Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, Naturkosmetik

Alverde: Limited Edition Mix & Match (Fotos, Swatches)

Alverde Mix Match Limited Edition

Gestern Nachmittag habe ich im Drogeriemarkt dm die neue Limited Edition Mix&Match von Alverde entdeckt. Offiziell soll sie ab dem 6.3.2014 im Handel sein, sie wird aber offensichtlich schon etwas früher in einigen Filialen aufgestellt.

Die Idee, die hinter dieser speziellen Limited Edition steht, finde ich gut: In eine Lidschattenpalette kann man bis zu vier einzelne Lidschatten einsetzen. In der grünen Box aus Kunststoff ist allerdings schon ein Rouge enthalten, das in drei unterschiedliche Farben erhältlich ist.

alverde-mix-match-palette

Ich habe gleich zwei Boxen gekauft und sieben der neun zur Verfügung stehenden Lidschatten. Auf dem Foto oben liegt das Rouge in der Nuance 20 Rosé in der Palette, rechts daneben das Rouge in 10 Coral.  Nicht gekauft habe ich die Lidschatten 020 Sand und 070 Heaven – von Sand habe ich fast nichts gesehen, und blauen Lidschatten verwende ich wenig.

alverde-palette

Die Lidschatten und auch das Rouge werden mit einem Magneten auf dem Boden der Palette befestigt: So passen ein Rouge und vier Lidschatten in die Box. Diese ist im Deckel mit einem Spiegel ausgestattet, insgesamt wirkt die Palette etwas wuchtig und ist nicht allzu leicht. Nach meinem Geschmack hätte sie auch hübscher gestaltet sein können.

alverde-mix-match-lidschatten

Die Lidschatten werden einzeln verkauft und sind in einer Pappverpackung enthalten. Über dem eckigen Pfännchen befindet sich noch ein Schutz aus Plastik.

alverde-lidschatten-mix-match

Alle neun Lidschatten aus der LE Mix&Match haben ein schimmerndes Finish – schade, ich hätte gern auch matte oder satinierte Varianten gehabt, um mir eine sinnvolle individuelle Lidschattenpalette zusammenstellen zu können. Die Farben sind eher neutral gehalten und deckend das Spektrum Weiß, Beige, Hellbraun, Grau, Stahlblau und Anthrazit ab.

Die Textur der Lidschatten hat mich erstaunt: Sie ist ein wenig glitschig-ölig, gleichzeitig weich und nachgiebig. Um die Farbe besser entnehmen zu können, musste ich die Oberfläche der meisten Lidschatten ein wenig anrauen. Vielleicht wollte man auf diese Weise eine buttrige Textur erzielen? Im Pfännchen und auch auf dem Lid bröseln die Lidschatten etwas, die Farben lassen sich aber durchaus aufbauen.

swatch-lidschatten-mix-match

Die Swatches sind mehrmals geschichtet, um die Farbe deutlicher zu zeigen. Ganz links führt die Nuance 10 Nature die Reihe an, ein kühles, silbern schimmerndes Hellbraun – mein Favorit! Das dunklere Lila von 30 Purple glänzt etwas dezenter, der Schimmer ist irisierend-bläulich. Die Farbe 40 Terra würde ich als schimmerndes Beige mit leichtem Stich ins Rosé beschreiben. Goldenen Schimmer weist die Nuance 50 Bronze auf, die kupfern ausfällt. 60 Graphit ist ein schimmerndes Grau, dessen Schimmer leicht ins Blau spielt. Stark pigmentiert ist das cremefarbene 80 Pearl, das jedoch gröbere Glitzerpartikel enthält. Die dunkelste Farbe der Lidschatten ist 90 Smoke, ein Antrazith ohne Glitzerpartikel, dessen Schimmer einen Hauch Lila enthält.

Gestern Nachmittag habe ich mir ein rasantes Augenmakeup mit zwei verschieden gestalteten Augen geschminkt, um möglichst viele der Farben auszuprobieren. Ohne Basis rutschen die Lidschatten schon nach zwei Stunden leicht in die Lidfalte. Die Deckkraft lässt sich bei den meisten Lidschatten gut aufbauen, allerdings hatte ich Schwierigkeiten, die glitschige Textur beim Auftrag oder Verblenden zu kontrollieren.

