International, Körperpflege, Naturkosmetik

Beauty-Notizen 27.12.2013

beauty-notizen-27.12.2013

Habt ihr die Weihnachtsfeiertage gut überstanden? Und habt schöne Geschenke bekommen, über die ihr euch gefreut habt? Heute Abend beginnt ja schon das Wochenende und auch nächste Woche stehen wieder freie Tage an. Wie gemütlich!

Meine letzten Beauty-Notizen in diesem Jahr fallen weihnachtlich aus: Mit Geschenken für mich, einem Mitbringsel aus Brüssel sowie einem winterlicheren Raumduft. Die Mischung ätherischer Öle mit dem Namen Merry Christmas von Primavera hat mich in den letzten Wochen begleitet, das Fläschchen ist nun tatsächlich leer. Ich mag die Mischung von Mandarine, Weißtanne und Tonkaextrakt sehr, denn sie duftet dank des enthaltenen Nadelbaumes nicht zu süß oder zu fruchtig. Definitiv ein Nachkaufprodukt!

Ein tolles Päckchen habe ich von Leserin Birgit ♥ bekommen. So als könnte sie Gedanken lesen, schickte sie mir zu Weihnachten u.a. eine kleine Auswahl an Seifen von der amerikanischen Manufaktur Chagrin Valley. Nun kann ich sie endlich testen und mitreden – die große Auswahl hatte mich bisher von einer Bestellung abgehalten. Außerdem legte sie noch eine von Natrue zertifizierte Handcreme von Wilms Pinus Vital dazu, ebenfalls eine Firma, die mich interessiert, die ich aber vor Ort noch nicht gefunden habe. Im Fokus der Produkte von Wilms Pinus Vital steht der Kiefernholzextrakt, die Handcreme selbst duftet dezent waldig. Ein ganz herzliches Dankeschön für diese so sorgsam ausgesuchten Geschenke!

Ebenfalls sehr gefreut habe ich mich über ein Geschenk von Dr. Hauschka, einem wunderschönen Schminktäschchen mit einer gestickten Rose darauf. In meiner Jugend (wie das klingt 😉 !) habe ich viel afghanischen Schmuck getragen und mich ein wenig mit dem Kunsthandwerk des Landes auseinander gesetzt. Deswegen ahnte ich sofort, woher die Rosenapplikation auf dem Täschchen stammt: Sie wurde von afghanischen Frauen hergestellt, die damit eine alte Tradition wiederbelebt haben. Begleitet wird das Projekt von der Freiburger Textilkünstlerin Pascale Goldenberg, das Täschchen selbst wurde dann in Tübingen von der Designerin Marion Enderle entworfen. Hauschka schreibt dazu, dass viele Fäden über verschiedene Kulturen hinweg gesponnen werden mussten, damit dieses Täschchen entstehen konnte. Ganz wunderbar und genau mein Ding!

Apropos Traditionen und andere Beauty-Kulturen: Meiner Mutter habe ich aus Brüssel einen Topf marokkanische Savon noir mitgebracht. Sie schätzt die schwarze Seife aus dem Maghreb sehr, ich habe dieser besonderen Seifenpaste hier bereits einen eigenen Post gewidmet. Morgen wird der Topf übergeben (sie liest hier nicht mit, von daher verrate ich damit auch nichts).

War euere Weihnachtswoche beauty-lastig? Wurdet ihr mit einem schönen Geschenk überrascht oder habt euch selbst eines gemacht?

Auch interessant:

Düfte von Taoasis: Aqua di Tao und Laura Lorenzo
Zuii Organic: Flora Powder Foundation
Beauty-Notizen 6.9.2013

Comments are disabled.

71 thoughts on “Beauty-Notizen 27.12.2013
  • Sabine sagt:

    Schöne Tasche! Verkauft Hauschka die auch?

    • beautyjagd sagt:

      Ich denke (leider) nicht, das war eine Spezialanfertigung für Weihnachten, wenn ich das richtig verstanden habe.

