Dekorative Kosmetik, Intern, Körperpflege, Medien, Naturkosmetik

Beauty-Notizen 22.11.2013

 beauty-notizen-22.11.2013

Gestern hat mein Blog seinen dritten Geburtstag gefeiert! Vor drei Jahren habe ich den ersten Post geschrieben, und seitdem hat mich die Leidenschaft für das Bloggen nicht mehr losgelassen. Mein ganzes Leben hat sich dadurch verändert.

Jedes Jahr bringt mich der Bloggeburtstag zum Nachdenken: Was ist bisher passiert, was hat sich verändert? Erstmals habe ich in diesem Jahr ausgewählte Werbepartner auf meinem Blog präsentiert (apropos, habt ihr schon gesehen, dass sich diese Woche in der Sidebar wieder was getan hat? Bitte neugierig klicken!). Und wie wird es weitergehen? Gerade lasse ich in mir nachwirken, dass das Format des Tokyo-Tagebuchs so gut bei euch angekommen ist. Mal sehen, was mir dazu einfällt!

Ich danke euch, meinen lieben Leserinnen, ganz herzlich für eure rege Beteiligung auf dem Blog. Bestes Beispiel dafür ist die Diskussion unter dem Post zum Rosehip Oil von Pai – ich bin stolz darauf, dass so unterhaltsame, achtsame, kritische, gewitzte und kluge Leserinnen auf meinen Blog gefunden haben und mit mir auf die Beautyjagd gehen ♥!

Zu meinen ersten Artikeln gehörte der Post über das Konzept der deutschen Marke Heymountain. Vielleicht sind es nostalgische Gefühle, die mich dazu veranlassen, jährlich vor Weihnachten nach den limitierten Produkten aus der Linie Citizen Cake von Heymountain Ausschau zu halten (in 2012 gab es sie leider nicht). In diesem Jahr habe ich mich wieder einmal für das Duschgel mit dem Apfelstrudel-Zimt-Vanille-Duft entschieden. Wenn ich damit unter der Dusche stehe, die Augen schließe und den Duft einatme, springe ich gedanklich auf meine Reise nach England im Jahr 2010 zurück – auf der mein Blog entstanden ist.

Wieder ganz ins Jetzt hat mich in dieser Woche ein interessantes und langes Telefonat mit Rita Stiens gebracht, die die Website KosmetikCheck betreibt und gerade ein neues Buch herausgebracht hat: Die Wahrheit über Kosmetik – Der kritische Wegweiser durch den Kosmetik-Dschungel. Schon vor vielen Jahren habe ich mir Bücher der bekannten Expertin gekauft, insbesondere in Frankreich ist Rita Stiens sehr populär. In ihrem neuen Buch ist für mich das Kapitel über das neue Kosmetikrecht der EU besonders interessant. Außerdem hat sich die Autorin ausführlich mit den Unterschieden zwischen den europäischen Labels für Natur- und Biokosmetik auseinandergesetzt. Weiter werden (wie auch auf ihrer Homepage) die Inhaltsstoffe vieler Produkte genannt und kurz erläutert. Insgesamt erhält man einen kompakten Überblick und Einstieg ins Thema (Natur-)kosmetik. Das Buch ergänzt nun meine wachsende Beauty-Bibliothek (habe ich schon erwähnt, dass ich Bücher liebe 😉 ? ).

Am vergangenen Wochenende habe ich im Drogeriemarkt dm die neue Körperbutter Beerentraum von Alverde entdeckt – und prompt gekauft (der hübsch gestaltete Deckel tat seines dazu). Der Duft gefällt mir besser als ich vorher gedacht habe, er ist nicht zu poppig-fruchtig, sondern eher sanft und cremig. Angenehm! Der günstige Preis spiegelt sich in der Rezeptur wieder, die Körperbutter basiert auf Wasser, Sojaöl, Glycerin und Alkohol (wie auch die anderen Körperbuttern von Alverde). Trotzdem nett.

Wenn irgendwo „Taupe“ draufsteht, wird es nicht lange dauern, bis ich das Produkt kaufe. Die undefinierbare Braungraulila-Farbe ist und bleibt einfach meine liebste Lidschattenfarbe. Deswegen habe ich auch bei einem der neuen Duo-Lidschatten von Lavera zugegriffen, die Nuance heißt Glamourous Taupe. Der Taupe-Ton wird hier als Braun interpretiert (für mich fast ein bisschen zu warm getönt), das Finish ist schimmernd und weist feine goldene Schimmerpartikel auf. Der das Duo ergänzende helle Champagner-Ton schimmert deutlich stärker und silbern. Haut mich nicht um, ist aber auch kein Fehlkauf.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in der letzten Woche entdeckt:

  • Die Haarstyling Serie-von Alverde wurde überarbeitet: Die neuen Rezepturen enthalten nun Lotusblütenextrakt und violetten Reis, die Verpackungen sind nicht mehr in Grün gehalten, sondern in Weiß und Pink. Ebenfalls überarbeitet wurde die Color-Glanz-Serie von Alverde.
  • Die Verpackung der Produkte von Weleda kann man sich nun individuell gestalten lassen. Mehr Informationen dazu auf der Homepage von Weleda unter dem Namen Schmuckstücke.

Wie war eure Beauty-Woche? Schmiedet ihr bereits Pläne für die Weihnachtszeit?

Auch interessant:

Auf nach Berlin!
Meine Haarroutine mit der Wildschwein-Bürste
Neue Deocremes von Waldfussel

Comments are disabled.

120 thoughts on “Beauty-Notizen 22.11.2013
  • Soey sagt:

    Schön mal von deinen Anfängen zu lesen! 🙂 ich finde es ja immer sehr interessant wie solche Projekte entstehen und dann auch wachsen! und das ist dir ja mehr als nur gut gelungen!! Wirklich ein toller Blog der mir immer viele Fragen beantwortet und mir einfach Freude bereitet.

    meine Beauty Woche zeichnet sich durch warten ab… 🙁 ich habe bei ecco verde 2 Everyday Minerals Foundations mit dem passenden Kabuki Pinsel sowie der Neroli Cream bestellt und bei der Naturdrogerie das bio shea royale (freeeu) und die Rosenölkapseln von Sensisana! ich bin sehr gespannt auf die vielen kleinen Schätze und freue mich schon wie ein kleines Kind auf’s Ausprobieren. 🙂

    Bei uns in der Schweiz hat es heute das erste mal so richtig geschneit. Meine Weihnachtsgefühle kommen somit auch langsam aber sicher hoch. Am meisten freue ich mich aber auf Weihnachten weil ich dann ganze 3 Wochen Ferien habe 😉

    • beautyjagd sagt:

      Drei Wochen Weihnachtsferien, das ist herrlich!
      Ich war übrigens von mir selbst überrascht, welchen Schwung das Blogprojekt bei mir angenommen hat – denn genau geplant war das nicht.
      Viel Spaß wünsche ich Dir schon mal mit Deinen Bestellungen, hoffentlich kommen sie bald!

  • Oh wow, Julie, drei Jahre, ich gratuliere Dir ganz herzlich zum Bloggeburtstag 🙂 🙂 🙂

    Meine Beautywoche: Ich habe endlich bei Maienfelser bestellt. Mein Weihnachtsgeschenk an mich selber so zu sagen. Darunter auch das Wildrosenöl, als ersatz für das Rosehip Oil von Pai. Ich bin sehr gespannt darauf und kann es kaum erwarten, dass die Bestellung bei mir ankommt 😉

    Liebe Grüße
    KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..Frantsila Erfrischende Fußcreme [Review]My Profile

  • Theo sagt:

    Na dann, liebe Julie:

    Hääääppiiiieh bööööörsdeh to johr blogg, hääääpiiiieh böööööörsdeh !!!

    Ganz tolle Seite, fundierte Berichte, supernette und-coole Betreiberin, die schön kritisch und immer freundlich ausgleichend in allen Nahkämpfen hier ist usw., s. meine Eloge vor ein paar Tagen, bin zu faul, das nochmal zu schreiben. 🙂

    Weiter so – und vor allem noch sehr, sehr lange so!

    LG,
    Theo

    • beautyjagd sagt:

      Danke, Theo, für die lieben Worte – was wäre ich ohne meine tollen Leserinnen (auch siehe oben im Text 😉 ).

  • Julchen sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag. Ich freue mich über jeden neuen Eintrag auf dem Blog und hoffe, dass die nächsten drei Jahre genauso gut weitergehen werden. Übrigens habe ich jetzt richtig Lust mir mal die Anfänge des Blogs anzuschauen und die ersten Posts zu lesen.

    Große Pläne für die Weihnachtszeit habe ich nicht, ich hoffe, wie jedes Jahr, auf eine entspannte und herzliche Zeit.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Verlinked #8My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Wenn ich meine früheren Posts durchlese, dann bemerke ich schon, dass sich auch meine Schreibe ordentlich weiter entwickelt hat 😉

  • Jana sagt:

    Schon drei Jahre! Und du hast etwas so Schönes draus gemacht, dein Blog ist mittlerweile mein Lieblingsblog, er steht auf Platz 1 😀 😀 😀

    Ich gratuliere dir von Herzen zu deinem Jahrestag und freue mich weiterhin auf jeden deiner Posts!

  • Yvette sagt:

    Auch von mir ganz herzliche Glückwünsche zum Blog-Geburtstag! Ich muss gestehen, dass ich seit Anfang des Jahres fast jeden Tag „bei Dir vorbei schaue“. Soviel zum Thema Internetsucht und ich kann aufhören, wann immer ich will… 🙂

    Mal was anderes: ich möchte in ca. zwei Wochen in der schönen Stadt Dresden auf „Beautyjagd“ gehen. Hast Du ein paar Tipps? Rein googlemäßig hat sich mir da nichts erschlossen… Tja, das wird dann wohl ein echtes Abenteuer 🙂 *freu*

    In Sachen „taupe“ bin ich ähnlich infiziert! Das fängt beim Lidschatten an und hört erst bei Taschen, Schuhe, Gürtel und Pullovern auf! Ich liiiiiebe diesen Farbton!

    LG und schönes WE

    • beautyjagd sagt:

      In Dresden war ich leider noch nie auf Beautyjagd, aber es gibt dort sicherlich einen größeren Biomarkt, nehme ich an. Tut mir leid, dass ich Dir da keine Tipps geben kann.

