Dekorative Kosmetik, Haar, International, Medien, Naturkosmetik, Reise

Beauty-Notizen 1.11.2013 (aus Tokyo)

beauty notizen 1.11.2013

Langsam neigt sich mein Aufenthalt in Tokyo dem Ende entgegen, ich bin schon ein wenig in Abschiedsstimmung. Heute Nachmittag habe ich noch ein paar Einkäufe gemacht, denn man weiß ja nie, ob man jemals wieder nach Japan kommt. Immer diese leicht panischen letzten Käufe, ein Phänomen, dem ich auf fast jeder Reise erliege 😉 . Gestern war ich übrigens auf der japanischen Biofach/Vivaness, über meinen Besuch der Fachmesse werde ich nächste Woche auf dem Blog berichten.

Mein wichtigstes Utensil in den letzten Tagen waren Wärmepflaster, denn ich habe mir am Montag den Nacken so verrenkt bzw. verspannt, dass mir bei ungeschickten Kopfbewegungen sogar leicht schwindelig wurde. Herrlich *nicht*! Ich habe schon ironisch diagnostiziert, dass mein Kopf in Tokyo zu schwer für meinen Nacken geworden ist, weil darin so viel neue Eindrücke verarbeitet werden müssen. Die Wärmekissen sind sehr angenehm, sie erwärmen meinen Nacken und die Schultern über mehrere Stunden lang auf etwa 40 Grad und können unauffällig unter der Kleidung getragen werden.

Am vergangenen Sonntag war ich in Korea-Town im Stadteil Shin Okubo unterwegs. Dank des sonnigen Wetters war jede Menge los, es gibt dort viele Möglichkeiten koreanisch zu essen (Kimchi!) oder Beauty-Produkte aus Korea zu kaufen. In der Parfümerie Skinholic habe ich mir zwei Bücher gekauft: Eines davon ist ein Beauty-Guide für Seoul, leider auf japanisch – aber die Adressen, Marken und Geschäfte sind für mich trotzdem interessant anzusehen. Ich bin beeindruckt, dass es in Japan Beauty-Reiseführer für ausländische  Städte gibt, das würde ich mir in Deutschland auch wünschen. Und dann habe ich noch ein Buch erworben, in dem japanische Beauty-Produkte vorgestellt werden, die 2013 mit dem Cosme Award ausgezeichnet wurden. Darin zu blättern und die Bilder anzugucken macht mir großen Spaß, es gibt so viele Kosmetikmarken in Japan zu entdecken.

Eine Verrücktheit habe ich im Geschäft von Hakuhodo, der berühmten japanischen Pinselmanufaktur, begangen. Dort wollte ich mich nur ein wenig umsehen und einige Pinsel für Frau Kirschvogel besorgen. Ich hatte keinen Kauf geplant, da ich mir sicher war, dass Hakuhodo keinen Puderpinsel mit rein synthetischen Haaren im Programm hat. Auf meine Nachfrage hin wurde mir das auch bestätigt. Allerdings fiel der Verkäuferin dann ein, dass es ja aktuell ein limitiertes Herbst-Set mit drei Pinseln aus synthetischem Haar geben würde – darunter ein Puderpinsel, der mich beim Testen sofort überzeugte. Ihr könnt euch wahrscheinlich schon denken, wie die Sache ausging: Nun bin ich stolze Besitzerin eines Pinselsets von Hakuhodo, das sich aus eben diesem voluminösen Puderpinsel, einer Flattop Stippling Foundation Brush und einem flachen Concealer-Pinsel zusammensetzt (kostete etwa 85 Euro). Die Stiele aller drei Pinsel sind in einem dunklen Grün gehalten, jeden Morgen freue ich mich darauf, das Set in die Hand zu nehmen!

Da ich meine Wildschweinborstenbürste nicht mit nach Japan genommen habe, kaufte ich mir gleich zu Beginn meines Aufenthaltes in Tokyo im 100 Yen-Shop eine hellblaue Scalp Shampoo Brush aus Kunststoff. Diese Massagebürsten für die Haarwäsche sind in Japan sehr beliebt, ich schäume damit mein Shampoo auf und massiere auf diese Weise gleichzeitig meine Kopfhaut. Höchst angenehm, finde ich.

Ich mag Zahnbürsten mit kleinem Kopf sehr gern. In Deutschland sind mir die meisten Zahnbürsten zu groß, ich habe damit das Gefühl, nicht gut genug an meine Zähne beim Putzen heranzukommen. In Japan bin ich in dieser Hinsicht genau richtig aufgehoben, hier sind Kurzköpfe sehr beliebt. Deswegen habe ich mir in dieser Woche einige Zahnbürsten mit Kurzkopf auf Vorrat gekauft, eine davon seht ihr auf dem Foto oben.

Die besten Tuchmasken für Lotion Masks sind für mich die Face Masks aus 100% Organic Cotton von der japanischen Marke Pristine Care. Sie sind fest, nehmen die Feuchtigkeit gut auf und sind groß genug für einen europäischen Kopf. Bisher habe ich sie nur im Departmenstore Isetan gefunden, davon werde ich mir auch noch ein Päckchen zum Mitnehmen besorgen.

Amritara heißt eine japanische Naturkosmetik-Marke, die mir gleich zu Anfang meines Aufenthaltes in Tokyo aufgefallen ist. Sie bietet hochwertige pflegende Kosmetik und einige ausgewählte dekorative Produkte: Eine Puderfoundation, ein Puderrouge sowie Lipglosse. Nachdem ich nun drei Wochen lang um die Produkte herumgeschlichen bin, habe ich mich in dieser Woche endlich zum Kauf entschlossen und die kompakte pudrige Amazing Organic Foundation erstanden. Viele japanische (auch konventionelle) Firmen bieten nachfüllbare Produkte an, so auch Amritara. Auf dem Foto seht ihr die eckige fliederfarbene Dose neben dem noch verpackten Puderpfännchen und dem Schwamm. Die Textur des Puders ist wunderbar seidig, ich freue mich schon darauf, sie zu benutzen.

Habt ihr schon die neue Ausgabe der Zeitschrift eve gesehen? In einem Artikel geht es um Beauty-Bloggerinnen, neben anderen Blogs wie den Alabastermädchen, Pseudoerbse oder Pink up your Life wird auch Beautyjagd vorgestellt. Pura Liv, Allerlei Julchen und Oui ça mel plaît werden ebenfalls erwähnt. Wenn ich wieder in Deutschland zurück bin, freue ich mich schon, ein Exemplar der eve in die Hände zu bekommen! Bis dahin blättere ich die Ausgabe hier online durch.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Alverde bietet eine neue Flüssigseife Lavendel Malve.
  • Die neuen Weihnachtssets und Winterdüfte von Primavera sind bereits in den Handel gekommen, eine Übersicht gibt es auf der Homepage von Primavera.
  • Die Berliner Naturkosmetik-Firma i+m lanciert eine Cremedose mit 100% reiner naturbelassener und fair-gehandelter Sheabutter.
  • Farfalla hat das Take care Bio-Aromaspray „Winterschutz“ neu im Sortiment, es soll krautig-frisch duften.

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ihr ein verlängertes Wochenende? In der nächste Woche wird es auf dem Blog eine kleine Überraschung geben, ihr dürft euch schon mal freuen!

Auch interessant:

Blättern im japanischen Beauty-Magazin Bea's Up
Eine Fledermaus im Bad!
Blätterrauschen 4

Comments are disabled.

50 thoughts on “Beauty-Notizen 1.11.2013 (aus Tokyo)
  • Victoria sagt:

    Hallo liebe Julie,
    auf Deinen Bericht über die japanische Vivaness bin ich schon sehr gespannt! Ich bin ein großer Fan des japanischen Schönheitsrituals, ich wende die Prozedur, die aus mehreren Schritten besteht, schon seit Jahren an und wusste gar nicht, wie viel dahinter steckt, bis ich deinen Buch-Tipp „Layering. Secret de beauté des japonaises“ gelesen habe.
    Meine Beauty-Woche war geprägt von vielen Wünschen… 🙂 Im Moment bin ich auf der Suche nach einer feuchtigkeitsspendenden Lotion, einem Serum etc. Im Winter braucht meine Haut außer einer reichthaltigen Pflege auch viel Feuchtigkeit. Deinen Tipp (Melvita…) werde ich auf jeden Fall demnächst mal ausprobieren. Vielleicht schaue ich mir auch die Produkte von Primavera genauer an.
    Einen schönen Tag noch!

    • beautyjagd sagt:

      Ah, das freut mich, dass dich mein Buchtipp inspiriert hat und dir quasi den „theoretischen Unterbau“ zu deinem Pflegeritual geboten hat 🙂 Ich bin schon mitten im Kofferpacken, ah, gibt Sachen, die mehr Spaß machen – mein Koffer ist sehr voll.

  • Fayet sagt:

    Die letzten Grüße aus Tokio! Ich wünsche Dir eine gute Rückreise! (Übrigens, falls Du dich noch an meinen erwähnten japanischen Bogenschießhandschuh erinnerst.. er wird nicht vor Dir in Deutschland ankommen! Seufz.) Solche letzten Einkäufe macht man immer unter leich irrationalen Aspekten, das kennt wohl jeder. In Japan muss ich aber sagen hat es sich für mich gelohnt, und ich habe alles bereut, was ich nicht mitgenommen habe. Wenn ich das nächste Mal fliege muss der Koffer zu beginn sehr leer sein.. ^_^

    Meine Beautywoche war unspektakulär: Ich habe lediglich die neue Bodylotion von Lavera mit pfelgenden Ölen und Cranberry gefunden, gekauft und für sehr schön befunden. Ein nettes Produkt, der Duft könnte nur etwas weniger blumig sein. Trotzdem bin ich zufrieden.

    Auf deinen Bericht von der japanischen Biofach bin ich schon sehr gespannt! Und natürlich auf ausführliche Reviews aller Produkte, die Du so gekauft hast. Dein Tokyio-Tagebuch hat mir so sehr gefallen, es ist fast schon schade, das Du wieder abreist.

    • beautyjagd sagt:

      Oje, dauert die Post von Japan nach Deutschland so lange – oder liegt das am Zoll? Ich habe übrigens nur sehr wenige Sachen mit nach Japan genommen, und trotzdem befürchte ich gerade, dass nicht alles in den Koffer passt *seufz*
      Es freut mich echt sehr, dass Dir mein Tokyo-Tagebuch gefallen hat! Danke für das Kompliment.

  • Birgit sagt:

    Sehr interessante Einkäufe, die Pinsel hätte mich auch schwach werden lassen, habe so einiges über Hakuhodo Pinsel gelesen, aber die Echthaarpinsel würden mir nichts ins Haus kommen, auch wenn sie super sind. Die neue EVE habe ich leider noch nicht gesehen. Wann fliegst du zurück?

    Meine Beautywoche war recht erfreulich. Da heute Feiertag ist, habe ich mir gestern einen extra Urlaubstag gegönnt und war ein wenig bummeln. Bei dm gab es die Bodybutter LE und ich habe gleich 2 mitgenommen. So ein 3er-Pack ist doch ein schönes Geschenk. Die Buttern riechen winterkuschelig und die mit Cranberries duftet fruchtigkuschelig.
    Bei Alnatura wollte ich eigentlich mal die Eau Extraordinaire ausprobieren, aber bei dem sehr eingeschränkten Sortiment waren sie nicht dabei. Dafür habe ich mir ein paar Pröbchen Gelee fraiche (Rosengel) geben lassen. Es ist eher eine sehr, sehr leichte Creme als ein Gel und duftet mehr nach Rosengeranie als nach Rose, aber es trägt sich angenehm auf der Haut.
    Angeregt durch die Tonerdiskussion habe ich heute mein Orangenblütenhydro (ohne Sprüher) mit dem Aloe Vera Gel von Sante vermischt. Die Konsitenz ist leicht gelig, ich bin begeistert. Ich benutze diese Mischung jetzt zur Befeuchtung und Reinigung nach dem Waschen mit Seife, anschließend sprühe ich noch Hydro drüber. Ich brauche einfach jeden Morgen und auch Abend diesen Sprühnebel.
    Genieße die verbleibende Zeit in Tokyo und ein wunderschönes Wochenende.

    • beautyjagd sagt:

      Am Sonntag geht es zurück, ich muss das Appartment allerdings schon morgen frei machen und werde die letzte Nacht im Hotel verbringen. Etawas umständlich, ging aber leider nicht anders.
      Ich finde die Pinsel von Hakuhodo mit den Eichhörnchenhaaren ja traumhaft weich, aber ich habe auch keine Lust mehr darauf, weil ich immer daran denken muss, wie die Tiere gehalten werden. Deswegen war ich höchst überrascht und erfreut, dass es den synthetischen Puderpinsel gab, ich musste das Set deswegen einfach kaufen. Die Herstellung der Pinsel von Hakuhodo ist handwerklich so hochwertig, das beeindruckt mich sehr.
      Und super, eine selbstgebaute Lotion, das werde ich auch mal ausprobieren! Dir ein schönes langes Wochenende 🙂

  • Ginni sagt:

    Diese Woche gab es einige Beauty-Dinge für mich, vor allem aber Dinge von Unique…bisher bin ich sehr angetan 🙂

    Aufs Wochenende freue ich mich sehr … wünsche Dir noch einen schönen Aufenthalt in Tokyo!
    Ginni kürzlich veröffentlicht..Introvertiert – Ja, und?!My Profile

  • Noemi B. sagt:

    Ooch schade, nun sind die schönen Japan-Posts vorbei… war ja auch für uns spannend 🙂

    Das Wärmepflaster würde meiner Hausapotheke auch stehen und mit den Zahnbürsten geb ich dir recht, ich mag die grossen Dinger auch nicht! Ausserdem kommt man mit den Kleinen besser in die Ecken.

    Wir haben natürlich wieder kein verlängertes Wochenende…
    Diese Woche hab ich meine Seifensammlung wieder mal erweitert (als ob das nötig wäre…), doch es ist eine tolle Salzseife dabei, mit 18% Ueberfettung, die ist perfekt fürs Gesicht.

    Wünsch dir einen ruhigen Rückflug und komm gut an!

    • beautyjagd sagt:

      Ein paar Japan-Posts werden in der nächsten Zeit schon noch kommen, ich habe so viele Ideen gesammelt und Entdeckungen gemacht 🙂
      Und da bin ich ja froh, dass noch jemand die Kurzköpfe bei Zahnbürsten schätzt! Dir auch ein schönes Wochenende und viel Spaß mit der Seife 🙂

    • salva sagt:

      hallo noemi b.,
      deine seifenexperimenten hören sich toll an , es ist absolut spannend was du immer so entdeckst.
      eine 18 % überfettete salzseife habe ich noch nirgendwo entdeckt.
      magst du sagen, woher sie stammt und wie sie sich im gesicht anfühlt ? hattest du auch trockene haut ?

      ich werde die tage nochmal eine bestellung bei lorbeerseifen starten, im augenblick ändert sich allerdings meine bestelliste allerdings fast stündlich, ich würde am liebsten a l l e versuchen.
      liebe grüße und ein schönes wochende auch ohne feiertag

    • Waldfee sagt:

      Höre ich hier Salzseife mit 18% Überfettung? Wo finde ich denn diese tolle Seife?

      • Sonny sagt:

        Soviel Überfettung? Brauche ich auch!! Vorallem im Hinblick auf den Winter. Wäre super, wenn du die Bezugsquelle kurz angeben könntest. 😉

  • Julchen sagt:

    Wieder einmal sehr schöne und informative Beauty-Notizen.

    Bei dem Pinselset wäre ich wahrscheinlich auch schwach geworden, es sieht wirklich sehr gut aus. Auf Wärmepflaster stehe ich auch total, ich habe immer welche zu Hause für den Fall wenn ich Schmerzen in der unteren Rückenregion bekomme.

    Danke für die Verlinkung, da muss ich doch gleich mal in der Eve blättern.

    Ich würde am liebsten die Shea-Butter in der Dose ohne Zugabe kaufen, denn gute Shea-Butter liebe ich.

    Auf die Überraschung freue ich mich schon, ich bin sehr gespannt, was da passieren wird.

    Meine Beautywoche war ganz entspannt und schön. Ich habe endlich eine für mich perfekte Pflege für Hände und Nagelhaut gefunden und darüber bin ich sehr froh.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Grüne Smoothies – mehr als nur ein Trend?My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Das Pinsel-Set ist der Hit, es avancierte quasi sofort zu meinem Lieblingskauf *immer noch freu* Und die Wärmepflaster tun mir wirklich sehr gut, denn ich habe ja auch keine Wärmflasche da, die ich nachts verwenden kann.

  • Tolle Beautynotizen! Wie die Zeit verfliegt… Krass, dass Dein Urlaub jetzt schon wieder so gut wie vorbei ist. Ich wünsche Dir einen guten Heimflug.

    Auf den Bericht zur Biofach/Vivaness bin ich auch sehr gespannt. Die Pinsel klingen auch ganz toll. Zu meiner Beautywoche: Ich konnte nicht wiederstehen und habe mit dem Leerwerden des MG Young&Active Cleansers und Tonics nun erstmal die Cream und Lotion beiseite gestellt und die Reinigungsmilch und Gesichtscreme von Pai Skincare angetestet. Ich bin sooo neugierig darauf 😀

    Liebe Grüße
    KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..Aufgebraucht im Oktober 2013 [Kurzreview]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich staune auch darüber, wie schnell die Zeit in Tokyo verflogen ist. Wenn ich dann aber mal gucke, was ich alles geschrieben habe, dann merke ich schon, dass es doch ein paar Wochen waren, die ich weg war. Viel Spaß beim Testen der Pai-Sachen wünsche ich dir!

  • MissLife sagt:

    Meine Beauty-Woche? Ich war das erste Mal in einem Douglas und habe mich extrem unwohl gefühlt! ^^ Ich bin zum Entschluss gekommen, dort nicht mehr so schnell einen Fuß hineinsetzen, lieber verbringe ich Zeit beim Einkaufen im Reformhaus oder beim Stöbern in Naturkosmetik-Abteilen 😉
    MissLife kürzlich veröffentlicht..[Lexikon der Inhaltsstoffe] TeebaumölMy Profile

    • Deedee sagt:

      Geht mir genauso! Online guck ich gerne bei Douglas, aber die Läden sind schrecklich. Bekomme da immer Kopfschmerzen von der Beduftung….und die Verkäuferinnen gucken als ob ich klauen würde 🙁

      • salva sagt:

        ich war noch nie in einem douglas, alleine die gerüche, die aus diesen läden strömen empfinde ich schon im „draußen vorbeigehen“ als äußerst unangennehm und möchte sie von daher gar nicht von noch näher errriechen, urgs.

        die konzepte und aufmachung der läden gefallen mir auch nicht, es ist einfach nicht mein begriff und meine auffassung von schönheit und pflege die dort angeboten werden.
        fühle mich auch in den biosupermärkten und reformhäusern wohler.
        ist auch alles dort unaufdringlicher und hat außerdem mehr hintergrund, die beratungen empfinde ich auch stets als persönlicher und angenehmer für mich.

    • beautyjagd sagt:

      Geht mir ähnlich – ich gehe schon in den Douglas, um zu gucken, was das Sortiment dort so macht, aber gerne dort einkaufen ist was anderes. Wahrscheinlich bin ich auch nicht die Zielgruppe von Douglas 😉

  • Deedee sagt:

    Kannst Du Gedanken lesen? Habe gestern stundenlang auf der Website von Hakuhodo gesurft…so eine Bestellung will ja gut überlegt sein 🙂 Ich freu mich schon sehr auf deinen Bericht von der Messe!
    Beautymäßig war es ruhig. Habe mir einen Konjac Körperschwamm gekauft und finde ihn ganz toll.

  • salva sagt:

    ein schönes foto mit vielen netten und interessanten dingen die du da gekauft hast.

    kann ich verstehen, das es schwer ist, sich beim kauf zu entscheiden, ich hoffe, du hast viel freude damit zuhause.

    mich würde sehr von den neuen produkten die sheabutter von i und m interessieren, falls es sich w i r k l i c h um eine unraffinierte oder ansonsten unbehandelte butter handelt.

    ich habe heute mal in dem forum von olionatura von heike kaeser gelesen, die beim diesem thema leider immer wieder mit verunreinigten chargen zu tun hatte, das hat mich bisher davon abgehalten eine unbehandelte sheabutter zu erstehen.

    würde mich sehr freuen auf dem sektor eine gute butter von einem seriösen n k-hersteller zu bekommen, ich weiss von vielen frauen die da ebenfals auf der suche sind.

    dir eine gute rückreise !

    • salva sagt:

      und ja, von der firma i und m in berlin halte ich viel, halte sie für sehr seriös und glaubwürdig, hoffe, sie haben das gut hingekriegt.

      • beautyjagd sagt:

        Die Sheabutter von i+m werde ich mir in Deutschland auch mal ansehen. Bei Heike Käser/Olio Natura habe ich auch das Kapitel über die Shebautter gelesen, ein kompliziertes Thema!

    • Petra sagt:

      Da kann ich dir nochmals Aroma-Zone ans Herz legen, dort bekommst du auch unraffinierte Karité.

      • salva sagt:

        danke, werd gleich mal nachschauen.
        war das schonmal ein thema, hab ich wohl nicht mitgekriegt ?
        und bist du mit der shea von aroma-zone zufrieden?

      • Petra sagt:

        Gute Bezugsquellen findest du auch immer bei olionatura.

      • Petra sagt:

        Meine Bezugsquelle ist meine Schwiegerfamilie, alternativ besorge ich sie mir seit vielen Jahren über Freunde oder zur Not über die Frauenkooperative meines Vertrauens bei der Import-Shop. Mir sind Labels und Zertifikate nicht so wichtig, ich weiß, wie sie riechen und aussehen sollte. Aber ich kenne auch einige Frauen, die sich ihre Kosmetik selbst herstellen und u. a. bei Aroma-Zone beziehen. Nächste Woch kann ich aber nochmals nachfragen, eine Kollegin hat eine sehr gute zertifizierte Quelle.

  • beautyjungle sagt:

    Ich komme immer aus dem Staunen beim Lesen nicht raus – und beneide dich immer kräftig 🙂 Vor allem die Pinselgeschichte! Und diese Tuchmasken!

    Meine Woche ist kosmetiktechnisch ruhig, da ich in Reha bin und mich seit vielen vielen Jahren wieder mal nicht schminke. Interessante Erfahrung.
    Teste aber nebenher einige Sachen aus einem Testpaket der Onlineapotheke Farmaline, unter anderem eine ECOCERT zertifizierte Handcreme von Nuxe, die haben offensichtlich seit neuestem einem Bio-Linie!

    LG
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Ölabreibung mit JOIK Tiefenreinigendes Gesichtsöl [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ja, Bio Beauté by Nuxe ist doch die Bio-Linie von Nuxe, meinst Du die? Ich kenne sie aus Franrkeich und würde mich sehr freuen, wenn man sie in Deutschland auch bekommen könnte,

  • Petra sagt:

    Bei den Pinseln hätte ich auch zugeschlagen. Die Pinselserie von Wayne Goss ist zwar mit auch mit Naturhaar, aber cruelty-free und in Japan hergestellt – vielleicht wäre das ja auch eine Alternative. Und mit den Tuchmasken würde ich mich ebenfalls eindecken.

    Deine Japan-Posts werde ich vermissen, da war wirklich alles dabei – von „sofort adaptieren“ bis „schon ziemlich strange“, ich erinnere da nur an die ganzen Tools zur Gesichts(ver)formung. Genieße die letzten Tage und nimm mit, was du schleppen kannst! Ich ärgere mich immer, wenn ich etwas nicht kaufe, obwohl ich weiß, dass ich hier oder auch online kaum eine Chance habe, es soch noch zu bekommen. Wegen Zoll und Übergepäck solltest du überlegen, ob du dir nicht das eine oder andere per Post schickst.

    Neu ist bei mir das Sante Kardamom-Shampoo (wurde hier wiederholt gelobt), mal sehen, wie das so ist. Außerdem habe ich nun doch bei Amzingy den rms living luminizer und den Cremelidschatten magnetic bestellt und bin begeistert von der Textur. Dazu gabe es Proben, u. a. auf meine Bitte auch den „un“cover up 11. Leider kann ich den Farbton nur bei maximaler Sonnenbräune verwenden, aktuell ist er dunkler als meine Haut und viel dunkler, als die Schatte, die er eigentlich aufhellen soll. Ich hoffe also weiter, dass der Farbton 00 bald kommt. Die Ganache for Lips Schokolade-Marzipan wollte ich als Weihnachtspräsent verschenken, leider ist sie aber nicht mehr lieferbar, da sich der Hersteller aus DE zurück zieht. Jetzt wird mein Rest nur noch wie Goldstaub verwendet 😉

    Außerdem habe ich noch eine Bestellung für MG eye care und Hand Cream lanciert, die wird wohl mogen ankommen. Du hast beide als Must-Haves qualifiziert und für den Winter kann ich nachts mal etwas reichhaltigere Pflege gebrauchen.

    • beautyjagd sagt:

      Mein Koffer platzt schon fast, wegen Paket habe ich auch schon überlegt – ich hoffe, ich kriege es so hin, denn ich will meine sachen doch möglichst bald in Deutschland „bespielen“ 😉 .
      Danke für die Info mit Ganache for Lips, das ist ja schade, dass sich die Firma aus Deutschland zurückzieht. Ich mochte den Stift mit Zitronenmousse-Geschmack ja auch sehr gern.

    • Petra sagt:

      Zitronenmousse ist noch verfügbar, bislang ist nur Marzipan/Schoki Weg ;(

  • Johanna sagt:

    Ich wüsste gar nicht, welches der ganzen Produkte, die du während deines Japanurlaubs gekauft hast, ich am liebsten ausprobieren würde. Das war echt eine spannende Zeit 🙂
    Ich habe mir neulich ein custom kit von EM gekauft und kann mich jetzt nicht so richtig für eine Vollgröße entscheiden, weil ich nicht weiß, ob ich in den nächsten Monaten noch blasser werde. Eigentlich komme ich mir jetzt schon sehr weiß vor 😉
    Vorgestern ist außerdem meine Lunette angekommen (durch dich angeregt) und konnte gestern gleich ausprobiert werden. Hui, ich hab beim ersten Rausnehmen noch über fünf Minuten gebraucht, ganz schön knifflig 😀 Heute hat’s dann aber gleich besser funktioniert.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe mich beim ersten Mal mit der Lunette auch sehr ungeschickt angestellt, kam mir vor wie mit 13 😉
      Und ich befürchte ja, dass ich noch deutlich blasser werde, auch wenn ich mir jetzt auch schon hell vorkomme – meine hellsten Punkt erreiche ich meist so im März-

  • Mexicolita sagt:

    Die Haarwaschbürste sieht ja interessant aus.
    Sind das Silikonborsten?
    Falls ja, könnte man die Bürste bestimmt auch prima zum Detanglen nehmen. .)

    Komm gut nach Haus,
    liebste Grüße!
    Mexicolita kürzlich veröffentlicht..meine kleine Bestellung bei Vivanda + GutscheintippMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Die Haarwaschbüste besteht aus Kunststoff würde ich sagen – ob es Silikon ist, bezweifle ich. Es war aber auch eine ganz billige, es gab sie auch deutlich hochwertiger. Wenn ich längere Haare hätte, hätte ich mich für eine teurere Version entschieden, damit die Haare geschont werden.

  • Ela sagt:

    Pinsel finde ich auch total toll, da wäre ich auch schwach geworden. Die Shampoo-Bürste gefällt mir auch sehr gut, könnte sie auch gut gebrauchen.
    Meine Beauty-Woche war eher bescheiden, nur ein Gesichtsöl von Primavera. Bin jetzt wo es kälter geworden ist von Gesichtscreme auf Öl gewechselt. Bis jetzt fühlt es sich ganz angenehm an.

    • beautyjagd sagt:

      Solche Shampoo-Bürsten gibt es auch in Deutschland – ich hatte vor mehr als 10 Jahren mal eine von The Body Shop.
      Und schön, dass das mit dem Gesichtsöl bei dir klappt 🙂

      • Ela sagt:

        Oh, da muss ich gleich mal schauen, vielleicht gibt es die ja noch.

        Beim Gesichtsöl war ich auch total überrascht, eigentlich hatte ich mich mehr auf Cremes eingeschossen, weil ich der festen Überzeugung war, dass Öl bei mir Pickel verursachen würde. Das Geschitsöl war mehr ein Experiment, ausgelöst durch deinen Post zu Gesichtsölen. Meine Haut scheint das Gesichtsöl aber besser zu vertragen als die Rosen Creme von MG, wobei die auch sehr gut ist. Das Hautbild ist nach dem Auftragen des Gesichtsöls irgendwie ruhiger, finde ich.

  • […] den letzten Beauty-Notizen hatte ich ja bereits eine Überraschung angekündigt – hier ist sie nun: Vorhang auf für […]

  • […] den Beauty-Notizen am vergangenen Freitag habe ich bereits kurz angesprochen, dass ich vor knapp einer Woche die […]

  • kirschvogel sagt:

    Oooh, ich bin SO gespannt auf die Pinsel! *___*

    Im übrigen bin ich auch jemand, der kleine Zahnbürsten bevorzugt und kann Dich in diesem Punkt absolut verstehen. Ich finde tatsächlich die Eigenmarke von ALDI sehr gut, da die Köpfe klein sind und es zudem unterschiedliche Stärken im Angebot gibt. Ich freue mich auf morgen!

    • beautyjagd sagt:

      Oh, danke für den Tipp! Dann werde ich Aldi mal einen Besuch abstatten 🙂
      Und ich freue mich auch sehr, dass wir uns schon heute sehen werden!!