Dekorative Kosmetik, Gesichtspflege, Naturkosmetik

Beauty-Notizen 17.1.2014

beauty-notizen-17.01.2014

Ich habe ein neues Lieblingsspielzeug und kann meine Hände kaum davon lassen! Ja, lacht nur, es ist wieder typisch ich: Bereits seit der Ankündigung der Masterclass Brushes von M.A.C. im Herbst wusste ich, dass ich einen der Pinsel in Form einer Zahnbürste unbedingt haben musste. Im asiatischen Raum gibt es diese Art Pinsel mit seitlichem Stiel schon länger, nun hat M.A.C. den ultranischigen Trend aufgenommen. Im Internet findet man dazu mittlerweile eine ganze Reihe an Reviews, die höchst unterschiedlich ausfallen – offensichtlich eine spannende Idee.

Ich habe mir mit Oval 6 den größten der drei Pinsel gekauft, die Fläche misst ungefähr 3,5 x 2 cm. Das synthetische Haar ist sehr dicht gebunden und leicht gewölbt. Meine ersten Tests beim Auftragen von pudriger Mineralfoundation fielen positiv aus, mattierenden Puder drücke ich damit wie mit einer Quaste in die Haut. Praktisch ist der seitliche Stiel auf jeden Fall für kurzsichtige Frauen (ich bin es, und zwar ordentlich), so kann man näher an den Spiegel herangehen – deswegen wäre der Eyeliner-Pinsel Linear 1 vielleicht auch etwas für mich. Bei Magimania hat Paphiopedilum bereits ihre ersten Eindrücke zu allen drei Pinseln geschildert. (Ich finde den Oval 6 übrigens nicht stachelig, aber ich sage ja, die Meinungen zu diesen Pinseln gehen weit auseinander.) Rätselhaft ist mir nur, was man mit dem Lidschattenpinsel Oval 3 anfangen soll.

In der letzten Woche wurde in den Kommentaren The Blue Cocoon von May Lindstrom erwähnt. Da ich mir als nachträgliches Weihnachtsgeschenk vor etwa drei Wochen The Honey Mud gegönnt habe (Bericht folgt nach ausgiebiger Testphase), ließ ich mir eine Probe von The Blue Cocoon mitschicken. In den letzten Tagen habe ich nun den Balm statt eines Gesichtsöls zur Tagespflege eingesetzt. The Blue Cocoon schmilzt sofort, wenn er mit der Haut in Berührung kommt. Auf dem Gesicht bildet er dann einen leicht schützenden Film, der jedoch nicht fettig ist oder glänzt. Er basiert auf Kameliensamenöl, Sheabutter, Kakaobutter, Marulaöl und Yanguöl (Kapkastanie), die bläuliche Tönung des sanft krautig duftenden Balms stammt vom ätherischen Öl der Blue Tansy (Rainfarn, mit einem hohen Gehalt an Azulen). Die Textur ist fabelhaft – aber tja, leider sehr teuer. Bei den No More Dirty Looks gibt es eine kurze Review dazu.

Eine neue Gesichtsreinigung habe ich in dieser Woche ebenfalls ausprobiert: Ende letzter Woche habe ich die Mandel Reinigungsmilch von Weleda zugesandt bekommen. Ihre Textur ist leichter als meine gewohnte Maritim- oder Kamelienreinigung von Sensisana, abends reichte mir die rückfettende Wirkung – gerade jetzt im Winter – leider nicht aus. Dafür duftet sie herrlich nach Marzipan, was am enthaltenen Pflaumenkernöl liegt (es sind keine ätherischen Öle in der Rezeptur). Die mit zwei Sternen von Natrue ausgezeichnete Mandel Reinigungsmilch von Weleda ist eine der wenigen tensidfreien Gesichtsreinigungsprodukte, die im Drogeriemarkt erhältlich sind – und schon deswegen durchaus einen Blick wert!

Gelesen habe ich in dieser Woche das neue Buch Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki von Haruki Murakami. Gelesen trifft es dabei nicht ganz, ich habe den eher kürzeren Roman verschlungen und musste mich bremsen, das Buch nicht in einem Rutsch durchzulesen. Es ist der bisher größte Erfolg von Murakami in Japan, schon in der ersten Woche wurden über eine Million Exemplare davon verkauft. Wie immer führt Murakami ins Innenleben seiner Protagonisten hinein und wirft dabei universale Fragen nach dem Woher und Wohin des einzelnen Menschen auf. Besonders habe ich beim Lesen genossen, die Orte der Handlung ein wenig zu kennen: Tokyo (ich kenne die Bahnhöfe und Bahnlinien, von denen gesprochen wird) und Finnland (in einem Mökki findet der Showdown statt, wenn man das so ausdrücken möchte).

Zwei interessante Naturkosmetik-Neuigkeiten habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Zuii hat angekündigt, in diesem Frühjahr Kajalstifte, Concealer, Lipliner und Augenbrauen-Definer zu lancieren. Ich bin schon sehr gespannt!
  • In der nächsten Woche bringt Alverde eine neue LE Vintage Rose in die Drogeriemärkte. Eine Vorschau gibt es z.B. bei Mexicolita.

Wie war euer Beauty-Woche?

Auch interessant:

Dr. Hauschka: Eyeshadow Solo 04 im Vergleich
Kate: Eyeliner Frame Impact Marker
Asiatisch inspirierte Naturkosmetik-Lotions

Comments are disabled.

96 thoughts on “Beauty-Notizen 17.1.2014
  • Julchen sagt:

    Die neue Bürste von Mac sieht in der Tat spannend aus, ich wüsste aber ehrlich gesagt nicht, was ich damit anfangen sollte, da ist mir die normale Bürstenform doch schon lieber. Dass die Rezensionen bei solch speziellen Formen sehr unterschiedlich ausfallen, kann ich mir gut vorstellen.

    Meine Woche war sehr schön und ruhig. Ich konnte ein Schnäppchen machen, habe neue Produkte zur Haarwäsche bestellt und versuche mich gegen eine mögliche Erkältung zu wehren, leider meint momentan jeder mich anhusten zu müssen.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Juckende Kopfhaut, Naturkosmetik und Tenside – ein ZwischenberichtMy Profile

  • Alex sagt:

    Hätte ich nicht eine elektrische Zahnbürste, wäre ich versucht, jeden Morgen im Halbschlaf die Zahnpasta auf den Pinsel zu drücken 😉 – für Kurzsichtige aber wirklich hilfreich.
    Bei mir war’s ruhig, lediglich einen Nagelhärter von Butter London habe ich mir zugelegt, da jetzt im Winter meine Nägel extrem schnell einreißen. Der erste Eindruck ist dabei durchaus positiv, hoffentlich werden die Nägel auf Dauer davon nicht ausgetrocknet, ein Problem, das ich mit formaldehydhaltigen Nagelhärtern früher hatte.
    Außerdem habe ich bei DM noch die letzten drei, reduzierten Flaschen von Santes Family Kur-Shampoo mitgenommen, weißt Du, ob das nur ausgelistet wurde oder geht das ganz vom Markt? *leichter Anflug von Panik*
    Und apropos Pinsel: Mit welchem Pinsel trägst du das Puder von rms auf? Ich habe einen sehr guten Puderpinsel, der dafür gänzlich ungeeignet ist, da er viel zu viel Produkt aufnimmt und einen schlechten Kabuki, der zu groß für die kleine Dose ist. Für (relativ) preiswerte Vorschläge wäre ich dankbar.
    Und bitte erwähne hier May Lindstrom nicht weiter, ich muss s p a r e n :).
    Ein schönes WE!

