Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

Primavera: Beruhigende Augencreme Kamille Borretsch

primavera-beruhigende-augencreme

Bevor es gleich auf die Trendtour des Naturkosmetik Branchenkongresses in Berlin geht, möchte ich noch meine liebste Augenpflege in diesem Sommer vorstellen: Es war (und ist auch noch) die beruhigende Augencreme Kamille Borretsch von Primavera. Ich habe sie Anfang Juli bei Primavera im Shop vor Ort vergünstigt gekauft, da die Verpackung schon ein bisschen ramponiert war – aber das hat ja auf den Inhalt keinen Einfluss.

In der kälteren Jahreszeit verwende ich die Eye Care von Martina Gebhardt bzw. die Avocadocreme von Sensisana, die beide für eine äußerst zarte Haut rund um die Augenpartie sorgen. Im Sommer hatte ich jedoch Lust, eine leichtere Augenpflege zu probieren und entschied mich für die Augencreme von Primavera.

Die Augencreme Kamille Borretsch gehört zu gleichnamigen Serie, die noch aus einer Reinigungsmilch, einer tonisierenden Gesichtslotion und einer Creme besteht. Sie ist für sensible Haut gedacht und soll Rötungen besänftigen sowie die hauteigene Schutzbarriere aufbauen.

Als Leitpflanzen werden in  dieser Serie Kamille und Borretsch eingesetzt. Das ätherische Öl der Kamille gilt als entzündungshemmend und wundheilend, Borretschsamenöl enthält einen hohen Anteil an Linolensäure und wird für die Pflege von neurodermitischer und schuppiger Haut empfohlen.

Verpackt ist die Augencreme in einer hellgrünen Tube aus Kunststoff mit einer schmalen Kanüle, aus der man die Creme gut dosiert entnehmen kann.

swatch-augencreme-primavera

Die Augencreme hat eine sehr leichte, schon fast gelige Textur und lässt sich wunderbar auf der Haut verteilen. Sie zieht gut ein und hinterlässt auf der Haut keinen fettigen Film, sondern ein gepflegtes und geschütztes Gefühl.

Die fast gelige Textur unterscheidet die Augencreme von Primavera z.B. vom Rose Eye Care Fluid von Martina Gebhardt. Dieses Fluid hat eine milchige Textur und hinterlässt im Vergleich zu der Augencreme von Primavera einen ganz leichten Film.

Die Augencreme von Primavera duftet zart nach Kamille, in der Aromatherapie wird die psychische Wirkung des Duftes als ausgleichend, beruhigend und entspannend beschrieben.

Praktisch finde ich, dass man sich schon ein paar Minuten nach dem Auftragen der Augencreme wieder schminken kann, das Augenmakeup wird auch im Laufe des Tages durch die Pflege nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Die von Natrue zertifizierte beruhigende Augencreme enthält eine ganze Reihe an pflanzlichen Stoffen, die INCI-Deklaration ist deshalb nicht gerade kurz – Allergiker sollten sie sich genau durchlesen! Die Augencreme basiert neben Wasser auf Jojobaöl, Glycerin (leider weit vorn), Aprikosenkernöl, Alkohol (wahrscheinlich von den pflanzlichen Auszügen stammend), Hamameliswasser, Borretschsamenöl und Sonnenblumenöl. Außer der Kamille sind z.B. noch Immortelle (antioxidativ wirkend), Ingwer, Calendula (entzündungshemmend), Salbei und Süßholz enthalten.

Water (Aqua), Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil* org, Glycerin, Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil* org, Alcohol* org, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Leaf Water* org, Borago Officinalis Seed Oil* org, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil* org, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil* org, Distarch Phosphate, Oryza Sativa (Rice) Hull Powder, Glyceryl Stearate, Persea Gratissima (Avocado) Oil* org, Avena Sativa (Oat) Kernel Oil* org, Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Extract* org, Helichrysum Italicum Extract, Zingiber Officinale (Ginger) Root Extract, Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract* org, Fragrance (Parfum)**, Anthemis Nobilis Flower Oil* org, Calendula Officinalis Flower Extract* org, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Leaf Extract* org, Aloe Barbadensis Leaf Juice* org, Bisabolol, Jasminum Officinale (Jasmine) Flower Water* org, Salvia Officinalis (Sage) Leaf Water* org, Salvia Officinalis (Sage) Leaf Extract* org, Hydrolyzed Milk Protein, Cyamopsis Tetragonoloba (Guar) Gum, Magnesium Stearate, Lecithin, Silver Sulfate, Tocopherol, Xanthan Gum, Lactic Acid, Sodium Citrate, Sodium Levulinate, Sodium Anisate, Citral**, Limonene**, Linalool**
* org = kontrolliert biologischer Anbau ** natürliche Bestandteile 100% naturreiner ätherischer Öle

Eine Tube der beruhigenden Augencreme Kamille Borretsch von Primavera enthält 15 ml und kostet 26 EUR. Erhältlich sind die Produkte in Bioläden oder in diversen Online-Shops.

Mein Fazit: Die Augencreme Kamille Borretsch von Primavera hat eine angenehm leichte Textur, zieht wunderbar ein und hinterlässt ein gepflegtes Gefühl – ohne jeglichen fetten Film. In der Creme werden eine Reihe an pflanzlichen Ölen und Extrakten eingesetzt, die die Haut beruhigen sollen. Mein Sommer- und Herbst-Favorit in diesem Jahr!