Alle Lidschatten sind vegan und von Natrue zertifiziert. Sie basieren auf Glimmer, verarbeiteten Ölen, Rizinusöl, Maisstärke sowie Kieselsäure und enthalten keine ätherischen Öle (deswegen duften sie auch nicht):

inhaltsstoffe-lidschatten-mix match

Jeder Lidschatten kostet 2,95 EUR.

alverde-rouge-mix-match

In den drei Paletten ist jeweils bereits ein Rouge enthalten: 10 Coral, 20 Rosé und 30 Berry. Die Farbabgabe am Tester vor Ort war sehr schwach, besonders von 30 Berry habe ich so gut wie nichts gesehen.

Zu Hause sah es besser aus, denn hier habe ich die Oberfläche der Rouge wie auch bei den Lidschatten etwas angeraut. Die Textur der Rouges ist denen der Lidschatten ähnlich, allerdings ist die Farbabgabe schwächer als bei den Lidschatten. Insbesondere mit einem weichen Pinsel lassen sich die Farben nur schwer entnehmen, um einen sichtbaren Effekt auf den Wangen zu erzielen, musste ich einige Male Farbe nachfassen.

swatch-rouge-mix-match

Links habe ich mehrmals geschichtet die Nuance 10 Coral aufgetragen: Ein Korallton, der ins Orange tendiert, mit einem satinierten Finish ohne grobe Glitzerpartikel. Die Nuance 20 Rosé würde ich als Rosa beschreiben, das einen roten Einschlag hat, das Finish ist ebenfalls satiniert.

Etwas angeraut lassen sich beide Farben durchaus zu einer ordentlichen Farbstärke aufbauen, allerdings gelingt mir das nicht kontrolliert – und es ist mir einfach etwas zu mühsam.

Die Rouges sind von Natrue zertifziert, aber nicht vegan. Sie basieren auf Glimmer, Talkum, verarbeiteten Ölen, Rizinusöl, Maisstärke sowie Kieselsäure und enthalten ebenfalls keine ätherischen Öle.

inhaltsstoffe-rouge-mix-match

Die Box mit einem Rouge kostet 4,95 EUR.

Erhältlich sind die Produkte der Limited Edition Mix&Match von Alverde im Drogeriemarkt dm für begrenzte Zeit.

Weitere Reviews der Limited Edition Mix&Match von Alverde habe ich bei Beautyjungle, Schminkfräulein und Nixenhaar entdeckt.

Mein Fazit: Die Idee, sich eine individuelle und kompakte Palette selbst zusammenstellen zu können, spricht mich sehr an. Alverde greift hier einen Trend auf, den es z.B. bei M.A.C., aber auch Couleur Caramel schon länger gibt. Mit der glitschigen Textur der Lidschatten – die sicher noch ausbaufähig ist – probiert Alverde mal was Neues aus. Für meinen Geschmack hätten die Finishes der Lidschatten jedoch abwechslungsreicher sein können, die Qualität der Rouges finde ich schwach. Den Umweltaspekt dieser Palette würde ich nicht überbetonen, da die Lidschatten bisher nicht nachkaufbar sind; auch die Verpackung der einzelnen Lidschatten ist doch recht aufwendig. Insgesamt mal eine etwas andere Limited Edition von Alverde!

Habt ihr die LE Mix&Match von Alverde schon gesehen? Wie findet ihr die Idee? Und die Umsetzung?

Auch interessant:

Santaverde: Extra Rich Beauty Elixier
Meine Gesichtspflege (22): Kat
Beauty-Notizen 3.6.2016

62 thoughts on “Alverde: Limited Edition Mix & Match (Fotos, Swatches)
  • Testgitte70 sagt:

    Mit „Schminkzeugs“ für die Augen hab ichs nicht so 😀 deshalb ist diese LE für mich komplett uninteressant.
    Aber gestern gabs schon wieder einen neuen Newsletter von alverde und da waren neben der üblichen dekorativen Kosmetik ein paar interessante Produkte drin: Ein Porenminimierer und eine Selbstbräunungscreme fürs Gesicht. Beides wird wohl bei mir landen!

    LG Brigitte

    • beautyjagd sagt:

      Ja, von den neuen Produkten aus dem dekorativen Sortiment habe ich auch gerade schon gelesen – ich bin gespannt!

