Dekorative Kosmetik, Gesichtspflege, Körperpflege, Nail Polish, Naturkosmetik, Neuheiten

Naturkosmetik- Neuheiten von der Vivaness 2016

vivaness-2016-10-Jahre_beautyjagd

Es hat schon fast Tradition: In den beiden Wochen nach der Vivaness stelle ich die Neuheiten vor, die ich in den letzten Tagen auf der großen Naturkosmetikmesse in Nürnberg entdeckt habe. Heute starte ich mit einem Überblick der neuen Produkte von den bekannteren Marken, im nächsten Post schreibe ich dann über meine spezielleren Funde von ganz jungen oder internationalen Firmen. Auch auf dem Bio-Blog wird es noch ein Special zur Biofach und Vivaness geben! Und ja: Ich bin noch immer etwas benommen, denn ich bin mir sicher, ich habe in den vergangenen Woche mehr Worte gesprochen als sonst in einem halben Jahr 😉 .

kivvi-vivaness-2016_beautyjagd

Los geht es mit der lettischen Firma Kivvi, die sich in den letzten Jahren zu einer immer  beliebteren Marke entwickelt hat und der ich einen größeren Durchbruch prophezeie. Neu gibt es die sechsteilige Serie Ribes Nigrum mit schwarzer Johannisbeere, die eine Tagescreme, eine Nachtcreme, ein Peeling, einen Reinigungsschaum, ein Tonic und eine Augencreme umfasst. Wie immer sind die Verpackungen (und auch die Preise) ansprechend gestaltet. Kivvi empfiehlt die Produkte ab 25 Jahren, sie sind bereits in einigen Online-Shops gelistet.

gesichtsoele-farfalla-vivaness-2016_beautyjagd

Ab Mai wird es von Farfalla vier neue Gesichtsöle geben, die mit einer praktischen (und raffiniert gestalteten) Pipette ausgestattet sind. Im Mittelpunkt steht jeweils ein ätherisches Öl, das für einen speziellen Hautzustand gedacht ist. Ich freue mich insbesondere auf das Gesichtsöl mit Rosengeranie, aber auch das Gesochtsöl mit Weihrauch hat mich sofort angesprochen.

speick-duschgel-vivaness-2016_beautyjagd

Im Beauty-Telegramm vom Freitag habe ich bereits das nach Orange duftende Duschgel Organic 3.0 von Speick erwähnt: Verpackung und Inhalt stammen von natürlichen Rohstoffen. Neu präsentiert wurde außerdem eine getönte Tagescreme in zwei Farben aus der Thermal Sensitiv-Linie sowie ein Shampoo mit Guarana.

eau-diris-florascent

Ebenfalls schon im Beauty-Telegramm gezeigt habe ich das neue Eau d’Iris von Florascent, das mich spontan sehr angesprochen hat. Da ich gerade sehr auf Veilchenduft abfahre, freute ich mich, dass ich diese Noten im Duft ebenfalls wahrnehmen kann. Insgesamt hat das florale Eau d’Iris etwas wässrig-transparentes – ich werde sicher bald noch detaillierter auf das Eau de Toilette eingehen!

primavera-lavendel-wasser-vivaness-2016_beautyjagd

Gleich drei neue Blütenwasser bringt Primavera ins Sortiment: Lavendelwasser (das herrlich mild duftet), Pfefferminzwasser und Immortellenwasser. Außerdem werden die Duschgels, Bodylotions und Körperöle überarbeitet. Limitiert aufgelegt anlässlich des 30jährigen Jubiläums von Primavera werden ein Massageöl, eine ätherische Ölmischung und ein Airspray mit der neuen Duftmischung Alles Liebe. Zwei neue Geschenksets gibt es ebenfalls, dazu einen Bedufter fürs Auto.

