Dekorative Kosmetik, Duft, Gesichtspflege, International, Körperpflege, Naturkosmetik, Reise

Beauty-Notizen 25.10.2013 (aus Tokyo)

beauty notizen 25.10.2013

Heute und morgen soll es in Toyko regnen, für mich die beste Zeit, um ins Museum zu gehen. Da ich ein großes Faible für japanische Holzschnitte aus dem 19. Jahrhundert habe, bin ich heute Vormittag ins Ukiyo-e Ota Memorial Museum of Art gegangen. Aus der 12.000 Stücke umfassenden Sammlung werden jeden Monat etwa 70 Holzschnitte zu einem bestimmten Thema gezeigt. Die aktuelle Ausstellung befasst sich mit humoristischen Darstellungen und Karikaturen. Herrlich, was ich da auf den Holzschnitten alles finden konnte: Tanzende Quallen, Katzen, die sich in der Form des Wortes Bonito angeordnet haben oder einen Kampf von verschiedenen Gemüsesorten gegen ein Heer an Fischen. Auf der Homepage des Museums werden einige Blätter der Ausstellung gezeigt und kurz auf Englisch erklärt. Morgen ist dann wahrscheinlich das National Museum dran!

Meine lustigste Beauty-Entdeckung in dieser Woche ist ein Handy-Anhänger in Form eines kleinen Handspiegels mit integriertem UV-Check. Die Rückseite des Spiegelchens verfärbt sich rosa, sobald UV-Strahlen darauf fallen. Je intensiver das Pink ist, umso stärker sind UV-Strahlen aktiv. In Innenräumen ist der Spiegel entsprechend weiß, sobald die Sonne darauf scheint, färbt sich der Kunststoff kräftig in Richtung Pink. Als ich das Foto gemacht habe, war es draußen trüb und bedeckt, der Anhänger war also nur ganz zart rosa gefärbt. Hach, das ist wieder so ein Gadget, das ich großartig finde! Ich habe es für etwa 2,50 EUR im Departmentstore Loft gekauft.

Von dort stammt auch der Badezusatz von Yuica. Die Marke bietet verschiedene Körperpflegeprodukte mit rein ätherischen Ölen in typisch japanischen Duftrichtungen an. Leider kann man das Badepulver trotzdem nicht als Naturkosmetik bezeichnen, denn unter den Inhaltsstoffen befindet sich EDTA (was ich erst zu Hause gesehen habe). Schade, denn ich finde das Konzept mit den japanischen Düften sonst sehr ansprechend. In Japan gibt es übrigens eine riesige Auswahl an Badezusätzen, die meist in einzelnen und interessant bedruckten Sachets angeboten werden. Am Wochenende werde ich mal in meiner Sitzbadewanne ein Bad nehmen, ich freue mich schon darauf!

Im alternativen Departmenstore Tokyu Hands habe ich die ätherischen Öle von Kodera Herb Garden gefunden. Ich habe die Firma aus Kobe auf der letzten Vivaness kennengelernt und in diesem Post darüber berichtet, sie ist auf puristische Naturkosmetik sowie ätherische Öle spezialisiert. Ich habe mir ein kleines Fläschchen ätherisches Yuzu-Öl gekauft, ich mag den aromatischen Duft der japanischen Zitrusfrucht sehr. Mein Aroma Spray mit Yuzu-Duft von Florascent Apothecary habe ich in Deutschland gelassen, denn ich bin mit kleinstmöglichem Gepäck gereist.

Einige internationale Firmen bieten spezielle Produkte für den japanischen Markt an. Von Dr. Bronner’s habe ich hier z.B. eine Gesichtscreme und ein Tonic sowie den Lippenpflegestift Sakura mit Kirschblütenduft entdeckt. Selbstverständlich musste ich den Lippenbalsam kaufen! Er duftet zart blütig und leicht fruchtig, die Sorte darf ruhig nach Europa kommen 😉 .

Produkte für den Teint (also Foundations und Puder) sind mein erklärtes Beauty-Forschungsgebiet in Tokyo. Ich habe mir schon eine Liste mit möglichen Kauf-Kandidaten geschrieben, in dieser Woche habe ich mir bereits die Liquid Foundation von Bless the Earth zugelegt. Die Produkte der Marke werden ausschließlich in den Filialen des Bioladens Natural House verkauft. Die Foundation ist sehr flüssig, man muss den kleinen Flakon vor Gebrauch schütteln (darin ist eine Kugel zum besseren Mischen enthalten). Ich habe die Foundation gestern zum ersten Mal getragen, sie hat eine leichte bis mittlere Deckkraft und kann in meinen Augen gut mit einem konventionellem Produkt mithalten. Unter den Inhaltsstoffen ist leider ein wenig Butylenglycol zu finden, aber bei dieser schönen Textur habe ich mal ein Auge zugedrückt. Günstig war die Foundation natürlich nicht, sie hat etwa 33 Euro gekostet.

Ebenfalls aus dem Natural House (in dem man übrigens gelegentlich die von mir geschätzte Designerin Rei Kawakubo von Comme des Garçons beim Einkauf sehen soll, vielleicht trägt sie ja auch meine Foundation 😉 ?) stammt das Aloe Cleansing Oil von Japan Organic. Es ist das erste Cleansing Oil in Naturkosmetik-Qualität, das ich hier in Tokyo gefunden habe – und es ist auch noch von Ecocert zertifiziert! Juhu, endlich kann ich mal eine klassische japanische Gesichtsreinigung mit Double Cleansing (erst Öl, dann Seife) durchführen! Es ist ein wenig Emulgator enthalten, so dass sich das Öl beim Abspülen mit Wasser verbindet. Für das Cleansing Oil habe ich etwa 20 EUR ausgegeben.

