Körperpflege, Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

Beauty-Notizen 7.3.2014

beauty-notizen-7.3.2014

Gestern war ich spontan in München unterwegs und habe bei Beauty&Nature bereits einige Neuheiten von der Vivaness entdecken können. Gekauft habe ich mir das neue Körperfluid Pink Energy von Lavera, das limitiert ist und wahrscheinlich der Nachfolger der letztjährigen sommerlichen Bodylotion Atlantic Wonder von Lavera sein dürfte. Pink Energy duftet spritzig-fruchtig nach Grapefruit, das Fluid lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein. Durch den enthaltenen Alkohol plus das zusätzliche Menthol hat es eine vorübergehend leicht kühlende Wirkung. Machte mich heute Morgen wach und hat mich an ein Frühstück mit einer halben Grapefruit erinnert.

Mein Frühstück fiel heute jedoch breiig aus: Unter dem Beauty&Nature befindet sich in München der Bio-Supermarkt Basic, in dem ich den Amaranth Frühstücks Brei Matcha von Allos gefunden habe. Ihr könnt euch wahrscheinlich schon denken, weshalb ich den Brei gekauft habe: Ich bin ein großer Matcha-Fan, und das nicht erst seitdem ich in Tokyo war. Im August letzten Jahres habe ich in den Beauty-Notizen das Matcha Muesli von My Muesli gezeigt, ich mag es immer noch sehr gern und kaufe es gelegentlich nach. Heute Morgen habe ich dann gleich den Frühstücksbrei von Allos ausprobiert und zusammen mit einer zerdrückten Banane angerührt. Schmeckt mir gut, könnte aber für meinen Geschmack etwas mehr Tee enthalten – ich werde morgen eine Messerspitze meines Matchas dazu geben. Übrigens mag ich den neuen Trend hin zum Brei, da ich schon immer großer Fan von Porridge gewesen bin.

So kann es gehen, wenn man sich selbst zum Kauf verführt: Als ich Ende Februar die neue Nagelpflege von Weleda vorgestellt habe, beschäftigte ich mich intensiver mit Granatapfelsamenöl. Die hohe antioxidative Wirkung und auch die dickflüssige Textur faszinierten mich – gestern habe ich dann zugeschlagen und mir ein Fläschchen pures  Granatapfelsamenöl von Primavera für 29,90 EUR gekauft. Abends habe ich es gleich für eine Handmassage verwendet, da ich das Öl etwas besser kennenlernen wollte. Zäh tropft es aus der Flasche, duftet speziell (kernig-muffig-fruchtig), zieht nur langsam ein, pflegt aber toll. Ich werde es mit einem Basisöl vermischen und freue mich schon aufs Experimentieren damit. Die Handmassage mit dem Öl war übrigens ein schönes „Bettkantenritual“!

Aktuell im Test: Der Aktiv Deo Roll-On von Speick, der mir von den beiden sympathischen und vergnügten Damen von Speick auf der Vivaness sehr ans Herz gelegt wurde. Ich taste mich immer langsam an ein neues Deodorant heran: Erst verwende ich es an Tagen, an denen ich viel zu Hause bin. Dann bei kühleren Temperaturen, wenn ich mehr in Bewegung bin. Und dann folgt der sommerliche Härte- bzw. Hitzetest. Wenn ich mit dem vom BDIH zertifzierten Deo weiter gute Erfahrungen mache, werde ich selbstverständlich wieder davon berichten! Den Duft würde ich als eine frischere Variante des traditionellen Speick-Duftes beschreiben.

Diese Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Sante bringt ein neues limitiertes Shampoo in den Handel, das Feuchtigkeits-Shampoo Bio-Mango und Aloe.
  • Die beiden neuen Mascaras von RMS Beauty kann man sich nun auf der Homepage von RMS Beauty ansehen: Eine davon wird als „Defining“, die andere als „Thickening“ beschrieben.
  • Von Alverde wird es neu eine Selbstbräunungs-Gesichtscreme geben.
  • Außerdem wurde das neue dekorative Sortiment von Alverde in dieser Woche präsentiert, es soll in den nächsten Tagen in die Filialen ausgeliefert werden. Bei Schwarze Schönheit habe ich z.B. die Preview gesehen, Bobby von Nixenhaar hat bereits einige Produkte getestet.
  • Die Produkte von Alterra werden nun von Natrue zertifiziert und die Verpackung wird neu gestaltet.
  • Die Frühlingskollektion von Ilia Beauty enthält zwei Lippenstifte (Hold Me Now und Jump) sowie einen Puder (Fade Into You). Alle drei Produkte sind auf der Homepage der Firma anzusehen.
  • Im japanischen Shop CosmeKitchen entdeckt: Eine Sonnencreme mit SPF 33 von Weleda (hier)und ein neues Nagelöl von uka mit dem Namen Go Green zum zehnten Geburtstag von CosmeKitchen (hier). Vielleicht kommt die Sonnenpflege von Weleda zurück?

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ihr auch schon neue Sachen von der Vivaness in den Geschäften entdecken können? Und was sagt ihr zum neuen Trend, Brei zum Frühstück zu essen (wurde übrigens auch im neuen Eve-Magazin thematisiert)?

Auch interessant:

Bi-Oil versus Bio-Öl von Kneipp
News and reviews from the world of organic beauty: 7
Fünf neue Bio-Bodylotions für den Herbst und Winter

Comments are disabled.

138 thoughts on “Beauty-Notizen 7.3.2014
  • Danke fürs Verlinken! 🙂
    Ich hab übrigens alle minus eine Farbe testen dürfen! 😉

    Aufs lavera Fluid freue ich mich schon! Letzten Sommer sprach mich der Duft nicht so an, aber das hier mag ich gern mal testen.
    Das Speick-Deo habe ich hier auch noch aus einer Biobox, aber seit Deocremes mag ich das eigentlich gar nicht so recht ausprobieren….

    • beautyjagd sagt:

      Ah, das meinte ich auch nicht einschränkend 🙂 Ich wollte damit nur ausdrücken, dass Du einige Produkte wie die Mascaras noch nicht getestet hast – auf die bin ich schon besonders gespannt!

      • Achso. Ich hatte mich gewundert. 🙂
        Auf die Mascaras bin ich auch gespannt, da ja mein Liebling jetzt wegfällt muss ich was neues finden. Vielleicht liegt das Glück in dem Falle doch sehr nahe! 🙂

  • Testgitte70 sagt:

    Von lavera gibt es ja auch das Duschgel Pink Energy, das werde ich mir sicherlich mal ansehen, ich bin nämlich ein großer Freund von Zitrusdüften.
    Den Speick Deo-Roller kenne ich auch, den Duft finde ich sehr angenehm. Da ich kein Schwitzer bin, kann ich bezüglich Härtetest nichts dazu vermelden.
    Brei zum Frühstück ??? Nüscht für mich *schüttel* das mag mein Magen nicht 🙁
    Ich werde heute mal in unserem dm schauen, ob ich schon den alverde Gesichtsselbstbräuner und das lavera Duschgel finde 🙂

    LG Brigitte
    Testgitte70 kürzlich veröffentlicht..Balance Me Anti Ageing GesichtsserumMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Genau, zum Körperfluid Pink Energy gibt es auch das passende Duschgel – vielleicht lege ich mir das im Sommer zu, mal sehen.

  • lilalaura sagt:

    Den Frühstücksbrei hatte ich gestern auch in der Hand aber nachdem ich auf die Zutatenliste geschaut hatte, wanderte es zurück ins Regal.Es sind glaube ich nur 0,6 Prozent Matcha enthalten und das ist mir dann doch zu wenig, dafür dass es als solches deklariert wird.

    Mit den Speick Deos habe ich durchweg gute Erfahrungen gemacht, gerade in Gebrauch bei mir der Deo Stick für Männer habe ihn heute vor dem Sport verwendet und hatte das Gefühl nicht soviel zu schwitzen.Am liebsten mag ich jedoch das Thermal-Deo-Spray welches ich auch schon mehrfach nachgekauft habe und bei dem der Geruch doch deutlich frischer ist.

    Ich warte noch auf das Inka-Nuss-Öl und sonst hat es mir der neue Duft“ Glück teilen“ angetan bitte, wenn das einer liest von Primavera nehmt diesen Duft in das Standardsortiment auf. Es wäre wirklich mal etwas wo auch ich mir ein oder zwei Back-Ups kaufen würde.Immer wenn ich die Flasche öffne kann ich nicht mehr aufhören daran zu riechen.

    • beautyjagd sagt:

      Den Duft Glück teilen mag ich auch sehr! Überhaupt gefällt mir auch das set mit dem transportablen Duftstein.
      Und für meinen Geschmack müsste in den Matcha Brei auch ein ordentlicher Schuss mehr Matcha rein – aber schon jetzt steht auf der Verpackung, dass der Brei nicht für Schwangere und kleine Kinder geeignet sei.

  • Julchen sagt:

    Brei zum Frühstuck, bei mir auch gerne abends, finde ich lecker, viele der erhältlichen Varianten finde ich aber zu gesüßt, gerade beim Süßungsmittel lege ich gerne selbst Hand an. Matcha habe ich noch nie probiert, weder als Tee noch sonst, der hohe Preis schreckt mich schon etwas ab, da bleibe ich lieber bei Sachen wie Hibiskustee.