    • Sonny sagt:

      Bin zwar nicht Julie, mische mich einfach mal ein. 😉
      Den Puder von RMS trage ich mit dem Professional Puderpinsel von ebelin auf, funktioniert ganz gut für mich.

      • Alex sagt:

        Liebe Sonny,
        aus der Reihe hatte ich einen anderen Pinsel, der genau eine Benutzung überstanden hat, dann ist er an der Zwinge durchgebrochen. Umgetauscht, das neue Exemplar hat wenigstens eine Woche durchgehalten, danach war auch der entzwei- jetzt mag ich nicht mehr. Vielleicht war das aber nur die geballte Montagsproduktion oder das Unternehmen hat das Problem inzwischen behoben.

      • Sonny sagt:

        Meinst du damit, dass sich der untere Teil des Stils vom oberen gelöst hat? Ist mir auch passiert! Aber ich sehe das nicht so eng, nutze den oberen Teil nun einfach als Reisepinsel, denn funktionieren tut er ja noch immer, er ist nur kürzer. Finde das für meine Bedürfnisse sogar praktischer. 😉

    • beautyjagd sagt:

      Mich macht May Lindstrom auch noch ganz verrückt 😉 .
      Im Moment nehme ich natürlich viel meinen Puderpinsel von Hakuhodo, den ich aus Japan habe – aber der ist ja weder preiswert noch hier zu bekommen. Ich würde Dir vielleicht die Puder/Buffer-Pinsel von Real Techniques vorschlagen (meiner ist aus der Core Collection), bei Bdellium könntest Du auch fündig werden. Vielleicht guckst Du dir auch mal den von Ebelin Professional an? Wird immer mal wieder gelobt. Auf der Suche nach DEM Puderpinsel mit synthetischen Haaren bin ich auch immer noch 🙂 .
      Davon, dass das Family Kur Shampoo aus dem Programm genommen wird, weiß ich nichts (kann ich mir auch nicht vorstellen) – zumindest nicht von Sante. Aber vielleicht geht es bei dm raus? Oder es kommt eine neue Verpackung mit dem Polywood, da wurden ja schon die Duschgels umgestellt.

      • Alex sagt:

        Nee, Hakuhodo (oder Suqqu) meinte ich natürlich nicht. Manchmal hat man auch mit preiswerten Produkten Glück. Und ich benutze manche Pinsel auch für andere Zwecke: Einen Flattop-Bufferbrush von eco tools, der ansonsten ein Totalausfall ist, ist mein liebster Puderrouge-Pinsel. Bdellium interessiert mich, gibt es aber nur online. Und Pinsel muss ich immer ein wenig befingern. Schade, dass es in Hamburg Backstage nicht mehr gibt, da habe ich früher öfters preiswerte Pinsel gekauft.

  • Mexicolita sagt:

    Hihi,
    deine neue Mineral-„Bürste“ sieht echt witzig aus. Ich kann mir vorstellen, dass das Einarbeiten damit super funktioniert, sicher ist es auch Übungssache, aber dauert das mit dem kleinen Bürstchen nicht viel länger als mit einem größeren Pinsel?

    Meine Beautywoche war sehr ruhig. Ich habe gestern meine Maienfelser-Premiere gehabt, denn es kamen zwei heiß ersehnte Lotions bei mir an: die Aktiv Lotion und die Lavendel Lotion. Julchen und du haben ja schon ausgiebig von Maienfelser geschwärmt und ich freue mich schon aufs Ausprobieren. Ihr seid Schuld! ,)

    Vielen lieben Dank fürs Verlinken
    &
    liebste Grüße!
    Mexicolita kürzlich veröffentlicht..DIY Quicktipp: Heilerde als TrockenshampooMy Profile

    • Noemi B. sagt:

      Sag mal Mexi, kurz OT:
      Die Heilerde interessiert mich… aber die hat ja eine Eigenfarbe; färbt das ab, auf blonde Haare….??

    • beautyjagd sagt:

      Ich kam eigentlich auf Anhieb mit der „Bürste“ 😉 zurecht – und es dauert auch nicht länger als mit einem kleineren Kabuki, im Grunde kann man sogar exakter damit arbeiten. Viel Spaß mit Deinen neuen Sachen von Maienfelser!! Fühle mich keiner Schuld bewusst 😉

  • Ela sagt:

    Den Pinsel finde ich interessant. Ich müsste ihn mir mal im Laden anschauen. Eigentlich komme ich mit meinem „normalen“ Pinsel bisher ganz gut klar, aber neugierig bin ich schon. 🙂

    Auf die neune Produkte von Zuii freue ich mich schon, vor allem auf die Augenbrauenstifte.

    Meine Beauty-Woche war sehr enthaltsam. Ich habe mir den rosa Konjak-Schwamm gekauft. Bis jetzt habe ich den roten in Gebrauch gehabt und bin neugierig, ob das Pflege-Resultat anders ist.

    • beautyjagd sagt:

      Der rosa und der rote Konjac Schwamm sind ja meine Lieblinge 🙂 Ich glaube nicht, dass das Resultat bei mir anders ausfiel, allerdings empfinde ich sie als weicher als den weißen Konjac Sponge.
      Bei Zuii bin ich schon sehr auf den Concealer gespannt!

      • Petra sagt:

        Und ich schöpfe wieder Hoffnung, zu den ganz hellen Foundations muss es ja mal passende Concealer geben!

  • Annamo sagt:

    Beim Anblick deines Fotos zu den Beautynotizen musste ich lachen: das winzig kleine, unscheinbare Döschen mit der blauen Masse steht seit vorgestern auch bei mir zuhause- The Blue Cocoon! Nachdem ich ihn vorgestern erstmal auf dem Handrücken aufgetragen und ehrfürchtig daran geschnuppert habe, hatte der Balm gestern abend seinen ersten Einsatz im Gesicht. Meine Haut war wohl nicht angefeuchtet genug (ich Trottel hätt ja auch nochmal nachlesen können), denn nach dem Auftragen hat mein Gesicht sehr geglänzt und war auch leicht gerötet. Das ist aber eigentlich immer so direkt nach der Reinigung, aber etwas ernüchternd fand ich das schon. Beim ins Bett gehen war dann alles eingezogen. Das WOW-Erlebnis hatte ich heute morgen beim Blick in den Spiegel- keinerlei Rötungen, kein Glanz und sehr, sehr zarte Haut. Ich hab mir mal den Spass gemacht und hab alle einzelnen Inhaltsstoffe und deren Wirkung nachgelesen, einfach weil ich wissen wollte, was den Preis rechtfertigen könnte. Es liest sich schon traumhaft, gell. Leider wird die kleine Menge noch maximal für zwei Anwendungen reichen, so dass eine Einschätzung des Produkts nicht wirklich möglich ist, aber ich muss gestehen, der Reiz ist da….

