Community, Duft, Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

Beauty-Notizen 28.3.2014

beauty-notizen-28.3.2014

Mein Höhepunkt in dieser Woche war der Besuch bei Florascent in Karlsruhe. Das Thema Duft beschäftigt mich schon seit meiner Teenagerzeit, damals habe angefangen, Parfüms zu sammeln und Bücher zum Thema zu lesen. Ausgehend von Mainstream-Düften (mit 15 war Trésor von Lancôme mein Lieblingsduft) bin ich über Nischendüfte in den letzten Jahren bei den Naturdüften angekommen. Meine Nase hat sich mit der Zeit „umgestellt“ und ich entdeckte meine große Liebe für ätherische Öle. Nun hatte ich am Mittwoch den ganzen Tag Zeit, mich mit Parfümeur Roland Tentunian und seinem höchst sympathischen Team auszutauschen, die Philosophie des Unternehmens zu ergründen und in Düften zu schwelgen. Mit vielen Inspirationen fuhr ich wieder nach Hause – ihr könnt euch nun schon darauf gefasst machen, dass ich in der nächsten Zeit Chypre von Florascent Parfumeurs oder Magnolie aus der Linie Florascent Apothecary auf dem Blog vorstellen werde. Ich bin im Duftfieber!

Minimalistisch ging es bei mir in dieser Woche beim Thema Gesichtspflege zu. Ich habe den milden Make-up Reiniger Alana von Amanprana (von der Naturdrogerie zur Verfügung gestellt) nicht nur zur Reinigung, sondern als Gesichtsöl eingesetzt. Das funktioniert wunderbar, die Haut wird samtig und gut gepflegt. In meinem Übersichtspost zu den Reinigungsölen und Cleansing Balms habe ich bereits beschrieben, dass es sich beim Alana um eine Mischung von verschiedenen pflanzlichen fetten Ölen handelt und darin kein Emulgator enthalten ist. Besonders gern mag ich den zarten Duft nach Kamille (ja, ich bin diese Woche nasenbetont unterwegs 😉 ).

In einem belgischen Bio-Supermarkt in Lüttich habe ich Ende letzter Woche zu meiner großen Freude den Kabuse Genmaicha Matcha-Tee von Keiko entdeckt – eine Marke, die eigentlich aus Deutschland stammt. Also gibt es hier doch Genmaicha Matcha-iri zu kaufen, juhu! Ich habe mich in den Tee, der aus grünen Teeblättern, Matcha und geröstetem Reis besteht, in Tokyo verliebt. Hatte ich diesen Tee von Keiko bisher übersehen oder ist er neu im Sortiment? Schade, dass ich auf der Biofach/Vivaness im Februar keine Zeit hatte, den Stand von Keiko zu besuchen. 50 gr des losen Tees kosten 6,95 EUR, es soll auch Teebeutel davon geben.

Nette Post aus der Schweiz fischte ich in dieser Woche aus meinem Briefkasten. Leserin Noemi B. schickte mir ein Stück der ständig ausverkauften Seife Gold von Marokko von Pflegeseifen sowie eine kleine Probe ihres selbstgemischten Clean Dirts à la May Lindstrom. Natürlich habe ich beides schon ausprobiert, so ganz minimalistisch war ich also in dieser Woche doch nicht 😉 . Da die Seife mit 12% überfettet ist, habe ich sie zur Gesichtsreinigung getestet – sie ist wunderbar cremig! Ich brauche einen so hohen Überfettungsgrad, damit meine Haut nach der Verwendung nicht spannt. Nun ahne ich, weshalb diese Seife bei Pflegeseifen ständig ausverkauft ist. Noemis Clean Dirt habe ich ebenfalls mit Vergnügen verwendet, auch wenn sie meint, dass sie das nächste Mal etwas weniger Curry hineinmischen wird – mich hat der Duft nicht gestört. Merci ♥ für diesen schönen Frühlingsgruß!

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Von Alverde gibt es ein neues Geschenkset Blütenmeer mit Duschcreme und Körperlotion, die nach Magnolie, Rose und Lavendel duften sollen.
  • Die französische Marke Absolution bringt neu eine getönte Tagescreme heraus (heißt nicht BB Cream oder CC Cream, wow 😉 !).
  • Der Online-Shop Amarantuslounge hat neu die Hydrolate von Dabba eingelistet (z.B. Birkenblätterwasser oder Mädesüßblütenwasser).
  • Zum Schluss noch was anderes: Die PR-Agentur Carl.com sucht eine/n Junior PR und Social Media-Redakteur/in, der/die nicht nur gut schreiben kann, sondern auch eine Affinität zum Thema Naturkosmetik hat. Die vollständige Stellenanzeige gibt es hier, vielleicht liest ja jemand mit, der Lust auf diesen schönen Job hat?

Wie war eure Beautywoche? Habt ein herrliches Frühlingswochenende!

Auch interessant:

Alverde: Neues Sortiment Frühjahr 2013
Nicht nur für Männer: Rasierpulver von Plaine
Meine Körper- und Haarpflege (18): Gila

Comments are disabled.

166 thoughts on “Beauty-Notizen 28.3.2014
  • Tolle Beauty Notizen, Julie. Ganz besonders beneide ich dich ja um eine Probe von Noemi B.’s Clean Dirt. Lieb von ihr dir davon etwas zu schicken, deine Leserinnen sind einfach toll. 🙂

    Meine Woche war relativ ruhig. Ich habe mir von Alverde den Gel Eyeliner gekauft und bin nun fleißig am Üben frei Hand einen Lidstrich zu ziehen. Das habe ich schon ewig nicht mehr gemacht und war noch nie richtig gut darin. 😉

    Außerdem durfte ein Lidschattenpinsel von ebelin professionals bei mir einziehen. Ich bin positiv überrascht von der Qualität der Drogeriemarke.

    Liebe Grüße,
    Kleines Gehopse
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht..RINGANA Reinigungsmilch [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Auf den Clean Dirt von Noemi war ich auch sehr neugierig, musste ich natürlich sofort probieren 🙂
      Viel Spaß und Erfolg beim Üben des Lidstrichziehens, ist wirklich eine Übungssache.

  • Testgitte70 sagt:

    Hey da warst du ja ganz in meiner Nähe wenn du bei Florascent warst :-)) Es war sicherlich sehr interessant dort. Ich durfte mal The Vert von Florascent testen und war auch mehr als begeistert von dem Duftwässerchen 🙂

    Ich wünsche dir ebenfalls ein schönes WE
    LG Brigitte

    • beautyjagd sagt:

      Thé Vert ist schon fast ein Klassiker von Florascent – Thé Blanc mag ich auch sehr gern 🙂

  • Annamo sagt:

    Ui, du warst in Karlsruhe! Da muss ich auch mal wieder hin. Nicht zuletzt wegen des gigantisch ausgestatteten Naturkosmetikbereichs im Füllhorn Biomarkt- ich könnte Stunden, ach was, Tage dort verbringen 🙂

    Meine Woche war sehr ruhig; ich bin immer noch damit beschäftigt, meine ausgetickte Haut wieder zur Raison zu bringen und mit meiner Mineral Foundation zu experimentieren. Ansonsten lese ich gerade das Buch „Absolute Beauty“ von Pratima Raichur – es beschäftigt sich mit der ayurvedischen Herangehensweise des Schönheitsbegriffs, und bis jetzt mag ich es sehr.

    Noch mehr mag ich allerdings das, was ich sehe, wenn ich aus dem Fenster gucke: Sonnenschein 😀
    Euch allen ein sonniges Wochenende!

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte leider keine Zeit in Karlsruhe herumzugucken, ist ja auch ein Stück von Nürnberg aus dorthin. Ich hätte aber auch nicht gedacht, dass es bei Füllhorn so eine gute Auswahl an Naturkosmetik gibt – denn einen Naturshop von Müller soll es da ja auch geben, wenn ich es richtig im Kopf habe. Ich sehe schon, ich muss nochmals nach Karlsruhe 🙂 Danke für deinen Buchtipp, dafür bin ich ja immer höchst empfänglich!
      PS: Wo hast Du das Buch her?

      • Annamo sagt:

        In der Karlsruher Innenstadt tut sich ja schon seit einiger Zeit immens viel, daher kenn ich den Müller-Naturshop gar nicht, aber der Füllhorn im Zentrum ist seit vielen Jahren mein Lieblings-Biomarkt 🙂
        Auf das Buch bin ich glaub ich durch NMDL gestoßen und war hocherfreut, dass man es bei Amazon bekommt. 16€ sind dafür mehr als ok finde ich- es ist ein ganz schöner Wälzer, und je länger ich darin lese, desto mehr gefällt es mir 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Ich habe es mir nun spontan als gebrauchtes Buch bestellt, weil die neue Version eine Lieferzeit von 1-2 Monaten hat 🙂 Mit Büchern kann man mich immer locken *lach*

      • Annamo sagt:

        Ui, das ist ja cool! Jetzt hat die Anfixerei mal umgekehrt geklappt 😀 Dann hatte ich wohl Glück und es waren Anfang letzter Woche noch Bestände da. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spass bei der Lektüre!

  • Petra sagt:

    DABBA habe ich schon bestellt und kann gar nicht erwarten, es auszuprobieren.
    Von Mádara gibt es jetzt auch decocare, ebenfalls ohne BB bis ZZ, auch hell genug für mich und sehr angenehm (Moon Flower Rose Beige).
    In der Pickelkatastrophe ist der Test der Vapour Soft Focus Foundation geendet. Nach dem Auftrag habe ich 5-10 Min gewartet, dann das ganze Öl mit einem Kosmetiktuch abgenommen und gepudert. Das Finish war zunächst ok, aber dann ist es doch gerutscht. Und vom ganzen Öl drin gab es fette Pickel. Schade! Der Illusionist Concealer in 10 allerdings passt farblich, juchhu! Ich werde noch den wieder erhältlichen Triple Eye von Afterglow in Meringue testen und mich dann wohl mal wenigstens zwischen zweien entscheiden können 😉
    Neuzugang ist noch Duft-to-go (Primavera). Tja, und mit Love Potion, das ich so im Rausch und aufgrund des Hypes mal mitbestellt habe, versuche ich warm zu werden. Meine Männer bewerten es höchst unterschiedlich, der Große fährt drauf ab und der Junior äußerte etwas despektierlich, dass es rieche wie das, was der in unserer Nachbarschaft herumstreunende potente Kater als I-was-here hinterlässt. Nun ja, da meine Katze und mein Kater (beide kastriert) nicht so reagieren wie bei dem I-was-here, kann das nicht ganz stimmen. Aber direkt nach dem Aufsprühen riecht es schon ein wenig streng. Ich werde mir mal eine Probe bestellen und mit meinem vergleichen.
    Auf die Florascent-Posts freue ich mich schon, die Düfte sind ja ganz gut verfügbar und es gibt Proben zu bestellen 😉

    • Noemi B. sagt:

      Hahaaaaa…..der Vergleich ist geil, I-was-here und Love Potion… ich schmeiss mich weg 🙂 zumindest das Thema wäre schon identisch *glucks*

    • Petra sagt:

      Lasst euch bitte nicht abhalten, es zu testen. Mein Näschen ist alles andere als geschult, ich stehe total auf üppig süße Boudoir-Düfte, sowas wie Shalimar, L de Lolita Lempicka Le premier Parfum, Chantal Thomass, Comptoir Sud Pacifique Aloha, La Petite Robe Noir, lauter Schmuddel-Düfte. Mein einziger Öko-Duft ist ein Kornblumenparfüm von Green Energy Organics. Dazu dann zu Hause Bakhour und Thiouraye satt, das kleistert alle zu.