    Meine Beautywoche war eher ruhig, ich teste ein paar neue und alte Produkte, probiere verschiedene Augen-Make-Ups aus und genieße das tolle Wetter.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Neue Naturkosmetik: Yarok (all for eves), Weleda und BenecosMy Profile

  • Alex sagt:

    Matcha mit Brei oder Müesli klingt schon ein wenig spooky ;).
    Bei mir war’s diese Woche eher ruhig, habe meine Winterkleidung bis auf den Daunenmantel gereinigt in die Sommerfrische geschickt und passend zur frühlingshaften Laune meine Neuerwerbung genutzt: Deborah Lippmann’s „Girls Just Wanna Have Fun“, ein poppig-korallfarbener Nagellack. Nicht einzigartig, vergleichbare Farben findet man auch zum vertretbareren Preis, aber ich liebe die Qualität der Lacke.
    Von Primavera habe ich mir das Kameliensamenöl zugelegt und mich bei der ersten Benutzung auch sofort wieder so über die Entnahme geärgert, dass ich die Firma angeschrieben habe; in ihrer Antwort sagten sie, dass sich da auch bald was ändert, da ich nicht die Einzige wäre, die sich darüber mokieren würde. Meine Mail wurde vom Kundendienst ans Marketing weitergeleitet (hä? also wenn das Marketing für die Produktentwicklung zuständig ist, wundern mich die Verschlüsse natürlich nicht). Ansonsten empfinde ich das Produkt gegenüber den Kapseln von MG als reichhaltiger und pflegender- sofern sich das nach dreimaliger Benutzung sagen lässt.
    Die Ilia-Lippenstifte würden mir leider/zum Glück überhaupt nicht stehen und da Mascara nur selten zum Einsatz kommt, wird auf preiswerte Produkte zurückgegriffen. Nächste Woche bin ich in Berlin, da möchte ich mir mal die dekorativen Sachen von l’Erbolario anschauen- nicht das ich etwas brauchen würde 🙂
    Euch allen ein schönes Wochenende1

    • Pfingstrose sagt:

      Was missfaellt dir bei der Entnahme? beim testen der Primaveraoele fiel mir auf dass man sie schlecht dosieren konnte, da keine Tropfer-Pipette vorhanden war. Fuer ein Koerperoel mag das okay sein aber fuer ein Gesichtsoel…

    • beautyjagd sagt:

      Wenn man an die Teezeremonie denkt, passt Brei als Assoziation nicht dazu – ich fühle mich eher an die japanischen Desserts mit Matcha erinnert und wollte den Brei unbedingt ausprobieren 🙂 Nunja, er könnte akzentuierter schmecken 😉
      Ich bin ja gespannt, was Primavera ändern wird! Ich habe auch schon öfter mal angemerkt, dass ich den Ausgießer suboptimal finde. Bei primavera arbeiten die Abteilungen sehr eng miteinander, vielleicht ging deine Mail deswegen ans Marketing.
      Und dass Erbolario ein dekoratives Sortiment hat, wusste ich nicht – aber das ist dann wie die anderen Produkte wahrscheinlich auch nur naturnah, oder?

      • Anajana sagt:

        Verpackungsdesign gehört zum Marketing. Als Teil der Produktentwicklung. Somit ist es da genau richtig. Bin auch mal gespannt, was sich da tut.

      • Alex sagt:

        Da die Lebensmittelkonzerne mit Grundnahrungsmitteln kein Geld mehr verdienen können, werden halt solche „Trends“ losgetreten, aber Brei oder Müesli selbst mischen ist ja wirklich das einfachste der Welt und sehr viel günstiger. Da Matcha praktischerweise in Pulverform ist, kannst Du den Tee auch in wenig Flüssigkeit angerührt in fertige Vanillecremes (allgemein und fälschlicherweise als Pudding im Handel), Joghurts, Schlagsahne oder Eiscreme einmixen. Passt super zu leicht säuerlichen exotischen Früchten wie Mango, Passionsfrucht, etc. Oder du schmeißt Matcha großzügig in Plätzchen- oder Biskuitteig….

      • beautyjagd sagt:

        Ich experimtiere auch schon wild mit Matcha-Pulver 🙂 In Joghurt hat es mir nicht so gefallen, aber in (selbstgemachten) Pudding finde ich es köstlich, an Eis werde ich mich mal im Sommer wagen. Danke für den Tipp mit dem Obst, da habe ich noch nicht dran gedacht.

      • Alex sagt:

        Liebe Anajana,
        Danke für die Aufklärung, wusste ich noch nicht. Das erklärt dann aber auch einiges, Ich plädiere ja nach wie vor für „Form follows function“ und nicht umgekehrt…

      • Petra sagt:

        Beim Natural Arbutin Serum finde ich die Pipette extrem gelungen. Mein Kameliensamenöl fülle ich immer in ein kleines Probenröhrchen mit Pipette um. Die Pipette ist so ähnlich wie bei Nasentropfen (nur natürlich viel kleiner), so dass sie sich gut reinigen lässt. Zur Not nehme ich Kukidents, damit bekomme ich auch ganz kleine Sachen sauber.
        Ich bin auch ganz begeistert von dem Flow-Blütenwasser-Sprüher, da bekommt du bis zum letzten Tropfen alles fein versprüht. Das ist bei den meisten anderen Spendern anders (z. B. bei Hauschka), da bleibt immer vil in der Flasche, nur um 1 oder 1,5 cm Schlauch zu sparen. Die Skandinavier sind da bei funktionalem Design wirklich gut.

  • Theo sagt:

    Also, der ‚Frühstücksbrei Matcha‘ erweckt bei mir Assoziationen, welche mich eher an Diffusion (= Bewegung von Teilchen im Raum, beeinflusst durch Energie; Teilchen: Breibrocken, Raum: Küche u. a.; Energie: erzeugt vom mit Löffelchen spielenden Dreijährigen) denken lassen. Aber mal abgesehen von dieser genialen Namensgebung für das Produkt möchte ich morgens – und auch sonst nicht – solch Schlabberzeugs essen.

    Meine Beautywoche war aus Zeitgründen minimal- bis nanoistisch: Keine Ansteuerung von irgendwelchen einschlägigen Geschäften, dagegen Aufbrauchen meines sowieso schon sehr übersichtlichen Bestandes an Pflege: Öl für alles und getönter Lippenbalsam – Schluss.

    Aber morgen treibe ich mich mal wieder in Lübeck und Hamburg nebst schnuckeligen Lädchen herum …

    LG,
    Theo

    • Petra sagt:

      Oh wie schÖÖÖÖn!

      Ich habe übrigens auch ein Problem mit Lebensmitteln von fragwürdiger Konsistenz! Porridge hat bei mir eine ähnliche Rolle wie Kamillentee – krank unt gut gemeinte Pflege. Aber manchmal ist gut gemeint eben auch schlimmer als Absicht!

      Da lobe ich mir doch das Freibackhaus, da gibt’s was Anständiges zwischen die Zähne, z. B. das weltbeste Knäckebrot. Schau auch mal in der Glockengießer 36 vorbei, die haben schöne neue frühlingsbunte Sachen. Hach, Lübeck ist so schön zum Stöbern in süssen kleinen Lädchen.

  • Theo sagt:

    Soll heißen ‚… möchte ich w e d e r morgens n o c h sonst … essen.‘

    • beautyjagd sagt:

      Ich kann mich noch erinnern, dass Du Dich letztes Jahr mal an Müsli versucht hast – das war auch nicht Dein Ding, wenn ich es richtig im Kopf habe 🙂 . Viel Spaß morgen in Hamburg und Lübeck an diesem herrlichen Frühlingswochenende!

  • Ellalei sagt:

    Haha, ich wusste, dass du dir Granatapfelsamenöl kaufen wirst 😉 Meines ist von Farfalla (glaube ist eine kleinere Flasche) und auch so schön reichhaltig und dick. Das mag ich sehr gerne wenn genug Zeit ist, um das langwierige Einziehen abwarten zu können, da macht es sich abends wirklich am besten.

    Frühstücksbrei-Trend? Der ist an mir vorbeigegangen… *räusper* Diese Art zu frühstücken mag ich nicht soooo gerne, ich bin eher die Mittags-Griessbrei-Esserin oder auch Milchreis oder Pudding. Also Schlabberkram finde ich grundsätzlich super! Doch zum Frühstück kann ich das noch nicht. Ab und zu Getreideflocken sind ok, bekommt aber auch mein Baby nicht regelmäßig da wir sie zum selbst Essen „erziehen“ statt gefüttert zu werden. Daher nasche ich auch nicht bei ihr mit, wie manche Mamas 🙂

    Habt ein schönes Wochenende ihr Alle & genießt die Sonne!

    • beautyjagd sagt:

      Ich ahnte das mit dem Granatapfelsamenöl auch schon… *lach* Ich freue mich sehr über den Kauf, ein kleines Fläschchen hätte es aber auch getan.

  • Petra sagt:

    Fruehstuecksbrei … mir reicht ein Schaelchen Cafe zum Fruehstueck, genehmige mir dann meist spaeter ein zweites Fruehstueck mit angeroestenen Toast, Olivenoel und Tomate oder Kaese 😉

    Meine Beauty-Woche war auch ruhig, habe mir als Zusatzpflege das Naáy Aloe-Vera-Gel pur nachbestellt, ist liebe es, ebenso das Rosa-Mosqueta-Oel mit Aloe-Vera-Oel von Naáy … meine Pakete von letzter Woche sind noch nicht eingetroffen, warte noch auf das Kameliensamen-Oel von Primavera… und die restlichen Produkte.

    Das Granatapfelsamen-Oel hatte ich immer im Visier, werde es mir bestimmt auch bestellen, hab aber noch so einige Oele im Vorrat die erst aufgebraucht werden muessen.

    Wuensche euch ein schoenes Wochenende zusammen!

    • beautyjagd sagt:

      In Spanien gibt es ja so einige Marken, die mich interessieren, Naay ist eine davon 🙂
      Dein Frühstück klingt wunderbar mediterran!
      Und sag mal, da wir hier schon eine Petra als Kommenatorin haben: Könntest Du dir einen Namenszusatz geben, kann auch einfach nur ein Buchstabe sein – das wäre super!

      • Petrina sagt:

        Julia … war jetzt unter der Dusche und hab mich umgetauft „lach“ 😉

        Von den NAÁY-Produkten war ich bis jetzt immer positiv ueberrascht!

        Ja, das Fruehstueck ist mediterran 😉 … schmeckt lecker mit der frischen, selbstgepressten Tomatenpaste! Im Sommer bevorzuge ich Smoothie’s in allen moeglichen Variationen mal mit Gemuese, Salat … oder nur Obst.

      • beautyjagd sagt:

        Sehr schön, dein neuer Name 🙂 So kann es nicht zu Verwirrungen kommen!

  • Birgit sagt:

    Den Brei werde ich ausprobieren, ich liebe Brei, besonders Grieß- oder Reisbrei und natürlich Matcha. Gute Idee ihn mit Extra-Matcha aufzupeppen.

    Pink Energy, endlich mal wieder was mit Grapefruit, riecht das Methol stark durch oder spürt man es nur? Ich muss unbedingt schnuppern gehen. Atlantik Wonder hat mir letztes Jahr sehr gut gefallen.

    Das Speik Deo kenne ich aus der Biobox, aber nichts geht über das Limette Deo von Primavera, ich glaube, ich werde kein anderes mehr benutzen.

    Ich konnte dem Hilla Angebot (Berry Cocktail) nicht widerstehen und habe mir Kivvi Orangenbody Marmelade und das Facial Scrub bestellt, alles aber noch nicht ausprobiert.
    Und gerade habe ich dieses bei Hilla gelesen: Ausverkauf der ARBUTIN PRODUKTE -40% wegen Rezepturveränderung.

    Ich wünsche allen ein sonniges Wochenende

    • beautyjagd sagt:

      Sirkuu hatte mir auch mitgeteilt, dass Natural Arbutin die Linie aufgibt – das finde ich sehr schade, denn ich teste das Serum schon seit Monaten, und wollte bald darüber berichten. Das dürfte sich leider erledigt haben.

      • Petra sagt:

        Och nöööö, ich habe mir gerade die Cremes gekauft, weil ich das Serum so toll finde!
        Oh jeh, habe sofort nachgesehen, weil ich mir vom Serum ein Back Up kaufen wollte, das gibt es nicht mehr. So ein Schiet!!!

      • Birgit sagt:

        Oh, schade, ich nehme das Serum ca. 2 Wochen, siehst du schon Erfolge?

      • beautyjagd sagt:

        Der Erfolg ist für mich gerade noch schwierig zu beurteilen, weil meine Pigmentstörungen im Winter sowieso immer heller werden – ich bin nun sehr gespannt, wie sich meine Flecken bei Sonnenschein weiter entwickeln, also ob das Natural Arbutin was grundsätzlich verändert hat. Falls ja, schreibe ich der Firma und heule rum, dass sie das Serum wieder ins Programm nehmen sollen.
        Und übrigens: Nicht zu viel vom Serum nehmen, ich habe anfangs überdosiert und es wirkte deswegen ein bisschen austrocknend. Bei weniger Serum hatte ich das Problem nicht.

      • Petra sagt:

        Ich nehme das Serum erst eine Woche und die Cremes sind heute erst angekommen, da ist noch nichts zu sehen. Allerdings bin ich ja schon froh, wenn ich etwas vertrage und keine Pickel davon bekomme. Alles, was ölig (Gesichtsöl von mittelpreisig bis High-End) oder fettig (MG, Primavera, marie w.) ist, lässt mich nach 3 Tagen aussehen, wie ein Streuselkuchen.
        Das Serum fühlt sich schon mal toll an, meine Haut ist ganz ruhig.

      • Petra sagt:

        Das Problem mit dem Austrocknen habe ich gar nicht. Allerdings nutze ich auch Hydrolate ziemlich exzessiv und es kommt kein Öl über das Serum, sondern Feuchtigkeitscreme.
        Es mag sein, dass es Einbildung ist, aber ich buddele jetzt schon zwei Tage im Garten – natürlich in der schönen frühlingswarmen Sonne – und meine Sommersprossen auf der Nase und den Lippen, die sonst als erste kräftiger werden, sind noch blass.
        Die auf den Unterarmen sind aber schon dunkler geworden, und mehr 😉

  • Ela sagt:

    Brei zum Frühstück habe ich mehrmals probiert aber so richtige kann ich mich nicht dafür begeistern.

    Von Weleda habe ich noch ein Granatapfel-Regenerations-Öl, das ich auch ganz in Ordnung finde, aber ein pures Granatapfelsamenöl möchte ich mir auch noch zulegen.

    Mein Aha-Erlebnis diese Woche war die MF von Andrea Biedermann. Meine Haut verträgt sie sehr gut und sieht auch nach dem Abschminken richtig „ruhig“ aus. Die MF trocknet meine Haut nicht aus und glänzt auch nicht zu stark. Ich finde, das Ergebnis sieht sehr natürlich aus.

    • beautyjagd sagt:

      Sehr schön, dass Du mit der Mineralfoundation von Andrea Biedermann so gut klar kommst 🙂 ! Ich mag die Firma auch, nur leider ist das Finish der Mineralfoundation nichts für mich.

  • rin sagt:

    Diesen Matcha-Brei würde ich auch gerne ausprobieren! Ist es im Moment ein Trend, Brei zum Frühstück? Ich habe auch bei Alnatura so etwas gesehen. Ich esse zum Frühstück gerne Grießbrei mit frischem Obst und auch ab und an mit Matcha als Dessert.

    Vielen Dank immer für die informative Links! Wenn ich zu deinem Blog komme, bin ich nachher immer tip-top informiert, und das finde ich gut!

    In meiner Beautywoche hatte ich nichts viel zu tun aber mein Mann hat für sich die Young and Active Creme von MG entdeckt. Er hat empfindliche Mischhaut mit einigen krass trockene Stellen und hat meine Creme einfach ausprobiert, da ihm nichts mehr helfen konnte. Seine Haut ist wieder in Ordnung und er ist begeistert davon! Ich werde ihm zum Ostern etwas aus der Männerserie von MG schenken 😀

    • beautyjagd sagt:

      Die Utah-Serie von Martina Gebhardt ist super, vielleicht greifst Du dann manchmal zu seinen Produkten 😉
      Und ja, ich finde schon, dass diese Frühstücksbreie ein Trend sind. Vor noch 1-2 Jahren gab es nur wenige Anbieter, un dnun haben fast alle Firmen Breie im Programm. Irgendwie auch erstaunlich.

      • Petra sagt:

        Ich denke ja, dass ist Faulheit. Erst dieser Smoothie-Trend, jetzt Breichen, du hast nicht viel Arbeit damit, weder beim Zubereiten noch beim Essen, runterschlingen geht einfacher als ausgiebig und bewusst zu kauen. Außerdem streichelt es die Kindchen-Seele. Vor drei Jahren wurden Breichenmampfer noch als spleenig ausgelacht. In 5 Jahren kommen die Leberwurstbrote mit dem Milchkaffee in den Mixer und gut ist…

      • beautyjagd sagt:

        Wäääh, Leberwurstbrot mit Michkaffee gemixt, das ist ja eine Vorstellung 😉 😉 🙂

  • Kerstin sagt:

    Porridge mit kleinen Apfelstückchen mag ich auch gerne morgens an kalten Wintertagen, aktuell trinke ich lieber einen Smoothie mit Banane, Ingwer, Himbeeren, Haferflocken und Soja-Reis-Milch.
    Neu bei mir eingezogen ist diese Woche die Sante-Haarspülung und nach einem ersten Test finde ich sie recht gut für meine langen, mitteldicken Haare. Nächste Woche geht’s zum Friseur.
    Außerdem habe ich im Sale das Lavera Mousse Make-up ergattert. Der Textur konnte ich nicht widerstehen, auch wenn ich eigentlich auf der Suche nach einem Mineral Make-up bin. Auch wenn sie nur leicht deckt, beschert sie mir feinere Poren und der Ton passt sich wunderbar an (Ivory ist mir eigentlich einen Tick zu dunkel, aber wenn das Wetter so bleibt, passt das bald perfekt).
    Ich habe heute frei und genieße es in Ruhe bei einem Kaffee die aktuellen Beauty-Notizen zu lesen. Euch allen ein schönes, sonniges Wochenende!

    • beautyjagd sagt:

      Im Winter finde ich es auch sehr schön, morgens etwas Warmes zu mir zu nehmen, da ist mir Müsli oft schon fast zu kalt.
      Und das Mousse-Makeup von Lavera im Sale, das hätte ich nicht gedacht, weil es doch nun ins Standard-Sortiment gehen wird (was ich sehr gut finde). Dir auch ein schönes Wochenende 🙂

  • Peppi sagt:

    OMG, die neuen Alverde Produkte sehen wirklich toll aus (Hab grad mal bei Nixenhaar geillert *gg*) Da werde ich am Wochenende wohl gleich mal den dm meines Vertrauens besuchen müssen 🙂
    Den Trend zu Frühstücksbrei kann ich nur befürworten. Ich mag ihn auch sehr gern. Zusammen mit frischem Obst ist es ein geniales und gesundes Frühstück.

    Ein schönes Wochenende und viele Grüße aus dem sonnigen Berlin. Peppi

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte schon Glück und habe die neuen dekorativen Sachen von Alverde in meinem dm vorgefunden – Du könntest also auch Glück haben!

  • Pfingstrose sagt:

    Dank Beautyjagd lerne ich neue Naturkosmetikgeschaefte im schoenen Millionendorf kennen. Nach einem Zahnarztbesuch musste ich mir etwas goennen. Das Geschaeft Aromare liegt ganz in der Naehe der Praxis ((ich hatte zum Glueck nur eine Zahnreinigung.)
    So konnte ich das Ghee Sana ansehen und testen. Das Schatz der Gascogne hat mich sehr ueberzeugt. Dieser tolle vanillige Marzipanduft und die tolle Pflege gerade fuer meine strapazierte Haut hat mich ueberzeugt. Danke liebe Julie fuer die Vorstellung von diesem tollen Oel.
    Der Alverde Selbstbraeuner interessiert mich; den alten habe ich in guter Erinnerung.

    • beautyjagd sagt:

      Zu Aromare muss ich auch unbedingt hin, steht schon seit einem Jahr auf meinem Plan – aber leider liegt Schwabing immer nicht so auf meiner München-Runde, muss ich mal extra einrichten. Gibt es denn dort eigentlich auch die Sachen von marie w.?

      • Pfingstrose sagt:

        ja Marie W. fuehren sie, die dekorative Linie habe ich gesehen 🙂 und auch Oceanwell, das ich bisher nicht kannte

      • beautyjagd sagt:

        Oh, dann muss ich da erst recht mal hin, wenn ich wieder in München bin. Danke für die Info 🙂

    • Petra sagt:

      Hihi, Millionendorf, klasse! Na ja, wenn da auch um 1 Uhr schon die Bürgersteige hochgeklappt werden und eine halbe Stunde später das Licht ausgeht…

  • Waldfee sagt:

    Ich habe schon als Kind Griessbrei, Milchreis und Pudding geliebt. Porridge mag ich auch sehr gerne. Ansonsten war meine Woche beautytechnisch spannend. Heute kam von Amazingy das Pai Rosehip Oil, das Babyshampoo in der Probiergröße von Unique, dazu der Conditioner und der Konjac Sponge, den ich regelmäßig nachkaufe. Von Hilla bekam ich Proben der Frantsila Augencreme und der Anti Aging Creme. Beide haben mir sehr gefallen.

    • beautyjagd sagt:

      Ich mag Puddig auch sehr, ganz klassisch als Vanille-Puddig oder seit neustem mit Matcha – wer hätte es gedacht 😉 .
      Schöne Sachen hast Du da bekommen! Die Cremes von Frantsila sind auf jeden Fall einen Test wert.

  • anajana sagt:

    Gestern kam meine amazingy-Bestellung. Hab sie gleich aus der Postfiliale abgeholt, obwohl ich heute noch mal ein Päckchen abholen muss.
    Ich konnte es einfach nicht abwarten. Gleich gestern Abend noch habe ich den Living Luminizer, das Lip2Cheek Promise und den Lidschatten Solar von RMS beauty ausprobiert, mich über meine Pröbchen von Lip2Cheek Illusive und 2x Kjaer Weis sowie dem legendären Rahua Shampoo und Spülung und einer Dr. Alkaitis Tagespflege gefreut.
    Heute Morgen habe ich dann in RMS beauty geschwelgt. Schön. Hat Spaß gemacht und alle Produkte gefallen mir sehr gut. Besonders den Lidschatten finde ich wunderschön. Dezent und alltagstauglich. Natürlich rutscht er auch in die Lidfalte. Aber na ja, wer will schon immer perfekt aussehen.
    Außerdem habe ich noch das Unique Deep Cleansing Shampoo und eine Unique Spülung bekommen. Freu mich schon darauf, es auszuprobieren.
    Heute oder morgen darf ich gleich wieder in die Postfiliale ein Päckchen mit der Lunette, Weleda Granatapfel und Lavendel Duschcreme und Neem Haarwasser abholen. 🙂

    Seitdem ich bei den Alabastermädchen vom Frühstücksbrei gelesen habe, mache ich mir auch ab und an – je nachdem wieviel Zeit ich habe – Brei aus feinen Haferflocken mit geriebenem Apfel und Zimt. Yummie. Ist meine liebste Kombi. Banane und etwas dunkle Schokolade geht auch, aber Apfel und Zimt ist nicht zu toppen. Weder in England noch in Irland konnte ich mich je dazu überwinden Porridge zu probieren. Aber mittlerweile finde ich Frühstücksbrei super. Ich hatte mal die Probierbecher mit Porridge von mymuesli, die haben mir aber nicht so gut geschmeckt.

    • Anajana sagt:

      Meine neue rote Dopper Flasche habe ich vergessen zu erwähnen. Gutes Teil. Hab mich gefreut sie eben mit Ingwer und Wasser bestückt mit zum Training nehmen zu können.

      • beautyjagd sagt:

        Ich mag meinen Dopper auch immer noch sehr gern, er ist oft in Gebrauch – sieht schick aus und spart Plastik (und Geld). Rot ist auch eine super Farbe, vielleicht lege ich mir irgendwann noch einen grünen zu 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Hihi, wer will schon immer perfekt aussehen – das ist meine Haltung bei meinem Liebling Magnetic auch *lach*
      Porridge muss gut gemacht sein, dann schmeckt es köstlich! Da gibts auch (wie bei allen Speisen) große Qualitätsunterschiede.
      Deine Päckchen lohnen den zweimaligen gang zur Post, beide Inhalte würden mir direkt gefallen. Viel Spaß damit!!

  • Fayet sagt:

    ..ein Matcha Frühstücksbrei..? Ich bin dann mal im Bioladen. Ich liebe alles weiche, schleimige – Milchreis, Porridge (mein Allheilmittel für alles, kuriert von Hangover bis Magenschmerzen), Risotto, japanische Reisbreigerichte.. hach. Nur Grießbrei ist nicht so ganz meins. Die Frühstücksbreie von Alnatura habe ich schon durchprobiert. Schlecht waren sie nicht, aber am Ende gewinnt immer das Porridge. Wenn ich im April in Oxford auf einer Konferenz auftrete freue ich mich schon – auf das Frühstück in der „Großen Halle“ aus den Harry Potter Filmen (Christ Church College), und natürlich gibts Porridge!

    „Pink Energy“ klingt super, das wird auf jeden Fall mal ausprobiert. Grapefruit klingt sehr nach meinem Geschmack.

    • beautyjagd sagt:

      In England habe ich schon tolles Porridge in Hotels/B&B zum Frühstück bekommen – und Du wirst es auch noch in Oxford essen, toll 🙂 !!
      Japanische Reisbreigerichte, die habe ich anscheinend nicht beachtet, muss ich mir gleich mal merken, interessant!

  • Ranunkel sagt:

    Ich liebe auch süße Breis und Müsli & Co. , schon als Kind hätte ich mich ausschließlich von Haferflockenbrei ernähren können. Die Kombi mit Tee welcher Sorte auch immer ist aber nicht so meins.
    Die Ilia Spring Edition ist zum Glück nicht so meines, Puder habe ich genug und die Lippenfarben sind nicht so mein Beuteschema.
    Ich habe das Granatapfelsamenöl von Aromazone und benutze es in einer Mischung mit weiteren Ölen.
    Diese Woche teste ich die Inlight Proben aus UK und finde speziell den Reinigungsbalsam und die beiden Masken ganz toll. Das Gesichtswasser ist duftmässig nicht so meins.
    Ich habe mir den violetten gebackenen Lidschatten von Studio 78 Paris bestellt, der matt sein soll und bin schon sehr gespannt.
    Allen ein schönes sonniges Wochenende!!

    • Johanna sagt:

      Oh, mit dem violetten Lidschatten liebäugele ich schon länger, magst du was dazu schreiben, wenn du ihn getestet hast? Das wäre toll 🙂

      • Ranunkel sagt:

        Mir ging es auch so, bin auch lange drumrum geschlichen und nun habe ich ihn mir bestellt.
        Ist aber echt sehr teuer – 25 Euronen – da hoffe ich, dass er so gut ist, wie beschrieben.
        Ich werde berichten…

  • Ranunkel sagt:

    Dreimal “ ist nicht so meins“ , du liebe Zeit!! Nicht sehr einfallsreich !

    • beautyjagd sagt:

      Macht nichts 🙂
      Mir gefällt der Cleansing Balm von Inlight auch, ich teste ja zurzeit mit allerlei Reinigungsölen und – balms herum. Auf dass ich dann irgendwann mal endlich auch was drüber schreibe *lach*
      Und mir gefällt das dunklere Pink der neuen Ilia Beauty Lippenstifte – zumindest vom Bild her. Und der Puder eventuell auch…

  • Silk sagt:

    Ich mag Brei zum Frühstück gern. Fast egal welche Sorte (Hafer, Hirse…)… derzeit bin ich nur zu faul den selbst zu machen, die „Fertigen“ mag ich meist nicht so gern. Diese Woche habe ich gar nichts gekauft, mache fast jeden Tag eine Bestellung – kann mich dann doch nicht entscheiden- und schicke die Bestellung dann doch nicht ab. Mal sehen wann ich mich entscheide…. der Selbstbräuner von Alverde interessiert mich. Den werde ich mir dann mal kaufen! Ich habe beschlossen als „Projekt“ dieses Jahr so wenig Plastik zu kaufen wie es halt möglich ist….aber bei einigen Kosmetiksachen ist es halt schwierig. Flüssigseife und Shampoo nur in den XXL Größen: z.B. Dr. Bronner oder Sante, keine Flüssighandseife und Duschgele (fällt mir nicht schwer) nur feste Seife- die ist ja meist in Papier verpackt. Mal sehen was ich da machen kann. Bei dekorativer Kosmetik sieht es halt düster aus….

    • beautyjagd sagt:

      Bei dekorativer Kosmetik fällt mir spontan Couleur Caramel oder Zao Makeup ein, die ihre Produkte in Pappe bzw. Bambus verpacken – und dann noch Kjaer Weis oder RMS Beauty, die sind natürlich nicht gerade günstig. Ich finde Deine Idee, weniger Plastik verwenden zu wollen, sehr gut.

      • Silk sagt:

        Ja, stimmt…. Zao hatte ich ja auch schon auf dem Schirm! Und wieder vergessen… 😉 das notier ich mir lieber mal!

  • Johanna sagt:

    Porridge habe ich schon in Irland immer sehr gern gegessen. Im Moment esse ich immer selbstgemischtes Müsli mit Apfel. Dass es jetzt auch schon Trends beim Frühstück gibt, wusste ich nicht, aber klar, auch in den gewöhnlichsten Lebensbereichen lässt sich mit einem „Trend“ Geld verdienen 😀
    Aus der Pink Energy-Reihe habe ich mir gerade eben nach der Arbeit das Duschgel gekauft (benutze ich immer zum Rasieren, ansonsten benutze ich Seife um Verpackung zu sparen). Ich mag den Grapefruitduft sehr gerne, ich habe auch einen Burt’s Bees Lipbalm mit Grapefruit, der ist im Sommer total toll!
    Das Deo von Speick muss ich mir auch mal angucken, ich mag ja gerne etwas herbere Düfte. Wenn’s morgens mal schneller gehen muss, brauche ich eine ALternative zur Deocreme.

    • beautyjagd sagt:

      Mir gefällt der Duft von Pink Energy auch sehr gut, das hat Lavera schön gemacht 🙂 Gerade für den Frühling und Sommer ist der frische Duft passend!
      Und ja, auch innerhalb der Bio-Branche gibts immer mehr Trends, das hängt wahrscheinlich auch damit zusammen, dass Bio immer mehr im Mainstream ankommt (was ja auch nicht schlecht ist).

  • Ginni sagt:

    Ich esse am Morgen sehr gerne Brei, meistens warmes Porridge mit Früchten. Ich habe aber auch schon andere Arten von Brei probiert, zum Beispiel Erdmandelbrei. Fand ich furchtbar, wirklich nicht empfehlenswert.
    Ich warte sehnlichst darauf, dass die neuen Concealer von ZUII endlich hier in DLand erhältlich sind.
    Ginni kürzlich veröffentlicht..Liebster Blog TAGMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Den Erdmandelbrei hatte ich auch mal, ich fand ihn ok, habe ihn aber nicht nachgekauft.
      Und ich hatte Ende März als Datum für die neuen Zuui-Produkte im Kopf, ein paar Wochen dürfte es also noch dauern.

  • Su sagt:

    Meine Tochter hat schon son Brei zum Frühstück probiert, ihr schmeckte und es geht schnell..
    Ich habe diese Woche das Reinigungsgel von amanprana getestet. Irgendwie komm ich aber noch nicht so gut damit klar. Der Geruch ist auf jeden Fall mal ok. 🙂
    Für die Augen, auf dem angefeuchteten Wattepad, funktioniert es sehr gut, brennt auch nicht. Für das restliche Gesicht..hm, beim ersten Mal hab Ichs, wie eine Milch, auf der trockenen Haut probiert, das hat natürlich gar nicht funktioniert. Dann das Gesicht angefeuchtet und das Öl darauf verteilt, einmassiert und mit dem Hauschka Schwamm abgenommen. Die Haut fühlt sich danach natürlich sehr weich an, aber ich frage mich, ob das auf Dauer nicht zuviel des Guten ist!? Und morgens und abends..morgens denke ich ist es definitiv zuviel, aber dann bräuchte ich ja wieder 2 verschiedene Reinigungen, für morgens und abends, und das möchte ich eigentlich nicht. Außerdem kann man es schlecht dosieren, die Flasche hat eine ziemlich große Öffnung und ich habe das Gefühl, „Unmengen“ davon zu brauchen…Ich weiß noch nicht so recht….Die Pai Body Cream und das Körperöl sind sehr schön, ich weiß aber nicht, ob ich mir das Öl kaufen werde..bin mir nicht sicher, ob ich den Geruch auf Dauer mag. Außerdem hält er auf der Haut auch nicht lange an, da tut es dann eigentlich auch ein simples Jojobaöl o.ä.
    Ansonsten kämpfe ich immer noch mit meiner furchtbar trockenen Gesichtshaut. Ich dachte, es würde besser, aber wenn ich mittags heimkomme und in meinen 12fach Vergrößerungsspiegel schaue, dann trifft mich fast der Schlag. Die Haut an der Nase und zwischen den Augenbrauen und „unter“ den Augenbrauen schuppt sich total und ich sehe in jeder Pore meine MF :(. Ich weiß nicht, was ich mir noch alles ins Gesicht schmieren soll…Serum, Hydralat, Gesichtsöl, Shea royale – das reicht immer noch nicht. Und Rosencreme statt shea Royale reicht auch nicht. Was mache ich, wenn jetzt die Sonne kommt, da bräuchte ich eigentlich nochmal eine Schicht mit Sonnenschutz…Wirklcih schrecklich… So lange meine Haut so dermaßen trocken ist, brauch ich auch gar nicht nach ner anderen Foundation zu suchen…*frust* Und ich trinke jeden Tag 2 Liter!

    • Su sagt:

      Ups – ReinigungsÖL muss es natürlich heißen ..

      • beautyjagd sagt:

        Das Reinigungsöl von Amanprana habe ich auch und teste gerade, wie ich es am besten anwende. Ich bin da noch mitten im Experimentieren.
        Und wegen deiner trockenen Haut: Fehlt es ihr denn eher an Fett oder an Feuchtigkeit? Fett führst Du ja ordnetlich zu, wenn ich das richtig verstehe. Vielleicht benötogt sie aber eher Feuchtigkeit – oder aber kann beides aufgrund des mangelnden Emulgators nicht richtig aufnehmen. Ich hatte auf der Vivaness ein interessantes Gespräch mit Martina Gebhardt, die die Auffasung vertritt, dass trockene Haut oft auch den „hauteigenen Emulgator“ (vereinfacht ausgedrückt) nicht mehr genügend bildet. Weshalb manche Frauen dann besser mit einer Creme zurechtkommen statt Hydrolat plus Fett.

      • Petra sagt:

        Mein HG bei Trockenheitsschuppen ist die dögg antlitsraki von Sóley, damit ist meine Haut nach ein paar Tagen wieder zart. Gerne layere ich, Flow Rosenblütenwasser oder Sóley Kräuterwasser, Melvita eau extraordinaire rose, Natural Arbutin Serum und dann die antlitsraki.
        Allerdings funktioniert die antlitsraki nicht mit jeder Foundation, das musst du einfach ausprobieren.

      • Petra sagt:

        ach ja, und eins nach dem anderen vorsichtig mit den Fingerspitzen eingeklopft

      • Petra sagt:

        Die Hautkur Sensitiv von Hauschka wäre auch noch eine Option, mit etwas Glück bekommst du die in der alten Verpackung auch runtergesetzt etwas günstiger zum Ausprobieren. Damit habe ich nach dem letzten langen und in Berlin extrem kalten Winter meine schuppig-trockene Haut wieder ins Lot bekommen.

    • Emma sagt:

      Liebe Su

      Ohje! Und ja, es liest sich nach viel zu viel an.
      In meinem Job sagt man jeweils: So viel wie nötig und so wenig wie möglich.
      Für meine sehr trockene Haut trifft das zu.

      Liebe Grüsse von einer Tockenhäuterin! 🙂

      • salva sagt:

        ich bin ja auch eine trockenhaut, sogar von der extremen art.

        ich habe lange gebraucht bis ich die richtigen öle für mich gefunden hatte.
        bei mir ist zur zeit wichtig das avocado- und macadamianussöl und eine winzige menge wildrosenöl in meinen mischungen enthalten sind.

        meine haut ist früher immer trockener und gereizter geworden, je mehr ich gecremt und gemacht habe.

        erst durch tensidfreie reinungungmilchen und fettfreie nachtpflege sowie den einsatz nur kleiner mengen öl auf reichlich hydrolat am morgen hat meine haut sich beruhigt und selbst wieder angefangen „zu arbeiten“.

        es war nicht einfach für mich das durchzustehen, hat sich aber absolut gelohnt.

        diesen winter habe ich ausschließlich mit ölen und hydrolaten gepflegt und habe überhaupt keine cremes benötigt.

        sicherlich hat der milde winter auch dazu beigetragen, das meine haut diesen winter gut überstanden hat.

    • Kerstin sagt:

      Ich habe auch trockene Haut, die viel Feuchtigkeit braucht. Ich mische meine Öle deswegen immer mit Aloe Vera Gel vor dem Auftragen. Nachts nehme ich nur etwas Aloe Vera nach dem Reinigen (Double Cleansing, wenn ich mich schminke: aktuell mit Argan- oder Mandelöl und Alepposeife). Wenn ich mal ein paar Tage keine Aloe verwende, merke ich gleich den Unterschied.
      Außerdem meine ich, dass die morgendliche Reinigung mit Salzseife auch meiner Haut hilft, ihre Feuchtigkeitsbalance zu halten.
      Sonnige Grüsse

      • Su sagt:

        @ Julie, das frag ich mich auch immer, Fett oder Feuchtigkeit.
        Aber offensichtlich fehlt wohl eher Feuchtigkeit. Dann muss ich wohl mal nach der passenden Creme, am besten noch mit Sonnenschutz, suchen! Und auf deine Review zum Reinigungsöl warte ich schon sehr gespannt, bin gespannt, wie deine Meinung ist.
        @Petra: die Hautkur sensitiv verwende ich seit ca. 14 Tagen, ich hoffe, dass sich die Wirkung noch zeigt.
        Zur Reinigung habe ich zuletzt den MG Rose Cleanser verwendet und momentan auch das Reinigungsöl von amanprana.
        Danke für alle eure Tipps! 🙂

  • Emma sagt:

    Bei mir gab es keine Neuzugänge. Meine Mischung aus Jojoba, Argan und Granatapfelsamenoel mag ich für meine Haut sehr, sehr gerne.

    Nachgekauft habe ich Baume de Bonheur. Ich verwende es sehr gerne und für allerlei. Sehr gerne für die Augenpartie, oder die Ohrläppchen unseres Buben oder einfach mal so. Ein Wunderding irgendwie.

    Und auch nachgekauft von Raw Gaia: die Grüne Tonerde Maske.

    Am Morgen trinke ich immer sehr gerne Kaffee. Derzeit mit einem Stück Kuchen. Oder Mandelgipfel, Pfaffenhut, Studentenschnitte, etc.
    Am Abend dann sehr gerne Haferbrei oder Dinkelschrotbrei. Oder auch Hafer zum Znüni. Hafer ist für mich auch so ein Wunderding. Gibt gute Laune und macht munter!

    Herzlicher Gruss
    Emma

    • beautyjagd sagt:

      Ich denke auch fleißig über Ölmischungen nach mit meinem neuen Granatapfelsamenöl, deine klingt sehr stimmig.
      Und dein Frühstück klingt interessant, was ist denn der Pfaffenhut für ein Gebäckstück?

      • Emma sagt:

        Wohl ein klassisches Schweizergebäck? Ein Dreieck aus Mürbteig (oder so) mit einer Mandelnussmischung gefüllt.

        Du bekommst es eigentlich in jeder Bäckerei in der Deutschschweiz.

        Emma

      • Emma sagt:

        Und gell, bestellen kann man die RMS Mascara noch nicht?

        Emma

      • beautyjagd sagt:

        Nur in den USA bisher, ich rechne aber stark damit, dass es sie hier auch in ungefähr zwei Wochen geben wird 🙂

  • Noemi B. sagt:

    Püüh…. ihr wart ja schon wieder fleissig! Ich hab heute frei genommen und mit meinem Mann das Traumwetter genutzt, um einen herrlichen Skitag einzulegen; Grindelwald First ist immer wieder beeindruckend, gegenüber von Eiger, Mönch und Jungfrau 🙂

    Matcha-Brei tönt in meinen Ohren auch nicht sooo appetitlich, aber das Müsli wollte ich ja mal probieren, danke fürs Erinnern!
    Das Granatapfelkernlöl mag ich auch, das schmier ich mir heut auch noch auf die Hände, die habens nötig…

    Diese Woche kam der Lidschattenprimer von The All Natural Face, doch so ganz überzeugend finde ich ihn nicht… da ist der von Lily Lollo mindestens genauso gut. Mann muss eben vorher abpudern und nachher nochmal, dann hält sogar RMS ziemlich befriedigend.

    Dann hab ich meine Version von „The clean dirt“ gemixt und so schlecht ist die gar nicht ausgefallen 😉 duftet nicht ganz so intensiv wie original und auch bissel anders, aber ähnlich. Er ist etwas feiner von der Peelingwirkung her, mal sehen wie er sich längerfristig macht. Hat jedenfalls Spass gemacht 🙂

    Und nun wünsch ich euch ein ganz tolles Frühlingsweekend!!!

    • Petra sagt:

      Du warst Ski fahren und ich habe mit der Katze auf dem Bauch im Garten die Gartenliegesaison eingeweiht 😉 Freiwillig Schnee, wenn ich warme Frühlingssonne haben kann? Im Leben nicht!!!
      Ist der Clean Dirt eigentlich kratzig oder soft in der Peeling-Wirkung? Mit Peelings muss ich total aufpassen, sonst wird meine Haut sofort rot und unruhig. Auf jeden Fall viel Spaß mit deinem DIY-Dupe!

      • Noemi B. sagt:

        Das denk ich auch immer, im Flachland…. hach, was soll ich jetzt noch den Berg hoch, ist so schön warm hier, aber dann ist es oben noch viel schöner! Doch gestern Mittag wars auch auf 2’200m herrlich warm und die Aussicht ist unbezahlbar.

        Clean Dirt ist leicht kratzig, es hat ganz kleine Schmirgelteilchen, keine Ahnung was das ist, die sind zwar winzig, aber relativ fest.

      • Petra sagt:

        Danke für die Info, das ist das nüscht für mein sensibles Häutchen.

    • beautyjagd sagt:

      Eine feinere Peelingwirkung fände ich ja sogar besser beim Clean Dirt, den ich immer sehr vorsichtig auftrage und nur andrücke.
      Ich habe mir den Lidschattenprimer von The All natural Face auch bestellt, aber meiner ist noch nicht angekommen, ich warte noch und bin gespannt.

  • Petra sagt:

    Das Matcha Müsli habe ich mal probiert, war aber nicht so der Bringer. Allerdings habe ich auch an Matcha keinen Spaß. Tja, und für Breikost bin ich schon zu alt – oder noch nicht alt genug. Wenn mein Sandkastenfreund mich besucht und seinen Frischkorbrei isst, sieht das aus, als hätte den vorher schon mal jemand anderes gegessen, brrrr, da schüttelt’s mich!
    Den Speick-Roller habe ich heute früh im dm auch gegriffen, irgendwie mag ich diesen klassischen Speick-Duft. Die DIY-Deocreme reizt ab und zu meine Haut in bisschen, so dass ich zwischendurch immer mal gekauftes Deo benutze. Leider gab es die aktuelle LE dort leider nicht.
    Granatapfelöl liebe ich ja schon seit Jahren, aber leider hat es in meinem Gesicht denselben Effekt wie jedes andere Öl.
    Grapefruit mag ich nicht, zum Glück habe ich noch eine Tube der Atlantic Wonder LE gebunkert. Das passt auch prima zu meinem Börlind-Bodysplash-Back Up. Nach dem ausgefallenen Winter hoffe ich ja auf einen heißen langen Sommer…
    Mit Neuerwerbungen wollte ich ja artig sein, aber Sirkku… Meine Mitarbeiterin hatte heute etwas früher als geplant ihren letzten Arbeitstag vor der Mami-Pause, also musste die Kivvi Marmelade her, Mummy Tummy und Sweet Orange – sie hat sich sehr gefreut. Ich reagiere extrem allergisch auf Kiwi und traue mich selbst nicht an die Produkte ran. Aber dafür habe ich ja die Natural Arbutin Cremes für mich.
    Ansonsten arbeite ich mich durch meine Amazingy-Proben, RMS Seduce und Karma werden definitiv demnächst nachgekauft, genauso wie ILIA Nobody’s Baby. Kandidaten sind auch KW Abundance, Magnetic und Onyx sowie ILIA Polkadots. aber da muss ich noch ein bisschen mehr probieren. Mein Liebling aus dem Einkauf habe ich bereits, den ILIA Cosmic Dancer, der ist sooo toll, große Liebe! Danke für’s Aufschwatzen, Floris!
    Sobald die Zuii Concealer im Handel sind, geht es auf zu Belladonna zum testen. Leider ist der Afterglow Triple Eye Concealer in Meringue in UK ausverkauft, und aus dem US-Shop kostet das Shipping 33 € !?!
    Im Moment versuche ich noch, an das DABBA Birkenwasser zu kommen, hoffentlich findet sich ein Wiederverkäufer.
    Die neuen Alverde-Produkte sehen recht modern aus, finde ich nicht schlecht. Wenn ich mich an die Anfänge von NK erinnere, da kam es drauf an, was drin war. Textur, Duft und Anwendungskomfort waren nachrangig, aus dieser Zeit stammten auch noch meine – inzwischen revidierten – Vobehalte gegen Logona und Lavera. Schön, dass sich nun auch im unteren Preissegment soviel tut.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe ja die Hoffnung, dass Sirkku sich vielleicht an Dabba heranwagt *wäre super*!? Denn ich bin auch auf das Birkenwasser scharf!
      Und das neue Alverde-Sortiment habe ich auch entdeckt, meine Gedanken waren deinen ganz ähnlich: Wow, die sehen echt modern aus und lassen das Ökoimage einen weiteren Schritt hinter sich.
      Ich wechsle übrigens auch gern die Deos ab, denn die Deocremes wirken ja basisch, und da darf sich meine Haut zwischendurch mal davon erholen.

    • Petra sagt:

      Genau darauf hoffe ich auch, DABBA passt für mich genau in Sirkkus Range.

  • Alica sagt:

    Porridge mag ich, gerne mit einer nach Rosen schmeckenden Marmelade aus dem türkischen Supermarkt. Meist gibts aber trotzdem Brot und Kompott mit Jogurt zum Früstück. Jedem, der Brei zu einem Trend erklärt, sollte man mal erklären, dass das bis Ende des 18. Jahrhunderts das Hautnahrungsmittel der Menschen in Europa war und es z.B. für viele in den afrikanischen Staaten ja auch heute noch ist. Innovativ ist diese Nahrungsauswahl also eigentlich nicht.
    Wieviel kostet denn so ein Trendbrei, wenn ich fragen darf?

    • beautyjagd sagt:

      Mein Matcha-Trendbrei 😉 hat zwischen 4 und 5 EUR gekostet, also wie ein Müsli – günstig ist das natürlich trotzdem nicht.

  • Annamo sagt:

    Guten Morgen! Also der Matcha-Brei wäre eher nix für mich; Porridge mit Rosinen und Zimt mag ich ganz gern, muss aber auch Lust drauf haben.
    Anfang der Woche habe ich mehrere Muttermale entfernt bekommen (und die Schnitte sind leider sehr viel länger als erwartet, brrrr)- ich MUSSTE mir also quasi das Primavera Wildrosenöl zulegen, weil: hilft ja bei Narben 😉 Nachdem ich den Post über Wildrosenöl nochmal gelesen hab, hab ich’s (wie auch auf der Flasche empfohlen) 1:10 mit Jojobaöl gemischt. Mit keinem Öl hat sich bisher meine Haut im Gesicht SO toll angefühlt.
    Oh, und bei den Alverde-Neulingen hab ich vollkommen hemmungslos zugeschlagen: Mono Lidschatten in Soft Rose (sieht mal leider kaum), die Colored Lipbalms in Juicy Cherry und Deep Coral (letzterer funktioniert ganz hervorragend als Blush!), die Mascara in Extreme Black (macht sich wirklich gut) und das Handpflegeöl (find ich auch klasse, aber was soll der Inhalt von lächerlichen 13ml? Pfff). Schlimm, dieser Konsumrausch!!! 😀
    Euch allen ein schönes Wochenende mit ganz viel Sonne!

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe beim neuen Alverde-Sortiment auch schon zugeschlagen, als Beautybloggerin bin ich ja quasi dazu verpflichtet, hihi 🙂 bald werde ich meinen Senf dazu auch noch abgeben.
      Deine Gesichtsölmischung ist klassisch und gefällt mir auch sehr – viel Erfolf weiter beim Behandeln Deiner Narben!

  • Waldfee sagt:

    Hat jemand von euch schon mal das Kokosöl von RMS zum Abschminken benutzt? Das würde mich interessieren. Ein sonniges WE für euch 🙂

    • Alex sagt:

      Liebe Waldfee,
      das Kokosöl ist superklasse. Neben dem Abschminken (nur für die Augen) benutze ich es als Pflege der Haarspitzen und im Sommer als After-Sun-Pflege. Der Geruch ist im Unterschied zu „normal“ gepresstem Öl einer frischen Kokosnuss (und damit meine ich nicht die Teile, die im Supermarkt vor sich hingammeln) sehr ähnlich. Ich liebe ihn einfach! Und ich finde auch, dass die pflegende Wirkung sehr viel besser ist. Wenn Du es allerdings nur zum Abschminken benutzen möchtest, würde ich das Geld sparen und zu einem Öl aus dem Bioladen greifen. Das genügt dafür und entfernt Make-Up und Mascara genauso vollständig (der Kilopreis des Produkts liegt bei € 250,- – viel Asche nur zum Abschminken).

      • Waldfee sagt:

        Danke für den Tipp 🙂

      • Petra sagt:

        Liebe Waldfee,
        schön – und vergleichsweise günstig – finde ich das Kokosöl von Bio Planète. Der Duft ist eher frisch und verfliegt schnell, außerdem schmilzt es schnell bei Körpertemperatur. Da stimmen Preis und Qualität.
        LG
        Petra

      • Ellalei sagt:

        Liebe Alex und Waldfee,
        die Ölreinigung teste ich zwischendurch mit allem möglichen auch zurzeit. Warum soll das Kokosöl nur für die Augen genutzt werden?
        Ich hatte es im ganzen Gesicht verwendet (ein Bio-Küchenöl) und fand es ok. Mandelöl ging auch gut.
        Eine fertige Ölmischung zum Reinigen, wie von Amanprana kaufe ich erst nach Julies Review hier 😉 Ich warte seeeeeehnsüchtig auf diesen Post.

        Die Sonne scheint übrigens heute NUR für uns, Mädels!!! Genießt es 🙂

      • Silk sagt:

        Ich mag das Kokosöl von Rapunzel…. ist in vielen Läden erhältlich, günstig, Fair Trade, guter Geschmack und für die Hautpflege ebenfalls super. Ich nehme es gern

      • Alex sagt:

        Huhu Ellalei,
        natürlich nicht nur für die Augen, aber im normalen Alltagsleben trage ich bis auf Lippenstift und Cremeblush keine „Schminke“. Und um das -meist auch schon abgetragene- zu entfernen, reicht mir die Sheabutter-Reinigungsmilch von MG und eine heiße Dusche. Zum Kokosöl greife ich nur, wenn ich mir die Augen anmale.
        Und ich will auch Sonne (hier bildet sich schon wieder leichter Seenebel- aber das holen wir im Sommer alles auf 😉 ).

  • Liv sagt:

    Brei zum Frühstück finde ich immer gut. Ich esse eigentlich nur am WE Brötchen / Brot 😉 Kosmetisch hatte ich eine eher langweilige woche (ist aber auch mal prima) … obwohl das stimmt gar nicht, denn ich habe das Handset von MG getestet. Die Reisegrößen von MG mag ich soooooo gerne.. die Handprodukte sind leider was die Pflege betrifft nicht ganz so meins. Schade. Nächste Woche bin ich in Deutschland, dann wird die Woche was Beauty betrifft auch wieder aufregender 😀 liefs, liv

    PS: habe grade das ILIA Puder angeschaut. Die Kombi von Puder und ölen klingt doll, das darin enthaltene Zink ist für mich leider gar nichts.

    • beautyjagd sagt:

      Ich muss zugeben, dass mich das Puder schon auch neugierig macht 🙂 Es ist ja kein Zinkoxid enthalten, sondern Zinkstearat – da muss ich noch ein bisschen forschen, wie das auf die Haut wirken soll. Und ich bin schon gespannt, was Du in Berlin entdecken wirst 🙂

      • Ellalei sagt:

        Liebe Julie,
        ich als Fan solcher Two-in-one-Produkte bin totoal heiß auf den Finishing Powder „Fade into you“ von Ilia. Hattest du Gelegenheit, dich mit dem Inhaltsstoff Zinkstearat auseinanderszusetzen? Kann man das empfehlen? Und vor allem – würdest du das Puder testen wollen?
        Falls ja warte ich bis dahin und falls nicht… muss ich schauen ob ich meine Ungeduld und Neugier in den Griff kriegen kann. Mich interessiert einfach zu sehr, wie der Pinsel dieser hochwertigen Marke ist und natürlich, wie gut der Auftrag und das Ergebnis bei mir funktionieren.

        Das wäre übrigens mein allererstes Ilia-Produkt! Kaum zu glauben oder? Doch auf der Wunschliste steht schon eine schöne Latte, ein paar tolle Proben von Amazingy liegen auch parat 😀

      • beautyjagd sagt:

        Mir gings ähnlich wie Dir und ich konnte mich nicht zurückhalten und habe Fade into you bestellt *lach* Das Päckchen habe ich aber erst gestern bekommen, deswegen kann ich noch gar nichts Endgültiges sagen. Mein erster Eindruck ist aber, dass der Puder sehr fein ist, sich gut entnehmen lässt und der Pinsel ok ist (nicht umwerfend, aber völlig ausreichend). Bei Zinkstearat habe ich keine Bedenken – außer wenn man vielleicht sehr trockene Haut hat.

      • Ellalei sagt:

        Danke Julie! Sehr trocken ist meine Haut normalerweise nicht, nur ab und zu wenn ich Ekzeme habe und das auch nur in der kalten Jahreszeit. Daher kann ich nun ja hemmungslos loslegen 🙂
        Würdest du ihn als deckend beschreiben und ohne Base verwenden oder eher über Foundation? Er ist ja als Finish-Produkt ausgelobt. Ist er vom ersten Eindruck her sehr mattierend?

        Das war es dann aber auch mit meinem Gebohre. Hab einen schönen sonnigen Sonntag! Ich sitze mit einem Zitronen-Radler auf dem Balkon und mache mich gleich auf ins Prenzlberger Getümmel – anders kann man das hier nicht nennen!

        Liebe Grüße

      • beautyjagd sagt:

        Fade into you deckt gar nicht, ist ein reines Finish-Produkt. Und ich würde sagen, er ist „normal“ mattierend, nict sehr mattierend. Den Pinsel kann man übrigens abnehmen und waschen (hab ich noch nicht probiert, finde ich aber super).

      • Ellalei sagt:

        Merci!!!

  • Zarrah sagt:

    Also Matcha-Müslis hab ich noch nicht ausprobiert…
    aber ich kann nur von den Müslis von mymuesli schwärmen!
    Nichts andres mehr kommt bei mir in einem yummyyummy Mandelmilchbad auf den Frühstücks-Tisch! 🙂

    Meine Beautywoche war super:
    Meine schrecklich unreine Haut hat sich innerhalb kürzester Zeit in eine mit Glow verwandelt,
    Pickel bekomme ich keine mehr…nur noch Narben sind leider geblieben 🙁
    (Ich hatte schonmal zu dem Post der Pflegeumstellung über meine ehemalige Katastrophe berichtet)
    eigentlich kann ich sagen, dass nur drei Änderungen in meiner Gesichtsroutine alles verändert haben:
    -ich reinige mein Gesicht anstatt mit aleppo seife nun mit weleda mandel Reinigungsmilch (schon wieder leckre Mandeln!! 😀 )
    -ich verzichte komplett auf Makeup und lasse meine Haut atmen
    -ich trage alle 2 oder 3 Nächte Epiduo auf (ja jeder mag jetzt wg dem Benzoylperoxid mit dem Kopf schütteln, dass ich meine haut mit solch einem scharfen, eher nicht natürlich oder bio Mitteln quäle, aber es hat mir geholfen!)

    Meine Haut strahlt wieder und ich bin glücklich 🙂
    Quasi pickelfrei 😀
    Und nach und nach lasse ich das Epdiuo wieder weg….
    bis meine Routine wieder ganz so ist, wie ich sie eig haben will!

    • salva sagt:

      ich frühstücke mal so, mal so, wie mir gerade so ist.

      manchmal nur obst und grünen tee, manchmal toast und käse, auch schonmal nur yoghuort mit früchten oder eine handvoll nüsse.
      müsli und breie sind nicht so meins, wenn dann aber eher mittags, wenn mir kalt ist.

      dann gibt es auch schonmal haferflocken oder hirse mit zimt ,nüssen und sahne oder auch allos amaranth popkorn mit früchten, nüssen und mandelmilch.

      meine woche war wieder ruhig, beim aufräumen habe ich noch eine angefangene hauschka gesichtswaschcreme gefunden und bekam mal wieder lust morgens meine haut wieder mit der waschcreme zu reinigen.

      das video von hauschka hat mich dazu inspiriert und ich habe heute morgen vor der gesichtsreinigung warmes wasser mit einem schuß lavendelmilch gemischt, ein kleines handtuch darin eingetaucht und aufs gesicht gelegt und anschließend in ruhe mit der waschcreme gereingt, dann kalt gesplasht.
      wunderbares hautgefühl, ein angenehm sinnliches ritual, das ich nun wieder öfter machen möchte.

      meiner haut tut es auch sehr gut, evtl. hole ich mir nochmal für abends die hauschka hautkur .
      denke das frühjahr wäre ein guter zeitpunkt für eine erneuten kurversuch.

      ach ja, und die mischung der shea royale von marie w. mit meinen ölen macht sich auch weiterhin sehr gut.
      ich denke shea- oder andere buttern mit ölen zu mischen könnte eine neue leidenschaft von mir werden.

      allen einen schönen sonnigen sonntag.

      • beautyjagd sagt:

        Das Mischen der Shea Royale mit Ölen ist auch eine meiner Leidenschaften geworden 🙂
        Und ich möchte demnächst auch noch mehr mit kleinen Handtüchern machen, die ich für mein Beauty-Ritual in ein Bad/Wasser tauche und dann auf das Gesicht lege.

    • beautyjagd sagt:

      Das freut mich sehr, dass Du mit Deiner Haut so zufrieden bist! Die Mandelreinigung von Weleda gefällt mir auch, ein Klassiker.
      Epiduo ist natürlich schon ein heftiges Mittel, es besteht ja nicht nur aus Benzoyl Peroxide, sondern auch einem Retinoid. Deswegen unbedingt auf guten Sonnenschutz achten! Diesen Artikel bei den No More Dirty Looks fand ich auch interessant, darin steht, dass Thymian duchaus auch eine gute Wirkung hat: http://nomoredirtylooks.com/2012/03/breaking-news-thyme-more-effective-against-acne-than-benzoyl-peroxide/ Aber auf jeden Fall wünsche ich Dir, dass Deine Haut weiter so schön strahlt!

      • Sonny sagt:

        Interessanter Artikel zum Thema Thymian.
        So eine Tinktur werde ich mir mal ansetzen, mit Essig. Interessiert mich, ob das als Gesichtswasser bei Unreinheiten eingesetzt werden kann und wirkt, dann könnte ich mir in Zukunft das alva-Gesichtswasser mit dem Tensid sparen.

  • Ich mache mir auch sehr gerne ab und zu mal Porridge zum Frühstück. Sehr lecker und bekömmlich. Einen „fertigen“ Brei habe ich ehrlich gesagt noch nie gekauft. Das wäre vielleicht eine gute Variante für die Arbeit?!

    Matcha habe ich ehrlich gesagt auch noch nicht gegessen und/oder getrunken, wäre aber neugierig darauf. 😉

    Meine Beauty- Woche war ruhig. Ich teste mich gerade durch verschiedene Auftrag- Methoden bei meiner Liquid Foundation von Zuii. Ich scheine mit einem Pinsel die besten Ergebnisse zu erzielen. Dann habe ich es endlich gewagt mein Rouge von Kjaer Weis anzufangen. Ich liebe es! 🙂

    Die Alverde LE habe ich mir vor Ort angeguckt, überzeugt hat mich die Textur der Lidschatten aber nicht. Dafür interessieren mich aus deinen Beauty Notizen das neue Sante Shampoo und die Mascara von RMS Beauty. 😉

    Liebe Grüße,
    Kleines Gehopse
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht..Weleda Calendula Zahncreme [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Auf die Mascara von RMS Beauty bin ich auch sehr sehr gespannt! Und das neue Shampoo von Sante dürfte der Nachfolger für das mit Pflaume/Cardamom sein, nehme ich mal an.
      Und gerade war ich selbst ganz erstaunt darüber, dass ich über die Liquid Foundation von Zuii noch gar nichts geschrieben habe. Habe ich schon längst vor, und habe es dann – warum auch immer, wahrscheinlich weil ich zu viele Themen im Kopf habe 😉 – doch noch nicht gemacht. Wird also mal Zeit 🙂
      Liebe Grüße

  • Silk sagt:

    Jetzt wo die Sonnenstrahlen wieder kommen… würde gern mal etwas anderes als KimSa für das Gesicht nehmen, war damit bisher sehr zufrieden! Trotzdem, öfter mal was neues… Kennt jmd. von euch Biosolis Extreme Fluid 50+?? Ich finde die Incis sehen für NK merkwürdig aus. Oder von Eco das Sonnenöl für das Gesicht? Hat das jmd. versucht? Geht das unter Make Up?

    • beautyjagd sagt:

      Zum Thema Sonnenschutz bin ich gerade dabei, wild zu testen – der Sonne sei dank! Das Extreme Fluid von Biosolis kommt nächste Woche dran, und das Öl von Eco habe ich letztes Jahr im Gesicht verwendet. War ok, aber am Körper mochte ich es lieber: http://beautyjagd.de/2013/06/13/eco-cosmetics-sonnenol-spray-lsf-30/ ich weiß aber von einigen Leserinnen, dass sie es auch im Gesicht mögen. Und ich denke, dass ich spätestens im April dann einen Artikel über neue Sonnenschutz-Produkte schreiben kann.

      • Silk sagt:

        Meine Haut ist derzeit recht trocken, schätze es könnte klappen…. und wenn ich es nur für das Gesicht verwende ist es auch gar nicht mehr teuer…. hmm…. ich warte trotzdem bis Du das Fluid von Biosolis getestet hast!

      • Sonny sagt:

        Testest du auch den Bare Minerals-Sonnenschutzpuder? Den habe ich mir aus reiner Neugierde zugelegt, als nicht-ölige Variante über Gesichtsöl oder über die Creme als Extraschutz.

      • beautyjagd sagt:

        Den Sonnenschutzpuder von Bare Minerals habe ich nicht, aber zwei japanische Varianten an Sonnenpudern, die ähnliche INCis haben. Trotzdem danke für den Tipp, den von Bare Minerals werde ich mir unbedingt angucken!

      • Su sagt:

        Oh, da warte ich auch gespannt drauf, überlege auch gerade, ob es sich lohnt, jetzt noch eine normale tagescreme zu kaufen oder gleich stattdessen eine Sonnencreme fürs Gesicht…
        @ Sonny : sonnenschutzpuder? Das hab ich auch noch nie gehört…so wie Mineral Foundation? Das wär ja cool….aber kann mir nicht vorstellen, dass man damit einen besonders hohen Schutz erreichen kann!?

      • beautyjagd sagt:

        In Japan gibt es das Prinzip der Sonnenschutzpuder öfter – aber ich denke auch, dass man dazu ordentlich schichten muss, um einen guten Sonnenschutz zu erreichen.

      • Sonny sagt:

        Ja, kommt in einer Dose mit Pinsel, basiert auf Mica und Titaniumdioxid und ist in drei Farbtönen erhältlich, enthält allerdings Bismuth Oxychloride, worauf manche allergisch sein könnten. Auf der Dose wird ein SPF von 30 ausgelobt, ich denke aber auch, dass man ihn ziemlich schichten müsste, um die 30 auch zu erreichen.
        Ich fand das Produkt an sich spannend, es erinnert mich an den Puder, den Julie in Japan gekauft hat.

    • salva sagt:

      das eco sonnenöl transparent mit LSF 30 (für sensible haut mit granatapfel und sanddorn), habe ich letzten sommer benutzt.

      ich war sehr zufrieden, habe es gut vertragen und der sonnenschutz war für mich in ordnung. (habe allerdings nicht stundenlang in der sonne gelegen, auf radtouren oder längeren wanderungen hat es sich aber als auseichend bewährt).

      es hinterlässt auf meiner haut einen leichten hauch von frische, wahrscheinlich durch das enthaltene sanddornöl

      es ist sehr ergiebig, ich habe den rest im kühlschrank überwintern lassen und es zur zeit wieder in gebrauch.
      werde es auf jeden fall nachkaufen.

  • Veleda sagt:

    Ach neee..du auch ein Matcha-Fan 😉
    Ich bekam vorner Woche ein liebes Paket mit einem großen Glas Matcha abgefüllt, zugeschickt grins.

    Die Duftrichtung liest sich guuut.

    Hab nun auch einen Blog : http://veledalantia.wordpress.com/ 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ein großer Matcha-Fan bin ich geworden 🙂 Am liebsten trinke ich ihn täglich, oder aber die Mischung mit Genmaicha, vielleicht sogar noch lieber 🙂

  • DaniB001 sagt:

    Den Brei habe ich mir gestern dort auch gekauft und fand ihn etwas fade. Werde ich sicherlich auch noch „pimpen“ 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ja, ich habe den Brei gestern mit Obst und Matcha-Zugabe verbessert, schmeckt nun viel interessanter!

  • queenie sagt:

    Pink Energy klingt ausgesprochen gut, hört sich nach einem Duft an, den ich mögen könnte! Ich habe gerade sehr große „Probleme“ mit künstlichen Duftnoten, gestern im Baumarkt wäre ich fast umgefallen. Demnächst muss ich nach einem natürlichen Duft für mich schauen, ich habe fast nichts mehr. Konventionelle Düfte gehen irgendwie gar nicht mehr.

    Seit ich vor ca. 15 Jahren mal eine Wellnesswoche mit TCM-Diagnostik gemacht habe, esse ich immer mal wieder Brei zum Frühstück. Ich habe vor einigen Wochen zwei Wochen lang konsequent detoxt, da gab es sehr oft Brei, allerdings selber gemachten nach Ayurveda-Rezepten, da weiß ich, was drin ist und es schmeckt. Erdmandelbrei würde ich auch gerne mal versuchen, da lauf ich im Biomarkt immer dran vorbei. Generell finde ich warmes Frühstück in Breiform toll! Es gibt den ganzen Tag Energie!

    • beautyjagd sagt:

      Das mit den künstlichen Düften kenne ich auch – wenn ich in die Parfümerie des Drogeriemarkts Müller gehe, muss ich mir fast die Nase zu halten. Schon faszinierend, wie sich das bei mir entwickelt hat in den letzten Jahren.

  • ida* sagt:

    Wow, hier ging ja freitags wieder die Post ab! 😀 Ich war diese Woche beruflich auf der ITB in Berlin und hatte danach noch 2 Tage Urlaub – ein schönes langes Wochenende war das!

    Der Matcha-Brei könnte mir auch gefallen – ich bin ja im Winter großer Porridge-Fan, mittlerweile landet aber bei mir morgens wieder Müsli in der Schüssel.

    Von Speick habe ich den klassischen Deo-Roller, ich mag den herben Duft sehr gern! Diese Woche habe ich mir von Sante einen Kristallsalz-Roller gekauft, mal sehen, wie er sich macht. In Dresden konnte ich mir im DM mal die neuen Alverde-Lidschatten anschauen. Die Konsistenz ist spannend, hat mich ein wenig an die Illusion d’ombre-LS von Chanel erinnert. Mitgenommen habe ich aber aus der LE nix. Dafür habe ich bei der Naturdrogerie und bei Amazingy ein paar Sachen geordert. Am meisten freue ich mich auf das Unique Meersalzspray und das SOS-Spray von Primavera. Toll, dass letzteres eeeendlich wieder verfügbar ist!

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart,
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      An die Illusion d’Ombre von Chanel musste ich auch denken, wenn denn die Farbaufnahme und – abgabe bei den Alverde-Lidschatten etwas besser funktionieren würde 🙂 . Das Meersalzspray von Unique mag ich weiter sehr gern, Du kannst Dich schon freuen!

  • Veleda sagt:

    *grins*

    Geht mir mit den Düften auch so…Sehr intresannt wie sich das entwickelt hat.

    Die Qualität die ich hab ist nicht gut , aber dennoch lecker 🙂
    Ja wenn ich Zeit hab trink ich ihn auch anstatt Kaffees *smile*

  • Teleri sagt:

    Vielen Dank für die Info zum neuen Alverde-Sortiment. Das werde ich mir mal genauer anschauen, wenn die Sachen ausgeliefert wurden 🙂