    Die Mandel Reinigungsmilch benutze ich auch (und auch die Creme)- die Sachen aus der Mandel Serie gehen find ich immer, wenn die Haut eine Extraportion Ruhe braucht. Schon allein der Duft wirkt besänftigend 🙂

    Für den M.A.C. Pinsel wär ich wahrscheinlich zu grobmotorisch, aber das Buch klingt sehr interessant!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    • beautyjagd sagt:

      Ja, das Gesicht soll feucht sein, damit man Blue Cocoon besser auftragen kann. Ich habe auch nur eine minimale Menge genommen, hat völlig ausgereicht. Natürlich reicht das bisschen nicht für mehr als einen ersten Eindruck, aber immerhin. Besonders hat mich erstaunt, wie wenig die haut damit glänzt. Tja, der Reiz ist bei mir auch da, aber vorerst nehme ich mich definitiv zusammen!

      • Jemimah sagt:

        Der Duft von Blue Cocoon behagt mir überhaupt nicht – er ist viel zu intensiv.

        Leider bekomme ich von dieser Creme auch schlimme Unreinheiten – ich bin mir sicher, dass es am enthaltenen Marula-Öl liegt. Komischerweise reagierten alle Frauen bei uns in der Familie mit Pickeln auf dieses Produkt, obwohl sich unsere Hauttypen enorm voneinander unterscheiden.

      • beautyjagd sagt:

        Ah, Du kennst den Balm auch 🙂 Bei mir enstehen Unreinheiten immer erst nach 3 Wochen oder so, deswegen kann ich das in diesem Fall der Minirpobe nicht testen, leider. Und interessant, dass Du/ihr Marulaöl nicht vertragt.

  • Petra sagt:

    Die „Bürsten“ habe ich auch schon ausprobiert, zum Glück wär ich als erste am Counter als sie ausgepackt wurden. Aber auch die große finde ich bürstig und pieksig. Das Lidschatten-Dingsda ist ein Witz, die ganz kleine wäre für nen gesmudgten Lidstrich ok, wenn das nur nicht so weh tun würde. Das MAC das als revolutionäre Innovation vermarktet, ist der totale Witz, aber zumindest bei Beauty klaut der Westen ja schon seit einigen Jahren im Osten.
    Neuzugänge waren nur Duschgels, Stadt- und Landgeflüster, und Lavera Macadamia, passend zu meinem mahlenbrey-Öl, das Anfang Februar abläuft und daher aufgebraucht werden muss. Außerdem habe ich aus der LE noch den Lippie 10 als Back-Up mitgenommen für 1,50 €. Im DM im Europacenter gibt es auch noch den Kabuki für 2 € etwas.
    Kennt jemand die Seren/Cremes von Snowberry? Ich habe im Sommer einige Sachets bekommen und nicht weiter beachtet. Jetzt habe ich sie mal vorgeholt und bin total begeistert, sehr schöne Textur und genau richtig für meine trockene Winterhaut.
    Hat jemand einen Tipp für meine Nägel? Die waren schon immer weich, aber seit neustem blättern an einigen Nägeln Schichten ab. Daher lackiere ich seit Anfang Dezember nicht mehr und öle wie ein Weltmeister. Kann Eisenmangel die Ursache sein (habe ich)?
    Nach der Arbeit gehe ich heute übrigens zu Lotte, Couleur Caramel und Oceanwell gucken 😉 Ist der Primer auch was für eher trockene Haut? Danach geht’s zur Schnippeldisco.

    Julie, hast du schon mal Lunasol ausprobiert oder sonst jemand?

    • beautyjagd sagt:

      Ha, bei Lunasol musste ich erst an die asiatische Edelkosmetik-Marke denken 🙂 Aber beim Googlen habe ich dann entdeckt, dass es eine Naturkosmetikmarke aus Deutschland ist – daran siehst du schon, dass ich sie nicht kenne und auch keines der Produkte.
      Und echt, Du findest die „Bürste“ auch zu pieksig? Schon lustig, empfinde ich gar nicht so. Und den Eyeliner habe ich gestern befühlt, da hatte ich das auch nicht gedacht (allerdings auch nicht am Auge ausprobiert, ist ja doch was anderes).
      Von Snowberry hatte ich auch mal irgendwas, die Verpackung gefiel mir sehr. Aber seltsamerweise habe ich den Tester (oder was es war) auch nicht richtig beachtet. Ging mir also ähnlich wie Dir, vielleicht sollte ich doch mal *grübel*.
      Viel Spaß bei deinem Beautyrundgang heute! Der Primer ist ja für Mischhaut gedacht, vielleicht funktioniert es bei dir mit einem Serum drunter? Hatte neulich mal jemand hier vorgeschlagen. Lass Dir am besten ein kleines Töpfchen zum Testen abfüllen.

    • Theo sagt:

      So so, Petra, Schnippeldisco… Ich vermute, dann bist Du aucham Sonnabend um 11h am Potsdamer Platz dabei? Bravo, noch jemand, der gegen die Agrarpolitik protestiert! Wir werden uns sicher, aber unerkannt über den Weg laufen. 🙂

      LG,
      Theo

      • Petra sagt:

        Na aber sicher bin ich morgen auch wieder dabei – schön, dass du auch kommst. Ein bisschen Sorge habe ich heute, weil so viel Polizei unterwegs ist und ich mit einem Satz großer scharfer Küchenmesser. Da muss ich doch zur Tarnung etwas Mädchenkram besorgen

      • beautyjagd sagt:

        Aaaaaaah, und ich habe an einen Friseur gedacht, die haben ja manchmal so abgefahrene Namen! Dabei gehts um Slowfood, das ist eine tolle Aktion!

      • Petra sagt:

        Von dem Primer habe ich eine Monsterprobe mitbekommen, die reicht mindestens 2 Wochen. CC war leider viel zu dunkel für mich. Die LE gab es auch nicht, von den Lidschatten auch nicht allzu viel. So blieb es bei einem Gloss in einem schönen Beerenton.
        Außerdem habe ich das Oceanwell-Serum getestet. Zum Glück (für mein Budget) riecht es ziemlich fischig. Food-Düfte sind nicht meine, besonders nicht diese Art 😉

      • beautyjagd sagt:

        Hihi, Food-Düfte nach Fisch, herrlich!
        Und dann bin ich sehr gespannt, wie Dir der Primer gefällt. Schade, dass es die LE dort nicht gab, denn die Lidschatten finde ich hervorragend.