Kennt ihr die Augencreme Kamille Borretsch oder ein anderes Stück aus der Serie von Primavera? Welche leichte Augencreme habt ihr im Sommer verwendet?

Auch interessant:

Beauty-Notizen 20.7.2012
marie w.: Natur Lippenstift in Rot 2-3
Blätterrauschen 15

Comments are disabled.

71 thoughts on “Primavera: Beruhigende Augencreme Kamille Borretsch
  • Julchen sagt:

    Von Primavera benutze ich bisher nur einen der Aroma Roll-Ons, ansonsten habe ich noch nichts ausprobiert. Die Textur der Augencreme hört sich richtig gut an, gerade im Sommer sind gelartige Texturen doch sehr angenehm. In den letzten Wochen habe ich Aloe Vera Gel pur verwendet, im Winter will ich wahrscheinlich auch etwas reichhaltigeres benutzen, es wird wahrscheinlich auf die Augenfältchencreme von Maienfelser hinauslaufen.

    Viel Spaß in Berlin!
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Einen Pixie-Schnitt bitteMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Danke! Die Textur ist wirklich sehr angenehm: Sie ist weder richtig gelartig (wäre mir dann nicht genug Pflege) noch richtig cremig/milchig – sondern genau dazwischen mit dem besten aus beiden Teilen 🙂

  • Waldfee sagt:

    Ich mag gerne reichhaltigere Texturen. Und ich liebe Spender im Augenbereich. Im Moment benutze ich I+M Age Protect. Die ist schön reichhaltig und fettet nicht so, wie die M.G. oder Sensisana. Vorher hatte ich die Hauschka Regenerationsaugencreme. Die war auch toll, aber doppelt so teuer wie I+M

    • beautyjagd sagt:

      Ich mag reichhaltige Texturen auch sehr gern – aber in diesem Sommer hatte ich irgendwie das Gefühl, dass ich was leichteres wollte. Die Augencreme vonn i+m muss ich auch mal testen, habe ich noch nicht probiert.

  • Theo sagt:

    Ich wünsche viel Spass bei der Tour, Julie!

    Ich kenne/ nutze von Primavera nur das Ingwer- Limette-Deo, das Mandelöl und einige ätherische Öle und bin sehr zufrieden damit. Die Produkte sind für mich gleichwertig mit denen der Maienfelser.

    Augenpflege benutze ich gar nicht, wozu, mein Öl bzw. z. Zt. aufgrund einer Testreihe das Shea R. reichen völlig. Bei mir ‚kriecht‘ auch nichts, hatte noch nie Schwierigkeiten damit, im Augenbereich nur meine übliche Gesichtspflege zu nutzen, obwohl ich seit ca. 45 Jahren durchgängig Kontaktlinsen trage(n muss: schwer kurzsichtig). Ich halte extra Augenpflege für überflüssig.

    Ich habe eine Offtopic-Bitte an Euch: Hat jemand eine gute Idee für einen Ölansatz in Sachen Muskelentkrampfung/ Hexenschuss? Irgendetwas subjektiv Wärmendes, mit Rosmarin, schwarzem Pfeffer, und was noch? Bin seit gestern wegen Bandscheibenvorfall im KH und möchte neben der konventionellen Medizin meinen Rücken therapeutisch begleitend und Schmerzgedächtnis-verhindernd wieder auf Vordermann bringen (nebst Krafttraining u. a.), sowie ich aus diesem Weisskittel-Palast rauskomme. Danke Euch allen!

    LG,
    Theo

    • winterweiss sagt:

      Hallo Theo, oui, das klingt schmerzhaft! Gute Besserung!
      Ich kann dir empfehlen ein Johannsikrautöl als Basis zu nehmen, das wärmt nämlich auch schon und wirkt stimmungsaufhellend. Hier habe ich ein Rezept abgeschrieben aus dem Duftführer von Fred und Ingrid Wollner bei „Hexenschuss“ 8 Tr. Cajeput, 7 Tr. Ingwer, 5 Tr. Pfeffer, 6 Tr. Wacholder, 8 Tr. Litsea mit 30 ml Johanniskrautöl mischen.
      Ich persönlich habe schon sehr gute Erfahrungen mit den fertigen Mischungen der Aroma Health Care von Primavera gemacht (passt doch noch zum Posting :-)) Da denke ich könnte die Wacholder Arnika Muskeleinreibung oder Wintergreen Ingwer Gelenkeinreibung passend sein. Ich glaube bei Bandscheibenvorfall eher die Gelenkeinreibung.
      Auch wärmend und stärkend wirkt die Kupersalbe rot von Wala Arzneimittel – aber die färbt auch die Unterwäsche, also vorsichtig sein 🙂

    • Emma sagt:

      Liebe Theo

      Kein Oel dafür ein Wunderspray bei solchen Geschichten: Chi Spray – China Spray der Firma Piniol.

      Gute Besserung
      Emma

    • Birgit sagt:

      Hallo Thea, für dein Problem eignet sich hervorragend als einfache Mischung ätherisches Majoran-, Kiefer- und Jasminöl in fettem Johanniskrautöl und Calophyllumöl (ich mag es nicht besonders vom Duft her, deshalb verwende ich es nicht, außerdem ist es auch nicht einfach zu bekommen). Rosmarin noch in die Mischung rein ist auch gut.
      Gute Besserung, viel Glück und halt dich wacker. Drück dir die Daumen

    • An sagt:

      Ich liebe Arnika-Badeöl für alle Rückenprobleme oder Muskelkater. Erwärmt und lockert Muskeln und Gelenke. Wärmend und intensiv ist das von Tetesept (Muskel und Gelenk-Badeöl mit Beinwell, Arnika und Rosmarin) – aber es gibt sicher noch „reinere“ und bessere. Badeöle habe ich noch nie selbst gemischt, steht aber auf der Liste.

