Community, Dekorative Kosmetik, Naturkosmetik

Mein Makeup-Täschchen (4): Ida

ida-makeup-tasche

Besonders freue ich mich immer, wenn ich in das Makeup-Täschchen von Leserinnen blicken darf, die schon lange auf Beautyjagd dabei sind und sich oft zu Wort melden – schließlich hat man da schon eine gewisse Vorstellung im Kopf, welche Produkte sie mögen und verwenden. Nach meinem Täschchen, dem von Noemi B. und dem von Amélie öffnet nun Ida (kommentiert hier als ida*) ihr Makeup-Täschchen für diesen Post. Vorhang auf!

♦ Die Fakten: Mein Name ist Ida, ich bin 26 Jahre alt und wohne in Mitteldeutschland. Meine Augen sind grau-blau, meine Haut ist hell und meine Haare sind zurzeit hennarot.

♦ Meine Beziehung zu Makeup: Ich war noch nie ein großer bzw. talentierter „Schminker“ und werde es wohl auch nie werden (hach, wäre das schön, mal dramatische Smokey Eyes zaubern zu können!). Meine Vorliebe für „No Makeup“-Makeup hat sich bis heute nicht verändert. Ich habe dementsprechend eine Schwäche für alle Nude-Töne und dezente Farben. Meine Kosmetikliebe wird im Bad eher anhand von Reinigungs-/Pflegeprodukten als in Form von dekorativen Artikeln sichtbar.

Mein Makeup-Täschchen begleitet mich nur auf Reisen – mit der gut gelaunten Giraffe macht das Packen gleich doppelt so viel Spaß! Eine typische „Reise-Befüllung“ sieht bei mir so aus:

♦ Foundation: Ich bin mit flüssigen Foundation-/Makeup-Produkten noch nie klargekommen, bis ich die BB Creme von Alva für mich entdeckt habe. Sie deckt nur geringfügig ab, zaubert aber dafür einen schönen ebenmäßigen Teint, passt sich toll an meine Hautfarbe an  und hinterlässt ein angenehmes Gefühl auf der Haut.

♦ Concealer: Der Coverstick Nr. 1 von Sante hilft mir, rote „Hotspots“ optisch verschwinden zu lassen.

♦ Mascara: Bislang ist es mir noch nicht gelungen, eine richtig gute Naturkosmetik-Mascara zu finden. Deshalb habe ich nach wie vor die High Impact Mascara von Clinique in Gebrauch. Wenn ich Lust auf einen sehr natürlichen Look habe, greife ich zur Truly Natural Mascara von Honeybee Gardens. Damit fällt das Ergebnis bei mir sehr dezent aus.

♦ Lidschatten: Mein Liebling für die Augen ist die Stone Colours-Palette von Dr. Hauschka. Auf dem Bild erkennt ihr es wahrscheinlich schon: am liebsten nehme ich die zwei helleren Töne (den ganz hellen meistens als Base). Einen Sturz auf die Badezimmerfliesen hat die Palette leider nur so halb unbeschadet überstanden. Sehr mag ich auch den Lidschatten von Kjaer Weis in der Farbe Wisdom. Ich nutze ihn mittlerweile fast täglich, zum Auftragen nehme ich einen einfachen Alverde-Pinsel.

♦ Kajal: Der Kajal von Lakshmi in der Farbe Porzellan ist meine Wunderwaffe für einen wachen Blick.

♦ Lippen: Im Gegensatz zur Mascara bin ich bei den Lippenstiften schon voll im Naturkosmetik-Bereich gelandet. Zur Pflege benutze ich  gern den Coconut Lip Balm von Amazingy (nomnomnom). Der Tinted Lip Conditioner von Ilia in der Farbe Nobody’s Baby bringt ein klitzeklein wenig Farbe ins Spiel.

♦ Rouge: Auf den Wangen benutze ich oft einfach gar nichts. Wenn es ein Hauch an Schimmer/Farbe sein soll (wie leicht von der Sommersonne geküsst), dann benutze ich den Lip2Cheek in Muse von rms beauty. Mittlerweile leert sich das Döschen deutlich.

♦ Parfum: Ein guter Duft darf bei mir auch auf Reisen nicht fehlen. Damit ich keinen Riesenflakon mitschleppen muss, habe ich eine kleine Probe von Maienfelsers „Mondlicht“ im Gepäck. Das ist der Duft, den nicht nur ich, sondern auch mein Kater toll findet!

So sieht also mein Reisegepäck aus. Im Prinzip ist das genau der Look, den ich nahezu täglich trage, wenn es morgens schnell gehen muss – und das muss es bei mir fast immer 🙂 .

Danke an Ida für das Zeigen ihres Täschchens! Kommen euch einige Sachen bekannt vor? Welches Stück hat euch nun neugierig gemacht?

Auch interessant:

Beauty-Notizen 10.4.2015
Meine Gesichtspflege (55): Nadiya
Limited Edition von Couleur Caramel: Ein Sonntag in Deauville (Herbst/Winter 2016/17)

Comments are disabled.

40 thoughts on “Mein Makeup-Täschchen (4): Ida
  • Birgit sagt:

    Vielen Dank, Ida, für den Blick in dein schönesTäschchen.
    So richtig neugierig macht mich das Mondlicht Parfum von den Maienfelsern, ein Duft, den auch Katzen mögen, genau richtig *grins*. Bei meiner nächsten Bestellung werde ich mir eine Probe gönnen.
    Die Lakshmi Kajals gehören zu meinen Lieblingen, Porzellan kenne ich noch nicht, vielleicht mal eine Investition für den wachen Blick.
    Und toll, dass du mit der Alva BB klar kommst, mir war sie leider zu hell.

  • Julchen sagt:

    Deine beiden Lippenprodukte schätze ich auch sehr, nichts kommt für mich bisher an die Lippenstifte von Ilia beauty heran.

    Ich schminke mich auch gerne, die ganz große Begabung dazu habe ich aber leider nicht. Auch wenn ich mir noch so oft Videos mit Anleitungen anschaue, ein Meister des Make-Ups wird aus mir nie. 🙂
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Im Gespräch mit Mr. & Mrs. GreenMy Profile

  • Petra sagt:

    Juhu, Make-up-Täschchen-Montag! Vielen Dank fürs Zeigen, liebe Ida. Die Giraffe ist klasse, das Täschchen findet man immer wieder.
    Das mit den Smokey Eyes kenne ich nur zu gut. Wenn ich das Versuche, sehe ich hinterher immer aus wie Rüdiger, der kleine Vampir. Ich schiebe das dann natürlich nie auf meine mangelnden Talente und Fähigkeiten, sondern auf meine Schlupflider 😉
    Wisdom ist übrigens auch bei mir große Liebe. Auch die Hauschka-Palette ist bei mir ein Basic, allerdings finde ich die LS etwas schwachbrüstig und staubig – aber eben gut für jeden Tag und sie verzeihen auch eine morgendliche Unachtsamkeit.
    An die Lakshmi-Kajals traue ich mich immer nicht ran, weil meine Augen schnell tränen, aber Porzellan klang gut – finde ich nur nicht, ist das Perlweiß? Ich nehme den Stift von alverde, aber der schmiert schnell, da könnte Lakshmi funktionieren.
    Den amazingy-Balm mag ich auch sehr, obwohl ich es mit Cocos nicht so habe. Und den Lip to Cheek Muse hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm, aber auf deinem Bild gefällt mir die Farbe sehr.
    Insgesamt eine sehr schöne und ausgewogene Tasche für einen tollen Nude-Look!

    • ida* sagt:

      Der Lakshmi-Kajal heißt tatsächlich Porzellan (Nr. 437). Wenn ich mich richtig erinnere, gehörte er mal zu einer LE – kann also durchaus sein, dass er nicht mehr erhältlich ist. Perlweiß klingt aber auch gut! 🙂 Da meine Augen schnell trocken werden, kommt mir die Wirkung des Kampfers sehr entgegen.

      Liebe Grüße,
      Ida

      • Petra sagt:

        Danke für den Tipp, jetzt habe ich ihn auch gefunden. Der ist sogar noch erhältlich. Durch die cremige Konsistenz könnte er sogar weniger schmieren.
        Liebe Grüße
        Petra

    • beautyjagd sagt:

      Hihi, Makeup-Täschchen-Dienstag 😉

  • Liv sagt:

    Hach! Ich mag diese Reihe mehr und mehr!! Denn bei jedem Täschen packt mich die Lust genau diese Looks die die Produkte möglich machen nach zu schminken… heute bereue ich fast dass ich keine blauen auge und sehr helle haut habe… how crazy is that 😉

    Und Ida, die Giraffentasche ist super süsssss 🙂

    Liefs, liv
    Liv kürzlich veröffentlicht..Aufgebraucht JanuarMy Profile

    • ida* sagt:

      Haha, das Gefühl kenne ich auch sehr gut – wie oft habe ich mir z. B. schon (kurzzeitig) gewünscht, dunkle Haare und grüne Augen zu haben, wenn ich ein schönes Augenmakeup in Rosé gesehen habe! 😀

      • Ellalei sagt:

        Dann könnten wir mal tauschen 😉

        Dankeschön Ida und schöne Teile hast du da. Die Hauschkapalette habe ich seit kurzem und bin mit allerlei Schusseligkeiten wie Sachen fallen lassen bestens vertraut, leider wird dieses Talent im Alter auch nicht weniger, hehe.

        Diese Ilia Multisticks oder wie hier rms lips2cheeks sind scheinbar sehr beliebt, sinnvolle Begleiter wenn es schnell und unkompliziert sein soll. Wäre was für mich! Wieder einmal eine Idee mehr auf der unendlichen Liste 🙂

        Alles Liebe!

  • Annett sagt:

    Oh, so ein schönes Täschchen – und ein schöner Inhalt!!
    Jetzt möchte ich die Alva BB Cream auch gleich testen… ich schleiche schon lang um sie herum. Die Hauschka-Palette gehört zu meinen absoluten Basics und ILIA mag ich auch sehr gerne 🙂

  • beautyjungle sagt:

    Mondlicht habe ich als Probe. Muss sagen: grenzwertig. Vor allem am Anfang viel Räucherstäbchen Potenzial, mehr so ein Badezimmerduft als ein Parfum. Es wird im Verlauf aber angenehmer, verschwindet jedoch recht schnell bei mir.
    Auch Anjuschka habe ich mit bestellt, er ist auch mehr wie ein frischer Raumduft, am Anfang sehr zitrisch.

    Um Alva BB bin ich oft herum geschlichen, mich aber nie dafür entscheiden können.
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Auch ohne Sauna prima: Mellis Glättende Saunahonigcreme [Review] – und finnische Woche bei HILLA Naturkosmetik!My Profile

    • ida* sagt:

      Ich finde es immer wieder spannend, wie unterschiedlich Nasen Düfte wahrnehmen! Mondlicht weckt bei mir gar keine Räucherstäbchen-Assoziationen – im Gegensatz z. B. zu Umami von Florascent (den Duft mag ich allerdings im Winter auch sehr). Am Anfang riecht Mondlicht für mich ein wenig „seifig“, ehe der Duft wärmer und weicher wird. Als ich ihn das erste Mal gerochen habe, wusste ich: das ist mein Duft! Auf der Kleidung kann ich ihn sogar abends noch wahrnehmen. Anjuschka würde ich auch gerne mal beschnuppern.

  • Testgitte70 sagt:

    Ich bevorzuge auch einen natürlichen Look mit Nude-Farben. Die dunkle alva BB Creme hatte ich mal zum Testen, aber die war für mich zu dunkel und außerdem kam sie farblich sehr ungleichmäßig aus der Tube. Allerdings würde ich gerne nochmals den hellen Farbton der alva BB Creme testen. Lidschatten und Mascara nehme ich persönlich gar nicht. Allerdings hört sich der Kajal von Lakshmi in Porzellan sehr spannend an.
    Testgitte70 kürzlich veröffentlicht..Blumenfee – Der Blumenversand ShopvorstellungMy Profile

  • Ruth sagt:

    Die BB Creme und den Pinsel habe ich auch, und so einen Ilia-Lippenstift brauche ich dringend! Mir gefallen Deine Sachen, ein schöner Mix. Wie macht sich der Concealer von Sante so? Ich habe immer den Eindruck, dass diese Stifte furchtbar hart sein müssen. Verwendest Du ihn nur zum punktuellen Kaschieren von Unreinheiten und dergleichen oder funktioniert der auch gegen Augenringe? Und wie gut und wie lange deckt er?

    • ida* sagt:

      Der Concealer ist für einen Stift überraschenderweise sehr weich. Das war für mich dann auch der ausschlaggebende Kaufgrund – mal davon abgesehen, dass die Farbe meinen Hautton ziemlich gut trifft. Ich verwende ihn nur zum Kaschieren von Unreinheiten – meine Augenringe kann ruhig jeder sehen, das sind ja schließlich Schatten großer Taten. 😀 Er deckt recht gut, sowohl in Kombination mit Foundation als auch ohne. Bei wichtigen Anlässen habe ich ihn allerdings auch dabei, um evtl. nochmal nachlegen zu können.

      • Ruth sagt:

        Danke Dir für die Info, liebe Ida. Gerade für unterwegs ist so ein kompakter Stift sicher eine feine Sache. Ich werde mir den auf jeden Fall einmal ansehen. Und Du hast natürlich völlig recht damit, wie man/frau Augenringe sehen und tragen sollte, aber das Concealen der Schatten ist halt so ein Tick von mir. Ich bilde mir wohl ein, dass das irgendwie jünger macht. Lächerlich. Ich bin mir dessen bewusst und kann es dennoch nicht bleiben lassen. Und damit geht auch die Suche nach dem perfekten Concealer weiter …

  • Ranunkel sagt:

    Vielen Dank für den Einblick und süße Giraffentasche, Ida.
    Ich habe auch den Kjaer Weis in Wisdom und mag ihn sehr. Die Hauschka Palette hatte ich auch, rate mal warum nicht mehr: sie ist mir auf den Badezimmerfussboden gefallen und danach war sie nicht mehr zu gebrauchen, den sie ist so richtig richtig doll gefallen.
    Den Lakshmi Kajal finde ich auch sehr interessant. Ich habe einen in Taupe aber ich glaube die Cold Version in einem Weisston werde ich mir zulegen, für einen wachen und kühlen Blick!

  • Silk sagt:

    Um die Parfüms von den Maienfelsrn schleiche ich ja auch immer rum….. ich finde die Proben aber umgerechnet seeeehr teuer, daher habe ich es bis jetzt gelassen. Außerdem habe ich bisher noch nie etwas positives darüber gehört. Die Lakshmi Kajals finde ich ebenfalls sehr spannend. Bin mir aber unschlüssig ob ich den brauche. Ich verwende Kajal bisher nur als Lidstrich, unten am Auge habe ich seit ewigen Zeiten keinen mehr verwendet. Da kommt eigentlich dann auch nur ein heller in Frage…. und da bleibt die Frage ob es wirklich einen sichtbaren Effekt hat. Kann ich schlecht einschätzen. Sind die in der Cold Variante wirklich so wirksam? Und als Lidstrich oberhalb nützt der Effekt doch wohl nicht, oder habe ich das Prinzip nicht verstanden??? Vielleicht gibt es einige Kenner hier……

  • ida* sagt:

    Ich benutze den Kajal fast ausschließlich auf der unteren Wasserlinie, da kann ich den Effekt auf jeden Fall sehen und spüren. Und du hast recht, auf dem Oberlid dürfte der Effekt gleich null sein (außer wenn du ihn auf der oberen Wasserlinie verwenden würdest). Ob die Cold-Varianten in der Wirkung deutliche Unterschiede zeigen, weiß ich nicht, vielleicht kann eine der Kajal-Expertinnen unter euch noch was dazu sagen. 😉

    • Jana sagt:

      Ida, ich hab den Lakshmi in Perlweiß und den farblosen super cold oder wie der heißt, das macht auf meiner Wasserlinie schon einen Unterschied. Der super cold ist richtig belebend, wenn auch zuerst die Augen sehr feucht werden. Würd ich nicht auftragen, wenn ich schon geschminkt bin. Ich nehm ihn ab und an mal am WE, wenn ich zuhause ungeschminkt rumlaufe und viel am PC arbeite, dann ist er super!
      Der Perlweiß macht bei mir eher durch die Optik wach als durch physische Belebung sozusagen 😀

      • ida* sagt:

        Danke für die Info, Jana! Du hattest doch auch mal so ein schickes AMU mit einem farbigen (taupe?) Lakshmi-Kajal, wenn ich mich richtig erinnere? Da ich auch viel am PC sitze und dadurch oft mit trockenen Augen zu kämpfen habe, wäre ein „purer“ Cold-Kajal dann wohl auch mal was für mich!

    • Jana sagt:

      Dass du dich daran noch erinnerst 🙂 Ja, es war der Lakshmi in Taupe. Mittlerweile hat der Magnetic von rms ihm jedoch den Rang abgelaufen 😀

      • beautyjagd sagt:

        Ich erinnere ich auch daran 🙂

      • anajana sagt:

        Ich mich auch. Ich glaube danach hab ich ihn mir auch gekauft. Ich nutze ihn nicht so sehr häufig, aber doch immer wieder. Besonders wenn es am Wochenende schnell gehen soll, nur mal ’n bisschen kajal, Wimperntusche, fertig.

        Den perlweißen Lakshmi-Kajal habe ich heute Morgen mal wieder rausgekramt, nach dem Post hier. Aber bei mir hat er keinen für mich wahrnehmbaren Effekt. Auf der Wasserlinie ist er bei mir quasi nicht sichtbar und einen sonstigen Effekt kann ich leider auch nicht feststellen. Egal. Ich werd ihn jetzt trotzdem wieder häufiger benutzen, wäre ja schade drum wenn er ungenutzt im Schrank liegt. Vielleicht hab ich ja irgendwann noch einen AHA-Effekt 🙂

      • Ellalei sagt:

        Uiuiui, da ist der magnetic wieder! Herje, ihr seid solche Verführerinnen. Taupe liebe ich sowieso und muss aufstocken, alles verbraucht. Diesbezüglich habe ich ein Auge auf die neue LE von Dr. Hauschka geworfen. Ab März gibt’s einen Kajal in der Farbe. Der Rest, bei der Naturdrogerie gesehen, macht mich glücklicherweise nicht an. 😉

        Aber auch der Lakshmi klingt ob der Kühlung spannend. Meine Augen sind da momentan sehr sehr empfindlich und jucken und brennen extrem. Wäre das kontraproduktiv? Was meint ihr?
        Rms magnetic klingt ob der cremigen Konsistenz perfekt für meine zurzeit trockenen Lider!

      • anajana sagt:

        @Ellalei: Bei der Naturdrogerie kannst du den Kajal in Taupe aus der neuen LE jetzt schon bestellen, wird ab 15.02. verschickt. Musst also gar nicht bis März warten. 🙂
        Ich habe heute schon das Rouge und den Kajal bestellt. Alles andere macht mich glücklicherweise auch nicht an. 😉

      • Ellalei sagt:

        Ja das werde ich wohl tun müssen, vorbestellen meine ich. Wenn er weg ist ärgere ich mich sonst schwarz – eben nicht taupe – also nix wie ran 🙂

  • lilalaura sagt:

    Die Tasche bereitet schon beim Anblick auf dem Foto Freude :D.
    Die klassische Dr.Hauschka Palette war auch jahrelang mein Favorit und wurde mehrfach nachgekauft, bis die Marie W. Lidschatten einzogen, bei einem zeigt sich schon deutlich das Tonplättchen.
    Hätte auch nicht gedacht dass noch jemand von dem Coverstick 01 begeistert ist und ihn auch wirklich benutzt. Vielleicht ist es bei mir die Routine dass ich ihn schon über Jahre benutzte und wohl auch eines der meistnachgekauften Produkte von mir oder aber auch dass ich in dem Bereich nie wirklich das Bedürfnis hatte etwas neues auszuprobieren damals kam er noch „holziger“ daher d.h .man konnte mehr Holzmaserung am Stiel erkennen. 😀 Dieses ist wohl auch das einzige Produkt was ich von der Firma in meinem Schminktäschen befindet sonst sprechen mich die Produkte ehr nicht an.

    • lilalaura sagt:

      Ich meinte die Produkte der Firma und nicht die Produkte in deiner Tasche. Der Inhalt deiner Tasche ist eine kleine ,feine Auswahl. Danke, für diesen Einblick.

  • Lea sagt:

    Den Abdeckstift von Sante muss ich mir unbedingt mal ansehen, so etwas fehlt noch in meinem Kosmetiktäschchen! 🙂

    Liebe Grüße
    Lea.

  • ida* sagt:

    @ all: Danke für eure lieben Kommentare, ich habe mich über alle sehr gefreut, auch wenn ich jetzt nicht jeden beantwortet habe. 🙂

    @Julie: hiermit gebe ich den Staffelstab wieder an dich zurück. 😉 Es hat Spaß gemacht, heute mal in deine Rolle schlüpfen zu dürfen – danke dafür! Ich freue mich schon auf die nächsten Täschchen-Einblicke.

    Liebe Grüße,
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Sehr gern! Ich habe ja auch liebend gern in Dein Täschchen geguckt. Um den Concealer von Sante bin ich schon öfter herumgeschlichen, jetzt ist er wohl bald fällig 😉

      • salva sagt:

        ach ja, den concealer von sante habe ich nun auch wieder rausgekramt, der ist irgendwie bei mir untergegangen nach unserer badrenovierung.
        ich finde ihn klasse, genau mein hautton und wunderbar weich beim auftragen. hatte auch eher befürchtet, das ein holzstift zu hart sein könnte, ich finde ihn genau richtig für mich.

  • Johanna sagt:

    Da entdecke ich doch einige Sachen bzw. Marken, die ich auch gern benutze: Lip2Cheeks von rms beauty, ILIAs Lip Conditioner und die Lakshmi-Kajals. Die liebe ich sehr, ich habe mehrere Farben in der Cold-Variante (auch wenn ich sie selten auf der Wasserlinie trage) und den transparenten Super-Cold.

  • Kati sagt:

    Ein schönes Täschchen, könnte auch fast von mir sein, ich mag auch am liebsten „No Make-Up“-MakeUp und träume davon, gleichmäßige Smokey Eyes schminken zu können 😀
    Tolle Sachen, Pröbchen von Kjaer Weis will ich mir auch bald mal bestellen 🙂

  • mimi sagt:

    tip für dich, ida:
    den zerbröselten lidschatten kannst du wieder fixen: dazu benötigst du hochprozentigen alkohol (aus der apotheke, bei mir funktionierte auch wokda). mit ein paar tropfen davon rührst du den zerbröselten lidschatten in einem kleinen behälter zu einer masse. die masse ins pfännchen geben, bei bedarf mit den fingern oder kosmetiktuch andrücken, und offen gut trocknen lassen. fertig!

    • ida* sagt:

      Danke für den Tipp, Mimi! Das werde ich auf jeden Fall mal probieren, denn das Rumgekrümele im Bad ist schon nervig.