Beruf, Branche, Naturkosmetik

Das erste NaturkosmetikCamp 2014

NaturkosmetikCamp

Vor zwei Jahren habe ich in Berlin auf dem Naturkosmetik Branchenkongress Wolfgang Falkner aus Salzburg kennengelernt. Er veranstaltet das SpaCamp, das mittlerweile zu einer festen und beliebten Institution der deutschsprachigen Wellness- und Spa-Branche geworden ist. Wir führten ein sehr nettes Gespräch über das Bloggen bzw. Social Media und blieben in losem Kontakt. Eigentlich wollte ich mal ein SpaCamp von ihm besuchen, allerdings war ich mir nicht sicher, ob es für mich dort naturkosmetisch genug sei.

Diese Überlegungen muss ich mir bei seiner neuesten Veranstaltung nun nicht mehr machen: Wolfgang hat sich dafür entschieden, vom 27.6. bis 29.6.2014 zum ersten Mal ein NaturkosmetikCamp in Tirol zu veranstalten. Er möchte damit der Branche neue Impulse geben und sich dafür einsetzen, dass echte Naturkosmetik einen selbstbewussteren Auftritt im Markt hat.

Wie auch beim SpaCamp handelt es sich dabei um ein BarCamp, einer Mischung aus Fachveranstaltung, Ideenworkshop und Networking-Event. Die Teilnehmer bestimmen dabei, um welche Themen es gehen wird und welche Sessions bzw. Diskussionsrunden abgehalten werden.

Etwa 100 Teilnehmer wünscht sich Wolfgang für diese erste Veranstaltung, die sich aus engagierten und offenen Menschen aus Hotellerie, Day Spa, Drogerien, Naturkosmetikhersteller, Rohstofflieferanten, Apotheken, Handel, Kosmetikinstituten, Ärzten, Spa-Manager, Reformhäusern, Vertrieb, Zertifizierungsstellen, Verpackung, Zulieferern, Beratern, Marketing, Presse, Medien oder auch Studenten zusammensetzen können.

Und weshalb ich auf diese neue Veranstaltung aufmerksam mache? Mich hat Wolfgang davon überzeugt, das NaturkosmetikCamp mit einer Medienpartnerschaft zu unterstützen. Außerdem werde ich natürlich das NaturkosmetikCamp besuchen und eine Session zum Thema Bloggen und Naturkosmetik anbieten. Ich freue mich schon sehr auf die Veranstaltung – auch wenn es noch eine Weile hin ist. Ab dem 10. Februar läuft die Anmeldefrist, die Plätze sind limitiert und nach Branchenkontigenten eingeteilt, um eine Vielfalt der Teilnehmer zu garantieren.

Es wäre toll, wenn ich dort einige meiner Leserinnen und Leser aus der Branche treffen würde!

Auch wenn das NaturkosmetikCamp nur für Fachbesucher ist (Edit 10.1.2014: Fünf engagierte Naturkosmetik-KonsumentInnen können sich nun ebenfalls anmelden!) : Wart ihr schon mal auf einem BarCamp? Ich noch nicht – und bin entsprechend gespannt.

Auch interessant:

What's in my bag? [Sommer 2013]
Dr. Bronner's Shikakai Soap Lavender
Blätterrauschen 16

Comments are disabled.

72 thoughts on “Das erste NaturkosmetikCamp 2014
  • ida* sagt:

    Woah, wie cool, ein NK-BarCamp!! Glückwunsch dazu! Das Konzept von BarCamps kenne ich, habe bislang aber auch (noch) an keinem teilgenommen. Ich finde es spannend, dass die Themen vorher nicht stehen und man als Teilnehmer die Möglichkeit hat, das Ganze inhaltlich mitzugestalten. Da freue ich mich jetzt schon auf deinen Bericht! 🙂

    Liebe Grüße,
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin auch schon sehr neugierig, wie so eine Seesion sich dann entwickeln wird 🙂 Selbstverständlich berichte ich davon!