      Zum Einreiben mag ich das von Weleda (Sportmassageöl mit Arnika oder ähnlich) super gerne, das ist überall verfügbar und super effektiv.
      Gute Besserung.

      • winterweiss sagt:

        Badeöl kann man prima selbst machen, wenn man 3 EL Sahne oder Honig mit dem entsprechendem fettem Öl mischt und dann das ätherische Öl reinmischt. Dann in das einfließende Wasser geben, damit es sich gut verwirbelt.

    • Ute sagt:

      Liebe Theo,

      ich habe auch keinen Öl-Tipp, sondern etwas anderes. Umschläge mit Retterspitz zur äußerlichen Anwendung in der Flasche in der Apotheke. Hatte sehr lange Achillessehnenprobleme und Retterspitz hat es geschafft, die Schmerzen und die Entzündung komplett verschwinden zu lassen.

      lieben Gruß, Ute

      • beautyjagd sagt:

        Auf Retterspitz hat schon meine Oma geschworen, und auch meine Mutter verwendet ihn bei allerlei Gelenkschwierigkeiten mit gutem Erfolg 🙂 Nun bin anscheinend auch ich bald dran mit meinem ersten Hexenschuss meines Lebens, der mich gerade etwas plagt 😉

    • Theo sagt:

      Ganz herzlichen Dank, Ihr Lieben, dann werde ich mal Eure Tipps in die Tat umsetzen, falls man mich hier irgendwann rauslässt. Im Moment ist da nix zu machen, grässlich!

      LG,
      Theo

    • Petra sagt:

      Oh je, liebe Theo, gute Besserung erstmal!
      Mit der Wala-Kupfersalbe habe ich damals auch gute Erfahrungen gemacht. Ich habe dann immer ein olles Shirt drunter gezogen.
      Schnell wärmen tut auch Chin Min Spray, das habe ich gerne vor der Physio genommen. Das wärmt die Muskeln auf und sorgt so für Entspannung der Muskulatur, damit fällt die Physio leichter.
      Alles Gute und pass auf dich auf!
      LG
      Petra

    • beautyjagd sagt:

      Ob man Augenpflege braucht oder nicht – da gibt es ja die unterschiedlichsten Meinungen. Super, dass bei dir nichts kriecht, bei mir kroch das Shangrila (als ich es für dien Augenpartie verwendet habe) ja leider in die Augen und löste ein Brennen aus.
      Aber viel wichtiger: Gute Besserung!!!! Mich plagt gerade auch ein Hexenschuss, aber sichtlich ein leichterer als deiner. Ich bade oft, Wärmflasche im Rücken tut mir auch gut. Ich sowas bisher noch nie in meinem Leben, deswegen lese ich die Tipps der Leserinnen auch mit größtem Interesse.
      Liebe Grüße

      • Sonny sagt:

        Ojee, gute Besserung Theo und Julie! Leider scheine ich mir auch sowas eingefangen zu haben, grml! Kann ein wärmendes Bad nur empfehlen. Ansonsten habe ich von der Mutter meines Freundes ein Sportöl von Soglio (naturnahe bis NK Kosmetikmarke aus der Schweiz) erhalten mit 100% natürlichen INCI und Bergkräutern.

      • beautyjagd sagt:

        Au wei, dann geht der Hexenschuss ja um bei uns! Dir auch gute Besserung!

    • Sonja sagt:

      Liebe Theo, letzte Woche hat mein Mann unbeabsichtigt dermaßen sein Knie gegen meine rechte Hand/Finger geknallt als ich ins Bett kam, dass es regelrecht geknackt hat. Hat sehr weh getan und ich konnte meine Hand nicht mal mehr zu einer Faust hin bewegen – leider auch am nächsten Tag, jedoch nicht mehr so schlimm wie am Abend zuvor, da ich mich gleich mit dem Fußbalsam von Ringana eingecremt hatte. Habe dann von Ringana die Caps move genommen (zwei Tagesdosen) und weiter mit dem Fußbalsam von Ringana eingecremt. Schon am nächsten Abend war es beinahe ganz weg gewesen und am nächsten Tag mit nochmal move und Fußbalsam ganz weg 😉 Diese beiden Produkte sind bei uns ständig in unserer Hausapotheke vorhanden, v. a. weil mein Mann und ich viel Sport machen… Vor Jahren hatte mein Mann ebenfalls einen Bandscheibenvorfall gehabt und die move von Ringana eingenommen (natürlich länger) und sein Orthopäde war ganz außer sich, dass die Heilung bei ihm dermaßen schnell funktioniert hat. Hast Du den Beitrag auf dem Alpenparlament mit Andreas Lüthi vom 21.09.2013 schon angeschaut? Sehr interessant, v. a. was er bezüglich den Thematiken zu Rückenbeschwerden erzählt. Wünsche Dir eine gute und rasche Genesung – finde es selber immer ganz fürchterlich, wenn ich nicht ganz gesund bin – selbst wenn es wie letzte Woche – nur quasi einen Tag lang gedauert hat! LG, Sonja

    • Theo sagt:

      Danke auch Euch, Petra, Julie, Sonny und Sonja! Da bin ich jetzt ja gut versorgt. Die Nacht war richtig sch…, Schlaf zusammengerechnet vielleicht ne Stunde, der Rest Schmerzen, wie ich sie gar nicht kenne. Ich bin gar nicht so unsportlich mit regelmässigem Waldlauf, Krafttraining und Radeln, und trotzdem! Jammerklag!!