      • Petra sagt:

        Ich durfte noch ein Olivea-Serum testen, das fand ich ganz schön, muss aber noch einmal in die INCIs schauen.
        Den Primer habe ich heute für die Demo mal ausprobiert, der wirkt tatsächlich wie KK-Primer, ich finde ihn sogar dem Porefessional von benefit sehr ähnlich und das finish war mit der Meow-MF fantastisch. Bei der Demo hat er sich ganz gut gemacht, selbst der rms-LS blieb etwas länger en place. Allerdings bin ich auch gleich nach der Demo in die Wind und Wetter-Wanne, so dass ich ihn noch ganztägig und mit weiteren Foundations testen werde.
        Der von Studio 78 gibt der Haut ein bisschen mehr Glow, aber mit glowiger Foundation wie Andrea Biedermann oder dem Illuminating Powder bzw. Sternenstaub wird es mir dann zu glowig.
        Die Standard-LS von CC fand ich auch sehr schön, super pigmentiert und toll zum Auftragen und verblenden, aber ich habe schon so viel Zeugs in den Farben – vielleicht nicht in der Qualität, aber das muss erst weg.

  • Noemi B. sagt:

    Ach, die Zahnbürste ist also ein Pinsel… sieht echt ulkig aus, ich fürchte, die wär mir zu klein. Ich mags lieber grossflächig, zum Auftragen.

    Hach, hör auf mit der Blue Cocoon – das selbe kleine Döschen hab ich auch im Bad stehen!
    Vorgestern das erste mal probiert und fand das Zeug echt gut. Doch ich brauche keine Crème – aber ein neues Gesichtsöl und das geht sicher als solches durch, oder? 😉 Aus dem Amanprana Flascherl wring ich grad die letzten Tropfen raus… naja, wirklich brauchen tu ich es nicht, hab eigentlich noch genug Oele. Doch ich wär verrückt genung, es doch mal zu erstehen.
    Findest du auch, dass es nach After Eight riecht??

    Je ein kleiner Tupfer Magnetic und der Lipcrayon Karma Chameleon sind auch angekommen. Der Lippen-Stift ist mir leider etwas zu orange und bissel trocken und Magnetic muss ich morgen mal bei Tageslicht testen. Die kleinen farbigen Sprenkel drin sind ja faszinierend, aber vielleicht ist er etwas hell…? Kann man den auch dunkler hinkriegen, mit mehr Auftrag?

    Das wars auch schon, diese Woche… meine Maienfelser Pröbchen hängen noch im Postfach.

    Happy weekend 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Im Grunde ist The Blue Coocon ja auch tatsächlich so was wie ein festes Öl, deswegen war ich ja auch so interessiert daran. Und der Preis ist einfach verrückt – und auch dass wir hier gleich zu dritt sind, die diese Woche den Balm getestet haben 🙂 . Es duftet für mich vor allem krautig, aber auch ein wenig nach Minze, das ist dann wahrscheinlich dein After Eight-Eindruck.
      Und dunkel ist magnetic nicht, aber das schätze ich gerade daran. Ich trage ihn aber auch nicht zu dünn auf, denn ich möchte schon was sehen davon.

    • Annamo sagt:

      Hihi, ich hab auch sofort nach der Minze bei den Inhaltsstoffen gesucht 😀 Das ist dann wohl der blaue Rainfarn, der da so intensiv duftet!?

      Vor lauter May Lindstrom hab ich ganz vergessen zu erwähnen, dass das Amazingypäckchen ja auch noch eine Probe von RMS Magnetic beinhaltet hat! Ich war nach den all den Berichten hier SO gespannt auf den Lidschatten! Ergebnis? Ich seh total verheult damit aus, die Farbe steht mir kein bißchen *prust* Ein Hoch auf die Erfindung der Proben!! 😉

      • beautyjagd sagt:

        Ah schade, dass Magnetic nicht zu dir passt – und zugleich gut, dass Du erst testen konntest!

  • Ranunkel sagt:

    Die Mandel Reinigungscreme benutze ich auch abwechselnd mit der Kamelie von Sensisana und mag den Duft sehr. Auf Reisen ist immer eine Reisegrösse dabei.
    Ich habe auch schon die neuen MAC Pinselbürsten gesichtet und finde sie lustig und das mit der Kurzsichtigkeit ist echt ein gutes Argument. Ich bleibe aber lieber bei meinen herkömmlichen Pinseln.
    Ich habe Blue Cocoon auch im Gebrauch und finde den Balm sehr schön. Den Duft kann ich nicht immer so gut riechen, ich mag intensive Düfte im Gesicht nicht immer und der Duft diese ätherischen Rainfarmes ist schon sehr intensiv. Ich benutze das Balm immer dann, wenn meine Haut zickt und gereizt ist und da beruhigt es gut.
    Ich bastele ja noch an meinen Ölen alà Lindstrom herum und das Körperöl ist ganz gut geworden. Für das Gesichtsöl fehlt mir noch das Tamanuöl, hab ich bei Aromazone nachbestellt.

    • beautyjagd sagt:

      Nr vier mit Blue Cocoon im Test *lach* Ja, der balm riecht schon speziell, das schätze ich gerade an den Produkten von May Lindstrom. Aber es ist nicht für jeden was, und wenn man mit ätherischen Ölen aufpassen muss, dann sind die Produkte nichts für einen. Viel Erfolg weiter beim Basteln, ich finde das ja toll, dass Du Dir die Öle von May nachbauen willst 🙂

  • Oh man, überall liest man von May Lindstrom und dem Blue Cocoon… ich will auch! Hilfe! 😉

    Meine Beautywoche war ruhig. Das einzige, ich war gerade beim Friseur. Ansonsten habe ich mir stark wie ich bin, nichts neues gekauft. Dafür habe ich nach dem Leeren des Pai Cleansers meine Reinigungsmilch und Gesichtswaschcreme von Dr. Hauschka aus meinem kleinen Vorratsschränkchen geholt. Beim Benutzen überkommen mich immer noch jedes Mal nostalgische Gefühle: Das waren meine ersten Reviews auf dem Blog, hach 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Euch allen!
    Kleines Gehopse
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht..Biobox Food & Drink, Januar 2014My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe neulich auch mal wieder auf meinem Blog gestöbert und Artikel von Februar 2011 gelesen – da wurde mir auch ganz nostalgisch zumute. Und dann habe ich in meinem Tagebuch eine Aufzeichnung aus der gleichen Zeit gefunden, dass ich mich wie eine irre gefreut habe, als mein Blog erstmals 400 Mal an einem Tag aufgerufen wurde. Kann Deine Gefühle mit den Hauschka-Sachen deswegen gut nachvollziehen 🙂

  • Azrael sagt:

    … Auf May bin ich seit der Vorstellung auf NMDL gespannt – momentan bin ich gut mit hübschen Sachen von den Maienfelsern versorgt (FS Youngster super, Avocadoöl und Probe Augenfältchen) und mein Geldbeutel darf sich freuen 😉 Zumindest bis nächste Woche, da wartet meine Naturfriseurin auf meine zu langen Kurzen! *freu*

  • Fayet sagt:

    Über die MAC Pinsel habe ich im Zug von Zürich nach Lugano in einer Frauenzeitschrift gelesen – das ich sie vorher nicht kannte zeigt mir deutlich, wie wenig Beutyblogs ich in letzter Zeit lese. Spannend aber auf jeden Fall, schön das es synthetische Haare sind.

