mir wegen des Preises und werde deshalb vielleicht das Neroli Cassis von Primavera testen und für die Augen die Avocado Augencreme von SensiSana aufbrauchen. Die ist auch sehr schön, aber das Serum hat es mir echt angetan und wird so oder so mal bei mir landen, auf dem Wunschzettel steht es schon 😉
      Ich bin den Ölanhängern beigetreten, warum hab ich das nicht schon mal vorher versucht? Na besser spät als nie^^
      Der Konjac Sponge wird nachher gleich noch wieder benutzt, ist ja mein erstes Modell dieser Art und was soll ich sagen ich bin nach 3 Tagen schon begeistert.

  • Ranunkel sagt:

    Du hast Dir auch das Gheesana Marzipan Inferno geleistet, Hurra!! Ich bin nämlich ganz begeistert von der Pflegewirkung. Zieht es bei Dir auch so gut auf Hydrolat befeuchteter Haut ein. Ich finde das ganz erstaunlich. Meiner Empfindung nach wird es noch besser von der Haut aufgenommen als ein reines Öl, vielleicht liegt das am Ghee, Grübel?

    • beautyjagd sagt:

      Ja, das Marzipan Inferno *lach* Ich finde es auch erstaunlich, wie gut es einzeiht und werde dem noch nachgehen.