      Nein, Sonja, den Beitrag kenne ich noch nicht, bin gespannt.

      Kupfersalbe klingt interessant, und Retterspitz habe ich auch gleich gegoogelt. Ich könnte ja einen Halbseitentest machen, aber mit der Beweglichkeit komme ich hinten nicht ran, von dem derzeitigen Beschaffungsproblem mal abgesehen 🙂

      Euch allen nochmals herzlichen Dank für Eure Mühe! Bin ich froh, dass ich in einer so netten Runde gelandet bin.

      LG,
      Theo

      • Mir fallen da noch konkret allcura Schmerzbalsam und Primavera Aroma Health Care Wintergreen Ingwer oder Wacholder Arnika ein.

        Auf jeden Fall: gute Besserung!

        Liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • Ute sagt:

        Liebe Theo,

        wenn du wirklich ein Beschaffensproblem hast, schicke ich es dir mit der Post. Außerdem musst du doch nicht wirklich drankommen. Es reicht doch eine Konstruktion, das du einen Waschlappen tränkst und dich einfach drauflegst (vielleicht noch Tüte drunter, damit du nichts einsaust) Sag´ Bescheid, wenn du Hilfe brauchst, Gruß, Ute

      • Theo sagt:

        Liebe Naturdrogerie, danke für den Tipp! Manno, sämtliche Tipps hier reichen ja für den gesamten Grabungstrupp. Ihr seid toll!

        Liebe Ute, danke für Dein Hilfsangebot! Mit Beschaffungsproblem (klingt irgendwie nach B.kriminalität 🙂 ) meine ich nur, dass ich die nächsten Tage nicht einkaufen kann, weil man hier noch gerne meine erbauliche Gesellschaft geniessen möchte. Nach der Entlassung geht‘ s aber sofort los, weil ich wieder in die Senkrechte kommen will. Auf mich warten noch einige Grabungen, bevor der Winterfrost losschlägt.

        Nochmals Danke Euch allen!

        LG,
        Theo

      • Petra sagt:

        Liebe Theo,

        Anfang der Woche war ich fies erkältet, bin jetzt aber wieder auf dem Damm, meine Viren haben inzwischen ein neues Zuhause.

        Falls dir für dein Grabungszelt zwischen den Weißkitteln eine Verlängerung bewilligt wurde, bringe ich dir gerne ein Survival-Kit vorbei. Lass mir nur über Julie deinen Wunschzettel und natürlich auch deine Ausgrabungsstätte zukommen.

        Liebe Grüße und Gute Besserung!
        Petra

        PS: Liebe Julie, es wäre lieb, wenn du ggf. meine Mail an Theo gibst.

      • beautyjagd sagt:

        Ja klar mache ich das, wenn sie sich meldet!

  • Waldfee sagt:

    Huch Theo, bist wohl zu arg unter deinen Mumien rumgekrochen? Ich habe leider kein Rezept für dich. Trotzdem wünsche ich dir gute Besserung und laß dich nicht unterkriegen. Bin ich froh, das ich immer auf der anderen Seite der Spritze stehe. Ich als Patient im KH geht gar nicht. Ich würde mir in die Hosen machen vor Schiß. Typisch Krankenschwester :-0

  • Mexicolita sagt:

    Oh,
    die hört sich von der Textur sehr angenehm an. Ich bin derzeit noch auf der Suche nach einer Augenpflege für tagsüber, die gut & schnell einzieht und sich gut unter dem Concealer macht. Leider hab ich da noch nichts gefunden, was mich rundum anspricht und auch bei dieser schrecke ich ein bisschen vor der langen INCI-Liste zurück, denn gerade am Auge bin ich schrecklich empfindlich.
    Die MG Eye Care find ich auch großartig, vor allem als Nachtpflege.
    Für tagsüber ist sie leider nix, da sie mir doch etwas zu reichhaltig ist. Wenn ich mir was wünschen könnte, hätte ich gern die Eye Care in einer Lightvariante.
    ,)
    Mexicolita kürzlich veröffentlicht..BB Creams mit Makeln?My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Kennst Du denn das Rose Eye Fluid von Martina Gebhardt? Vielleicht wäre das was für dich, das ist die leichteste Variante von Martina Gebhardt.

    • Claudia O. sagt:

      Oder von Lavera Bio-Wildrose & Grüner Bio-Tee – Pflegendes Augengel—nutze ich zur Zeit und finde es sehr angenehm da es ruck-zuck einzieht .
      Liebe Grüße

    • Die lange Liste der Inhaltsstoffe kann erst mal abschrecken. Nach einiger Zeit Erfahrung mit der Kamille Borretsch Serie (und speziell der Augencreme) kann ich sagen: wer empfindlich an den Augen ist und etwas beruhigendes mit einer leichten Textur sucht, liegt damit richtig.

      Gerade bei Allergieneigung helfen die Inhaltsstoffe sehr gut. Und auch wenn es nicht so aussieht: es ist nichts drin, was nicht irgendwie Sinn macht. Jeder Bestandteil erfüllt einen konkreten Zweck. Und wie bei vielen guten Dingen ist das Ganze mehr als die Summer seiner Teile.