Wie eine Schnäppchenjägerin habe ich mich gefühlt, als ich im Drogeriemarkt Sundrug die berühmte Wimpernzange von Shu Uemura gesehen habe. Schon seit Jahren überlege ich, ob ich das Kultstück haben muss – aber der Preis in Europa von über 30 EUR hat mich doch abgeschreckt. Hier in Japan sind Wimpernzangen deutlich günstiger (wahrscheinlich weil alle Japanerinnen eine verwenden), die von Shiseido kostet z.B. unter 4 EUR. Im Vergleich dazu ist die Wimpernzange von Shu Uemura dann schon teuer, der offizielle Verkaufspreis liegt bei knapp 10 EUR. Ich habe sie mir schließlich für 7 EUR im Sundrug als Aktionsangebot gekauft. Und nun muss ich sie auch täglich einsetzen, denn sonst lohnt sich das beste Sonderangebot nicht 😉 .

Und das Döschen mit der Katze drauf? War eine Beilage einer Mode-Zeitschrift, die ich mir gekauft habe. CanCam heißt sie, allerdings entspreche ich nicht mehr so ganz der Zielgruppe (bin mindestens 15 Jahre zu alt) – aber die Blechdose von der Marke Muveil gefällt mir trotzdem!

Noch kurz in eigener Sache: Als ich im September in Paris auf Beautyjagd war, habe ich darüber für das Magazin Oneco der Biofach/Vivaness berichtet. Am Montag ging der Artikel online, falls ihr also Lust auf einen naturkosmetischen Trendwalk durch Paris mit mir habt, dann findet ihr meinen Artikel an dieser Stelle.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Von RMS Beauty gibt es ein neues Lip2Cheek in der Nuance Beloved, dem ersten Bild nach zu urteilen handelt es sich um einen kräftigen Rotton.
  • Alterra bringt (wie im letzten Jahr) ein Geschenkset Tonkabohne & Bio-Arganöl heraus. Außerdem kommt ein neues Duschgel Bio-Mohnblüte & Bio-Mandel von Alterra in den Handel.
  • Ein weiteres Geschenkset hat Alverde angekündigt, es enthält drei kleine Dosen mit Körperbutter in den Duftvarianten Süßer Traum (Cranberry mit Schoko-Duft), Verwöhntraum (Vanille Zimt) und Süsser Traum (mit Bratapfel-Duft).
  • Lavera lanciert im November eine regenerierende Cranberry-Argan Gesichtspflege mit einem Faltenfüller, einer Nacht- und einer Tagescreme für die reife Haut (passend zu den beiden bereits erhältlichen zwei Körperpflegeprodukten).

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ihr am Wochenende etwas vor?

Auch interessant:

Aus einem Lip Tar von OCC einen Gloss machen
Neu: Nachtserum von Dr. Hauschka (+Verlosung!)
Beauty-Notizen 25.3.2016

Comments are disabled.

73 thoughts on “Beauty-Notizen 25.10.2013 (aus Tokyo)
  • Julia sagt:

    Den Spiegel finde ich ja fantastisch! So etwas sollte man im Sommer mal hier in den Freibädern verteilen 😉
    Glückwunsch zu dem Schnäppchen, da freut man sich gleich mehr! 🙂
    Und ich finde es richtig lustig dass sowohl Alverde als auch Alterra ein Tonkabohne Weihnachtsset herausbringen, das schreit ja förmlich nach einem Vergleich!

    Liebe Grüße,
    Julia 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Das mit den Tonka-Geschenk-Sets habe ich mir auch gedacht – das von Alterra soll letztes Jahr ja sehr beliebt gewesen sein, vielleicht wollte Alverde dann auch eines haben 😉 ?

  • anajana sagt:

    Ach, das Cleansing Oil würde ich ja auch gerne ausprobieren. Einfach großartig, deine Berichte aus Japan.
    Ich habe mir die Wimpernzange von Shu Uemura von einer Freundin aus Singapur mitbringen lassen, dort war sie deutlich teurer. Aber ich wollte den „Wimpernporsche“ unbedingt habe. 😉 Nicht, dass ich sie häufig verwenden würde. Heute mal wieder ausnahmsweise, leider hält der Schwung bei mir nicht lange 🙁 , deshalb lasse ich es meistens.
    Deine Shopping Guides verdienen allesamt eine Veröffentlichung über deinen Blog hinaus. Wenn ich auf Reisen gehe, nehm ich mir einen Ausdruck mit, zusätzlich zum Reiseführer sozusagen. Und damit bin ich ja nicht alleine, habe ich schon oft in den Kommentaren gelesen.
    Meine Beautywoche war unspektakulär, nix neues gekauft oder ausprobiert. Aber die Woche ist ja noch nicht zu Ende. 😉

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön für das tolle Feedback zu meinen Berichten aus Japan, das freut mich echt sehr!
      Und ich habe heute Morgen mal verglichen, ein Auge mit Wimpernzange, eines ohne – tja, der Unterschied ist nicht sooo riesig 😉

      • Ranunkel sagt:

        Dazu kann ich als erklärte Wimpernzangenanhängerin etwas sagen! Ich habe sowohl die große als auch die Mini- Wimpernzange von Shu. Die kleine finde ich aber nicht so praktisch wie gedacht. Den wirklich finalen Kick gibt die Zange auch kurzen Wimpern dann, wenn man die erwärmt. Ich habe dafür ein Feuerzeug im Badezimmer liegen, was Gäste immer sehr amüsiert. Einfach die Metallbranchen ( bloss nicht das Gummi, Kokelgefahr!) 1-2 Sekunden über die Flamme halten, testen, ob nicht zu heiss und dann 1-2 Sekunden damit die Wimpern formen und dann gleich tuschen, der Effekt ist super und hält auch lange.