  • Julchen sagt:

    Meine Weihnachtswoche hatte sehr wenig mit Beauty zu tun. Ich habe mir weder selbst Kosmetik geschenkt, noch haben mir andere welche geschenkt. Es ist manchmal auch ganz schön überhaupt nicht an Kosmetik und Co. zu denken und andere Dinge zu machen.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Meine Meinung: Neon Angel von Ilia beautyMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Hihi, und ich denke eigentlich täglich und liebend gern ständig an Beauty – hat schon seinen Grund, weshlab ich das hier mache 🙂 .

  • Pfingstrose sagt:

    Mein Herz tanzt von Primavera, das hier so schön von Julie vorgestellt wurde, darf nun in meinem Besitz bleiben, ich hatte es es quasi als Notfallgeschenk gekauft, falls ich jemanden vergesse oder für die nette Nachbarin, die schonmal die Pakete annimmt.
    Nun darf ich mich über das unverhoffte Geschenk freuen. Allein der Name versetzt mich in positive Stimmung. Ansonsten war die Beautywoche ruhig, schön Weihnachten feiern und geniessen.

    • beautyjagd sagt:

      Sehr schön, dass das Notfallgeschenk bei Dir bleiben darf 🙂 Ich mag das Öl sehr, am liebsten hätte ich nur davon ein Backup. Mein Weihnachten war auch sehr ruhig, genz nach meinem Geschmack.

  • Claudia O. sagt:

    Wir haben uns eine Woche Urlaub an der Nordsee geschenkt – das ist das schönste Geschenk überhaupt 🙂 Das Wetter war zwar ziemlich windig und nass, aber wozu gibt es Regenkleidung und ein Strandspaziergang ist das Beste zum entspannen.
    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Reisen sind tolle gegenseitige Geschenke, das finde ich auch! Denn von den Erinnerungen und der Zeit zusammen hat man noch lange etwas 🙂

  • Noemi B. sagt:

    Bei mir sind gleich 2 Primavera Duftmischungen eingzogen, akut in Gebrauch sind Angels und Zimt+Sterne – herrlich weihnächtlich!

    Aaaaah ja, die CV Seifen 🙂 🙂 auf den ersten Blick sind das Körperseifen, oder?
    Hab mir jetzt aber auch 2 Proben Körperseifen bestellt, die ich als Haarseifen testen möchte, die Ueberfettung ist dieselbe, allerdings ist das Mischungsverhältniss etwas anders.

    Da wir Geschenke schon lange abgeschafft haben, gabs diese Woche auch nichts… ich hab schon anfangs Dezember zugeschlagen.
    Vielleicht lass ich mich nächste Woche ja hinreissen, wir fliegen am Sonntag für ein paar Tage nach London, deinen Stadtführer hab ich jedenfalls schon ausgedruckt 🙂 endlich kann ich ein paar Sachen life begutachten, da freu ich mich!

    Somit wünsch ich euch auch schon fast einen guten Rutsch ins neue Beautyjahr, ihr Lieben!

  • Annamo sagt:

    Woah, das sind ja mal ein paar feine Dinge! Um die Seifchen beneide ich dich wirklich! Bisher waren mir die Versandkosten zu happig; aber ich hege Zweifel, dass ich dauerhaft widerstehen kann 😉 Wirst du von deinem Test berichten? Bittebitte! 😀
    Von meinem Liebsten hab ich das Cobicos Protecting Serum zu Weihnachten bekommen und hab nach dem Auspacken den Mund erstmal nicht mehr zu gekriegt. Der Flakon hat einen versenkbaren Spender- ich muss ihn ständig auf- und zudrehen,weil ich das so luxuriös finde 😀 😀
    Viel Spass mit deinen Sachen und beim Verschenken!

    • beautyjagd sagt:

      Hui, das Cobicos-Serum, ein sehr schönes Weihnachtsgeschenk! Ich hatte bisher nur die Kleingrößen, kann mir gut vorstellen, dass die Originalgröße sich hochwertig anfasst 🙂
      Über Seifen plane ich sowieso noch einen Post, da werden dann auch die von Chagrin Valley einfließen!

  • Miracolin sagt:

    Der Duft der Wilms Pinus Handcreme hat mir persönlich leider überhaupt nicht gefallen, aber der Pflegeeffekt ist wirklich gut!

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte den Duft der Handcreme bei dem Namen noch holziger/walgiger erwartet, deswegen war mein Eindruck eher, dass der Duft dezent ist *lach* Ich bin aber auch eine ausgesprochene Liebhaberin von waldigen Düften 🙂

  • ida* sagt:

    Das Schminktäschchen ist ja der Knaller, das wäre auch genau mein Ding! Anhand deines Posts ist mir gerade erst bewusst geworden, dass wir heute Freitag haben. 😀 Urlaub bringt das Zeitgefühl bei mir immer völlig aus dem Takt – sehr angenehm.

    Ich habe sowohl Kosmetik verschenkt (die Primavera-Ölkapsel-Dose) als auch geschenkt bekommen (das Alverde Tonka-Trio und – Trommelwirbel – The Youth Dew von May Lindstrom). Ansonsten gab es vor allem Büchergutscheine, darüber freue ich mich riesig.

    Starte gut ins Wochenende!

    Stürmische Grüße (hier pfeift der Fuchs!),
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      The Youth Dew, OMG!! Da hat es das Christkind mit Dir aber sehr gut gemeint! Ich habe gestern ein Pröbchen davon verwendet, mir gefiel es auch auf Anbieb.
      Mein Zeitgefühl war/ist wegen der Feiertage auch außer Takt, mich hat der Freitag selbst etwas überrascht.

  • Waldfee sagt:

    Ich habe von unseren beiden erwachsenen Kindern von Primavera das Eukawohl Kissenspray Lavendel bekommen und das ätherische Öl Lavendel fein.
    Heute habe ich mir die Alverde Körperbutter Honigmelone gekauft. Ich finde, sie riecht erstaunlich unkünstlich und sehr dezent. Ansonsten habe ich jetzt auch endlich mal frei und entspanne mich.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, jetzt hast Du ja endlich frei 🙂
      Die Honigmelone Körperbutter hatte ich auf Reisen dabei, sie wird ja gerade durch die Sorte Beerentraum ersetzt.

  • Sonny sagt:

    Soo, nun melde ich mich auch wieder mal. Bin zuerst aufgrund Vor-Weihnachtsstress im Büro gar nicht zum Kommentieren gekommen und anschliessend hatte ich iwie keine Lust dazu. Das ist aber nicht böse gemeint und mitlesen tu‘ ich immer noch und das sehr gerne!

    Inspiriert durch deine Brüssel-Schätze werde ich mir die neue UNE-Foundation demnächst mal vor Ort in einem Manor anschauen gehen, muss eh noch in die Stadt vor Sylvester. Glaube zwar kaum, dass sie etwas für mich ist, soll ja ein „Anti Ageing“-Produkt sein…

    Leider konnte ich keine Refills des Living Nature Puders finden..dann werde ich wohl oder übel demnächst mal eine Normalversion ordern müssen, denn bisher kam kein von mir getesteter Puder an das Finish dieses Puders ran. Alva steht noch auf dem Plan, aber ich weiss nach einigen Reinfällen nun nicht, ob ich den auch noch testen soll…Hätte halt zu gerne einen Puder wie den LN, aber ohne Talkum!

    Kosmetik habe ich weder verschenkt, noch erhalten, da wir in der Familie Nichts mehr schenken. Und kosmetiktechnisch brauche (leider) zurzeit nichts, ausser evt einem guten Rouge-Pinsel für das Couleur Caramel Rouge. Mit Fingern wirkt der Auftrag manchmal etwas fleckig und der alverde Rouge Pinsel finde ich dafür auch nicht gerade herrlich.

    Das Täschchen ist echt süss und von Primavera habe ich von letztem Jahr noch das Air Spray Zimt & Sterne, was ich einfach liebe! 🙂

    Wünsche euch allen ein sonniges WE!