      Wegen des Alkohols: da Primavera unvergällten Alkohol verwendet, verfliegt dieser sehr schnell. Der meiste Teil ist schon „weg“, wenn man die Creme auf den Fingerkuppen verteilt.

      Glycerin ist ja auch so ein Thema. Meiner Erfahrung nach wirkst dieses aber bei Primavera im Allgemeinen (und dieser Augencreme im Speziellen) nicht austrocknend. Die Gesamtkomposition ist entscheidend.

      Dadurch, dass einige Pflanzenbestandteile nicht als Extrakte o.ä. sondern als ätherische Öle zum Einsatz kommen, sind viele Unverträglichkeiten ausgeschlossen. Das betrifft insbesondere die Kamille. Es handelt sich um eine spezielle Sorte und das ätherische Öl führt selbst bei Kreuzblütler-Allergien in der Regel zu keinen Problemen. Wie immer bei Verdacht auf Unverträglichkeiten gilt aber: unbedingt vorab ausprobieren.

      Eine ähnliche Textur haben noch die Living Nature Augencreme (ohne Alkohol) und die Primavera Rose Granatapfel Augencreme (wobei diese schon wieder etwas reichhaltiger ist).

      Viele liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

  • Jess sagt:

    Ich habe genau die gleiche Augenpflege verwendet und auch die passende Reinigungsmilch und Gesichtscreme! Insgesamt bin ich total zufrieden mit der Serie und kann dir bezüglich der Augencreme nur Zustimmen. Richtig gut hat die Pflegeserie für mich ab Temperaturen über 17/18°C funktioniert.

    Viel Spaß bei der Trendtour! :))
    Jess kürzlich veröffentlicht..Amazingy Magazine #4My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ja richtig, Du hast ja die ganze Serie verwendet! Von der Renigungsmilch hatte auf einer Reise eine Kleingröße dabei, die mochte ich auch – und demnächst werde ich noch dieses gelige Tonic vorstellen.

  • Ich kenne von Primavera leider immer noch nichts, aber die Balancepflege- Serie steht auf meinem Wunschzettel. Die Augencreme liest sich sehr gut, vielen Dank für die schöne uns ausführliche Review 🙂

    Aktuell benutze ich die Bright Eyes Augencreme von Frantsila und bin davon total begeistert!!! Sie ist sehr leicht und zieht schnell ein ohne einen Film zu hinterlassen. Die Creme würde ich auch als ideal für die wärmere Jahreszeit bezeichnen. Ich werde sie wohl aber auch im Herbst/Winter benutzen, solange ich damit zurecht komme.

    Liebe Grüße
    KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..Dr. Hauschka Mascara [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Die Balance-Pflege von Primavera ist ja eher für die fettige Haut gedacht, ich kann nur punktuell den Pickeltupfer verwenden, alles andere ist für meine Haut zu austrocknend. Die Bright Eyes hat eine wunderbar leichte Textur, das finde ich auch 🙂

  • Ich habe diese Augencreme ab Mai den ganzen Sommer über verwendet und die Tube ist nun beinahe leer. Mir hat diese Augencreme sehr gut getan, und ich werde sie mir für den nächsten Sommer nachkaufen. War damit rundum zufrieden. 🙂

    LG Petra

    • beautyjagd sagt:

      Dann hat sie bei dir ja einen ähnlichen Eindruck wie bei mir hinterlassen – und ja, man kommt mit der Rube wirklich eine ganze Weile aus!

  • Sonny sagt:

    Diese Creme werde ich mir nächsten Frühling mal anschauen! Leider bin ich eher faul, was Augencreme betrifft, so sehr, dass mir das kleine Cremetöpfchen von Heymountain sogar gekippt ist. 🙁
    Ganz gerne mag ich abends den Primavera-Augen Roll-On Neroli Cassis, der schön kühlt. Als alleinige Pflege ist er mir aber zu wenig, so kommt morgens bei Bedarf einfach das Triple Eye Treatment von Afterglow zum Zuge (pflegt ja auch etwas) oder das Gesichtsöl.

    • Sonny sagt:

      Ach und von Primavera mag ich gerne eben den Augen-Roll-on N.-C., ätherische Öle, den Eukawohl Kissrnspray und die Aroma-Roll-Ons.

      • beautyjagd sagt:

        Ah, das Triple Eye Treatment steht schon länger auf meiner Liste! Das interessiert mich auch sehr.
        Und den Neroli Cassis Roll-On fürs Auge habe ich auch noch nichts ausprobiert, stelle ich mir zur Kühlung schön vor – aber ich bräuchte sicher auch etwas mehr Schutz ums Auge.

  • Birgit sagt:

    Die Augencreme von PV habe ich vor einiger Zeit auch verwendet und sie kommt demnächst auch wieder zum Einsatz. Ich bin auch sehr zufrieden. Zur Zeit benutze ich die einfach Augencreme von Santaverde. Ich finde beide Cremes sind gleichwertig gut pflegend und angenehm ums Auge herum.
    Primavera ist eine tolle Firma und ich habe noch nie etwas gekauft, was ich nicht gut fand. Ach so, die passende Tagescreme gefällt mir auch.
    Viel Spaß beim Kongress und in Berlin.

    • beautyjagd sagt:

      Die Augencreme von Santaverde hatte ich ja auch im Test – ich empfand sie wie du von der Wirkung als ähnlich, aber die Textur von der Augencreme von Primavera gefiel mir noch ein bisschen besser.

