Dekorative Kosmetik, Körperpflege, Medien, Naturkosmetik, Reise

Beauty-Notizen 7.2.2014

beauty-notizen-7.2.2014

Der schon leicht (oder etwas stärker 😉 ) ramponiert aussehende Stadtplan von Berlin auf dem Foto oben verrät, in welcher Stadt ich den heutigen Tag verbringen werde. Nicht ohne Grund liegen außerdem ein paar Kleingrößen von Weleda darauf – gleich findet ein Bloggerevent von Weleda statt, auf dem die neue Nagelpflege präsentiert wird. Ich bin schon gespannt! Und abends geht es dann schon wieder zurück nach Nürnberg.

Der dicke Wälzer mit dem Titel Die Ära der Ökologie – eine Weltgeschichte von Joachim Radkau beschäftigte mich abends in den letzten Tagen. Bei über 600 Seiten wird es auch noch ein bisschen dauern, bis ich das Buch gelesen habe. Anfang Januar habe ich eine Ausstellung mit dem Titel „Aufbruch der Jugend“ im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg besucht, die sich mit Jugendbewegungen Anfang des 20. Jahrhunderts beschäftigte. Mir wurde dabei klar, wie weit die Wurzeln der Biobewegung und damit der Naturkosmetik zurückreichen, und ich bekam Lust, mich tiefergehend mit der Geschichte der Umweltbewegung auseinanderzusetzen. Da kommt eindeutig die Historikerin in mir durch 😉 . Und ich bin auch neugierig darauf geworden, meine eigenen Wurzeln nochmals näher zu betrachten, Friedensbewegung und Anti-Atomkraft waren in meiner Jugend keine Fremdworte für mich.

Neu in meiner Kollektion an Kabuki-Pinseln ist die Mini Kabuki Brush aus der Limited Edition Une, Deux, Trois von Catrice. Ich habe ganz offensichtlich eine Schwäche für Pinsel dieser Art und komme nicht an ihnen vorbei. Der Kabuki von Catrice ist einem Plastikbeutelchen mit Zippverschluss verpackt, praktisch zum Mitnehmen. Das Haar ist etwas kürzer als das des Kabukis aus der vorletzten LE von Alverde, nicht ganz so weich, aber etwas dichter. Bei ersten Tests mit pudriger Mineralfoundation und Puder hat sich der Catrice-Kabuki nicht schlecht geschlagen. Für 3,99 EUR durchaus in Ordnung.

Endlich angekommen ist in dieser Woche der Triple Eye Treatment Concealer von Afterglow. Schon seit Jahren schleiche ich um ihn herum, seit ich ihn im Sommer 2011 bei No More Dirty Looks erstmals gesehen habe. Nun habe ich den Concealer im Töpfchen in England für stolze 25 Pfund bestellt. Die Nuance Shortcake passt gerade so, meine Haut ist zurzeit ziemlich hell. (Vielleicht hätte Meringue doch besser gepasst.) Die Textur wirkte auf mich erst mal etwas glitschig, auf der Haut machte sich der Concealer dann besser als erwartet: Die Deckkraft ist leicht bis mittel, das Finish seidig matt. Mal sehen, ob es das Triple Eye Treatment dauerhaft in meine Routine schafft!

Am Montag 10.2.2014 geht der Run auf die Teilnehmerplätze des ersten NaturkosmetikCamps los, von dem ich an dieser Stelle bereits berichtet habe. Mittlerweile steht auch die Keynote Speakerin fest, es ist die Philosophin Rebekka Reinhardt, die sich kritisch mit Schönheitsidealen auseinandersetzt.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt (darunter zwei Spar-Tipps):

  • Der norddeutsche Drogeriemarkt Budnikowsky listet die Eigenmarken des Drogeriemarkts dm aus, also z.B. auch Alverde. Es ist davon auszugehen, dass Budni eine eigene Naturkosmetikmarke lancieren wird. Die Drogeriemarktkette dm plant, in Nordeutschland 150 neue Filialen zu eröffnen.
  • Bei Hilla Naturkosmetik gibt es noch bis morgen 8.2.2014 im Zuge der finnischen Woche 20% Rabatt auf die Produkte der Marken Aamumaa, Flow, Frantsila, Mellis, Mia Höytö und Natural Arbutin.
  • Einen Valentinstags-Rabatt von 15% gewährt die Duftvilla mit dem Code 15Valentin bis zum 9.2.2014.
  • Und da es jetzt offiziell ist: Am Donnerstag 13.2.2014 um 13 Uhr werde ich auf der Vivaness auf dem Meet&Talk-Sofa sitzen und mich mit Angelika Carl von der Presseagentur carl.com über das Bloggen unterhalten.
  • Von Stop the water while using me gibt es einen neuen Lippenbalsam mit marokkanischer Minze (z.B. hier).
  • Ab nächster Woche wird es bei Amazingy ein neues natürliches Parfüm von der neuseeländisch-niederländischen Marke Abel Organics geben (Infos hier).

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ihr ein ruhiges Wochenende vor euch (ich hoffentlich ja, brauche ich dringend vor der Vivaness)?

Auch interessant:

Ich bin ein Zitronentörtchen: Bodylotion "Citron Meringué" von Sephora
Tokyo Tagebuch 7: Eine riesige Spinne in Roppongi
Beauty-Notizen 20.6.2014

Comments are disabled.

79 thoughts on “Beauty-Notizen 7.2.2014
  • Julchen sagt:

    Ich musste ja schon etwas lachen, als ich gelesen habe, dass du mal wieder unterwegs bist. Viel Spaß auf dem Event von Weleda und natürlich viel Spaß in Berlin, die Stadt hat ja wirklich viel zu bieten.

    „Die Ära der Ökologie“ könnte mich auch interessieren, das Buch muss ich mir mal näher anschauen.

    Ich hoffe auf ein ganz ruhiges Wochenende, ich will meine nervige Erkältung endlich loswerden und ansonsten ein gutes Buch lesen.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Verlinked #10My Profile

  • Silk sagt:

    Ich habe mir den Kabuki auch gekauft… und ich bin sehr zufrieden gerade für den kleinen Preis. Den von Alverde benützte ich nicht so gern…. zwar schön weich aber irgendwie finde ich die Form merkwürdig. Daher Daumen hoch für den von Catrice! Den werde ich wohl immer beim Reisen mitnehmen. Ich finde DM toll, aber ein Budni hätte ich auch gern in Nordhessen…. Schade das sich Budni nicht mehr ausbreitet.