    • beautyjagd sagt:

      Ihr Schweizerinnen habt es ja gut und könnt euch das Sortiment von Une vor Ort ansehen! Die Ideal Skin Foundation enthält Hyaluronsäure und das Finish ist ganz leicht strahlend (nicht so matt), deswegen die Auslobung als Anti Aging-Produkt.
      Vielleicht sind die Pinsel von Bdellium was für Dich, die finde ich von der Qualität her sehr vernümftig (und gibt auch verschiedene Rougepinsel). Nur so als Anregung 🙂

  • Was machst Du mit dem Duftöl? Duftlampe? Habe sowas schon ewig nicht mehr benutzt, der Geruch klingt aber total gut.
    Liebe Grüße
    Katja

    • beautyjagd sagt:

      Ich lege zB einen Duftstein auf die Heizung, den ich mit der Duftmischung betröpfle – vielleicht nicht so professionell wie eine Duftlampe oder Zerstäuber, aber die Wirkung gefällt mir und ich muss keine Lampe o.ä. anzünden. Eine Leserin hatte mal den unkomplizierten Trick, einfach ein Kleenex mit dem Öl zu betröpfeln und auf die Heizung zu legen – geht auch gut unterwegs.

      • Petra sagt:

        Hui, Vorsicht! Das Öl greift den Lack an, das lass mal lieber. Besser ist ein Teller drunter 😉

      • beautyjagd sagt:

        Bisher ist glücklicherweise nichts passiert ( hab aber auch nicht ganz so schicke Heizkörper 😉 ) , aber das mit dem Teller darunter ist eine sehr gute Idee!

    • Noemi B. sagt:

      Und ich hab eine Duftlampe von Farfalla gekauft, ganz einfacher, kubischer Holzunterbau, unten kommt das Teelicht rein und oben ist eine simple, weisse Porzellanschale fürs Wasser. Etwas Bauhaus-Stil, passt somit zur Einrichtung, die Tonschnörkeldingers mag ich nicht so…

    • Petra sagt:

      Dekorativ und doch unauffällig und neutral ist ein Stück Treibholz oder ein Tuffstein.
      Wenn du es intensiv möchtest, hift ganz beautylish ein Wattebausch auf einem Teller und das dann auf der Heizung.Beim Erwärmen in diesen Wasserschälchen kann es bei empfindlichen Personen oder Haustieren zu Schleimhautreizungen kommen.

      • Birgit sagt:

        Wie kann es denn durch das Erwärmen im Wasserschälchen zu Schleimhautreizungen kommen. Wieso gibt es einen Unterschied bei trockener und wässriger Verduftung? Hast du da wissenschaftliche Untersuchungen vorliegen?

      • Petra sagt:

        Bei höheren Temperaturen verdampfen die Öle, bei Raumtemperatur (z. B. auf einem Stein oder Wattebausch) nicht. Wenn du das Öl direkt auf die Heizung gibst ebenso, bei einem Wattebausch auf einem Teller ist die Temperatur niedriger.
        Dazu gibt es sicherlich auch wissenschaftliche Erklärungen, aber auch Versuch macht kluch 😉

      • beautyjagd sagt:

        Ob es einen Unterschied zwischen trockener und wässriger Beduftung gibt, das weiß ich nicht – aber grundsätzlich sollten ätherische Öle nicht über etwa 50 Grad erhitzt werden, weil die ätherischen Öle sonst verbrennen und dabei schädliche Verbrenunngsprodukte entstehen, die die Atemwege reizen können. Eliane Zimmermann empfiehlt zB einen Kaltvernebler zur Raumbeduftung.

  • Birgit sagt:

    Gestern habe ich mit dem Rita Stiens Buch angefangen (dieses Buch ist Gold wert) und heute festgestellt, dass das Melvita Trockenöl gar nicht so hochwertig ist, wie ich angenommen haben, hätte ich doch die INCI etwas eher studiert. Die ersten 3 Öle sind Esteröle und erst an 4. Stelle steht Sonnenblumenöl, das hat mich schon entsetzt. Klar, das Öl zieht prima ein, aber ich werde mal sehen, dass ich mit den angegebenen Ölen vielleicht ein hochwertigeres Trockenöl hinbekomme, ohne ESTERÖLE!!!!
    Ich habe das Buch zwar noch nicht durch, aber Ich komme immer mehr zu der Überzeugung auf Cremes und Lotions ganz zu verzichten, mal schauen.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, das Trockenöl von Melvita besteht überwiegend aus Esterölen – für mich sind diese Öle der Inbegriff von einem Trockenöl, eben weil es schnell einzieht, aber sehr gehaltvoll ist es deswegen leider nicht.
      Und ich habe mich neulich auch gefragt, ob mich meine Leidenschaft für Öle jemals verlassen wird …. 🙂

    • salva sagt:

      @birgit,
      magst du sagen, ( oder vielleicht sonst jemand der es schon gelesen hat), warum du bei deiner lektüre daran denkst evtl. auf cremes und lotionen zu verzichten ?

      ich kenne das buch leider nicht und will es auch vorerst noch nicht kaufen, habe gerade einen riesigen berg ungelesener bücher hier liegen auf die ich mich freue.
      liebe grüße

      • beautyjagd sagt:

        Ohne jetzt Birgit vorweg greifen zu wollen 🙂 : Ich könnte mir vorstellen, dass sie es deswegen meint, weil das wertvollste in einer Creme eben die vollständigen pflanzlichen Öle sind.

      • Birgit sagt:

        Salva, ja, Julie hat es schon getroffen, die minderwertigen Esteröle (aus Palm- oder Kokosöl) werden wohl immer mehr verwendet, ich denke auf jeden Fall bei billigeren Cremes. Bei konventionellen Cremes kann man nur drauf hoffen, das sie wenigstens pflanzliche Esteröle nehmen, meistens ist es lt. dem Buch doch nur Mineralöl- und Silikonkosmetik mit bedenklicher sonstiger Chemie. Oh, ich schweife ab.
        Ich komme auch prima mit der Öl-Hydrolatmischung im Gesicht zurecht und gönne mir so hochwertige pure Planzenöle ohne Emulgatoren, Glycerin, Alkohol Konservierungsstoffe und sonstiges denaturiertes. Auf jeden Fall, werde ich bei den INCIs mal wieder genauer hinsehen, war in letzter Zeit mal wieder etwas nachlässiger dabei.

  • Silk sagt:

    Warum liest deine Mama denn deinen Blog nicht?? Kein Interesse an Kosmetik oder keinen PC? Ich habe ja noch einige Proben von MG auf die ich warte, außerdem kommt noch die RIESEN Flasche Sante Orangen Shampoo. Desweiteren noch zwei Khadi Öle. Heute habe ich noch von Sante das Kur Shampoo gekauft- Ginkgo & Olive… auch nicht schlecht, aber Orange riecht besser. Von Alverde einen Kabuki und nochmal die Haarkur (Aloe/Hibiskus glaube ich) ….. und von Catrice einen Nagellack in einem kräftigen Pink. Einige Wilms Produkte kenne ich ja auch…. bin eigentlich ganz zufrieden. Am Duft dürften sich die Geister scheiden… ich mag die Sachen ganz gern.

    • beautyjagd sagt:

      Meine Mama hat keinen PC/Internetanschluss, deswegen guckt sie nur ca einmal im Jahr bei einer Freundin auf meinen Blog – ich kann hier also treiben, was ich will *lach*
      Du hast mir die Sachen von Wilms ja auch ans Herz gelegt, ich freue mich sehr, nun die Handcreme zu haben 🙂

      • Silk sagt:

        Vielleicht legst Du dir ja noch etwas zu….. kennst Du zufällig von Cattier das Bio Schönheitskonzentrat Argan & Baumwollextrakt??

      • beautyjagd sagt:

        Das Schönheitskonzentrat von Cattier kenne ich nur vom Lesen im Internet, ist ja eigenlich ein Gesichtsöl. Es basiert auf einem verarbeiteten pflanzlichen Öl und Sonnenblumenöl, dürfte also schnell einziehen, aber die wertvollen vollständigen Öle befinden sich eher weiter hinten in der INCI-Deklaration. Kommt also drauf an, für was du es verwenden willst 🙂

    • Silk sagt:

      Als Gesichtsöl….Danke für deine Einschätzung… mich hat der Baumwollextrakt angesprochen. Dann aber lieber hochwertige Öle………………

      • beautyjagd sagt:

        Den Extrakt finde ich auch interessant, mir wäre nur auch lieber, Cattier hätte nicht ganz so sehr auf verarbeitete leichte Öle gesetzt bei diesem Schönheitskonzentrat.

  • Bärbel sagt:

    Die Wilms Pinus Handcreme fand ich toll ,auch den Geruch mochte ich gern.

    Das Melvitaöl nehme ich nur für meine Haarspitzen am Körper mag ich das nicht.

    Bin eh kein ÖLMENSCH, außer mal das Citrus -Lemongrasöl oder Schlehenblüten von Hauschka.

    • beautyjagd sagt:

      Ölmensch, hihi – zu dem habe ich mich wohl entwickelt 😉 In den Haaren stelle ich mir das L’Or Bio von Melvita ganz gut vor, eben weil es nicht so reichhaltig ist (und im Sommer mag ich es auch gern auf dem Körper).

  • Mexicolita sagt:

    Uiuiui, da hast du ja ganz schön abgeräumt, das Schminktäschchen ist wunderschön .)
    Die Handcreme habe ich auch (aus der Biobox) und ich finde sie toll. Am erdig holzigen Duft scheiden sich dabei ein bisschen die Geister, ich selbst mag den Geruch aber sehr gern.
    Meine Beautywoche war sehr ruhig und eher den dem leiblichen Wohl gewidmet.
    Mjammi, lecker wars, hehe.
    Gestern habe ich mir kurzerhand selbst ein kleines Geschenk gemacht und bei der 20% Aktion bei Love Lula ordentlich bei John Masters zugeschlagen. Ich habe mir den Citrus Neroli und den Rosemary Peppermint Detangler geleistet, für die man hierzulande leider ganz schön in die Tasche greifen muss. Bezahlt habe ich für beide zusammen rund 30€ und ich freu mir nen Kullerkeks! .)
    Wer also schon länger ein Auge auf JMO hatte, der sollte jetzt zugreifen. Der Versand ist übrigens weltweit kostenlos.

    Liebstn Gruß
    &
    schönes Wochenende!
    Mexicolita kürzlich veröffentlicht..Reinigungszauber: das Gentle Cleansing Melt von evolve organic beautyMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ach ja, die Handcreme war ja auch mal in der Biobox – ich muss mich nun wirklich mal gründlicher erkundigen, wo es die Produkte von Wilms gibt.
      Und leibliches Wohl zähle ich einfach mal zu Beauty dazu 🙂

  • Petra sagt:

    Zu Weihnachten habe ich mir Kosmetik selbst geschenkt, leider lag ich aber gerade mit einer Joki Wacholder-Badepraline in der Wanne, so dass ich das Päckchen erst heute bekommen habe. Drin waren der Kjaer Weis LS Wisdom und von Ilia die Lipsticks Perfect Day und Lust for Life. Letzteren finde ich toll, aber bei dem Perfect Day ist mir die Farbe doch zu pink, fast ein bisschen schweinchenrosa – mal schauen, wenn ich im Sommer nicht mehr so ultrablass bin, geht er hoffentlich. Ansonsten freut sich mal wieder die Freundin meines Sohnes 😉 Der LS ist

    Die Wilms-Handcreme finde ich übrigens toll, den Duft mag ich. Du solltest auch mal das Gesichtswasser testen, das riecht sehr ähnlich.

    Das Täschchen ist wirklich süß, ich kaufe meine meist bei dawanda, da gibt es auch immer sehr hübsche und ausgefallene Täschchen.

    Deine Mutter freut sich sicherlich sehr über die schöne Seife – wenn sie schwer erhältlich sind, werden auch vermeintlich banale Dinge zu lieben Schätzchen 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ja, so ist es: eine schwarze Seife ist ja nun nichts superwertvolles, aber meine Mutter kommt nicht so einfach ran.
      Perfect Day scheint ja äußerst individuell rauszukommen, bei manchen Lippen sehe ich den leicht pinken Anteil gar nicht, bei anderen mehr… ich bin ja froh, dass etwas Pink enthalten ist, sonst würde er mir nicht stehen.

  • Jana sagt:

    Oooh, was für eine hübsche Tasche! Da blutet mir das Herz, so eine hätte ich auch gerne. Ich habe das Gefühl, bei Dr.Hauschka ist nichts ohne Sinn und Belang. Die verschicken nicht irgendeinen Werbequatsch, sondern machen sich Gedanken und alles passt zusammen. Dr.Hauschka und Rosen – ein winning team 🙂 🙂

    Ich habe wunderschöne Weihnachten bei meiner Familie verbracht und natürlich… Naturkosmetik verschenkt 😀 Ich selbst habe mich sehr über Konzertkarten und einiges andere gefreut. Nächste Station ist Paris, wo wir Sylvester feiern werden.

    Liebe Grüße

    Jana

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde das Täschchen von Dr.Hauschka auch sehr stimmig, das ganz Konzept drumherum hat mich beeindruckt. Jeden Tag freue ich mich darüber.
      Konzertkarten und Silvester un Paris, das hört sich einfach großartig an! Viel Spaß!!

  • Anita sagt:

    An dem ätherischen Öl von Primavera habe ich vor Kurzem auch geschnuppert und fand den Duft im ersten Moment ebenfalls sehr ansprechend. Allerdings war mir der Tannenteil (? ^^) dann doch etwas zu stark 😉
    Anita kürzlich veröffentlicht..Mit allen SinnenMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Der Tannennanteil macht Merry Christmas für mich besonders gut *lach* Aber es gibt ja auch einige weihnachtliche Duftmischungen von Primavera, die nicht nach Nadelbaum duften 🙂

  • Fayet sagt:

    Sehr schöne Dinge! Das Täschchen gefällt mir sehr, ich mag die Idee Fäden über Kulturen hinweg zu spinnen.

    Von Beauty war bei mir dieses Jahr keine Rede, dafür aber eine andere Form von Schönheit: Neben der Dürer-Ausstellung im Frankfurter Städel habe ich mir den neuen Film von Jim Jarnusch „Only Lovers Left Alive“ angesehen, und ich kann beide Arten von Schönheit weiterempfehlen.

    Und zum Ausklang des alten Jahres werfe ich mich morgen in ein Flugzeug nach Istanbul – aber vorher muss ich noch deine Reisetipps lesen. Ich bin gespannt..

    • salva sagt:

      liebe birgit und beautyjagd,
      danke für eure antworten.
      da ich ja auch bis auf die cremes von mg, zur zeit die happy aging, auf cremes zugunsten von ölen verzichte liege ich ja dann wohl richtig für mich.

      ich wusste gar nicht, das in den cremes mittlerweile die wirklich guten öle so weit hinten stehen, sehr schade.

      ich fahre mit den ölen und hydrolaten weiterhin sehr gut, meine haut ist zur zeit so gut wie in den letzten zehn jahren nicht mehr.
      es hat zwar etwas gedauert, bis ich die richtigen öle für meine haut gefunden habe, aber jetzt klappt es dafür umso besser.
      ich bin gespannt wie die trockene heizungsluft und die kälte des winters sich weiterhin auf meiner haut auswirken.

      ich habe aber auch gemerkt, das die öle und hydrolate wirklich hochwertig sein müssen, sonst verschlechtert sich mein hautbild gleich enorm.
      da die öle aber sehr sparsam im verbrauch sind, ist das geld gut angelegt.

      • salva sagt:

        apropos öle,
        ich habe den newsletter von amanprana abonniert und eine mail erhalten, das sie jetzt neu ein reinigungsöl im programm haben.

        juchhu, das kommt für mich wie gerufen, denn in den letzten monaten hatte ich öfters den wunsch, statt mit einer reinigungsmilch lieber mit guten ölen zu reinigen.

        bin da allerdings nicht so richtig fündig geworden, da mir in den explizit ausgewiesenen reinigungsölen dann doch wieder immer zuviel inhaltsstoffe auftauchten, die ich gar nicht wollte und evtl auch gar nicht vertragen würde.

        da kommt das reinigungsöl von amanprana mir sehr recht und ich werde es auf jeden fall versuchen, hochwertig sind die öle von amanprana auf jeden fall, vertrauen in die firmenphilosophie habe ich auch.
        kennt jemand das öl schon bzw. hat es evtl sogar schon ausprobiert?

      • beautyjagd sagt:

        Ah, von dem Reinigungsöl von Amanprana habe ich noch gar nichts gehört, danke für den Hinweis! Es hört sich interessant an, das werde ich mir mal näher angucken 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Ich bin auch nicht grundsätzlich gegen verarbeitete Öle eingestellt, in Foundations (oder wo immer ein leichtes, silikonartiges Öl gefragt ist) haben diese Öle durchaus ihren Sinn. Oder auch in Kosmetik für superempfindliche Haut, die selbst von vollständigen pflanzlichen Ölen gereizt wird.