    Besten Dank auch für die Review des Murakami Buchs – sobald es ein Taschenbuch gibt schlage ich wohl zu. Seine Werke finde ich eher gemischt, aber dieses hier spricht mich mal wieder an.

    Grüße ich aus dem nebligen Venedig

    • beautyjagd sagt:

      Genau das mit den synthetischen Haaren hat mich bei den MAC-Pinseln auch angesprochen – ich hoffe in dieser Hinsicht ja auf weitere spannende Fortentwicklungen! Und ich grüße zurück nach Venedig 🙂

  • Birgit sagt:

    Ihr macht mich kirre mit dem Blue Cocoon. Ich glaube, im Februar bestelle ich was bei amazingy damit ich auch eine Probe bekomme, ich bin soooo neugierig. Diese neuen Pinselbürsten muss ich mir auch mal anschauen.
    Meine Beautywoche war erfreulich. Ich habe endlich das Hydrolate Buch von Eliane Zimmermann. Es gab es vorher schon als PDF, aber die war so mühsam zu lesen und Fachbücher mag ich lieber in der Hand halten, macht mehr Spaß.
    In meiner Vegan-Box war der Deo Roller Acai von Sante. Die Inhaltsstoffe sind auf den ersten Blick ähnlich dem von Primavera. Ingwer-Limette ist für mich inzwischen ein echtes Nachkaufprodukt, mal schauen ob Acai ihm ebenbürtig ist.

    • beautyjagd sagt:

      Ich mag Fachbücher auch lieber in echter Buchform – deswegen habe ich mir vor einigen Wochen das Buch über die Hydrolate auch direkt gekauft.

  • puderwolke sagt:

    Die „Zahnbürsten“-Pinsel sind ja wirklich witzig, sowas habe ich noch nie gesehen^^ Ob das sich wohl durchsetzen wird und noch mehr Hersteller diesem Trend folgen?

    Die Weleda Reinigungsmilch Mandel gehört übrigens zu meinen absoluten Favoriten! Dieser süße Marzipanduft und die sahnige Konsistenz finde ich einfach traumhaft. Bei meiner Mischhaut ist mir die rückfettende Wirkung auch ausreichend, sodass ich abends keine Creme mehr benutze. Aber naja, jede Haut hat natürlich andere Bedürfnisse…

    Auf die neue Alverde LE bin ich mal gespannt, die letzte war ja nicht so der Brüller…

    • beautyjagd sagt:

      Ich denke auch, dass die Reinigungsmilch von Weleda für Mischhaut aureichend rückfettend ist! Bei mir dürfte sie im Sommer auch reichen, nur jetzt im Winter brauche ich definitiv etwas mehr. Auf die Alverde-LE bin ich auch schon gespannt, den taupe-Lidschatten muss ich auf jeden Fall näher begutachten 🙂
      PS: Und ich werde auch verfolgen, ob noch eine Firma die neue Pinselform aufnehmen wird!

  • Daniela aus Berlin sagt:

    Den „Bürsten“-Pinsel finde ich sehr interessant – dicht gebunden klingt auch gut! Mag es nicht so,wenn Pinsel so weich sind,dass es kaum Widerstand beim Auftragen gibt. Ich hole mir nun nach 2 Jahren im Gebrauch einen neuen Flat-top-Brush von Every Day Minerals (gutes Preis-Leistungsverhältnis, hoffe, die Pinsel sind immer noch in der gleichen Qualität wie damals).

    Ansonsten habe ich mir Arabian Knights und Funnel of Love von Ilia geholt und kann bisher die überall geäußerte Begeisterung nicht teilen. Werde aber erstmal eine Woche gründlich testen, bevor ich ein endgültiges Urteil abgebe. Aber ich kann schon mal sagen, dass „Funnel of love“ sich nicht gut auftragen lässt.

    Hingegen restlos begeistert bin ich von der Unique Kornblumen-Bodylotion…so toller pudrig-blumiger Duft! (Kornblumen rieche ich aber nicht so—habe auch das Maienfelser-Kornblumenhydrolat als Vergleich hier.) Die Pflegewirkung finde ich auch super bei mir, sehr glättend! Für sehr trockene Haut könnte die Lotion allerdings etwas zu wenig sein.

    Außerdem habe ich mir auch I+M Energizing Splash gegönnt…auch hier finde ich den vanilligen Duft fantastisch. Allerdings hätte ich mir einen feineren Sprühnebel gewünscht, gerade für die Anwendung über Mineral-Make-up. Finde auch, dass das Spray einen etwas klebrigen Film hinterlässt.

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, der Oval 6 ist richtig kompakt und bietet ordentlich Widerstand, ist also nicht fluffig- trotzdem empfinde ich ihn als samtig weich.
      Die Kornblumenlotion habe ich letztes Jahr auf der Vivaness von Unique bekommen, ich mag den Duft auch sehr. Und ich stimme dir zu, ich würde die Lotion für ganz trockene Haut auch nicht empfehlen.

  • Pfingstrose sagt:

    Den neuen Roman von Murakami habe ich schon auf den Ebook Reader geladen und freue mich auf eine paar schöne Lesestunden am Wochenende. Seine Bücher mag ich seit langer Zeit.
    Meine Beautywoche war eher unspektakulär, eine Lippenpflege von Sante habe ich für das Schminktäschen nachgekauft und ich teste gerade das Protecting Serum von Cobicos (Reisegröße). Ich brauche zu Zeit etwas mehr Pflege, es pflegt gut, zieht schnell ein und hat eine Rötung am Hals beruhigt. Mal sehen was der Langzeittest bringt, wenn es mir gefällt, dann wird es teuer 🙂
    Morgen steht ein Friseurbesuch auf dem Programm, ich probiere einen neuen Friseur aus, meinem bisherigen war ich jahrelang treu, doch es wird Zeit für Veränderungen, keine radikale Typveränderung, aber es muß etwas neues her.
    Eigentlich ganz interessant, wie ich diesen Friseur gefunden habe, ich war auf ein Glas Wein verabredet und lieft am Ladenlokal vorbei. Normalerweise laufe ich achtlos an Friseurgeschäften vorbei. Doch durch die Beschäftigung mit NK, stach mir das Schild Naturfriseur ins Auge und Produkte von Less is more lachten mich an. So hilft einem das Unterbewußtsein weiter.

    • beautyjagd sagt:

      An solche Hinweise des Unterbewusstseins glaube ich auch 🙂 Viel Spaß wünsche ich Dir beim Friseur (wahrscheinlich warst Du jetzt schon da).

    • vetter it sagt:

      hi pfingstrose! falls du dass zufällig liest: wo bekommt man denn reisengrößen von cobicos? mein müller hat leider nur die fullsize.

      • beautyjagd sagt:

        Bin nun nicht Pfingstrose, aber ich habe meine Kleingröße vo Cobicos vom Beauty&Nature (gibts in Erlangen, Leipzig und München).

  • peti sagt:

    Heute habe ich mir auch das neue Buch von Haruki Murakami gekauft, endlich ist es da, ich freue mich total darauf und kann es kaum erwarten und hoffe am Wochenende Zeit zu haben um es zu lesen 🙂
    Beautymäßig ist diese Woche nicht viel passiert. Ich mache brav meine Dr. Hauschka Hautkur und hoffe auf positive Effekte 😉

    • beautyjagd sagt:

      Es gibt einige Murakami-Fans hier 🙂
      Ich bin ja immer noch bei der Intensivkur 03 von Hauschka, ich mag sie, aber ich glaube, die normale Hautkur mag ich lieber – aber ich beobachte das weiter !

  • Ruth sagt:

    Das sind ja tolle Beauty-Notizen – ganz nach meinem Geschmack! Sehr nischig – hat sich da nicht jemand zum Jahreswechsel Gedanken darüber gemacht, vielleicht doch mainstreamiger zu werden ? Nun, nur gut, dass dem nicht so ist! Zu diesem Pinsel: Ich bin völlig überfordert, was ich damit anstellen sollte – Radiatoren, Jalousien putzen? Nein, ich glaub‘ den brauch‘ ich nicht, da gönne ich mir lieber noch irgendwann einen schönen, fluffigen Puderpinsel von Andrea Biedermann. Und dann noch ein paar Worte zum Lindgeströme: Frauen und Männer, ernsthaft, wacht auf! Dieses Zeug ist sauteuer! Und dieses süße Pröbelchen sollte „the wee wee blue cocoon“ heißen. Kurz noch zu meiner persönlichen Beauty-Woche: Ich habe diese Mizellen-Lotionen nicht mehr aus dem Kopf bekommen und mich letztendlich nach ein wenig Internet-Recherche für die von Cattier mit dem schönen Namen Perle d’eau entschieden. Ich habe sie zwar erst zweimal verwendet, doch ich bin vom Reinigungsergebnis ziemlich beeindruckt. Das perfekte Produkt für Menschen wie mich, die mit Reinigungsmilch/Lotion nicht wirklich können.

    • beautyjagd sagt:

      Vielleicht sollte ich Perle d’Eau dann mit in meinen geplanten Post über Mizellenlotions aufnehmen? Klingt nämlich gut, was Du schreibst!
      Gedanken zum Thema Erfolg mit Mainstream vs. Nische mache ich mir weiter, ist ein sehr spannendes Feld. Letztlich ist man am besten in dem Bereich, der am besten zu einem passt – und das ist bei mir schon die Nische. Den Mainstream halte ich aber im Auge, damit ich nur ja nichts verpasse 😉 Danke für den Feedback, ist für mich ja auch interessant zu erfahren, wie meine Leserinnen meine „Nischigkeit“ sehen.

      • Ruth sagt:

        Zu Perle d‘ Eau – wenn Du es noch aufnehmen kannst, wäre es sicher interessant. Die Inicis sind fein, nur mit dem Glycerin bin ich nicht ganz happy, aber die Lotion enthält immerhin keinen Alkohol. Hinzu kommt ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis – ich habe 10,90 Euro für 300ml bezahlt – und Verfügbarkeit. In Wien führt es etwa der basic Biosupermarkt und ich denke, auch die großen Mueller-Filialen. Die haben ja Cattier im Sortiment.
        Zum Thema Mainstream noch meine Gedanken: Ich denke, ab und an hat Mainstream seine Berechtigung. Wegen der Marktstellung der großen Marken einerseits, wegen der Zugänglichkeit andererseits und nicht zuletzt, um neue LeserInnen für den Blog zu interessieren. Da schaut eineR vielleicht in Sachen Drogermiemarkt-Limited Edition vorbei und entwickelt sich nach und nach zum NK-Nischenfan. Ging es nicht vielen von uns genauso? Mir fällt auch auf, dass durchaus gut sortierte NK-Geschäfte und Onlineshops fast immer ein paar Standardmarken führen. – Das gleiche Prinzip, nehme ich an. Ich habe mich einmal mit der Inhaberin eines Highend-Shops hier in Wien darüber unterhalten. Sie führt wirklich nur das Allerbeste und -teuerste – und benecos. Ich habe sie gefragt, wie das passt. Und sie meinte, das seien zum einen gute Produkte und zum anderen könne sie mit dieser Marke junge Konsumentinnen, die sonst nur im Drogeriemarkt NK kaufen, in ihr Geschäft bekommen. Fand ich einleuchtend.

      • beautyjagd sagt:

        Genau, so ähnlich sehe ich das mit dem Mainstream auch 🙂 Und ich muss auch sagen, dass ich trotz meiner nischigen Persönlichkeit natürlich auch ein paar mainstreamigige „Fasern“ in mir habe und zB auch mit größtem Spaß eine LE von Alverde jagen kann.

  • beautyjungle sagt:

    MAC Bürsten sind nix für mein Budget 🙂

    Meine Woche stand in Zeichen von Kjaer Weis, habe nun Foundation und Liptint hier und bin einfach verliebt.

    Die alberne LE finde ich ganz hübsch, wird sicherlich besser laufen als die letzte. Noch vergangene Woche habe ich den Aufsteller mehrfach absolut voll gesehen, das ist ja noch nie passiert. Aber sie war wirklich ausgesprochen schlecht… Nur der Puder geht und wurde das eine oder andere mal gekauft, wie man am Aufsteller sieht.
    Ich schaue mir dann auf jeden Fall die Kajalstifte an.
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Cold Cream light: Bio Beauté by NUXE High-Nutrition Hand Cream* [Review]My Profile

    • Petra sagt:

      Wahahaha!!! „MAC-Bürsten sind nichts für mein Budget“ – „meine Woche war geprägt von Kjaer Weis“ – ich lache mich gerade schlapp, die KW-Sachen sind ja auch echte Schnäppchen 😉

      • Daniela aus Berlin sagt:

        @Petra: da hast Du recht zwischen dem Mac Masterclass Brush Oval 6 für 55 Euro und der Kjaer Weis Foundation für 58 Euro tut sich finanziell nun wirklich nichts.

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin immer noch am überlegen, ob ich die Kjaer Weis Foundation teste. Mich hält gerade von einem Kauf ab, dass ich zwischen zwei Farben stehe – aber die Textur finde ich schon gut! Nun hoffe ich, dass Kjaer Weis bald noch mehr Farben herausbringt, irgendwo habe ich davon gelesen, dass das geplant ist.

      • Petra sagt:

        Ich bin ja so froh, dass mir die Foundation zu dunkel ist 😉
        Die Produkte finde ich so toll, das Cremerouge und die Liptint verwende ich fast täglich, auch wenn ich letzteren etwas krümelig finde.