  • Dank Dir benutze ich ja gern das Primavera SOS-Spray. Ansonsten habe ich nur, dank des Clubs, die Handcreme Limette-Ingwer getestet; die ist leider gar nichts für mich. Ich mag Ingwer nicht besonders und auf den Händen fand ich’s besonders unangenehm.
    Die fast gelige Konsistenz spricht mich ja sehr an; der Alkohol schreckt mich aber ab. Ich werde wohl beim Balea Gel und dem Freistil Parfumfrei bleiben (was die Augenpflege angeht).
    Ich schließe mich Theo auch grundsätzlich an; ich glaube, dass man nicht unbedingt eine zusätzliche Augenpflege benötigt. Ich hab‘ nach dem Aufstehen aber eine immer ziemlich knitterige Augenpartie und da mag ich das kühlende Gefühl eines Gels. Im Urlaub habe ich auch hin und wieder das Aloe Vera Gel von Aubrey benutzt; das klappt auch gut.

    • beautyjagd sagt:

      Das SOS Spray habe ich auch gerade auf meiner Reise nach Berlin dabei, die kleine Flasche ist einfach sehr praktisch! Die Handcreme Limette -Ingwer ist auch nicht so mein Ding, aber ich weiß von einigen Leserinnen, die sie gern mögen.

  • winterweiss sagt:

    Was ich bei den Primavera Augencremes toll finde, ist dass die Augencremes sehr sehr ergiebig sind und man wirklich lange davon hat. Persönlich finde ich die Cremes auch im Winter super.
    Wobei mir da auch bei richtig kalten Temperaturen was balsamartiges sehr gut tut z.B. den Augenbalsam von Hauschka. Der ist allerdings etwas gelblich, aufgrund des enthalteten Bienenwachs und das finde ich dann unter dem Auge auch nicht so ansprechend, wenn ich noch aus dem Haus gehen will. Deshalb habe ich mir den Lippenbalsam von Primavera umfunktioniert, und als Augenbalsam bei den Knitterfältchen verwendet. Den muss man halt auf dem Finger etwas anschmelzen lassen und dann einklopfen.

    • beautyjagd sagt:

      Den Augenbalsam von Hauschka hatte ich auch mal vor Jahren – gute Idee, einen passenden Lippenbalsam zur Augenpflege umzufunktionieren 🙂

  • beautyjungle sagt:

    Ich weiß immer nicht, was ich vom Alkohol und viel Glycerin halten soll. Ökotest sagt, Alkohol gehört überhaupt nicht in Gesichtsprodukte, aber es ist ja nahezu in jedem NK-Produkt. Und mit zu viel Glycerin habe ich schon schlechte aber auch gute Erfahrungen gemacht…
    Primavera ist halt nicht gerade günstig, da will man, dass alles stimmt 🙂
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Wüstenklima im Gesicht – bye bye: Biomed Anti-Aging Serum “Vergiss dein Alter” [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Bei der Augencreme hatb mich die Texturn restlos überzeugt, aber ich habe es grundsätzlich auch nicht so damit, dass Alkohol und Glycerin zu weit vorn sind in der INCI-Deklaration.

  • Deedee sagt:

    Benutze die Augencreme im Moment und bin sehr zufrieden. Jetzt im Winter werde ich wieder die Pflege von Bio Beaute de Nuxe benutzen, da sie etwas reichhaltiger ist; dennoch kann man direkt danach schminken. Aber im Sommer ist dann wieder Primavera dran 🙂
    Viele Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Die Augencreme von Bio Beaute by Nuxe kenne ich nicht, muss ich auch mal ein Auge drauf werfen 😉 , wenn ich wieder in Frankreich bin. Denn mit anderen Produkten der Marke bin ich ja auch zufrieden.

  • ida* sagt:

    Die Augencreme kenne ich bisher nicht, hatte sie aber schon für den Winter im Auge (oops, ungewolltes Wortspiel). Aus der Serie habe ich im Sommer die Creme und die Reinigungsmilch verwendet, beides fand ich toll! Für den Herbst ist sie mir aber nicht reichhaltig genug, so dass ich vor kurzem beides durch die Shea-Linie von MG abgelöst habe (bzw. bei der Reinigung ja auch Seife in Gebrauch habe). Im Sommer habe ich keine zusätzliche Augencreme benutzt, aber langsam sollte ich damit auch wieder anfangen. Da kommt deine Review wie gerufen.

    Liebe Grüße und eine ereignisreiche und schöne Zeit in Berlin!
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön ! Ich empfand die Texturen der Kamille Borretsch-Serie insgesamt als schön leicht – kann mir gut vorstellen, dass die Serie schon deswegen gut ankommt.

  • Petra sagt:

    Von Primavera benutze ich sehr gerne die ätherischen Öle. Mit den Cremes habe ich bisher leider nicht so gute Erfahrungen gemacht, bei mir hinterlassen die einen Film auf der Haut. Das empfinde ich als störend, da es immer ein bisserl pickt, außerdem schwimmt Foundation/Concealer darauf. Lidschatten rutscht mir mit der Augencreme drunter schneller in die Lidfalte, als ich ihn verblenden kann.
    Am extremsten war das bei der Handcreme, die zog erst nach 20 – 30 Minuten vollständig weg – bzw. klebte inzwischen woanders -, die Hände fühlten sich danach aber „uneingecremt“ an.
    Leider ist auch oft Kamille enthalten, gegen die leider fast immer allergisch reagiere.
    Ich finde es sehr schade, dass ich mit den Produkten nicht gut klar komme, denn die meisten Primavera-Kosmetika sind sehr schön beduftet.
    Meine Lieblingsaugencremes sind für den Sommer Frantsila, im Winter könnte die nicht auskömmlich sein, so dass ich dann wieder zur Regenerationsaugenpflege von Hauschka greifen werde. Da Waldfee mit I+M so zufrieden ist, werde ich die mal ausprobieren, wenn die von Hauschka alle ist. Ich hatte mal ein Probesachet, vertragen habe ich sie gut, aber für eine qualitative Beurteilung reichen 2-3 Tage mir nicht. Lokalpatriotismus muss sein 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ja, hier in Berlin ist i+m wirklich oft vertreten, das habe ich bei der Trendtour des Branchenkongresses auch festgestellt. Bei der Biocompany wird i+m ja auch als regionaler Hersteller gefeatured. Und ja, ich liebe den Duft der Neroli-Cassis Serie von Primavera! Leider vertrage auch nicht alle Produkte der Linie, wenn ich sie länger nehme – aber glücklicherweise mag meine Haut die Gesichtsölkapseln von Primavera, die gehören zu meinen Favoriten!

  • Silk sagt:

    Ich hatte zwar bisher auch immer eine Augencreme da….benütze die aber immer weniger, eigentlich kaum noch. Nachkaufen werde ich mir keine mehr. Ich glaube auch das man die nicht unbedingt benötigt. Mit Aloe und meinen Gesichtsölen komme ich auch so sehr gut klar. Das Augenfältchenöl von den Maienfelsern werde ich mir in der Probegröße mal wieder mitbestellen, dürfte dann aber wohl ewig halten. Ich werde da immer Miminalistischer.

    • beautyjagd sagt:

      Stimmt, das Augenfältchenöl von Maienfelser steht auch auf meiner Liste von Sachen, die ich gern mal probieren würde! Vielleicht teste ich im nächsten Sommer mal, wie sich Aloe Vera pur auf der Augenpartie anfühlt.

  • Ranunkel sagt:

    Ich habe die Augencreme auch im Sommer verwendet. Sie ist wirklich sehr angenehm und leicht, allerdings darf ich nicht zuviel davon nehmen, sonst bildet sich eine leichte Schicht auf dem Lid, die sich unschön schuppig pillt, wenn ich RMS Eyeshadow darüberbreitetet habe. Vielleicht vertragen sich die beiden Rezepturen auch irgendwie nicht miteinander.
    Momentan benutze ich Martina Gebhardt Rosenfluid im Wechsel mit der Madara Augencreme. Ich bin leider auch immer etwas enttäuscht, dass bei Primavera Glycerin und Alkohol so weit vorne stehen. Ich hatte noch die Augenpflege von Ringana aber die ist mir tatsächlich umgekippt. Der Hersteller empfiehlt ja auch einen raschen Aufbrauch wegen der wohl fehlenden Konservierungsmittel. Die Augenpflege hat mich aber irgendwie auch nicht vom Hocker gehauen. Ich glaube die Granatapfel Augencreme von Primavera ( leider sauteuer) fand ich mal ganz super und habe die häufiger nachgekauft. Öl geht bei mir am Auge gar nicht. Die Frantsila Augencreme hört sich gut an, vielleicht probiere ich die mal aus, wenn die anderen leer sind.
    Theo möchte ich auch noch meine besten Genesungswünsche übermitteln und empfehle wie viele andere das Rotöl und Akupunktur. Und leider auch Schmerzmittel in ausreichender Dosis, damit sich die verkrampfte Muskulatur entspannt und der Schmerzteufelskreis durchbrochen wird- ich vermute, dass bekommt sie im “ Weisskittel- Tempel“ zur Genüge!!!

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe ja die Theorie, dass sich gelartige Cremes nicht so gut als Primer eignen, weder am Auge noch im Gesicht (zumindest bei den Produkten, die ich verwende). Gerade teste ich übrigens einen sehr interessanten Primer, ich werde noch von ihm berichten, wenn ich ihn länger verwendet habe.

      • Petra sagt:

        Bitte bald! Ich suche sehnlichst einen Primer für’s AMU, wenn ich nicht bald was vernünftiges finde, greife ich glatt noch auf Kanebo Sensai zurück.

      • Also ich finde ja der Living Nature Concealer gibt einen ziemlich guten Primer ab; und hält in dieser Funktion eine kleine Ewigkeit. Ansonsten habe ich bei einer Neigung zu starkem Nachfetten auf den Lidern gute Erfahrungen mit verschiedenen Pudern gemacht. Mit diesen einfach noch mal das fertige AMU abpudern. Dann hält es meist viel besser.

        Liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • Petra sagt:

        Danke für den Tipp! Julie hatte mir den LN Concealer ja schon mal empfohlen. Ich habe etwas Bedenken, ob er hell genug für mich ist und ob das nicht zuviel Textur auf dem Augenlid ist, so dass sich fiese Brösel aus Conealer-/Lidschattenmis in den fältchen absetzen.

      • Emma sagt:

        Gute Besserung!! Ich hoffe die Hexe schiesst nicht mehr!