      • ida* sagt:

        Also meine Neugier auf den Love-Potion-Duft ist nach wie ungebrochen, irgendwann ist eine Probe fällig. Ich habe aktuell noch eine Probe von Tata Harpers revitalisierendem Körperöl in Gebrauch, das riecht einfach göttlich. Wenn es den Duft als Parfum gebe, würde ich ihn sofort kaufen!

      • Ruth sagt:

        Ich mag ja am liebsten Herrendüfte, aber manchmal habe auch ich Lust auf ein feminines Bouquet. Und dann greife ich zu Patchouli & Rose von Provence & Nature. Das ist ziemlich ohlala und hält für ein Bioparfum wirklich lange. Es gibt von der Bio-Linie des Herstellers zudem den Duft Vanille Extrème – der soll auch toll sein, vorausgesetzt man liebt Vanille.

      • Sonja sagt:

        Hallo Ruth,

        von dem tollen Patchouly und Rose Duft hattest Du kürzlich schon einmal berichtet.
        Habe mir den Duft gleich mal bei Seifenblase angeschaut und werde mir ihn vielleicht bestellen.
        Wie würdest Du den Duft sonst noch beschreiben?
        Von Florascent hatte ich früher sehr lange den Rosenduft gehabt und mag Rosen bzw. Blumendüfte.
        Den Vanilleduft habe ich bei Seifenblase nicht gefunden – Vanille mag ich auch sehr gerne.
        Wo kaufst Du die Düfte von Provence & Nature?

        Liebe Grüße

        Sonja

      • Ellalei sagt:

        Liebe Ida,
        Ja genau: viele Pflegeprodukte sind so herrlich beduftet, dass ich manchmal mehr oder öfter davon nehme, nur um den Duft zu genießen. Das Gesichtsöl von Santaverde ist eines dieser Produkte … mmmmmmmh.

        Ich glaube Julie geht’s auch so, beim Duschgel von Belmar z.B. Da könnten die Hersteller wirklich mal auf ihre Kunden hören und ein Parfum extrahieren 😉

      • beautyjagd sagt:

        Jaaa, ich liebe den Duft vom Duschgel von Belmar 🙂 Würde ich sofort als Parfüm kaufen!

      • Petra sagt:

        @Ruth: Ou là là klingt prima, da nehme ich mal eine Nase. Wobei ich Patchouli manchmal problematisch finde (ich bin ein Kind der späten 70er/frühen 80er, so zwischen Öko und Punk, Henna und Patchouli).

    • beautyjagd sagt:

      Hihi, ist ja dann auch eine Art Love Potion von Katern *lach*
      Die Soft Focus Foundation von Vapour ist ja wasserlos und basiert auf Öl – Deine Haut scheint mit Öl pur wirklich nicht klar zu kommen. Muss sie auch nicht, aber es ist natürlich schade, gerade wenn die Farbe gepasst hätte.
      Und meinst Du von Madara diesen beiden leicht schimmernden Fluids (Moonflower und Sunflower)? Die sind wirklich hübsch, Liv von Pura Liv hat mal das mit Moonflower vorgestellt.

      • Petra sagt:

        Danke für den Tipp, da gehe ich gleich mal bei Liv nach Moon Flower schauen. Vorher habe ich die noch nirgends gesehen, ich dachte die wären neu.
        Gestern habe ich übrigens den letzten Rest der Orangen-Karité von Sirkku aufgebraucht. Je weniger in der Dose war, desto sparsamer habe ich sie verwendet, aber gestern war es dann endgültig vorbei 🙁

      • ida* sagt:

        Das Moonflower-Tönungsfluid von Madara habe ich auch, funktioniert bei mir farblich gut. Ich mag auch den „grünen“ Geruch der Madara-Sachen sehr!

      • Petra sagt:

        Den Duft liebe ich auch total, ich habe dann immer so ein Mittsommerfest-Gefühl 😉

    • Birgit sagt:

      Schade, dass der Duft dessen, was meine beiden Katzen so hinterlassen nicht so wunderbar riecht wie Love Potion. Mir gefällt Love Potion ausgesprochen gut.

      • Petra sagt:

        Bolle hat kein festes Zuhause, tu dir keinen Zwang an! Er ist auch sehr zutraulich und verschmust, wenn auch etwas fordernd. Allerdings ist er hochgradig verwöhnt, er lebt von den Leckerchen, die ihm die halbe Nachbarschaft kredenzt. Trockenfutter schaut er mit dem Hintern nicht an und auch bei Nassfutter muss es schon etwas besonderes sein. Besonders mag er gekochtes Hühnchen 😉
        Und, nun ja, man riecht es noch Wochen, wenn er zu Besuch war.

      • Ellalei sagt:

        Petra, you made my day! So witzig! Ich liebe Katzen und lese wahnsinnig gerne über sie und ihre höchst eigenwillige Art, auf uns Menschen herabzublicken. Meine Katzen halten mich immer schön auf dem Boden und dennoch kann ich nicht ohne.

      • Petra sagt:

        Hunde haben Herrchen und Katzen Personal 😉

  • Petra sagt:

    PS: Hilfe! Was hilft schnell und zuverlässig gegen gefühlt fußballgroße Pickel am Kinn?

    • Annamo sagt:

      Hallo Petra! Das ist ja doof, dass du so negativ auf die Vapour Foundation reagierst!
      Ich erinnere mich, dass du weder Fan von MG bist noch Gesichtsöle magst bzw. verträgst, sonst hättest du die Sachen der Salvia Reihe oder das Gesichtsöl von Dr. Hauschka probieren können, um dein Kinn wieder in den Griff zu kriegen (willkommen im Club übrigens; ich hab ja zur Zeit auch einen Mordsspass mit den Biestern).
      Vielleicht hilft eine Heilerdemaske gepimpt mit ein wenig Teebaumöl und Honig? Das Gesichtstonikum spezial von Hauschka finde ich auch sehr effektiv; das gibt’s ja auch in Probiergröße! Und die Sachen der Rhassoul Serie von Alva helfen (bei mir) auch ganz prima.

      Bei deiner Beschreibung der Love Potion musste ich so lachen, dass ich beinahe die Kuchen-Kaffee-Mischung in meinem Mund auf dem Bildschirm verteilt hätte – grandios 😀

      Ich drück dir die Daumen, dass sich deine Haut schnell wieder beruhigt!

    • ida* sagt:

      Pickel am Kinn? Da kann ich mich Annamo nur anschließen, die Sachen aus der Rhassoul-Serie von Alva sind ein Segen, vor allem die Mineral-Waschcreme. Dazu das gesichtstonikum Spezial und meine Haut gibt Ruhe. Ansonsten hilft bei mir auch Zinksalbe gut (habe ich mal bei Steffis Hexenküche bestellt). Mit Teebaumöl wäre ich eher vorsichtig, das kann auch zusätzlich reizen.

      Gute Besserung an deine Haut und liebe Grüße
      Ida

    • Ruth sagt:

      Also ich habe für solche Fälle stets einen Kartoffelsack oder einen orientalischen Gesichtsschleier griffbereit. (Hier bitte ein Smiley vorstellen, das ich leider nicht beherrsche. Wie geht das eigentlich?) Nun ernsthaft: Luvos Heilerde drauflassen bis sie abfällt. Manukaöl ist auch gut, aber eine Spur aggressiver. Also wenn die Haut ohnehin schon ausser Rand und Band ist, wäre die Heilerde meine erste Wahl. Wünsche Dir viel Glück, dass alles rasch abheilt. – Meine Mutter sagt in solchen Fällen immer, sie sei halt in der Pubertät.

      • ida* sagt:

        Ruth, die Smileys entstehen quasi „von selbst“, wenn du die Zeichenabfolge zum Lachen bringst. 😉 Ich mach das mal mit Leerzeichen dazwischen, damit du siehst, was ich meine (sonst werden das ja gleich wieder Smileys…):

        Lachen: : – )
        oder auch: : – D
        Zwinkern: ; – )

        Liebe Grüße
        Ida

      • Alex sagt:

        Hallo Ruth,
        schau mal hier: http://www.code-knacker.de/smileys.htm oder google nach emoticons. Und Heilerde ist auch meine erste Wahl 😉

    • Petra sagt:

      Danke für die Tipps! Klar, Heilerde, hätte ich auch von selbst drauf kommen können und habe ich sowieso da. Mit ein bisschen Honig müsste das klappen. Tja, und das mit der Pubertät fasse ich jetzt mal als Kompliment auf 😉 Mein Sohn war übrigens klasse, als ich ihn nach einem Tipp gefragt habe: „Nich in’n Spiegel gucken!“

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde das Manukagel von Living Nature super (aber der Duft ist nicht für alle was).

    • Birgit sagt:

      Petra, hast du es schon mal mit der CMD Teebaum Intensivcreme versucht, die hilft bei mir sehr zuverlässig.

    • Alex sagt:

      Hallo Petra,
      ich schließe mich an: Heilerde mit Aloe Vera angerührt als erste Hilfe, dann Zinksalbe und zur Weiterbehandlung das Manukagel von LN, wenn Du den Geruch magst.

    • Petra sagt:

      Nochmals vielen Dank für die vielen Tipps! Da ich normalerweise kein Pickel habe, möchte ich eigentlich keine speziellen Produkte kaufen. LN müsste ich bestellen, bis das kommt, sind die Pickel hoffentlich wieder weg. Teebaum und Aloe Vera gehen bei mir leider nicht, da gibt zu Fettpickeln auch noch einen Allergie-Breakout. Ich lasse künftig einfach die Finger von Gesichtsölen und öligen Produkten. Im Moment packe ich immer wieder Heilerde mit Honig drauf, das funktioniert ganz gut. Die Hitze ist weg und damit das Gefühl, monströse Beulen im Gesicht zu haben.

  • Kerstin sagt:

    Oh wie schön, Julie, da freue ich mich schon auf deine Duftbeschreibungen. Dein Besuch bei Florascent klingt sehr spannend. Ich hoffe, dass ich demnächst mal irgendwo Chypre beschnuppern kann oder ich bestelle mir davon eine Probe. Deine stete Begeisterung für diese Duftrichtung hat mich neugierig gemacht und als Frankreich-Liebhaberin ist es wohl ein Muss, den Duft von Chypre kennen zu lernen. 😉

    Blütenmeer ist das erste Geschenkset von Alverde, dass mich von der Duftkombination spontan anspricht. Es gab mal eine Bodylotion mit ähnlicher Duftkombination von Sanoflore, die mochte ich sehr gern. Obwohl ich momentan eigentlich genug zu Hause habe, werde ich sie mir für den günstigen Preis holen, ein kleiner Vorrat kann ja nicht schaden.

    Momentan verwende ich die Kivvi Bodylotion und das Duschgel Bergamotte Litsea, beide habe ich beim Adventsgewinnspiel der Alabastermädchen gewonnen. Die Bodylotion hat wirklich eine tolle Qualität, sie pflegt ordentlich, zieht schnell ein und man benötigt wenig Produkt. Den Duft hätte ich mir jedoch noch etwas zitrischer gewünscht. Im Winter werde ich mir von Kivvi mal eine Body-Marmelade zulegen.

    Euch allen ein schönes Wochenende! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin tatsächlich auch neugierig auf den Duft der Produkte aus dem neuen Alverde-Set – mal gucken, ob ich es nächste Woche entdecken kann.
      Von Chypre von Florascent gibt es tatsächlich Proben, das finde ich super, gerade wenn man nicht vor Ort daran schnuppern kann.

  • Julchen sagt:

    Meine Beautywoche war bisher sehr schön, ich habe ein tolles Paket von Maienfelser Naturkosmetik bekommen und schon den Warenkorb für die nächste Bestellung gefüllt. Diesmal hatte ich mir den Katalog von Maienfelser mitbestellt und der dicke ist ja wirklich beeindruckend.