  • anajana sagt:

    Ich finde das klingt sehr interessant. Ich freu mich schon jetzt auf deine Berichte dazu. Ich war noch nicht auf einem BarCamp, stelle es mir aber spannend vor. Klasse finde ich diesen interaktiven Faden. Ich denke da kann man als Teilnehmer viel mitnehmen.
    Ich wünsche dir natürlich schon jetzt eine sehr erfolgreiche Session. Wie lange dauert so eine Session? Wird die vielleicht aufgezeichnet? Ich bin mir sicher, alle deine Leserinnen, die nicht persönlich vor Ort sein können, hätten reges Interesse an deiner und anderen Sessions.
    Ich finde Wolfgang Falkner hat mit dir genau die richtige Wahl getroffen. Es gibt meines Erachtens nach keinen deutschen Blog (international kann ich nicht beurteilen), der es im Bereich Naturkosmetik auch nur annähernd mit dir aufnehmen kann. 🙂

  • Ich war letztes Jahr beim SpaCamp in Kitzbühel 🙂
    Wolfgang ist super! Ich drücke ihm ganz fest die Daumen, dass das NaturkosmetikCamp genauso ein Erfolg wird wie das SpaCamp!

    • beautyjagd sagt:

      Das hoffe ich auch 🙂 🙂 Bist Du denn beim NaturkosmetikCamp auch dabei oder erst wieder im Herbst beim SpaCamp?

      • Sorry, hab voll verpennt, zu antworten. Ich werde leider nicht am Start sein, beim Spacamp in wanremünde aber natürlich schon. Das ist ja praktisch ein Heimspiel für mich 😉
        Vielleicht schaffe ich es ja nächstes Jahr! ich wünsch‘ euch auf jeden fall viel Spaß und werde es gespannt online mitverfolgen 🙂

  • Liebe Julia, vielen Dank für deinen tollen Blog-Post. Ich freue mich sehr, dich als engagierte und hochprofessionelle Medien-Partnerin mit im Camp-Boot zu haben. Freue mich natürlich auch schon sehr auf deinen Themenvorschlag zum Thema Blogging.

    @ida*: Du hast recht, es ist sehr spannend, wenn die TeilnehmerInnen die Themen einreichen. So kommen immer wieder neue Aspekte, an die ich als Veranstalter nicht im Traum gedacht hätte.

    Was mich aber neben der fachlichen Diskussion bei den Camps, die ich besucht habe, immer beeindruckt hat, ist das herzliche und ungezwungenen Miteinander. Das erlebt man aber nur, wenn man dabei ist ;). Ich würde mich daher sehr freuen, dich als Teilnehmerin beim 1. NaturkosmetikCamp begrüßen zu dürfen. Ich verspreche dir, du wirst es nicht bereuen.

    @anajana: Vielen Dank auch für deinen Kommentar und die Fragen. Ja, als TeilnehmerIn kann man natürlich das meiste mitnehmen. Siehe oben. Nach dem NaturkosmetikCamp werden wir auch die gemeinsamen Thesen zum Nachlesen online veröffentlichen. Dieser Modus hat sich beim letzten SpaCamp gut bewährt. Soweit es zu den Sessions Folien gibt, die wir veröffentlichen dürfen, werden wir diese auch online stellen. Eine Video-Aufzeichnung gibt es allerdings nicht, da nicht die perfekte Präsentation im Vordergrund steht, sondern die authentische Diskussion.

    Eine Session dauert 45 Min. – davon sollten mindestens 30 Min für die Diskussion zur Verüfung stehen. Details zur Themeneinreichung gibt es hier. Hättest du Lust, ein eigenes Thema einzureichen? Wenn ja, stehe ich gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

    Danke auch für die vielen Zustimmungen! Das ist Balsam für die Seele und gibt mir viel Kraft für dieses Projekt! Wünsch allen noch einen schönen Nachmittag!