  • anajana sagt:

    Liebe Julie,
    herzlichen Glückwunsch zu deinem dreijährigen Bloggeburtstag. Wie toll ist das?! Da ist mir klar geworden, dass ich dich auch schon 2,5 Jahre lese. Ein Wahnsinn. Mach weiter so!
    Meine Beautywoche war u. a. geprägt von kaum noch hinterherkommen was Kommentare lesen angeht. In jugendlichem Leichtsinn habe ich das erste mal Benachrichtigungen auf meine Mailadresse senden lassen, wenn Kommis geschrieben werden. Uff. Mein Postfach ist fast getilt. 😉
    Ansonsten benutze ich ja seit einer Woche MG Ginseng Lotion und Creme und ich bin ganz unglücklich. Ich habe eine ganz unruhige Haut bekommen und fette schmerzhafte Pickel am Kinn und Rand zwischen Hals und Gesicht. Habe heute Morgen reumütig wieder zu Hauschka gegriffen.
    Ach Mann, ich fand das Hautgefühl erst ganz schön, dann nach 3 Tagen dachte ich, dass sich die Unterlagerungen, die ich am Kinn hatte „nach oben kommen“ und es dann besser wird. Aber im Gegenteil. Nun ja, ich weiß eine Woche ist nicht viel. Aber ich kann die Ginseng-Linie mal definitiv nicht weiter benutzen. 🙁 🙁 Möglicherweise vertrage ich auch einen Inhaltsstoff nicht. Ich weiß es nicht. Wie gut, dass ich erstmal nur die Probiergrößen gekauft habe.

    • beautyjagd sagt:

      Oh, der Pai-Post war sicher nicht der richtige für ein Kommentar-Abo *lach* Aber ich hatte vorher auch nicht gedacht, dass es so lebendig darunter zugehen wird.
      Schade, dass die Ginseng Creme nichts für dich ist – sie scheint ja sichtlich zu aktivierend zu sein. Vielleicht darfst Du sie tatsächlich nur einmal die Woche auftragen…
      Und ich schätze sehr, dass Du schon so lange dabei bist 🙂

  • Noemi B. sagt:

    Von mir auch ein gaanz herzliches Happy Birthday, liebe Julie! Die meisten von uns können sich das Leben ohne diesen Blog kaum mehr vorstellen… vielleicht ebbt das ja individuell mal ab, aber Leserinnen wirst du sicherlich immer haben 🙂
    Dir persönlich wünsche ich weiterhin viel Erfolg und allzeit gute Jagd!

    Gestern hat mir meine Langhaarnetzwerk-Kollegin eine himmlisch duftende Tüte mir meinem Teil unserer Bestellung bei Chagrin Valley überreicht – aaaah… toll, am liebsten hätte ich alle Seifen mit ins Bett genommen 😉 dieser Duft!
    Leider hatte ich erst gestern bemerkt, dass teilweise auch Palmöl verwendet wird und da heute mein ganz persönlicher „Kritischer Freitag“ zu sein scheint, hab ich CV auch gleich ans Bein gepinkelt 😉 aber ganz nett… jedenfalls bin ich gespannt auf die Antwort, wie sie sich zu der Problematik stellen, bzw. ob sie es weglassen, oder ersetzen wollen.

    Sonst wars diese Woche eher ruhig, hab mir das Zimt + Sterne Duftöel von Primavera gekauft, das riecht auch super und überlege gerade, eine Duftlampe oder Zersteuber zu ordern. Das wäre der Punkt „Weihnachtszeit“.

    Schönes weekend an alle!

    • beautyjagd sagt:

      Noch habe ich ja einer Bestellung bei Chagrin Valley widerstanden, aber wenn ihr mich hier weiter weichkocht und ständig von den Seifen redet… wer weiß, wie lange ich noch widerstehen kann 😉
      Und danke für deine netten Worte zu meinem Blog 🙂

  • Annamo sagt:

    Liebe Julie!
    Ich möchte mich den Gratulanten auch anschließen- herzlichen Glückwunsch zum 3-jährigen Jubiläum!! Ich bin sicher, dein Blog ist, was die Mischung aus gehaltvollen Informationen und den „schönen“ Persönlichkeiten hier angeht, absolut unschlagbar. Ich wünsche mir auch, dass es noch ganz lange so weitergeht!
    Was meine beautytechnische Woche betrifft, kann ich anajana die Hand reichen- auf eine herbe Enttäuschung – irgendwas in den Produkten von Dr. Alkaitis hat bei mir leider einen Feuerlöscherteint verursacht (ich vermute, es sind einfach zu viele ätherische Öle für meine Mimosenhaut), bin ich auch erstmal zum Doc zurückgekehrt 🙁 Dann ist mir aber die Probe des Protecting Serum von Cobicos eingefallen, die ich noch hatte, und die hab ich jetzt gestern abend und heute morgen mal ausprobiert. Das Hautgefühl ist toll! Aber bei dem stolzen Preis ist das eher was für den (weihnachtlichen!) Wunschzettel. Da steht ja aber eigentlich schon eine Gesichtsbehandlung bei der Naturdrogerie drauf. Hach….

    • Petra sagt:

      Das geht mir genauso, ich bunkere eine Probe für „outbreaks'“.

      • Annamo sagt:

        Aha, noch eine wertvolle-Proben-Bunkerin 🙂 Aber das Serum ist echt ne Granate! Meine Rötungen (die ich eh immer hab, aber die Alkaitis-Sachen haben’s nochmal stark verschlimmert) sind nur noch zu erahnen. Protecting Serum, Alverde Beauty Balm und einen Hauch Transparentpuder, sonst nüscht. Ich kann’s kaum glauben! Hoffentlich wirkt es bei dir auch so toll!

    • beautyjagd sagt:

      Ja, die Produkte von Dr Alkaitis enthalten schon eine Menge pflanzlicher Wirkstoffe/ätherische Öle, das verträgt sichtlich nicht jede. Schade. Ich habe auch noch eine Probe von einem Cobicos-Serum in Reserve 🙂

  • Mexicolita sagt:

    Häppy Blog-Birthday! *konfetti*

    Oh toll, das Buch von Rita Stiens steht auch ganz oben auf meiner Wunschliste.
    Ich finde, dass sie damit einen echten Nerv getroffen hat und das Thema Siegel-Wahnsinn und Greenwashing ist auch bei mir ganz brandheiß.
    Want! .)

    Liebste Grüße
    Mexi
    Mexicolita kürzlich veröffentlicht..überstanden: mein Besuch beim FriseurMy Profile

  • Ela sagt:

    Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag!
    Das Buch von Rita Stiens möchte ich mir auch kaufen. Auf ihrer Internetseite bin ich relativ häufig, um die Inhaltsstoffe von Kosmetik aufzuschlüsseln.
    Die Körperbutter Beerentraum hatte ich auch in den Regalen gesehen und fand die Verpackung sehr ansprechend. Letztendlich habe ich mich aber für die Mandel-Variante entschieden.
    Nachdem der Dr. Hauschka Illuminating Powder hier so gelobt wurde, habe ich ihn mir diese Woche auch gekauft. Der „Glow“ im Gesicht ist schön dezent und passt ganz gut zum Herbst/Winter. Ist definitiv ein guter Kauf :).
    Von Wolkenseifen habe ich mir eine Salzseife für das Gesicht zugelegt. Gesichtsreinigung mit Aleppo-Seife klappt bei mir nicht so gut. Meine Haut ist danach viele zu trocken. Vielleicht machen ich den Aleppo-Seifen-Test noch einmal im Sommer.
    Ich bin jetzt bei der Gesichtsreinigung auf das hier schon öfters angesprochene Double Cleansing umgestiegen und kommen damit (bis jetzt) ganz gut klar. Es scheint etwas schoneneder für die Haut zu sein.
    Pläne für Weihnachten habe ich (noch) nicht. Ich hoffe einige entspannte Tage mit meiner Familie verbringen zu können. Ich bin schon seit einigen Wochen fleissig dabei Geschenke zu kaufen.

    • Yvette sagt:

      Hi Ela,
      welche der Wolken-Salzseifen benutzt Du denn für das Gesicht? Ich hab mir das Salzseifen Set vor einiger Zeit zugelegt, aber im Gesicht ist mir jede Seife zu trocken. Auch bei den Händen hab ich schon Probleme….
      Die einzige Seife, an der ich nichts auszusetzen habe, ist die Gärtnerseife von FLOW. Aber Seife mit Bimsstein für Gesicht??? Ich weiß ja nicht…. 🙂

      • Ela sagt:

        Hi Yvette,ich benutze die Wildrosenöl-Salzseife von Wolkenseifen. Im Vergleich zur Aleppo-Seife, die ich davor benutzt habe, empfinde ich sie als nicht so austrocknend. Eigentlich finde ich sie ganz ok, obwohl ich Kim Recht geben muss, die Waldfussel-Salzseife mag meine Haut irgendwie mehr. Vor der Aleppo-Seife habe ich die Shea-Rosengeranien-Salzseife von Waldfussel benutzt, bis jetzt mein absoluter Favorit.
        Übrigens teste ich gerade die Haarseife „Hanna Hempel“ von Wolkenseifen. Bis jetzt (leider nur eine Haarwäsche) fühlt sich noch alles gut an :).

    • Kim sagt:

      Ich bin zwar nciht Ela aber dachte ich schriebe dir trotzdem kurz meine Erfahrung.
      Und zwar habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Salzseifen von Wolkenseifen wesentlich austrocknender sind, als die von Waldfussel, selbst bei meiner recht fettigen Haut. Jede Haut ist natürlich individuell, aber den höheren Salzgehalt der Waldfussel-Seifen mochte meine Haut sehr viel lieber.

      Vielleicht wären Sole-Seifen eine Alternative für dich? Sie sind milder als Salzseifen 🙂

      • Yvette sagt:

        Danke liebe Kim für den Tipp! Das hilft mir schon viel weiter. Ich hätte es so gern, dass Seifen für die Gesichtsreinigung bei mir funktionieren….
        Mit einer Waldfussel Bestellung liebäugle ich eh schon länger; nicht zuletzt wegen der „berühmten“ Deocreme 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Für mich ist der Illuminating Powder ja auch ein perfektes Winterprodukt, um für ein bisschen Glow zu sorgen!
      Und ich habe noch so gut wie kein Weihnachtsgeschenk *räusper* Vorbildlich, dass Du schon beim Kaufen bist.

  • Tiffy sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!
    Ich finde es sehr witzig, wir haben beide am selben Tag mit dem Bloggen angefangen! Wenn ich sehe, was Du bereits seitdem geschafft hast: HUT AB!
    Liebe Grüße,
    Steffi

    • beautyjagd sagt:

      Das ist ja ein großartiger Zufall, am 21.11.2010 schient irgendwas in der Luft gelegen zu haben 😉 Dir auch die herzlichsten Glückwünsche zum Bloggeburtstag!

  • Ava sagt:

    Von mir auch GLÜCKWUNSCH!!!
    Ich surfe immer wieder sehr gerne hier vorbei, gerade weil es wirklich nur um Naturkosmetik geht. Auf die Seite von Rita Stiens gucke ich auch ab und an, leider tut sich da nicht so viel wie hier, aber ihre Infos und Produktvergleiche sind immer sehr interessant.

  • Ginni sagt:

    Glückwunsch :-)) Drei Jahre ist eine lange Zeit, toll!
    Ginni kürzlich veröffentlicht..Melvita Eau d’Hamamelis de VirginieMy Profile

  • Kim sagt:

    Liebe Julie,

    Alles alles Liebe zum Bloggeburtstag! Ich kann mich dem Lob nur anschließen: die Qualität der Beitrage, die fundiert recherchierten Informationen, der sympathische Schreibstil, die Neugier auf bisher Unentdecktes und die Begeisterung für Naturkosmetik, die sich in jedem Post widerspiegelt, machen diesen Blog so wundervoll.
    Nicht zu vergessen die tollen Leser*innen, die ihr Wissen und ihre Erfahrung beitragen und den Kommentarbereich so freundlich gestalten 🙂

    Das Buch von Rita Stiens steht auch auf der Wunschliste, nachdem ich ständig auf ihrer Seite unterwegs bin, die ich einfach toll finde.

    Meine Beautyentdeckung der letzten Wochen ist Silicea (Kieselsäure Gel) gegen meine Unreinheiten und es ist bisher das beste, was ich in dieser Hinsicht gefunden habe (neben meiner Salzseife von Waldfussel, die für meine Haut zur Reinigung einfach perfekt ist). Es ist rein mineralisch und wirkt entzündungshemmend und kühlend gegen Hautreizungen jeder Art.

    Da es ohne Konservierungsstoffe auskommt, habe ich mir das Balsam gekauft, das sowohl äußerlich, als auch innerlich angewendet werden kann, damit ich es in 4 Wochen aufgebraucht habe.
    Ich trage es abends punktuell auf (es trocknet an), morgens sind Entzündungen dann fast abgeheilt und kleinere Unreinheiten brechen überhaupt nicht erst aus.
    Bei trockenerer Haut als meiner sollte man es vielleicht nach einiger Zeit abwaschen. Nach der Rasur fand ich es auch sehr angenehm und meine Haut war viel weniger gereizt…ich bin offiziell begeistert 😉

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön für all die Komplimente zu meinem Blog *freu*
      Und das Kieselsäuregel muss ich gleich mal googeln, hört sich ja höchst interessant an 🙂

  • anitaswelt sagt:

    Herzliche Gratulation zum dritten Bloggeburtstag! Schön, dass Du über die Zeit dran geblieben bist und Dir das Bloggen auch heute noch Spass macht – das kann man meiner Meinung nach aus jedem Post von Dir rauslesen.

    Dein Blog war der allererste zum Thema Naturkosmetik, den ich entdeckt habe und er hat mich im Wunsch nach einem eigenen Blog bekräftigt. Im Kopf herumgespukt ist es schon länger und vor ein paar Jahren hatte ich bereits einen ersten Versuch unternommen, doch so richtig konkret wurde es erst 2012.

    In dem Sinne auf viele weitere spannende Posts und Diskussionen!

    • beautyjagd sagt:

      Mein Blog hat sich ja über die ersten Monate hinweg auch erst zum Blog für Naturkosmetik entwickelt – anfangs war ich mir gar nicht sicher, ob es überhaupt genügend Leser innen dafür gibt!

  • Sonny sagt:

    Herzliche Gratulation zum 3. Blog-Geburtstag! 😀
    Das Niveau deiner Posts ist stets gestiegen (auch am Anfang waren sie sehr gut, keine Sorge), du hast dich immer weiter entwickelt und nun lese ich dich bald seit 2 Jahren. Deine “alten” Posts habe ich auch gelesen und erwarte immer wieder voller Vorfreude deinen nächsten. 🙂 Super Arbeit, nur weiter so!! 🙂

    Zu meiner Beautywoche:

    Am Anfang meiner Umstellung auf NK habe ich ja eher unter trockener Haut gelitten und auch jetzt tendiert meine Haut eher in Richtung trocken, oder “normal”,aber unrein, fettig ist sie sicher nicht. Woran ich das merke? Auch jetzt, nach dem ersten Schnee und bei trockener Winterluft reicht mir die alva BB Creme als Pflege völlig aus, darüber der Puder von LN. Mein Gesicht bleibt den ganzen Tag matt, das MU da, wo es hingehört. Eigentlich super. ABER:
    Leider habe ich trotzdem immer wieder auftretenden Unreinheiten, ob die aufgrd. Schlafmangels, falscher Ernährung oder doch falscher Pflege auftreten, konnte ich leider noch nicht eruieren. Naja, hoffe, dass es eines Tages funktioniert.

    Was meine Haare betrifft, kann ich leider noch nicht so jubeln. Leider werden sie auch trotz über Nacht einwirkender Ölmaske (Jojoba-, Weleda- oder Kokosöl kein bisschen feiner, der Haarzustand gleicht mittlerweile dem, den ich mit Silikonprodukten hatte, mein Haar scheint keinerlei Pflege mehr aufzunehmen, v.a. nicht in den Spitzen und Längen und wird immer schlimmer. 🙁 Ich weiss bald nicht mehr, was ich tun soll, denn mit Leave In sehen sie zwar schnell fettig aus, aber fühlen sich noch immer extrem trocken und frizzig an und sehen leider auch so aus.
    Sorry, dass ich hier so rumjammere, aber bin echt dankbar für jeden Tipp, woran das alles liegen könnte!

    Und nun (endlich) was Positives:
    Ich habe meine bestellte Palette von bellapierre erhalten: Die Farben sind auch in Natura echt wunderschön, dazu gabs noch eine Anleitung für je ein Tages- und Abendmakeup. Echt toll!

    • Kim sagt:

      Und jetzt komme ich Schussel und poste den Reply-Comment an dich als normalen 😀

    • beautyjagd sagt:

      Die schöne Bellapierre-Palette! Hast Du nicht auch die von Bare Minerals (oder hab ich das falsch im Kopf? Danke für das nette Feedback zu meinem Blig, ich finde auch, dass man sehen kann, dass Entwicklungen stattgefunden haben. Das dürfte auch der Grund dafür sein, weshalb ich immer noch so wild dabei bin 🙂
      Und das Thema NK-Haarpflege ist echt nicht einfach. Ich habe neulich mit einem Experten darüber gesprochen, der mir erklärt hat, wie schwierig es ist, in NK gut pflegende und nicht beschwerende/fettige Stoffe unterzubringen /entwickeln, die trotzdem genügend pflegend sind. Hoffentlich bekommst Du das bald hin mit deinen Haaren *die Daumen drück für gute Tipps*

      • Sonny sagt:

        Oh nein, ich meinte natürlich die Palette von bare minerals, die andere kenne ich nicht mal! Bitte entschuldige, gestern war echt nicht mein Tag!

      • Kim sagt:

        Das einzige, was mir einfallen würde, wäre vielleicht Inulin…dazu habe ich bei Rita Stiens mal etwas gelesen.
        Vielleicht neben keinem Alkohol und kaum Glycerin ein Grund, warum das Sante Glanz Shampoo (für viele) so angenehm ist 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Kann gut sein, ich habe von Inulin auch schon gelesen (soll ja eine Art Stärke sein).

  • MissLife sagt:

    Alles Gute, lieber Blog! (^^)
    Genug Lesestoff meines Lieblinsgsblogs zu Naturkosmetik kann ich nie haben, ich wünsch‘ dir viel Spaß für ein weiteres Jahr 😉
    Weißt du genaueres zu dem Statement von dm zu Tierversuchen? Habe gehört, dass sie sich jetzt doch positiv dazu äußern, waren aber hoffentlich nur Gerüchte…
    MissLife kürzlich veröffentlicht..4 Tips to beat the Winter BluesMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Davon habe ich noch nichts mitbekommen – wo kann man dazu denn was lesen oder sind das noch Gerüchte/Vermutungen? Ich weiß nur, dass viele der Alverde-Produkte in den Dalli-Werken hergestellt werden.

  • Kim sagt:

    Hast du schonmal den Wet-Assesment-Test gemacht? Damit kannst du schauen, was deinem Haar fehlt: http://www.langhaarwiki.de/wiki/Protein_und_Feuchtigkeit

    Mir hat in meiner schlimmsten Umstellungsphase Cassia (umgangssprachliche: farbloses Henna) sehr geholfen…wunderbar weiche Haare 🙂

    Leave-Ins aus Aloe Vera Gel und/oder Hydrolat mit ein wenig leichten Öl, wie Camelia-, Jojoba- oder Brokkolisamenöl mögen ich und meine Haare sehr gern, weil sie dadurch in der Regel nicht fettig und nur ent-frizzed werden. Nur in die Spitzen kommt bei mir pures Öl, weil meine Haare dort noch Restschäden haben.

    Wäsche mit der CWC-Methode, sodass die Längen geschont werden, wäre vielleicht noch eine gute Idee. Seltener Waschen schont natürlich auch, mit ein bisschen Geduld (und Water-Only zwischendurch) hat das bei mir gut geklappt .
    Außerdem eventuell auch nicht vor jeder Wäsche eine Öl-Kur machen….manchmal ist weniger mehr 🙂

    Bei meiner Freundin mit sehr trockenen Haaren und Neurodermitis haben die Eliah Sahil Shampoos sehr gut geholfen, weil sie ohne Tenside auskommen.

    Hoffe dir hilft etwas davon ein bisschen weiter!

    • Sonny sagt:

      Liebe Kim

      Vielen lieben Dank für die Tipps! Werde versuchen, sie umzusetzen. Ich tippe auf Haare, denen die Feuchtigkeit fehlt, warum auch immer, denn sie sind auf einmal sehr frizzig und auch brüchig geworden. Werde als erstes meine ultrapflegenden Shampoos hervorkramen und dann auch Masken machen. Habe noch Amla-Pulver von Green Love zu Hause und werde damit heute Abend mal eine Haarmaske machen.

      Herzliche Grüsse 🙂

  • Birgit sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum 3. Blog-Geburtstag, ich schließe mich allen anderen an und sage, dein Blog ist mir der Liebste. Chapeau!!!
    Das Buch von Rita Stiens muss ich mir unbedingt kaufen, bin ja auch so ein Bücherfan, obwohl ich mir gerade ein e-book reader zugelegt habe.
    Ist der Beerentraum nicht auch im Dreierpack?
    Diese Woche habe ich ein kleines Päckchen von amazingy bekommen: Nagellackentferner, ein Sponge und ein Päckchen Nail wrap. Ausprobieren werde ich sie an Weihnachten, bin gespannt.
    Allen ein schönes Wochenende

    • beautyjagd sagt:

      Den Beerentarum gibt es nur einzeln, das ist der Nachfolger für die Honigmelonen-Körperbutter vom Sommer. Bestimmt gibt es bald auch die kleine Dosen davon.

  • Ranunkel sagt:

    Liebe Julie, herzlichen Glückwunsch auch von mir und auf in ein erfolgreiches weiteres beautyjagd- Jahr.
    Meine Neuzugänge sind ein taupefarbender Hauschka- Lidschatten aus der Basic- Farbreihe, den ich irgendwie nie wirklich wahrgenommen habe. Es ist die No. 4 und es ist ein superschöner Taupe- Ton, der leicht ins Lila changiert.
    Außerdem habe ich mir auch die Shea Royale von Marie W geleistet und was soll ich sagen, sie ist klasse!!!

    • beautyjagd sagt:

      Den Solo Nr. 4 Lidschatten mag ich auch sehr gern. Ich habe vor, demnäcsht mal wieder mehr mit der Stone Colours-Palette zu schminken.

  • beautyjungle sagt:

    Herzlichsten Glückwunsch zum Bloggeburtstag!
    Ich bin droh auf deinen blog gestossen zu sein, es ist immer wieder eine Freude die Posts zu lesen!

    Ich habe die Woche mal wieder bei HILLA bestellt, heute Pacchen erhalten und schwelge im Glück 🙂
    Ausserdem habe ich endlich meine Review zum Joik Seidiges Serum fertig bekommen, war lange fällig. Habe sie fur nächste Woche mal eingeplant.

    Und langsam setzt bei mir ein Umdenken ein. Ich habe eine Menge Beautykram ausgemistet (zum Schreien: das Bad sieht dennoch voll aus). Erst aufbrauchen, dann nachkaufen ist die Devise, die ich zumindest bei Körperpflege einigermassen durchhalte seit einer ganzen Weile. Bei Gesichtsprodukten zumindest ansatzweise, bei Deko gar nicht. Und der zigste Rosa Lippenstift ist halt quatsch. Das beschäftigt mich seit Tagen.
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Weniger ist mehr: Faran Lip Balm [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Solche Entwicklungen sind immer sehr spannend, finde ich – mal sehen, welche Wege Du gehen wirst *neugierig bin *

  • Fayet sagt:

    Ich schließe mich den vielen Vorrednern an.. Alles Gute zum Blog-Geburtstag! Drei Jahre sind das schon, eine wahnsinnig lange Zeit. Seit mindestens zwei davon bin ich jetzt auch schon fleißig am lesen, und wenn ich in letzter Zeit auch nicht viel kommentiere (Zeitmangel, leider!) bin ich immernoch begeistert dabei. Mach immer so weiter so – und frisch in die Zukunft do go boldly where no Beautyblog has gone before! ^_^

    • beautyjagd sagt:

      Dein letzter Satz trifft einen Nerv von mir – ich habe mir vorgenommen, weiter ganz neue Wege beschreiten zu wollen. Deswegen danke für die Worte!

  • Johanna sagt:

    Ich wusste gar nicht, dass dein Blog sozusagen in England geboren wurde. Aber stimmt, ich habe gerade mal in deinem Archiv gekramt, und einer deiner ersten Posts ist tatsächlich ein Shopping-Guide zu England! Jedenfalls alles Liebe zum Bloggeburtstag 🙂
    Ich habe mir letzte Woche endlich das Sensitive Bits Gel bei der Naturdrogerie bestellt, ausprobiert wird es aber erst, wenn ich mir im Dezember das Cypress Oil von Stark Skincare leisten kann, und als Abschluss kommt dann MF obendrauf, mache ich ja normalerweise nie, will ich jetzt aber endlich mal über längere Zeit ausprobieren, und nicht nur so aus Probentöpfchen 😉
    Und dann habe ich tatsächlich das erste Mal seit langer Zeit wieder einen Spontankauf getätigt. Ich „musste“ mir am Montagmorgen bei der Naturdrogerie den Illuminating Powder bestellen 😀 Ich hatte schon befürchtet, dass er mir vielleicht zu unspektakulär ist, aber der Schimmer ist schon an meiner oberen Toleranzgrenze, wirklich sehr schön zum Weggehen und an Tagen mit fahler Haut.
    Ach ja, ich kaufe so gut wie nie Alverdeprodukte, aber bei dem fröhlichen Deckel könnte ich mich wohl doch nicht zurückhalten..

    • beautyjagd sagt:

      Ja, der Blog wurde in England in der Nähe von Bristol geboren – an einem Vormittag packte es mich, und am Nachmittag war ich bereits online 🙂
      Sensitive Bits, Cypress Oil und Mineralfoundation, das hört sich für mich nach einer schönen Kombi an!

  • Su sagt:

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch!
    Ich hab auch die Körperbutter von alverde für meine Tochter gekauft, ich mochte aber den Duft vom Sommer lieber, weiß aber nicht mehr, was das war…;) ich glaub Blutorange…
    Ich liebe die Konsistenz der Butter, lässt sich super verteilen und auch am nächsten Tag merkt man noch was. Sowas hätte ich gerne in etwas besserer Qualität! 🙂
    Ich hab mir diese Woche in der Naturdrogerie das Jojobaöl von Mahlenbrey bestellt. Pflegt toll aber duftmässig nicht gerade ein Highlight. Riecht nach nicht viel…
    Außerdem musste ich noch das Ghee Gesichtsöl probieren, das hörte sich echt gut an aber…“wunderbar“ finde ich den Duft nun überhaupt nicht, geht gar nicht fürs Gesicht, ich glaube, es ist der Fenchel, den ich ziemlich stark raus rieche. Überhaupt hab ich ein Duftproblem mit den NK Produkten, die ich den letzten Wochen getestet habe. Dieses Spray von Living Nature – igitt, das ging gar nicht. Amanprana Rosas Öl – pflegt toll, aber lecker riecht anders. Aber ich nehm’s trotzdem 🙂 Sensisana Reinigungsmilch – Pflege toll, aber der Geruch is auch nich so meins. Und dann noch MG Reinigungsmilch Sheabutter – die is noch schlimmer als Sensisana! Aber die Haut fühlt sich weich an nach der Reinigung ( wenn ich nicht mein „Schwammtuch“ von Kanebo benutze). Also, da muss ich weiter suchen..und erstmal aufbrauchen *ächz*…
    Ach ja und dann hab ich mir auch noch das Illuminating Puder gekauft. Macht sich ganz gut aber… wie tragt ihr das auf? Ich kippe etwas in den Deckel und nehme dann den Puderpinsel von real techniques. Aber dafür ist der Deckel etwas klein…

    • Petra sagt:

      Für losen Puder finde ich Poufs am besten. Ich drehe die Dose mit Deckel über Kopf, tippe mit dem Finger 1 x drauf, drehe die Dose wieder um und nehme den Pouf raus. Dann schnippe ich mit dem Finger überschüssigen Puder vom Pouf ab und „rolle“ den Pouf (3 Finger in der Schlaufe) dann über die zu mattierenden Stellen. Sollte dennoch etwas zuviel Puder auf dem Gesicht landen, pinsele ich den nach unten weg (wegen der Härchen). So bleibt die T-Zone matt, aber selbst am späten abend bröselt noch nichts an den Nasenflügeln oder auf der Stirn. Funktioniert auch für ein Party-MU oder wenn es etwas wärmer ist. Gerade bei Effektpuder finde ich es wichtig, dass der Puder sehr gleichmäßig aufgetragen ist.

    • Petra sagt:

      PS:
      Wenn du duftaffin bist, versuche mal Dr. Hauschka oder Weleda. Von Hauschka riecht nur die Regenerationscreme wie olle Suppe, aber alle anderen Produkte sind sehr schön beduftet.
      Wegen des Geruchs habe ich bisher Martina Gebhardt-Produkte weitgehend ignoriert und taste mich erst jetzt heran.
      Körperöl kannst du selbst beduften, im Gesicht solltest du vorsichtig sein, Rose, Vanille und Lavendel sind meist gut verträglich, Verbene geht meistens auch, Zitrusdüfte solltest du im Gesicht aber meiden – einfach ein bisschen rumprobieren.

      • Su sagt:

        Ja, aber bei Weleda ist die Produktpalette nicht so groß… da liebe ich die Sanddorn Handcreme! Und Hauschka hatte ich früher schon, starte gerade einen 2. Versuch….

    • beautyjagd sagt:

      Interessanterweise hat sich meine Nase ja komplett umgestellt – ich konnte vor Jahren ja wenig mit natürlichen Düften vonProdukten /Parfüms anfangen – und jetzt ist es genau umgekehrt *lach* Die meisten konventionellen Kosmetikprodukte duften für meine Nase gar nicht mehr angenehm.

  • Petra sagt:

    Hui, drei Jahre schon, da gratuliere ich dir natürlich auch – HÄPPIE BÖASDEH!!!
    Blogs haben mich nie sonderlich interessiert, ähnlich wie FB, da war ich immer immun. Der erste Blog, in den ich seit Ende letzten Jahres immer mal reingeschaut habe, war Wurstsack. Tja, und irgendwann im Frühling habe ich mal etwas gesucht und bin bei einem NK-Eintrag bei Magi gelandet, da hast du kommentiert und schwupps, seitdem bin ich ein beautyjagd-addict, zunächst nur still – habe ich aber natürlich nicht lange durchgehalten 😉
    Ab und zu schaue ich noch bei Magi, Wayne Goss, Dalla, GTBTC und den Alabastermädchen rein, aber ansonsten kann ich mit Beauty-Blogs immer noch nicht viel anfragen.
    Ich danke dir in jedem Fall für die vielen Inspirationen, viele Marken und Produkte haben sich mir erst durch deine Anregungen erschlossen – und natürlich auch durch deine Leserinnen. Ich empfinde sowohl deine Posts als auch die Diskussionen, denen du ein Forum gibst, als sehr inspirierend – mir tut es gut, dass hier der Blick über den Beauty-Tellerrand nicht nur möglich sondern sogar erwünscht ist. Da ich dich auch per Mail abonniert habe, muss ich natürlich ständig nachschauen, was es so an Neuigkeiten gibt, denn ansonsten platzt mein Postfach 😉 Die mobilen Ladezeitenhaben waren in den letzten Tagen ganz schön heftig.
    Soviel zur Geburtstags-Lobhudeleit 😉

    Beuatytechnisch habe ich den Theo-Test mit der Hauschka- und der Frantsila-Reinigungsmilch begonnen. Ich finde sie recht ähnlich, Frantsila ist etwas cremiger, Hauschka etwas milchiger – was mir lieber ist, weiß ich noch nicht. Der Testsieger muss im Anschluss gegen die diese Woche eingetroffenen Neuzugänge MG Rose (deine must-have-Empfehlung) und i+m Freistil (Empfehlung von Agata, wenn ich mich nicht täusche) antreten. Und wo ich schon mal eingekauft habe, mussten deine Empfehlungen MG Baobab-Leglotion und endlich auch die Primavera Bodylotion Wacholder-Zypresse mit (obwohl ich noch Lotion-Verbot habe). Baobab kenne ich eigentlich nur als Mittel gegen Magenbeschwerden; mal schauen, was die Beene sagen.
    Die MG-Handcreme und ich sind nun doch noch Freunde geworden, nachts ist sie wirklich toll.

    Über meine Probleme mit dem alva-Hornhautbalsam hatte ich ja schon berichtet. Ich habe mir deinen Rat zu Herzen genommen und alva gemailt, die haben sich die Chargennummer geben lassen und wollten das im Labor überprüfen. Vor einigen Tagen habe ich dann einen Splitter aus meinen Zehenzwischenraum gepult, ich glaubte, mir den eingetreten zu haben. Gestern habe ich dann einen ähnlichen ca. 1 cm langen Splitter aus dem Tiegel gefischt und die Creme natürlich sofort entsorgt. Heute früh habe ich ein Foto des Fremdkörpers zu alva gemailt und heute Nachmittag kommt mit der Post ein neuer Tiegel. Allerdings bin ich mir noch nicht recht schlüssig, ob ich es nochmals wagen soll, ein bisschen plümerant ist mir schon. Auf jeden Fall werde ich sehr viel vorsichtiger sein und die Konsistenz penibel prüfen.

    • beautyjagd sagt:

      Oh oh, dein Alva Fußbalm hört sich ja nach einem Montagsprodukt an! Erst bricht die Emulsion, dann kommen auch noch Splitter zum Vorschein… Sowas hatte ich noch nie, aber ich würde an deiner Stelle beim Eincremen mit dem neuen Tiegel auch genau hingucken.
      Ich habe die Reinigungsmilch von Frantsila nur auf der Reise in Finnland getestet, ich mochte die Textur – die Reinigungsmilch von Hauschka ist mir ja etwas zu flüssig.
      Und danke für all die Worte zu meinem Blog, ich finde es ja immer sehr interessant zu erfahren, wie Leserinnen zu mir gefunden haben.

      • Petra sagt:

        Die Emulsion hat sich nicht verändert, das waren eher kristalline Krümel, allerdings sehr spröde und instabil, vielleicht Fremdkörper.

        Findest du die Reinigungsmilch auch so ähnlich? Im
        Moment ist mir noch die flüssigere Emulsion angenehmer, aber das kann auch Gewohnheit sein. Ich kann mich nach 1 Woche noch nicht entscheiden, mal schauen wie es nach einem Monat Theo-Test ist, vielleicht merke ich dann einen Hautunterschied.

      • beautyjagd sagt:

        Vielleicht ist es bei mir auch nur Gewohnheit, dass ich die „dickeren“ Texturen von Martina Gebhardt bevorzuge (am liebsten mag ich ja die Texturen von Sensisana).

  • Silk sagt:

    Herzlichen Glückwunsch!! Hoffe Du verlierst nie die Lust………….. Habe wieder bei den Maienfelsern bestellt. Brahmi Lotion, Lorbeeröl, Wildrosenöl, Zahnpulver Zitrone und ÄÖ Ur-Ceder…… freu mich schon!! Insbesondere auf Wildrosenöl bin ich gespannt. Außerdem habe ich letztmalig Bare Minerals bestellt… die gepresste Version. Ich hoffe ich finde langfristig eine guten Ersatz, der ähnlich gute Deckkraft besitzt!!!

    • beautyjagd sagt:

      Wahrscheinlich wärst Du bei den japanischen gepressten Pudern auch begeistert gewesen – vielleicht finden sie ja mal den Weg nach Europa.

    • Sonny sagt:

      Dumme Frage: Weshalb magst du nicht mehr bei Bare Minerals bestellen?
      Nimmt mich gerade Wunder, da der Puder recht gut aussieht?

      Liebe Grüsse

      • Silk sagt:

        Keine dumme Frage… war ja nicht wirklich ersichtlich. Ich muss zugeben, das ich die Bare Minerals Mineralfoundation sehr, sehr gerne verwende. Auch die gepresste Version finde ich super und habe sie mir jetzt halt nochmal gekauft, da ich sie sehr günstig bekommen habe. Aber da Bare Minerals ja mittlerweile (ich glaube seit etwa zwei Jahren) zu Shiseido gehört, habe ich schon ein sehr schlechtes Gewissen. Shiseido ist nicht Tierversuchsfrei!! Oder hat sich da was getan?? Ich glaube nicht. Daher werde ich nun langsam mal umsteigen müssen… leider, leider! Ersatz der mich 100% überzeugt (insbesondere die gepresste Version) habe ich bisher noch nicht gefunden, aber ich teste mich nun durch…

      • Sonny sagt:

        Hmm stimmt, davon hatte ich auch schon gehört, es aber (leider) wieder verdrängt und mir eine Palette bestellt, die so schön ist! Dann werde ich wohl dort Nichts mehr bestellen in Zukunft, da ich keine Grosskonzerne und deren Tierversuche unterstützen möchte! Eigentlich auch nicht in China, was ja an Logocos/Laverana zurzeit heftig kritisiert wird, dennoch besitze ich bereits einige Logona/Lavera/Sante-Produkte. Ob ich sie aber in Zukunft noch kaufen werde weiss ich noch nicht.

        Vielleicht als kleine Hilfe bei deiner Suche nach einer gepressten MF:
        – Bellapierre hat welche, die müsstest du aber zuerst testen, da sie eher staubig ausfallen könnten
        – 100% Pure, der Puder, deckt gut und ist nicht mit Mineralien sondern Gemüse/Früchtepigmenten gefärbt, gefällt mir sehr gut
        – Von Zuii der Puder, aber den habe ich (noch) nicht getestet
        – Ansonsten der Puder von LN, der bei mir relativ gut deckt, ist allerdings mit Talkum.

        Liebe Grüsse

      • Sonny sagt:

        Zum Thema Chinesischer NK-Markt folgende interessante Neuigkeit:

        http://www.kosmetik-vegan.de/erbse/logocos-zieht-sich-vom-chinesischen-markt-zurueck/

        Somit habe ich in Zukunt keine Probleme mehr mit Logona und Sante. 😀

      • beautyjagd sagt:

        Die Meldung habe ich auch gerade bekommen!

      • Silk sagt:

        Ein toller Schritt den Logocos da geht… sie verzichten damit auf viel Geld!! Ich werde nun auch weiter fleißig das Sante Shampoo Orange kaufen!!!

  • sunswirl sagt:

    Happy birthday to youuuu ….Marmelade im Schuh….^^
    Alles gute zum Bloggergeburtstag =)

    Das Buch klingt toal interessant…das muss ich mir mal genauer anschauen (ich liebe Bücher auch und muss alles besitzen, was mir gefällt;) )

    Finde die Alverde Beerentraum Körperbutter riecht etwas nach Brausepulver:D aber dennoch für den Preis mal was zur Abwechslung.

    Mach weiter wie die letzten 3 Jahre … das is super!

    • beautyjagd sagt:

      Danke! Brausepulver hat meine Nase beim Beerentraum nicht wahrgenommen, dafür hatte ich diese Assoziation bei der Blutorange-Holunder-Körperbutter aus dem letzten Winter.

  • Ruth sagt:

    Liebe Julie, toll, was Du aus diesem Blog gemacht hast – super Infos, super Forum! Das Buch von Rita Stiens interessiert mich sehr, ich habe zum Thema in Buchform bisher erst No More Dirty Looks gelesen – und damit liegt natürlich die Latte meiner Erwartungen freilich ziemlich hoch. Meine Beautywoche war interessant und abwechslungsreich. Gleich nach den Beauty-Notizen der Vorwoche habe ich die Homepage von Eliah Sahil gegoogelt, um mir die neuen Shampoos näher anzusehen. Da war zunächst zwei Tage lang Error, dann kam zwei Tage lang die Homepage von jonathanproduct.com und jetzt steht Eliah Sahil coming soon. Weiss da jemand etwas darüber?
    Ansonsten schwelgte ich in Proben von Gesichtsölen von Suti, Ila und Dr. Alkaitis. Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass mein nächstes Gesichtsöl keines dieser schönen Produkte wird, sondern das neue Gesichtsöl von Green People. Die haben jüngst eine Linie namens Age Defy herausgebracht und die Öl-Mischung klingt einfach toll, da ist so ziemlich alles drinnen, das ich liebe. Das absolute Highlight meiner Woche ist jedoch eine winziges Probedöschen des Balsams von Suti, der so unbeschreiblich himmlisch riecht, dass ich mir das Zeug ständig um die Nase schmieren möchte. Die Woche klang erfolgreich aus: Denn endlich habe ich in einem NK-Fachgeschäft hier in Wien eine reine Olivenöl-Alepposeife ganz ohne Lorbeeröl (von Najel in Bioqualität) gefunden und natürlich gleich zwei Riesenblöcke mitgenommen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass trockene Haut nichts sanfter reinigt.

    • Ellalei sagt:

      Meinst du den Purity Organic Balm von Suti? Nutzt du den nur fürs Gesicht oder auch Hände, Ellbogen etc.? Klingt nach einem Allround-Talent und die Inhaltsstoffe sind tatsächlich sehr verlockend. Was ist denn dieser tolle Duft, von der Kamille her oder eher marzipanmäßig dank der Aprikose? Bei Naturismo habe ich eben reingeschaut, es gibt auch einen Tester dort davon. Hm…. 😉
      Suti als Marke interessiert mich sehr, hast du schon ein paar Erfahrungen damit gemacht? Falls ja, wie findest du die Produkte? Weil du ja auch vom Gesichtsöl schreibst, welches der beiden ist es?
      Der Cleansing Balm hat tolle Bewertungen – auch schon wieder eine Verführung 😉

      • Ruth sagt:

        Hallo Ellalei,

        ja, ich meinte den Purity Organic Balm und nicht etwa den Foot Balm – hihi. Ich verwende den POB derzeit nur im Gesicht, weil ich ja nur dieses winzige Döschen habe, aber das Produkt eignet sich auf jeden Fall als Allrounder. Was hier so gut riecht sind Lavendel und Kamille, letztere besänftigt den Lavendel, sodass dieser mild-frische herrliche Duft entsteht.
        Ich habe zurzeit auch das Nourish Face Oil von Suti nächstens in Verwendung. Ein, wie der Name sagt, gut nährendes Produkt. Riecht auch gut, aber nicht so toll wie das Rejuvenate Face Oil, von dem ich schon einmal eine Standardgröße hatte. Von diesem Öl braucht man nur ganz wenig und es hat diese gerade richtig dosierte Weihrauchnote. Ist eher etwas für trockene Haut, weil es ebenfalls sehr reichhaltig ist. Für mich ist es eines der besten Gesichtsöle, die ich bisher kennengelernt habe. Soweit meine Erfahrungen mit Suti. Hoffe, das war hilfreich.

    • beautyjagd sagt:

      Ohne Eliah Sahil besser zu kennen, vermute ich mal, dass dort alles etwas länger dauert 😉 Kann mir gut vorstellen, dass das bei der Homepage dann auch so ist.
      Und Du testest ja gerade Öle/Balsam von besonderen Nischenmarken, sehr schön!

      • Ellalei sagt:

        Hört sich alles sehr gut an Ruth! Dieses rejuvenate oil klingt nach einem perfekten Testkandidat, bei naturismo muss man zwar ein Produkt in Vollgröße bestellen um an die Tester zu kommen, aber sicher werde ich da fündig. Der Balm ist nämlich auch nach deiner Beschreibung einen Test definitiv wert.
        Welche Quelle hast du für die Suti-Sachen?

        Und Julie: dann warten wir ja auf deine Review zum Kaktusfeigenöl, oder? Zumindest klang es im Marokko-Post danach 😉

      • Ellalei sagt:

        Ach ich sehe gerade auf der Website von Suti das Trial Set, na dann steht dem testen ja nichts mehr im Wege. Danke für deine Berichte Ruth!

  • Ellalei sagt:

    Ich schließe mich den Gratulantinnen hier sehr gerne an und bin so froh, dass es dein Blog gibt, auch wenn ihn erst vor kurzem entdeckt habe. Also: Ein Hoch auf die bisherigen und vor allem auch auf die kommenden 3 Jahre!!!
    Du kannst wahnsinnig spannende Inspirationen auf überzeugende, weil immer auch kritische Weise an die Frau bringen. Das gefällt mir ganz besonders an deiner Schreibe und Herangehsweise: Man spürt die Leidenschaft und den Ernst der dahintersteckt. So vieles konnte ich bislang dank dir entdecken und lernen – ich freue mich auf weitere Testserien, Hintergrundinfos, die großartigen Kommentare hier und wünsche natürlich in erster Linie DIR ganz viel Spaß und Freude an diesem Thema! Das musste ich mal los werden 😉

    Das Buch klingt sehr spannend, denn viele Hintergründe sind mir noch schleierhaft. Auch in der Naturkosmetik wird viel versprochen und geworben. Eine kritischer Hinterfragung und ein geschärfter Blick beim Kauf von Produkten ist ja immer ratsam, daher danke für diesen Tipp.

    Seit ich dich „kenne“ jage ich fleißig und mitterweile immer sorgfältiger was die Inhaltsstoffe und deren Herkunft betrifft. Diese Woche habe ich kräftig bei behawe Testgrößen geshoppt. Ich freue mich schon aufs Testen der vielen Gesichts- und Haaröle und auf das Mischen. Ich werde wie du hier mal mutig sein!
    Und ein interessantes Set mit Kaktusfeigenöl bestellte ich kürzlich bei Wolkenseifen, natürlich auch eine Deocreme. Alles noch neu für mich. Da ist bei mir Weihnachten wohl schon nächste Woche 🙂 Juhu!!!
    Kennst du Kaktusfeigenöl? Das ist ja wahnsinnig teuer, aber viel habe ich davon noch nicht gelesen, zumindest gibt es das nicht allzu häufig zu kaufen. Die Beschreibung klingt jedoch nach einem wertvollen Öl für reifere Haut. Bei Olionatura gibt es dazu nichts.

    Übrigens danke ich dir SEHR SEHR HERZLICH für deinen Post zum Thema Haarbürsten. Seit ich die Rogall-Bürste habe (gute 2 Monate) wachsen meine schulterlangen Haare wie bekloppt, auch wenn sie sich erst an die Kopfhautmassage gewöhnen mussten und zunächst mehr fetteten. Aber nun genieße ich dieses Morgenritual und die Bürste ist einfach herrlich angenehm. Machst du das noch regelmäßig?

    • beautyjagd sagt:

      Das freut mich sehr, dass mein Blog dir so weiterhelfen konnte! Ja, ich bürste auch immer noch, aber nicht mehr täglich – etwa 2-3 Mal die Woche. Vielelicht muss ich deswegen so oft zum Friseur, denn über Haarwachstum kann ich mich auch nicht beschweren.
      Und ja, Kaktusfeigenkernöl kenne ich, das ist wirklich sehr wertvoll! Ich habe im September eines aus einem marokkanischen Shop zur Verfügung gestellt bekommen: http://beautyjagd.de/2013/10/01/ein-hauch-marokko/ In meinem Buch von Heike Käser wird Kaktusfeigensamenöl beschrieben, es ist ist ein Basisöl (B3) (seltsam, dass es nicht auf ihrer Homepage gelistet ist).

      • Ellalei sagt:

        Na ein bißschen was besonderes muss das Buch ja schließlich auch noch haben 😉 Obwohl ich es (noch) nicht habe und bislang mit dem Studium der Website schon gut beschäftigt bin, haha! Aber das wird sich ändern (dass ich buchmäßig noch zu faul bin und eher vor der Internetglotze hänge).

        Interessant, dass es ein Basisöl ist und deinen Post schaue ich gleich mal an.

        Das Bürsten lasse ich nur an den Waschtagen weg. Und die haben sich seitdem auch schon etwas weiter voneinander entfernt, trotz der sehr milden Reinigungswirkung des Belmar-Shampoos. Das ist wirklich was besonderes, der Duft und die Inhaltsstoffe, Wahnsinn! Doch auch hier empfiehlt sich Ausdauer bevor man enttäuscht wieder wechselt – so krasse Veränderungen brauchen eben Zeit um zu wirken. Die sollte man sich eh gönnen in dieser hektischen Welt.
        Von Belmar muss ich wohl noch Bodylotion und Duschgel probieren, hast du ja auch schon getan. Ach Natur duftet einfach herrlich – da bekomme ich Sehnsucht nach bunten Wiesen im Frühling… jedes Mal eine kleine Reise so ein Haarwaschtag 🙂

  • ida* sagt:

    3 Jahre Beautyjagd – Grund zum Feiern! *sektkorkenknallenlass… Herzlichen Glückwunsch!
    Auch, wenn ich es schon oft gesagt habe: es ist schön, zu sehen, wie sich dein Blog entwickelt und mittlerweile ist das hier mein absoluter Lieblings-Beauty-Tummelplatz geworden. Das Niveau von Posts und Kommentaren ist unschlagbar. Weiter so!

    Deine Kooperation habe ich schon vor ein paar Tagen mit großer Freude erspäht! Kommt gerade richtig, da packe ich zusätzlich zur Fledermaus demnächst noch ein paar andere schöne Sachen in den Warenkorb. 😉

    Meine Beauty-Woche war opulent! Das Illuminating Powder kam per Naturdrogerie zu mir. Der erste Eindruck („Oh mein Gott, es ist doch ein Discokugel-Produkt!“) hat sich zum Glück nach ein paar Versuchen nicht bestätigt. Ich komme nun prima damit zurecht und finde den Glow super. Besonders gut gefällt mir das Ergebnis in Kombi mit der Alva BB Cream.

    Neu eingezogen ist auch die parfumfreie Augencreme von i+m, die macht sich auch sehr gut! Dann noch die Primavera-Ölkapseln in der schicken Dose – einmal für mich, einmal zum Verschenken. Und Mia von den Alabastermädchen hat mich zum Nail Wrap-Kauf verführt. 😀 Geht super easy und ist eine schicke Sache für schicke Anlässe. 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes WE in die Runde,
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Ich kann mich noch an meinen ersten Swatch des Illuminating Powders erinnern, da dachte ich auch, dass es doch eine Discokugel sei – ist es dann aber im Gesicht nicht, ich war total positiv überrascht. Merci für deine lieben Worte zu meinem Blog 🙂

  • Per Facebook hatte ich ja schon gratuliert. Jetzt hole ich das aber noch mal „persönlich“ hier auf dem Blog nach: Herzlichen Glückwunsch zum 3. Bloggeburtstag! Ohne Dich und Deinen Blog würde uns etwas fehlen.

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön für die doppelten Glückwünsche! Ihr seid ja auch schon lange hier dabei 🙂

  • Sonja sagt:

    Wie die Zeit vergeht…
    Ursprünglich auf der Suche nach neuen Produkten von der Vivaness kam ich über die ALABASTER-MÄDCHEN auf Dich und bin jetzt total verunsichert, ob es erst dieses Jahr oder schon letztes Jahr gewesen ist – kommt mir schon so lange vor.
    Auf jeden Fall bist Du bei mir die Nummer 1 was NK-Blogs angeht und ganz ehrlich hatte ich nie im Leben daran gedacht, dass ich eines Tages zu einer regelmäßigen Blogleserin – noch weniger – zu einer kommentierenden Blogleserin mutiere…
    Habe Deinen Blog mit folgenden Attributen wie spannend, informativ, authentisch, ehrlich, tiefgründig und mit viel Herzlichkeit geschrieben versehen und weiter empfohlen 😉
    Konnte durch die vielen Beiträge hier schon einige Besonderheiten in meinen Beauty-Alltag einbauen und selbst beim Thema Haare meine – wenn nicht die Haarseifen von Ch. V. besseres können, doch schon meine Heiligen Gräle (schreibt man das so?) finden.
    Aktuell, was Pflege, Kraft und Volumen bei feinen, hennagefärbten Haaren angeht: Volumen-Shampoo von Rahua, Harmonic PureLuxe Shampoo von IN, Unique Feuchtigkeits-Shampoo und von Less is More das Lindengloss Shampoo plus Condi (brauche hier beide).
    Gestern kamen von Hilla das Rosenwasser und das in der orangenen Flasche, die zwei Flow-Salzseifen und die Flow-Rosenseife an.
    V. a. bei den Salz-Seifen bin ich überaus gespannt, ob sich meine Haut nun noch weiter verbessern kann?!
    Herzlichen Glückwunsch, liebe Julie und hoffentlich gibt es Deinen Blog noch eine Weile – und zum Bloggergeburtstag darfst Du Dir nun die May Lindstrom The Problem Solver Maske gönnen 😉

    Beste Geburtstagsgrüße

    Sonja

    • beautyjagd sagt:

      Ich freue mich sehr, dass Du duch meinen Blog so inspiriert wirst und schöne neue Sachen für dich entdecken konntest! Gerade habe ich mal nachgesehen, den ersten Kommentar hast Du im Januar diesen Jahres geschrieben. Darin schreibst du, dass du mich schon seit letztem Jahr liest (also 2012) – Du bist also auch schon länger dabei! Und ja, jetzt kann ich mich zur Feier des Tages an die Probe von May Lindstrom machen 🙂

      • Sonja sagt:

        Danke fürs Nachschauen und in der Tat – die Zeit rast in einem fort…
        Wenn Du nun die Probe von May Lindstrom probieren solltest, so freue ich mich hier insbesondere über die Vorstellung – auch zur Marke 😉
        Habe gestern ein Pröbchen des Duftes Umami von Florascent geschenkt bekommen und er gefällt mir sehr, sehr gut.
        War das nicht auch einer Deiner Lieblingsdüfte von F.?

        LG,

        Sonja

      • beautyjagd sagt:

        Umami ist doch einer der Lieblingsdüfte von der Naturdrogerie – außerdem weiß ich von einigen Leserinnen, die ihn sehr schätzen. Ich mag ihn nur im Winter, sonst ist er nicht ganz so meins 🙂

  • Rita sagt:

    Ich schliesse mich all meinen Vorrednerinnen gerne an – herzlichen Glückwunsch zum 3.Bloggeburtstag! Und ein grosses Dankeschön für Deine immer so fundierten und interessanten Beiträge, die mich – als meist eher stillen Mitleserin – schon einige Male inspiriert haben, ein Produkt zu testen oder ein Beauty-Ritual auszuprobieren. Meine Beauty-Woche hat es in sich: Das Pai-Rosenöl sollte demnächst eintrudeln; ein spontaner Kauf war zudem der Lip Balm von Figs&Rouge, Duftrichtung (surprise, surprise) Rose. Auf der Suche nach einer Reinigungslotion, die mich vollends überzeugt, teste ich nun mal die neue (?) Reinigungsmilch von Kneipp aus der Regenerationslinie. Sonst kehre ich dann reumütig zur Rose von Melvita zurück.. Bei einem Ausflug habe ich zufällig die Shampoos von Khadi entdeckt; angesichts der doch eher happigen Preise habe ich erst gezögert, bin nun aber hoch erfreut und bass erstaunt, wie schön meine Haare nach nur einer Wäsche mit dem Amla-Shampoo sind. Und, last but not least, konnte ich einigen Cremes von Maienfelser nicht widerstehen, die Morgentau „brauchte“ ich sowieso, und die Sanddorncreme und die Lady’s First rochen so appetlich und fühlten sich so gut an, dass ich nicht widerstehen konnte. Ich bin gespannt, wie sie mit dem Öl zusammen den garstigen Temperaturen trotzen werden. Zudem durfte auch noch die Kräuter-Handcreme mit, die ich abends vor dem Zubettgehen verwenden möchte. Juhu!

    • beautyjagd sagt:

      Hui, das ist wirklich eine üppige Beauty-Woche gewesen, von der mir einige Produkte bekannt vorkommen! Viel Spaß mit all deinen Sachen 🙂 Und danke für deine Worte zu meinem Blog *freu*

  • Aorta sagt:

    Drei Jahre – so lange kommt mir das noch gar nicht vor. Die Zeit war jedenfalls sehr kurzweilig und schön, deshalb freue ich mich auf die (hoffentlich) nächsten drei Jahre!

    Die schönste Entwicklung für mich in diesem Zeitraum ist übrigens die sich stetig verbessernde Verfügbarkeit von NK-Marken aus dem Ausland. Da gibt es noch ganz viel Spannendes für mich zu entdecken. Mal ganz zu schweigen davon, dass sich die (gefühlte?) Lücke zwischen KK und NK hinsichtlich Anwendungskomfort und Effektivität von Jahr zu Jahr verringert. Kritisch gesprochen kann man sich hier natürlich auch wiederum fragen, welchen Preis (im wörtlichen und übertragenen Sinn) diese Tendenz mit sich bringt.

    Der Name Rita Stiens kam mir bekannt vor, musste aber erst überlegen, warum. Ich hatte ihr Buch „Schön um jeden Preis?“ gekauft, ein informatives Werk für NK-Einsteiger, das ich an meine Frau Mama weitergegeben habe.

    In dieser Woche habe ich mal wieder „Alchemilla: Eine ganzheitliche Kräuterheilkunde für Frauen“ von Margret Madejsky ausgegraben und mir eine Teemischung von Salus mit Frauenmantel gekauft. Schmeckt eher mittelprächtig, zeigt aber hoffentlich Wirkung. Ich zähle das jetzt einfach mal zur Rubrik „Beauty“ hinzu ;-).

    Außerdem hatte ich Gelegenheit, an den Düften (EdP) von Farfalla zu schnuppern – hier hat mir „Marala“ richtig gut gefallen, die enthaltene Mohnblüte riecht man deutlich, sehr fein! Dann habe ich noch ein EdT mit Kastanienblüte getestet, von einer Marke namens „Provence et Nature“ – ein hinreißender Duft, ganz zart und feminin. Wenn es das als EdP gegeben hätte, wäre es sofort „meins“ gewesen.

    Zuguter Letzt ist mir noch das Feuchtigkeitsfluid Neroli-Cassis von Primavera in den Einkaufskorb gehüpft. Eigentlich wird es in den NK-Läden eher für trockene/normale Haut ausgelobt, die Inhaltsstoffe und die Haptik beim Test auf dem Handrücken haben mich aber überzeugt, dass das auch das Richtige für eine Endzwanzigerin mit „trockener Fetthaut“ sein könnte ;-). Ich bin gespannt!

    • beautyjagd sagt:

      Ich sehe die Entwicklung der Naturkosmetik ähnlich wie Du: Es hat sich so viel getan bei den Texturen und der Auswahl! Und ich bin ebenfalls sehr froh, dass internationale Marken besser verfügbar geworden sind.
      Nun denke ich nach, woher ich Provence et nature kenne – irgendwie habe ich die Düfte schon mal gesehen, war mir aber nicht sicher, ob sie Naturdüfte sind (wahrscheinlich ein Teil davon?) *grübel*
      Ach ja, und das Feuchtigkeitsfluid von Primavera habe ich mir im Sommer gekauft, an warmen Tagen mochte ich es gern als Tagespflege.

      • Aorta sagt:

        Die INCI-Liste habe ich bei dem Duft mit Kastanienblüte nur kurz überflogen – sah mir aber eher nach (im besten Falle) naturnaher KK aus. Die Verpackung ist sehr schön, schlichter Flakon und das Etikett ist so ein wenig auf Vintage getrimmt. Schade, dass es kein ÄÖ aus der Blüte gibt, das würde ich mir sofort zulegen.

  • An sagt:

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir zum 3-jährigen.
    Ich genieße die regelmäßige Lektüre sehr – und bin dir im Namen meiner Haut auch zu großem Dank verpflichtet. So „prall“ und jung sah sie lange nicht mehr aus. Ich finde es bewundernswert wie du immer wieder neue Themen aufbringst, die zu tollen Diskussionen führen. Auch die ganzen Buch-Tipps die hier auftauchen sind phantastisch. Bisher hab ich leider nur „No more dirty looks“ und „The beauty myth“ gelesen, aber beide haben mich restlos begeistert. Die nächsten Buchtipps sind auch schon notiert 🙂

    In dieser Beautywoche habe ich das Young & Active Gesichtsprobenset ausprobiert – meine Haut ist begeistert. Die Reinigungsmilch verwende ich schon lange (wirkt mit Jojobaöl super reinigend als Double-Cleansing), aber dank Winter und Heizungsluft war intensivere Pflege dringend notwendig. Die MG-Creme mit etwas Öl darunter ist hervorragend, so lange war mein Gesicht noch nie mattiert. Dass das wirklich an der Pflege liegen kann wundert mich zwar, aber macht an sich schon Sinn. MG hatte ich vor diesem Blog überhaupt nicht wahrgenommen (und so einiges mehr), aber die Effekte sprechen für sich.

    Ich glaube hergefunden hatte ich im Rahmen einer Anti-Aluminium Recherche für Deos, und bin mit Wolkenseifen-Deos überaus zufrieden. Selbst bei mehrtägigen Bergtouren hat sie zuverlässige Dienste geleistet (wenn nicht sogar bessere als meine KK-Deos zuvor)!

    Ich wünsche dir weiterhin mit deinem Blog alles Gute!

    • beautyjagd sagt:

      Oh, das freut mich sehr, dass Dich sowohl meine Beauty- als auch die Bücher-Tipps inspiriert haben. Über The Beauty Myth denke ich immer noch nach, das steckt so vieles drin!

  • Pia sagt:

    Wow, alles Gute zum Blog-Geburtstag!
    Ich habe letzten Sommer die Beautyblogs für mich entdeckt und bin schnell auch auf Deinen gestossen, den ich immer sehr gerne lese, inklusive Kommentaren.
    Gerade ist meine erste Haarwaschseife bei mir angekommen und ich kanns kaum erwarten, sie zu testen! Mal sehen, zu was mich Dein Blog noch so inspiriert, ich freue mich jedenfalls auf die weiteren Posts.

    Liebe Grüsse, Pia

    • Noemi B. sagt:

      Liebe Pia, falls es mit der Haarseife nicht gleich klappen möchte, die besten Tips dazu findest du im Langhaarnetzwerk, da hats mindestens 3 eigene Threds dazu… ist zwar extrem viel Material, aber die Mädels helfen gern.
      Mein Start war auch nicht berauschend, mittlerweile liiiiebe ich die Dinger 😉 die Sammlung ist entsprechend….

      • Pia sagt:

        Danke dir, das ist gut zu wissen, wo ich nachsehen kann, falls der erste Versuch nicht so toll ist.
        Es bleibt jedenfalls spannend…

    • beautyjagd sagt:

      Merci für die lieben Worte! Das Thema Haarseife ist sehr spannend, da wünsche ich Dir viel Erfolg beim Ausprobieren – sobald ich mal konsequenter getestet habe, werden ich darüber auch mal mehr auf dem Blog schreiben.

      • Pia sagt:

        Danke, ich werde bei Gelegenheit dann wieder was erzählen und bin auch gespannt auf deine Erfahrungen

  • lilalaura sagt:

    Herzlichen Glückwunsch liebe Julie, du und dein Blog sind einfach nur e.i.n.z.i.g.a.r.t.i.g.

  • Vale sagt:

    (>*-*)> HAPPY BLOGG-BIRTHDAY <(°~^<)

    kann ich mich nur anschließen, deine Beiträge sind super spannend, aktuell und helfen mir mich in diesem NK-Dschungel zurecht zu finden.
    Auch die aufschlussreichen und detaillierten Berichte, Erfahrungen und Tipps der Leserschaft ist super! Ein großes Lob an die Community, ich hoffe mit euch noch viele weitere Blogg-Days feiern zu können *knicks*

    Übrigens habe ich die fettfreie Nachtpflege versucht in Kombination mit den €5-Pröbchen von der MG-Seite. Ich weiß jetzt in etwa, welche Originalprodukte ich mir kaufen werde, u.a. die Augencreme, Salbei-Lotion und die Rosen-Lotion. Die Cremes, die ich gerade probiere, sind super reichhaltig, ohne befeuchtetes Gesicht, ziehen die nicht so gut ein.. inzwischen habe ich mich auch an den intensiven Geruch der Produkte gewöhnt. Anfangs hat mich die Salbei-Lotion fast umgehauen, obwohl ich Salbei wirklich mag!

    Die Haar- und Körperseifen interessieren mich schon seit längerem, nicht nur allein wegen ihres praktischen Transportes auf Reisen/generell unterwegs.
    Hatte bisher ein paar Exemplare von Lush, die hochgelobt waren (Honey, I washed the kids etc) und auch aus einem Asia-Shop pure schwarze Seife, nur hat meine Haut danach ziemlich gespannt.
    Ich überlege bei meiner Abendpflege auf Waschgels zu verzichten und es einmal nur mit den Wässerchen und Tonics zu versuchen, vllt sind ja meine Wasserrohre zu kalkig und verursachen deswegen meine Ausbrüche im Gesicht? Das Wasser schmeckt zumindest nicht gerade lecker.

    • beautyjagd sagt:

      Die Seifen von Lush sind ja keine Seifen im ursprünglichen Sinn, sondern feste Duschgele (mit dem relativ aggressiven Tensid SLS) – die würde ich nicht für das Gesicht verwenden. Hast Du denn schon mal eine tensidfreie Reinigung wie die von Martina Gebhardt probiert? Ist für mich ja die Basis der Gesichtspflege. Die Creams von Martina Gebhardt kann ich auch nur hauchdünn auf der feuchten Haut auftragen. Zurzeit verwende ich ja Gesichtsöl zur Gesichtspflege, die Cream kommt im Winter nur ein wenig auf meine trockenen Wangen (oder etwas Sheabutter). Die Salbei-Linie von Martina Gebhardt ist für fettige Haut geeignet, ich trage sie nur stellenweise auf unreiner Haut auf.

      • Vale sagt:

        die habe ich auch bisher brav nur für die Hände + Körper benutzt (kleine Stückchen zum Probieren gekauft)
        und nochmals nein, von Martina G noch nicht. Der „Rose Cleanser“ wartet aber schon in seinen Startlöchern, sobald meine Alverde Gesichtswascherde leer ist, schwenke ich sofort zu dem Rose-Set rüber! bin schon ganz gespannt!
        An deine und die anderer Leserinnen als positiv kommentierte i+m- sowie young&active-Reihe möchte ich mich als nächstes wagen (aber nicht an die reichhaltigen Cremes, im Vergleich zu den Lotionen echt mühsam einzuarbeiten)
        Ich hoffe, Pia kann noch nachreichen, um welche Haarwaschseife es sich bei ihr handelt!
        Das Thema Gesichtsöl habe ich mir schon im Frühsommer durch den Kopf gehen lassen, als ich dem BB-Cream Wahn erlegen war und ein Cleansing Oil gleich mitbestellte (Zeniswell Cosfoodic Pure Cleansing Oil)
        Es wird in den asiatischen Foren auch wärmstens bei Mischhaut oder schnell fettenden Haut empfohlen.
        Wie sind deine Erfahrungen bisher mit dem Öl?
        Hier ein Screenshot: http://img30.imageshack.us/img30/363/17ge.png
        Leider nicht ohne Chemie 🙁

        So viele Dinge, die ich probieren möchte.. hoffentlich mach ich damit nicht mehr kaputt als gut!

      • beautyjagd sagt:

        Bei Cleansing Oils kann man zwei Sorten unterscheiden: Die ohne einen Emulgator (also pure Öle) und die mit Emulgator. Wenn ich es richtig sehe, hast du eines mit Emulgator – verwandelt es sich bei der Berührung mit Wasser in eine Art Milch? So werden die fettlöslichen und wasserlöslichen Schmutze mitgenommen. Das eignet sich dann durchaus für fettige Haut/Mischhaut – man muss nur gucken, dass die Haut nicht ausgetrocknet wird (je nach dem, wie stark der Emulgator wirkt). Ich habe mir aus Japan auch ein Cleansing Oil mitgebracht: http://beautyjagd.de/2013/10/25/beauty-notizen-25-10-2013-aus-tokyo/ Es enthält ein bsischen Emulgator, ich muss noch testen, wie das meine Haut im Winter findet.

  • Mira sagt:

    Hi Julie,
    herzlichen Glückwunsch auch von mir zu deinem Blog-Geburtstag!!
    Du hast mit deinem Blog wirklich etwas Außergewöhnliches auf die Beine gestellt, durch dich durfte ich schon so viele tolle und besondere Produkte kennenlernen und freue mich jedes Mal auf deine neuen Beiträge. Nicht zu vergessen natürlich auch die großartigen Diskussionen, die immer unter deinen Posts entstehen, durch die man auch immer wieder neues und anregendes erfährt.
    Mach unbedingt weiter so, und ich bin schon gespannt wie sich das alles weiterentwickelt.
    Nun nutze ich diese Gelegenheit und erzähle zum ersten Mal auch von meiner Beautywoche: Ich habe mir, wie soll es anders sein, auf deine letzten Beauty-Notizen hin das Iluminating-Powder bestellt, mein erstes dekoratives Produkt von Dr. Hauschka. Und was soll ich sagen, es ist wirklich toll, nach anfänglichen Zweifeln a la Discokugel, wie oben schon treffend beschrieben, macht es sich wirklich wunderbar auf der Haut. Und es fühlt sich so unglaublich luxuriös an 🙂
    Dazu hab ich mir noch das Anti-Haarausfall Shampoo von Eliah Sahil bestellt. Ich war sehr gespannt auf die Anwendung, denn mit diesem Pulver ist das ja schon sehr ungewöhnlich, aber es funktioniert wirklich gut. Meine Haare werden schön sauber und dazu sogar weich. Über die Wirkung kann ich aber noch nichts sagen, da ich es bis jetzt erst 2 mal angewendet hab.

    Liebe Grüße

    Mira

    • beautyjagd sagt:

      Danke für das nette Feddback zu meinem Blog, das freut mich immer sehr 🙂
      Das Illuminating Powder scheinen sich ja nun eine ganze Reihe der Leserinnen hier zugelegt zu haben – Dr. Hauschka sollte es definitiv ins Standardsortiment übernehmen! und ich überlege gerade noch, ob ich eines der neuen Shampoos von Eliah Sahil kaufe, mal sehen.

  • Teleri sagt:

    Ich wusste gar nicht, dass Hey Mountain aus Deutschland kommt! Für mich sieht die Marke so.. amerikanisch aus, deswegen habe ich mich noch nie damit beschäftigt 😀
    Vielleicht sollte ich mir das doch mal genauer ansehen..

    Hach, bei dir lernt man immer noch was Neues 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde, dass man noch immer ein bisschen bemerkt, dass für einige Produkte vom Heuberg die Sachen von Lush ein Vorbild sind. Vielleicht komtm daher dein Eindruck (Lush kommt zwar nicht aus USA, aber aus UK)