    Außerdem bin ich beim Thema Haarwäsche so gut wie angekommen und probiere bei der Gesichtspflege eine Kombination zwischen alt und neu aus, ich bin gespannt wie es weitergeht.

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Maienfelser Naturkosmetik: Öle, Cremes und Hydrolate für fettige, großporige & unreine HautMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Wow, eine Lieferung von Maienfelser bekommen und gleich die nächste geplant … 🙂 Der Katalog ist natürlich auch sehr verführerisch *lach*

  • Jana K. sagt:

    Hallo Beauties,

    auch wenn ich eher immer still mitlese, werde ich heute auch mal kommentieren ;).

    Meine Beautywoche war geprägt vom Versuch meine unruhige, nervöse, empfindliche Haut mit roten Wangen zu verbessern. Hatte mir deswegen das Cobicos Protecting Serum (aufgrund guter Kommentare dazu hier) in der Kleingröße bestellt. Nunja, es macht meine Haut sehr unruhig, manchmal aber nicht immer, hat es zeitweise auch die Rötungen genommen, manchmal aber auch eher verstärkt.

    Also habe ich mir gestern in der Apotheke von Dr. Hauschka die Intensivkur 03 geholt und gestern abend als auch heute früh als alleinige Pflege angwandt. Bisher sieht alles ganz vielversprechend aus. Die Haut wirkt jetzt schon beruhigt, ebenmäßiger, glatter, praller und die Rötungen sind auch schon weniger geworden. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

    Du hast dir ja beide Produkte auch mal zugelegt Julie, wie findest du sie? Wird es eine Review dazu geben?

    Zu den News: Das Alverde Geschenkset hat mich jetzt doch neugierig gemacht: Ich mag Blütendüfte, wenn sie sanft sind. Ich glaub das werde ich mir mal näher anschauen. Und auf Matcha bin ich auch schon sehr lange scharf, steht auf meiner Liste für dieses Jahr.

    Ich beneide euch um den Sonnenschein, hier bei mir ist es grau und trist.

    Ein schönes Wochenende euch allen!

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe die Hautkur No 3 schon im Januar verwendet und war zufrieden damit! Ich möchte mich insgesamt noch mehr mit den Hautkuren von Hauschka beschäftigen, deswegen habe ich bisher noch keine Review dazu geschrieben. Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine Haut sich beruhigt! Da ich es nicht im Kopf habe, ob Du das schon mal geschrieben hast: Deine Reinigungsmethode ist mild, oder?

      • Jana K. sagt:

        Ja, ich verwende zur Zeit den Miracle Cleanser von Aurelia Probiotic Skincare, den ich auch ganz gut vertrage.

        Abgesehen davon, dass meine Haut schon seit Jahren eine Zicke ist, wurde sie in den letzten Monaten von mir aber glaube eher mit dem Pai Rosehip Oil, dem SensiSana Maritim-Set und den Alkaitis-Sachen (Alkohol in den beiden Gelen bewirkte leider dauerhafte Glühbäckchen) mehr gequält als gepflegt. Auch wenn das bei vielen Beauties gerade andersrum ist, hab ich die Sachen irgendwie nicht so richtig vertragen.

      • beautyjagd sagt:

        Ja, leider ist es so, dass nicht alle Sachen von allen gut vertragen werden, selbst wenn die Formulierungen (wie zB bei Sensisana Maritim) sehr mild sind. Dr Alkaitis ist nicht so einfach, da ja sehr viele unterschiedliche pflanzliche Stoffe enthalten sind, auf die man reagieren kann.

    • Ellalei sagt:

      Liebe Jana, ich kenne das Problem mit unruhiger Haut auch sehr gut, obwohl es bei mir anders aussieht im Detail. Zwar neige ich bei akuten Zuständen zu Panikkäufen aller möglichen „Helfer“, doch bei sensibler und eh schon aus dem Lot geratener Haut ist weniger wohl mehr. Das musste ich erst lernen und reiße mich nun zusammen. Ich bin so schrecklich neugierig … das kommt dazu. Die Maritimserie alleine klingt eigentlich sehr gut, vielleicht versuchst du es mal „sortenrein“? Gibt ja von allem auch Kleingrößen.
      Liebe Grüße und viel Erfolg dir!

    • Jana K. sagt:

      Liebe Julie,

      ja das stimmt natürlich. Vielen Dank fürs Daumen drücken. Bin immer noch zufrieden mit der Hauschka Intensivkur 03.

      Liebe Ellalei,

      vielen Dank. Ja, ich hab auch alles immer sortenrein verwendet, auch die Maritim-Kleingrößen, und bis ich was neues verwendet hab, auch immer erstmal ein paar Tage gar nix verwendet. Trotzdem hab ich sie nicht vertragen. Bin sehr zufrieden wie es gerade mit der Hausch Intensivkur 03 läuft. Sie zeigt gute Wirkung, bin gespannt wie sich das weiter entwickelt.

      Einen schönen Wochenanfang morgen euch beiden :).

      • Ellalei sagt:

        Super, dass du mit der Intensivkur so gut klar kommst, Jana, das ist doch ein Lichtblick! Dann drücken wir dir die Daumen für die weitere „Behandlung“.

        Für künftige Problemzeiten merke ich mir die Kuren von Hauschka auf jeden Fall auch vor. Bislang stolperte ich über den Preis, doch bei den vielen positiven Bewertungen…
        Erst einmal kommt aber der Sommer und damit die für mich relaxtere Haut-Zeit. Lediglich einen GUTEN Sonnenschutz muss ich noch finden. Passend dazu hatte ich heute von einer kleinen Balkonsession schon eine leichte Rötung auf dem Dekolleté 🙁

  • Jessie sagt:

    Vielen Dank für die schönen Notizen. Ich hätte große Lust mich auch mal bei Florascent durchzuschnuppern 🙂

    Ich habe die letzte Woche ziemlich gut zugeschlagen und mal wieder ein paar Hauschka Produkte bei mir einziehen lassen. Die Bodylotion Lavendel-Sandelholz, das Mandel-Duschbalsam, die Gesichtsmilch (für die wärmeren Tage), die Revitalmaske und das Körperöl Moor-Lavendel. Das Körperöl ist wirklich toll, jeden Abend massiere ich mir die Füsse damit und reibe mir Nacken, Hals und Schultern ein…der intensive Lavendelduft lässt mich gleich in die Traumwelt eintauchen.

    Wirklich begeistert bin ich jedoch von einer Neuentdeckung. Bei mir ist diese Woche das Deo von Herban Cowboy in der Duftrichtung Powder angekommen. Meinem Freund habe ich den Duft „Forest“ auch gleich mitbestellt. Ich bin begeistert von dem Deo. Habe vorher Wolkenseifen Deo benutzt, aber davon habe ich geradezu unter den Achseln getrieft. Das Deo von Herban Cowboy lässt bei mir alles schön trocken und hält bei mir 24 Stunden ohne nachschmieren zu müssen. Der Duft erinnert mich ein wenig an die klassischen Nivea Sachen. Möchte jetzt unbedingt auch noch andere Duftrichtungen ausprobieren.

    Dann war bei dem Deo auch noch die Shea Vision Black Soap von Dr. Woods mit dabei. Ich hatte früher mal das Parfum „White Musk“ von The Body Shop und die Flüssigseife riecht fast genauso….der Duft hält mir fast schon zu lange an. Ich habe gestern Abend damit geduscht und heute morgen immer noch danach gerochen.

    Jetzt warte ich noch auf die African Black Soap Peppermint von Allafia (für den Sommer) und die Bodybutter Rosmary-Mint von Deep Steep.

    Oh je, kein Wunder, dass ich so pleite bin, ich werde mir jetzt erst bewusst, wie ich mein Geld diesen Monat geradezu aus dem Fenster geworfen habe! Aber was tut man nicht alles um seiner Sammellust nachzugehen, hihi 🙂

    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

    • Noemi B. sagt:

      Ich muss gleich nach dem Deo googeln….!! 🙂

      • Jessie sagt:

        Hey Noemi 🙂

        Ich bestelle die Deos bei vitacost. Die Versandkosten betragen 9,90$ und ich bestelle auch meine Seifen da gleich mit. Allerdings dauert der Versand wirklich ewig lange!

      • Noemi B. sagt:

        Danke! iHerb hat sie auch im Sortiment… hast du da Erfahrung?

      • Jessie sagt:

        Bei iHerb habe ich noch nicht bestellt. Vielleicht probiere ich es mal aus. Langsamer als vitacost kann es ja kaum noch sein.

      • Sonny sagt:

        @Noemi:

        Ich habe schon ein, zwei mal bei iherb bestellt, funktioniert super, die Versandkosten sind auch günstig. Für die Schweiz darfst du einfach nicht für umgerechnet mehr als ca. Fr. 60.– einkaufen, dann zahlst du auch keine MWST und keinen Zoll.

    • beautyjagd sagt:

      Natürlich musste ich Dein neues Deo gleich mal googeln – es funktioniert ja tatsächlich nach einem anderen Konzept als die Deos mit Natron von Wolkenseifen, Waldfussel etc. Die INCI basieren auf Propandiol, Wasser und Schellack, Reisstärke, Zink und teilweise Silber sorgen für die Deowirkung. Einer der Konserveriungsstoffe wäre nicht zertifzierbar (Ethylhexylglycerin), gehört aber auch nicht zu den schlimmsten. Super, dass es gut bei dir wirkt!

      • Jessie sagt:

        Oh, ich war mir gar nicht bewusst, dass Ethylhexylglycerin nicht zertifizierbar wäre, da es auf Kosmetik-Check auf gut eingestuft wird. Daher mache ich mir da keine Sorgen.
        Ich bin ja einfach schon froh gewesen mal ein Produkt von einer amerikanischen Firma zu finden, dass nicht phenoxyethanol enthält…das ist ja fast überall drin.

        Heute hat das Deo einen weiteren Härtetest bestanden….ich bin 3 Stunden mit meinem Hund wandern gewesen und normalerweise hätte ich mit anderen Deos hinterher mein T-shirt unter den Achseln auswringen können. Mit dem Herban Cowboy Deo blieb alles trocken und ich müffel auch kein bißchen.
        Ich bin wirklich froh darüber. Ich werde das Deo nicht jeden Tag benutzen, sondern nur an Tagen an denen ich mal unterwegs bin und eben nicht so peinlich grosse Flecken im T-shirt haben mag.

        Ich werde es mir auch noch in anderen Duftrichtungen nachkaufen 🙂

    • Ruth sagt:

      Hallo Jessie, Herban Cowboy ist ja ein super Tipp! Ich kannte die Marke noch gar nicht. Ich liebe ja Männerdüfte und liebäugle jetzt mit dem Cologne Dusk und den Deos Dusk, Forest und Mountain. Bei einer US-Marke mit so einem coolen Namen würden sich ja vielleicht sogar „meine Männer“ – Gatte und Sohn – zu NK bekehren lassen. Die sind leider eher beratungsresistent und ich kann diesen Axe-Schmarrn kaum mehr ertragen. Aber vielleicht stelle ich ihnen einfach Herban Cowboy ins Bad, das ist sicher wirkungsvoller als sich missionarisch den Mund fusselig zu reden.

      • Jessie sagt:

        Hehe, meinem Freund scheint das Deo auch cool genug zu sein. Er benutzt es sehr gerne ;P

  • Ranunkel sagt:

    Ich mag Florascent sehr und besitze Umami, Sakura und Yuzu. Eben habe ich zufälligerweise gelesen, dass Umami würzig/ fleischig bedeutet und man auch die Geschmackszone in der Mitte der Zunge so nennt. Wusste ich auch nicht.
    Da es wieder sonnig ist, habe ich mich heute über mein Päckchen von den Maienfelsern mit dem Himbeersamenöl gefreut das ich als Sonnenschutzöl einsetzen möchte. Statt des bestellten kaltgepresstes Öles bekam ich das CO2 Öl zugesendet, da das andere Öl nicht auf Lager war. Nun bin ich etwas verwirrt, weil ich nicht weiß, welches Öldas hochwertigere ist. Das CO2 Öl ist jedenfalls bei Maienfelser teurer und stammt aus Deutschland, während das kaltgepresste aus Chile stammt. Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Himbeersamenöl gesammelt? Was meint ihr dazu?

    • Petra sagt:

      Liebe Ranunkel,

      gerade habe ich gesehen, dass es das Afterglow Triple Eye Treatment in Meringue wieder gibt, dann habe ich aber gesehen, dass die Formulierung verändert wurde. Er heißt jetzt Perfecting Under Eye Concealer und es gibt für die £25,50 nur noch 2,8g statt 5g. Weißt du, was der Unterschied ist, ich finde da nichts.

      Danke und liebe Grüße

      Petra

      • beautyjagd sagt:

        Bin zwar nicht Ranunkel: Habe mir gerade mal mein Döschen angesehen, das ich vor einiger Zeit bestellt hatte – da steht 1,9 gr drauf?!? Da wären 2,8 gr ja sogar mehr! Die Inhaltsstoffe scheinen ja die gleichen wie vorher zu sein, aber die Verpackung sieht nun anders aus.

      • Petra sagt:

        Auf der Homepage ist OTET mit 5g ausgelobt und PUEC mit 2,8g, ist ja strange http://www.afterglowcosmetics.co.uk/eyes/afterglow-organic-triple-eye-treatment-5g/cat_51.html. Hat deiner auch um die £25,50 gekostet oder gab es früher mal Kleingrößen?

      • beautyjagd sagt:

        Nein, mein Döschen hat auch um die 25 Pfund gekostet, ist ja noch gar nicht so lange her… sehr seltsam auf jeden Fall!

      • Ranunkel sagt:

        Liebe Petra,

        Ich werde da auch nicht schlau. Ich habe auch mal auf der US Website geschaut. Es scheint, sie haben das Triple Eye Treatment durch den Perfecting Undereye Concealer ersetzt und verkaufen die Reste in England nun günstiger. Ich glaube, die Incis sind die selben aber es ist nur noch die Hälfte drin für denselben Preis.
        Schade. Allerdings hält das Zeug ewig, ich hoffe ,es kippt nicht bevor ich es aufgebraucht habe. Aber man könnte es im Sommer ja in den Kühlschrank stellen, wäre bestimmt auch angenehm wenn’s heiß ist.

    • beautyjagd sagt:

      Ob eine normale Kaltpressung oder eine CO2 Pressung hochwertiger ist, darüber gehen die meinungen auch bei Experten auseinander. Ich würde mich an Deiner Stelle darüber freuen, das Öl aus Deutschland bekommen zu haben! Das Himbeersamenöl von Maienfelser kenne ich nicht, aber das Erdbeersamen, das ich mir im letzten Jahr gekauft habe, war toll!

    • Emma sagt:

      Liebe Ranunkel

      Mich interessiert das Oel auch sehr. Wirst du es solo anwenden oder mixt du dir was zusammen?

      Liebe Grüsse
      Emma

      • Ranunkel sagt:

        Hallo an Alle. Ich habe gestern das Himbeersamenöl ausprobiert, ein eher dickflüssigeres grüngelbbraunes Öl, das leicht nach Himbeeren und stärker nach Nüssen und Gras riecht. Was mir nicht klar war aber natürlich den hohes Sonnenschutz erklärt: es färbt die Haut und leider färbt es auf helle Kleidung und auf mein Kopfkissen ab. Pur angewendet ist es sehr angenehm, nur mein Gesicht danach leicht gelb gefärbt, was so mittelschön ist. Und ich brauche für die nächtliche Anwendung dann wohl einen dunklen Kissenbezug. Ich habe mal recherchiert, in welchen fertigen Ölmischungen das Himbeersamenöl enthalten ist und gar nicht viel gefunden. Bei Intelligent Nutrients ist es im Antiaging Öl und bei Stark Skincare im neuen Neroli Midnight Öl enthalten. Da ich gerne helle Sachen im Sommer trage, wird es zumindest auf Hals und Dekolltee nicht anwendbar sein und im Gesicht mische ich es mit Arganöl. Das Sonnenöl von Eco färbt ja auch etwas ab, das habe ich nur am Strand verwendet, da war’s egal.

      • Ellalei sagt:

        Liebe Ranunkel,
        ist nicht ganz das Thema, aber aufgrund der immer stärker werdenden Sonne doch aktuell: Sonnenschutz bietet mit 30% UV-Blocker Sesamöl. Das ist, so las ich neulich, von natürlichen Ölen das höchste, was geht. Hier steht was dazu: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/sonnenschutz-natuerlich-ia.html

        Ob Sesamöl allerdings auch färbt weiß ich nicht. Zurzeit taste ich mich an NK-Sonnenschutz erst ernsthaft heran. Lavera im letzten Jahr ist ja ein Witz – zumindest sieht man aus wie ein Clown 🙁

        Ich hoffe, Julie, du hast demnächst hier News für uns bzw. was Spannendes getestet. Auf der Vivanesse gab es doch was Neues, oder? Das Eco Sonnenöl habe ich mir dennoch mangels Alternativen gestern bestellt.

  • ida* sagt:

    Aaaaaaw, du warst bei Florascent!! Da wäre ich auch gern gewesen, aber ich hoffe dann einfach auf ausführliche Berichte. 😉 Vor allem auf eine Chypre-Review bin ich gespannt! Ich mag die Florascent-Düfte ja sehr, Umami ist – zumindest in der kalten Jahreszeit – mein Liebling (abgesehen von Maienfelsers Mondlicht).

    Meine Beauty-Woche war ruhig, aber auf den einzigen Neuzugang bin ich schon sehr gespannt: ich habe mir nun endlich eine Lunette bestellt! Ich hoffe, dass ich damit gut zurechtkomme.

    Ansonsten bin ich aktuell recht standhaft, was Neuanschaffungen anbelangt. Ich bin ganz froh, dass meine Haut momentan vergleichsweise ruhig ist und will daher gar nicht groß herumtesten, zumindest nicht in puncto Gesichtspflege. Aber so eine neue Maske oder ein Gesichtsöl wären schon verlockend. Oder eine Bodylotion. Oder ein Parfum. 😀

    Liebe Grüße, hier scheint leider keine Sonne, die kommt am WE hoffentlich noch
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Umami ist ja hier auf dem Blog bei einigen Leserinnen sehr beliebt 🙂 Ich werde noch einiges von Florascent erzählen, wenn ich näher auf die Düfte eingehe. Für mich war es am tollsten, die Leidenschaft für Düfte bei Roland Tentunian mitzubekommen, wirklich großartig!

    • Silk sagt:

      Sag mal, die Parfüms von den Maienfelsern interessieren mich auch sehr. Ich scheue mich nur Proben zu bestellen, ich finde sie umgerechnet sehr, sehr teuer. Wie empfindest Du den die „Dauer“ des Parfüms? Halten die denn ein bißchen? Riechen die eher öko (mich selbst würde das nicht mal stören..) oder schon wie ein „richtiges“ Parfüm? Irgenwie bewerten kaum Kunden die Parfüm bzw. ich habe bisher keine Bewertung gesehen…………………

    • Silk sagt:

      @Ida Nachtrag: Vielleicht magst Du Mondlicht mal mit deinen eigenen Worten beschreiben? Wäre echt lieb!

      • ida* sagt:

        Ich tue mich mit Duftbeschreibungen immer etwas schwer, versuche es aber gern. Also, vielleicht erst mal zu den Hard Facts: bei mir hält Mondlicht echt lange, ich kann den Duft selbst abends noch riechen, sprühe ihn aber auch auf die Kleidung und manchmal auch auf die Haare, da hält er bei mir länger. Davon abgesehen bin ich auch ein sensibles Näschen und nehme Düfte an sich stark wahr.

        Der Duft unterscheidet sich schon sehr von konventionellen Düften, das auf jeden Fall. NK-Düfte riechen einfach anders. Da braucht die Nase auch ein bisschen Zeit, um „umzulernen“, wenn du weißt, was ich meine. Ging mir zumindest damals auch beim Umstellen der Pflege auf NK so – vieles riecht am Anfang gewöhnungsbedürftig, bis man sich irgendwann umgewöhnt hat, sich in die neuen Düfte verliebt und KK-Düfte zum Schütteln findet.

        Nun zu meiner Wahrnehmung: Im ersten Moment riecht Mondlicht für mich seifig (im positiven Sinne) und zitrisch, dabei aber nicht süß. Mit der Zeit gewinnt der Duft an Tiefe und Wärme, da kommt Tonka durch, meine ich, und eine leicht holzige Note. Auch dann empfinde ich den Duft nach wie vor nicht als zu süß. Für mich spiegelt der Duft den Namen perfekt wider, so riecht für mich eine Nacht am See im Mondlicht. 🙂 Schwer zu beschreiben. 😉 Ich habe lange, lange nach einem Duft gesucht, der mir entspricht und habe ihn damit gefunden.

        Und klar, die Proben sind wirklich teuer, aber dann wiederum denke ich, lieber die Probe testen als das Zehnfache in die Full Size zu investieren und dann festzustellen, dass einem der Duft nicht gefällt.

        Ich hoffe, dass dir das ein wenig hilft. Am Ende entscheidet ja doch immer die eigene Nase, ich bin immer wieder überrascht, wie stark Düfte polarisieren können.

        Dir ein „duftes“ Wochenende,
        Ida

      • Silk sagt:

        Vielen lieben Dank Ida!!!! Das hilft mir doch schon weiter….. dann MUSS ich zumindest mal zwei Proben bestellen 🙂

  • Mein Wochenende beginnt schon mal stressig. Wenigstens sind meine langerwarteten Lidschatten von Shiro angekommen und ein Rosenhydrolat hab ich mir auch bestellt. Die werden mir das Wochenende ein bisschen versüßen.

    Die Düfte von Florascent finde ich wundervoll, aber irgendwie sind die Düfte die mir gefallen nur noch als Tester in den Läden. Ich habe ein Parfum von Korres zur Zeit. Das ist zwar nicht 100% Bio-Qualität aber besser (und preiswerter) als die meisten KK-Parfüms.
    Wobei wir schon dabei sind – hast due vielleicht die Düfte von BalmBalm ausprobiert? Ich denke darüber mir Tester zu bestellen.

    • beautyjagd sagt:

      Die Düfte von Balm Balm sind ja einzelne Duftnoten, also kein komponiertes Parfüm. Ich mag zB Petitgrain gern, es ist so grün-blütig-herb.

  • Petra sagt:

    Trotzdem danke für den Tipp! Drei Tage ging es gut und heute am 4. Tag – bäm! Schade, denn endlich passte mal die Farbe. Dafür gefällt mir der Concealer sehr gut, allein der ist schon ein paar Pickel wert. Auch ganz schön finde ich den Stratus Soft Focus Skin Perfector, der nimmt die Rötungen sehr gut zurück.

    • beautyjagd sagt:

      Der Soft Focus Skin Perfector interessiert mich auch – es ist echt schade, dass es Vapour hier nirgends in Deutschland gibt, wo man sich die Sachen mal ansehen kann.

      • Petra sagt:

        Bei Naturisimo gibt es den als Probe. Dort habe ich mich auch zu Love Potiin hinreißen lassen.

  • Ruth sagt:

    @ ida. Ich danke Dir herzlichst für die Smiley-Schulung. Das ist ja genial, ich fühle mich wie ein Taferlklassler, der ein paar neue Buchstaben gelernt hat. Also richtig gut.

  • Noemi B. sagt:

    Sag mal, was hat denn das Stück Seife für schwarze Punkte? Hat da der Filzer durchgedrückt…? Schön, dass sie dir gefällt, ich finde sie auch toll.

