Community, Naturkosmetik

Blätterrauschen 9

blaetterrauschen-beautyjagd

Bei mir geht es gleich los nach Berlin – morgen Abend treffe ich einige Leserinnen (mehr dazu hier), am Dienstag und Mittwoch besuche ich den Naturkosmetik Branchenkongress. Auf beide Events freue ich mich schon sehr! Für euch gibt es heute eine neue Folge Blätterrauschen mit meinen Linktipps aus dem Bereich Natural Beauty. Viel Spaß beim Lesen!

  • Eliane Zimmermann hat einen Vortrag der Botanica in Dublin zusammengefasst, in dem es über äthische Öle als heilkräftige Vielstoffgemische geht.
  • Ein schönes Interview mit Primavera-Gründerin Ute Leube habe ich bei Edition F gefunden.
  • Bois de Jasmin weist auf die Bedrohung der Lavendelbauern durch kommende EU-Regulationen hin.
  • Ich wusste bisher nicht, dass man seine Haare auch mit Roggenmehl „waschen“ kann – Erbse von kosmetik-vegan.de erklärt, wie das funktioniert.
  • Ein Interview mit Tara Pelletier, der Gründerin von Meow Meow Tweets, haben die Ladies von No More Dirty Looks geführt.
  • Julien von L’essentiel de Julien gibt auf seinem Blog Naturkosmetik-Tipps für schwarze Haut und krauses Afro-Haar (auf Französisch, Kommentare sind ebenfalls lesenswert).

Hier geht es zu den acht vorherigen Ausgaben von Blätterrauschen.

Habt einen schönen Sonntag! Wenn ihr mögt, könnt ihr gern in den Kommentaren Artikel teilen, die euch in den letzten Wochen aufgefallen sind :) !

Auch interessant:

Lush: Lip Tints aus der Weihnachtskollektion
Am winterlichen Meer
Shake it!

Comments are disabled.

42 thoughts on “Blätterrauschen 9
  • Pratima Skincare finde ich als Marke sehr spannend, hoffentlich kommen die Produkte auch irgendwann mal nach Deutschland. Vor allem die Produkte zur Feuchtigkeitspflege finde ich sehr ansprechend.

    • Severine sagt:

      Oh Oh Oh – die Pratima Produkte sehen ja wirklich toll aus..Auweia, also noch eine Marke die ich mir gleich mal anschauen musste und die mich nunbrennend interessiert…

      Viele Grüße Severine

      • beautyjagd sagt:

        Echt interessant, ich hätte nicht gedacht, dass Pratima so viele anspricht – das freut mich, dass ich mit diesem Link einen Nerv getroffen habe.

      • Severine sagt:

        Ja mit Ayurveda kriegt man mich immer und die Inhaltsstoffe sehen auch gut aus 🙂 Vielen Dank für deinen Beitrag

    • beautyjagd sagt:

      Eine Leserin hier hatte mir das Buch von Pratima empfohlen, das habe ich mir bestellt – aber noch nicht gelesen, darauf freue ich mich schon!

  • Silke sagt:

    Die Review über Gressa skincare hab ich auch gelesen und war schon ein paar mal auf der Website. Trau mich aber einfach nicht zu bestellen, abgesehen davon das ich mehr Foundation hab als man innerhalb sinnvoller Zeit aufbrauchen könnte. Hat denn hier vielleicht schon jemand etwas von der Firma ausprobiert?
    Bei Ayurveda klingeln bei mir immer die Alarmglocken weil ich das Gefühl hab es sind “ scharfe“ Öle drin. Wahrscheinlich totaler Quatsch aber ich hab soooo sensible Haut mit Couperose das ich vorsichtig bin.
    Kommst du vielleicht auch mal in die Schweiz? Zürich vielleicht? Wunderschön gerade auch in der Herbstzeit;)

    • Sonny sagt:

      Wir könnten doch mal auch ohne Julie (wobei mit ihr wäre es natürlich genial!) ein Schweizerinnen-BJ-Treffen oder „Schmink In“, wie’s Petra immer so schön nennt 😉 veranstalten! Ich wohne in der Nähe von Zürich;) Und mittlerweile gibts ja auch ein paar Leserinnen aus der Schweiz.

      Was meint ihr? :)))

  • Markus Peetz sagt:

    Viel Spaß auf dem Naturkosmetik Branchenkongress in Berlin 🙂 Bin sehr gespannt auf die Neuigkeiten. Vor allem der Beitrag „Slowretail“ interessiert uns als Gründer sehr. Für eine Zusammenfassung wäre ich Dir sehr dankbar.

    • beautyjagd sagt:

      Slow Retail interessiert mich auch 🙂 Parallel dazu läuft allerdings etwas zu Rohstoffen, ich bin noch unentschlossen, wo ich da hingehe… Die Qual der Wahl!

  • Petra sagt:

    Dem Meow Meow Tweet Interview folgte ja noch eine Aktion, bei der es mich mehr als in den Fingern gejuckt hat. Da habe ich doch einige Male das Körbchen gefüllt, aber dann hat doch die Vernunft gesiegt. Ich habe zwar keinen „Kaufstopp“, aber ich versuche doch, mich etwas zu bremsen und nur Sachen zu kaufen, die ich auch noch aufbrauchen kann, bevor mir etwas kippt – mit anderen Worten, entweder es muss nur sehr schwer verfügbar oder mit Super-Rabatt sein.

    Die Foundation willst du nicht evtl. selbst mal ausprobieren? Ich finde sie ja sehr spannend, aber bei Öl bin ich extrem vorsichtig.

    Den Artikel von Julien habe ich ausch gelesen und sofort an unsere Ladies hier gedacht. Ich hätte fast am Freitag in den BN darauf hingewiesen, aber dann habe ich mir gedacht, dass du ihn bestimmt im Blätterrauschen erwähnst – ich liebe deine Serien 😉

    • Kerstin sagt:

      @ Petra: Dein Meow Meow Tweet Deo Pröbchen mochte ich übrigens sehr gern und das hübsche Döschen wird nun mein Reise-Deo-Tiegel. 😉

    • beautyjagd sagt:

      Danke 🙂 Und ja, die Gress Foundation interessiert mich sehr, deswegen musste ich sie hier auch erwähnen 🙂

    • Lea sagt:

      Bei Julien ging es ja heiß her in den Kommentaren, uiuiui 😀

  • vielen lieben dank für den link! (ich sitze gerade der der tollen naturkosmetik-firma farfalla in der schweiz und unterrichte die „dufte chemie“).

    • Sonny sagt:

      Was?? Ist das ein Seminar für Endverbraucher? Da wäre ich auch gerne dabei! Zumal farfalla an meinem Wohnort sitzt. 😉

    • beautyjagd sagt:

      Da wäre ich auch gern dabei (gewesen) 🙂 Aber ich darf mich hier in Berlin mit dem Branchenkongress keinesfalls beschweren, da gibt’s auch immer viel Input.

  • Lara sagt:

    Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Treffen morgen. 😀 Ich wäre auch gerne dabei 😀
    Und vielen Dank für den link zum Blog von Julien. Die Diskussion darüber, ob Menschen mit einer Hautfarbe das Recht haben, Menschen mit einer anderen Hautfarbe Beautytipps zu geben oder ob das Bevormundung ist, ist äußerst interessant zu lesen.

    • beautyjagd sagt:

      Genau, die Diskussion habe ich auch sehr interessiert gelesen – prinzipiell finde ich es eigentlich schon gut, dass Julien das Thema aufgreift. Denn auch in Deutscland ist die NK-Szene sehr weiß (zumindest empfinde ich das so), kommt halt immer auf die Art an, wie man die Tipps schreibt, schätze ich.

  • Oh, mein Waldspaziergang hat es ins Blätterrauschen geschafft – vielen Dank! 🙂

    Ich lese mich gerade durch den Beitrag von Julien (und stelle fest, dass mein passives Französisch weiiiitaus besser erhalten ist als mein aktiver Wortschatz) – spannende Diskussion, die da entfacht wurde.

    Liebe Grüße und eine gute Reise nach Berlin,
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Mein passives Französisch ist auch viel besser als das aktive – einfach schon deswegen, weil ich hier mehr lesen als sprechen kann…. und etwas aus der Übung bin.

  • Annamo sagt:

    Ich wünsche der Berliner Runde morgen auch ganz, ganz viel Spass!! Ich wär SO gerne dabei!
    Die von dir ausgesuchten Artikel sind ja mal wieder mega vielfältig; einige kannte ich bereits (Haare waschen mit Roggenmehl von Erbse fand ich den Hammer); die anderen werd ich mir auf jeden Fall noch zu Gemüte führen 🙂
    Pratima Skincare habe ich mir gefühlt schon 200 mal angeschaut und sehr, sehr, sehr bedauert, dass die Produkte hier nicht erhältlich sind. Ich wäre wie Julchen auch dafür, dass sich das ändert!

    • beautyjagd sagt:

      Und ich würde mich auch freuen, Dich dabei zu haben 🙂 ! Ich habe die Pratima Sachen auch schon oft angeguckt, bisher tröstet es mich, wenigstens das Buch zu haben (und hoffentlich bald komplett zu lesen).

    • beautyjagd sagt:

      Danke 🙂 🙂 Ich bin ja immer wieder beeidnruckt, dass das NK-Angebot in Wien so gut ist!

  • Nice to discovering Julien….as a french myself, I have never heard of his blog:-). Great discovery! x

  • ah yes, I know Julien and his book „slow cosmetique“ ! 🙂

  • Ruth sagt:

    Nachtrag: Diesen Artikel auf dem britischen NK-Beautyblog Call it Vanity fand ich spannend:
    http://callitvanity.com/2014/09/ethical-sourcing-organic-cracked.html

    PS: Ich bin hier im Zuge meiner Digitalpause aus dem System geflogen. Vor ein paar Tagen habe ich mich hier noch einmal angemeldet, doch jeder meiner Kommentare wartet erneut auf Freischaltung. Das bremst ein wenig.

    • Ranunkel sagt:

      Hallo Ruth, ich habe mich schon gefragt, wo du gesteckt hast. Willkommen zurück aus der Digitalpause.

      • Ruth sagt:

        Liebe Ranunkel, vielen Dank für Deine netten Worte! Ich bin übrigens zurzeit arg am Raw-Gaia-Trip – und wer das wohl zu verantworten hat… 😉 Ich habe mir ein paar Proben organisiert und die Lieblinge kristallisieren sich bereits heraus. Ansonsten erlebte ich diesen Sommer ein Beauty-Desaster: Ende August, unterwegs nach Rom, hatte ich eine meiner Taschen im Zug vergessen. Überraschung eins, ich bekam sie wieder, Überraschung zwei, es war noch alles ausser meinem Schminktäschchen drinnen. Nicht nur, dass ich eine Woche Rom ungeschminkt durchstehen musste, bin ich seither quasi gezwungen, vieles neu anzuschaffen. Ich Arme. 😉 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Oh nein, wie ärgerlich! Und kurios, ausgerechnet dein Schminktäschchen fehlt…. Gut, dass es hier auf dem Blog verewigt ist!!

      • Ranunkel sagt:

        Ach du liebe Zeit, so ein Pech!! Da hatte wohl Gewand Geschmack an NK??! War das Mineral Make-up, dass ich dir vermacht habe auch darin? Ich bin derzeit wieder ganz bei A. Biedermann angekommen und werde mir demnächst eine Luna Vollgrösse bestellen.
        Raw Gaia ist schon sehr besonders. Ich habe heute nach dem Schwimmen mit meinem Sohnemann mal wieder die Testgrösse der MSM Cream ins chlorgeschädigte Antlitz geschmiert und war erneut begeistert von Duft und Effekt. Ich benutze von RG das Aloevera Gel und sein MSM Cleanser im Wechsel. Damit komme ich prima klar. Die Toner vertrage ich komischerweise nicht immer, manchmal brennen sie unerklärlicherweise auf der Haut, manchmal tun sie es nicht. Naja, ich habe ja ne reichliche Auswahl an Hydrolaten im Schrank…;().

      • Ruth sagt:

        Genau das dachte ich auch: Da hatte doch jemand exzellenten Geschmack! Die von Dir gestiftete MF war übrigens nicht dabei, die hatte ich aus Transportgründen glücklicherweise zuhause gelassen und stattdessen eine nur noch zu etwa einem Drittel volle EDM-Base mit dabei. Ad Raw Gaia: Mir gefällt der MSM Beauty Spray und die Floral Rejuvenating Cream bisher am besten. Ich möchte noch unbedingt den MSM Cleanser testen. Die Hydrolate sind halt keine reinen Destillate, sondern haben ordentlich ätherische Öle zugesetzt. Vielleicht deshalb das Brennen…

      • beautyjagd sagt:

        Ich hatte Ruth auch schon vermisst 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Das dürfte an den enthaltenen Links in deinen Kommentaren liegen, leider – ich habe ja ein großes bis riesiges Spamaufkommen, Mails mit Links kommen deswegen in die Freischaltfunktion. Fehlt denn noch was von Dir? Denn ich bemühe mich immer, möglichst zeitnah freizuschalten.

  • Lena sagt:

    Das Interview mit Ute Leube habe ich schon vor ein paar Wochen gelesen – quasi als Vorbereitung auf den Primavera-Abend 😉 – und wollte den Link auch hier auf dem Blog posten, habe ihn dann aber irgendwie verdaddelt.

    Ansonsten habe ich mir eben den Beitrag von Julien inklusive der Kommentare durchgelesen. Da geht es ja wirklich hoch her – und wie immer macht der Ton die Musik…
    Ich finde es auf jeden Fall toll, auch mal was auf Französisch zu lesen und werde gleich noch ein wenig auf dem Blog stöbern. 🙂

    Der Berliner Runde wünsche ich gaaaaaaanz viel Spaß heute Abend und dir, Julie, zusätzlich viele spannende Eindrücke während des Kongresses! Das Programm klingt jedenfalls interessant.

    • beautyjagd sagt:

      Danke!! Und ja, das mit dem Ton habe ich mir auch gedacht – ich bin schon sehr froh, dass in den Diskussionen hier so umsichtig miteinander umgegangen wird.