  • Liv sagt:

    Danke für die super schnelle ausführliche Review! Schade, dass die Qualität der Lidschatten – trotz neuer Textur- nicht so der Renner ist. Ich werde diesmal wohl nichts mitnehmen (auch wenn ich nächste woche in BLN bin). Hoffentlich greift alverde aber das Nachfüllsystem auch für das Standardsortiment auf. Liefs, liv

  • Die LE hab ich gestern auch entdeckt und mir eine Palette mit vier Lidschatten mitgenommen. Auch ich fand die Textur etwas schwierig: so weich, dass sie beim Swatchen mit dem Finger ziemlich plattgedrückt werden. Wie es mit einem Pinsel aussieht habe ich aber noch nicht getestet.
    Das Konzept finde ich sehr toll, aber auch ich finde, dass die Umsetzung noch nicht wirklich optimal ist…Schade!

    • beautyjagd sagt:

      Ja, beim Swatchen und Anrauen habe ich regelrechte Löcher in den Lidschatten gedrückt! Mich hat auch erstaunt, wie nachgiebig die Farbe in den Pfännchen ist.

      • Ja, so ging es mir auch. Ich habe auch einen Post vorbereitet und hab dann bei den Bildern versucht zu kaschieren und ein, zwei große Löcher tatsächlich gephotoshoppt. Schaut ja nicht so hübsch aus… Ö.ö
        Ich frage mich tatsächlich langsam, ob die Farbabgabe an den Testern auch mit diesem „Plattdrücken“ zu tun hat. Der lilane hat mich farblich nämlich unheimlich angesprochen und ich hab ihn dann doch dort gelassen, weil er wirklich kaum Farbe abgab.
        Wie ist denn der lilane genau bei dir? Vielleicht kaufe ich den noch nach…

      • beautyjagd sagt:

        Der Lidschatten Purple ist auch kapriziös, aber die Farbe an sich, wenn man sie auf dem Pinsel bzw das Lid hat, ist toll.

      • Ich habe die Lidschatten nun am Freitagabend getestet und bin wirklich zufrieden. Auf meiner KK Base waren die Farben wirklich kräftig und ließen sich gut verarbeiten. Auch bei der Aufnahme mit dem Pinsel hatte ich gegen meiner Erwartungen überhaupt keine Probleme.
        Einzig und allein Smokey hielt nicht so gut, wie ich es mir erhofft hätte, aber das mag auch daran liegen, dass ich den nur sehr sparsam eingesetzt habe.

        Ich bin tatsächlich so zufrieden damit gewesen, dass ich überlege mir noch eine Box oder zumindest noch ein paar der Lidschatten zuzulegen. 🙂

  • Amélie sagt:

    Die Idee finde ich schon gelungen. Aber die Verpackung spricht mich so gar nicht an, da hatte Alverde in anderen LEs schon schönere Designs. Außerdem finde ich es schade, dass es eine LE ist. Ich würde mir eventuell 1 oder 2 Lidschatten zulegen, wenn es Aussicht auf eine wachsende oder sich änderte Standartkollektion gäbe.

  • Julchen sagt:

    Die Idee finde ich gut, den Rest aber nicht. Weder die Optik, noch die Qualität der Lidschatten spricht mich an, daher werde ich meine Finger von den Produkten lassen.
    Mit pudrigen Lidschatten bin ich außerdem schon gut versorgt, auf diesem Gebiet suche ich daher gezielt nach bestimmten Farben.

  • Mo sagt:

    die idee finde ich super, die umsetzung ziemlich schwach. sehr schade! hatte mich eigentlich auf die le gefreut, aber noch nichts gutes drüber gelesen :/

    • beautyjagd sagt:

      Die Idee finde ich auch toll – ich bin gespannt, wie die LE ankommen wird (also wie geräubert die Aufsteller sein werden oder nicht).

  • Birgit sagt:

    Die Palette ist wirklich keine Schönheit. Es gibt so hübsche oder auch edle Farben, aber dieses grün, nein. Außerdem finde ich es schade, dass ein Rouge vorgegeben ist. An sich finde ich die Idee, wenn es immer wieder LS zum Nachkaufen geben sollte, sehr schön und praktisch. 10 und 40 werde ich mir mal genauer ansehen. Gesehen habe ich die LE noch nicht.