      • Ranunkel sagt:

        Ich muss jetzt mal fragen, ob die Kjaer Weis Foundation sehr der RMS Uncoverup ähnelt. Ich habe heute mal wieder Uncoverup 22 drauf und mit Unpowder abgepudert. Ich stelle fest, dass Uncoverup alleine doch sehr ölig / glänzig ist, obwohl ich einen gewissen Glow sonst gerne mag. Ist die Kjaer Weis Foundation matter im Finish? Ich suche noch immer nach einer guten Alternative zur Mineral Foundation, die neue UNE Foundation habe ich mir in Farbe 02 bestellt und sehe damit aus wie die spukende Weiße Frau !! Nun traue ich mich nicht nochmal auf Verdacht zu bestellen, obwohl mir die Konsistenz gut gefällt.

      • beautyjagd sagt:

        Ich habe von der Kjaer Weis Foundation bisher nur eine Probe und habe sie gerade mal mit UnCoverup verglichen: Die Foundation von Kjaer Weis ist deutlich matter und weniger ölig im Finish und Textur, so mein Swatch vergleich auf dem Handrücken.

      • Petra sagt:

        Die spukende Weiße Frau? Sas klingt vielversprechend 😉 Julie, weißt du, ob die Youth Serum Foundation mind. so hell ist, wie Hauschka 00, evtl. sogar 1 Tick heller?

      • beautyjagd sagt:

        Ich habe mir ja die 03 und die 05 gekauft, kann also nur die beiden vergleichen. 03 ist ein Stück dunkler als die Hauschka 00 – es könnte also knapp damit werden, ob die 02 hell genug für dich ist, so meine Einschätzung.

  • Silk sagt:

    Meine Bestellung ist endlich angekommen…. freue mich!! “ 2 Khadi Öle (Proben) die riechen ja sooooo gut!! Schade das Khadi nicht auch die großen Flaschen in Glas abfüllen…. verstehe ich nicht?!? Da werde ich vielleicht mal nachfragen. Und die MG Proben, da bin ich echt gespannt. Die Woche wird fleißig ausprobiert. Ich habe neuerdings sehr trockene Haut, daher habe ich mir etwas vom Amanprana Roten Palmöl in ein kleines Glas abgefüllt und verwende es abends als Maske. Die Reste werden dann abgewischt, bisher bin ich mit der Pflegeleistung sehr zufrieden. Nur der Geruch ist natürlich nicht sonderlich prickelnd. Sonst nur Kleinigkeiten: Alverde Handseife, Sante Lippenpflege Erdbeer und das Gesichtswasser Wildrose. Meine nächste Maienfelser Bestellung dauert noch, zur Überbrückung wirds genügen…… leider ist Alkohol drin. Von Yves Rocher habe ich ein Bio Deo (zertifiziert) bekommen, hmm.. mal sehen… Die Bürste finde ich witzig, bin aber mit dem FlatTop von EM sehr zufrieden, wieder Geld gespart 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich verstehe auch nicht so ganz, weshalb Khadi für die Originalgrößen Plastikflaschen nimmt, für die Proben aber Glas verwendet.
      Viel Spaß Dir beim Testen von all Deinen Sachen!

  • Anita sagt:

    Ich hoffe, Alverde liefert die Vintage Rose LE diesmal auch nach Österreich, die besonders hübschen LEs bleiben bei uns ja meistens aus ^^
    Anita kürzlich veröffentlicht..Lovely Fonts #2My Profile

  • Marie sagt:

    Ist doch verrückt heute schleiche ich im Hugendubel um den neuen Murakami herum, und jetzt lese ich hier etwas darüber – ich glaube ich muss ihn doch haben 🙂 Danke dafür, dass du so vielfältige Anregungen in deinem Blog lieferst, es ist immer interessant bei dir!

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön 🙂 Ich lese Murakami schon seit Jahren, da war klar, dass ich das neue Buch am Starttermin gekauft habe. Deswegen bin ich nun natürlich auch schon durch, leider.

  • Anajana sagt:

    Gleich hier neben mir liegt der neue murakami und ich hoffe ich finde spätestens morgen die Muße ihn in Ruhe anzulesen.
    Beautymäßig war die Woche mehr als mau. Hab mir bei dm noch nicht mal nen Nagellack gegönnt. Die Probiergrösse der Kakao Hibiskus Lotion habe ich nicht gefunden, da durften tatsächlich nur Putzmittel mit.
    Ich liebe ja Mac Pinsel, aber diese bürsten gefallen mir gar nicht.

    • beautyjagd sagt:

      Viel Spaß beim Lesen wünsche ich Dir! Ich habe mir vorgenommen, Hard Boiled Wonderland nochmals zu lesen, es ist schon so lange her, dass ich das Buch in der Hand hatte. Hihi, ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich das Buch meinem Vater empfohlen habe und er damit gar nichts anfangen konnte 😉

      • Anajana sagt:

        Nee, meine Eltern könnten wohl beide nix mit Murakami anfangen. Ich denke auch, man liebt ihn oder hasst ihn, dazwischen gibt es vermutlich nichts.
        Mein Lieblingsbuch von ihm ist ja Mr. Aufziehvogel.
        Und ich liebe ja meinen eReader, aber Haruki Murakami musste ich einfach als gebundenes Buch haben. Den zu lesen ist mir eben ein besonderes Fest.. 🙂

  • Victoria sagt:

    Ihr habt mich mit dem Murakami-Roman angesteckt. 😀 Ich habe noch nichts von dem Autor gelesen, bin aber sehr neugierig! Wäre der neue Roman ein guter Einsteiger in Murakamis Werke? Oder würdet ihr lieber ein anderes Buch empfehlen?

    liebe Grüße!

    • Anajana sagt:

      Den neuen Roman hab ich ja noch nicht gelesen, deshalb weiß ich nicht ob es der richtige Einstieg wäre. Mein Einstieg war „gefährliche Geliebte“. Gibt es jetzt in einer Neuübersetzung „südlich der grenze, westlich der sonne“. Denke aber dass „naokos lächeln“ oder „Sputnik sweetheart“ auch ein guter Einstieg wären.

      • salva sagt:

        die weleda reinigungsmilch mandel war früher mein liebling, dann war sie mir aber nicht mehr reichhaltig genug, leider. da sie ohne tenside daherkommt und ich dem geruch mochte, hätte ich sie auch weiter verwenden mögen. zudem ist die tube auf reisen ja sehr praktisch, eine reisegröße gibts auch. der mg cleanser ist mir auf reisen oft zu unpraktisch bzw. auch zu gefährlich. ich möchte schließlich ja bei besuchen in fremden bädern keine kacheln zerhauen, wie es mir leider zuhause schon passiert ist. ich habe die reinigungsmilch mandel übrigens im sommer bei einer freundin nochmal “ nachgetestet“, leider ist sie mir selbst bei höheren temperaturen nicht mehr reichhaltig genug.