    Von den NK-Düften hab ich wieder etwas Abstand genommen, die halten einfach schlecht, zumindest bei mir; schade. Aber ich will dann auch ein Pröbchen Katerparfüm!

    Diese Woche war ganz unauffällig, nix Neues.
    Aber das Stellenangebot finde ich sehr spannend – wäre ich im Raum MUC auf Jobsuche, würde ich mich sofort bewerben; aber wahrscheinlich wären meine Schreibkünste zu mager 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ach, die sind vom Filzstift? Das glaube ich nicht, denn sie waren auch nach der Benutzung noch da. Heute Abend werde ich die Seife übrigens für die Haare verwenden- hast mir wirklich eine große Freude gemacht 🙂
      Und ich dachte mir, ich packe das Stellenangebot mal hier rein, wer weiß, wer mitliest und Lust hat 🙂

      • Noemi B. sagt:

        Muss fast so sein, die ist sonst ganz makellos 😉
        Bin gespannt was deine Haare dazu sagen, bei meinen geht’s nicht immer, manchmal sind sie dann schon überpflegt. Muss mal mit einem Shampoo vorwaschen…

  • Birgit sagt:

    Ein Besuch bei Florascent, Neid, Neid, Neid. Dort würde ich gern mal ein Praktikum machen. Bin gespannt auf deinen Bericht.
    Den Keiko Tee würde ich ja gerne mal probieren, gibt es den im Bioladen? Ist mir noch gar nicht aufgefallen.
    Diese Woche habe ich mir nur ein Sonderheft von Öko-Test Kosmetik gekauft. Es geht um die Kosmetik Macher, interessante Hintergrundberichte und Produktests. Immer wieder schön zu lesen wie schlecht KK meistens im Gegensatz zu NK abschneidet.
    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.

    • beautyjagd sagt:

      Praktikum bei Florascent, ja, das wäre auch eine Idee 🙂
      Keiko gibt es nur in ausgewählten Läden, bei der Naturdrogerie werden die Produkte auch geführt – aber ob sie nun diesen (neune?) Tee führen, das weiß ich leider nicht.

  • Alex sagt:

    Meine Woche war beautytechnisch gesehen extrem ruhig, dafür war ich jeden Tag als Putzteufel unterwegs: Ich habe mir anscheinend ein paar Flöhe (gibt es eigentlich noch etwas ekelhafteres?) in die Wohnung eingeschleppt und sauge und wische jetzt zwei mal täglich, morgen werde ich dann mit der Chemiekeule die Wohnung ausräuchern und hoffe, dass dann Ruhe herrscht, Hat jemand gegen den Juckreiz von Flohbissen einen Tipp, die Creme aus der Apotheke ist nämlich total ineffektiv.
    Dann habe ich die Hoffnung aufgegeben, ein Deo im NK-Bereich zu finden, das einzige, was ich bis dato noch nicht ausprobiert hatte, waren Kristalldeos. Ich habe mich für das Kristall Deospray von Sante entschieden, schlimmer gemüffelt habe ich bisher nur mit dem von Dr. Hauschka.
    Und es ist schon faszinierend, wie sich der eigene Duftgeschmack mit Benutzung von NK-Kosmetik ändert. Inzwischen bekomme ich von konventionellen Düften Kopfschmerzen. Vor zwei Wochen in Berlin musste ich ein Kaufhaus -kaum betreten- fluchtartig wieder verlassen, da dort eine Duft-Promotion inklusive Eindieselung der werten Kundschaft stattfand. Aber ein Besuch bei Florascent könnte mir auch sehr gefallen. Das Komponieren von Düften ist wirklich ein extrem spannendes, vielschichtiges Thema.

    • Petra sagt:

      Oh je, das mit dem Gift ist nicht gut, das ist richtig toxisch. Putzen hilft nix, die Viecher hüpfen einfach weg 😉 Hast du ein Haustier? Wenn ja, hilft am besten Frontline (habe seit 30 Jahren Freigängerkatzen). Wenn nein, hilft nur ein Fogger, dann dürft ihr eine Weile nicht in die Wohnung, Haustiere und Pflanzen müssen auch raus. Katzen- oder Hundeflöhe gehen zwar bevorzugt auf ihren Stammwirt, aber der Hunger treibt’s rein.

      • Alex sagt:

        Huhu Petra,
        als was würdest Du denn den Fogger beschreiben, wenn nicht als Chemiekeule 😉 ? Und morgen habe ich für die Aktion ja auch erst wegen des zweistündigen Einwirkens und anschließender Lüftung Zeit. Wenn ich die Fenster den ganzen Tag offen lasse, befürchte ich, bei meiner Heimkehr zusätzlich noch eine Möwe anzutreffen 🙂 .Und Haustiere besitze ich keine. Ich habe eher die Vermutung, dass ich mir meine netten neuen Mitbewohner vor zwei Wochen aus Berlin mitgebracht habe (ich habe das Ganze zuvor als Mückenstiche missinterpretiert und bin dann erst durch mehrere hundebesitzende Freunde aufgeklärt worden).

      • Petra sagt:

        Der Fogger ist schon übel. Aber wenn du ein Felltier hättest, wäre das die Sahnetorte und du bloss das Knäckebrot – dann hätte Frontline geholfen, bei extrem starken Befall eine Kombi von zwei Spot-Ons. Zum Glück ist morgen schönes Wetter, da kannst du anschließend die ganze Nacht lüften.

    • Petrina sagt:

      Huhu ihr Beiden … darf ich euch einen Tip geben 😉 um Floehe aus dem Haus zu scheuchen ist am besten das Neembaum-Oel (auch bekannt als Margosa-Oel) anzuwenden. Man kann ein paar Tropfen ins Wischwasser geben oder in den Ecken verteilen, die Moebel damit abwischen, in die Waschmaschine zur Waesche geben ect. ect. Da Petra Frontline erwaehnt hat, moechtest du deine Katzen nicht umstellen auf natuerliches Spot-On? es gibt von der Firma Aries und Nova natuerliche Spot-On fuer Hund und Katzen. Als ich auf NK umgestellt habe, habe ich meine Tiere auch mit einbezogen. Wollte ihnen die Chemiekeule nicht mehr zumuten und diese beiden Produkte helfen genauso gut. Keine Zecken, keine Floehe ect.

      Alex hoffe du bist die Biester bald los … Neembaumoel kannst du in jeder Apotheke besorgen! Gutes Gelingen 🙂

      • Petra sagt:

        @Petrina: Danke für den Tipp! Meine Katze geht höchstens mal zum Nachbarn und das auch nur bei schönem Wetter. Mein Kater ist nicht der Mutigste und bleibt auch nur im näheren Umfeld. Daher reichen Niem- und Kinkelibablätter unter den Kratzbaumkissen. Die Katze liegt zudem meist auf einem Wildschweinfell, das immunisiert ebenfalls. Wenn es aber dann zum Befall kommt (der Kater hatte in 8 Jahren einen kreuzlahmen Floh), dann greife ich zum konventionellen Mittel, das wirkt einfach schnell und sicher.
        Meine vorigen Käter waren z T auch mal mehrere Tage auf Trebe und haben regelmäßig Untermieter mitgebracht. Da haben die Öko-Sachen leider mit Glanz und Gloria versagt, so dass sie durchgehend prophylaktisch Spot-Ons bekommen haben. Wenn du erst mal massiv Flöhe im Haus hast, macht das keinen Spaß. Aber vielleicht hat sich da ja auch was getan, meine Treber sind schon über 10 Jahre tot.

      • Petrina sagt:

        hihi kreuzlahmen Floh 😉 ich gebe es meinen Tieren als Prophylaxe und hatte bis jetzt „toi, toi, toi“ keine Biester im Haus oder an den Tieren. Kann sein, wenn sich Floehe bereits verbreitet haben, dass es nicht greift, kann dazu nichts sagen … denke aber doch, das die Spot-On von Aries und Nova soweit gut greifen, da wir bis jetzt von diesen Biester verschont geblieben sind 😉

      • Alex sagt:

        Hallo Petrina,
        danke für den Tip. Einen Sud aus Neemsamen habe ich auch schon zur Schädlingsbekämpfung bei Pflanzen verwendet, riecht das Öl auch so unangenehm? Das werde ich auf jeden Fall als Anschlussbehandlung verwenden. Den Fogger habe ich nämlich noch nicht losgelassen sondern mit Canina Petvital Bio-Insect Shocker (zerstört den Chitinpanzer und ist ansonsten völlig harmlos) gesprüht. Die Wirkung hält vier Wochen an, danach muss der Schutz erneuert werden.

      • Petrina sagt:

        Ja riecht auch so unangenehm 😉 ich hoffe du bist deine uneingeladenen Mitbewohner bald los, ich drueck dir die Daumen Alex 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ach herrje, Flöhe! Damit kenne ich mich nicht aus, aber hier wurden ja nun schon einige Tipps zusammengetragen, die ich auch interessiert gelesen habe.
      Und ich halte es übrigens bei Douglas oder Drogeriemarkt Müller auch kaum mehr aus wegen der Duftwolken. Das habe ich früher anders empfunden (auch schon nicht toll, aber ich fands akzeptabler).

  • ida* sagt:

    Mal noch eine Sache OT in Sachen Community: Theeeeeoooooo, wo steckst du eigentlich??

  • Sonja sagt:

    Freue mich schon auf die Duftbeschreibung des neuen Duftes/der neuen Düfte von Florascent.
    Bisher habe ich sie bei uns noch nicht gefunden und würde zu gerne dran riechen.
    Mein Primavera Deo ist eine positive Überraschung!
    Habe es nun seit einer Woche und bisher hat es nicht nur stressige Tage, sondern ebenfalls drei Stunden Sport hintereinander bestens überstanden – ich roch immer frisch!
    Als nächstes kommt dann wohl der Test mit dem Sommer 😉

    Wünsche Allen ein sonniges Wochenende,

    Sonja

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe Chypre und die Einzelnote Magnolie von Florascent auch noch nicht im Laden gesehen, deswegen habe ich mich umso mehr gefreut, sie nun vor Ort bekommen zu haben!
      Und das Deo von Primavera mögen ja einige Leserinnen hier gern, für mich ist es da wirkungsvollste aus dem Bioladen (also wenn man nicht bei Waldfussel, Wolkenseifen &Co bestellen möchte).

  • Ruth sagt:

    @ Sonja. Ich bin eine Niete im Düftebeschreiben, aber ich probiere es einmal: Der Patchouli-Duft überwiegt, aber ist durch die Rose eben nicht so dominant wie man das von Patchouli sonst kennt. Es ist ein eher schwerer, sinnlicher Duft, beschert jedoch keinerlei Kopfschmerzen. Ich habe gehört, dass bei jeder Trägerin etwas anderes stärker herauskommt, Patchouli oder Rose. Beim Aufsprühen dominiert eindeutig ersteres, die Rose kommt dann nach und nach durch. Es ist ist schon ein besonderer Duft und deutlich intensiver als etwa die von Accorelle. Es hält auch länger. Man sollte nicht zu heftig sprühen, zwei drei Pumpstöße reichen. Ich habe es deshalb schon wieder hier erwähnt, weil es zwar überhaupt nicht süß ist, aber doch unter „Bouduoir“ fällt – also in Petras Beuteschema. Provence & Nature hat dann neben dem erwähnten Vanilleduft noch zwei weitere Bio-Parfums, die ich aber nicht kenne, weil die meines Wissens kein Geschäft in Wien führt. Ich kaufe nämlich Parfum wirklich lieber im Geschäft. Konkret: Bei stattgarten oder Naturkosmetik Josefstadt – das wird dir wohl nichts nützen. Es gibt sie aber auch auf amazon und ich habe sie schon in ein, zwei anderen Online-Shops gesehen.

    • Sonja sagt:

      Hallo Ruth,

      vielen Dank für Deine Beschreibung des Duftes!
      Ich tue mich da ebenfalls etwas schwer 😉
      Werde noch einmal an einem Patchouli Duft riechen, z. B. von Florascent und dann erst bestellen.
      Von Acorelle hatte ich auch schon einige Düfte und mochte sie ganz gerne.
      Irgendwann möchte ich dann jedoch wieder etwas Neues.

      Lieber Gruß

      Sonja

  • Petrina sagt:

    Wie herrlich, du warst bei Florascent, „Neid, Neid“ … ich liebe die Parfum von Florascent, habe Umami, 1er Mai (mein Liebling) und den Duft von Hana trage ich auch sehr gerne und meine bessere Haelfte beduftet sich mit Vetyver … hab zur Zeit zwei Proebchen zum testen von Florascent, Voyage à Fes und Jinko ( die Naturdrogerie war so nett und hat sie mir zugeschickt) ich brauche ein kleines Parfum-Flaeschen fuer die Handtasche.

    Kennt den jemand von euch den Duft Sakura von Florascent? der Kirschbluetenduft spricht mich schon sehrrrrrr an 🙂

    Julie bin schon gespannt auf deine Duftbeschreibung 😉

    Ich hab 2mal bestellt bei Ecco-verde … auf ein Paket warte ich noch, hab mir nochmal Mineralfoundation geordert, diesmal von EDM, Flat-Top-Brush und nochmal ein bisserle was von Akamuti … wie den Sweet Orange Cleansing Cream (endlich ist sie wieder auf Lager) nochmal das Replenishing Rose Facial Oil (ist so zauberhaft der Duft und auch die Pflege) Organic Rose Facial Toner, Island Flowers Body Moisturiser und von Kart das Lavendelhydrolat.

    Ecco-verde habe ich angeschrieben, sie sollten einen Merkzettel anbringen, weil ich immer die Haelfte vergesse beim Bestellen, sie geben es weiter …. mal sehen vielleicht kann Kunde sich bald erfreuen an einem Merkzettel.

    Von einem anderem Anbieter habe ich neu … das Duschgel von anne lind in der Duftnote Lemongrass… von Lemongrass nehme ich da nichts auf in der Nase 🙁 den Duft findet man nicht in der Tube, ebensowenig im Gel, schade … kennt jemand von euch ein Dusch- oder Badegel mit gutem, wahrnehmbaren Lemongrass-Duft?

    Wuensche euch ein angenehmes, schoenes Wochenende … bei uns stuermt es gewaltig, also macht Frau es sich Zuhause gemuetlich 😉

    • Jessie sagt:

      Vielleicht Dr. Hauschka Duschbalsam Zitrone-Lemongras? Das riecht sehr angenehm, finde ich 🙂

      • Petrina sagt:

        Ohh danke Jessie, Dr. Hauschka hatte ich total vergessen, werde ich mir bestellen. Hab soeben gesehen von Kneipp gibt es ein Duschbalsam Zitronengras & Olive (muss anscheinend neu sein) davon hatte ich schon die Badekristalle Zitronengras & Olive … und der Duft war zauberhaft.

    • lilalaura sagt:

      Hallo Petrina, zu den Kyoto Düften hat Julie hier : http://beautyjagd.de/2013/04/18/traume-von-kyoto-die-kyoto-edition-von-florascent/
      schon einmal etwas geschrieben. Vielleicht hast du den Beitrag schon gelesen. Irgendwo hab ich meinen Senf auch schon mal dazu abgegeben. Nur soviel; habe den Duft schon drei Mal weiter verschenkt.

      • Petrina sagt:

        Ganz lieben Dank fuer den Hinweis und den Link, werde mich gleich durchlesen. Drei mal weiter verschenkt, ohhhhh will auch … ich gebe dir gerne meine Adresse lilalaura 😉

    • beautyjagd sagt:

      Sponatn musste ich auch an das Lemongrass Duschgel von Hauschka denken, das empfinde ich auch als angenehm intensiv! Und vielleicht könnte auch die Linie Limette Ingwer von Primavera was für dich sein?
      Hana von Florascent dürfte einer meiner Lieblingsdüfte sein, ich mag ihn sehr. Und auch Sakura finde ich sehr besonders 🙂 , meine Review hat Lilalaura ja netterweise schon verlinkt. Jinko ist für mich kein Duft für jeden Tag, aber ein echter Hammer!

      • Petrina sagt:

        Danke Julie fuer den Tip … Limette-Ingwer liest sich auch gut!

        Gelle der Duft von Hana ist zauberhaft , ich mag ihn auch sehr gerne und wollte in dieser Richtung was Neues, ich denke ich werde mir Sakura bestellen.

        Danke nochmals fuer eure Antworten und Tips :-*

  • Ellalei sagt:

    Liebe Julie,
    Danke dir für diese Erinnerung an mein mittlerweile einzig übrig gebliebenes Beautythema, dass ich in NK umwandeln möchte: Parfum! Dass ich es so stiefmütterlich behandle liegt daran, dass Parfum ein reines Luxusding ist und nicht wie Pflege oder Make-Up einen Zweck erfüllt – und deshalb so gefühlsbetont ist. Da treibt mich kein Bedarf sozusagen. Geschnuppert habe ich schon hier und da, bin nach wie vor frisch-blumig oder leicht vanillig unterwegs. Da erwarte ich nun also voller Vorfreude deinen Parfum-Post! 😀

    Dabba schlägt scheinbar hohe Wellen, das Birkenblätterwasser macht mich ebenfalls neugierig, wie einige hier. Das sind also die eher seltenen Hydrolate, nicht wahr? Birkenrinde und deren Wirkung für trockene Haut kenne u nutze ich derzeit nur, ob das vergleichbar ist mit den Blättern? Ich schau mal nach.

    Schön finde ich auch, dass dir das Alana-Öl so zusagt. Mittlerweile bin ich beim Primavera-Öl auch eher als Make-Up Entferner angelangt und reinige hinterher noch mit Salzseife oder Reinigungsmilch. So komme ich gut klar. Morgens teste ich zurzeit mal wieder das Belmar „Wasser“ zur Reinigung mit Pflege-Kick und blumigem Frühlingsduft. Sehr intensiv und erfrischend.

    Der Job klingt toll, leider nicht ganz meine Ecke. Schade!

    Übrigens erhalte ich von Bloglovin die Mail zu deinen Posts immer erst einen Tag später. Ist das normal? Finde ich schade, aber auch nicht dramatisch.

    So ihr Lieben, dann wünsche ich euch ein wiedermal sonniges Wochenende ,jucheeee!

    • Petra sagt:

      Ich bin halt ein Kinde des Nordens, bei uns zwischen den Meeren gibt es sehr viele Birken. Der Birkenaustrieb ist für mich gleichbedeutend mit Frühling, die Natur erwacht. Mit meinen Eltern bin ich dann früher in den Wald gestapft um Birkensaft zu zapfen. Heute muss ichden leider im local Russen-Supi kaufen – schmeckt nicht halb so gut, aber besser als nix. Schreib Birke auf’s Produkt, und ich kaufe es 😉 Ich habeauch immer die Weleda-Birkensachen im Haus, auch wenn das Birkenelixier nur entfernt an frischen Birkensaft erinnert. In die Sauna gehe ich nur wegen der Vihta 😉

      • Ellalei sagt:

        Birkensaft habe ich noch nie probiert, dabei sind in meiner nordbrandenburger Heimat die Birken allgegenwärtig – sie sind aber auch nicht besonders anspruchsvoll. Dafür umso schöner anzusehen, ich mag Birken sehr gerne!

        Die einzelnen Bestandteile sind scheinbar sehr verschieden. Die Rinde (genauer: Birkenrindenextrakt oder Betulin) wirkt lindernd, antientzündlich, antibakterielle und wundheilungsfördernd (z.B. bei Neurodermitis und Schuppenflechte).
        Das schreibst du ja auch, Ida. Und aus diesem Grund nehme ich die Imlan Lotion gegen meine Ekzeme. Macht sich wirklich gut! Und pflegt auch schön. In anderen Produkten habe ich das bislang nicht gefunden.

        Die Blätter dagegen sind bekannter – wie bei Weleda im Einsatz bei Cellulite und für Haarwasser bei Schuppen und Haarausfall beliebt, werden aber auch innerlich wirksam zur Entwässerung.

        Wahnsinn, dieser Baum, oder? Wie schmeckt denn dieser Saft, Petra?

      • Petra sagt:

        Nach Birke 😉 Schwer zu beschreiben, am besten ist er frisch. Er schmeckt ganz leicht süßlich, frisch, eine Idee herb – aber einen richtigen intensiven Eigengeschmack hat er eigentlich nicht. Aber er muss schnell getrunken werden, er wird bald leicht bitter und fängt auch an zu gären. Kau mal auf einem ganz frisch getriebenen Birkenästchen oder den ganz jungen Blättchen rum, dann hast du den Geschmack auch. Oder du schnappst dir ein leeres Gurkenglas, eine Stripe, nimmst einen kleinen Handbohrer mit oder zur Not ein scharfes Messer und ein Metallröhrchen (z.B. Eiskaffeelöffel), es geht aber auch ein Strohhalm und stapst in den Wald. Dann suchst du dir einen Ast (keinen Zweig) und bohrst am Ansatz die Rinde an (nicht zu tief), steckst das Röhrchen rein und hängst das Glas unter das nicht im baum steckende Ende des Röhrchens. Und dann wartest du, bis du genug hast. Allerdings musst du dich beeilen, der Birkensaft schießt nicht lange. Am besten geht es direkt nach dem Regen.

      • Ellalei sagt:

        Hm, klingt interessant – wie ein kleines Abenteuer. Wir haben Birken nahe unserer „Datsche“ und falls wir bald hinfahren versuche ich mich vielleicht wirklich am Zapfen 😉 Knabbern finde ich erstmal einfacher. Danke dir auf jeden Falls ehr für den Tipp, ich bin ja so neugierig!

      • Petra sagt:

        Bald reicht nicht, der Birkensaft schießt maximal noch 1-2 Wochen, eher weniger. In diesem Jahr ist alles viel füher dran. Wenn die jungen Blättchen anfangen, sich aufzufalten, ist es vorbei.
        Du kannst auch einfach einen jungen Ast kappen, das Ende in eine Plastikflasche stecken, die du am Ast anbindest und die Öffnung mit etwas Frischhaltefolie und einem Gummi verschließen. Dann kommt nicht so viel raus, aber die Methode ist idiotensicher und schädigt den Baum nur minimal. Einfach ganz früh morgens anhängen und abends einsammeln 😉

      • Ellalei sagt:

        Du bist ja ein richtiger Profi! Respekt und gut zu wissen. Ich hoffe wirklich, dass wir innerhalb dieser Zeit wieder da draußen sind. Es ist genug zu tun im Garten, alles sprießt wie verrückt und diese herrliche Ruhe ist purer Luxus.

    • ida* sagt:

      Zum Thema Birke habe ich gerade in der neuen Ausgabe der „natürlich gesund und munter“ etwas gelesen, speziell zum Thema wundheilungsfördernde Wirkung dvon Birkenrinden-Extrakt. Ich zitiere mal auszugsweise:

      „[…] Sie (die Wissenschaftler) stellten fest, dass unter anderem das im Birkenkork-Extrakt enthaltene Betulin die Anzahl der Entzündungsstoffe vorübergehend erhöht, wodurch Proteine aktiviert und Botenstoffe stabilisiert werden. In der zweiten Phase bewirken die Inhaltsstoffe der Birke – neben Betulin auch Luperol -, dass die in der oberen Hautschicht vertretenen Zellen schneller in die Wunde wandern und sie ausfüllen. Damit ist das Geheimnis der Birkenborke entschlüsselt. […]“

      • Petra sagt:

        Darum habe ich also Falten statt Pickel!!! (Außer ich versuche mal wieder Öl im Gesicht.) Spaß beiseite, die Birke ist nicht umsonst so beliebt im Norden – schmeckt gut, tut gut, ist gut!

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe das Gefühl, dass sich im Bereich Naturparfüms einiges tut! Es gibt mittlerweile schon viel mehr Auswahl als früher, und ich habe auch den Eindruck, dass die Nasen der Parfümeure sich weiterentwickeln.
      Bei Bloglovin scheint es im Moment Störungen zu geben, auch andere Bloggerinnen sind davon betroffen – ich hoffe, das klappt bald wieder besser!! Ich kann da leider keinen Einfluss darauf nehmen.
      Und ja, Dabba bietet seltene Hydrolate, ich finde das Konzept sehr spannend. Und ich denke schon, dass Birkenblätter und Birkenrinde verschiedene Wirkungen haben – Birkenblätter werden ja auch in den Birkenprodukten von Weleda eingesetzt. Ich könnte mir vorstellen, dass die Birkenrinde mehr Gerbstoffe enthält. PS: Da lag ich ja gar nicht schlecht mit meiner Schätzung, habe gerade erst gelesen, dass ihr das mit den Inhaltsstoffen schon rausgefunden habt 🙂

  • Emma sagt:

    Eine Freundin brachte mir ein Eau de Toilette von Salentum. Purità heisst es.
    Meine vierte Flasche. Ich liebe diesen Duft.
    Alle Düfte von dieser Marke sind aus nuturreinen Essenzen kreier – sofern ich das richtig verstanden habe.

    Der Duft erinnert mich an pudrige Seife, wie frisch gewaschen. Wunderbar!
    Vielleicht kennt ihr Parure von Guerlain? Weiss gar nicht obs denn Duft noch gibt … erinnert sehr stark daran.

    Und ich finde es immer toll wenn es nicht alles online zu kaufen gibt – früher habe ich mich immer riesig gefreut wenn jemand in die USA flog und Levis 501 mitbrachte.
    Diese Jagd ist für mich heute weniger spannend da man fast alles überall bekommt.

    Purità gibt’s in Lecce und Gallipoli – in schönen alten Apotheken.

    Herzlich
    Emma

    • beautyjagd sagt:

      Parure von Guerlain, das ist wirklich ein Klassiker! Ich denke, dass es ihn heute nur noch in Paris im Stammhaus von Guerlain gibt, denn da erhält man ja einige Raritäten, die es sonst nicht mehr gibt. Und Dein Duft von Salentum scheint ja mindestens eine ebenso große Rarität zu sein, wenn es den nur in den beiden Apotheken gibt!

  • Pfingstrose sagt:

    Parfums sind der einzige Bereich, der bei mir noch KK ist. Das ist ein Bereich an den ich mich noch herantasten muß. Ich habe mal das ein oder andere Parfum vom Florascent aufgesprüht, das ist bisher gewöhnungsbedürftig, da es so ganz anders als meine kk Parfums ist. Aber testen ist ja etwas schönes 🙂
    Meine Beautywoche war sehr schön, ich hatte frei und habe drei Beauty- und Wellnesstage im Bayr. Wald genossen. Gestern habe ich mir den Bronzer Sonnenkuss (was für ein schöner Name) auftragen lassen, als Blush ist er sehr schön und sieht klasse aus. Als Bronzer darf ich ihn nur wirklich hauchfein aufpinseln, sonst ist er zu dunkel. Klar, dass er mit nach Hause durfte.
    Heute mittag gibt es den ersten Spargel des Jahres. Es ist so schön frühlingshaft, das muss trotz des hohen Preises einfach sein.

    • Pfingstrose sagt:

      Ich sollte erwähnen, dass er von Marie W. ist 🙂

      • beautyjagd sagt:

        War das auch in dem Spa-Hotel oder schon wieder nach deiner Rückkehr? Denn das fände ich ja cool, wenn es marie w in Spas gäbe!

      • Pfingstrose sagt:

        Das war erst nach meiner Rückkehr in München in der Müller Markt Naturecke, schön, dass es dort Marie w. gibt. Im Wellness Hotel haben sie mit der Gruber Kosmetik und mit Hauschka gearbeitet. Wobei ich es auch toll fände, wenn es marie w. dort geben würde.

      • beautyjagd sagt:

        Ah, bei Müller im Elisenhof gibt es jetzt auch marie w.? Muss ich mir auch gleich merken (oder gibt es noch einen anderen Müller Naturshop in München?)

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte auch schon Spargel auf dem Tisch – mir war auch so danach, auch wenn er natürlich aus Griechenland kam.
      An natürliche Parfüms musste ich mich auch erst herantasten, ich denke, das ist ganz normal. Durch immer mal wieder testen kann man seine Nase etwas schulen und neue Dinge entdecken lassen 🙂

      • Pfingstrose sagt:

        Ich war bei dem Müller im Tal 23, nähe Isartor, der Naturshop ist recht umfangreich. Der Beauty & Nature ist direkt ums Eck, was sehr praktisch ist.

      • beautyjagd sagt:

        Danke für den Tipp, den Müller im Tal habe ich immer links liegen lassen- dem werde ich das nächste Mal einen Besuch abstatten!

  • Waldfee sagt:

    Meine Beautywoche endete mit einem Päckchen von Lorbeerseifen Berlin. Ich hab mir die mit Rosenöl bestellt und die mit 70% Lorbeeröl. Besonders die Rosenseife duftet toll, obwohl ich den Muffelgeruch der Alepposeifen irgendwie mag.

    • beautyjagd sagt:

      An Lorbeerseifen in Berlin musste ich neulich auch wieder denken – ich beschäftige mich ja immer wieder mit dem Thema Gesichtsseife. Am liebsten würde ich mal in das Geschäft fahren und mich dort umsehen.

      • salva sagt:

        oh ja mach das julie,
        ich würde dir allerdings raten vorher einen termin mit der frau huber von lorbeer seifen persönlich auszumachen, sie berät einfach am besten.

        sie ist jedoch nicht täglich im geschäft anzutreffen.

        ihr kollege ist auch ausgesprochen nett, aber in ganz speziellen fragen zu hauttypen oder pflegewirkung der einzelnen seifen usw. kommt er nicht an die beratungsqualitätä und den erfahrungsschatz von frau huber heran.

        außerdem ist sie eine sehr nette wache und interessante frau mit der man wunderbar quatschen kann.

      • beautyjagd sagt:

        Das hört sich toll an! Ich hoffe, ich komme im Frühsommer mal wieder nach Berlin 🙂

      • Ruth sagt:

        Liebe Julie, ein Seifenpost wäre super. Ich bin ein großer Fan von Alepposeifen, weil sie so simpel formuliert sind und kein Glycerin enthalten. Nun reihte Agatha neulich Alepposeifen unter jene Produkte, die sie nicht einmal ihrer Feindin empfehlen würde. Seither bin ich verwirrt. Doch nix, wie schlimm ist das nun mit den Tensiden verseifter Bioöle? Wäre das vielleicht ein Thema? Mit Reinigungsmilch versuche ich es immer wieder, wir werden aber nicht so richtig warm.

      • beautyjagd sagt:

        Agata verfolgt nun einen ganz anderes Konzept bei der Hautpflege – sie gehört eher der Schule an, die alkalisch wirkende Produkte grundsätzlich für hautreizend/austrocknend hält und lehnt deswegen Seifen ab. Andere Experten sind jedoch der Meinung, dass gerade die oft so empfohlenen Haut-ph-Wert-neutralen Reinigungen die Haut noch viel mehr aus der Balance bringen und erst recht dauerhaft schädigen. Ich denke, da muss jeder für sich seine Erfahrungen machen, allgemeingültige Aussagen sind da sehr schwierig. Das nur schon mal vorab, der Seifenpost ist nicht einfach (deswegen zieht sich die veröffentlichung auch so hin).

    • salva sagt:

      ich habe heute morgen auch ein ausgiebiges pflegeritual hinter mir mit der hauschka gesichtswaschcreme, lavendelwasser und der warmem handtuch methode…. wie immer ein wunderbarer genuss.

      meine haut sieht richtig gut, glatt und prall aus und vor allem fühlt sie sich so schön beruhigt an.

      zum duschen habe ich anschließend übrigens auch eine neue seife von lorbeerseifen angefangen, ich mag sie auch sehr, nehme sie auch gerne zur gesichtsreinigung.

      die lorbeerseifen aus berlin sind einfach meine lieblinge, für jede haut ist was dabei.

      • salva sagt:

        habe vergessen zu erwähnen , das ich heute morgen auch die seife mit rosenöl angefangen habe , ich mag den dezenten rosenduft sehr gern.
        obwohl ich sonst gar nicht so ein fan von rosenduft bin.

      • salva sagt:

        oh man, „beratungsqualitätä“ ist ja wieder mal……

        fasching ist schließlich vorbei, sorry.

      • beautyjagd sagt:

        Hihi 🙂

  • Fayet sagt:

    Ah, danke für den Tipp mit der Müller Naturecke in Karlsruhe.. da komme ich doch öfters mal durch.

    Meine Beautywoche war intensiv, ich bin nämlich gerade erst von einer kurzen Reise durch Schottland wiedergekehrt und fliege direkt in den nächsten Tagen wieder nach England – diesmal aber Arbeit in Oxford. In Schottland habe ich dafür mein Pinselsortiment aufgestockt und mir nicht nur die kleinen Reisepinsel von EcoTools – meiner Lieblingsmarke, und so schön mit den gemusterten Aluminiummanschetten vor den Borsten – gegönnt, sondern mir auch noch die große Powder Brush von Real Techniques. Zu letzterer hat mich mein Reisegefährte geradezu gedrängt – offensichtlich fand er meinen Pinsel-Tick interesant. Meine kleinen EcoTools kommen auf meiner nächsten Reise gleich zum Einsatz und sind schon in die Reisewaschrolle gewandert.

    Ansonsten teste ich ausgiebig den Konjak Sponge, bin aber nicht zu begeistert. Definitiv nicht verkerht, aber auf die Dauer für mich irgendwie nichts. Das Hautgefühl danach ist nett, aber die Anwendung stört mich irgendwie.

    Einen guten Start in die neue Woche, allerseits!

    • beautyjagd sagt:

      Von Schottland über Deuschland nach England, nicht schlecht! In einen Boots oder Superdrug würde ich auch gern mal wieder gehen 🙂
      Und ich war nun nicht in Karlsruhe beim Müller Naturshop, hatte nur irgendwo davon gelesen und hier auf dem Blog nun noch vom großen NK-Angebot von Füllhorn erfahren! Gute Reise wünsche ich Dir!!

      • Fayet sagt:

        Ja, ich könnte immer Stunden in fremden Drogerien verbringen.. das Stöbern macht soviel Spaß. Supermärkte auch, diese kleinen Alltagsbeobachtungen faszinieren mich immer.

        Danke für die guten Reisewünsche! Da ich ausnahmsweise mal nicht Lufthansa fliege bin ich sogar verhalten optimistisch..

  • Miss Coolblue sagt:

    Ich freue mich schon auf die Duftvorstellungen. Ich hatte jetzt jahrelang ein Phase in der ich jeden Tag Parfüm getragen hab. Aber leider ist sie nun am Abflauen und ich muss meine Vorräte erstmal aufbrauchen, bevor ich mich mit den natürlichen Parfüms auseinandersetzen kann. Aber Floracent ist schon vorgemerkt.

    • beautyjagd sagt:

      Bei mir geht das auch in Wellen mit meiner Beschäftigung mit Parfüms – gerade habe ich das Gefühl, dass nun wieder eine intensivere Phase kommt!

      • salva sagt:

        parfüms sind so gar nicht mein ding, ich nehme alle gerüche sehr intensiv wahr und da ist mir vieles schon zuviel.

        ich habe mir diese woche auch wieder ein neues hauschka moor lavendelöl gekauft.
        ich weiss nicht mehr wer von euch es oben schon beschrieben hat, aber ich nutze es genauso.

        abends vor dem einschlafen die füsse, nacken und schultern einreiben und dann ins bett und sanft in den schlaf gleiten.
        wenn ich besonders viel stress hatte reibe ich noch gerne die herzgegend damit ein, wunderbar.

        das öl ist bei mir ein dauerkandidat, ohne kann ich nicht.
        es begleitet mich auf allen reisen, einfach ein lieblingsduft.

      • beautyjagd sagt:

        Gerade auf Reisen stelle ich mir das einhüllende Gefühl des Öls sehr schön vor! In einem fremden Bett und dann der vertraute Duft, wunderbar!

  • Sonny sagt:

    Zu Florascent würde ich auch gerne mal hingehen! Ich warte zurzeit auf die kleine Version von Thé Blanc, da alle so davon schwärmen, muss ich es einfach haben! Ansonsten mag ich Hana, Sakura und Midori sehr.

    Wie Petra mit den Ölen, gebe ich langsam aber sicher mit den Cremes auf. Ich teste ja seit 2 Wochen die Kleingrössen von Pai, die Creme für Mischhaut hat die vom OP Öl verursachten Unterlagerungen auf meiner Stirn entzünden lassen, mein ganzes Gesicht ist „erblüht“, dazu gabs noch mehr Unterlagerungen! Ich weiss nicht, welcher dieser Inhaltsstoffe meine Haut so stört? Manchmal hege ich die Befürchtung, dass es an den Emulgatoren liegen muss, oder an den äÖ. Wenn nichtmal Cremes für empfindliche Haut funktionieren…die einzige Creme, die bisher ging, ist das Kimberly Sayer Fluid im Sommer. Sonst bleibe ich halt beim Öl. Das Gefühl nach dem Auftragen gefällt mir eh besser. Warte gerade auf eine Maienfelser-Bestellung mit der Kleingrösse des Sacha Inchi und einem Tester des Youngster fine Öls, und, um es trotzdem nochmals zu versuchen, einer Probe der Gesichtscreme Teens. Ich kann’s einfach nicht lassen! 😉

    Am Freitagmittag war ich mit einer Arbeitskollegin Sushi essen, da gab es eine Yuzu Sojasauce. Als ich die gesehen habe, musste ich sofort an dich denken! Sie schmeckte übrigens super.

    Einen guten Wochenstart!

    • beautyjagd sagt:

      Yuzu Sojasauce, mmmh! Stelle ich mir toll vor.
      Und so unterschiedlich können Häute sein – die eine mag keine Cremes, die andere braucht gerade die Emulgatoren in den Cremes. Muss man echt immer alles für sich selbst testen!

  • anajana sagt:

    Huch, diesmal bin ich echt spät dran. War das ganze WE nicht online. Tut auch mal gut. 😉
    Aber ich wollte ja unbedingt noch meine Ecco Verde-Lieferung mit dem Peachy keen Rouge von Inika kundtun.
    Es hatte natürlich keinen Applikator, dabei hatte mich gerade das bei der Vorstellung von Ellaleis Make up Täschchen so gereizt. Die Farbe ist allerdings ein Träumchen, so dass ich nach der ersten Enttäuschung gleich wieder versöhnt war. Es ist megagut pigmentiert, da muss ich beim Auftrag schon sehr aufpassen nicht zuviel zu erwischen, aber es passt hervorragend zu meinem Teint. 🙂 Die Bestellung hat sich also doch gelohnt. Außerdem durfte noch der EDM Eye Kabuki Junior Brush einziehen, zusammen mit einer Pinselrolle von EDM, da ich nie weiß wie ich auf Reisen meine Pinsel ordentlich verpacken kann.
    Den Pinsel verwende ich übrigens mit meinem Living Luminizer weil. Passt perfekt zum Auftrag unter die Brauen und den Augeninnenwinkel.

    Mit NK Düften habe ich mich noch überhaupt nicht auseinandergesetzt. Da setze ich noch voll auf KK. Ich liebe mein Voyage d’Hermès und auch mein Jo Malone Blackberry & Bay. Bisher hat mich noch kein NK-Duft gereizt, muss ich mich vielleicht mal rantasten.

    So, jetzt muss ich erstmal deinen gestrigen Post und alle Kommentare lesen. 🙂

    • Ellalei sagt:

      Danke für die Info!
      Da hat Inika aber noch die Kurve gekriegt bei dir, was? Die starke Pigmentierung fällt mir dank des Schwammes gar nicht so sehr auf. Ich freue mich sehr, dass die Farbe perfekt für dich ist, geht mir ja auch so. Ich hatte bei Inika nachgehakt und als Antwort kam, dass es nicht geplant sei, alle Rougefarben im Pott zu liefern, es bleibt also bei dieser seltsamen Aufteilung. Schade, aber man könnte so einen Pott notfalls in Rosé kaufen, nicht nutzen und stattdessen den Pfirsich ins Döschen tun.
      Ich wäre jedenfalls so drauf 😉 schon bissl verrückt oder? Jedenfalls ist das Teil ja nachfüllbar und der Schwamm kann abgenommen und gereinigt werden.

      Dann viel Freude damit und eine schöne Woche!

      • anajana sagt:

        😀 😀 Nee, so bin ich nicht drauf. Ich liebe meine Pinsel und habe auch schon den perfekten Pinsel für den Auftrag des Inika-Rouges gefunden. Es ist nicht schlimm, dass der Aufsatz nicht dabei ist. Die Farbe entschädigt dafür.
        Ich finde zwar, dass das eine sehr seltsame Produktpolitik von Inika ist, aber ich würde mir deswegen das Rosé nicht kaufen. Ich habe vor nicht allzulanger Zeit den Hauschka aus der Chorus LE erstanden, der für mich den perfekten Roséton hat.
        Bei Ecco verde hat man sich vertan und sich auch schon mit nem kleinen Goodie entschuldigt. Da ich eh vergessen hatte den cremelidschatten in cappuccino von Inika mitzubestellen, passt das dann auch ganz gut, kann ich das Goodie einlösen. 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Vielleicht sollte ich auch mal wieder ein Wochenende nicht online gehen – würe mir wahrscheinlich auch gut tun *überleg* Viel Spaß mit Pechy keen und deinem neuen Pinsel plus Rolle!

    • Sonny sagt:

      Danke für den Bericht zum Pfirsich! 😉
      Wie ist denn die Farbe genau, eher korallig oder eher in Richtung rosa? Auf den Bildern sieht er für mich ziemlich korallig aus, habe aber nun im www einen Swatch gesehen, worauf er sehr rosa ist, ich suche aber eher was koralliges.

  • Zarrah sagt:

    Diese Beautywoche klingt ja spannend.
    Besonders interessant finde ich das Parfüm von Florascent.
    Ich hatte bisher aus dem NK-Bereich ein paar von Acorelle in der Hand zur Schnüffelprobe,
    die wirkten nicht schlecht.
    Aber bei Düften bin ich sowieso sehr wählerisch, die meisten verursachen bei mir meist nur ein naserümpfen, egal ob teuer oder nicht!
    Ich bin schon immer eher ein Fan von natürlichen Düften gewesen, vielleicht nehme ich das nächste mal wenn ich bio-laden bin eins mit? 🙂

    Meine Beautywoche war intensiv. Ich hab mich mit meiner unruhigen, unreinen, sehr sensiblen Haut auseinandergesetzt und bin zum Schluss gekommen, dass ich die letzte Jahre einiges falsch gemacht und sie zu stark ausgetrocknet hab 🙁
    Da viele sehr von Martina Gebhardt Shea-Serie geschwärmt haben, hab ich den Cleanser und die Face Lotion mitgenommen. Ich find die riechen schonmal sehr gut, sehr natürlich nussig-blumig. (Kommt wohl von der guten Sheabutter und dem Rosenhydrolat)
    Das Lavendelwasser von Melvita bleibt. Ich mag’s. Ob’s was bringt? Ich glaub eher Placebotechnisch ^^
    Naja ich hoffe dass meine Haut sich endlich mal beruhigt und zur Ruhe kommt.
    Liebe Grüsse
    Zarrah

    • beautyjagd sagt:

      Ich wünsche Dir auch, dass sich deine Haut beruhigt! Milde Reinigung ist ja scon die halbe Miete bei der Gesichtspflege, sag ich immer 😉
      Und ja, rieche einfach mal ein bisschen an den Düften von Florascent, da kannst Du ja gucken, ob Dich was anspricht.

  • Silvia sagt:

    Hallo beautyjagd!
    Habe deinen Blog vor einiger Zeit entdeckt und bin so froh, dass es ihn gibt 🙂
    Unglaublich toll…es macht Spaß und hilft.
    Eben bin ich über deinen Grüntee gestolpert… Er ist eigentlich viel zu günstig, um wirklich gut zu sein.
    Ich hatte mir die Firma auch mal gespeichert, weil alles so gut klang. Aber: er ist Def. Zu billig.
    Ich habe eine tolle Seite entdeckt… Für alle Grüntee-Interessierten: der Grüntee-Gott schreibt und erklärt hier:
    http://www.gruenertee.de/vorsorge-gegen-krankheiten/
    LG, Silvia

    • beautyjagd sagt:

      Du meinst, der Genmaicha Matcha von Keiko ist zu billig? Hatte ich mir auch gedacht, aber es sind nur 50 gr – und Genmaicha Matcha ist ja nicht der teuerste Tee. Ich finde ihn ok, hatte aber auch schon besseren aus Japan 🙂

      • Ellalei sagt:

        Liebe Julie,

        ich sitze gerade im Büro über einem Genmaicha, den ich nach der Babypause wieder aus meinem Geheimregal gekramt hatte 😀 Yammi!
        Und da du gerade etwas zu Reiswasser selbst herstellen geschrieben hattest frage ich mich über den Genuss des Tees hinweg, ob ich damit auch ein Gesichtswasser ansetzen könnte. Der Reis ist ja schon gepufft, vielleicht nicht mehr viel drin an Wirkstoffen, doch Grüner Tee selbst bildet ja auch ein prima Wasser für die Haut.
        Hast du das schon einmal probiert?

        Danke und Grüße

      • beautyjagd sagt:

        Hab ich noch nicht ausprobiert – könnte aber einen Versuch wert sein 🙂 Heute hab ich übrigens in einer riesigen Parapharmacie tatsähclich Genmaicha aus Japan gefunden – und natürlich sofort kaufen müssen.

      • Ellalei sagt:

        Oh cool! Natürlich musstest du den Tee kaufen. Neid!!! 😀

        Und das Tee-Reis-Wasser mach ich mal als Tuchmaske glaube ich, wenn es wieder heiß werden sollte.Momentan ist hier Miesepeterwetter angesagt. Ich hoffe du hast da mehr Glück in deinem Urlaub!

        Liebe Grüße

  • Silvia sagt:

    Sorry, darf ich die Frage hier stellen.
    Sind zinkoxid Verbindungen in deocremes nicht schlecht?
    In Sonnncremes möchte man sie dich nicht drinhaben, oder?
    Was bewirkt das zinkoxid?
    Wäre schön, wenn du mich aufklären könntest… Ich liebe nämlich die Waldfesten menta-melisse seit 2 Wochen… 🙂
    Liebe Grüße,
    Silvia

    • beautyjagd sagt:

      Zinkoxid kann die Haut austrocknen bzw. die Sebumproduktion regulieren. Im Deo finde ich das ok, kann aber auch da für manche Achsel schon zuviel sein!