    • beautyjagd sagt:

      Budni und dm hatten ja irgendwie ein Stillhalte-Abkommen, was die Region Norddeutschland betrifft. Wer weiß, was nun alles passieren wird… Aber ich nehme mal an, dass Budni sich nicht nach Süden ausbreitet.

  • Oh wow, du bist aber heute früh dran… Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf dem Blogger- Event von Weleda und bin gespannt, was Du darüber berichten wirst!

    Wie schön, ich bin ja am Donnerstag auf der Vivaness, ich werden mir den Meet/Talk- Termin gleich im Kalender markieren 😉

    Liebe Grüße,
    Kleines Gehopse
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht..Frantsila Augencreme [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich wollte den Post unbedingt noch vor dem Event online stellen, sonst wäre mir das erst nachmittags/abends gelungen!

  • Theo sagt:

    Hi Julie,

    hast Du Hummeln im Hi…, oder ist Deine Wohnung zwangsgeräumt worden? :-)) Auf jeden Fall, viel Spass in Berlin! Bin auch gerade dort, aber in dem Riesendorf werden wir uns wohl eher nicht über den Weg laufen, schade eigentlich!

    Meine Woche war beautymäßig ruhig. Eine Nachbestellung bei Maienfelsers ist angekommen, außerdem musste ich mich fernsehintervievbedingt HighTech-Makeup unterwerfen. Es ist sehr erstaunlich, was allein HD-Puder alles wegzaubert an Falten und unregelmäßigen Erhebungen im Gesich,t und matter Lidschatten nur in Brauntönen noch das schlupflidigste Auge wieder hervorhebt.

    Übrigens Tipps von der Maskenbildnerin:

    Never ever Concealer auf Tränensäcke u. a. unter dem Auge geben, das hebt diese netten Hügel erst recht hervor, weil der Concealer aufgrund der Mimikbewegungen immer pergamentartig-bröselig wird und das Helle den Hügel optisch noch hügeliger macht (Hell hebt, Dunkel senkt). Concealer nur in den inneren Augenwinkel, um dort blaue Schatten ein wenig zu mildern, und außen in den kleinen dreieckigen Winkel, damit wird das optisch abfallende Auge ‚angehoben‘. Concealer sofort nach Auftrag abpudern.

    Niemals, absolut niemals Unebenheiten und/ oder Falten mit Glanz-/ Schimmerlidschatten oder Glanz-/ Schimmerrouge optisch zu überblenden versuchen, Schimmer macht die Haut optisch erst so richtig knittrig. Immer matte Puder und matten Lidschatten benutzen. Und hellen oder sogar Glanzlidschatten bei Schlupflidern niemals unter den Augenbrauenbereich geben, damit wird der obere Teil überbetont und hervorgehoben und ‚erdrückt‘ somit optisch das Auge. Der Blick wird müde.

    Keinen Lipliner u. a. gegen Auslaufen des Lippenstiftes verwenden, funktioniert wegen der Fetthaltigkeit des Liners nicht. Sondern Lippenstift auftragen, Lippen nach innen einziehen, so dass nur noch der äußere Rand der Lippen zu sehen ist, diesen Teil und darüber hinaus so stark abpudern, dass die Mundpartie aussieht, als ob man einen ‚Milchbart‘ hätte, einige Sekunden warten, überschüssigen Puder abnehmen. Lippenstift hält ohne auszulaufen, viele Stunden lang.

    Rouge immer mit einem flachkopfigen Kunsthaarpinsel auf die Wangen stäuben, keinen gerundeten Pinsel nehmen. Das Rouge wird durch die Feinstverteilung des Kunststoffhaares und die größere, weil flache Auftragsfläche des Pinsels balkenlos natürlich.

    Vor Mascaraauftrag die Augenpartie samt Wimpern abpudern. Das verhindert durch den Mini-Fettentzug der Wimpern und der Haut den Panda-Effekt. Niemals Kajal benutzen, der verläuft aufgrund seines Fettgehaltes immer. Lieber mit einem feinen Pinsel ein wenig dunklen Lidschatten entlang der Wimpern auftragen.

    Mehr davon? Aber Ihr als Fachfrauen in Sachen anmalen wisst das zum großen Teil wahrscheinlich schon!

    LG,
    Theo.

    • Fayet sagt:

      Mehr davon! Wie interessant. Ich wusste einiges davon noch nicht!

      Du erinnerst mich sehr an eine Professorin aus England, die einmal erzählte wie die BBC ihr vor dem Filmen den kompletten Kleiderschrank durchgewühlt hat und ihr dann festgesetzte und ausschließlich blaue Blusen verordnet hat.. sie nannte es „Das Blaue-Blusen-Paradigma“.

    • beautyjungle sagt:

      Der Concealer Einschränkung mag ich widersprechen, das ist sicherlich von Produkt selbst abhängig. Ich habe zwei Produkte, die meine Tränensäcke verschwinden lassen, absolut klasse. Beide sind aber leider nicht aus dem NK Bereich, da habe ich noch nichts passendes gefunden.

      Den Tipp für die Lippen muss ich ausprobieren!
      beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Blüten und Meer: Mineral Flowers Almond Hand Cream [Review]My Profile

    • Noemi B. sagt:

      Jaaaa, mehr davon, Theo!
      Wo und wann kann man dich in dem TV-Interwiev sehen?

    • Annamo sagt:

      Mehr! Mehr! Mehr! 😀 Zumindest ich bin weit davon entfernt, eine Anpinsel-Fachfrau zu sein, auch wenn ich viele der Tipps der Maskenbildnerin (hach, was würd ich dafür geben, wenn so ein Profi mal Tacheles mit mir reden würde was das Schminken angeht) kenne. Klar hab ich schonmal gehört, dass man Glanz- und Glitzerzeugs von Unebenheiten weglassen soll, aber a) wie verhindere ich, dass ich nur mit matten Sachen aussehe wie etwas, das man LANGE auf dem Dachboden vergessen hat und b) wo bitteschön platzier ich denn dann so delikate Produkte wie den RMS Living Luminizer?? Rouge- das nächste Buch mit sieben Siegeln….aber jetzt weiss ich ja zumindest mal das mit den flachköpfigen Pinseln 😉
      Vielen Dank Theo, dass du uns teilhaben lässt an deinen Erfahrungen!

    • Emma sagt:

      Da muss ich widersprechen: Je nach Concealer wirkt er wunderbar und lässt Tränensäcke, dunkle Augenringe oder einfach sehr dünne Haut fast verschwinden.
      Ein guter Concealer wird auch nicht bröselig.

      Lipliner funktionert sehr gut. Nicht jeder Lipliner auf jeder Haut, doch wenn frau dann mal den passenden gefunden hat, ist wirklich gerade bei eher dunkleren Farbtönen unverzichtbar.

      Offensichtlich wird für Kamera und Studiolicht anders geschminkt und gepudert.

      Herzlich
      Emma

    • Ruth sagt:

      Ui, das sind aber viele Regeln. Ich mache so ziemlich alles falsch. Aber vielleicht ist das mit dem Schminken ja wie mit so vielen Dingen im Leben: Ist es zu perfekt, ist es fad.

    • Claudia O. sagt:

      Mehr…mehr…mehr! 🙂 Ich bin keine Fachfrau, habe schon einige Fältchen (natürlich nur vom Lachen) und Schlupflider : /
      LG Claudia

    • Theo sagt:

      Ich will – und kann als Schminklaie – hier niemandes Erfahrung in Frage stellen. Ich habe einfach nur in Kurzform die Aussagen der Visagistin zitiert und alle Tipps im Halbseitentest (übliches Makeup versus Makeup nach Art des Senders) ausprobiert bzw. an mir ausprobieren lassen. Auf (m)einer älteren, aber gesunden Haut macht sich Anmalerei in Matt und ohne Concealer viel besser und viiiiel frischer als ein Makeup nach douglasischer Art. ‚Matt‘ heisst auch nicht ‚antik ausgeblichen‘, sondern einfach nur matt im Gegensatz zu schimmernd, glänzend. Klar, dass solche Töne im Döschen nicht anziehend, sprich: verkaufsfördernd sind, deshalb findet man sie auch kaum in freier Kosmetikwildbahn.

      Der Kosmetikindustrie ist es nämlich vollkommen schnuppe, wie frau nach dem Kauf und der Anwendung der so schön schimmernden und edel verpackten Produkte aussieht: Hauptsache, verkauft.

      Diese Lehre musste ich auch erst mal schlucken.

      LG,
      Theo

      • Emma sagt:

        Lieben Dank! Also bei „matt“ sind wir uns einig – nur eben die Concealersache … vielleicht mal den von RMS testen?

        Wie auch immer: Auf welchem Sender können wir dich sehen?

        Herzlich
        Emma

    • Birgit sagt:

      Hört sich interessant an Theo, nun sag schon, auf welchem Sender können wir dich bewundern?

    • beautyjagd sagt:

      Ja, zurzeit habe ich Hummeln im Hintern – aber in Berlin war ich so kurz, da war es wirklich kaum möglich, dass wir uns zufälligerweise treffen. Aber ich würde mich auch sehr freuen, wenn wir uns mal kennenlernen würden!
      Und Tipps von Visagisten finde ich immer sehr interessant, auch deswegen, weil auch da jeder so seine Erfahrungen und Tricks hat.

  • Testgitte70 sagt:

    Viel Spaß in Berlin ! Bin gespannt was du von Weleda mitbringst. Irgendwie werde ich mit den Weleda-Produkten nicht warm. Ich finde die riechen immer sehr gewöhnungsbedürftig, vor allem stark nach Alkohol.

    LG und ein entspanntes WE
    Brigitte
    Testgitte70 kürzlich veröffentlicht..myrto-naturalcosmetics® Manufaktur ShopvorstellungMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Es ging ja um die neue Nagelpflege – und die ist komplett Öl basiert (also kein Alkohol).

  • Fayet sagt:

    Meine Güte, Du bist ja eine Menge unterwegs (und das von der Frau die auf gepackten Koffern lebt..) Ich bin gespannt auf deinen Bericht vom Weleda Event, bei meiner trocknen Nagelhaut bin ich auf neue Produkte immer gespannt. Und Weleda ist ja nach wie vor eine meiner Lieblingsmarken.

    Der Kabuki sieht auch gut aus, gerade die Plastiktasche gefällt mir sehr. Seit ich das Hauschka-Puder benutze (sehr zufrieden, Daumen hoch! Das wird ein Evergreen) kann ich ja leider meinen kleinen Pinsel nicht mehr in meinem Puderdöschen unterbringen, was auch Reisen etwas unpraktisch ist. Und dieses Puderquastendings gefällt mir gar nicht.

    Ansonsten kann ich berichten von deinem hübschen Istanbul-Photo so inspiriert gewesen zu sein das ich mich endgültig von meiner langen Mähe getrennt habe und endlich wieder kurze Haare hab. Herrlich! Warum hab ich die Zotteln bloß so lang wachsen lassen? Kannst Du eine gute Stylingpaste oder sowas empfehlen?

    Und direkt im Anschluss an den Friseurbesuch gelernt: Warum erdenkt sich jeder hinter einem Kurzhaarschnitt gleich einen völligen Lebenswandel? Über die gesellschaftliche Aufladung von Haaren habe ich schon länger nachgedacht, aber das plötzlich meine Freundinnen meine Zotteln beweinen erscheint mir etwas absurd. Oder eher: schwachsinnig.

    • ida* sagt:

      Yeah, willkommen im Club der Kurzhaarigen, Fayet! 🙂 …und das meine ich nicht bedeutungsschwanger aufgfeladen, sondern weil ich einfach das tolle Gefühl kenne, wenn der Nacken plötzlich frei ist, das Gewicht aufm Kopf sinkt und das Haarefönen noch maximal 2 Minuten dauert. 😉

      Ich bin nun nicht Julie, kann zum Kurzhaar-Stylen aber das Limesoufflé von Less is More empfehlen. Das gibt’s in einer praktischen Kleingröße, hält gut, riecht angenehm und reicht (zumindest bei mir) ewig. Ansonsten wäre evtl. auch das Meersalzspray von Unique was, falls du den Strubbel-Look magst.

      Liebe Grüße,
      Ida

    • anajana sagt:

      Als ebenfalls Kurzhaarige kann ich auch das Lime Soufflé empfehlen. Habe auch mit einer Kleingröße angefangen, die darf auch mit auf Reisen, kaufe aber mittlerweile die große Flasche (mehrfach nachgekauft) und bin sehr angetan davon. Es ist ergiebig, riecht einfach superfrisch und definiert die Haare sehr schön.
      Ich habe auch den Honigwachs von LIM, er definiert ein wenig, gibt aber keinen Halt. Riecht auch total lecker nach Orange. Hm, yummie.
      War wirklich immer sehr skeptisch was Haarstyling mit NK-Produkten angeht, aber LIM hat mich bisher echt überzeugt.
      Ich habe außerdem das Sea Salt Spray von John Masters Organics. Es riecht auch super. Aber ich bin davon nicht so sehr begeistert. Es lässt meine Haare nur matt und stumpf erscheinen, mir hat sich noch nicht erschlossen, wo da der „schöne“ Strandlook ist. (Mach ich was falsch?) Das nehme ich halt sehr selten, wenn ich das Haarewaschen noch einen Tag rauszögern möchte vielleicht.

    • Ellalei sagt:

      Hihi, ich komme auch gerade vom Friseur! Bei mir sind es zwar nur 15 cm schätzungsweise, doch der gefühlte Unterschied von überschulterlang zum nun kinnlangen Bob ist enorm und tatsächlich sehr befreiend. Diesen Schritt hatte ich in den letzten 20 Jahren schon des öfteren getan und nun war es mal wieder soweit.
      Dieses Mal soll aber tatsächlich ein umfassenderer Wandel stattfinden und da kam mir der neue Haarschnitt gerade recht. Klar ist eine neue Friese nicht automatisch der Beleg für eine Trennung oder neue Liebe 😉

      Für Stylingtipps wäre ich ebenfalls aufgeschlossen. Ich hatte mir mal das matte Wachs von Less is more angesehen jedoch nicht ausprobiert. Das würde ich nur in den Spitzen nutzen, die nicht so schnell fettig aussehen sollen – hat das jemand von euch? Lime Soufflé ist natürlch auch ein guter Tipp in der Reisegröße.

      • beautyjagd sagt:

        War diese Woche Haarabschneide-Woche 😉 ?
        Das matte Wachs von Less is More habe ich lange verwendet, es ist ziemlich hart und beschwert das Haar doch etwas, weil es Stand bietet. Vielleicht probierst Du es erst mal vor Ort aus!

      • Ellalei sagt:

        Schwer klingt vielleicht doch etwas zu viel? Da werde ich wohl demnächst zu & other stories watscheln müssen und es testen. Danke schon einmal! Hast du das Wachs jetzt gegen das Lime Soufflé getauscht? Ich habe nur ein Kokoswachs hier und das ist mir doch zu viel Fett. Ziel ist mehr Definition in den Längen und Spitzen. Guter Halt sollte schon sein. Nicht so leicht mit NK oder?

      • beautyjagd sagt:

        Ja, ich habe das Souffle gegen das Wachs getauscht, auch weil ich Mühe beim Rauswaschen hatte. Ich verwende es jetzt nur noch für spezielle anlässe oder wenn das Haar etwas länger ist und mehr Stoff braucht. Und ja, beim Thema Haarstyling kann Naturkosmetik noch einiges aufholen, aber ich bin guter Dinge, dass das wird mit der Zeit 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Wow, Du hast Dir die Haare geschnitten, das ist ja toll! Und wie schön, dass Dich mein Foto aus Istanbul inspiriert hat, denn lustigerweise sind meine Haare da ja vom Mützentragen ziemlich zerdrückt. Als ich damals meine Haare abgeschnitten habe, dachten auch alle, dass bei mir wer weiß was passiert sei. Aber nichts, einfach nur die Lust aus Ausprobieren wars. Ich verwende ja sehr gern das hier schon genannte Lime Souffle, das duftet sehr schön. Früher habe ich auch das Gel von Alverde verwendet, weil es nur weich festigt, ich mag starre Haare nicht. Hier habe ich mal meine Testerfahrungen zusammengefasst: http://beautyjagd.de/2013/08/15/haarstyling-produkte-fur-kurzes-haar/ Viel Spaß wünsche ich Dir mit deiner neuen Frisur!

    • Johanna sagt:

      Was dieses Theater um lange Haare angeht, habe ich immer das Gefühl, dass bei Frauen so eine Art verdrängte Prinzessinnenattitüde dahinter steckt. Und manche Männer scheinen Weiblichkeit immer noch mit langen Haaren und großen Brüsten zu assoziieren. Naja, was will man erwarten 😉

      • Fayet sagt:

        Danke für die ganzen Tipps und Kommentare! 🙂 Das Souffle scheint also auf jeden Fall ein beliebtes Produkt zu sein, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

        Johanna: Ich gebe Dir völlig Recht.. vielleicht werden wir dieses Prinzessinenproblem irgendwann ja doch noch mal los. Irgendwann.

        Ellalei: Yay für kurze Haare! Hoffentlich bist Du mit deiner Friseur auch so zufrieden wie ich.

        Und jetzt klicke ich mich durch Julies Link durch.. 🙂

      • Theo sagt:

        Klasse Kommentar, Johanna! 🙂

        Männer und Sissi-Filmchen samt Kate Windsor sind das Eine, aber warum machen Frauen das alles denn mit?! Keine eigene Meinung mehr, nur noch Mainstream-Diktat? So viele Frauen laufen mit dieser langzotteligen Einheitsfrisur herum: platt, Popo-Scheitel, keine Fülle, kein Stand ohne ‚Gardinensteif‘ und dazu Probleme (oben fettig, unten trocken-unkämmbar, lange Fön- und Pflegezeiten, immer mehr Produkte nur für oben etc.) Einfach nur noch langweilig.

        Für diesen Einheitszottellook gehen auch entschieden zuviel Lebenszeit und Talerchen drauf, und die Hersteller sowie Werbefuzzies reiben sich die geldraffenden Greifer!

        Na ja, ich kann gut lästern mit meinem seit Kindheit an raspelkurzen Marine-Schnitt: Morgens alles einheitsduschen ohne besonderes Produkt, dann lufttrocknen lassen – Ende mit Pflege. Zeitaufwand dafür würde mich wahnsinnig machen, und wenn es noch so schön duftende oder verpackte Produkte sind. Alles überflüssige Dinge, die wiederherstellen sollen (Conditioner, Spülung usw.) , was der Vorgänger (Shampoo) kaputtgepflegt hat, und damit abhängigmachend.

        Fayet, herzlich willkommen im Club der Entkomplizierten 🙂

        LG,
        Theo

  • Petra sagt:

    Na da hoffe ich doch, dass du etwas Berlinale Street Food genossen hast… Morgen gibt es aber auch ein Event in der Markthalle 9, richtet sich aber eher an erklärte Carnivoren.

    Ich liebe ja die Stadtpläne von Palomar http://www.palomarweb.com/cms/content/crumpled-city, die nehmen nix übel.

    Besonders gespannt bin ich auf deine Review zum Concealer, Meringue könnte eine Option du mich sein. Und meine Bestellung bei Sirrku wollte ich in Weekendstimmung machen 😉

    Nachdem hier immer soviel von Müller geschwärmt wird, war ich gestern mal da – ne Mischung aus Drogerie und Parfümerie, relativ viel Naturnahes, aber sehr übersichtliches echtes NK-Angebot. Einzig erwähnenswerte Trophäe ist japanisches Badepulver YuNoHaNa, die Tüte war so nett anzusehen und wollte unbedingt mit. Am WE wird gebadet.

    Außerdem ist die Woche der Primer von The All Natural Face gekommen, dazu Augenbrauenpulver in light auburn und ein Diva Stix Eye in Deep Ea Green, alles incl 5 $ Bearbeitungsgebühr und 0,75 $ (!!!) für überaus faire 21,13 $. Den Primer fand ich gestern unter KW Wisdom sehr überzeugend, nach 15 Stunden unterwegs war noch alles en place. Ob das auch mit anderen LS und auch bei cremigen (rms) funktioniert, werde ich noch berichten. Ob er als UDPP-Dupe (Werbeversprechen auf der HP) taugt, kann ich allerdings nicht beurteilen; ich war zwar schon mehrfach versucht, mir den Chemiebomber zuzulegen, habe aber bisher noch widerstanden. Bei den günstigen Preisen von TANF kann man ruhig ein bisschen was riskieren und verschiedene Produkte probieren.

    • Noemi B. sagt:

      Ist das dieser da?
      http://www.theallnaturalface.com/magic-vegan-eye-shadow-primer/

      Meine Base geht gerde aus…. bin auch grad sehr versucht den UDPP zu bestellen, hmpf

      • Petra sagt:

        Genau der ist es. Ich hatte mal einen benefit-Mini, dem ist er wirklich überlegen. UDPP habe ich nie gekauft, denn den INCIs nach ist das ja fast als Rattengift nutzbar. Ich werde noch ein bisschen testen, aber der erste Eindruck war super.
        Der Shop bietet ziemlich viel Auswahl zu günstigen Preisen und der Versand ist echt günstig und schnell, so dass auch ein Totalausfall noch zu verkraften wäre. Gut gefällt mir die Auswahl an Brauenpuder. Der ist relativ vorsichtig pigmentiert, so dass ein kontrollierter wohldosierter Auftrag leichter ist als mit losem LS.

    • Ranunkel sagt:

      Das ist ja ein Wahnsinns Webshop, die haben violetten Eyeliner!!! Habenwill! Ich finde bloß keine INCIS. Ist das alles NK?
      Noch eine Frage an dich Petra, du hast doch auch Mineral MU von Meow und Andrea Biedermann . Meine Sendung von Meow ist nämlich endlich da.Die Farbe von Purrfect Puss passt super aber ich habe den Eindruck, dass die Formel die schaut mehr austrocknet und Fältchen mehr betont. Geht dir das ähnlich? Und hilft da der Couleur Caramel Velvet Primer?

      • Ranunkel sagt:

        Ich meine natürlich : die Haut mehr austrocknet- IPhone Emails nerven!

      • beautyjagd sagt:

        Die Inhaltsstoffe stehen bei den meisten Produkten in der Beschreibung (ist aber keine offizielle INCI-Deklaration, denn für einen Konservierungsstoff steht da zB der Markenrohstoff). Die festen Primer bestehen nur aus Stofen natürlichen Ursprungs, der flüssige Eye Primer enthält zwei Stoffe, die nicht in echter Naturkosmetik zugelassen wären.

      • Petra sagt:

        Mit MF habe ich den Primer nur 1 x probiert, ich habe ihn ja noch nicht so lange. Bei diesem Wetter komme ich mit Flüssig-/Creme-MU besser klar, mir wird die Haut sonst zu trocken. Und Gesichtsöl geht gar nicht, davon wird meine Haut rauh und pickelig. Von Andrea Biedermann habe ich nur Proben, aber die waren mir auch im Sommer alle zu dunkel, die habe ich nicht ausprobiert mit CC.

    • beautyjagd sagt:

      Die Knitter-Stadtpläne kenne ich auch von anderen Städten 🙂 Mein altes Schätzchen hier auf dem Foto begleitet mich scho seit knapp zehn Jahren, schätze ich. Und von Berlin hatte ich nur ganz wenig, ich war ein wenig in Mitte unterwegs, aber das war es.
      Und war das denn ein Müller mit Naturshop? Denn nur die sind interessant, gibt es leider hier in Nürnberg auch nicht (dafür in Stuttgart oder Kempten).
      Und den flüssigen Primer von The all natural face finde ich sehr spannend, auch wenn 2 Inhaltsstoffe nicht bei BDIH/Natrue/Ecocert durchgingen. Nun bin ich trotzdem versucht… 🙂

    • Ranunkel sagt:

      Ich bin trotzdem versucht etwas bei TANF zu bestellen, besonders die Eyeliner und das Creme MU hören sich viel versprechend an. Die Incis habe ich nun auch entdeckt und die hören sich gut und übersichtlich an. Über das MU wird in US Foren nur Gutes berichtet. Allerdings haben die Amerikanerinnen oft andere Vorlieben als ich.

  • Mexicolita sagt:

    Oh, Berlin!
    Ich genieße das Treiben in der Hauptstadt immer sehr und kann es gar nicht in Worte fassen, warum. Berlin hat soo viel Charme und ich liebe die ehrliche Berliner Kodderschnauze.
    Schade, dass du heute Abend schon wieder fährst, bin aber sehr gespannt, was du neues von Weleda berichten wirst und gönne dir natürlich deine Auszeit vor der Vivaness. ,)

    Meine Woche war ziemlich turbulent.
    Heute hätte ich mich so gern mit der lieben Frau Pretty Green Woman zur Hauschka Hautberatung in Braunschweig getroffen. Leider mussten wir feststellen, dass man dort bitte nicht ohne einen Termin hingehen sollte, denn die Hautberatungstage sind sehr gut besucht. Voll schade. .(

    Anfang der Woche erfuhr ich, dass die Akkreditierung zur Vivaness geklappt hat und ich habe mich SO gefreut. Allerdings bedeutet das nun natürlich auch, eine Mitfahrgelegenheit zu organisieren und das ist gar nicht so einfach wie gedacht. Leider gibt es auch gar keine offizielle Mitfahrbörse oder so, nur die üblichen verdächtigen Portale, Buslinien und die geölten Bahnpreise. Puh!
    Wenn da noch jemand eine Idee hat, dann bin ich sehr dankbar für Tipps & Angebote (ich suche eine MFG am späten Mittwoch oder frühen Donnerstag aus dem Raum Hannover zur Vivaness & zurück).
    Ich bin auch sehr pflegeleicht, kompakt, kann gut zuhören, Karten lesen und Kaffee halten. ,)

    Liebste Grüße
    Mexi
    Mexicolita kürzlich veröffentlicht..Kosmetikausbeute quer durch Drogerie & NetzMy Profile

    • Es ist sooo schade, Mexi, dass das spontan nicht geklappt hat! Ich hatte mich so sehr auf dich und die Hautberatung gefreut. Nächstes Mal machen wir uns sofort einen Termin 😉 🙂

      Liebe Grüße,
      Kleines Gehopse

    • beautyjagd sagt:

      Ich drücke Dir die Daumen, dass Du eine Mitfahrgelegenheit findest!!
      Und ja, ich habe es auch genossen, in Berlin zu sein. Denn selbst wenn es kurz ist, dann kann man in Mitte schon andere Dinge als zB in Nürnberg finden 😉

  • ida* sagt:

    Manmanman, zur Zeit bist du ja wirklich gefühlt pausenlos unterwegs. 🙂 Weleda finde ich jetzt als Marke nicht sooo spannend (mag eigentlich nur die Duschsachen und Bodylotions), aber freue mich trotzdem auf deinen Bericht.

    Meine Woche war „grün“ und beauty-/gesundheitslastig:

    Ich habe bei der Naturdrogerie zugeschlagen, teils aus tatsächlichem Bedarf, teils aus Prävention (falls jemand von euch vorhat, die Pille abzusetzen: Finger weg von Foren. Dort liest man ja nur angstschürende Horrorgeschichten.). Heute sollten also ein paar Hauschka-Reinigungssachen, Shampoo und Haarspray von Farfalla, ein Konjac Sponge, eine Heilerdeseife und das Rhassoul-Repairspray bei mir ankommen. Vor allem auf die Haarprodukte bin ich gespannt. Mein Unique-Shampoo neigt sich dem Ende entgegen und ich wollte mal etwas neues testen.

    Dazu kam diese Woche noch ein Pulli aus dem Armedangels-Sale, eine Dose Tee von Kusmi (mit Grapefruit, lecker!) und zu guter letzt habe ich mit dem Ölziehen angefangen. Das hatte ich schon seit Ewigkeiten vor und konnte mich nun mal dazu durchringen.

    Liebe Grüße und ein erholsames Wochenende!
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Ich beobachte gespannt, was sich bei Weleda so tut und wie sich die Firma weiter entwickelt – schon deswegen bin ich der Einladung sehr gern nachgekommen 🙂 . Deine grüne Woche hört sich sehr gut an, und es freut mich sehr, dass Deine Haut gut auf das Absetzen der Pille reagiert hat!!

      • ida* sagt:

        Ja, bislang ist alles im Lot – toi, toi, toi, ich hoffe, dass das in den nächsten Wochen/Monaten so bleibt. 🙂

    • Johanna sagt:

      Den Tip mit den Foren hätte ich früher gebrauchen können. 😉 Ich habe auch jede Menge Horrorgeschichten gelesen. Ich versuche aber mittlerweile, sehr optimistisch darüber nachzudenken, weil ich vermute, dass das auch was bewirkt, psychosomatisch und so. Bin zwar erst seit zwei Wochen dabei, aber noch ist alles unverändert.

  • beautyjungle sagt:

    Auf das neue Parfum bei Amazingy bin ich sehr gespannt. Als die das bei Twitter gepostet haben, habe ich gleich nach Reviews gesucht. Wie immer gehen die Meinungen auseinander, manchen ist das sehr nelkenlastig und wird mehr als Hustensaft empfunden, andere sagen, ist ein warmer angenehmer Duft. Mal sehen!

    Die neue Alterra LE sieht hübsch aus, will mir die Liquid Blushes anschauen.

    Und mein neuer Lippenstift von lakshmi ist gestern gekommen, wunderbar. Nur der Geruch ist sehr gewöhnungsbedürftig.

    Vor allem habe ich mich aber über die Akkreditierung für die Vivaness gefreut!

    Viel Spass in Berlin!!
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Blüten und Meer: Mineral Flowers Almond Hand Cream [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Oh, die LE von Alterra hatte ich gar nicht in meine News genommen, muss ich nächste Woche nachholen!
      Und ich bin auch gespannt, wie der Duft von Abel riecht. Hustensaft klingt ja schon mal wüst *lach* Die Lippenstifte von Lakshmi riechen nach Ghee, das mag nicht jeder.

  • Annamo sagt:

    Als ich das erste Mal in Berlin war, bin ich (Landei) völlig geschockt wieder nach Hause gefahren- die Stadt erschien mir ausschließlich dreckig und die Berliner ausschließlich unfreundlich bis aggressiv. Bei jedem weiteren Besuch, es waren bisher leider nur 4, hat sich das relativiert bzw gewandelt- ich glaube aber, dass man gerade Berlin am besten kennen- und schätzen lernt, wenn man die Stadt von einem „Eingeborenen“ gezeigt bekommt. Viel Spass bei dem Bloggerevent!

    Meine Beauty-Woche war extrem reduziert. Inspiriert von No More Dirty Looks hab ich reines Kokosöl und seine vielfachen Anwendungsmöglichkieten entdeckt: als Reinigung für’s Gesicht (inklusive AMU), als Deo, als Pflege nach dem Duschen und vor allem nach dem Rasieren der Beine und als Haar- und Kopfhautkur vor dem Waschen. Ich bin ganz begeistert! In meinem Bioladen hab ich mir das Kokosöl von Bio Planete geholt, und ich könnte den ganzen Tag mit der Nase in dem Glas rumlaufen 😀 Also wenn meine Haut (vor allem im Gesicht) nicht ausflippt, was ja wohl mit Kokosöl leicht mal passieren kann, werde ich auf jeden Fall einiges in meine Routine aufnehmen.

    Ein schönes Wochenende euch allen!

    • beautyjagd sagt:

      Ich könnte meine nase auch ständig in ein Glas mit Kokosöl stecken, ich mag den natürlichen Duft von Kokos auch sehr gern (nicht diese künstlich-süßen Kokosdüfte in Parfüms).

  • Claudia O. sagt:

    Ich habe heute einSchnäppchen im Biomarkt gemacht, denn dort gibts 20% auf Hauschka-Gesichtspflege! *freu* So durfte dann die Regenerations-Augencreme mit die ich durch eine Probe kennengelernt habe und wirklich toll finde.Nun überlege ich, ob ich mir noch die Intensivkur 05 (die 04 nutze ich gerade und sie ist super!) gönne…so von mir an mich zum Valentinstag 😉
    LG Claudia

    • beautyjagd sagt:

      Oh cool, 20% auf Hauschka, das lohnt sich!
      Ich überlege gerade auch wegen einer neuen Hautkur, ich mochte die Nr 3 gern, aber vielelicht nehme ich das nächste mal doch wieder die klassische Hautkur *grübel*

  • Birgit sagt:

    Ein Weleda Event in Berlin, wie schön. Bin gespannt, was du zu berichten hast.
    Toller Tipp, das Buch von Joachim Radkau, werde ich mir zulegen. Kann mich ja auch in die Reihe der Historikerinnen einreihen, die ihr Geld mit anderem verdienen, aber das Interesse nie verloren haben.
    Diese Woche habe ich mal wieder voll zugeschlagen. Bei Hilla kam mir die Rabattaktion sehr recht, denn ich hatte auch noch einen Gutschein. Mit dem Arbutin Serum werde ich versuchen ein paar Pigmentstörungen zu reduzieren. Gespannt bin ich auf die Frantsila Augencreme, sie soll auch ganz gut für den Knitter-Oberlippenbereich sein. Und dann habe ich mir diesmal die Fledermausseife gegönnt, ob ich sie jemals verwaschen werden?
    Schwach bin ich noch bei einem lindgrünen ayurvedischen Kajal geworden. Demnächst muss ich mal meine Sammlung durchschnuppern, vielleicht sind einige ältere schon ranzig.
    Eine weitere Neuerwerbung sind die Lernkarten Aromatherapie. In Büchern ist die Sortierung meistens alphabetisch, in Kartenform kann ich mir die Öle, z.B. nach Inhaltsstoffen oder Gattungen zusammenstellen. Finde ich sehr praktisch. Allerdings habe ich mir die Karten kleiner (sind taschenbuchgroß) und auch stabiler vorgestellt. Leider sind auch nicht alle im Buch besprochenen Öle vertreten, sondern nur eine Auswahl der gängisten. Naja, ich will nicht weiter meckern, ich bereue den Kauf nicht.
    Ich wünsche allen ein schönes sonniges Wochenende.

    • Ui, Birgit, Du hast dir die Augencreme von Frantsila gekauft, das ist schön! Ich liebe diese Creme, das Design, der Inhalt, die Wirkung, alles ist absolut fantasisch. Ich drücke dir die Daumen, dass du damit so gut zurecht kommst wie ich und genauso begeistet bist. 🙂

      Liebe Grüße,
      Kleines Gehopse
      pretty green woman kürzlich veröffentlicht..Frantsila Augencreme [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ah, eine weitere Historikerin! Ich habs nie bereut, Kunstgeschichte studiert zu haben, auch wenn ich nun (und in meinem vorigen Job) was ganz anderes gemacht habe/mache.
      Deine Beautywoche war schön üppig, die Bestellung bei Hilla hätte auch von mir stammen können *lach*. Wegen der Lernkarten hatte ich auch schon überlegt, ob ich sie mir zulege.

  • Wolfgang sagt:

    Hallo Julia, danke für die Aufnahme des NaturkosmetikCamps in deine Beauty Notizen! Ja, am Montag gehts definitiv los mit dem Run auf die Teilnehmertickets.

    Der Veranstaltungsplan ist soweit fertig! Soeben haben wir auch noch das Thema „Kulinarik“ fixiert. Wie man bei den Menüs am Fr. und Sa. sehen kann, kommen auch Veganer voll auf ihre Kosten.

    Bis Montag ;).
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Wolfgang

    • beautyjagd sagt:

      Ich freue mich schon sehr aufs NaturkosmetikCamp, bin schon so gespannt – und habe gerade auch schon ein Zimmer im Hotel gebucht 🙂

  • Ellalei sagt:

    Na, ist dein Tag schon vorbei, Julie? Ich hoffe, der Hauptstadttrip hat sich gelohnt! Weleda nutze ich täglich für meine Kleine und auch ich habe ein paar Produkte. Dennoch überzeugen mich nur die Babyprodukte auf der ganzen Linie. Lass lesen, was du Neues erfahren hast 😉

    Berlinale Street Food klingt nach einem Must-have-Schmankerl. Und konntest du einen Abstecher zum Potsdamer Platz machen? Ich versuche es nächste Woche zu schaffen und mit einem seeeeehr langen Spaziergang zu verbinden (von uns bis dorthin immerhin fünfeinhalb Kilometer).

    Danke für den Buchtipp, obwohl es bislang eher eine Erwähnung ist. Vielleicht wirst du es nach dem Durchlesen noch genauer vorstellen?
    Ich hätte ebenfalls Lust, mich mal wieder so fundiert mit einem so wichtigen Thema zu beschäftigen. Es würde zu meinem noch losen Plan passen, mein Leben etwas umzukrämpeln und zu entschlacken. Ich fühle mich gerade so zugemüllt und gefangen – eine Befreiung muss her! Erst einmal gehts am Wochenende raus aus der Großstadt in die kleinstädtische, weite, brandenburgische Heimat. Das ist immer ein großartiger Durchatmer!

    In diesem Sinne wünsche ich auch dir viel gute Luft und Zeit und innere Ruhe in den kommenden Tagen, um nächste Woche genug positive Energie für die Vivaness im Gepäck zu haben!
    Lieben Gruß

    • beautyjagd sagt:

      Berlin ist einfach immer wunderbar! Selbst mein kleiner Spaziergang durch Mitte hat mich inspiriert, zum Potsdamer Platz oder zur Berlinale habeich es nicht geschafft. Und ja, als Du gestern den Kommentar geschrieben hast, da war ich schon wieder auf der Rückreise.
      Dir wünsche ich viel Spaß beim Durchlüften und Neudenken!!
      PS Wenn mich das Buch schwer beeindruckt und viel zum Nachdenken bringt, werde ich es sicher noch vorstellen! Es ist schon eher wissenschaftlich geschrieben.

  • lilalaura sagt:

    Ein Einblick in deine Bücher aus diesem Bereich wäre sehr interessant.Vielleicht aufgeteilt in verschiedene Kategorien, einer kurzen Beschreibung und deiner persönlichen Meinung… .
    Mit Weleda werde ich nicht wirklich warm zumindest nicht mit den Gesichtspflege-Produkten; zu viel Alkohol,Unverträglichkeit… .
    Früher habe ich immer die Coldcream benutzt bis sie irgendetwas an den Inhaltstoffen verändert haben, ab und zu ein Duschgel oder auch das Birken-Peeling aber auch nur auf Grund des Geruchs.
    Diesen Beitrag habe ich jetzt als Anstoß genommen und direkt mal wieder auf der Seite nachgeschaut ,es scheint inzwischen sogar einen Nagelpflege-Linie zu geben das hört sich interessant an.Kennt die schon jemand?
    Meine Beauty-Woche war unspektakulär bis auf ein nachgekauftes Deo gab es nichts neues und der Gedanke spontan einen Kurztrip in die Berge zu starten. Irgendwo ins Nirgendwo, ganz idyllisch, nichts drumherum, ungeschminkt,klirrende Kälte aber dennoch Sonnenschein auf der Haut, die Landschaft bewundern und einfach die Ruhe genießen, am liebsten so still dass man das Gras wachsen hören kann 😉 Sich einfach mal wieder auf sich selbst besinnen.

    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Ich überlege schon seit längerem, wie ich einen Post zu meiner Beauty-Bibliothek gestalten könnte, denn die wächst ja schon an. Danke dir für die Anregung!
      Und ja, ich war wegen der Nagelpflege-Serie in Berlin bei Weleda eingeladen, die Sachen gefallen mir gut – alles Öle in den Stiften. Ich werde sie vorstellen, wenn ich damit ein bisschen rumprobiert habe.
      Ich wünsche Dir, dass Du Deinen Kurztripp umsetzen kannst, manchmal muss man einfach raus und Ruhe haben!

  • Johanna sagt:

    Von den Weleda-Kleingrößen habe ich schon viele probiert, mein Favourit bei allen: eindeutig Sanddorn!
    Der Buchtip klingt echt gut, danke dafür 🙂 Und ich freue mich schon total auf deine Vivaness-Berichte!

    • beautyjagd sagt:

      Ich mag ja die Zitrus-Handcreme von Weleda gern, die ist sehr reichhaltig. Und die Kleingröße des Granatapfel-Duschgels hat mich wieder daran erinnert, wie toll der Duft der Serie ist!

      • Johanna sagt:

        Ja, die Zitrushandcreme habe ich auch, im Winter brauchen meine Hände die. Aber der Sanddorngeruch gefällt mir einfach noch mehr 🙂 Außerdem mag ich dieses komische, stoppende Gefühl, wenn man die Hände damit eingecremt hat.

  • Ginni sagt:

    Das Parfum finde ich interessant, habe aber nicht die große Hoffnung, dass mir der Geruch zusagt. Diese Naturkosmetik-Parfums sind mir meistens entweder zu krautig oder zu zitrisch. Aber ich kenne auch bei weitem nicht so viele, denn NK-Parfums findet man in den hiesigen Geschäften so gut wie gar nicht und blind bestellen mag ich sowas eher nicht.
    Ginni kürzlich veröffentlicht..Roségold und Silber – passt das?!My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Naturparfums sind auch längst noch nict so weit verbreitet, ich hoffe, die Branche wächst 🙂

  • Su sagt:

    Meine Beauty Woche war eigentlich keine…ich war nämlich von letzter Woche Donnerstag bis gestern im Krankenhaus. Jetzt muss ich mich und meine Haut erstmal wieder aufpäppeln…Im Krankenhaus war meine Haut so gerötet und ausgetrocknet, dass sie sich an Wangen, Nase, Kinn total geschuppt hat. Hoffe, das wird bald wieder.
    Während meiner Abwesenheit kam ein Päckchen von amazingy mit dem soothing Gel von dr. Alkaitis, das hab ich für meine Tochter bestellt. Die hat schlimme Pickel obwohl sie total trockene und empfindliche Haut hat. Ich hoffe, dass es ihr hilft und sie auch benutzt – auch wenn sie den Geruch gar nicht mag…Dann war noch ein Lipstick Crayon von ilia drin ( für mich natürlich 🙂 ) und eine Probegröße “ Havana Curls“. Mal schauen, wann ich das testen kann…

    • beautyjagd sagt:

      Ich wünsche Dir gute Besserung!! Und schön, dass Du wieder raus bist aus dem Krankenhaus. Mit Begrüßungspaket natürlich noch besser 😉 Hoffentlich kommt deine Haut bald wieder in Balance (und die Deiner Tochter auch).

  • Waldfee sagt:

    Ich hatte auch eine üppige Beautywoche. Ich habe wieder mit Hauschka angefangen und dabei gemerkt, wie sehr ich die Produkte bei der ganzen Rumprobiererei im letzten Jahr vermisst habe. Ich hab mir die Regenerationscreme und das Serum gegönnt, die Gesichtswaschcreme, die Hautkur sensitiv und die Intensivkur 05. Reinigung benutze ich weiter von Sensisana Kamelie und die Hydrolate von Flow werde ich auch weiter benutzen. Dann durften die Revitalmaske und die Hautberuhigungsmaske bei mir einziehen. Ich nehme jetzt abends nur die Hautkur. Meine Haut spannt zwar, aber morgens ist sie dafür ganz fein und weich.
    Dann habe ich gestern noch mal bei Hilla zugeschlagen und mir die Handcreme und die Fusscreme von Frantsila bestellt, das Rosenwasser von Flow und die Fusscreme von Mellis. Nun muss ich erst mal wieder Geld verdienen gehen 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Hui, das ist wirklich üppig – das volle Hauschka-Programm mit Serum und gleich zwei Kuren, toll! Dein Programm klingt für mich sehr stimmig.

  • Alica sagt:

    Danke für den interessanten Beitrag!
    Man kann „Die Ära der Ökologie“ von J. Radkau übrigens auch für unschlagbare 7 Euro bei der Bundeszentrale für politische Bildung bestellen: http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/136231/klima-ressourcen-umwelt

    Dort gibt es auch viele andere Klassiker aus diesem Bereich für kleines Geld.

  • […] und Bloggerinnen nach Berlin eingeladen, um drei neue Nagelpflegeprodukte vorzustellen. In meinen Beauty-Notizen hatte ich damals bereits erwähnt, dass ich für einen Kurztripp in Berlin unterwegs […]

  • Ellalei sagt:

    Liebe Julie, weiß gerade nicht wo ich das platzieren soll, deshalb hier zum Thema Berlin: Seit kurzem gibt es bei mir um die Ecke einen Matcha-Shop (heißt auch so) in der Belforter Straße. Das ist nicht weit von der Lotte in der Prenzlauer Allee. Dort habe ich gestern auch ganz neu das dekorative Sortiment von Studio78 Paris entdeckt!
    Für deinen nächsten Berlin-Trip kannst du dir das vielleicht als Ziele vormerken? Auch als Info für die Berlinerinnen hier!
    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Ui toll, das merke ich mir sofort!! Danke für den Hinweis, den Matcha-Laden werde ich sicher aufsuchen – gerade habe ich hier eine Art Windbeutel mit Matchacreme verspeist, mein Einstieg in Tokyo (und Betthupferl auch). Und cool, dass es bei Lotte nun Studio 78 gibt!