      • beautyjagd sagt:

        Die Kleingröße der Mandelreinigungsmilch muss ich mir mal für Reisen vormerken 🙂

      • Victoria sagt:

        Vielen Dank für deinen Tipp!

  • salva sagt:

    ach ja und ich habe noch eine frage, ich hatte vor einiger zeit einer freundin den mg cleanser happy aging geschenkt. sie wünscht sich nun einen noch reichhaltigeren cleanser, der aber auch auf jeden fall frei von tensiden sein soll und möglichst ohne alkohol und glyzerin. ich habe nun an die reinigungsmilch von belmar gedacht, da ist glyzerin weit hinten, die inhaltsstoffe finde ich hochwertig und interessant, ich weiss aber nicht ob er reichhaltiger und rückfettender ist als der von mg. hat schon jemand erfahrungen mit beiden gemacht?

    • beautyjagd sagt:

      Leider kenne ich die Reinigungsmilch von Belmar nicht, nur das (cremige) Gesichtsblütenwasser – das aber auf dem Papier ganz ähnliche Inhaltsstoffe hat. Das Blütenwasser empfinde ich als weniger rückfettend als die Reinigungsmilch von Martina Gebhardt. Vielelicht weiß die Naturdrogerie weiter, denn sie hat ja beide Reinigungsprodukte im Programm?

    • Hui. Das hier hätte ich fast übersehen.

      Also ich würde sagen, dass die Sensisana Kamelie Reinigungsmilch noch ungefähr in der gleichen Liga spielt wie MG Happy Aging Cleanser. Wobei die Wirkung insgesamt eine etwas andere ist. Die Haut fühlt sich auf jeden Fall sehr zart an.

      Und dann kommt noch die Living Nature Reinigungsmilch in Frage. Bei LN sind ja alle Produkte ohne Alkohol und ich finde die Reinigungsmilch sehr angenehm und rückfettend.

      Die Reinigungsmilch von Belmar ist auch sehr schön. Aber die rückfettende Wirkung steht den anderen genannten hinterher. Dafür packt sie viel feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe in ein Reinigungsprodukt.

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • salva sagt:

        werde mir den living nature cleanser gleich mal anschauen, oder evtl doch den von sensiana ?
        aber der von belmar fällt dann erstmal raus.
        danke fürs vergleichen.

  • Noemi B. sagt:

    Gestern Abend hab ich meinem Mann, eher belustigt von unserem Blue Cocoon Wahn hier erzählt, dabei halte ich mich diesen Themen allgemein zurück, weil ich weiss, dass es ihn nicht sonderlich interessiert. So war ich seeeehr überrascht, als er gut zuhörte und dann locker meinte: „wenn dir die Crème so gefällt, dann gönn sie dir doch, das letzte Hemd hat eh keine Taschen“ – ich hab mich fast an meinem Bier verschluckt….das ist doch mal ne Ansage! 🙂
    Aber heut kamen meine Pröbchen Maienfelser Queen of the Orient und das Augenfältchenöl, so ist das Thema erst mal vertagt. Aber ich freu mich wie blöde 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ha, dein Mann ist also irgendwie auch dem Blue Cocoon -Wahn erlegen 😉 🙂

      • Emma sagt:

        Das ist ja schon spannend dieser „Wahn“ . Ich kapiers nicht ganz: Nimmt man den Balm bei irritierter Haut? Oder einfach so oder was sind denn die Erwartungen?

        Er scheint auf jeden Fall Spass zu machen!

        Herzlich
        Emma

      • beautyjagd sagt:

        Ich habe den Balm wie ein Gesichtsöl auf dem ganzen Gesicht aufgetragen, als schützendere Pflege – ist ja okklusiver als ein reines Öl. Ich muss zugeben, dass mich die blaue Farbe auch sehr fasziniert 🙂

  • Sonnenblume sagt:

    Die Mandel sensible Haut Wohltuhende Reinigungsmilch gehört zu meiner täglich Gesichtspflegeroutine, ebonso wie die dazu passende Tagescreme für Mischhaut. Liebe die Mandel Pflegeserie von Weleda überalles!:-)

    Bin auch schon sehr gespannt auf die neue Alverde LE Vintage Rose! Scheint sehr viel für mich dabei zu sein.:-)

    Habe mir aus der letzten LE Elegant Dark einen Lippenstift gekauft.

    • beautyjagd sagt:

      Ich werde auch auf die LE-Jagd gehen in dieser Woche! Neugierig bin ich zB auch, wie das Reinigungspulver sich zusammensetzt.

  • Ginni sagt:

    Huch, so einen Pinsel habe ich ja noch nie gesehen! Cooles Teil, obwohl ich mir die Anwendung noch nicht so richtig vorstellen kann…! Auf die ZUII-Produkte bin ich auch schon sehr neugierig 🙂
    Ginni kürzlich veröffentlicht..Herzstück für die WohnungMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich hoffe ja, dass man die neuen Produkte von Zuii auf der Vivaness ansehen kann!

  • ida sagt:

    Siiieeeehste, da ging es dir mit dem Murakami also auch so wie mir! *lach Ich musste ein bisschen lachen, als plötzlich auch noch die Mumins im Buch auftauchten – da habe ich an dich und deine Finnland-Mitbringsel-Tasse gedacht. 🙂

    Blue Cocoon habe ich auch schon als Probe getestet und war auch sehr überrascht, dass er so toll einzieht und kein speckiges/fettiges Gefühl hinterlässt. Werde ich mir aber dennoch nicht kaufen, ich bin mit meinen Ölkapseln erstmal gut versorgt. Danach muss ich sowieso sehen, was ich hauttechnisch brauche – ich merke nun nach dem Absetzen der Pille schon erste Veränderungen und hoffe, dass es alles nicht so dramatisch wird. *bibber

    Meine Beauty-Woche war relativ ruhig. Am WE war ich in München und habe dort in den Läden diverse NK-Abteilungen und Shops bestaunt. Verloren habe ich mein Herz dort aber an die Nischendüfte en masse! Penhaligon’s, Floris, Diptyque, …. ich hätte mich stundenlang durch die Regale schnuppern können und allein die ganzen Flakons waren die reinste Augenfreude! Ich bin aber eisern geblieben und habe nichts gekauft (dafür aber in einer Buchhandlung und bei Manufactum zugeschlagen *räusper).

    Liebe Grüße und allen einen guten Wochenstart,
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Ich musste auch an dich denken, als ich durch das Murakami-Buch durchgerauscht bin 🙂
      Nischendüfte mag ich ja auch sehr gern, kann mit den meisten Mainstream-Düften ja nichts mehr anfangen.
      Und interessant, dass der Blue Cocoon so unspeckig wirkt, das hat mich auch am meisten überrascht.

  • Kat sagt:

    Hi,

    ich habe mir den blauen Mascara von dr. Hauschka gehohlt in der Hoffnung dass meine Braun-Grüne Augen etwas grüner wirken. Leider ist das Wetter so schlecht dass man gar nichts merkt vom Farbunterschied. 🙁