      • beautyjagd sagt:

        An das mit dem Erwärmen habe ich auch gedacht, ich glaube, meine (starrigen) Wimpern brauchen das auch.

  • Ela sagt:

    Den Handy-Anhänger finde ich witzig, den hätte ich mir wahrscheinlich auch gekauft. Das Aloe Cleansing Oil hört sich auch gut an.
    Deinen Trendwalk-Artikel über Paris fand ich sehr interessant. Das nächste Mal wenn ich in Paris bin, werde ich mir die Geschäfte etwas näher anschauen.
    Diese Woche ging irgendwie ziemlich schnell um und war mit einer Ausnahme nicht sehr spektakulär. Ich habe ein Shampoostück von Flow ausprobiert (die erste Haarseife nach Jahrzehnten) und bin total positiv überrascht vom Ergebnis.

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin ja ganz begeistert von dem Anhänger – hier gibt es auch normale Taschenspiegel, die ebenfalls diesen UV Check bieten.

  • Anja sagt:

    Wieder ein toller Bericht aus der Ferne! Um die Wimpernzange schleiche ich auch schon gefühlte Jahre drum rum, da hätte ich auf alle Fälle auch zugeschlagen. Erstaunlich diese Preisunterschiede! Bei dem Lippenpflegestift wäre ich ebenso schwach geworden, mal eine ganz andere Duftrichtung. Ob da mein geliebter „Kiss of Mango“ von Neobio Konkurrenz bekommen würde?

    Was mich wundert, ist dein beschriebenes großes Angebot an Badezusätzen, ich dachte immer, bei den zumindest in den Städten beengten Platzverhältnissen ist gar keine richtige Badewanne in den Durchschnittswohnungen vorhanden?

    Ich hatte eine tolle Beautywoche! Ich habe zwar nichts gekauft, war aber in Halle (Saale) im Kunstforum in einer Ausstellung zu 130 Jahre Lippenstift (Lippenbekenntnisse). Als Beautyliebhaberin geht einem da einfach das Herz auf bei den vielen liebevoll und vor allem kunstvoll gestalteten Schätzchen. Es sind viele Exponate aus den 30er und 40er Jahren ausgestellt, unter anderem auch 3 von Marlene Dietrich. Ich kann die Ausstellung allem Beauties empfehlen, die sich auch nur halbwegs in der Nähe von Halle befinden. Es lohnt sich :-).
    LG Anja

    • beautyjagd sagt:

      Die Badewanne hier in meiner Wohnung ist winzig, maximal halb so groß wie eine deutsche Badewanne, aber der Rand ist viel höher – man kann sich also reinsetzen (was bei einem normalen Duschbassin ja nicht möglich wäre). Und die Ausstellung in Halle klingt sehr interessant, die hätte ich auch auf jeden Fall angesehen.

  • Julchen sagt:

    Jetzt bin ich ganz neidisch, dass du diese Wunderwimpernzange so günstig kaufen konntest, die europäischen Preise sind ja wirklich unverschämt teuer. Da ich es aber meistens sowieso vergesse meine Wimpern zu formen, kann ich eigentlich auch gut ohne diese Superzange leben.

    Die neue Farbe von RMS beauty sieht auf den ersten Blick super aus, ich bin schon sehr auf Swatches gespannt.

    Meine Woche war ganz entspannt und schön. Ich habe einen tollen Früchtetee für mich entdeckt und ärgere mich, dass ich lange Zeit Tee in Beuteln verwendet habe, der lose schmeckt viel besser und ist auch noch günstiger.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Verlinked #7 – Teilen macht SpaßMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Beloved will ich mir auch ansehen, mal gucken, ob das Rot warm oder neutral getönt ist.

  • Ginni sagt:

    Der Handyanhänger ist ja lustig, sowas habe ich noch nie gesehen. Auf was für Ideen manche so kommen, unglaublich 🙂

    Mein Wochenende…hm, ich habe nichts großartig vor (schade eigentlich). Aber entspannen tut auch gut 🙂
    Ginni kürzlich veröffentlicht..Abwechslung am Handgelenk mit New OneMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Genau das habe ich mir auch gedacht – auf was für Ideen man kommen kann! Ich bin sehr fasziniert von diesem Gimmick 🙂

  • Noemi B. sagt:

    Wow, so ein riesen Bericht 🙂 offensichtlich hattest du eine erfolgreiche Jagdwoche!
    Das UV-Check Spiegelchen finde ich auch eine ganz schlaue Idee, das sollten sich die Europäer mal abgucken.
    Eigentlich bin ich kein Muesumsgänger, aber da wär ich mitgekommen. Ich fand schon das Museum of Islamic Art in Doha so toll, obwohl ich mit der Religion nicht sympathisiere.

    Wimpernzange – find ich ein total unnützes Ding 😉 ebenso wie Badezusätze und Handcrème 😉

    Vorhin war ich auf ecco-verde und die haben eine neue Marke im Programm: Akamuti.
    Sieht appetitlich aus und es hat viele tolle Oele!! Hab schon probeweise mein Körbchen gefüllt mit Himbeer-, Pflaumenkern-, Granatapfel- und Baobaöl…. hach, toll 🙂
    Wintervorrat!

    Diese Woche hab ich mir den Lipshimmer-Stift von Burts Bees geholt, Rhubarb, ein Aloe Vera Gel, plus 2 neue Seifen für meine Sammlung (Grüntee + Marrakesch).

    Wünsche allen ein schönes weekend!