    • beautyjagd sagt:

      Dass man das Rouge mitkaufen muss, gefällt mir auch nicht so gut. Immerhin ist es auch nur mit einem Magneten befestigt und man kann es leicht herausnehmen.

  • Tiffy sagt:

    Ich habe sie mir gestern auch gekauft, obwohl mich die Swatches kaum überzeugten, weil kaum Farbabgabe da war. Aber ich dachte, dass es vielleicht an den Testern lag, denn die Oberfläche sah und fühlte sich komisch an. Jetzt bestätigst Du allerdings meinen Eindruck…. ich hoffe, ich werde trotzdem damit zufrieden sein.
    Ich kann mir übrigens nicht vorstellen, dass es hierbei nur bei einer LE bleibt. Das magnetische System macht doch gar keinen Sinn, wenn man nix nachfüllen kann. Ich könnte mir vorstellen, dass da noch was kommt….

    • Tiffy sagt:

      Hab sie eben ausprobiert. Also die Textur ist echt schwer zu beschreiben, lassen sich eher verarbeiten wie Cremelidschatten. Aber das Ergebnis….. ein TRAUM!

      • beautyjagd sagt:

        Ja, im Grunde steht die Textur zwischen einem pudrigen und einem cremigen Lidschatten. Wenn man die Farbe einmal auf dem Lid hat, kann man damit durchaus stärkere Akzente erzielen, die sich gut machen.

  • Jess sagt:

    Die Farben finde ich teilweise wirklich sehr ansprechend. Allerdings bin ich mir aufgrund deiner Beschreibung noch nicht sicher ob ich etwas aus der LE kaufen werde. Die Idee ist ja tatsächlich nicht neu. Die Pfännchen sehen (von der Farbe abgesehen) 1:1 so aus wie das Magnetsystem von Artdeco, welches es ja schon seit Jahrzehnten in dieser Form gibt. Ich schau mir die Sachen die Tage dennoch mal im Handel an.

    • beautyjagd sagt:

      Mich hat die Palette auch stark an Artdeco erinnert, allerdings habe ich deren Boxen als etwas zierlicher in Erinnung. Von Manhatten hatte ich vor Jahren auch mal so ein Ding mit einzelnen Lidschatten und Blushes.

    • Deedee sagt:

      Ja, ich habe auch sofort an die Pfännchen von Artdeco gedacht!

  • Dein Bericht ist ja mehr als ernüchternd!
    Ich werde mir nichts kaufen. Das Rouge Berry hätte mich zwar interessiert, die Farben selbst für Lidschatten aber null.
    Bin da einfach schon zu gut ausgestattet, dann brauche ich keine „normale“ schlecht pigmentierte Farben…

    Stimme dir auch zu, dass man die Paletten durchaus schöner gestalten gekonnt hätte! Gerade weil es ja eine LE ist, hätte ich da anderes erwartet.

  • Julie sagt:

    Die Idee hätte durchaus Potenzial gehabt, aber die Umsetzung scheint ja sehr zu wünschen übrig zu lassen. Ich hab ein paar Alverde-Produkte in Gebrauch – z.B. das Brauengel und ein hübscher Lippenstift, aber diese LE zeigt mir mal wieder, was ich an Alverde nicht mag: Konzepte, die nicht zuende gedacht wurden und Verschlimmbesserungen – es gab doch schon durchaus gute Lidschattenformulierungen in vergangenen LE’s, warum baut man nicht darauf auf? Da bleib ich lieber bei denen vom Doc, die halten nämlich einen ganzen Tag – ohne Base. Vom ewigen Erbsgrün ganz zu schweigen.. in Schwarz mit einem Schriftzug in frischerem Grün fände ich diese Palette rein optisch schon deutlich attraktiver.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, Schwarz mit Grün hätte mir auch besser gefallen, wenn es schon schlicht sein soll.
      Und ich begrüße es durchaus, dass mal eine neue Lidschatten-Textur ausprobiert wird, aber so richtig gut ist sie noch nicht ausgereift.