        Auch ich verwende nur ab und zu Augencreme (Müsterchen) und streiche Gesichtsmasken bis unter meinen Augapfel.
        „Meine“ Dermatologin ist der Ansicht, dass die Haut um die Augen keine spezielle Pflege braucht.
        Weniger ist mehr, sagt sie immer wieder.
        Doch man weiss halt immer nicht, wie es wäre wenn …

        Liebe Grüsse (ein Prachtswetter!)
        Emme

      • beautyjagd sagt:

        Und hier hat es heute den ganzen Tag genieselt- der Süden ist wettermäßig eindeutig bevorzugt! Und die Hexe musste ich heute mit ein bsischen Ibuprofen in Schach halten, wäre ja peinlich gewesen, wenn ich bei der Podiumsdiskussion nicht aufs Podium gekommen wäre *lach*

  • MissLife sagt:

    Zum Glück benötige ich (noch) keine Augencreme, allerdings hatte ich bereits eine Handcreme von Primavera, die ich sehr toll fand 😉

    • beautyjagd sagt:

      Dann gehörst Du zu denjenigen die die Handcreme tolle finden, da gehen die Meinungen hier auf dem Blog ja weit auseinander!

  • Sonja sagt:

    Liebe Julie,

    auch Dir eine gute und rasche Genesung – habe es erst gelesen, als ich meinen Beitrag für Theo abgeschickt hatte.
    Von Primavera habe ich die ÄÖ und erst kürzlich eine der beiden Cremes der Rose Granatapfelserie (leider weiß ich nicht mehr welche) probiert und meine Haut hat sich trocken und stumpf angefühlt.
    Dann hatte ich zum Testen die Neroli Cassis (nicht getönt) Kapseln und bekam Pickel.
    Derzeit benutze ich die Regenerations Augencreme von Dr. Hauschka und finde sie wirklich gut, obwohl es eine sehr leichte Textur hat.
    Am besten fand ich bisher die Augencreme von Dr. Alkaitis, welche meine wenigen Fältchen sichtbar weniger hat werden lassen!

    LG,
    Sonja

  • anajana sagt:

    Liebe Julie, liebe Theo!
    Auch von mir gute Besserung! Ein Öl oder sowas kann ich leider nicht empfehlen. Aber ich hatte mir im Mai mal so seltsam die Schulter verlegen (weiß nicht was es war, einfach morgens aufgestanden, hatte Schmerzen und konnte den Arm nicht mehr heben). Ich habe dann die „heiße 7“ aus Schüssler-Salzen genehmigt, die schmerzlindernd und aber auch muskelentspannend wirkt und die hat mir unheimlich geholfen. So schlimm hatte ich es noch nie, zog sich über mehrere Tage, vermute dass ich mir einen Nerv eingeklemmt habe o. ä.. Aber nachdem die „heiße 7“ zum Zuge kam, konnte ich quasi zusehen wie es besser wurde und dann auch gleich wieder mit meinem Bogen an der anstehenden Meisterschaft teilnehmen.
    Was nun Primavera angeht habe ich auch schon einige Produkte verwandt, die Handcreme Ingwer-Limette mochte ich nicht besonders, obwohl ich sowohl Ingwer als auch Limette liebe. Den Lippenbalsam fand ich furchtbar.
    Im Moment verwende ich von Primavera das Rosenwasser und das feuchtigkeitsspendende Aloe Vera-Öl fürs Gesicht und bin total zufrieden. Habe erst im Nachhinein festgestellt, das das eigentlich ein Körperöl ist. Aber was soll’s, mein Gesicht gehört schließlich zum Körper. 😉 Bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit dieser Kombination.
    Wenn ich Augencreme verwende, dann die von Dr. Hauschka. In den letzten Monaten habe ich sie schmählich vernachlässigt und ehrlich gesagt überhaupt gar keinen Unterschied an meiner Augenpartie festgestellt. Vielleicht nutze ich sich im Winter wieder mehr.
    Liebe Grüße aus Köln

    • Theo sagt:

      Stimmt, die Heisse Sieben, hab ich Bekloppte ja total vergessen! Hach, habe die Salze sogar zu Hause und im Büro, wenn das stundenlange Knieen im kalten Matsch mal zu viel für die Gelenke wird. Danke, Anajana! Uff, ich werde alt.

      LG,
      Theo

  • Johanna sagt:

    Ich benutze die Kamille Borretsch Augencreme seit dem Frühjahr und finde sie wirklich gut. Bisher hatte ich im Winter keine reichhaltigere Variante, aber nach den Berichten hier werde ich vielleicht mal die von i+m ausprobieren. Es darf nur auch nicht zu viel sein, obwohl meine Haut recht trocken ist, bekomme ich sonst Pickelchen am Auge. Mit einem Öl würde es wohl auch zuviel werden.
    Ansonsten benutze ich von Primavera die Bodylotion Wacholder Zypresse, die liebe ich einfach 🙂 Sie ist nur was für „besondere“ Tage. Einen Aroma Roll-on habe ich auch noch, und demnächst werde ich mal anfangen, mit ätherischen Ölen für Duftlampen und selbstgemischte Körperöle aufzurüsten. Da wird eine Bestellung von Primavera oder den Maienfelsern fällig 😉

    • beautyjagd sagt:

      Die Wacholder Zypresse Bodylotion von Primavera finde ich auch ganz toll, dieser wunderbare Duft, und auch die Textur *schwärm*

  • Liv sagt:

    Diese Augencreme mochte ich auch super gerne! Leider habe ich noch so viele Proben und angebrochene Augencremes bis ich wieder eine neue kaufen werden.
    Liefs liv die allen Hezenschussgeplagten gute Besserung wünscht!!!

    • beautyjagd sagt:

      Danke, mein Hexenschuss ist mitlerweile schon wieder viel besser *froh bin* Hoffentlich ist es bei Theo, die es deutlich schlimmer erwischt hat, auch so!