    • Sonny sagt:

      ecco-verde hat übrigens auch eine neue, super interessante Nagellackmarke im Sortiment, die INCI sind extrem übersichtlich, zudem sind die Lacke wasserbasiert. 😀 Falls die funktionieren und halten, was die Beschreibung verspricht ist es ein grosser Schritt in Richtung NK-Nagellack! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, ich finde auch, dass meine Beauty-Woche höchst erfolgreich war 🙂 – und am Wochenende (auch Sonntag) haben die Geschäfte hier ja auch noch geöffnet *hilfe* Islamische Kunst finde ich übrigens toll, in Paris war ich vor Jahren mal im Institut du Monde Arabe, dort gibt es auch eine sehr schöne Sammlung. Viel Spaß mit deinen schönen neuen Sachen!

  • Birgit sagt:

    Japan ist doch wirklich eine Reise wert, du hast so schöne Dinge gejagt. Die Katzendose wäre auch sofort meine gewesen und vom Yuzu-Öl hätte ich bestimmt die doppelte Menge gekauft. Ich habe es auch noch von den Maienfelsern, ist aber auch nur eine kleine Menge, und nicht gerade billig.
    Ich war gestern im dm und habe die Alverde LE Tonkabohne gekauft. Die Handcreme ist recht reichhaltig, die Bodylotion kommt mir diesmal auch etwas reichhaltiger vor, habe die Inhaltsstoffe noch nicht so genau durchgesehen. Der Duft ist himmlich, bin begeistert, bin fast geneigt mir noch einen Dreierpack zu kaufen. Ach ja, ist noch ein Duschcreme dabei. Oder ich sollte beim Rossmann nach der Alterra LE schauen. Ich bin Tonka-Bohnen-Fan.

    • beautyjagd sagt:

      Dann freue ich mich schon mal auf die Geschenksets, auf das mit den drei Körperbuttern bin ich auch sehr gespannt! Und das Yuzu-Öl hat hier 8 EUR für 3 ml gekostet, das geht, finde ich.

      • Birgit sagt:

        Ja, auf die Buttern freue ich mich auch. Bei den Maienfelsern kosten 3 ml Yuzu 15 Euro, ist schon ein Unterschied.

      • Petra sagt:

        In meinem DM habe ich die LE noch nciht gefunden, bei Rossmann war auch noch nichts da. Ich war ja neugierig, auch wenn ich sie wohl eher nicht kaufen werde.

  • Daniela aus Berlin sagt:

    Wieder eine hübsche Ausbeute bei der Beautyjagd in Japan (Im Arztwartezimmer las ich die neue Brigitte: da ist auch ein Tokyo-Reisebericht drin)!

    Bei Tonkabohne fällt mir die Rapunzel Schokolade Mandel Tonka ein, die ich sehr liebe!

    Ansonsten habe ich diese Woche das erste Mal mal „Wild Flower Heaven Blush“ und Lidschatten „it´s a mauve world“ von Everyday minerals getragen und ich mag beide Farben sehr: der Blush ist sehr hell und man sieht ihn auf den Wangen nur zart, wirkt aber trotzdem frisch! Beim Lidschatten war ich erst skeptisch,ob die Augen dadurch nicht ein wenig rötlich-verheult aussehen, aber der Mauveton geht ein wenig ins Violette, so dass es sehr gut aussieht für ein hübsches Herbst-AMU

  • peti sagt:

    War gerade mal auf der Museumsseite. Tanzende Oktopusse mit Fuchsköpfen und Katzen in modischen Gewändern, wirklich amüsant die japanischen Karikaturen, das hätte ich mir zu gerne angeschaut. Und der UV Spiegel ist natürlich unwiderstehlich.
    Leider habe ich diese Woche im dm nichts mehr von der LE Waldgezwitscher Lidschatten mitbekommen, war schon weg 🙁 wie schade. Hat mir wirklich gut gefallen. Ich schau morgen noch mal in einem anderen dm, da kann ich dann auch gleich nach der LE Tonkabohne schauen.
    Deinen Artikel über die Naturkosmetik Läden in Paris fand ich gut. Den Shop der Stylistin würde ich gerne mal besuchen, um mich so richtig richtig schön schminken zulassen.

    Bin schon gespannt auf dein japanisches Wochenendprogramm 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ja, Houpette&Compagnie in Paris (den meinst Du doch, oder?) ist toll, dort wurde ich hervorragend beraten! Und ich denke auch, dass ich von der Alverde-LE nach meiner Rückkehr nach Deutschland gar nichts mehr vorfinden werde, denn sicher waren die Sachen sehr beliebt.

  • Mexicolita sagt:

    Ahhh, ich bin ganz neidisch auf dein neues Handy-Accessoire.
    Irgendwie verrückt, auf welche „Spielereien“ man so kommen kann, aber diese Kleinigkeit finde ich unglaublich nützlich.
    Meine Beautywoche war viel zu teuer, aber manchmal muss ein bisschen Luxus eben sein. Unter anderem habe ich mir bei SAGA Seifen meine Lieblingsdeocreme „Petit Jardin“ nachbestellt und eine milde Seife dazu, dich ich fürs Gesicht ausprobieren möchte.

    Hab ein schönes Wochenende!

    PS: Wie lange bist du denn noch in Tokyo?
    Mexicolita kürzlich veröffentlicht..Futter für die Haare: Yarok Hair CareMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Eine Woche noch, ich habe schon eine Liste, was ich moch alles machen will (und weiß jetzt schon, dass ich das nicht schaffen werde). Die Deocreme von Saga muss ich mir auch mal genauer ansehen, der Name Petit Jardin klingt schon so schön.

  • Silk sagt:

    Der Lippenpflegestift von Dr. Bronner würde mich auch sehr interessieren… schade das es ihn nur dort geht!!! Bin ja ein Dr. Bronner Fan und Kirschblüten- toll!! Meine Woche war ruhig. Von Dr. Bronner habe ich mir die Duftneutrale Version in XXl bestellt und werde mir die Seife dann selbst mit ÄÖ beduften. Außerdem habe ich mir das Rote Palmöl (großes Glas) von Amamprana bestellt. Echt teuer, aber die Herkunft ist mir wichtig. Außerdem die Alverde Spülung mit Amaranth.