  • Ellalei sagt:

    Gerade komme ich aus einem dm und habe sie hier nicht gesehen. Gar nicht schlimm wie ich jetzt sehe und lese, denn es spricht mich von der Umsetzung her nicht sehr an auch wenn die Lidschattenfarben grundsätzlich Potenzial haben.
    Auf dem Rückweg schaute ich danach kurz bei Lotte rein um mir den Concealer von Couleur Caramel anzusehen (mag ich vom ersten Test her) und da sah ich natürlich auch die leere Palette und die schönen einzelnen Farben! Die Marke ist auf meinem Radar recht neu, daher kannte ich noch nicht alles und nun im Vergleich mit dieser LE erscheinen mir sowohl die optisch wunderschöne Palette als auch die Vielzahl der Farben bei CC als deutlich verführerischer!

    Wären die einzelnen Lidschatten nachkaufbar auch nach Ende der LE würde dm sicher mehr Kundenaansprechen. Dann gäbe eszudem die Chance, die Farben zu erweitern und an Trends und Rückmeldungen anzupassen. Gerade bei den Rouges scheint mir das „nötig“. Schade!

    • beautyjagd sagt:

      Die Paletten von Couleur Caramel aus den LEs sind wunderhübsch – und durch das Material aus Pappe auch wesentlich leichter. Die Lidschatten sind natürlich auch von einer ganz anderen Qualität, insbesondere die aus der aktuellen LE Suivez-moi kann ich nur empfehlen.

      • Ellalei sagt:

        Ja, die Materialien (Pappe in diesem Fall) finde ich auch aus ökologischer Sicht großartig. Dieser Aspekt wird leider nicht von allen Naturkosmetikmarken bedacht, dabei ist es doch super wenn innen wie außen Natur und Nachhaltigkeit die Hauptrolle spielen soweit es möglich ist.
        Verbunden mit dem schicken Design echt ein Traum – da muss ich wohl in Ruhe nochmal hin, bevor es die LE von Couleur Caramel so reichhaltig nicht mehr gibt. Vor allem wenn du jetzt sagst, dass die Qualität so gut ist. Du hast also einige Lidschatten?

      • beautyjagd sagt:

        Ja, ich habe einige „normale“ Lidschatten von Couleur Caramel, die finde ich schon gut – aber richtig toll finde ich die aus der LE, die können auf jeden Fall mit MAC und Co mithalten: http://beautyjagd.de/2013/09/19/couleur-caramel-limited-edition-suivez-moi-fotos-swatches/

  • Jetzt enttäuscht mich alverde aber damit. Ichhatte gehofft, wenigstens eine der Paletten sinnvoll zusammen stellen zu können aber bei der Textur? Nä. Mir würden ohnehin nicht alle Farben gefallen. Nur die 40, 50 und 90 finde ich interessant.

    • beautyjagd sagt:

      Die Nuancen 40, 50 und 90 funktionieren gut, Du kannst sie dir ja mal vor Ort angucken und testen, wie du mit dieser Textur zurecht kommst.

  • Annamo sagt:

    In meinem DM ist die LE auch schon eingezogen- ich kann mich den bisherigen Meinungen hier voll und ganz anschließen, Idee gut, Umsetzung schlecht. Der Aufsteller erinnert an Karnevalsschminke, die Box wirkt „kostengünstig“ und ich kann nicht verstehen, warum man sämtliche Farben glitzrig gemacht hat. Alle Lidschatten hatten schon eine speckige Oderfläche und haben kaum mehr Farbe abgegeben. Näääh, das war nix…

    • beautyjagd sagt:

      Die speckige Oberfläche haben die Lidschatten eigentlich von Anfang an – ich nehme an, das liegt an der glitschigen Textur, die ja im Grunde auf Glimmer und Ölen basiert.

  • Fayet sagt:

    Meine Güte, das ist aber eine wirklich unschöne Verpackung. Im Notfall kann man damit wenigstens noch jemand erschlagen, aber ansonsten? Schade, das hätte man sicherlich eleganter ausgestalten können. Die Konsistenzen scheinen ja auch eher ein Reinfall zu sein. Wie praktisch das ist gerade nichts brauche.. da stöbere ich lieber durch andere Ecken der Naturkosmetikwelt. Danke für die Review!

    • beautyjagd sagt:

      Hihi, genau, die Palette hätte durchaus einen Schuss Eleganz vertragen 😉
      Und als totalen Reinfall würde ich die Lidschatten nicht bezeichnen, die Textur ist immerhin etwas ungewöhnlich, nur nicht ganz ausgereift in meinen Augen.

