Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, Naturkosmetik

Alverde: Neues Sortiment Herbst 2014 (Fotos, Swatch)

alverde-neues-sortiment-herbst-2014

Pünktlich am vergangenen Mittwoch Nachmittag war in meinem Drogeriemarkt dm das neue Herbst-Sortiment 2014 von Alverde eingeräumt. So mag ich das 🙂 , ich hatte gar nicht damit gerechnet, dass es so schnell geht.

Die Preview mit allen neuen Produkten des dekorativen Sortiments hat z.B. Vegan Kitchen Beauty veröffentlicht, auch auf der Homepage von dm sind bereits alle Sachen gelistet. Ich habe mir das Schimmer-Rouge, zwei gebackene marmorierte Lidschatten, zwei Lidschatten Quattros, den lila Creme Eyeliner, das Pure Teint Make-Up, das Cover&Stay Make-Up sowie den Mineral Face Primer gekauft.

Weniger interessiert haben mich der Make-Up Korrekturstift, die beiden neuen Lippenstift-Nuancen (zu lilastichig für meinen Hautton) und die zwei neuen Lipliner, die Maximize Volume Lashes Mascara (mit Gummibürstchen) sowie der rosa getönte Anti-Augenringe Concealer (da fand ich die Textur nicht überzeugend beim Swatch vor Ort).

In den letzten Tagen habe ich fleißig getestet, um mir einen Eindruck zu verschaffen, wie die Produkte so sind. Macht euch auf viele Bilder in diesem Post gefasst!

alverde-trio-blush

Optisch macht es was her, das Schimmer-Rouge in der Nuance Secret Rose: Drei Streifen in unterschiedlichen Rosatönen, dazu eine wellig geprägte Oberfläche. Ich fühlte mich zunächst an das Trio Blush von Benecos erinnert, dessen Textur jedoch wesentlich trockener ist. Secret Rose von Alverde hat hingegen eine ähnlich buttrig-weiche Textur wie die Lidschatten und das Rouge aus der Limited Edition Mix&Match, im Pfännchen bröselt das Schimmerrouge bei der Entnahme mit dem Pinsel allerdings sehr. Auch auf meinen Wangen konnte ich die Farbe nicht so einfach kontrollieren (da die Farbe sehr hell ist, fällt das aber nicht so ins Gewicht).

swatch-alverde-blush-secret-rose

Rechts die drei einzelnen Rosatöne, links daneben vermischt: Es ergibt sich ein helles, eher kühl getöntes Rosa mit weißlichem Schimmer. Glitzerpartikel sind nicht sichtbar.

Das von Natrue zertifizierte Schimmer-Rouge basiert auf Talkum, Glimmer und verarbeiteten Ölen. Auffällig ist der blumige Duft.

Talc, Mica, Caprylic/Capric Triglyceride, Macadamia Ternifolia Seed Oil*, Magnesium Stearate, Ricinus Communis Seed Oil*, Kaolin, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Olea Europaea Fruit Oil*, Bisabolol, Tourmaline, Glyceryl Caprylate, p-Anisic Acid, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Maltodextrin, Parfum**, Tin Oxide, CI 77891, CI 77742, CI 77499, CI 77492, CI 77491, CI 77007, CI 75470.
*ingredients from certified organic agriculture **from natural essential oils

Das Schimmer-Rouge enthält 9gr und kostet 3,95 EUR.

alverde-gebackene-lidschatten

Die gebackenen marmorierten Lidschatten ersetzen die einfarbigen gebackenen Lidschatten im Sortiment von Alverde. Drei Nuancen werden angeboten, Glowing Brown (links auf dem Foto) und Purple Rocks (rechts) habe ich mir gekauft. Rosy Taupe schimmerte ar weißlich, das Taupe kommt mir dabei zu kurz – und durfte deswegen nicht mit.

swatch-alverde-gebackener-lidschatten-2014

Auf dem Swatch habe ich links Purple Rocks abgebildet, daneben Glowing Brown. Purple Rocks würde ich als schimmerndes, lilastichiges Beige mit silbernen Glitzerpartikeln beschreiben; Glowing Brown als hellbräunlichen, warm getönten Bronzegoldton mit schimmerndem Finish und goldenen Glitzerpartikeln (die Farbe hängt natürlich auch von der Marmorierung ab). Die Pigmentierung ist schwächer als bei den gebackenen Lidschatten der Limited Edition African Soul. Auch die Textur ist leider bei den neuen Lidschatten weniger geschmeidig, sie bröselt bei der Entnahme mit dem Pinsel und beim Auftragen auf dem Lid – ich hatte die Glitzerpartikel nach dem Schminken auch unter dem Auge hängen. Mein Favorit der drei neuen marmorierten Lidschatten ist die Nuance Glowing Brown.

Die von Natrue zertifizierten gebackenen marmorierten Lidschatten basieren auf einem verarbeiteten Öl, Glycerin und Kieselerde. Die Nuance Purple Rocks ist vegan.

Tricaprylin, Glycerin, Silica, Lithothamnium Calcareum Powder, Magnesium Stearate, Lecithin, Parfum**, Microcrystalline Cellulose, Algin, Potassium Cetyl Phosphate, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract*, Alcohol*, Limonene**, [+/- Mica, CI 77891, CI 77163, CI 77491, CI 77492, CI 77499, Calcium Aluminum Borosilicate, Tin Oxide, CI 77742, CI 75470].  * ingredients from certified organic agriculture ** from natural essential oils

Die gebackenen marmorierten Lidschatten enthalten 2gr und kosten je 3,45 EUR.

alverde-lidschatten-quattro

Drei neue Lidschatten Quattros bringt Alverde ins Sortiment: Just Nudes links auf dem Foto mit sehr hellen Tönen, Rose Garden rechts auf dem Foto in Rosa-Mauve-Tönen. Das letztlich interessanteste Quattro in der Nuance Dark Temptation habe ich (leider) nicht gekauft, da ich Grüntöne wenig trage – es ist jedoch besser pigmentiert als meine beiden Quattros.

swatch-alverde-lidschatten-palette-just-nudes

Das Lidschatten Quattro Just Nudes setzt sich aus vier hellen Tönen zusammen, von denen mir drei zu stark weißeln: Ganz links ein satiniertes bis schimmerndes  Weiß, daneben ein Champagnerton mit ähnlichem Finish, dann ein helles Weißrosa und ein helles Beige, beide mit satiniertem Finish. Die Textur ist weich, im Pfännchen bröseln die Lidschatten mehr als beim Auftragen auf dem Lid. Die Pigmentierung ist schwach bis mittel (hängt vom jeweiligen Farbton ab). Auch wenn Alverde mit Just Nudes den Trend der Nude-Paletten von Urban Decay aufgenommen hat, hätte ich mir etwas weniger ähnliche Töne in dem Quattro gewünscht.

swatch-alverde-lidschatten-palette-rose-garden

Aus zwei schimmernden und zwei matten Nuancen setzt sich das Lidschatten Quattro Rose Garden zusammen. Ganz links ein weißlich schimmerndes helles Rosa, daneben ein kühles Rosa, beide mit frostigem Finish. Es folgen ein matter Fliederton und ein Lila. Die Textur der Lidschatten ist weich, bei der Entnahme bröseln die Lidschatten etwas und lassen sich nicht so einfach sauber verblenden. Die Pigmentierung ist mittel, nur der dunkelste Ton fällt etwas schwächer aus.

Die von Natrue zertifizierten Lidschatten Quattros basieren auf Talkum, Glimmer und Magnesiumstearat. Sie duften deutlich blumig.

Talc, Mica, Magnesium Stearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Silica, Parfum**, Chamomilla Recutita Flower Extract*, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Glycine Soja Oil, Olea Europaea Fruit Oil*, Helianthus Annuus Seed Oil, Tocopherol, Bisabolol, Tocopheryl Acetate, Ascorbyl Palmitate, Tourmaline, Maltodextrin, Tin Oxide, [+/- CI 77891, CI 77742, CI 77510, CI 77499, CI 77492, CI 77491, CI 77288, CI 77007, CI 75470].  *ingredients from certified organic agriculture **from natural essential oils

Jedes der drei Lidschatten Quattros enthält 4gr und kostet 3,95 EUR.

alverde-pure-teint

Am meisten gefreut habe ich mich auf das Pure Teint Make-Up im kleinen eckigen Glasfläschchen. Vorbilder für diesen Typ an Foundation sind das Maestro Fusion Makeup von Armani, das Eau de Teint von L’Oréal oder die Bare Skin Foundation von Bare Minerals. Ich finde es toll, dass Alverde schnell auf diesen aktuellen Trend reagiert hat und diese Art an Foundation nun auch anbietet! Was diese Foundations auszeichnet? Sie kommen ohne Wasser aus, die pudrigen und färbenden Partikel schwimmen in einer öligen Flüssigkeit – bei den konventionellen Produkten sind das meist verschiedene Silikone.

swatch-makeup-teint-alverde-2014

Das Pure Teint Make-Up muss man kräftig schütteln, bevor man den Deckel abschraubt und die Flüssigkeit mit dem Finger entnimmt. Rechts auf dem Foto befindet sich der Swatch der Nuance Pure Sand (links das gleich folgende Cover&Stay Make-up in Cashew). Die hellere Nuance des Pure Teint Make-Ups Pure Porcelain ist eher rosastichtig, Pure Sand etwas gelblicher getönt.

Die Deckkraft des Pure Teint Make-Ups ist leicht, Rötungen werden nicht vollständig abgedeckt. Die Foundation lässt sich gut verteilen, trotz der Ölbasis hatte ich aber den Eindruck, dass trockene Hautschüppchen etwas betont werden können. Das Finish ist zunächst leicht glänzend, nach dem Einarbeiten (funktionierte bei mir am besten mit den Fingern) wird das Finish pudriger bis leicht mattierend. Allerdings hält diese Wirkung nicht allzu lange an, deswegen pudere ich mein Gesicht zusätzlich ab. Ich hatte das Gefühl, dass die Foundation bei stärkerer Dosierung etwas in die Hautfalten rutscht und sie dadurch unschön betont – also aufpassen bei solchen Stellen und da besonders dünn auftragen! Die Haut fühlt sich mit dem Make-Up übrigens seidig-weich an.

Im Vergleich zur BareSkin Foundation von BareMinerals ist das Pure Teint Make-up von Alverde deutlich weniger deckend. Das Eau de Teint von L’Oréal empfand ich beim Swatch vor Ort als wässriger, es deckte kaum und hat ein quasi transparentes (nicht pudriges) Finish.

Die Textur des Pure Teint Make-Ups ist fast silikonartig geschmeidig, dies dürfte an den eingesetzten verarbeiteten Ölen liegen, die als pflanzlicher Silikonersatz gelten. In dekorativer Kosmetik finde ich deren Einsatz durchaus sinnvoll. Das von Natrue zertifizierte Pure Teint Make-Up basiert auf verarbeitetem Sonnenblumenöl, Kieselerde und einem weiteren verarbeiteten Öl:

Helianthus Annuus Hybrid Oil*, Silica, Dodecane, Carthamus Tinctorius Seed Oil*, Prunus Armeniaca Kernel Oil*, Tricaprylin, Dextrin Palmitate, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Parfum**, Linalool**, Limonene**, Citronellol**, Geraniol**, Citral**, Benzyl Benzoate**, [+/- CI 77891, CI 77491, CI 77492, CI 77499]. * ingredients from certified organic agriculture ** from natural essential oils

Das Pure Teint Make-Up enthält 30ml und kostet 4,45 EUR.

alverde-cover-stay-makeup

Auch das Cover&Stay Make-Up ist nur in zwei Nuancen erhältlich, ich habe mich für die hellere Nuance Cashew entschieden. Einen Swatch findet ihr oben bei der Beschreibung des Pure Teint Make-Ups.

Die Textur ist cremig und wirkt auf mich sogar etwas wachsig. Beim Verteilen bildet sie erst etwas Streifen – mein erster Eindruck des Make-Ups war also nicht sonderlich gut. Hat man das Make-Up dann aber sorgfältig eingearbeitet (ich habe wieder die Finger genommen), verlieren sich sowohl die Streifen als auch die etwas zähe Textur. Die Deckkraft ist dann mittel, das Finish ist dewy (taufrisch) bis leicht glänzend (ich musste unbedingt abpudern). Letztlich war ich überrascht, wie gut die Foundation gehalten hat, und dass das Tragegefühl angenehm und das Hautbild natürlich ist. Nach etwa einem halben Tag rutschte das Make-Up etwas in meine Poren.

Das von Natrue zertifizierte Cover&Stay Make-Up basiert auf Wasser, Distelöl und Glycerin:

Aqua, Carthamus Tinctorius Seed Oil*, Glycerin, Helianthus Annuus Hybrid Oil*, Alcohol*, Myristyl Myristate, Tricaprylin, Glyceryl Stearate Citrate, Parfum**, Cetyl Alcohol, Potassium Cetyl Phosphate, Salix Alba Bark Extract, Glycine Soja Oil*, Butyrospermum Parkii Butter*, Microcrystalline Cellulose, Glucose Glutamate, Algin, Xanthan Gum, Dehydroxanthan Gum, Stearic Acid, Hydrogenated Palm Glycerides, Hydrogenated Lecithin, Brassica Campestris Sterols, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Ascorbyl Palmitate, [+/- CI 77891, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77000].  * ingredients from certified organic agriculture ** from natural essential oils

Das Cover&Stay Make-Up enthält 30 ml und kostet 4,45 EUR.

alverde-mineral-primer

Originell verpackt ist der Mineral Face Primer: Man dreht am Ende des Stifts und der Primer quillt dann durch den löchrigen Kopf. Zum Schutz dieser Konstruktion werden allerdings gleich zwei Verschlusskappen benötigt – so ganz erschließt sich mir der Sinn dieser speziellen Verpackung nicht.

swatch-alverde-mineral-primer

Der Primer hat eine leichte Textur, die sich gut auf dem Gesicht verteilen lässt, schnell wegzieht und nicht klebt. Er ist leicht rosa gefärbt und hat ein schimmerndes Finish, das ich auf dem Foto oben im Sonnenlicht eingefangen habe. So stark fällt der Schimmer ohne direktes Licht nicht auf, mit einer Foundation darüber ist er kaum mehr wahrnehmbar. Eine Wirkung konnte ich bei einem Halbseiten-Test nur bedingt feststellen, pudrige Foundation haftet etwas besser.

Der von Natrue zertifizierte Mineral Face Primer basiert auf Wasser, verarbeitetem Sonnenblumenöl und einem weiteren verarbeiteten Öl sowie Alkohol. Der blumige Duft verfliegt relativ schnell.

Aqua, Helianthus Annuus Hybrid Oil*, Dodecane, Alcohol*, Glycerin, Lauroyl Lysine, CI 77891, Glyceryl Stearate Citrate, Salix Alba Bark Extract, Mica, Silica, Parfum**, Dehydroxanthan Gum, Butyrospermum Parkii Butter*, Tocopherol, Helianthus Annus Seed Oil, Tin Oxide, CI 77491, Ascorbyl Palmitate, Linalool**, Limonene**, Citronellol**, Geraniol**, Citral**, Benzyl Benzoate**.  * ingredients from certified organic agriculture ** from natural essential oils.

Der Mineral Face Primer enthält 11,5 gr und kostet 3,95 EUR.

alverde-creme-eyeliner

Neben dem schwarzen Gel Eyeliner gibt es nun drei neue Creme Eyeliner in Schwarz, Braun und Lila im Sortiment von Alverde. Meine Nuance Vivid Purple ist eher dunkel getönt, die Textur ist weich und cremig und lässt sich mit einem Eyeliner-Pinsel gut entnehmen.

alverde-creme-eyeliner-2014-vivid-purple

Links auf dem Foto habe ich den Creme Eyeliner von Alverde abgebildet, daneben zum Vergleich die lila Farbe des Eyeliner Duos von Lakshmi. Der Creme Eyeliner von Alverde ist deutlich fettiger (und damit wenig haltbar), die Pigmentierung schwächer. Noch dichter pigmentiert ist übrigens der Creme Eyeliner von Couleur Caramel, auch dieser hat eine festere und deutlich haltbarere Textur.

Der von Natrue zertifizierte Creme Eyeliner basiert auf verarbeitetem Sonnenblumenöl, Rizinusöl und Talkum:

Helianthus Annuus Hybrid Oil*, Ricinus Communis Seed Oil*, Talc, Rhus Verniciflua Peel Cera, Hydrogenated Vegetable Oil, Hydrogenated Rapeseed Oil, Stearic Acid, Hydrogenated Jojoba Oil, Lecithin,Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, [+/- CI 77491, CI 77499, CI77891,CI 77742].  * ingredients from certified organic agriculture

Der Creme Eyeliner enthält 7gr und kostet 3,45 EUR.

Weitere Eindrücke zum neuen Sortiment von Alverde habe ich z.B. bei Herbs&Flowers, Tried it out oder Einfach Ina (Lidschatten Quattros en detail) gefunden.

Mein Fazit: Das Pure Teint Make-Up nimmt den aktuellen Trend der flüssigen wasserlosen Foundations auf und ist damit eines der interessantesten Produkte der Sortimentsumstellung von Alverde. Aber auch das Color&Stay Make-Up verdient einen Blick, denn es bietet eine mittlere Deckkraft. Der Mineral Face Primer hätte mir ohne rosa Tönung besser gefallen, hat aber eine schöne Textur. Ein wenig enttäuscht war ich von den marmorierten gebackenen Lidschatten, ich hatte sie etwas stärker pigmentiert und weniger schimmernd erwartet. Von den neuen Lidschatten Quattros macht sich die Nuance Dark Temptation mit den Grüntönen am besten. Das Schimmerrouge ist optisch hübsch anzusehen, die Textur ist mir jedoch zu bröselig. Und die Creme Eyeliner finde ich leider zu ölig, die Haltbarkeit ist entsprechend niedrig. Insgesamt keine uninteressante Sortimentsumstellung von Alverde!

Habt ihr das neue Sortiment schon gesehen? Was gefällt euch am besten? Welche Produkte machen euch neugierig?

Auch interessant:

Überraschungen auf Beautyjagd 2
Dr. Bronner's Magic Soap in Lavendel
Beauty-Notizen 7.11.2014

Comments are disabled.

80 thoughts on “Alverde: Neues Sortiment Herbst 2014 (Fotos, Swatch)
  • Petra sagt:

    Wenn ich ganz ehrlich bin, war ich auf alles gespannt, macht mich aber nichts richtig an. Gut gefällt mir, dass aktuelle Trends aufgenommen werden. Allerdings habe ich einfach zu viele Sachen mit deutlich besserer Performance. Einen genaueren Blick auf den braunen gebackenen LS und die grüne Palette werde ich aber riskieren.

    • Lena sagt:

      Pssst, Petra: Der gebackene Lidschatten „cryptic green“ von Alverde macht sich demnächst auf den Weg nach Berlin und hofft, bei dir ein neues Zuhause zu finden. 😉

      • Petra sagt:

        Hui, *freu*! Dankeschön! Grün geht bei mir immer – was immer grün oder kürbis ist, ist meins 😉
        Ach Theo, ich habe gerade mal durchkalkuliert, ich muss ca. 147 werden, um alles meine Lidschatten und Blushes leer zu schminken – wenn ich täglich schminke 😉 Die letzten 50 Jahre ist die Foundation dann aber schon alle, da hätte ich also noch Kapazitäten 😀

    • beautyjagd sagt:

      @Petra: Den braunen Lidschatten und die grüne Palette kann ich mir gut an Dir vorstellen – praktischerweise kann man die Sachen von Alverde ja vor Ort swatchen /testen und dann entscheiden, ob man was „braucht“ oder nicht.

      • Petra sagt:

        Ich fürchte, wenn ich sie erst geswatcht habe, werde ich sie dringend brauchen 😉

      • Ellalei sagt:

        Petra, sag mal hast du nicht die neue Herbstfarbe von Kjaer Weis getestet? Das ist doch ein Grün, gefällt es dir? Online sieht es echt heiß aus 😉

      • Petra sagt:

        Sitz, Platz, Aus! Kein Wort mehr! Ich versuche, das Grün von KW zu verdrängen! Und die Foundation! Und die Blushes Embrace und Joyful auch!

        Die Foundation-Farbe Porcellain passt zu meiner Sommerbräune, im
        Winter wird sie zum Glück zu dunkel. Du solltest dir aber mal die Foundations anschauen, Paper Thin müsste deine Farbe sein. Am besten hat sie mir mit dem Pinsel aufgetragen gefallen. Das Mini-Pröbchen von Amazingy hat für das ganze Gesicht gereicht.

        Nicht gefallen hat mir das Lila von rms, da habe ich bereits deutlich schönere Lilas. Bei mir sieht’s ein bisschen nach durchsoffener Nacht aus, oder verheult, oder beides… Und Radiance ist mir immer noch zu Discokugel.

        Tja, und bei Raw Skin Ceuticals teste ich mich auch noch durch, aber die BB-Creams sind mir immer noch zu deckend. Das ist keine BB-Creme, sondern fast eine Full Coverage Foundation, meine Sommersprossen sind ja noch nicht verblasst, aber trotzdem kaum sichtbar damit. Die Farben sind aber gut, das könnte auch im Winter passen. Zur Not benutze ich die BB-Creme als Concealer 😉
        Und die N oder C-Töne könnten etwas für Kerstin sein, sie wünscht sich ja etwas mehr Deckkraft als Joik. N101 und N102 habe ich ja glaube ich doppelt, da packe ich die mal beiseite.
        Auf der Homepage heißen die Produkte nach dem Relaunch übrigens BB Cream Foundation, das erklärt vielleicht die hohe Deckkraft.
        Als nächstes testen wir Innisfree, wah?

      • Ellalei sagt:

        Na logo, zu Befehl und immer gerne! Wusste ich doch, dass dich das Grün anmacht. Ich will auch testen!!!

      • Kerstin sagt:

        *smile* hier geht ja die BB Suche schon wieder weiter… Am liebsten hätte ich ja so eine BB Creme oder Foundation, die mir so eine feine Haut wie Deine Petra oder gar Leas zaubert. Aber da muss ich wohl weiter träumen…
        Aber ich will mich nicht beschweren, nach den Jahren mit Akne könnte ich sie auch ganz anders aussehen und ich bin dankbar, dass ich heute wenn ich Lust darauf habe, ungeschminkt das Haus verlassen kann und mich damit wohl fühle.
        Raw Skin Ceuticals klingt spannend, „Never sleeping Beauty“ habe ich heute ausprobiert und der Farbton passt tatsächlich perfekt, fühlt sich wunderbar leicht auf der Haut an, betont meine Poren aber etwas unschön. Mit etwas mehr Abstand zum Spiegel sieht es aber gut aus. 😉
        Naja, da muss ich noch etwas weiter suchen, macht aber nix, da ich noch genügend zum Aufbrauchen zu Hause habe.

      • Petra sagt:

        Nee, Suche eigentlich nicht, Joik ist schon super, das ist nur Neugier.
        Bei MF braucht auch meine Haut immer eine Extraportion Feuchtigkeit drunter. Vor der Creme nehme ich das Eau Extraordinaire von Melvita und/oder vor der MF den Zuii Primer, sonst sieht meine Haut dröge aus.
        Und für eine Creme, die mir Leas Babypopo-Haut beschert, gäbe ich mein letzten Hemd 😉

  • Sonny sagt:

    Anfang November werde ich wohl mal nach D kommen und mir die Sachen vor Ort mal anschauen. Besonders mit dem Pure Teint Make Up haben mich bisher alle Reviews angefixt, auch deine ist da keine Ausnahme! Die Lidschatten werde ich wohl eher links liegen lassen, da ich mit den Farben mittlerweile recht gut versorgt bin, werde sie aber mal swatchen.
    Der Primer interessiert mich nicht mehr so sehr, da er anscheinend nicht das macht, was ein Primer sollte^^ und zudem sehr viel Alkohol enthält. Einen guten Gel Eyeliner müsste ich mal suchen, da ich damit besser zurecht komme, als mit flüssigen und mal einen von Essence hatte. Die Mascara interessiert mich eigentlich auch, v.a. nach Ida’s Review. Momentan brauche ich gerade diejenige von Kjaer Weis auf, sie wird übrigens mit dem Alter immer besser. 😉

    • beautyjagd sagt:

      Für mich ist der neue Primer von Alverde schon eine deutliche Verbesserung zur alten Version, die auf meiner Haut auch mal Röllchen gebildet hat. Und vielleicht teste ich die Mascara auch noch…

      • Ellalei sagt:

        Die Mascara ist gar nicht schlecht, im Gegenteil gemessen am Preis ist sie für mich echt gut. Ein richtig tiefes Schwarz, verteilt sich sauber auf den Wimpern und macht einen schönen Alltagslook ohne Pandaaugen. Ich habe sie zwar erst seit gestern, doch mein Härtetest fürs Abfärben auf dem Lid ist der Living Luminizer. Was dort nicht klebt ist als Mascara für mich brauchbar. Teste den ruhig, Julie!

        Begeistert hat mich heute früh auch das Pure Teint Makeup. Hut ab vor dm, was sie da kreiert haben ist top! Mit guter Haut und viel Pflege drunter habe ich einen perfekten, frischen und seidigen Teint. Die „dunklere “ Farbe passt genau und Konsistenz sowie Tragegefühl erinnern mich an den Primer von Vapour (Skin Perfektor). Auch hier kann man bei dem Preis kaum etwas falsch machen. Für sehr trockene Haut vielleicht nix, doch alle anderen dürften damit zurecht kommen.
        Ich bin dss erste mal so richtig begeistert und überrascht und freue mich, dass es keine LE ist und die Produkte im Sortiment bleiben.
        Lediglich die Entnahme aus dem Glasflakon hätte ich mit einem Pumpspender entspannter gefunden.

      • beautyjagd sagt:

        Ich fürchte, das Pure Teint Makeup ist zu glitschig für einen Pumpspender, das dürfte nicht zuverlässig funktionieren *spekulier*
        Und die Mascara habe ich mir nun auch gekauft, ich kann es ja nicht lassen. Ich stimme Dir zu, für den Preis ist sie absolut in Ordnung!

      • Ellalei sagt:

        Ja das kann gut sein mit dem Pumpspender, sie ist allerdings so flüssig, dass ich damit etwas herumschmiere am „Ausgießer“ und ich habe noch einzelne Pumpspenderaufsätze, doch die passen nicht auf den zu kleinen Verschluss. Immer diese DIN-Normen…

        Hihi, die Mascara hat es also doch noch zu dir geschafft. 😉

  • Yvette sagt:

    Bis auf das Cover&Stay Make up spricht mich diesmal glücklicherweise gar nichts an 🙂 Deckt es denn Rötungen gut ab?
    Das Rouge und die Lidschatten sind mir alle zu rosig gehalten. Als Mischtyp (blaue Augen, aschblonde Haare; aber gelblicher Hautton) könnte ich sie zwar tragen, aber ich fühle mich mit den warmen erdigen Farben einfach wohler.
    Werde gleich mal im dm nachschauen ob die neuen Sachen schon angekommen sind.
    Dankeschön für`s Vorstellen und viel Spaß heute Abend!

    • beautyjagd sagt:

      Ja, ich würde schon sagen, dass das Cover&Stay Rötungen abdeckt. Ich hätte mir dazu nur ein matteres Finish gewünscht – und die Textur ist halt (wie oben beschrieben) erst in der Verbindung mit Wärme geschmeidig.

      • Ruth sagt:

        Ich habe heute Cover & Stay ausprobiert und bin begeistert. Es hält, was es verspricht: es hält! Da macht Flüssigfoundation aufzutragen endlich Sinn. Schade, dass es das Makeup nur zwei Nuancen gibt, wobei der dünklere Ton bei mir funktionieren dürfte.

      • beautyjagd sagt:

        Ah cool, solche Rückmeldungen sind für mich immer sehr interessant. Ich finde die Haltbarkeit ja auch ziemlich gut, und das für den Preis!

  • Testgitte70 sagt:

    Da sind einige Sachen dabei die ich mir ansehen werde. Danke für die Vorstellung dadurch kann ich gedanklich schon mal aussortieren 🙂

    • Testgitte70 sagt:

      Habe mir jetzt einige der Sachen geholt und muss dir in allem Recht geben. Das Rouge bröselt ohne Ende und hinterlässt nur wenig Farbe im Gesicht, dafür umso mehr im Waschbecken ;-). Der Lidschatten bröselt ebenfalls, allerdings nicht ganz so sehr wie das Rouge. Das Pure Teint Make-Up bringt trockene Hautschüppchen zutage, die ich ohne das Make-Up überhaupt nicht entdeckt hätte 🙂 Schade, hatte mich wirklich sehr auf die Sachen gefreut hmpfz !!!

    • beautyjagd sagt:

      Gedankliches Aussortieren, das mache ich auch immer, wenn ich Reviews lese, bevor ich einkaufe – deswegen liebe ich auch Blogs so sehr 🙂

  • Ranunkel sagt:

    Vielen Dank für diesen ausführlichen und sehr zeitnahen Bericht.
    Nun weiß ich schonmal, daß ich heute meinen freien Tag nicht bei dm verbringen werde. Ich war gespannt auf die Lidschatten und den Gel Eyeliner sowie das Rouge- Trio als Nachfolger des Hauschka -Trios vom Sommer aber die Produkte sind nichts für mich. Ich versuche, mir lieber weniger aber qualitativ bessere NK- Produkte zu leisten, denn die benutze ich dann wenigstens regelmäßig. Trotzdem finde ich Alverde immer eine günstige und trendnahe NK Alternative besonders für junge Haut. Ist man schon ein bisschen im reiferen Hautalter, muß man schon mit den Texturen aufpassen- einAbsetzten von Make-up in Fältchen sieht nicht vorteilhaft aus und das Betonen von trockenen Hautstellen schon gar nicht.

    • beautyjagd sagt:

      Es gibt ja nun zwei Geleyeliner und drei Cremeeyeliner von Alverde – den Geleyeliner habe ich schon länger nicht mehr getestet, den mögen aber schon einige Beauties. Sollte ich mir vielelicht auch mal wieder ansehen.

  • Silk sagt:

    Ich hatte das/den? Rouge auch in der Hand… ich finde der macht optisch was her, habe aber noch genug hier. Ich meiner Verzweiflung wegen meiner trockenen Haut habe ich mir auch das leichte Make Up gekauft. Geht wegen der mangelnden Deckkraft nur an guten Tagen. Was ich ganz gut finde ist das Hautgefühl…. ich kann schwere Foundations nicht leiden. Man spürt es kaum.. Feuchtigkeit spendet es nicht nicht…

    • beautyjagd sagt:

      Ja, das Pure Teint fühlt sich auch leicht auf meiner Haut an, aber Deckkraft hat das Makeup kaum (Alverde wirbt aber auch nur mit „natürlicher Deckkraft“).

  • Ranunkel sagt:

    Und zuviel Glitzer und Schimmer ist auch selten von Vorteil, daß hat ja Theo schonmal sehr anschaulich erläutert,,,;()

  • hazel sagt:

    Vielen Dank für Deine Vorstellung der Sachen!
    Die Make-UPS fallen für mich aufgrund der Farben komplett raus. Aber eigentlich bin ich froh, denn ich bin mit meiner Vapour foundation super glücklich. Allerdings ist der Preis schon heftig…
    Ich schaue mir bei alverde sicher die Wimperntusche an und den Eyeliner.
    Könnte man den Primer als leichten Rouge-Ersatz nehmen???
    Euch viel Spaß heute abend… schön, dass es sowas gibt und dass wir uns in MUC auch mal treffen!

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte auch zuerst überlegt, ob der Primer auch als Rouge einsetzbar wäre – aber das Rosa ist kaum sichtbar auf den Wangen, das dürfte auch auf der hellsten Haut nicht funktionieren.

  • Ava sagt:

    Bei dekorativen Sachen bin ich ja eh raus, zu mir (grüne Augen) würde vielleicht der gebackene Lidschatten in Glowing Brown passen, aber wenn ich mal Lidschatten nehme, was höchst selten der Fall ist, bediene ich mich bei einer alten Hauschka-Palette („Lavender Dreams“) …

    Ich möchte dem „Berliner Treff“ aber unbedingt noch einen vergnüglichen Abend und viel Spaß wünschen, ob beim Schmink-in oder Drink-in 😉

    • Ava sagt:

      Musste gerade schmunzeln, als ich die Facebook-Ankündigung des heutigen Events gelesen habe. Für Nicht-Berliner klingt das so, als würdet ihr euch im Bikini treffen 😉 Wäre mir jetzt etwas zu frisch für diese Jahreszeit 😉

  • Annamo sagt:

    Bei neuen Alverde Sortiment hab ich bereits kräftig zugeschlagen: das Pure Teint Make up in Pure Porcelain, das Rouge, und zwei gebackene Lidschatten (Purple Rocks und Rosy Taupe) durften bei mir einziehen und sind kräftig im Einsatz.
    Im Grunde kann ich alle deine Einschätzungen der Produkte genau so teilen- die Foundation gleicht bei mir sehr schön den Teint aus ohne zuzukleistern, aber trockene Schüppchen auf den Wangen werden durchaus sichtbar. Das ist etwas ärgerlich, da ich die Foundation als pflegendere Alternative für meine Mineral Foundation für die kalte Jahreszeit geplant hatte. Durch das natürliche Nachfetten der Haut gibt sich das Problem aber im Laufe des Tages.
    Rouge und Lidschatten stauben beim Entnehmen sehr, ich halte reflexartig die Luft an. Und Glitzeralarm gab’s auch bei mir unterm Auge, zumindest beim violetten Ton.
    Die Farbtöne mag ich aber alle, auch wenn ich sie mir deutlich stärker pigmentiert vorgestellt hatte!
    Nach Ida’s Schilderung der Mascara wird die bald auch noch angeschafft 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ich hätte auch nicht gedacht, dass ausgerechnet das Pure Teint auf ölbasis die Hautschüppchen betont – aber das dürfte daran liegen, dass die pudrigen Partikel sich gar nicht so schnell verteilen können, wie das Öl weggezogen ist… Ist also auch eine Motivation, weiter meine Haut gut zu pflegen (mit Masken etc), so dass sie möglichts wenig trocken ist 😉

  • Karin sagt:

    Bei den neuen Alverdesachen bin ich, bis auf die dunkle Lidschattenpalette, raus. Ich habe andere Sachen, die besser zu meiner Haut passen, und wo ich noch was suche, finde ich andere Firmen spannender als Alverde. Das flüssige Make-up beispielsweise würde bei mir wahrscheinlich zu Glanz-Alarm führen, und als Primer liebäugele ich eher mit Zuii. Sogar das Rougetrio hatte ich mir überlegt zu kaufen, aber es scheint mir zu hell und zu schimmernd.

    Wenn einer die diversen 3-Farb-Rouges (Rouge, Bronzer, Highlighter) miteinander vergleichen kann, welches davon wäre am wenigsten schimmernd bzw. am dunkelsten? Alverde, Alterra, Benecos, Hauschka, wer hat eigentlich noch ein zertifiziertes derzeit im Sortiment? Für den nächsten längeren Urlaub bilde ich mir ein, so ein Trio brauchen zu müssen.

    • beautyjungle sagt:

      Benecos schimmert nicht und kann auch durch den beerigen Ton dunkler gemacht werden 🙂
      beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Sonntags-Tipp: benecos Natural Trio Blush “fall in love”My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Das Quattro Blush von Alterra ist schon auch hell, schimmert ebenfalls und ist weniger pigmentiert. Das von Bencos ist „dunkler“ und schimmert nicht, das von Hauschka ist am besten pigmentiert und schimmert nur verhalten bis satiniert (und ist für mich das schönste Stück, aber auch teuer; danach käme bei mir das Trio von Benecos)

  • Julia sagt:

    Ich wusste es, die Foundation ist mal wieder durch den Glasflakon heller als sie eigentlich ist. Schade. Dann fällt das schon mal raus für mich. Wäre interessant gewesen, mal wieder was von Alverde in der Richtung zu versuchen. Leider sprechen mich die anderen Sachen auch nicht an, jetzt nach den Swatches.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe vom Pure Teint ja die dunklere Nuance gekauft/fotografiert, Porcelain ist schon noch etwas heller, aber eben auch rosastichiger.

  • wasmachtHeli sagt:

    Am meisten hat mich auch das Pure Teint Make-up interessiert. Hast du vielleicht noch was von der Vapour Atmosphere Foundation? Wie würdest Du die im Vergleich sehen? Ich hatte nämlich gehofft, ein Dupe dazu zu finden, aber das, was Du schreibst, klingt eher nicht so.

  • Lea sagt:

    Das Pure Teint Makeu-up finde ich immer noch am spannendsten… wobei ich da wohl erstmal die Farben im Laden swatchen muss… warum nur immer so eine minimale Farbauswahl und dann so dunkel – wir sind ja hier nicht im Mittelmeerraum. Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht zu den neuen Produkten! 🙂

    Liebe Grüße
    Lea.

    • beautyjagd sagt:

      Ich könnte mir vorstellen, dass Alverde guckt, welches von den beiden neuen Makeups besser läuft – und da wird dann vielleicht das Farbangebot erweitert *spekulier*

  • Wie so oft spricht mich von den neuen Produkten nichts an, entweder bin ich in der jeweiligen Kategorie schon gut versorgt oder habe kein Interesse an dem Produkt.
    Allerlei Julchen kürzlich veröffentlicht..Body Oil for Inner Peace & spare 10% Angebot auf Ila Produkte von All for EvesMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Du bist ja auch nicht so die Alverde-Kundin, wenn ich das richtig im Kopf habe 🙂

  • Lustig, du kommst überwiegend zu einem gleichen Ergebnis wie ich. Schade, dass das Pure Teint Makeup trockene Stellen betont, oder? Denn das Hautgefühl finde ich an sich auch toll. Der doppelte Verschluss des Primers erschließt sich mir übrigens auch nicht, aber eine nette Spielerei ist es dennoch, finde ich. 😀

    Liebe Grüße & danke fürs Verlinken,
    Ida

    PS: Aaaaaah, jetzt trefft ihr euch ja grade in Berlin! Ich wär soooo gern dabei gewesen. Viel Spaß euch!

    • beautyjagd sagt:

      Du wärst auch herzlich gern eingeladen gewesen, dabei zu sein 🙂 🙂 Und natürlich, eine Spielerei ist die Verpackung des Primers auf jeden Fall!

  • Eiswürfel sagt:

    Besonders das Just Nude Quattro hatte mich aus den Pressebildern sehr angesprochen, die Swatches finde ich allerdings enttäuschend. Sind für mich eher helle, frostige Töne und dann auch mit Talkum und der üblichen Alverde Qualität?
    Naja dann leider nicht mein Fall.=/

    • beautyjagd sagt:

      Auf Just Nudes hatte ich auch größte Hoffnungen gesetzt, aber die wurden bei mir auch enttäuscht, weil die Farben so weißlich und ähnlich sind. Ich warte ja immer noch auf ei Quattro mit Taupe-Tönen 🙂

  • beautyjungle sagt:

    Ich habe vor ein paar Tagen beim dm in Freyung, wo ich ja gerade Reha mache, eine Verkäuferin nachdrücklich ins Lager geschickt, um mir das Pure Teint Fläschchen zu holen 🙂 Sie hatten irgendwie noch gar nicht vor umzuräumen, und ich bestand aber auf dem Makeup, hehe. Hab’s ungesehen mitgenommen, weil mir die minimalsitische INCI Liste einfach gefallen hat.

    Die Farbe 10 ist arg dunkel und passt mir mit noch leicht sommerlicher Haut gerade richtig, im Winter dann definitiv zu dunkel. Bin aber absolut zufrieden, für mich ist das die bessere BB oder getönte Creme sozusagen! Mein Teint wirkt ausgeglichen (Schüppchen, die ich gerade am Kinn habe, werden betont, aber dagegen gehe ich ja eh vor) und die Haut fühlt sich so seidig glatt an! Haltbarkeit an mir wir üblich nicht sehr lange mit natürlichen Produkten, meine Haut frisst das alles auf.

    Der Creme Liner überzeugt mich jetzt nicht im Swatch, würde bestimmt gleich wegschmieren bei mir.
    Die Quattros finde ich sehr hübsch!
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Sonntags-Tipp: Sante Kristall Deo SprayMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ah wie cool, dass Du da direkt danach gefragt hast! Das hätte ich wahrscheinlich auch gemacht, gerade wenn die Ware ja schon da ist, denn das war für mich auch das Produkt, auf das ich am wildesten war.

  • Wirklich schöne Farben. Schade, dass immer noch in so vielen Produkten Talc enthalten ist. Darauf möchte ich lieber verzichten. Sehr schade!

    Liebe Grüße, Sina
    Sina’s Welt Lifestyle-Blog kürzlich veröffentlicht..Macht Arganöl wirklich schön?My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe nichts konkret gegen Talkum – aber wie Annamo oben geschriebn hat, ich versuche auch, nichts davon einzuatmen, wenn das Produkt staubt.

  • Lena sagt:

    Ich habe definitiv genug (günstige) dekorative Produkte im Schrank und bin deshalb ganz froh, dass mich die neuen Sachen alle ziemlich kalt lassen. Mich hätten wenn überhaupt die Creme Eyeliner interessiert – jetzt aber auch nicht mehr. 😉 Es gibt oder gab mal welche von Alterra, die ich gern benutze; sie sind schön wachsig und halten ohne Probleme den ganzen Tag über.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe mir auch gedacht, dass ich mal gucken muss, ob es den Creme-Eyliner von Alterra noch gibt (ich glaube nicht). Leider sind die von Alverde etwas arg ölig ausgefallen, denn immerhin gibt es ja gleich drei Farben davon!

  • Hach der Blush und die gebackenen Lidschatten sehen so schön aus – aber da ich noch drölfzigtausend alte Sachen habe, werde ich bei Krümelalarm wohl passen. Der Rest ist eh nicht wirklich was für mich..

    • beautyjagd sagt:

      Optisch sind die gebackenen Lidschatten und das Blush super gelungen – und auch die schlichte Verpackung vom Pure Teint Makeup gefällt mir.

  • Doris sagt:

    Danke für die tolle Vorstellung!
    Ich finde die sachen zumeist sehr ansprechend und kann sie kaum erwarten. Leider ist hier vor Ort nichts in Sicht; als ich heute einmal wieder von der Arbeit hetzend neugierig im DM aufgetaucht bin und nix gesgehen habe dachte ich, einfach mal zu fragen. Aber das tut schon weh: eine Verkäuferin, die mich mit großen Augen anschaut und überhaupt nichts, niente, nada von eienr Sortimentsumstellung weiß. Als ich ihr kurz erklärt habe (vertauschte Rollen…) erklärte sie mir, ich solle mal zu dem Aufsteller gehen. Sie meinte die noch rumstehende „End of Summer LE“.
    Sorry, alverde, aber das finde ich sehr schwach für eine Fachverkäuferin.

    • beautyjagd sagt:

      Ich kenne das auch, dass Verkäuferinnen oft gar nicht wissen, was Neues kommt… Natürlich müssen die das gesamte Sortiment von Drogeriewaren betreuen, da hab ich schon Verständnis, dass man nicht alles weiß. Aber nachfragen bei einer anderen Kollegin ginge ja eigentlich schon.

      • Petra sagt:

        Tja, wie so oft: Dumm stellen schafft Freizeit!
        Aber die meisten Verkäuferinnen bei dm und auch Rossmann empfinde ich als sehr nett und hilfsbereit.

      • Doris sagt:

        Ja, stimmt schon, nett und freundlich zumeist schon, aber kompetent, naja. Ich wage zB auch mal frech zu behaupten, dass wir hier auf der Seite mehr Ahnung von Inhaltsstoffen haben als die meisten Damen dort 😉
        Liebe Grüße und einen schönen tag, soviel Sonne und Wärme an einem 9.Oktober, mmmh!!!

  • Ich bin sehr gespannt auf das Pure Teint Make-Up, da ich das von L’Oreal recht gut finde.
    Hoffentlich ist das von Alverde eine tolle Alternative ohne Silikone (: .
    Der Glasfakon gefällt mir auch ganz gut!
    Liebe Grüße.

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde den Glasflakon auch gut, dadurch sieht das Makeup gleich hochwertiger aus 🙂 Kennst Du das Mousse Makeup von Lavera? Das hat auch so eine silikonartige Textur: http://beautyjagd.de/2013/08/19/lavera-natural-mousse-make-up/

      • Das stimmt (: .
        Danke für die Empfehlung. Ich habe schon oft davon gelesen, habe mich aber wegen dem enthaltenen Silica nicht rangetraut. Allerdings sollte das ja bei Mousse Make-Up nicht schädlich sein…ich werde es mir auf jeden Fall mal ansehen, denn ich mag diese Mousse-Textur sehr gern (:
        Diese silikonartige Textur kommt sicher von dem enthaltenen Dodecane. Ich kannte diesen Inhaltsstoff gar nicht…ist das eigentlich sowas wie ein pflanzliches Silikon (denn die Endung lässt ja auch auf ein Silikon schließen)…?
        Liebe Grüße.

      • beautyjagd sagt:

        „-cone“ wäre die Endung für Silikone, das Dodecane gehört zur Gruppe der Alkane und ist in diesem Fall aus einem verarbeiteten pflanzlichen Öl hergestellt. Und da das Silica im Mousse Makeup gebunden ist, besteht ja keinesfalls die Gefahr, dass Du es einatmest.

      • Na dann besteht ja kein Grund zur Sorge (: .
        Wieder was dazu gelernt.
        Liebe Grüße.

  • Lena sagt:

    Für alle, die auf das Pure Teint Make-up scharf sind und es noch nicht haben: Alverde verlost davon auf facebook gerade 500 Stück. 😉

  • anitaswelt sagt:

    Ich bin total gespannt auf die neuen Produkte und werde meine Favoritenliste sicher abarbeiten und im DM genauer unter die Lupe nehmen. Ob und was sich davon ins Einkaufskörbchen schleichen wird, wird sich zeigen 🙂 vielleicht entdecke ich ja auch noch Produkte, die mich im Newsletter jetzt nicht so angesprochen haben 🙂
    Beim Pure Teint Make Up sind die Meinungen ja sehr zwiespältig und oft negativ, da bin ich sehr gespannt, ob und wie ich damit zurechtkomme. Ich muss mal ausprobieren, ob ich das auch nur lokal und nicht „flächendeckend“ nutzen kann.

    • beautyjagd sagt:

      Das Pure Teint Makeup hat eben nur eine leichte Deckkraft, da darf man nicht mehr erwarten. Und ob die spezielle Textur zur eigenen Haut passt, das ist sicher sehr individuell. Viel Spaß beim Testen und Angucken der Sachen 🙂

      • anitaswelt sagt:

        Gerade die leichte Deckkraft käme mir sehr entgegen, ob die Textur passt, wird ausprobiert – ich berichte, sobald ich es ergattere. Ich war heute kurz in meinem DM und da waren die neuen Produkte total abgegrast und sie hatten auch auf Nachfrage nichts mehr vorrätig. Da war sogar das Personal erstaunt 🙂

  • Da ich die ganze letzte Woche unterwegs war, kam ich leider noch nicht dazu, mir die neuen Produkte von Alverde live und in Farbe anzusehen, aber ich bin schon sehr gespannt.
    Sehr schade finde ich, dass die gebackenen Lidschatten scheinbar so gar nicht mit meinen geliebten „alten“ gebackenen Lidschatten von Alverde mithalten können…
    Dafür reizt mich das Quattro mit den Grüntönen umso mehr.

    Liebe Grüße 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Falls ich irgendwann mal Grün für mich auf den Augen entdecken sollte (wer weiß, vielleicht kommt das noch), dann werde ich das Quattro auf jeden Fall auch nochmals angucken.

  • Sunnivah sagt:

    Danke für die Bilder und Bewertungen!

    • beautyjagd sagt:

      Gern! Die Limited Editions von Couleur Caramel gehören für mich auf dem Blog einfach dazu 🙂