    • beautyjagd sagt:

      das rote Palmöl von Amanprana ist toll, das verwende ich auch zum Kochen. Und ich mag die Sachen von Dr Bronners ja auch, deswegen war ich ganz entzückt, als ich den Lipbalm in Sakura entdeckt habe.

  • Kat sagt:

    Hallo,

    Hier kann man sich auch so’n Spiegel bestellen, der kostet allerdings dann 20 euro!

    http://www.japantrendshop.com/DE-uvtest-spiegel-im-set-p-279.html

    Is schon ein bisschen viel finde ich, aber die idee ist toll.

    Liebe Grüsse

    • Ranunkel sagt:

      Dieser Internetshop ist ja echt der Hammer, was die da für Beauty Tools haben, z.B. einen Nose Straightener…!
      Richtig gruselige Sachen!!!
      Aber der Spiegel ist Klasse, danke für den Tip.

      • beautyjagd sagt:

        Es gibt hier in Japan wirklich interessante Tools, ich stehe immer staunend vor all diesen Gymnastik- udn Straffungsgeräten!

    • beautyjagd sagt:

      Hui, 20 EUR, das ist echt teuer. Naja, die deutsche Kosmetika kostet in Japan ja auch umwerfend viel..

  • Ranunkel sagt:

    Ich finde deine Beute in Tokyo auch super, den Spiegel hätte ich auch gerne und die Foundation tönt so, als wäre sie auch was für mich.
    Ich habe diese Woche einen sehr aussergewöhnlichen Zugang aus USA erhalten, den ich einer Bekannten in Auftrag gegeben hatte, die dort im Urlaub war. Ein Gesichtsöl von La Bella Figura, ich hatte davon bei No more Dirty Looks gelesen. Es basiert auf Kaktusfeigenöl mit weiteren luxuriösen Ölen. Ich habe es heute das erste Mal aufgetragen und es riecht schonmal herrlich, ist eher dickflüssiger, man braucht bloss 1-2 Tropfen und es zieht superschnell ein. Es ist natürlich dekadenter Luxus aber dafür verzichte ich halt auf 3 mal Essengehen im Restaurant. Ich finde wenn man das im Verhältnis aufrechnet, lohnt sich das Öl, das bestimmt 4-5 Monate im Gebrauch ist auf jeden Fall.

    • beautyjagd sagt:

      Oh, La Bella Figura, mit den Sachen der Firma liebäugle ich virtuell auch schon länger und lese bei No More Dirty Looks darüber. Viel viel Spaß mit dem Öl!

  • Ranunkel sagt:

    Kurzer Nachtrag:
    Habe gerade deinen grossartigen Artikel über NK Shopping in Paris gelesen und weiss schon, wohin ich demnächst einen Kurztrip mache, wenn Job und Familie es mal zulassen, hihi.

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön! Und ja, Paris ist perfekt für einen Beauty-Shopping-Tripp, wahrscheinlich mein liebster Ort dafür.

  • vetter it sagt:

    schöne sachen hast du da gekauft! und ist der hype um die wimpernzange gerechtfertigt? ich hab die von mäc find die form aber suboptimal weil ich nicht an den wimpernansatz herankomme und die wimpern nur sehr wenig schwung bekommen. ist das bei der shu besser gelöst?
    ansonsten bin ich gerade im aufbrauch-modus, ist enorm befriedigend auch mal was leerzubekommen. wobei mich die bilder vom chanel elixir über die ich zufällig gestolprt bin schon sehr wuschig gemacht haben 😉

    • beautyjagd sagt:

      Der Nagellack Elixir ist sehr schön 🙂
      Und als wie effektiv man die Wimpernzange empfindet, liegt sicher an der eigenen Augenform. Die von Shu Uemura funktioniert ganz gut bei mir, die von MAC kenne ich leider nicht – laut Paddy /Innen und Außen sollen sich beide aber nicht viel nehmen (sie hat mal einen Vergleich geschrieben).

  • Waldfee sagt:

    Ich habe diese Woche mein Geld zusammengehalten. Ich habe nur die Sante Brillantspülung gekauft. Leider ist sie für meine feinen Haare to much. Jetzt benutze ich sie als Kur vor der Wäsche und shampooniere danach. Mal schauen, ob’s klappt.
    Dann durfte die Sante Familyhandcreme mit. Toller Duft, zieht schön ein und macht weiche Hände. Ich bin begeistert, und das zu diesem Preis.
    Und ich bin immer noch auf der Suche nach ner Gesichts-Creme für trockene und feuchtigkeitsarme Haut Ü40. Die Shea Royal wars doch nicht. Im Moment brauche ich die Hauschka Rosencreme auf. Sie läßt sich nur nicht so toll auftragen.
    Wenn also noch wer nen Tipp hat, immer her damit.
    Liebe Julie, ich wünsche dir noch weiterhin viele schöne Erlebnisse in Tokio.
    P.S. Wo steckt eigentlich Theo? Die werden sie doch nicht im Krankenhaus vergessen haben? Oder hab ich was verpaßt?

    • Anajana sagt:

      Das habe ich mich auch schon gefragt. Habe Theo auch schon vermisst.

    • beautyjagd sagt:

      Wo Theo ist, weiß ich auch nicht – ich hoffe, dass sie wild am Forschen ist und nicht im Krankenhaus liegt!
      Vielelicht kann Petra dir einen Tipp wegen einer Creme geben, sie mag auch am liebsten Cremes und kommt mit Öl pur nicht so gut zurecht. Spontan musste ich an die Cremes von i+m denken, vielleicht wären die was? Oder von Primavera?