  • Noemi B. sagt:

    Pffff…. erst hab ich gedacht, wow, tolle Idee, aber nach dem einheitlichen Tenor hier, kann ich mir das getrost entgehen lassen!
    Danke trotzdem 😉

  • Dabei hab ich mich so auf die LE gefreut. Trotz gräßlicher Verpackung, na ja. Hat jemand vielleicht den Pinsel ausprobiert

    • beautyjagd sagt:

      Ich glaube, das ist der normale Lidschattenpinsel aus dem Standard-Sortiment von Alverde – der mich nicht vom Hocker reißt.

  • beautyjungle sagt:

    Mir scheint ja fast die Qualität unterscheidet sich ziemlich! Mein Rouge konnte ich auch durch mehrfaches Schichten nicht so hinbekommen wie du! Und die meisten meiner Lidschatten fühlen sich eher trocken an.
    Dafür waren alle Produkte aufgetragen dann besser, hat mich etwas versöhnt.
    Ich habe heute keine Base benutzt, meine Lider aber kurz mit dem Foundationpinsel abschließend übermalt. Da saßen die Lidschatten gute 3-4 Stunden praktisch ohne Verluste drauf, immerhin.
    Alles in allem etwas seltsame Produkte 😉
    Obwohl die Idee mir sehr gefällt.

    • beautyjagd sagt:

      Hast Du denn die Oberfläche etwas aufgeraut? Ich mache das immer mit einem scharfen Messer. Allerdings schilfert der Lidschatten dann etwas (das zum Thema kontrollierter Auftrag *lach*), aber die Farbe ist dann höher „dosiert“.

  • Miss Coolblue sagt:

    Die Idee finde ich gut und wenn es sie noch in schönen Farben gibt, werde ich mir vielleicht ein oder zwei zum Testen mitnehmen. Eine Palette habe ich noch von Artdeco und ich hoffe, sie passen hinein. Da ich meinen Lidschatten eh immer ein wenig dezenter auftrage, werde ich vielleicht auch damit klarkommen.

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte auch schon die Idee, einfach eine andere (hübschere) Palette zu nehmen und die Lidschatten dann da rein zu packen.

      • Miss Coolblue sagt:

        Ich war am Samstag im DM und muss sagen, dass mir keine der Farben richtig zugesagt hat. Aber wenn sie solche Näpfchen in das Standartsortiment aufnehmen und noch anderen Nuancen entwickeln, dann werde ich bestimmt noch einmal schauen.

      • beautyjagd sagt:

        Ich wäre auch für ein richtig schönes Taupe oder kühles Braun zu haben – und überhaupt! Bin gespannt, ob Alverde die Idee weiterentwickelt.

  • Silk sagt:

    Schade, für unterwegs hätte ich mir sowas schon zugelegt in angenehmen Alltagsfarben. Aber neben der bescheidenen Optik stört mich vor allem das die Farben nicht matt sind. Ich habe viele Hiro Lidschatten die ja schon eher „glitzig“ sind (ich warte immer noch auf die Palette von Hiro und auf Matte Farben- wurde mir vor ewigen Zeiten angekündigt!!) und mehr Schimmer brauche ich nicht. Vielleicht liest Alverde mal mit und überarbeitet diese Idee mal gescheit!! Dann wäre ich dabei……. Sehr schade………..

    • beautyjagd sagt:

      Ich hätte es auch gut gefunden, wenn die Hälfte der Lidschatten matt gewesen wäre – aber wahrscheinlich war es einfacher (und kostengünstiger), alle Lidschatten in einem Finish produzieren zu lassen *wild mutmaß*

  • Blümchen sagt:

    Hallo Beautyjagd

    Habe eine Frage ab dich, wenn ich meine Haare färbe aber nicht mit (Naturhaarfarbe!) bringt mir ein Natur Shampoo überhaupt was. Bin am Überlegen ob ich mir das Intelligent Nutrients kaufen soll.