    Wolfgang

    • ida* sagt:

      Lieber Wolfgang,

      das ist ja schön, hier eine Rückmeldung direkt vom Veranstalter zu bekommen. Danke! Ich würde wahnsinnig gern am NaturkosmetikCamp teilnehmen. Das Camp ist allerdings ausschließlich für Fachbesucher gedacht, oder? Ich bin ja leider „nur“ ein interessierter und geschwätziger Otto-Normalverbraucher.

      Viele Grüße in den Süden,
      Ida

    • anajana sagt:

      Hallo Wolfgang,
      vielen Dank für die Frage nach dem Einreichen eines Themas. Ich bin eine engagierte Blogleserin und nicht immer ganz konsequente NK-Nutzerin. Als Fachbesucherin würde ich sicher gerne teilnehmen, meine Branche ist jedoch gaaaaanz weit weg. Ich würde zwar gerne mal reinschnuppern, was die Experten so diskutieren, aber ich fühle mich durch Julie mehr als gut vertreten auf dem NaturkosmetikCamp. Ich glaube, dass sie ein sehr gutes Gespür dafür hat, wie ihre Leserinnen in Bezug auf NK so „ticken“. Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Erfolg für dieses erste NaturkosmetikCamp und freue mich natürlich auf die darauf folgenden Berichte.
      Viele Grüße und schönes Wochenende aus Köln
      Anajana

  • puderwolke sagt:

    Das klingt wirklich superinteressant! Ich freue mich sehr, dass es mit der deutschen Naturkosmetik-Branche voran geht und warte ganz gespannt auf deinen Bericht 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ja, das NaturkosmetikCamp ist eine Neuheit in der Branche, ich hoffe sehr, dass sich interessante und spannende Menschen dort zusammenfinden !

  • Ich würde da zu gern hin und finde es auch prima, dass man sich als Student vergünstigt anmelden kann, allerdings sprengen die Kosten für das Hotel dann doch den Rahmen. Schade. 🙁

    • beautyjagd sagt:

      Ja, Anreise und Übernachtungskosten kommen natürlich noch dazu – vielleicht gibt es ja eine günstige Pension vor Ort (obwohl das natürlich Urlaubsgebiet ist)?

      • Ich glaube das kann ich mir momentan einfach nicht leisten… :'(
        Beim nächsten Mal vielleicht. Dann sollte ich im Master sein und wieder Bafög bekommen. Dann ist sowas auch eher mal drin. 🙂

  • Sonny sagt:

    Wow, das klingt ja super spannend! Wäre ich eine Bloggerin/in der Branche tätig und hätte die Möglichkeit, da hinzufahren – ich würde es sofort tun! Ich hoffe sehr, dass es irgendwann mal solche Angebote für interessierte Endverbraucher geben wird.
    Dass die Themen mitbestimmt werden können, finde ich echt genial. Deine Session würde mich auch sehr interessieren, zu hören.

    An einem BarCamp war ich übrigens noch nie und habe vor deinem Beitrag auch noch nie etwas davon gehört.

    Liebe Grüsse

    • beautyjagd sagt:

      Mal gucken, ob meine Seesion von den Teilnehmern gewünscht wird 😉 !
      Für ein Endverbraucher-Camp könnte ich mir noch ein paar andere Ideen vorstellen, zB Sessions zur konkreten Hautpflege oder so.

      • Sonny sagt:

        Genau, mit der Erklärung verschiedener Konzepte etc. Evt. auch mit einem Bereich, in dem man sich gleich praktisch behandeln lassen könnte. 😉

      • Morgen Julia, da würde ich mir keine Sorgen machen ;). Ich bin mir sehr sehr sicher, dass deine Session spannend wird. Du hast ja viel zu erzählen.