      • Waldfee sagt:

        I+M liegt auf der Haut und zieht nicht ein. Darunter schwitze ich Stunden später. Aber die Alva Feuchtigkeits-Sanddorncreme liest sich spannend. Die Inhaltsstoffe lesen sich nicht schlecht, wobei ich immer noch kein Fachmann bin. Und zur Nacht das Anti Stress Öl von Alva…? Vielleicht befrage ich mal Frau Naturdrogerie, nächste Woche, ist ja schon Feierabend 🙂

      • Waldfee sagt:

        Übrigens hat sich meine E-Mail-Adresse geändert. Muss ich diese nur in den Posts ändern?

      • beautyjagd sagt:

        Ja, einfach ins Kommentarfeld die neue Adresse reinschreiben, das Bildchen neben deinem Namen wird sich dann evtl ändern, aber das war’s.

    • Petra sagt:

      Hallo Waldfee,
      ich bin ebenfalls (deutlich) Ü40 und habe empfindliche trockene Haut. Mit Gesichtsöl und fetten Cremes komm ich nicht klar, davon bekomme ich Pickel. Außerdem muss ich mit Kamille und Aloe Vera vorsichtig sein, da neige ich zu Allergien.
      Aktuell benutze ich morgens die Hauschka-Waschcreme, anschließend reichlich Blütenwasser, etwas Serum sowie die Hauschka-Regenerationsaugencreme. Meine Creme wechsle ich dann entsprechend meines Hautgefühls und ob und wenn ja, welches MU ich benutze (MF, flüssige Foundation, gar nichts). Bleibe ich nackig, nehme ich am liebsten die Sóley dögg antlitsraki (HG), gerne auch reichlich – eine echte Feuchtigkeitsbombe, die meine Haut richtig prall macht, sieht dann aus wie frisch gebügelt 😉 Nur als MU-Unterlage funktioniert sie bei mir nicht sooo gut, da rubbelt sie manchmal ein bisschen.
      Als MU-Unterlage mag ich Hauschka Quitte oder Rosencreme leicht, Santaverde, Naobay, da bin ich nicht so wählerisch und nehme jede Probe, die ich kriegen kann, einen HG habe ich da nicht. Notfalls kommt noch ein Spritzer Blütenwasser drauf, wenn ich mehr Feuchtigkeit brauche. Die Hauschka-Rosencreme ist mir zu fettig, daher habe ich im letzten Winter die Rosencreme leicht genommen und sie bei Kälte mit etwas Aufbaumaske gepimpt. Von der Wirkung her fand ich auch die Hauschka-Regenerationscreme toll, aber den Geruch nach alter Suppe kann ich nicht ertragen.
      Abends nehme ich am liebsten nach dem Abschminken die Hauschka Gesichtsmilch (mit dem Konjac-Sponge abnehmen), Blütenwasser, Serum, die Augencreme von Frantsila und die Tay Nachtcreme, nach Laune gepimpt mit einem Tropfen Kamelienöl.
      Primavera vertrage ich nicht so gut, die Cremes sind oft zu fettig, ähnlich MG. Außerdem vertrage ich Kamille und Aloe Vera nicht gut. Wie gesagt, beim Serum und bei den Cremes habe ich keine HGs, ich gehe nach meinem Bauchgefühl bzw. nach der Nase. Wenn ich das jetzt so lese, klingt es sehr aufwändig, ist es aber gar nicht. Das Blütenwasser ist kaum auf der Haut, da ist es auch schon wieder weg und das Serum gleich mit.
      Wenn meine Haut mal ganz schlimm ist (Allergie, Sonnenbrand, Trockenflechten), leiste ich mir das Cobicos Protecting-Serum . Für den Alltag finde ich es aber unverschämt teuer. Hilft auch das nicht, greife ich auf KK zurück, Clarins Sérum Multi-Réparateur, das heilt auch Neurodermitisausbrüche in 2 Tagen (ohne Cortison), so ein Pröbchen vom Counter reicht mir mind. ein halbes Jahr.
      Bei i+m http://www.iumn.de/probierservice/i+m-naturkosmetik-gmbh.html kannst du dir eine Probenauswahl (Sachets) bestellen, das finde ich wirklich toll. So kannst du mal ausprobieren, wie deine Haut reagiert und dir ggf. eine Maxi-Probe besorgen. Von Hauschka gibt es die meisten Pflegeprodukte in Maxiproben-Tuben für 2 €. In der Naturdrogerie habe ich SensiSana-Maxiproben-Sets für ca. 10-12 € gesehen. Sensisana (Kamelie und Maritim) werden ich auch noch ausprobieren, wenn ich meine aktuellen Vorräte aufgebraucht habe.
      Bei Cremes habe ich außer Sóley keinen HG, das ist für mich aber auch ok, weil ich glaube, dass es durchaus einen Unterschied macht, ob ich MU nehme und wie die Witterung ist, ob ich viel draußen oder drinnen sein werde usw.
      Viel Glück und Erfolg bei der Auswahl deiner Creme!
      LG
      Petra

      • Waldfee sagt:

        Liebe Petra, vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
        Von I+M mag ich die Age Protect Augencreme. Die pflegt und ist preislich ok. Aber der Rest geht gar nicht. Ich habe nach Stunden eine feuchte Haut, wenn ich arbeite oder gestresst bin. Die Hauschka Rosencreme finde ich lecker aber leider auch pappig, genau wie MG. Deine anderen Vorschläge werde ich gleich mal Googeln. Vielen Dank 🙂

      • Petra sagt:

        Da scheinen wir ja ähnliche Vorlieben zu haben. Hast du mal die Rosencreme leicht versucht, bei Kälte getuned mit etwas Maske, das könnte ganz gut passen.

      • Daniela aus Berlin sagt:

        @Waldfee:
        Vielleicht eine von den feinen Kräutercremes von Maienfelser Naturkosmetik? Es ist möglich, mit kleinen Probetiegeln zu testen….z.B. Lady´s First Creme oder Morgentau Creme?

    • Emma sagt:

      Da empfehle ich dir gerne Tonic und Creme von Living Nature. Vor allem das Tonic finde ich wahnsinnig gut und für mich unübertroffen.

      Liebe Grüsse
      Emma

  • Petra sagt:

    Ich liebe deine Gadgets. Dieses UV-Dings ist echt der Hammer, wo die Japaner doch solche Panik vor der Sonne haben und dass sie dunkler werden könnten. Das finde ich wirklich cool, auch wenn ich es eigentlich nicht brauche – mein Zinken funktioniert genauso schnell und zuverlässig 😉
    Eine Wimpernzange habe ich mir auch irgendwann mal zugelegt, benutze sie aber fast nie. Meine Wimpern sind zwar nicht besonders voll, aber relativ geschwungen. Wenn ich sie noch mit der Zange bearbeite, stupsen die Spitzen oben an.
    Das Cleansing Oil finde ich ebenfalls spannend, mit Gesichtsöl komme ich ja nicht so gut klar, aber für die zweistufige Gesichtsreinigung kann ich es mir gut vorstellen.
    Am meisten aber schmachte ich deine Badezusätze an. Ich liebe Baden und ich sterbe für schöne Badezusätze. Am Sonntag verschwinde ich gerne mal 1 oder 2 Stunden in der Wanne 😉 In der Grundschule hatte ich mal eine japanische Freundin, die haben immer etwas strange gebadet. Die hatten Dusche und Wanne nebeneinander (das war vor 40 Jahren noch nicht Standard) und immer extra Puschen an der Tür zum Bad (zum WC übrigens ebenfalls). Außerdem war die Wanne immer voll und war beheizt, da wurde dann erst ausgiebig geduscht und dann sind alle in das selbe Wasser gestiegen (einzeln). Das fand ich immer ziemlich schräg, geht mir heute auch immer noch so. An Badezusätze kann ich mich aber nicht erinnern, das ist ja nun auch schon ein bisschen her.

    Gekauft habe ich diese Woche nur das Sante Family Glanz Shampoo. Einige hier haben as ja ziemlich gelobt, und da es recht günstig ist, möchte ich es demnächst mal ausprobieren. Mal schauen, wie es ist; meine Lieblings-Kombi ist im Moment ja das Unique-Farbshampoo mit der Sante Brilliant Care Spülung.

    Aber ich habe einige meiner Einkäufe benutzt. Die Waldidyll-LE ist recht hübsch, nur die flüssigen Lidschatten sind ein Fail. Den Braunen habe ich ja gleich dagelassen, weil er schon beim Swatchen krümelte. Mitgenommen habe ich Ocker (der ist ok) und Pflaume, den ich einfach nicht verblendet bekomme, er trocknet sofort an und schmiert dann nur. Dafür sind die Eyeliner klasse, die sind so fein, dass ich den Lidstrich direkt ganz dünn am Wimpernkranz setzen kann, sehr dezent. Nichts anfangen kann ich mit der Lipbase beim Gloss-Duo, aber der Gloss ist nett.
    Außerdem habe ich die 7 Tage-Revitalkur von Primavera nachts benutzt und keine Pickel bekommen. Aber trotzdem weiß ich jetzt definitiv, dass ich eine Creme-Frau bin 😉
    Und mein Theo-Öl ist fertig (wo ist Theo eigentlich? Musste sie womöglich die Messerschwinger ranlassen, ich hoffe ja nicht?). Es riecht tatsächlich entfernt nach Marzipan, aber doch „tonkrig vanillig“. Die Version mit zerstoßenen Bittermandeln finde ich persönlich marzipaniger. Aber richtig lecker riecht die Theo-Mischung trotzdem.

    Ich hoffe ja, du lässt noch ordentlich die Kreditkarte qualmen, ich will noch ganz viel kennen lernen 😉

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, ich habe die Kreditkart schon wieder qualmen lassen – ich zeige nächste Woche, mit was. Ich sag nur, dass ich bei Hakuhodo war…
      Und was Du vom Baden beschreibst, ist ja typisch für Japaner: Erst reinigen, dann entspannen im heißen Wasser, in das dann ja alle reinkönnen. Das ist ja im Onsen auch so 🙂

  • MissLife sagt:

    Die kleinen Alverde-Körperbutter-Sets hätte ich letztes Mal sogar fast mitgenommen, vorher will ich aber noch meine aktuelle Körpercreme aubrauchen. (Und ja, ich schenke mir ein Geschenkset auch mal selber ^^)
    MissLife kürzlich veröffentlicht..Als ob ich nicht schon genug Reinigungsprodukte hätte…My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ah, die kleinen Körperbutter-Sets gibts schon! Na hoffentlich bleiben welche übrig für mich, bis ich wieder zurück bin 🙂

  • Emma sagt:

    Von Organic Japan Prariedog habe ich mir die Handtücher Polka Dots gekauft.
    Vermutlich kosten diese Tücher in Japan einen Bruchteil … in der CH sehr teuer. Doch schön und eine Freude im Badezimmer.

    Von Safeas das Rosenoel und den Baume du bonheur von Audefleurs.

    Geschenkt bekam ich den Parfümroller von A organic Perfum (Wine Rose) – nach zwei Sekunden bekam ich Kopfweh und es dauerte bis ich das Oel von meinem Handgelenk wegschrubbeln konnte.
    Ansonsten ist das Oel so wunderschön verpackt, ein Handschmeichler. Sehr schade, dass ich es nicht mag und gar nicht vertrage.