    Sante Shampoo gefällt mir nicht so.
    Danke für deine Hilfe im Voraus 🙂 

    wusste nicht wo ich den Post hinschreiben soll 🙁

    • beautyjagd sagt:

      Ja, klar, warum solltest Du mit chemisch gefärbten Haaren kein Naturkosmetik-Shampoo verwenden, wenn Du das gern ausprobieren möchtest 🙂 ? Die naturkosmetischen Tenside sind biologisch leichter abzubauen, und auch die Herstellung ist meist umweltschonender. Abgesehen davon verträgt deine Kopfhaut das Shampoo vielleicht sogar besser bzw. wird deine Kopfhaut/Haar nicht mit Silikonen etc „belastet“. Allerdings kann es sein, dass man ein bisschen suchen muss, bis man ein ideales Shampoo/Haarpflege für sich findet.

  • Sonny sagt:

    Die Farben gefallen mir sehr, auch dass sie so schön schimmern, das gibt so einen frischen Glow am Auge. Ich besitze bisher leider fast nur matte LS-Farben in diesem Spektrum. Die Textur macht mich echt neugierig, auch wenn sie etwas unpraktisch scheint. I Habe mir eine schöne magnetische Palette in einem Dawanda-Shop geordert. Evt. fülle ich sie mit ein, zwei Lidschatten aus der LE. Wenn ich denn dazu komme, nach Deutschland zu reisen. 😉
    Die Leerpalette gefällt mir auch nicht und vom Konzept her verstehe ich nicht, weshalb nicht vegane Rouges nicht separat erhältlich sind, die Lidschatten aber alle vegan sind. Ich bin zwar kein Vegi und Alverde auch keine vegane Marke, aber finde das Konzept nicht ganz durchdacht. Zudem brauche ich keine weiteren Rouges, die 3 Stück, die ich habe, reichen mir als Selten-Rouge-Trägerin vollkommen. 🙂

  • lyndywyn sagt:

    Ich stand gestern davor und war nicht so sehr beeindruckt. Du hast nicht zufällig eine Palette von Artdeco und könntest schauen ob sie rein passen? oder eine Z-palette? 🙂
    lg

  • Die Idee finde ich grundsätzlich sehr gut. Ich habe schon einige Magnetboxen von Artdeco, die nach dem gleichen System ihre Mono Lidschatten anbieten. Allerdings in sehr hübschen Designs oder in Standard Schwarz.
    Wenn diese LE bei uns erscheint werde ich mir diese auf jeden Fall ansehen. Schade, dass die Qualität der Lidschatten so eigen ist. Ich verstehe nicht weshalb Alverde hier nicht auf deren übliche Lidschatten Textur zurückgegriffen hat, mit der ich immer zufrieden war.

    LG Petra 🙂

  • Teleri sagt:

    Zuerst dachte ich mir, hey, das ist mal eine interessante Idee. In Paletten sind immer mindestens ein, zwei Farbtöne drin, die man nie benutzt und die irgendwann weggeworfen werden müssen, weil der Rest leer ist. Selbst zusammenstellen klingt da echt gut.. Aber.
    5 Euro für die Palette und dann nochmal insgesamt 12 Euro für die Lidschatten? Eine Drogerie-Palette für 17 Euro? Und dann auch noch als LE, sodass man aufgebrauchte Töpfchen nicht nachkaufen kann? Ne, das ist mir doch zu teuer, ganz unabhängig von der Qualität.

    Nette Idee Alverde, aber. Das üben wir vielleicht nochmal. Jedenfalls danke für den Review, so kann ich ganz getrost an dem Aufsteller vorbeigehen 😀

    • beautyjagd sagt:

      Den zusammengerechnten Preis von 17 EUR fand ich für den Drogeriemarkt auch hoch! Ich werde heute mal in den dm gehen und gucken, wie die LE ankommt (also ob die Aufsteller geplündert oder fast unberührt sind).

  • tanja sagt:

    Habe mir auch die Palette gekauft, bin da in vielem auch deiner Meinung. Einen Lidschatten musste ich sogar zurück bringen, da er sich krümmelnd aufgelöst hat.

    http://mixedstyleandbeauty.blogspot.de/2014/03/alverde-limited-edition-mix-match-dupe.html

  • […] nicht immer altbacken und langweilig sein! Das beweist Alverde des Öfteren. Aktuell z.B. mit der Mix and Match LE. Selten gelingt einer Naturkosmetikmarke der Spagat zwischen trendigen Produkten, günstigen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge