Dekorative Kosmetik, International, Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

Verlosung: Big in Japan

gewinnspiel-japan

Ich bin wieder zurück in Deutschland! Dank ungünstiger Flugzeiten hat mich der Jetlag dieses Mal so richtig erwischt. Noch ein wenig benommen und ganz langsam packe ich meinen Koffer aus, in dem sich auch ein paar Mitbringsel für meine lieben Leserinnen befinden.

In den letzten Beauty-Notizen hatte ich ja bereits eine Überraschung angekündigt – hier ist sie nun: Vorhang auf für eines der raren Gewinnspiele auf meinem Blog! Ich habe beim Einkaufen in Tokyo ein Päckchen mit japanischen Beauty-Produkten für eine Leserin zusammengestellt, der das Glück besonders gewogen ist.

Auf dem Foto oben seht ihr, was es zu gewinnen gibt. Einige der Sachen kommen euch bestimmt bekannt vor, denn ich besitze sie auch selbst und habe sie in den letzten vier Wochen auf dem Blog vorgestellt.

Was wird sich also im Japan-Päckchen befinden? Da wären also zuerst einmal der Handy-Anhänger in Form eines Handspiegels mit UV-Check, an dem ich großen Spaß habe. Außerdem habe ich ein zweites Exemplar der berühmten Wimpernzange von Shu Uemura und einen Lippenpflegestift mit Sakura-Duft von Dr. Bronner’s erstanden (alle drei Sachen habe ich in den Beauty-Notizen vor zwei Wochen gezeigt).

Außerdem packe ich ein traditionelles Säckchen mit Reismehl und grünem Tee von Makanai zum Reinigen des Gesichts (ich berichtete hier davon) sowie die Face Masks aus 100% Organic Cotton von Pristine Care für japanische Lotions Masks (erst am Freitag berichtete ich in den Beauty-Notizen davon) in das Päckchen.

Ohne ein Beating Net von Muji wäre die Japan-Erfahrung natürlich nicht vollständig (meinen Artikel zur Schaumschlägerei habt ihr bestimmt noch im Kopf). Und da die limitierte Foundation Brush im Katzendesign von Esprique so gut bei euch ankam (ich habe sie in meinen ersten Beauty-Notizen aus Tokyo gezeigt), habe ich im Drogeriemarkt gegenüber von meinem Appartement noch einen solchen Pinsel für euch gekauft.

Was ihr dafür tun müsst, um dieses japanische Beauty-Päckchen zu gewinnen? Ihr müsst Leserin/Leser meines Blogs sein und lediglich einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen, in dem ihr mir schreibt, welcher meiner 21 Blogposts aus Tokyo vom 8.10.-3.11.2013 euch besonders gut gefallen hat (gern auch, weshalb). Bitte nennt im passenden Feld eure Email-Adresse, damit ich euch im Falle eines Gewinns kontaktieren kann. Die Adresse ist so nur für mich sichtbar.

Weitere Teilnahmebedingungen:

  • Jede Person kann grundsätzlich nur einmal teilnehmen.
  • Da ich mich insbesondere bei meinen hochgeschätzten Kommentatorinnen bedanken möchte, bekommen all diejenigen, die bereits schon einmal auf dem Blog kommentiert haben, ein zweites Los – d.h. ihr Kommentar hat eine erhöhte Gewinnchance und zählt doppelt (ihr müsst nicht doppelt kommentieren, schreibt einfach in den Kommentar, dass ihr schon öfter kommentiert habt, ich prüfe das dann).
  • Teilnehmen können Leser meines Blogs, die eine Postadresse innerhalb Europas haben (also auch offen für Schweiz, Österreich oder Niederlande).
  • Am  14. November 2013 um 23:59 Uhr wird das Gewinnspiel geschlossen. Den Gewinner ermittle ich via Losverfahren und verkünde ihn hier auf dem Blog. Außerdem kontaktiere ich den Gewinner per Email, um die Adressdaten zu erfahren. Das Japan-Päckchen verschicke ich dann mit der Deutschen Post.
  • Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist. Es handelt sich um eine private Blogverlosung. Falls ihr nicht über 18 Jahre alt seid, brauche ich eine Einverständniserklärung von euren Eltern. Persönliche Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Nun wünsche ich euch viel Glück!! Am liebsten hätte ich ganz viele dieser Japan-Päckchen und würde sie an euch verlosen. Edit 15.11.2013: Das Gewinnspiel ist geschlossen!!

Auch interessant:

Alverde: Meine Favoriten aus der neuen Theke
Blätterrauschen 2
Im Interview: Birgit Corall von Living Nature und cobicos

Comments are disabled.

99 thoughts on “Verlosung: Big in Japan
  • Nora sagt:

    Ich bin fasziniert von Japan und lese grundsätzlich gerne alles zum Thema. Deshalb kann ich leider keinen Lieblingspost nennen, mir haben alle gefallen und ich habe mich über deine Berichte sehr gefreut. Wenn man aber unbedingt eins wählen muss, dann nehme ich den mit dem Schaum Netz, denn diese Methode habe ich in meine Routine integriert und gefällt mir sehr gut.

    Tokio steht auch auf meiner Reiseziele Liste – ich warte bloß ab, dass meine Kinder groß genug werden für so eine lange Reise. Aber danach kann mich nichts zurückhalten. 😉

    Ich habe bereits bei dir Kommentiert – aber nur ein mal. Es ging im Post darum, warum man Naturkosmetik verwendet. Du hast auf meinen Kommentar auch reagiert. 😉 Den Link finde ich jetzt leider nicht. Sonst bin ich ein regelmäßiger stiller Leser von dir. Die Produkte, die du jetzt verlosen wirst, machen mich sehr neugierig. Es wäre schön, wenn ich die bekommen könnte.

  • Alex sagt:

    Willkommen zurück im nasskalten Deutschland! Da hast Du Dir ja eine schöne Überraschung ausgedacht. Mit Freude habe ich alle Posts über Japan gelesen. Dabei ist mir mal wieder aufgefallen, wie gut es Dir gelingt, die Atmosphäre eines Orts mit einem einzigen Foto einzufangen.
    Hast Du alles „erledigt“, was Du Dir vor Deiner Reise vorgenommen hast oder wurde die Zeit trotz einmonatigem Aufenthalt doch knapp?
    Und ich hüpfe natürlich in den Lostopf (als erste, wie mir scheint, sieht das gierig aus?). Sollte ich gewinnen, würde ich auf die Lippenpflege und den Pinsel verzichten. Dagegen bin ich ganz wild auf den Spiegel mit UV-Check und die Wimpernzange, die ich vor fünfzehn Jahren oder so schon einmal besessen habe und die mir bei irgendeinem meiner diversen Umzüge abhanden gekommen ist.

    • Alex sagt:

      Und irgendwie ist jetzt ein Teil verschwunden- nach dem ersten Absatz, also neuer Versuch:
      Die gesamte Japanreihe war für mich lesenswert, am interessantesten fand ich dabei den Post „Daifuku statt Schokolade“. Die Süßigkeit war für mir vorher gänzlich unbekannt.
      (P.S. Kommentiert habe ich auch schon vorher.)

  • anajana sagt:

    Oha, das ist ja mal gar nicht so einfach, den Lieblingspost deiner Tokyo-Posts auszuwählen. Ganz besonders gefreut habe ich mich immer über deine Tokyo-Tagebuch-Eintragungen. Wenn ich mich also auf einen absoluten Lieblingspost beschränken muss, dann wähle ich „Tokyo Tagebuch 5: Der große Buddha lächelt“.
    Zuallererst hat mich nämlich das Foto schon mal angesprochen. Ich mag die Ruhe und Weisheit, die dieser Buddha für mich ausstrahlt. Und dann hast du es mit ein paar wenigen Worten mal wieder geschafft, schöne Denkanstöße zu liefern. Wie dein Traum mit dieser Reise wahr geworden ist und dass man immer daran glauben soll, dass Wünsche sich erfüllen. Die Worte haben mich berührt.

    Die Produkte, die du da verlost, sind ja super. Den Wimpernporsche würde ich meiner Cousine schenken, da ich ja selbst schon einen besitze, aber den Rest der Produkte würde ich ja wahnsinnig gerne ausprobieren. Besonders dieses Reissäckchen zur Gesichtsreinigung. Hach.
    Ich wünsche dir, dass du den Jetlag schnell überwindest und noch weiterhin ein gutes Ankommen hast. Man braucht ja immer seine Zeit, bis man wirklich und wahrhaftig mit Körper und Seele wieder zu Hause ist.

  • Maja sagt:

    Ein so tolles Gewinnspiel!
    Ich war ’98 mit meine Eltern in Japan und auch z.B. in Kamakura. Wir sind damals mit dem Zug hingefahren und ich weiß noch wie beeindruckt ich vom Budda war. Daher gefällt mir der Blogpost vom 22.10. am Besten. Die Automaten gab es damals schon und im Tempel in Asakusa waren wir auch. Ich habe mir dort eine kleine Spieluhr/Schlüsselanhänger mit „Sakura Sakura“ mitgenommen. Ich muss sagen deshalb haben mir die Post mit Ortsbeschreibungen besser gefallen als die Kosmetikeinträge, weil ich schon da war. Deine faszination für Japan kann ich so gut verstehen. Ich möchte auch gerne wieder hin aber solch eine Reise ist nicht gerade günstig. Daher habe ich ich sehr gefreut, dass du deine/eure Reise hier beschrieben hast.
    Liebe Grüße
    S.

  • Noemi B. sagt:

    Oh, das ist eine tolle Idee 🙂 vielleicht hab ich ja wirklich mal Spielerglück!

    Mir hat dein Post Beautynotizen vom 25.10. am besten gefallen, weil ich die Produkte sehr interessant fand und sie auch ein grossen Echo fanden. Ueberhaupt fand ich alle Japan-Beautynotizen spannend, weil sie so exotisch waren… leider kann man hier kaum etwas davon nachkaufen.

    Du weisst ja, dass ich hier öfters kommentiere, das muss ich nicht besonders erwähnen, aber wenn es die Gewinnchance erhöht, mache ich das natürlich 😉
    Danke für die Mitbringsel, wer auch immer sie erhalten möge!

  • Nikola G. sagt:

    Habe ganz fleißg alle deiner Tagebücher gelesen.
    Ich war leider noch nie in Asien und würde auch mal so gerne nach China, Japan oder Thailand. Sind sehr interessante Länder!
    Dann bin ich wohl die zweite, die bei dem Gewinnspiel mitmacht.
    Bin Abonnentin via Mail und Bloglovin.
    Lg Niki

  • Ela sagt:

    Wow, das ist ja mal eine schöne Idee! Mir haben eigentlich alle Post sehr gut gefallen aber wenn ich unbedingt einen rauspicken muss, dann nehme ich den über „Asiatisch inspirierte Naturkosmetik-Lotions“, den ich übrigens auch kommentiert habe :). Der Post hat mir nicht nur einen Einblick in ein anderes Pflegeritual gegeben, sondern gleichzeitig einen Denkanstoß bezüglich meiner eigenen Pflegerutine. Eine Lotion steht seitdem auf meiner Wunschliste.

  • Yulish sagt:

    Willkommen zurück! Hoffentlich ist der Jet-lag schon etwas besser…

    Mir gefallen immer deine Beauty-Notizen so gut. Und die von deiner Japanreise waren besonders aufregend. Weil du dort Produkte vorgestellt hast, die ich bisher noch nicht kannte, aber die sehr spannend klingen. Und weil du dort Produkte besprochen hast, wie z.B. die infamous Wimpernzange von Shu, die mich schon immer interessiert haben. Ich bin schon sehr gespannt, wie die sich nach längerer Benutzung bewährt. Denn deine kritisch-ehrliche Art bei der Beurteilung von Produkten schätze ich sehr und bevor ich mir etwas Neues zulege, schaue ich immer erst mal bei dir vorbei, um zu checken, was du so davon hältst.

  • Jana sagt:

    Oh wow wow wow!! Was soll man dazu sagen, das ist eine fabelhafte Idee von dir mit so tollen Mitbringseln!
    Wie soll ich mich denn für nur einen Post entscheiden? Ich fand alle toll und lesenswert, z.B. dein Bericht über Shibuya, weil ich davon noch nie gehört hatte. Dann dein Ausflug in den Park Shinjuko Gyoen, allein deswegen wär ich am liebsten rübergeflogen. Dann dein superausführlicher Bericht über Bea’s Up, so eine Zeitschrift hatte ich auch noch nie gesehen. Und dann natürlich deine Shoppingausbeute! So coole, knuddelige Teile wie der UV-Spiegel, sowas sollte es auch hierzulande geben. Und überall Katzen drauf oder andere süße Bildchen. Da schlägt das Kinderherz in mir höher 😀
    Am besten finde ich aber, dass du deinen Wunsch, nach Japan zu reisen, einfach mal umgesetzt hast und uns hast dran teilhaben lassen!
    Ruh dich gut aus und genieße die Reiseimpressionen, da gibt es sicher noch lange Bilder in deinem Kopf 🙂

  • peti sagt:

    Wie schön, du bist wieder gut gelandet! Und wie wunderbar, dass du so ein reichhaltiges Päckchen mitgebracht hast. Das ist aber eine tolle Überraschung heute (freu) 🙂 Wobei es mir schwer fällt zu entscheiden welchen Blogpost ich am besten fand, es gab so viele interessante Tokyo Berichte von Dir!
    Dann lege ich mal los: Da mich immer traditionelle Rituale oder Gewohnheiten anderer Länder interessieren hat mir dein Artikel zum Beating Net von Muji gut gefallen, das kannte ich vorher gar nicht. Ich finde gut, dass du das Pflege Ritual in einzelnen Bildern gezeigt hast. Fasziniert hat mich, dass bei der Reinigung auch die Finger die Haut nicht berühren dürfen, damit keine mechanischen Reize entstehen. Das hört sich wirklich soft an, würde ich auch gerne mal ausprobieren.
    Da ich mich mal wieder schlecht entscheiden kann, sei hier noch dein Post vom japanischen Beauty Magazin Bea‘ s up erwähnt. Dein Bericht und deine Fotos haben gezeigt, wie anders und anschaulich die Magazine dort mit dem Thema Beauty umgehen. Das ein oder andere würde man sich hier in Deutschland auch mal wünschen.
    So eine Zeitschrift gibt ja auch immer einen Einblick in die Kultur des Landes.
    Hast du Dir die Novemberausgabe auch noch zugelegt und gab es schon weihnachtliche Produkte darin?

    Ach ja, und dann waren da noch die niedlich süßen Hasen Daifukus…..und….und
    aber das war es jetzt erst mal. Ich wünsche Dir gutes Ankommen im herbstlichen Deutschland, bin gespannt was du noch alles so aus deinem Koffer packst 😉

  • Sonny sagt:

    Die Gewinnspielidee ist total lieb von dir, so kann zumindest eine von uns auch noch ganz praktisch an deinem Japan-Erlebnis teilnehmen! 🙂

    Der liebste Post aus Japan? Phu, ich mag sie Alle! Sehr gerne die Beauty-Notizen, da ich diese allgemein liebe, aber auch den Post über das Daifuku mochte ich gerne – ich liebe alles, was mit (mir fremdem) Essen zu tun hat..hihi 🙂 Den Lotions Post fand ich ebenfalls toll, da ich meine Belmar-Blütenreinigungmilch eher lotion-like verwende, als als Reinigungsmilch. Für mich ist es eine leichte Nachtpflege, wenn meine Haut das Bedürfnis danach hat. Ich hoffe, du verzeihst mir, dass ich nicht DEN Post gefunden habe, der mir am Meisten gefiel. 😉

    Kommentiert habe ich schon öfters, wie du bestimmt weisst. 😉 Allerdings in letzter Zeit leider eher weniger, da ich ziemlich viel um die Ohren habe. Mitlesen tu‘ ich aber immernoch und warte auch immer gespannt auf jeden neuen Post.

    Wünsche dir, dass dein JetLag bald aufhört, sowas ist immer unangenehm und ein gutes Wiedereinleben in Deutschland.

  • Oh, hier, ich *wink* 🙂 Das ist eine tolle Idee mit dem Gewinnspiel!! Ich kann dir gar nicht sagen, welchen Blogpost ich am liebsten mag. Da wäre der über die Japanischen Lotions und natürlich die Beauty Notizen, die hängen geblieben sind. Die Beauty Notizen deshalb, weil ich es immer ganz spannend fand, wenn Du deine Errungenschaften vorgestellt hast 🙂

    Ich bin Leserin via Bloglovin und habe schon öfter kommentiert *freu*. So, und nun Daumen drücken!!

    Liebe Grüße und natürlich auch von mir nochmal ein Willkommen zurück, liebe Julie 🙂
    KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..Biobox Food & Drink, November 2013My Profile

  • diealex sagt:

    Welcome back! Vielen dank für die vielen schönen Berichte aus Japan, hier einfach mal meine Top-3:
    – die ‚Schaumschlägerei‘ fand ich spannend, will ich unbedingt mal testen (falls ich jetzt nicht gewinnen sollte werde ich mal versuchen, mein Wäschenetz zweckzuentfremden…
    – die Lotions, wobei ich da bei jeder dacht, die muss ich haben. Wenn ich mich entschieden habe werde ich zuschlagen.
    – die Maman-Riesen-Spinne, warum habe ich ja schon als Kommentar hinterlassen…
    Liebe Grüße!
    diealex

  • wuscheline sagt:

    Uiuiui, ich würde auch gern gewinnen! Besonders spannend fand ich den Schaumschläger-Post, weil das einfach vollkommen neu für mich ist und ich die Herangehensweise, nur Schaum (nicht mal die Finger?! Kann ich mir schwer vorstellen…) ans Gesicht zu lassen, wirklich sehr spannend finde! Würde ich gerne ausprobieren! 🙂

    info@wuscheline.de

  • maha sagt:

    Huhu.
    Mein letzter Post ist schon eine Weile her, aber ich bin mindestens dreimal in der Woche auf dieser Seite und versüße mir damit meinen Alltag.
    Darum hat mir auch der Post mit den Daifuku am besten gefallen. Diese Häschen haben mir den ganzen Tag lang ein Lächeln ins Gesicht gezaubert – ein echter Beautytipp :-).
    Liebe Grüße
    maha

  • Julchen sagt:

    Hach, wie mich dieses Päckchen doch anlacht, vor allem die so gehypte Wimpernzange würde ich liebend gerne mal ausprobieren.

    Mein Lieblingspost war der über die Daifuku, ich muss nur daran denken und bekomme Hunger. Ich liebe es zu erfahren, welche Lebensmittel und vor allem süße Speisen in anderen Länder geliebt werden, daher war der Bericht wie für mich gemacht.

    Ich bin natürlich auch Leserin der Blogs, habe schon öfter kommentiert und nutze auch bloglovin‘ zum Folgen.

    LG
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Meine Meinung: Zwei Lidschatten-Paletten von Dr. HauschkaMy Profile

  • Wow, was für ein toller Gewinn! Vor allem mit der gehypten Wimpernzange liebäugele ich schon länger… Mir persönlich hat dein Artikel zu den asiatisch inspirierten Lotions am meisten gefallen, daran habe ich mich als erstes erinnert. Aber auch deine Tagebucheinträge waren sehr unterhaltsam!

  • Nova sagt:

    Mir haben alle Posts zu Japan gefallen, und bei vielen Dingen wäre ich gern los gelaufen um sie zi kaufen. Zum Beispiel dieses Reismehlsäckchen. Oder der Pralinen“ersatz“ Daifuku. Da läuft mir immer noch das Wasser im Munde zusammen.
    Von daher war der vierte Beitrag der beste.
    und jetzt muss ich erstmal was Süßes knabbern 🙂

  • Fayet sagt:

    Willkommen daheim! Schön, das Du wieder wohlbehalten in Deutschland gelandet bist. Interessant finde ich deinen Jetlag – mich erwischt es immer hauptsächlich wenn ich in die andere Richtung fliege, also von Westen nach Osten. Andersherum habe ich wenig Probleme. Fliegen ist belastend für den Körper, ich hoffe Du kannst Dir etwas Ruhe gönnen..

    Und in den Lostopf möchte ich natürlich auch! 😀 Mir hat „Daifuku statt Schokolade“ so gut gefallen. Überhaupt waren alle deiner Berichte herrlich und so inspirativ – ich habe in deiner Japanzeit viel japanisch gekocht und viel mehr japanisches Fernsehen als sonst angeschaut. Danke für die schöne Zeit! ^_^

    (Die Idee mit den 2. Losen finde ich toll – war ja klar, profitiere ich ja davon.. )

    Übrigens kommt mein Handschuh wenn alles klappt nächsten Freitag. Damit war er immerhin nur etwas langsamer als Du..

  • ida* sagt:

    Willkommen zurück daheim! Wow, da hast du dir ja für deine Rückkehr einen echten Knaller ausgedacht! In den Lostopf möchte ich gerne mit wandern. 😀 Ich fand in Summe vor allem die „Tokyo Tagebuch“-Einträge ganz besonders spannend und da wiederum insbesondere den großen lächelnden Buddha und die Daifuku.

    Und da ich heute nicht das erste Mal meinen Senf dazu gebe, freue ich mich auch sehr über deine Wertschätzung in Form von zwei Losen – tolle Idee. 🙂

    Liebe Grüße und viel Erfolg beim Auskurieren des Jetlags,
    Ida

  • Andreea sagt:

    Oh wow, darauf bin ich scharf-mein Japan Trip ist lange her und Zeit zum gucken gab es damals nicht viel.
    Ich liebe die Automaten, ich habe sogar einen Kaffee noch mitgebracht, der warm aus dem Automat ausgespuckt wurde. Eine Umweltsauerei an sich, aber auch ich fand es toll.
    Daher war das mein Lieblingsbeitrag, ich empfand das als sehr typsich für Tokyo!

    (…das und die öffentlichen Toiletten…)

    Das mit dem Haarschnitt fand ich aber auch gut!

    Jedenfalls würde ich sämtliche Produkte haben wollen und benutzen – einen Eyelash Gedöns hatte ich damals mitgebracht aber verschenkt und nie ausporbiert. Alter sei Dank kann ich es jetzt gut brauchen.

    Wir sehen uns dann! 🙂

  • sunswirl sagt:

    Eine wirklich tolle Überraschung, die du da für uns hast 🙂
    Mir haben persönlich sehr viele von deinen Japan Post’s gefallen, aber glaube meine 2 Favoriten sind die Vorstellung des japanischen Beautymagazins und süßen kleinen Süßigkeiten statt Schokolade 😀 da läuft mir doch glatt wieder das Wasser im Mund zusammen hihi…
    Lese deinen Blog auch regelmäßig und ein Kommentar hab ich auch schon dagelassen 🙂

  • Laura sagt:

    Hallo,

    ich habe hier noch nie etwas geschrieben, dennoch verfolge ich seit einiger Zeit deinen Blog mit allen Kommentaren (ok fast alle 😉 ), da ich dabei immer wieder etwas neues entdecke und lerne.
    So ist es auch zu deinen Posts für Tokio. In denen gibt es nicht nur neue Beautytipps, sondern auch eine kleine Reiseführung durch die Stadt.
    Müsste ich mich festlegen würde ich mich für den Post über das Japanische-Magazin Bea´s Up entscheiden. So etwas ist der Wahnsinn und müsste es wirklich in Deutschland geben.

    Liebe Grüße

  • Silk sagt:

    Naturkosmetik mit Kamelie und die Beauty Notizen mochte ich am liebsten…. ich bin im übrigen sehr froh das du uns trotz Urlaub nicht auf Entzug gesetzt hast!! 🙂 Ein Gewinnspiel ist wirklich toll und ich werfe mich natürlich auch in den Topf!! Dr. Bronner Lippenpflegestift….. und die Wimpernzange und der süße Pinsel… wär schon toll!! Ich melde mich auch öfter…

  • Lea sagt:

    Wow, danke dass du so tolle Sachen verlost. Ich habe alle deine Beiträge mit viel Interesse gelesen. Ich war schon einmal selbst in Tokyo, habe mich aber damals nicht für Beauty und Naturkosmetik i teressiert…. wie ärgerlich! ^^ Besonders spannend fand ich deine Einschätzungen und Gedanken, da ich direkte Vergleichsmöglichkeiten zu meinen Erfahrungen habe. Am interessantesten fand ich deinen Beitrag zu Lotions, da mir dieses Konzept nie ganz klar war. Erhol dich gut vom Jetlag,
    viele Grüsse von einer Daifukuliebhaberin zur anderen,
    Lea

  • Bettina sagt:

    Tolle Verlosung – großes Danke dafür!
    Ich interessiere mich generell für Japan und würde sehr gern mal dorthin reisen; mir haben also eig. alle deiner Posts zugesagt. Wenn ich mich für einen entscheiden müsste, würde ich wohl sagen – Tokyo Tagebuch 5: Der große Buddha lächelt….
    liebe Grüße!

  • Desiree sagt:

    Finde ich echt super, dass du deinen fleißigen Lerser eine so nette Überraschung mitbringst. Von deinen gesamten Tokyo Beitragen hat mir persönlich der über Naturkosmetik mit Kamelie am besten gefallen. Ich benutze selbst gerne Kemeliensamenöl für meine Haare, vor allem wenn ich mal wieder trockene Spitzen habe bewirkt es wahre Wunder. Aber ich hab es auch schon im Winter für mein Gesicht benutzt, wenn dies mal wieder nach etwas mehr Pflege verlangt. Daher war es interessant zu lesen, dass auch in anderen Ländern Naturkosmetik mit Kamelie angeboten werden und so wie es scheint auch mehr gefragt sind als bei uns.
    Viele Grüße

  • Besonder sin Erinnerung blieb mir der Post über die Schaumschlägerei mit dem Netz, aber im Grunde war alles aus Fernost interessant.
    Und kommentiert hab ich schon, bei den Deos von Wolkenseifen (finde ich aber gerade nicht mehr)

    Liebe Grüße
    Katja

  • Sol sagt:

    Hallo! So ein tolles Gewinnspiel! Mir hat dein Tagebuch-Eintrag Nr. 7 so gut gefallen. Ich war 2011 mit einer Freundin für drei Wochen in Japan und wir haben die riesige Metallspinne in Roppongi total zufällig entdeckt. Es war schon dunkel und dadurch richtig gruselig-schön! Ich habe mich sehr gefreut sie hier bei dir wieder zu treffen. Danke für die kleine Zeitreise 🙂 und liebe Grüße.

  • Michi sagt:

    Das ist ja mal eine tolle Idee 🙂 Also wenn ich mich entscheiden müsste ( Eigtl. fand ich ja alle Einträge ganz interessant) dann wären es wohl die Einträge über die Daifuku und der „Schaumschläger“ Beitrag. Gute Erholung vom Jet Lag 🙂

  • Sonja sagt:

    Auch wenn ich an diesem Gewinnspiel nicht teilnehmen möchte (weil ich das den schon lange fleißig Mitkommentierenden gegenüber ungerecht finden würde) ist das doch die perfekte Gelegenheit, mal ein dickes Lob über diesen gelungenen Blog loszuwerden. Ich lese schon seit einiger Zeit mit und bin immer wieder angetan von den ansprechenden und informativen Beiträgen. Vielen Dank dafür und weiterhin viel Erfolg!

    Herzliche Grüße
    Sonja

  • Johanna sagt:

    Ach du meine Güte, was hast du da für ein tolles Set zusammengestellt!
    Ich kann mich gar nicht ganz entscheiden, am Spannendsten fand ich wohl den Post über die asiatischen Lotionen, weil mich die Pflegegewohnheiten der Damen anderer Länder schon ein wenig interessieren. Dicht danach kommen die Beauty-Notizen vom 18.11. mit dem Waschsäckchen mit Reis und Bohnen und den Produkten von Chidoriya wegen der herzigen Vögelchen auf dem Deckel 🙂 Beides hätte ich gern, wie passend, dass jetzt dieses Gewinnspiel kommt.
    Ich kommentiere öfter, aber das weißt du, glaube ich.

  • irmi sagt:

    Wow, das ist eine großzügige Verlosung! Ich lese gerne über die japanische Kultur, bin aber selbst nie östlicher als nach Teheran gekommen. Mir haben deine Eindrücke des Alltages gefallen, vor allem der Beitrag zum Haarschnitt bei QB House, ohne gemeinsame Sprache aber trotzdem irgendwie das zu bekommen was man gerne hätte… cool! Das hat aber bestimmt auch Mut gebraucht, Hut ab!
    So und jetzt wünsch ich dir viel Erfolg beim Vertreiben deines Jetlags.

  • Julia sagt:

    Ich fand deine Beiträge alle unglaublich spannend, am meisten hat mir glaube ich der „Schaumschläger“ Post gefallen, da ich das richtig interessant fand die Reinigungs-Tradition der japanischen Kultur kennenzulernen! 😀
    Vielen Dank für deine interessanten und inspirierenden Posts in dieser Zeit, sie haben mir sehr sehr gut gefallen! 😀 (Deshalb habe ich sie auch ab und zu kommentiert!)

    Liebe Grüße,
    Julia 🙂

  • Ye Min sagt:

    Mich hat vor allem Dein Beitrag zum Kamelienöl begeistert. Ich nutze es selbst fast ausschließlich und habe es auf meiner Reise nach China vermisst. Gut zu sehen das es in Japan an allen Ecken zu finden ist.

    Welcome back to good cold Germany 😀

  • sabi sagt:

    Als Automatenjunkie hat mir besonders der Automatenpost gefallen (und habe dort auch kommentiert), aber im Bereich der Beautyprodukte fand ich die Schaumschläger Post besonders interessant. Die japanische schonende Herangehensweise an die Reinigung vs. europäische Peelingbessenheit fand ich wirklich interessant und hat mich über meine eigenen Reinigungsrituale nachdenken lassen.

    Ich wollte eigentlich noch ein Automatenfoto aus Berlin dazu tun, aber ich glaube das lässt die Kommentarfunktion nicht zu. Am Alexanderplatz habe ich nämlich einen Automaten entdeckt bei dem man ausschließlich Bücher als Reiselektüre kaufen kann.

  • MissLife sagt:

    Ich würde gerne teilnehmen, toll dass du auch an uns gedacht hast. ^^
    Am besten haben mir alle Beauty-Notizen gefallen, weil ich viele der Produkte (und Marken) gar nicht kannte. Ich melde mich hier ja auch öfters, ich finde deinen Blog einfach so interessant!

  • missanntrophelia sagt:

    Gefallen haben mir ja alle deine beiträge, aber besonders interessant fand ich den bericht über deinen friseurbesuch. ich find es ja echt witzig, dass man erst ein ticket ziehen muss und am ende den kamm geschenkt bekommt. 🙂

  • Birgit sagt:

    Big in Japan tonight, big in Japan be tight…
    Herzlich Willkommen zurück im herbstlichen Deutschland. Schön, dass du wieder gesund und munter mit diesem bombastischen Gewinnspiel hier gelandet bist.
    Ob mir die Glücksfee mit einer doppelten Gewinnchance vielleicht einmal hold ist? Gefällt mir sehr gut, dass es für uns Vielquatscherinnen ein Extralos gibt.
    Ich fand alle deine Posts super interessant und spannend. Es gefällt mir einfach Kosmetik außerhalb des Mainstreams und fremde Länder kennenzulernen, eine perfekte Mischung.
    Die Qual der Wahl fällt auf den Post über Daifuku. Ich esse für mein Leben gern Süßes (leider) und Daifuku ist so exotisch japanisch. Und bei deinem gelungenen Foto hätte ich am liebsten zugegriffen, diese niedlichen Häschen waren so verlockend.
    Wenn ich gewinne (Daumenganz fest gedrückt) kannst du die Wimpernzange nochmals verlosen, meine Wimpern sind von Natur aus etwas gebogen.

  • Daniela aus Berlin sagt:

    Also, mir gefiel „Der große Buddha lächelt“, weil ich gerne von den Träumen&Inspirationen interessanter Menschen lese (und mich rühren lasse).

    Und natürlich die „Special“ Beautynotizen (die ich ja eh schon sehr mag) aus Japan….war sehr begeistert von der Gestaltung der Verpackungen mit Tieren.

    Ich lese und kommentiere Deinen Blog schon länger!

  • sabila sagt:

    Ich bin schon lange eine begeisterte, aber stille Mitleserin Deines Blogs. Ich träume davon, eines Tages nach Japan zu reisen und habe Deine Berichte aus Tokio mit großem Interesse verfolgt.
    Es gab viele Highlights, unter anderem die Schaumschlägerei und das Bea’s up, doch besonders gefreut habe ich mich über die Erwähnung des Museums, das die japanischen Holzschnitte ausstellt. Ich kann mich an der „großen Welle von Kanagawa“ kaum satt sehen und danke Dir sehr für den Link zur Homepage des Museums, das wäre mir sonst verborgen geblieben.

  • Leni83 sagt:

    Der Post vom 21.10.13 zum Thema ‚beating net‘ hat mir sehr gut gefallen. Aber auch die Berichte aus dem Alltag in Tokyo haben mich total interessiert, weil ich selbst schon lange mal nach Japan reisen würde. Die verschiedenen Automaten ausprobieren und wie du durch die Kosmetikabteilungen stromern und stöbern, das wäre traumhaft toll.
    Ich habe schon mehrmals hier kommentiert, zwar nicht rege und täglich aber eben öfter als einmal.

  • lilalaura sagt:

    Willkommen zurück ,das nenne ich mal ein klasse Gewinnspiel.
    Mir hat die bunte Mischung aus allen Beiträgen sehr gut gefallen und diese waren für meinen Geschmack sehr gut dosiert.
    Der Beitrag mit dem Einblick in die Kosmetikzeitschrift und der mit dem Friseurbesuch liegen bei mir vorn.
    Ich habe auch schon des Öfteren kommentiert. Wnsche noch einen schönen Abend auf das der Jetlag bald verschwindet.

  • Elle sagt:

    Bisher habe ich ja eher selten kommentiert, mir fehlt dazu einfach oft die Zeit, aber Ich freue mich über jeden Artikel, den ich von Dir lesen darf. Aus Japan gefiel mir der Daifuku-Post am besten. Ich liebe es, in der Fremde fremdes Essen auszuprobieren und das war ein schöner „Appetitmacher“.

  • Gretje sagt:

    Bin eifrige Leserin deines Blogs, meistens lese ich ihn auf meinem iphone unterwegs. Ich habe schon viele tolle Sachen von dir gelernt 🙂
    Am Besten gefiel mir der Beitrag über Naturkosmetik mit Kamelie.
    Mach weiter so!!!
    lg
    Gretje

  • anoukO sagt:

    Oh, da hätte ich große Freude am Gewinn 🙂
    Lese schon lange via bloglovin mit. Ich fand die gesamte Reihe über Japan toll, es hat mich so sehr an mein eigenes Staunen erinnert, vor inzwischen 12 Jahren war ich dort. Ich hätte die gesamten Märkte dort aufkaufen können.
    Mit am besten – weil ich einfach nicht genug davon kriegen konnte- hat mir der Beitrag über die Automaten gefallen- ich hatte mir fast täglich einen heißen Grüntee gezogen. Und die Schaumschlägerei – ich hatte das damals bei meiner japanischen Freundin beobachtet.
    Könnte jetzt ein kleines Daifuku vertragen ^^

  • Midori sagt:

    Ich habe alle deine Japan-Posts mit großer Begeisterung gelesen; am besten gefielen mir die Beiträge über den Shinjuku Gyoen-Park, den Daibutsu in Kamakura, die Getränkeautomaten, Daifuku, deinen Haarschnitt bei QB-House. Von den kosmetischen Beiträgen fand ich interessant und hätte auch gekauft: Das Beating Net und die anderen lustigen Schwämme, die Face Washing Brush, das ätherische Yuzu-Öl, den Lippenpflegestift Sakura, das Aloe Cleansing Oil von Japan Organic, die Soft Skin Wash Bag, die Produkte von Chidoriya, das Kameliensamenöl, die Tuchmasken und die Lotions. Die Einblicke in die Bea´s up waren ebenso faszinierend.
    Wie ist das Gefühl, wieder in Deutschland zu sein? Ich kann mir vorstellen, dass es sich etwas komisch anfühlen muss; wenn ich z.B. früher von den Kanaren (meiner zweiten Heimat) heimgekommen bin, war ich immer wehmütig, am liebsten wäre ich dort geblieben.
    Liebe Grüße,
    Midori

  • Petra sagt:

    Schön zu hören, dass du gut gelandet bist und dich auch langsam wieder einlebst. Dein Jetlag liegt vielleicht gar nicht so sehr an der Zeitverschiebung, sondern auch daran, dass du dich die letzten Wochen mit allen Sinnen gespitzt in einer so ganz anderen Welt bewegt hast, dazu noch weitgehend deines Hauptkommunikationsmittels beraubt. Du bist ja doch sehr sprachorientiert, sonst wärst du keine Bloggerin 😉 Bye the way, dein Propolis-Spray taugt bestimmt auch als Prophylaxe, damit du dir nicht noch vor Erschöpfung einen Novemberschnupfen holst.

    In alter Gewohnheit habe ich natürlich heute in der Mittagspause mal nachgesehen, ob du wieder was gespostet hast. Angedeutet hattest du es ja schon, aber dieses Paket voller Specials ist so beeindruckend wie verlockend. Und dass es einen Quasselstrippen-Bonus gibt, ist ganz besonders charmant 😉

    Tja, und nun grübele seit heute Mittag, welcher Post mein Favorit ist; aber no way, ich kann mich nicht entscheiden. Jeder für sich war sehr speziell, der eine oder andere outstanding. Egal ob es die praktischen, sachlichen, kulinarischen oder philosophischen Themen waren – es hat mich berührt, dass du uns auch an sehr privaten Aspekten deiner Reise hast teihaben lassen.

    Traditionelle Schönheitsmittel und Rituale fesseln mich ganz besonders, typische Tools und Gimmicks sind immer liebenswert, Hüftgold geht ebenfalls immer, und die „Inseln der Ureinwohner“ weitab des Tourismus wie auch der Touri-Mainstream und Spleeniges – ich freue mich auf die noch kommenden Japan-Posts und bin gepannt, wie du deine Erlebnisse rückblickend schildern wirst, wenn sich all die neuen Impressionen gesetzt haben.

    Ein letzter Tipp noch gegen Jetlag: Wenn ich nicht in meinen Schlafrhythmus zurück finde, mache ich eine Nacht durch und gehe am zweiten Tag erst zur „Soll-Zeit“ ins Bett und stehe am nächsten Tag zur „Soll-Zeit“ auf. Dann bin ich zwar den ganzen Tag platt, aber am Folgetag geht es wieder.

  • Pia sagt:

    Willkommen zurück!
    Eigentlich wollte ich die ganze Zeit schon mal sagen, wie sehr mir dein Japan-Tagebuch gefallen hat. Da hab ich gehofft, dass du noch ganz lange bleibst und viel berichten kannst. Nun verbinde ich es halt mit der Hoffnung, beim Gewinnspiel die glückliche zu sein. Am besten hat mir übrigens der Automaten-Post gefallen, sowas wünsche ich mir hier auch, nicht nur den üblichen doofen Süsskram, den man bekommt.
    Ich bin (meist sehr stille) Leserin via Bloglovin.
    Viele grüsse, Pia

  • Emma sagt:

    Alles Gute mit dem Jetlag!

    Mir hat dein Beitrag Sonntag im Park am besten gefallen. Das Foto fand ich wunderschön und schaue es mir immer wieder gerne an.
    Ich bin überhaupt kein Japan-Fan. Fast das Gegenteil ist der Fall. Tja.
    Dein Foto und die Vorstellung, dass die Japanerinnen und Japaner dort in Ruhe rumlaufen gefällt mir sehr gut und macht mir Japan ein klein wenig lieber.

    Vielen Dank also
    Emma

  • Maria sagt:

    Hallo Julie,

    am liebsten mochte ich den Artikel über japanisch Lotions und zwar aus folgenem grund: ich habe in Russland die Marke Natura Siberica entdeckt, von der du ja auch schon kurz geschrieben hattest, und mich durchs sortiment gestöbert. Dabei bin ich auf die günstigen un interessant zusammengestellten Blütenwässer gestoßen, und wollte diese ausprobieren. Nun hab ich aber ins falsche Regalfach gegriffen und mir so eine seltsame fettfreie Lotion gekauft mit der ich nichts anzufangen wusste, und die ich nicht gegen ein „normales“ Blütenwasser austauschen konnte. Dumm gelaufen dachte ich zuerst, aber mitlerweile habe ich gefallen an dem Produkt gefunden, und dein Post hat dann auch einige unklarheiten beseitigt. Kam wie gerufen 😉

    Ich habe hier auch schonmal kommentiert, vielleicht mit anderem Namen aber mit gleicher emailadresse.

  • anita sagt:

    Was für ein tolles Set! Die Katze auf dem Pinsel ist einfach herzallerliebst und würde perfekt zu meinem Haarschmuck passen 😉 Da der Post zur Schaumschlägerin mein Liebling aus Deiner Toyko-Serie ist, freue ich mich natürlich umso mehr, dass ein Beating Net dabei ist.

    Mein absoluter Lieblingspost auf Deinem Blog ist jedoch derjenige zur fettfreien Nachtpflege, da hast Du mir echt eine neue Welt eröffnet – vielen Dank an dieser Stelle – und seither lese und kommentiere ich ihn regelmässig.

    Danke für das Gewinnspiel!

  • vetter it sagt:

    oh wow, das nenn ich mal ein mit viel liebe zusammengestelltes paket!
    ich hatte 3 lieblingsposts: den über automaten weil ich eine kindheitsbedingt eine nostalgische schwäche für automaten hege, den über daifuku weil ich enorm verfressen bin und den über deinen haarschnitt weil es da ein photo von dir gab, das finde ich immer besonders charmant.

  • Klaine sagt:

    Oh wie toll! Du hast sogar uns noch was mitgebracht 🙂
    Besonders gefallen haben mir diesmal sogar die Berichte, die nicht explizit über Kosmetik waren, sondern die über verschiedene Dinge in Japan, wie z.B: der Automatenpost, oder der Bericht vom Friseurbesuch oder über Daifuku. Das fand ich einfach total spannend zu lesen. 🙂
    Ganz liebe Grüße!

    PS: Ich habe schon kommentiert z.B. beim Interview mit Martina Gebhardt. Daran muss ich jeden Abend denken, wenn ich meine MG-Produkte verwende, weil ich jetzt weiß, dass man sie nicht einfrieren soll. Nochmals Danke für diese Info 🙂

  • Deedee sagt:

    Das ist für mich ganz klar: dein Bericht über den lachenden Buddha! Beim Lesen wusste ich sofort wovon Du sprichst; dieses Gefühl hatte ich, als ich am Great Barrier Reef schnorcheln war. Egal wie lange es dauert, egal wie unmöglich es scheint, Lebensträume können war werden. Träumt weiter 🙂
    Das Beautypaket macht schon beim Lesen Spaß!
    Vielen Dank für Deine tollen Posts und welcome back,
    Grüße,
    Deedee
    Ps: habe schon kommentiert, ich glaub in 50% der Kommis rede ich von meinen Afrohaaren 😉 hehe

  • Sonja sagt:

    Uups, da schreibt noch eine Sonja – eigentlich ein nicht allzu häufiger Name…
    Da ich nun schon öfters kommentiert habe, ist vielleicht der Unterschied anhand der „Bildchen“ zu erkennen oder soll/muss ich meinen Namen nun ändern?
    Wäre nett, liebe Julie, wenn Du mich kurz aufklärst 😉
    Das Gewinnspiel ist sehr großzügig von Dir – vielen Dank dafür.
    Jeder Beitrag war interessant, doch tatsächlich ist mir der mit Deinem Haarschnitt und dem Mut, den Du hattest am meisten in Erinnerung geblieben.
    Die Wimpernzange interessiert mich sehr und ob sie tatsächlich ihren „Ruf“ verdient.
    Obwohl ich aufgrund der Beiträge hier bestimmt bereits drei Mal meine Wimpern ohne dieses Gerät toll in Form gebracht habe – auch hier Danke schön für die Infos 😉

    Wir waren zwei Mal in Neuseeland und beim ersten Mal hatte ich auch einen derart schlimmen Jetlag, dass ich dachte ich stünde unter Drogen.
    Beim nächsten Mal hatte ich von den Speisen her (bereits bei der Buchung) nur Früchte, also Rohkost bei der Fluggesellschaft bestellt und nur Wasser mit meinen Nahrungsergänzungen (hatte hier schon von den tollen Wirkungen dieser Nahrungsergänzungen auf meine Gesundheit berichtet) getrunken.
    Es war absolut erstaunlich, da ich diesmal keinen Jetlag hatte, nur eine leichte, durch den langen Flug verständliche Müdigkeit.
    Habe jedoch auch kürzlich gehört, dass die während des Fluges etwas zur Beruhigung mit in die Luft mischen?!

    LG

    Sonja

    • beautyjagd sagt:

      Liebe Sonja, ich würde vorschlagen, Du änderst deinen Namen nicht – ich kann das anhand der Bildchen und Email gut auseinanderhalten und denke, dass Du deutlich präsenter auf dem Blog bist und sein wirst 🙂
      Liebe Grüße

      • Sonja sagt:

        Liebe Julie,
        vielen Dank – sonst hätte ich vielleicht wie Noemi B. – „aufgestockt“ 😉
        Wenn es die Zeit zulässt, dann kommentiere ich sehr gerne und hoffe mit meinen Erfahrungen genauso weiter helfen zu können wie Du und die anderen hier…

        Herzliche Grüße

        Sonja

    • Sonny sagt:

      Pssssst..ich heisse auch Sonja! 😀

      • Sonja sagt:

        Schön, doch kommentierst Du als Sonny und so können wir wohl nicht verwechselt werden.
        Es ist wirklich wahr – mir ist in meinem Leben und Umfeld noch keine weitere Sonja „untergekommen“!?
        Irgendwie bin ich der Meinung, dass Sonjas wohl nicht zu häufig unterwegs sind 😉

      • Sonny sagt:

        Nicht? Ich kenne Einige, allerdings nicht in meinem Alter, sondern mindestens 20 Jahre älter als ich. In meinem Alter ist der Name wiederum selten zu hören, das stört mich jedoch nicht weiter 😉

  • Oh wie schön ein Blog Candy. Irgendwann würde ich auch gerne mal nach Tokyo reisen. Ich find Japan und die Kultur faszinierend. Hmmm welchen Post mag ich denn am liebsten? Die waren ja alle interessant und informativ.
    Aber ich denke der über die Lotions fand ich interessant und die Posts über den Park und Daifuku. Ich liebe ja Matcha Eis und finde Bentos toll. Richtige kleine Kunstwerke machen die aus ihrem Essen.
    So und nun über ich mich in Geduld und warte ab, denn ich wollte mir die Tage eigentlich eine Wimpernzange kaufen 🙂

    LG
    Mareike

    • Miss Coolblue sagt:

      PS: Habe erst still mitgelesen und erst 2-3 mal kommentiert. Ich hab zwar grundsätzlich bei sowas kein Glück aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt 😉 Sollte ich widererwartend doch gezogen werden, würde ich schwesterlich teilen und den Pinsel, den Lippie und das Handy Goody einer zweiten Gewinnerin überlassen. Da ich mit den Sachen nicht viel anfangen kann.

  • Teleri sagt:

    Tolles Gewinnspiel 🙂 Die Produkte werden der Gewinnerin (ich behaupte einfach mal, dass es eine Frau sein wird ;)) sicher viel Freude bereiten.
    Ich bin kein eingetragener Leser deines Blogs, deswegen falle ich für das Gewinnspiel wohl raus, wünsche allen anderen aber trotzdem viel Glück.

    • beautyjagd sagt:

      Man muss für das Gewinnspiel kein Fan auf Facebook/Email-Abonennt/Bloglovin-Follower sein (ich freu mich zwar drüber, ist aber keine Vorausssetzung). Wenn Du magst und dich für die japansichen Produkte interessierst, kannst Du gern teilnehmen.

      • Teleri sagt:

        Oh.. achso 🙂

        „Leser sein“ bedeutet bei den meisten ja, dass man den Blog abonniert haben oder zumindest Fan auf FB sein muss, sowas finde ich persönlich immer ein bisschen blöd (nichts für ungut ;)).

        Wenn ab und zu vorbeischauen und immer fleißig Beauty-Notizen lesen reicht, um als regelmäßiger Leser (und unregelmäßiger Kommentierer) zu gelten, mach ich natürlich gerne mit.

      • beautyjagd sagt:

        Ja, das reicht – ich bin nämlich auch kein Fan davon, jemanden zu zwingen, Fan zu sein etc. Wenn Du also deinen liebesten Tokyo-Beitrag nennst, bist Du dabei bei der Verlosung:)

  • Vronie sagt:

    Wilkommen zurück! Naja ich finde eigentlich alles fremde sehr spannend, doch besonders interessieren mich die Beauty-Rituale fremder Länder, die du uns ja oft in den Beauty-Notizen näher bringst. Sehr witzig fand ich dieses Mal auch die Beauty-Bahnhaltestellen. Falls ich mal vor Ort sein sollt, dann weiß ich bereits wo ich aussteigen muss.

  • Tina sagt:

    Japan ist ein faszinierendes Land, welches ganz oben auf meiner Traumreisezielliste steht. Ich habe Deine gesamte Japan-Serie mit großem „Genuß“ gelesen, aber besonders gut hat mir der Beitrag über Daifuku gefallen. Jetzt weiß ich was ich meiner japanischen Freundin auf die Mitbringselliste schreiben muß!

  • Hallo!
    Willkommen zurück!
    Ich mochte den Tagebuch Eintrag 5 sehr gerne, er war postiv nachdenklich und sehr persönlich, der war inspirierend.
    Ich habe auch schon hin und wieder kommentiert, nicht so furchtbar oft, aber beispielsweise deinen Eintrag übers saunieren.
    LG!

  • Marie T sagt:

    Ich finde es faszinierend in fremde Beautywelten einzutauchen. Danke dass du uns die japanischen Beautygeheimnisse ein wenig näher gebracht hast.
    Gesichtspflege scheint dort ja eine echte Kunst für sich zu sein. Daher gefielen mir auch ganz besonders der Artikel „Schaumschlägerin“ und der Artikel über Gesichtslotionen.
    Morgens habe ich leider nicht genügend Zeit diese Techniken anzuwenden, aber abends gönne ich mir nun ganz gerne dieses kleine Ritual.
    Großes Lob an dich für deine tolle Arbeit !

  • Reklamedame sagt:

    Ich freu mich immer sehr über deine Exkursionen in exotische Beautywelten! Besonders deine Posts über Bangkok haben mir letztes Jahr vor Ort sehr weitergeholfen. In Japan war ich zwar noch nie und komm wohl auch in nächster Zeit nicht hin, aber ich hatte eine gute Freundin von dort, die leider schon vor Jahren wieder zurückgezogen ist.

    Auf jeden Fall ist es schwierig einen Post herauszupicken, aber ich würde mich für den Schaumschläger-Post entscheiden, weil ich fremde Beautytechniken immer faszinierend finde (genauso wie zum Beispiel das marokkanische Rouge).

    Ich bin zwar eher kommentierfaul, aber ein paarmal hab ich trotzdem schon meinen Senf hiergelassen!

    Liebe Grüße!

  • Sarah sagt:

    Besonders gut gefallen hat mir dein Bericht über die Schaumschlägerei:) Für jemanden wie mich, mit einer supersensiblen Haut die auf Reibung ( und aufegtragene Substanzen) gerne mal mit Reizungen reagiert, war diese Methode etwas völlig neues.

    Liebe Grüsse 🙂

  • Elli sagt:

    Hallöchen und guten Tag,

    Japan einmal wenigstens zu besuchen ist ein großer Lebenstraum von mir! Das Leben ist einfach was komplett anderes (zumindest in meiner Vorstellung…

    • Elli sagt:

      Huch? Wo ist denn der Rest von meinem Kommentar hin?
      Ich wollte dich eigentlich weiterhin vorschwärmen, wie toll ich Japan und diese „fremde“ Kuktur finde <3
      Gerade gestern habe ich mir zum zweiten Mal deinen Beitrag durchgelesen, in dem du auch über die Wimpernzange geschrieben hast. Wahnsinn, dass das nur einen Bruchteil dort kostet! Und ich frage mich schon seit gefühlten Ewigkeiten, wie Kirschblüten duften?
      Vielleicht kann ich ja bald (mit ein bisschen (ganz viel) Glück) selbst mal an dem Lippenpflegestift schnuppern?
      Also drücke ich mal ganz fleißig mir alle zur Verfügung stehenden Däumchen und großen Zehen 😉
      Herzliche Grüße und vielen lieben Dank für diese tollen Beiträge zu Japan und insgesamt! Und danke auch für diese super interessante Chance!
      Herzliche Grüße
      Elli

  • Eli sagt:

    Ich kommentiere äußerst selten, aber ich lese deinen Blog wahnsinnig gerne – ich freue mich immer wieder aufs Neue über deine Berichte, Tests, gründlichen Recherchen oder Eindrücke. Mir hat die gesamte Reihe mit den kurzen (und manchmal längeren) Einträgen aus Japan besonders gut gefallen. Vor allem, weil persönliche Gedanken und Erfahrungen, sowie Fotos stark eingeflossen sind, die nicht unmittelbar mit „Beautybloggen“ zu tun haben, dich (und so auch mich) aber über Aspekte von „Schönheit“ haben nachdenken lassen.

    Meine Highlights wären zweierlei: Einerseits der Eintrag über den lächelnden Buddha, da mich gerade dieser persönliche Aspekt in Verbindung mit grundsätzlichen Betrachtungen über das („schöne“) Leben inspiriert hat. Als zweiter Eintrag hat mir jener über die Schaumschlägerei mit den Netzen besonders gefallen, da der den Beautyjunkie und das Interesse an unbekannten Schönheitsritualen in mir angesprochen hat! 🙂

    Liebe Grüße von einer stillen, aber begeisterten Leserin aus Wien!

  • Yvette sagt:

    Hurra ein Gewinnspiel! Da möchte ich auch mitmachen!

    Am besten hat mir der Bericht über Deinen Haarschnitt gefallen. Ich fand das sehr mutig von Dir. Habe vor ein paar Jahren ein ähnliches Erlebnis gehabt: für ca. 10 € habe ich mir in einer walmart Filiale in South Dakota die Haare schneiden lassen. Ich war aber nicht so mutig: von der Taillenlänge wurden nur die Spitzen entfernt 🙂

    Schön, dass Du wieder gesund und munter daheim angekommen bist!

  • Lea sagt:

    Mein persönlicher Favorit ist der Blogpost vom 15.10 über die japanischen Beauty-Magazine. Ich finde es sehr spannend wie in unterschiedlichen Ländern die Produkte beworben und auch bewertet werden. Meiner Meinung nach fehlt so etwas auf dem deutschen Printmedien-Markt. Hier sind die „Produktempfehlungen“ in den Mode-Lifestyle-Magazinen doch sehr oberflächlich.
    Danke, das du uns auf deine Reise nach Japan mitgenommen hast! 🙂

    Liebe Grüße
    Lea.

  • Hallo Julie!

    Ich möchte bei diesem tollen Gewinnspiel natürlich auch mitmachen. Da hast du dir wirklich etwas tolles überlegt! 🙂

    Von deiner Reise haben mir unheimlich viele Posts sehr gut gefallen. Vor allem aber der Bericht über die vielen Automaten, der todesmutige Haarschnitt, der Post mit dem Beating Net (als ich gelesen hatte Gewinnspiel war ich mir direkt sicher, dass da bestimmt eins dabei ist. 🙂 ) und vor allem der Daifuku-Post. Das hatte ich noch nie gehört und es sah so niedlich aus. 🙂
    Und die Beauty-Notizen waren auch interessant, aber das sind sie eigentlich immer. 🙂

  • An sagt:

    Lauter spannend-philosophisch angehauchte Beiträge und jetzt ein Gewinnspiel – ich würde sagen als Leser deines Blogs haben wir alle von deiner Reise nur profitiert 😉 Natürlich möchte ich bei so tollen Dingen gerne bei der Verlosung mitmachen, ich kommentiere auch ab und zu.

    Ich fand einige deiner Einträge toll, spannend war zum Beispiel, dass die Japanerinnen ihre besonders glatte Haut auf besonders schonende Reinigung zurückführen (ich glaube das war der Schaumschläger-Thread). Nachdem ich letztens mit einer sehr aggressiven Reinigungsmaske von Lavera mal wieder konträr zu allen meinen angesammelten Erkenntnissen gehandelt hatte und tagelang mir die Haut in fetzen herunterholen konnte, war das gerade der passende Zeitpunkt, der ermahnte, sorgsam und vor allem vorsichtig mit der Haut umzugehen (auch wenn ich meine Gesichtshaut regelmäßig verfluchen könnte). Ich bin sehr gespannt auf deine folgenden original-japanischen oil-cleansing Beiträge (ich schätze mal, da kommt noch was?! 🙂

    Schön war auch „der große Buddha lächelt“, für mich ein Beitrag, den man immer wieder durchlesen kann.

    Willkommen wieder zu Hause und liebe Grüße.

  • beautyjungle sagt:

    Mir hat der Beitrag mit dem Haltestellenfoto am besten gefallen, es hat so viel von diesem Land „hergegeben“, das wunderschöne Namen für unwichtige „Dinge“ wie Haltestellen erfindet.
    Wirklich lieb, dass du duz ein Gewinnspiel machst!

    Und: ich kommentiere öfter mal 🙂
    LG, schnikki
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Ölabreibung mit JOIK Tiefenreinigendes Gesichtsöl [Review]My Profile

  • Tini sagt:

    Liebe Julie,
    Toll, dass Du ein Gewinnspiel veranstaltest und uns ein Mittebring besorgt hast 🙂
    Nach Deinen Berichten bin ich natürlich ganz neugierig und möchte gewinnen!
    Ich finde jeden Bericht für sich spannend. Am besten gefallen hat mir „der große Buddha lächelt“ (da habe ich ja auch schon kommentiert 😉 dicht gefolgt von „Daifuku statt Schokolade“. Die Auswahl Deiner Themen hat bei mir einen Nerv getroffen. Wo stehe ich? Was kommt? Welche Möglichkeiten warten auf mich? Was will entdeckt werden?
    Liebe Grüße und einen sanften Wiedereinstieg in das regennasse, herbstbunte Deutschland
    Tini

  • Johanna sagt:

    Am allerschönsten fand ich den Daifuku-Post.
    Ich habe 6 Semester lang Japanisch gelernt und der Abschluss jedes Semesters war immer hervorragende japanische Hausmannskost in einem Restaurant (Tanpopo in Nürnberg), welches es leider nicht mehr gibt :-(. Ich habe dennoch ein Faible für Essen im Allgemeinen und japanisches Essen im besonderen.
    Daher habe ich mich sehr gefreut von den leckeren Geschmacksrichtungen zu lesen und beim Gedanken lief mir das Wasser im Mund zusammen.

    Ich habe zwar schon einige Posts kommentiert, aber es gibt doch auch viele Leute, die das weit öfter tun als ich 🙂

  • Choco sagt:

    Schöne Überraschung! bin nur selten in den Kommentaren aktiv, lese aber seit einiger Zeit regelmäßig die Beiträge. finde es immer spannend hier neue Produkte und Marken kennen zu lernen. deswegen fand ich auch die Beauty-Notizen vom 1.11.2013 für mich interessant!

  • Mercury sagt:

    Ich fand deine Japanpostings unglaublich spannend! Besonders das mit dem Schaum beschäftigt mich noch heute. Reinigung durch Schaum ohne Mechanik klingt für mich immer noch wie eine Nullnummer, da der Schaum den Dreck gar nicht aufnehmen kann, das tut die Seifen/Waschemulsion. Und ohne leichte Mechanik tut die das auch nicht.
    So ist jedenfalls mein chemisches Grundverständnis von Reinigung.
    Vielleicht ist man dem in Japan aber schon voraus.

    Ich fing deinen Blog übrigens an zu lesen, als du etwas zu historischen Schönheiten und Schönheitsritualen schriebst. Dazu hatte ich auch einen Kommentar gegeben. Auf jeden Fall mag ich deinen Blog sehr, weil du gerne über das schreibst, worüber andere nicht viel zu schreiben.

  • Sina sagt:

    Hey,
    erst kürzlich bin ich auf deinen Blog gestoßen und auch als NK Neuling (zumindest im dekorativen Bereich) fühle ich mich hier auf jeden Fall sehr wohl und möchte mich bei zeiten noch genauer umsehen! Besonders gefällt mir die Genauigkeit der Angaben und Recherchen, die einen sehr kompetenten, vertrauenserweckenden Eindruck macht!

    Von den Japan-Posts hat mir der Bericht über Lotions am besten gefallen!

    Ich folge über bloglovin
    LG; Sina

  • chiiyo sagt:

    Liebe Julia,

    Ich hinterlasse zum ersten Mal einen Kommentar auf deinem Blog, bin jedoch schon lange treue „Heimlichleserin“. Deine Beiträge zu Beautyprodukten aus anderen Ländern gefallen mir schon seit Langem und als du dann nach Tokyo aufgebrochen bist, hab ich dich wirklich darum beneidet – als Manga- und Animesüchtlerin träume ich schon seit ich 16 war irgendwann mal nach Japan zu reisen ^^

    Und jetzt bist du zurück und hast auch noch ein Gewinnspiel mitgebracht. Ich kann den anderen Lesern nur zustimmen, irgendwie profitieren hier alle von deinem Aufenthalt dort drüben ^^

    Da ich mich natürlich als eingefleischter Japan-Fan sehr freuen würde, zu gewinnen, habe ich lange darüber nachgedacht, welcher Blogpost aus Tokyo mir am besten gefallen hat, obwohl ich alle mit größter Neugier verfolgt habe.
    Toll fand ich zum Beispiel den Beitrag über Daifuku, oder „Mochi“, wie eine Freundin von mir immer sagt, die mir das aus dem Asialaden immer mitbringt (was jedoch in keinster Weise so kunstvoll aussieht wie die Häschen, die du verspeist hast 😉
    Die von dir gezeigte Ausgabe der Bea’s Up fand ich ebenso interessant wie deinen Sonntagsausflug in den Park. Du siehst, ich habe ein Problem *g*

    Wie auch immer, ich denke am besten hat mir gefallen, als du von deinem Ausflug nach Kamakura erzählt hast, wo du die Statue des großen Buddha besucht hast. Es hat zwar nicht direkt etwas mit Beauty zu tun, allerdings fand ich den Post sehr inspirierend, da du uns Leser dazu ermutigt hast, nicht an unseren Träumen zu zweifeln. Ich denke mal, ich bin jemand der sich oft hohe Ziele steckt und dann in der Mitte des Weges Muffensausen bekommt, wenn Komplikationen auftreten. Von daher finde ich es toll, wenn dann jemand da ist, der beweist dass sich Träume und Wünsche eben doch erfüllen können 🙂

    Liebe Grüße

  • Sandra sagt:

    Hallo! oder in dem Fall wohl besser konichiwa!

    Erstmal muss ich dir sagen das ich die ganze Reihe einfach klasse fand, als bereits Jahrelanger riesen großer Japan Fan, der selbst unbedingt einmal hin fahren möchte ist das wohl auch kaum verwunderlich.
    Denn nicht umsonst heißt es „Kyoto sehen und sterben.“ 🙂

    So und aus diesem Grund fand ich natürlich jeden deiner Artikel toll und habe täglich auf den nächsten gewartet, für mich hättest du ruhig noch viel mehr über deine Reise und Erlebnisse berichten können!

    Meine zwei Lieblingsbeiträge:

    Tokyo 5: Der große Buddha lächelt und
    How to use a beating net

    Und warum die beiden?

    Weil ich Japanische Gärten liebe und natürlich mal sehr gern selbst durch einen wandeln möchte und die ganze Thematik zum Schaumschlagen fand ich ausführlich und sehr informativ, supie!

    Vielleicht findest du ja doch irgendwann ein bisschen Zeit und schreibst evtl. doch noch etwas zu deiner Reise, ich würde mich jedenfalls riesig freuen!

    In diesem Sinne bitte weite deine Reiseberichte unbedingt aus und vielen Dank für diese Reihe!

    LG
    Sandra

    PS:
    Eigentlich gehört oben noch die Daifuku „Schoki“ dazu, die Hasen sind einfach super süß 😉

  • kat sagt:

    Hallo ich bin eigentlich ein stiller leser.das ist mein zweiter oder dritter eintrag 🙂 mir hat besonders gut gefallen der große Buddha lächelt. Das fand ich eine schöne und rührende momentaufnahme. Aber eigentlich fand ich fast alles interessant. Japan ist so faszinierend.daher habe ich mich sehr über die kleinen Einblicke gefreut in ein beauty magazin oder die Schaumschlägerei. Ich wusste gar nicht das es sowas gibt und die rountine aus 5 schritten besteht. Daher waren die beauty notitzen sehr informativ. Und die daifukus sind klasse. Ich wohne in der nähe von Düsseldorf wenn ich das nächste mal da bin werde ich mal ausschau halten ob ich sowas dort finden kann 🙂 auch wenn ich nicht gewinne, vielen dank für die tollen breichte es hat echt spass gemacht sie zu lesen und habe gespannt auf den nächsten gewartet 😉
    Liebe Grüße und allen viel Glück.
    Kat

  • amelie sagt:

    Ah ich freu mich dass du wieder da bist und so viele schöne Eindrücke sammeln konntest. Ich muss sagen ich bin etwas neidisch auf dich. Aber irgendwann werde ich mir den Traum, nach Japan zu reisen, erfüllen. Mir haben alle deine Tokyo-Tagebuch-Einträge gefallen. Besonders in Erinnerungsschwelgen bin ich beim zweiten Eintrag „Freiheit in Shibuya“ gekommen, weil du das Matcha-Eis erwähnt hast. Und die Shibuya-Kreuzung will ich auch unbedingt mal gesehen haben. Japan finde ich seit kleinauf sehr interessant, vorallem weil ich jetzt noch oft Animes schaue und Sushi mein Leibgericht ist. Ich habe mit meinem Freund letzten Winter ein Sushi-Kochkurs belegt, es war unheimlich interessant. Jetzt wollen wir bald traditionell Sushi essen gehen, der Reis ist etwas säuerlicher, nicht so wie das amerikanische Sushi was man bei uns bekommt. Ich bin schon ganz gespannt ob es uns schmeckt. In jedem Fall gefielen mir all deine verfassten Eindrücke! 🙂

    Lieber Gruß
    Amelie

  • Binara sagt:

    Tolle Mitbringsel 🙂

    Japan ist mir völlig fremd, bin eher der Orient-Fan, aber ich lese gerne Berichte über das Land. Und wie bei allen Ländern mag ich es, über deren Essen und Süßigkeiten zu erfahren, daher fand ich den Daifuku-Post sehr interessant. (und ich liebe Hasen 😉 )

    Kommentiert habe ich schon ab und zu mal, glaub ich.

    LG, Binara

  • Daniela sagt:

    Ich habe deine gesamten Posts mit Begeisterung gelesen… da ich ein großer Japan-Fan bin…. hab sogar einen Japanisch Kurs auf der VHS gemacht nur leider mittlerweile auch den großteil wieder vergessen… möchte spätestens in 2 Jahren endlich nach Japan reisen und finde deshalb deine Posts sehr interessant – freu mich dort schon aufs shoppen.. momentan muss ich für meine neue Wohnung sparen deshalb musste ich die Reise verschieben… so einen ungefähr Plan hab ich ja schon – auf alle Fälle mind. 2 Wochen davon eine Tokyo und die zweite ein bisschen rumreisen…
    hoffe, du machst noch eine Review zu den besten Errungenschaften aus Japan.
    der Beitrag über Daifuku hat mir auch sehr gut gefallen – erinnert mich ein bisschen ein Mochi 🙂
    liebe Grüße
    Daniela

  • Theresa sagt:

    Hallo,

    ich fand „Blättern im japanischen Beauty-Magazin Bea’s Up“ am spannendsten.
    Ich fänd’s sooooo toll, wenn es in Deutschland auch ein derartiges Magazin gäbe.
    Mir ist komischerweise auch erst dadurch richtig bewusst geworden, wie mangelhaft die deutschen Magazine, insbesondere im Beautybereich sind-viel Werbung mit wenigen Infos 🙁

    LG, Theresa

  • […] beiden letzten Tokyo-Reisen habe ich auch dieses Mal wieder etwas für euch aus Japan mitgebracht. Big in Japan 1 und Big in Japan 2, ihr erinnert euch vielleicht? Nun gibt es heute endlich Big in Japan 3 mit […]