        An dieser Stelle möchte ich dir nochmal ein ganz großes Kompliment aussprechen. Ich bin begeistert, wie sich auf deinem Blog die Diskussion entwickelt. Ein echter Leuchtturm in der Bloggerszene!!! Beeindruckend! Konnte auch schon sehr wertvolle Inputs daraus ziehen. Siehe Ergänzungen zu den Teilnehmerkontingenten.

        Danke!!!

      • beautyjagd sagt:

        Ich bin auch ganz fasziniert von der Dynamik hier 🙂 🙂
        Danke schön für das umwerfende Kompliment zu meinem Blog hier *sehr freu*

  • @ida*: Ich freue mich, dass man hier die Möglichkeit hat, sich direkt als Veranstalter einzuschalten. Grundsätzlich ist das NaturkosmetikCamp nur für Fachbesucher, aber ich könnte mir schon vorstellen, hier für sehr engagierte Konsumentinnen eine Ausnahme zu machen :). Oder sogar darüber nachzudenken, generelle ein paar Plätze dafür anzubieten, wenn Interesse besteht.

    @soBobbly: Vielen Dank für dein Interesse als StudentIn dabei zu sein. Grundsätzlich ist die Übernachtung im Veranstaltungshotel nicht verpflichtend, d.h. man kann sich auch eine Pension oder so suchen. Praktisch ist es aber auf jeden Fall, direkt im Veranstaltungsort zu nächtigen, weil man so auch das Rahmenprogramm in vollen Zügen genießen kann. Und das Preis/Leistungsverhältnis ist sehr gut, im Vergleich mit anderen Häusern in dieser gehobenen Kategorie.

    @Sonny: Freue mich auch über dein Interesse: wie oben gesagt, wenn Interesse besteht, bin ich gerne bereit, ein Paar Plätze für interessierte und engagierte Endverbraucher zu öffnen.

    Liebe Grüße,

  • Gudrun sagt:

    Das würde mich brennend interessieren! Ich hoffe, das ich als Mitarbeiterin einer Physiotherapeutischen Praxis daran teilnehmen darf.

  • @Jenny: Danke für die Blumen und fürs Daumen drücken! 🙂

  • wuscheline sagt:

    Ich war schon mehrfach auf BarCamps und fand auch immer die Atmosphäre richtig toll! Es war so ein offener und herzlicher Umgang miteinander da und man kam ganz unverbindlich mit vielen anderen/neuen Leuten ins Gespräch…

    Hmmm, ich überlege jetzt schon ein wenig… Ob ich als Bloggerin wohl unter die Medien-Leute zähle???? 😀 Naja, höchsten so halb… 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ah, Du warst schon auf einem BarCamp! Alle schwärmen immer so von der Atmosphäre, da bin ich wirklich neugierig, wie das wird! Und ich kann mir schon vorstellen, dass Wolfgang ein Bloggerkontigent bei den Medien macht, beim SpaCamp gab es das auch (soweit ich weiß).

  • Julchen sagt:

    Die Veranstaltung hört sich wirklich sehr spannend und interessant an, auch ich freue mich schon sehr auf deinen Bericht. Ich persönlich war noch nie auf einer derartigen Veranstaltung, stelle es mir aber toll vor mit Menschen umgeben zu sein, die sich auch sehr für Naturkosmetik interessieren und gemeinsam über bestimmte Themen zu diskutieren.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..TAG: Schönheits (Beauty) – Vorsätze & Pläne 2014My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Genau, auf den Austausch und Kontakt mit Gleichgesinnten freu ich mich auch schon sehr!

  • @Gudrun: Ja klar, darfst du als Mitarbeiterin einer Physio-Praxis beim NaturkosmetikCamp teilnehmen. Habe die TeilnehmerInnen-Seite diesbezüglich ergänzt. Danke für den Hinweis.

    @wuscheline: Dem schließ ich mich nur an! Bitte entschuldige, dass ich doch glatt die Blogger vergessen habe – shame on me. Sollte nie wieder vorkommen ;). Also gleich ergänzt: Die Kategorie heißt nun: „Presse, Blogs und Medien“ – OK?

  • Theo sagt:

    Ach ja, daran würde ich auch sehr gerne teilnehmen, aber ich fürchte, als forensisch arbeitende Archäologin habe ich da wohl keinen Aufhänger, mich anzumelden. Da ziehen wohl auch die Grablegen reicher, gut mit Pflege- und Dekokosmetik versehener Frauen des 15.-16. Jh. nicht, auch nicht die Untersuchungen zur Zusammensetzung und Auswirkung der damaligen Pflege. Zu alt und zu ungeschminkt bin ich auch noch!

    So‘ n Schiet awer ook! 🙂

    Ich wünsche allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen eine interessante Zeit und uns Übriggebliebenen ausführliche Berichte von der Tagung!

    LG,
    Theo

  • Daniela aus Berlin sagt:

    Ich nahm schon an einigen feministischen BarCamps teil und nach meiner Erfahrung ermöglicht das Konzept einen intensiven Austausch!

    • salva sagt:

      julie, eine tolle sache, meinen ganz herzlichen glückwunsch, du bist genau die richtige frau am richtigen ort.

      allen anderen die daran teilnehmen werden auch viel freude beim austauschen und kennenlernen.
      ich freue mich jetzt schon darauf was ihr berichten werdet.

    • beautyjagd sagt:

      Cool, so ein Thema finde ich auch spannend!

  • Liebe ida+, liebe Sonny,

    vielen Dank nochmal für euer Interesse als Endverbraucher beim NaturkosmetikCamp dabei zu sein und den Anstoß. Wir haben nun 5 Plätze für Naturkosmetik-Konsumenten geschaffen, weil wir auch glauben, dass da noch eine sehr spannende Dimension dazukommt und ein BarCamp ja auch offen für neue Wege sein sollte. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, einen Themenvorschlag einzureichen, sozusagen aus eurer Sicht – gerne auch gemeinsam. Z.B. „was wünscht sich der kritische Konsument von Naturkosmetik?“

    Hier noch die aktuellen Teilnehmerkontingente

    Bis bald beim SpaCamp! Die Anmeldung startet am 10. Februar!
    Wolfgang

    • ida* sagt:

      Das ist echt klasse, danke! Immer wieder toll, was hier durch den Blog alles so passiert. Von daher auch ein dickes Dankeschön an dich, Julie! Vielleicht können einige von uns sich dann beim BarCamp mal kennenlernen, das wäre schön! 🙂

  • Johanna sagt:

    Von einem BarCamp lese ich hier zum ersten Mal, das Konzept klingt total super! Ich bin gespannt, was danach zu uns Leserinnen dringen wird 🙂 Teilnehmen werde ich aber nicht, da ich mich zu der Zeit hoffentlich/leider in meiner Masterarbeitsendphase befinden werde.

    • beautyjagd sagt:

      Oh, das ist natürlich eine sehr sehr wichtige Phase, für die ich Dir schon jetzt die Daumen drücke! Und bestimmt findet das NaturkosmetikCamp im nächsten Jahr wieder statt 🙂

  • Birgit sagt:

    Guten Morgen Julia,
    Ende 2012 habe ich mein erstes BarCamp besucht. Wir waren nur eine kleiner Kreis und wurden von Romberg eingeladen, um das Thema „Social Gardening“ aus allen Perspektiven zu beackern. Ich fand es wahnsinnig interessant mal zu unterschiedlichen Themengruppen seinen Gedanken und Ideen freien Lauf zu lassen. Man muss auf jeden Fall sehr aufgeschlossen, offen für Neues und ehrlich sein, sonst funktioniert das Ganze nicht. Wir hatten in kurzer Zeit ein tolles Klima geschaffen, trotz zum Teil sehr unterschiedlicher Ansichten, haben interessante Diskussionen geführt und Romberg, einer Firma die Zimmergewächshäuser und Gartenzubehör herstellt, viele Impulse gegeben. Für mich war das eine wichtige und schöne Erfahrung. Ich kann BarCamps nur empfehlen. Wenn Du ein paar Eindrücke über unser damaliges Treffen lesen möchtest dann schau mal hier. http://www.livona.de/social-media-sunday-offline-in-der-lueneburger-heide/
    Liebe Grüße von Birgit aus Dresden
    Ich hoffe wir sehen uns auf der BioFach!

    • beautyjagd sagt:

      Ich erinnere ich an Deinen Post! Schade, dass Du nicht beschreibst, wie dann so eine Session ablief – ich bin schon sehr gespannt das zu erleben 🙂 Und natürlich werde ich auf der Vivaness und Biofach unterwegs sein, mein Februar-Highlight 😉

    • Hallo Birgit,
      vielen Dank für deinen Input. Ja, ich kann das nur bestätigen. BarCamps leben vom Mut und der Aufgeschlossenheit der TeilnehmerInnen. Es geht um einen Dialog auf Augenhöhe. Davon profitieren alle. Eine gute Möglichkeit ist es, in ca. 10 Minuten seine Ideen vorzustellen und dann in die Diskussion über zu leiten und konkrete Fragen zu stellen. Vielleicht auch gleich darauf hinzuweisen, dass es das Ziel ist, 5 spannende Thesen gemeinsam zu entwickeln.

      Modus, Regeln und Tipps haben wir hier zusammengefasst.

      Ich freue mich auf viele spannende und auch ungewöhnliche Themenvorschläge.
      Wolfgang

  • Noemi B. sagt:

    Huch, irgendwie hab ich hier grad ein spannendes Thema verpasst…. 😉 auf den ersten Blick war das gar nicht so ein burner.
    Voll cool, dass hier einige von euch mitmachen wollen!!!
    Sonny, hast du dich schon entschieden? Falls noch ein Plätzchen frei wäre, würde ich auch Interesse bekunden 🙂 Wenn nicht ist es auch kein Beinbruch – ist jetzt voll spontan, ich lass mich überraschen.

  • Guten Morgen!

    Weil hier noch die Frage aufgetaucht ist, wann die Anmeldung eigentlich losgeht? Wir starten am Montag, 10. Februar 2014. Ab 9.00 Uhr, Vormittag kann man sich online über das Formular registrieren. Das Prinzip: First come, first served.

    Ab 10. Februar kann man sich dann auch für das Rahmenprogramm anmelden, das Zimmer im Veranstaltungshotel Panorama Royal buchen und/oder ein Thema einreichen.

    Wenn es sonst noch Fragen gibt, stehe ich auch hier gerne zur Verfügung.
    Wünsche euch allen eine schöne Woche!
    Wolfgang

  • Wir sind dabei (und sogar als Partner)! 🙂

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    PS: Ich versuche jetzt wieder regelmäßig hier zu kommentieren. (Für alle die das vermisst haben sollten.)

    • anajana sagt:

      Yepp, hab mich schon gefragt, wo du abgetaucht bist. Soll heißen, hab dich vermisst. 🙂

      • „Abgetaucht“ ist gut. Hier war im positiven Sinn *Land unter*. 😉

        Seit Ende letzter Woche bewegt sich alles wieder in einigermaßen ruhigem Fahrwasser. Anfang Januar ist ja immer relativ ereignisreich, aber dieses Jahr kam alles auf einmal.

        Hinzu kommen noch die ganzen Betriebsurlaube (vor allem bei Herstellern im Süden Deutschlands und in Österreich) und so Kleinigkeiten wie die Verpackungsumstellung bei Hauschka (inklusive jetzt schon katastrophaler Liefersituation). Und ganz nebenbei plant man das Jahr durch. Wobei das Naturkosmetikcamp jetzt mal ganz spontan von uns in den Terminplan gepresst wurde. 😀

        Aber eines muss ich sagen: ich freue mich voll auf die kommenden Monate. Langweilig sieht anders aus!

        Liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Die Partnerschaft habe ich gerade schon gesehen, das ist ja toll 🙂

  • Liebe Naturkosmetikdrogerie!
    Freue mich sehr über die Partnerschaft. Die Unternehmensseite ist soeben fertig geworden. Ich hoffe, es passt alles? Hier der Link
    Freue mich auf das Kennenlernen! Sind Sie auf der Vivaness?
    Herzliche Grüße, Wolfgang

    • Hallo Herr Falkner,

      ich habe die Partnerseite schon gesehen und finde sie sehr schön. Sollte mir noch was auffallen, melde ich mich natürlich. 🙂

      Auf der Vivaness sind wir auch (als Besucher). Haben Sie dort einen Stand? Dann planen wir gleich mal einen Besuch ein.

      Viele Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • Wow, so eine schnelle Antwort! Danke! Ich bin auch als Besucher auf der Vivaness – am 13. und 14.2 Vielleicht können wir uns ja was ausmachen? Aber das dann am besten wieder per E-Mail ;).
        Liebe Grüße, Wolfgang

  • Trommelwirbel ….. ich darf bekanntgeben: Die Keynote für das 1. NaturkosmetikCamp steht fest: Es ist … Philosophin und Spiegel-Bestseller-Autorin Rebekka Reinhard. Sie beschäftigt sich in Ihrem aktuellen Buch kritisch mit dem Thema „Schönheit – und was sie eigentlich ausmacht“. Ich bin überzeugt, dass Naturkosmetik sehr viel dazu beitragen kann, das Bild von Schönheit neu zu definieren. Beim NaturkosmetikCamp machen wir uns gemeinsam auf die Suche!

    Das große Interview mit Rebekka Reinhard mit vielen Links

  • Die Teilnehmerliste für das 1. NaturkosmetikCamp ist offen! Die ersten Anmeldungen sind bereits online. Danke nochmal für eure Hinweise. Wie gesagt, es gibt 5 Plätze für NK-Konsumenten. Liebe Grüße, Wolfgang

    • beautyjagd sagt:

      Ui, da sind ja schon spannende Teilnehmer gelistet, ich freue mich sehr 🙂 Und eine meiner Leserinnen habe ich auch schon entdeckt, juhu!

      • Ja, bin auch ganz hin und weg. Ist immer sehr aufregend und man fragt sich natürlich im Vorfeld schon – hat man alles richtig gemacht? Umso schöner, wenn sich dann die viele Mühe lohnt :).

      • ida* sagt:

        Whoop, whoop, ich freu mich wie blöde, dass ich einen Platz ergattern konnte! 🙂 Wolfgang, danke nochmal für die Konsumenten-Kontingente, das ist einfach großartig!

      • Hallo Ida* sehr gerne! Freue mich sehr, wenn auch Konsumenten mit dabei sind – das macht die ganze Sache noch viel spannender. Vielleicht schaffen wir ja auch eine Themen-Session „Was wünschen sich die NK-Konsumenten?“ Also falls du Lust hast, ich stehe dir gerne mit Rat und Tat zur Seite. Wir können uns gerne auch auf Xing und Facebook vernetzen. Bis bald in Tirol! Wolfgang

  • […] des Jahres habe ich in diesem Post davon berichtet, dass vom 27.6. bis 29.6.2014 das erste NaturkosmetikCamp in Tirol stattfindet. Es […]

  • […] großartig, denn eigentlich handelt es sich dabei um eine reine Fachbesucher-Veranstaltung. Nachdem Julia auf Beautyjagd angekündigt hatte, dass sie dabei ist (und das sogar als Medienpartnerin), entwickelte sich in den Kommentaren eine […]