    • beautyjagd sagt:

      Istanbul, die Stadt ist so großartig! Du wirst sicher einen ganz tollen Jahreswechsel haben, ich beneide dich!
      Und Deine beiden Beauty-Tipps der anderen künstlerischen Art gefallen mir sehr. Den neuen Film von Jim Jarmusch habe ich noch nicht gesehen, will ich aber noch machen (Jim Jarmusch-Filme sind einfach ein Must 🙂 ).

  • Aline sagt:

    Zuerst einmal: Sehr schöner, sympathisches Blog! Die marokkanische Seife sieht interessant aus – Kosmetika aus anderen Länder finde ich generell total spannend, besonders auch dekorative Kosmetik. Tolle Sachen hast du da bekommen!
    Aline kürzlich veröffentlicht..Augen Make-up Entferner im TESTMy Profile

  • Ich hatte Glück. Meine Schwester hat von einer angeheirateten Tante eine riiiieeeesen Beautytüte bekommen. Sie arbeitet in einer Parfümerie und kommt deshalb ständig an Tester und Auslaufware. Es wurde schwesterlich geteilt. Nun bin ich im Besitz Produkten, die ich mir sonst nie kaufen würde, weil ich das Budget nicht habe. Es ist zwar keine Naturkosmetik aber bei dekorativer Kosmetik bin ich eh noch nicht umgeschwenkt, weil ich sie so selten nutze und nicht zu viel Geld hineinstecken möchte.
    Sie hat mir das überlassen, was ihr nicht steht oder sie eh nicht genutzt hätte. Ein paar herrenlose Dinge liegen noch auf meinem Tisch, weil die Farben einfach nicht unser Ding waren. Wir haben in meinem Bad getestet und gestetestet… Es ist wirklich erstaunlich wie unterschiedlich wir sind. Eine Farbe sah bei mir grausig aus und ihr stand sie hervorragend oder umgekehrt.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, es ist faszinierend, wie unterschiedlich Farben wirken können – Hautton und Haarfarbe sind einfach sehr individuell. Hat bestimmt großen Spaß gemacht, das mal so zusammen auszupobieren 🙂

  • Eileen sagt:

    diese Tasche ist voll schön ;o und die schwarze Seife sieht ja mal interessant aus 😀

    • beautyjagd sagt:

      Schwarze Seife ist defintiv ein interessantes Produkt, schade, dass sie in Deutschland kaum erhältlich ist.

  • Ms California sagt:

    Ich hab weihnachten wie verrueckt gearbeitet, da kennen die Amis nix 🙂 als belohnung fuer meine finals und ueberhaupt hab ich mir ein iPad mini gekauft. Ab sofort lese ich mit der app bloglovin nur die autokorrektur mag kein deutsch 🙁

    Ich hab fast alle changrin valley body- und haarseifen probiert. Ich finde die webseite toll, aber die seifen und heilsalben ueberzeugen mich leider nicht. Einzig die deos sind echte favoriten. Ich weiss das die versandkosten astronomisch sind, aber daran ist die us post schuld. Fuer mein wirklich leichtes paeckchen nach Deutschland hab ich 15 dollar bezahlt 🙁

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe nun neulich doch auch bei Chagrin Valley bestellt, die Versandkosten sind echt hoch, leider. Ein Deo habe ich auch mitbestellt, bin schon neugierig. Die Seifen mag ich bisher gern, ich habe die Bodyseifen einfach fürs Haarewaschen genommen und das hat gut geklappt. Was hat dich an den Salves gestört?

  • Ms California sagt:

    Die seifen haben rueckstaende in meinen haaren gebildet und zum duschen finde ich sie machen nicht sauber. Ich hab die narbensalbe, leider kann ich den grossartigen bewertungen nicht beipflichten. Null verbesserung zu sehen 🙁

    • beautyjagd sagt:

      Seifen bilden ja leider öfter Rückstände bei kalkhaltigem Wasser – ich sehe das hier auch an meiner Wanne. Deswegen machen manche ja dann die Essigrinsen, quasi um das auszugleichen.