    Liebe Grüsse
    Emma

    • beautyjagd sagt:

      Auf Handtücher in allen Größen (von Handtuch über Gesichtstuch bis Badehandtuch) gibt es hier alles im Angebot. Prariedog kannte ich noch gar nicht, muss ich mal die Augen offen halten. Und schade, dass Du den Duft von A Perfume nicht magst, ich mag das Konzept ja auch sehr gern.
      Liebe Grüße

  • mementomori sagt:

    Apropos Badezusätze – hast du noch vor, ein klassisch japanisches Onsen (Badehaus mit Wasser aus vulkanischen Quellen) zu besuchen? Falls du nicht großformatige Tattoos haben solltest (dann könntest du wegen der Mafia-Assoziation im schlimmsten Fall nicht hereingelassen werden), empfehle ich dir es allerwärmstens! : )

    • beautyjagd sagt:

      Hab keine Tattoos 🙂 , und Onsen ist eigentlich geplant, aber mir läuft gerade ein bisschen die Zeit davon – ich hoffe, ich schaff das noch!

  • Midori sagt:

    Liebe Julie,
    hast du etwas vom gestrigen Erdbeben der Stärke 7,1 mitbekommen? Angeblich soll es sich um ein Nachbeben des Erdstoßes vom März 2011 handeln; außerdem soll ein neuer Taifun namens „Francisco“ nahen?

    • Noemi B. sagt:

      Ja genau, ich hab mich heut Morgen auch gefragt, ob bei dir wohl alles in Ordnung ist…

      • beautyjagd sagt:

        Alles in bester Ordnung! Ehrlich gesagt, wundere ich mich ein bisschen über die Berichterstattung in den deutschen Medien. Das Erdbeben hatte hier in Tokyo (je nach Stadtviertel) eine Stärke zwischen 2 und 3, nur im Epizentrum weit auf dem Meer wurde die 7,3 gemessen. Ich bin aber nachts tatsächlich aufgewacht und habe es für etwa eine halbe Minute ganz leicht zittern/schwanken gespürt. Kurios finde ich die Meldung mit dem Taifun Fransisco, der ist in den letzten Tagen ja schon auf dem Meer vorbeigezogen – deswegen hat es hier ordentlich geregnet. Heute ist das Wetter aber endlich wieder sonnig 🙂
        Danke aber für eure besorgte Nachfrage und dass ihr an mich denkt 🙂

  • Sonja sagt:

    Hallo Waldfee,

    derzeit probiere ich die Rosencreme von ambient und meine Haut strahlt.
    Von der Konsistenz eher wie eine feine Lotion hat sie dennoch „Power“ und meine Haut ist weder zu trocken, noch zu fettig – auf den Punkt gebracht bringt sie meine Haut ins Gleichgewicht.
    Tolle Wirkung auch für den Augenbereich, obwohl ich derzeit zusätzlich die Augencreme von Dr. Hauschka aus der Regenerationsserie benutze.
    Rufe doch bei ambient an und lass Dir eine Probe zuschicken.

    Danke für die Meinungen zu der Wimpernzange.
    Selber habe ich so eine halbe von MÄC und komme damit sehr gut zurecht.
    Da ich wie einige hier ziemlich gerade Wimpern habe, dachte ich immer ich bräuchte eine, obwohl dieser Schwung bei mir nie wirklich lange hält.
    Nun habe ich das erste Mal in meinem Leben meine Wimpern ohne Wimpernzange geschminkt und es sah echt toll aus – nicht viel anders als mit diesem Werkzeug!
    Wahrscheinlich ist es sogar gesünder, die Wimpernzange wegzulassen und Zeit spare ich dabei auch noch 😉

    Diese Woche habe ich von Dr. Alkaitis den Gesichtsreiniger ausprobiert und war zunächst begeistert bis ich an die Augen kam und diese richtig übel gebrannt haben!
    Schade, denn der Geruch ist sehr schön – dennoch brauche ich eine Reinigung, welche ebenso das Augen Make-Up sanft entfernt.

    Alles Gute noch für Deine letzte Urlaubswoche in Japan – wie schnell die Zeit doch verfliegt..

    An Theo musste ich auch schon denken – hoffentlich geht es ihr gut 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ja, die Zeit in Tokyo ist vorbeigeflogen, und die letzte Woche wird es wohl ebenfalls!
      Ich weiß jetzt schon, dass ich die Wimperntusche nicht täglich verwenden werde – aber ich werde sie mal (wie von Ranunkel gesagt) angewärmt testen.

  • Waldfee sagt:

    Danke an Petra, Sonja und Daniela für die Cremetipps. Ich werde sie mal Googeln und gegebenenfalls ausprobieren 🙂

  • Waldfee sagt:

    Ich wünsche euch allen ein schönes sonniges WE. Zumindestens scheint hier noch die Sonne 🙂

  • Elli sagt:

    Hallo =)
    Also das UV-Anhängerchen finde ich super süß! Japanisch-kitschig-verrückt, aber eigentlich ganz schlau, oder ? 😉 Bei meiner hellen Haut wäre das gar nicht mal so schlecht…?
    Aber am erstaunlichsten: Wieso ist die Shu Uemura Wimpernzage so wahnsinnig viel günstiger? Wahnsinn! Da bin ich aber neidisch 😉

    Hab einen wundervollen Tag
    Elli

    • beautyjagd sagt:

      Ja, ich mag das Spiegelchen auch gern, eben weil es ein Gimmick ist, das zugleich auch einen Sinn hat 🙂 Und das mit dem Preis der Wimpernzange finde ich auch den Knaller, da musste ich einfach zugreifen 🙂

  • […] bekannt vor? Sie stammen von der Marke Yuica. Einen der Badezusätze hatte ich bereits in den Beauty-Notizen vorgestellt, ich hatte ihn im Departmentsore Loft in Shibuya gekauft. Die sieben Bäder sind mit […]