santaverde-age-protect-vivaness-2016_beautyjagd

Zwei neue Produkte werden die beliebte Age Protect-Linie von Santaverde ergänzen: Ein getöntes Fluid mit LSF 6 sowie ein Serum. Beide enthalten neben Aloe Vera-Saft eine Reihe an Antioxidantien sowie einen Wurzelkomplex, der gegen Pigmentstörungen helfen soll. Die Tönung des Fluids ist hell, das Finish ist samtig und gleicht den Teint aus (und ist schon jetzt ein neuer Liebling von mir, ich habe meine Pröbchen in den letzten Tagen bereits aufgebraucht).

sonett-sensitiv-vivaness-2016_beautyjagd

Im Mittelpunkt der Präsentation von Sonett stand die Sensitiv-Linie, die einen Relaunch erfahren wird. Geschirrspülmittel, Universalreiniger, flüssige Handseife, flüssiges Waschmittel, Waschpulver und Wollwaschmittel kommen ohne Duftstoffe aus.

hauschka-comeback-vivaness-2016_beautyjagd

Wunderschön gestaltet war der Stand von Dr. Hauschka, an dem einzelne Inhaltsstoffe in Szene gesetzt wurden. An Neuheiten konnte ich die Limited Edition Comeback mit dem Kajal Eyeliner 08 taupe, Eyeshadow Trio, Balancing Teint Powder, Rouge Powder Duo und dem Lipstick Novum 08 maple glow entdecken – lustigerweise kenne ich alle Produkte, weil ich schon so lange ein Hauschka-Fan bin. Das Gesichtstonikum wird es übrigens auch in einer Probiergröße mit Sprühkopf geben.

cattier-masque-eclat-vivaness-2016_beautyjagd

Bereits aus Frankreich kannte ich die beiden Gesichtsmasken mit Granatapfelenzymen von Cattier, die nun auch auf dem deutschen Markt erhältlich sein werden. Nur in Frankreich wird es (leider) eine neue Kopfhautkur und eine Haarkur geben. Sehr gefallen hat mir das neue Trockenöl, dessen Duft mich etwas an mein Lieblingsdeodorant Warm&Fruity von Vegane Pflege erinnerte (wird ab dieser Woche ausgeliefert). In der zertifizierten Regeneration-Serie von Kneipp gibt es neu eine Nachtcreme.

bioturm-fusspflege-vivaness-2016_beautyjagd

Viel verändert hat sich bei Bioturm: Die Marke ist dabei, ihr Design komplett zu überarbeiten. Fußpflege (teils mit Urea) und Intimpflege sehen nun bereits viel frischer und weniger bieder aus – ich war sehr angetan vom neuen Look! Einer der neuen Waschschäume ist übrigens leicht rosa gefärbt (dank des enthaltenen Cranberryextrakts).

eco-cosmetics-vivaness-2016_beautyjagd

Ein erfrischendes und länger anhaltend kühlendes After Sun Duschgel mit Minzduft, eine Lippenpflege mit LSF 25 (kaum weißelnd) und ein Konjac Schwamm wurden bei Eco Cosmetics ausgestellt.

biosolis-vivaness-2016_beautyjagd

Gleich drei neue Sonnenschutzprodukte wird es bei der belgischen Marke Biosolis geben, alle drei weißeln dank des enthaltenen Karanjaöls kaum bzw. gar nicht: Sun Spray LSF 50+, eine Melt-In Cream LSF 30 (beide mit Titandioxid und Karanjaöl) sowie ein Oil Spray LSF 20 (das ohne mineralische Filter auskommt).

acorelle-vivaness-2016_beautyjagd

Apropos Sonnenschutz: Im vergangenen Jahr gehörte die Sonnenpflege von Acorelle zu meinen besten Entdeckungen auf der Vivaness. Nun wurden die Produkte neu in Tuben mit Sprühkopf verpackt, auch die Rezeptur wurde noch etwas verbessert (als Sonnenschutzfilter sind Titandioxid und Karanjaöl im Einsatz). Neu wird es einen Sun Balm LSF 50+ für Kinder geben.

alva-sanddorn-vivaness-2016_beautyjagd

Überarbeitet wurde auch die Sanddorn-Linie von Alva, die ich schon fast als Klassiker bezeichnen würde. Die Rezepturen blieben gleich, Verpackungen und Größen haben sich jedoch verändert. Bald wird noch eine Sanddorn Vital Creme herauskommen.

benecos-nagelack-vivaness-2016_beautyjagd

Viele Dummies gab es bei Benecos anzuschauen: Die Lidschatten werden überarbeitet, es wird zukünftig 12 Monolidschatten geben (matt und schimmernd), dazu ein weiteres Quattro Smokey Eyes in Grautönen. Zwei neue Lippenstiftfarben, zwei neue Lipglosse sowie eine flüssige Foundation werden das dekorative Sortiment ergänzen. Die Rohstoffe der Nagellacke stammen zukünftig aus 90% natürlichem Ursprung. In der pflegenden Serie wird es drei Body Peelings geben.

natura-siberica-vivaness-2016_beautyjagd

Am gewohnt großen Stand der russischen Firma Natura Siberica ist mir die neue Marke Oma Gertrude aufgefallen, deren Produkte vom BDIH zertifiziert sind. Im Fokus der Linie mit günstigen Preisen stehen die Haarpflege sowie die Hand-&Fußpflege.

lavera-sleeping-cream-vivaness-2016_beautyjagd

Bei Lavera wurde nicht nur die neue Limited Edition Pastel Notes, sondern auch mit Stolz die neue Re-Energizing Sleeping Cream vorgestellt. Ich freue mich sehr darüber, denn endlich hat auch eine deutsche Naturkosmetikfirma den Trend zu koreanischen Sleeping Masks erkannt (in Frankreich bieten Akane und Lift’Argan bereits ihre Variationen dieser Sleeping Masks an).

lenz-vivaness-2016_beautyjagd

Richtig praktisch finde ich die großen Verpackungen des Duschbads Kamille Birke von Lenz mit einem Pumpspender.

yverum-vivaness-2016_beautyjagd

Am Stand der deutschen Marke Yverum habe ich das neue Lip&Eye Serum ausprobieren können: Von der Textur bin ich richtig begeistert, ich kann mir gut vorstellen, dass ich das Serum im Sommer auch solo als Gesichtspflege tragen könnte. Außerdem ließ ich mir zeigen, wie das mit dem Refill des Lippenpflegestifts funktioniert.

i-u-m-summer-care-vivaness-2016_beautyjagd

Erfrischend und zugleich leicht pflegend ist das neue Summer Care Frische Kick Spray von i+m, das Holunder und Hyaluron enthält. Man kann es einfach zwischendurch aufsprühen oder auch klassisch als Gesichtswasser verwenden.

baldini-parfum-vivaness-2016_beautyjagd

Am Stand von Baldini (der Bioladen-Marke der Firma Taoasis) wurden mir zwei neue Parfums sowie zwei neue Deodorants (mit Salbei) zum Sprühen gezeigt. Mir hat spontan das Parfum Bois de Petit Grain gefallen, das Parfum Fleur de Mandarine duftet fruchtig-süß.

urtekram-coconut-vivaness-2016_beautyjagd

Keine Zeit mehr hatte ich leider, den Stand der dänischen Firma Urtekram zu besuchen. Im Vordergrund stand die vielteilige Coconut-Serie, die Haar- und Körperpflege umfasst (z.B. Spray Conditioner, Duschgel, Shampoo, Bodylotion oder Deo Roll-On).

mahlenbrey-vivaness-2016_beautyjagd

Ein Blickfang war die neu designte Verpackung der gewohnt hochwertigen Öle von Mahlenbrey, an denen ich natürlich auch nicht ohne Foto vorbei gehen konnte!

Here you can find an English version of this article.

Ich hoffe, ihr hattet Spaß an diesem ersten Messeüberblick! Nun bin ich dabei, meine Unterlagen weiter zu ordnen und die interessantesten Nischenmarken herauszufiltern. Welche Sachen interessieren euch spontan?

Auch interessant:

Meine Bestellung bei Wolkenseifen
Einkaufs-Guide: Beauty-Shopping in Köln
Meine Beauty-Bibliothek

Comments are disabled.

49 thoughts on “Naturkosmetik- Neuheiten von der Vivaness 2016
  • Henrik Huth sagt:

    Es war mir wieder ein persönliches Frühlingsfest dich auf der Messe zu Treffen!
    Beste Grüße auch an deinen Mann!
    LG Henrik

    • beautyjagd sagt:

      Awww, wie lieb, und das vom besten Bloggerassistenten aller Zeiten 😉 Es war großartig, euch zu treffen!! Hoffentlich bald wieder 🙂

  • beautyjungle sagt:

    Ich habe mich aufgrund meiner knappen Zeit hauptsächlich an mir unbekannte Marken gehalten – um so schöner ist es deine Übersicht der „Klassiker“ zu lesen!
    Es ist schön, dass auch die Alteingesessenen sich größtenteils nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen und neue Ideen entwickeln!
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Vivaness 2016 – Menschen hinter MarkenMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Die Zeit ist irgendwie immer knapp, egal wie lange man auf der Vivaness ist – irgendwie ein Phänomen!

  • Natalie sagt:

    Hui, da sind ja wirklich ein paar schöne Sachen dabei!

    Am meisten freue ich mich persönlich auf die neuen Blütenwasser von Primavera, denn ich liebe auch die drei, die sich schon seit Jahren im Standardsortiment tummeln und habe eigentlich immer mindestens eine Flasche davon zuhause…

    Besonders gefreut habe ich mich über meinen Mann, der eigentlich auf der Biofach unterwegs war, meine Leidenschaft kennt, und mir etwas von Santaverde mitgebracht hat! Die klassischen Cremes medium und rich, sowie den Sensitiv Toner hatte ich schon oft in Verwendung und mag sie sehr. Jetzt darf ich auch das neue Age Protect Serum, sowie das getönte Fluid testen 🙂

    Mein Herz schlägt aber irgendwie für Basics.. Die Gesichtsöle von Farfalla klingen auf jeden Fall auch sehr spannend!

    • beautyjagd sagt:

      Oh, das ist ja toll, dass Du Tester des Fluids und vom Serum von Santaverde mitgebracht bekommen hast 🙂 Ich habe es leider nur ganz kurz auf die Biofach geschafft, nächstes Jahr muss ich dafür einfach einen Zeitblock einplanen…

  • Das sind großartige Neuigkeiten, ein paar der Produkte und Marken haben mich sehr gefasht, teils auch echt unerwartet. Ich freue mich schon darüber zu schreiben. Aber auch darüber zu lesen, denn ich finde es echt großartig, auch nach der Vivaness noch das ein oder andere zu entdecken, was ich vor Ort leider nicht geschafft habe. 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenni

    P.S. Es war mir ein Vergnügen dich wieder zu sehen. Auch wenn es leider viel zu kurz war. 🙂
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht..Erste Eindrücke von der Vivaness 2016My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ja, ich konnte so viele Leute leider nur kurz sehen, so schade!! Ich liebe es auch, andere Berichte über die Vivaness zu lesen 🙂

  • Cistrose sagt:

    Bei Deinen Farfalla – Ölen musste ich lächeln:

    Ein Gesichtsöl als Mischung von Frankicense – Myrrh – Clary Sage – Geranium –

    Rosmary/Patchouli

    gibt es von RYOKO in BERLIN – die dieses Öl selbst anmischt in der Basis von Arganöl,

    super schön – und mit Sicherheit preisgünstiger als die Öle von Farfalla . . .

    • beautyjagd sagt:

      Ryoko in Berlin zu besuchen habe ich mir ja schon fest vorgenommen 🙂 ! Was die Öle von Farfalla kosten werden, weiß ich leider (noch) nicht – aber ich fand die Kompositionen sehr schön. Auch die Basis ist bei jedem Öl anders, wenn ich es richtig im Kopf habe (auf der Messe waren nur die Dummies ausgestellt, die Öle kommen ja erst im Mai).

  • Testgitte70 sagt:

    So toll dein Bericht für die Daheimgebliebenen. Danke! Da ist soviel dabei, was mich interessieren würde…..
    „Oma Gertrude“, da musste ich spontan lachen, mit so einem Namen kann man nur Erfolg haben 🙂
    Santaverde macht mich mit seinen neuen Sachen sehr neugierig. Ebenso das Baldini Parfüm.

    Liebe Grüße
    Brigitte

  • Petra sagt:

    Oma Gertrude ist natürlich ein Knaller! Ansonsten wird offensichtlich in erster Linie geschraubt und gedreht und das Image ein bisschen aufpoliert, so dass alles ein bisschen hipper und mainstreamiger ist, dazu hier ein bisschen kopiert und dort ein bisschen geklaut.

    Ich freue mich jetzt auf die kommenden Berichte, in denen auch wirkliche Neuentwicklungen und die Perlen Platz finden.

    • beautyjagd sagt:

      Ich glaube, dass es ein ziemlicher Spagat ist für die Naturkosmetikfirmen: Einerseits will man mainstreamiger und moderner werden, hat dann aber nicht die Mittel von L’Oreal&Co, gleichzeitig will/darf man die eigenen Wurzeln nicht zu verlieren. Und dann dazu noch Neuheiten auf den Markt werfen, der ja eigentlich nicht von ständigen Neuheiten, sondern von Beständigkeit und Nachhaltigkeit geprägt sein soll… Wahrscheinlich muss jede Marke da ihren Weg finden. Und wahrscheinlich findet man letztlich im Internet sogar mehr Innovationen als auf der Vivaness. Trotzdem ist es ein großartiger Treffpunkt, der mir immer Energie und Zuversicht verleiht – und schon deswegen ein absolutes Must für mich!

    • Petra sagt:

      Na ja, solche Fachmessen sind ja auch finanziell ein ziemlicher Aufwand für kleine Firmen, auch uoga uoga ist darum im letzten Jahr noch nicht gekommen. Aber eigentlich findet sich ja doch immer auch ein Schätzchen, etwas sehr spezielles, da vertraue ich auf dich.

      • beautyjagd sagt:

        Spezielle Sachen gab es einige, darüber berichte ich auch noch 🙂 Und Uoga Uoga war dieses Mal mit einem kleinen aber feinen Stand vertreten, was mich sehr gefreut hat!

  • Oma Getrude hat mich gerade sehr zum Lachen gebracht! 😀 Die ist auf der Messe glatt an mir vorbei gegangen, ebenso wie die neuen Gesichtsöle von Farfalla, da hätte ich gerne mal probegeschnuppert. Auf deine Nischenmarken-Entdeckungen bin ich schon sehr gespannt, ich habe schon eine leise Ahnung, dass ein, zwei bestimmte Marken dabei sein könnten.

    Ich habe mich riesig über unser Wiedersehen gefreut (und hatte gestern Abend einen unstillbaren Heißhunger auf Klebereisbällchen im Sesammantel:D) & kann es immer noch kaum glauben, dass ich gemeinsam mit dir auf der Bühne sein durfte. Es war mir ein Fest!

    Herzliche Grüße aus dem verschneiten Harz und bis bald
    Ida
    Herbs & Flowers kürzlich veröffentlicht..Der große Rückblick auf die Vivaness 2016 – Teil 1My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Und ich hab mich gefreut, Dich zu sehen 😀 Die Gesichtsöle von Farfalla waren auch nicht so prominent beworben, wahrscheinlich, weil sie erst im Mai auf den Markt kommen und es nur Dummies vor Ort gab. Ich bin übrigens auch immer noch dabei, die letzte Woche zu „verdauen“, das dauert bei mir immer ein bisschen 🙂

  • Doris sagt:

    Mich interessiert sehr, dass Speick eine getönte Tagescreme raus bringt, das finde ich toll und diese würde ich gern testen!
    Danke für Deinen Bericht!

  • vetter it sagt:

    danke für den überblick! mich würden die sonnenschutzprodukte sehr interessieren, am meisten die biosolis melt-in. der name suggeriert ja dass es keinen spf-typischen öl-kleb-schmierfilm gibt, würde mich interessieren ob dem wirklich so ist. ich teste gerade eine probe der beyer und söhne sc die in einer schicht augetragen perfekt ist: überhaupt kein ölig-klebriges pappgefühl, das finish ist samtig-matt. leider krümelt sie dann aber wenn man eine 2. lage drüber schichten will 🙁 es hätte so schön sein können mit uns beiden, aber das krümeln ist leider wirklich nervig.
    ansonsten finde ich noch die lavera sleeping cream interessant, hoffe die inci sind nicht allzu „billig“

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe den Melt-In von Biosolis auch nur auf der Hand getestet, ich hoffe, ich kann ihn bis zu meinem jährlichen Sonnenschutzpost auch im Gesicht testen (also ein Exemplar organisieren). Die INCIs der Sleeping Cream sind nicht soooo besonders, aber mich hat die geschmeidge Textur positiv überrascht (aber auch sie habe ich nur auf der Hand getestet, das Produkt wird gerade erst produziert und Anfang März ausgeliefert – dann steht einem Test im Gesicht nichts mehr im Wege 🙂 ).

      • vetter it sagt:

        auf deinen alljährlichen sonnenschutzpost freu ich mich schon sehr, der ist immer äußerst hilfreich.

  • Sooo viele interessante Dinge, die ich vor Ort gar nicht gesehen habe! Der neue Florascent-Duft z.B. klingt sehr gut! Hattest du geschrieben, dass es bald auch Duftproben bei der Naturdrogerie gibt? Das wäre toll (: . Von SantaVerde bin ich auch sehr begeistert! Und Oma Grtrude spricht mich optisch auf Anhieb an! Da hätte ich wohl die Augen besser offen halten sollen x) . Die neue Reihe von Urtekram fand ich auch ansprechend: der Kokosduft war sehr natürlich und nicht zu süß-klebrig. Bin gespannt welche Nischenmarken du spannend findest. Mir gefielen La Saponaria, Wooden Spoon, You&Oil und Veg-Up sehr gut! Liebe Grüße.
    Theresa vom Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht..Meine Highlights der Vivaness 2016My Profile

    • Meine Wunschliste ist wieder um ein paar Produkte größer geworden 😉

    • beautyjagd sagt:

      Zu You&Oil habe ich es leider nicht mehr geschafft, dabei hatte ich die Marke auf meiner Liste… Immerhin war Annika (meine übersetzerin) da 🙂 Und ja, wenn ich es richtig verstanden habe, wird es bei der Naturdrogerie zukünftig auch Florascent-Proben geben. Es war schön, dass wir uns wenigstens kurz kennengelernt haben!

  • Kati sagt:

    Sieht wirklich toll aus, was da an Neuigkeiten auf uns zukommt! 🙂
    Besonders hervorgestochen in den ganzen Berichten ist für mich vor allem die neue Verpackung von Speick, konzeptionell wirklich ganz ganz klasse! Aber wieso investieren die absolut nix ins Produktdesign? Ein hübscher Aufdruck täte sicher nicht weh… hach, schade.

    • beautyjagd sagt:

      So ähnliche Gedanken hatte ich beim Duschgel auch… klar muss es in der Speick-Design-Linie bleiben, aber ich könnte mir das design auch etwas netter vorstellen.

  • Es ist total interessant die Vivaness-Berichte zu lesen. Fast jeder hat eine Marke dabei die ich entweder völlig übersehen habe oder die ich einfach nicht geschafft habe zu besuchen. Der Sonnenschutz von Acorelle für Kinder hat mir sehr gut gefallen. Ich werde ihn mir auf jeden Fall holen und vermutlich auch eines der Sonnensprays. Die Tubenform gefällt mir gut. Genau wie Theresa bin ich begeistert von Wooden Spoon und La Saponaria. Ein keines After-Vivaness-Feeling habe ich durch die tolle Zimt-Zahnpasta von bioplante.
    Es hat mich wirklich sehr gefreut dich endlich kennen zu lernen 🙂
    Liebe Grüße
    Nicole
    Nur mal kurz gucken kürzlich veröffentlicht..Event – Vivaness 2016 Teil 2: Dekoratives und noch viel mehrMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich lese die anderen Berichte auch immer supergern! Bei Wooden Spoon war ich ebenfalls, das ist ja auch eine bulgarische Firma, wie Zoya goes Pretty und Alteya – irgendwie tut sich da was 🙂
      PS: Ihc hab mich auch sehr gefreut, dass Du mich nach der Podiums“diskussion“ angesprochen hast 😀

  • Vivi sagt:

    Liebe Julie,

    Ich beneide dich jedes Jahr aufs neue, dass du die Vivaness besuchen kannst! Es ist sicher super spannend, all die Leute zu treffen und sooo viele neue Produkte zu sehen. Was war dein persönliches Highlight? 🙂 spontan interessiert mich die sleeping Crema von lavera. Zudem wohne ich im Norden und hier gibt es leider keine Möglichkeit, eine Naturkosmetik Messe zu besuchen. Dennoch bin ich gespannt auf weitere Posts von dir!
    ☺️

    • beautyjagd sagt:

      Die Sleeping Cream von Lavera hat mir auf jeden Fall gezeigt, dass die Naturkosmetik auch den koreanischen Trendmarkt zur Kenntnis nimmt (was ich gut finde, schon deswegen ein Highlight von mir). Es ist aber schwierig für mich, einziges Highlight zu küren, darüber muss ich noch ein bisschen nachdenken – und ich glaube, es ist auch eher was aus dem Nischenbereich (darüber kommt dann was im nächsten Post über die Vivaness).

  • Christine sagt:

    Ich war zum ersten Mal dort und tendenziell überfordert. ^^ Danke für fünfmal detaillierten Bericht, ich habe mich eher an mir bekannte Marken gehalten und auch ein bisschen gezielt nach dekorativer Kosmetik geschaut. Und einige der von dir genannten Stände habe ich gefühlt gar nicht gesehen. 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Hehe, irgendwie wird das mit der tendenziellen Überforderung auch beim vierten Mal Vivaness nicht besser – das Angebot ist einfach ganz schön groß 😉

  • Anja sagt:

    Ein sehr interessanter Bericht 🙂
    Ich freue mich jetzt schon auf die neuen Produkte, besonders die von Kivvi und das Kokosnuss-Duschgel von Urtekram.

    • beautyjagd sagt:

      Ich glaube, da hast Du Glück und musst nicht warten, denn die beiden Produktlinien sind schon in einigen Onlineshops erhältlich!

  • blanca flor sagt:

    Schön, dass Primavera auch ein Pfefferminzwasser rausbringen wird. Das werde ich mir sicherlich näher anschauen. Weißt du, ob darin Alkohol enthalten sein wird oder es auch ohne auskommt? In den letzten zwei Sommern habe ich das von Dabba genutzt, einfach toll an heißen Tagen! Pfefferminzduft mag ich einfach. Hatte mir im Dezember auf dem Weihnachtsmarkt zwei Flaschen von einem Pfefferminzhydrolat mitgenommen, um für den Sommer gerüstet zu sein.

    Die beiden neuen Produkte von Santaverde klingen sehr interessant. Wir dürfen sicher davon ausgehen, dass du diese noch ausführlich vorstellen wirst, nachdem du schon die Proben aufgebraucht hast!? Deiner Kurzbeschreibung nach scheinen sie ein richtiger Volltreffer zu sein. Liebling sagt ja schon fast alles.

    Die Produkte von Biosolis und Acorelle klingen ebenfalls spannend. Da werden wir bei dir sicher noch einiges davon lesen.

    Auch die Speick-Neuigkeiten finde ich interessant; die getönte Tagescreme werde ich mir sicher mal anschauen, wenn sie im Laufe des Jahres im Laden steht.

    Das neue Verpackungsdesign von Bioturm finde ich auch ansprechend. Das Blau wirkt auf mich frisch und doch zurückhaltend und nicht so unruhig wie das jetzige.

    Ich freue mich schon sehr auf deine Berichte in den nächsten Wochen und bin sehr gespannt, was du noch Tolles entdeckt hast. Ein großes Dankeschön, dass du uns so ausführlich über die Messe mitnimmst.
    Kann mir gut vorstellen, dass die letzten Tage für dich sehr schön, aber auch superanstrengend waren und dir jetzt noch der Kopf raucht.

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, es ist super anstrengend, so viele Termine und Gespräche zu haben, ich war dieses Mal von früh bis spät durchgetaktet. Und gleichzeitig liegt so eine Energie in der Luft, die einen positiv antreibt und glücklich macht 🙂
      Die Rezeptur der Hydrolate von Primavera entspricht der von den jetzigen anderen Hydrolaten, es ist also Alkohol zur Konservierung enthalten. Man denkt aber bereits darüber nach, wie man die Pflanzenwässer anders konservieren könnte und sie trotzdem sicher/sauber/unverkeimt bleiben (ist nicht so einfach).

      • blanca flor sagt:

        ich nehme an, deshalb gibt DABBA auf ihren Hydrolaten wohl auch die recht kurze Öffnungsdauer von 2 Monaten an, weil da kein Alkohol als Konservierung enthalten ist.
        Aber schön, dass sich Primavera über eine alternative Konservierung Gedanken macht. Ich werde es aber so oder so mal testen.

      • beautyjagd sagt:

        Ja genau, das kurze Haltbarkeitsdatum hat mit der Art der Konservierung zu tun. Hydrolate ohne jegliches Konservierungsmittel muss man schnell aufbrauchen und am besten in den Kühlschrank stellen.

  • Nije sagt:

    Oh, ein schöner Überblick!
    Da ich tatsächlich eine Oma Gertrud habe, finde ich den Namen natürlich auch super cool 🙂

    Ist es noch zu früh, sich schon über die Neuentwicklungen der Sonnencremes Gedanken zu machen und sich zu freuen? 😉 (Nur noch ein wenig Geduld, gestern hat es immerhin nochmal geschneit….) Ich bin sehr gespannt auf die neuen Biosolis Produkte, besonders die Melt-In Cream. Beim Sonnenschutz bin ich erst letzten Sommer auf NK umgestiegen – aber das noch nicht ganz glücklich… aber so wie es aussieht, werden die Produkte jetzt von Jahr zu Jahr besser werden!

    • beautyjagd sagt:

      Definitiv verbessert sich der NK-Sonnenschutz schrittweise! In meinem nächsten Post werde ich zB noch Alga Maris vorstellen, eine Firma aus Frankreich, die ich letztes Jahr in Bordeaux entdeckt habe (und hier auf dem Blog gezeigt habe http://beautyjagd.de/2015/06/05/beauty-notizen-5-6-2015-aus-bordeaux/ ). Die Marke macht sich wohl auf, nach Deutschland zu kommen 🙂

      • Nije sagt:

        Über Alga Maris habe ich eben auch bei Jenni von prettygreenwoman gelesen. Sehr interessant und ich bin gespannt auf mehr. Zumal die Produkte mit um die 20€ pro Tube auch erschwinglicher sind als manch andere Sonnenschutzprodukte. Danke für den Tipp und ja – auf nach Deutschland 🙂

      • Der Sonnenschutz von Algamaris konnte mich tatsächlich sehr begeistern, liebe Nije. Ich mochte bis dato keine mineralischen Filter im Gesicht, weil das immer so schwer war. Das Problem hab ich bei Algamaris nicht – yippie! Dafür brauche ich für den Auftrag etwas länger bis die Creme in der Menge ordentlich verteilt und eingezogen ist. Aber das ist ein Kompromiss, mit dem ich echt leben kann. 😀

        Ich hoffe sehr, dass die Produkte nach Deutschland kommen. Denn wie du sagst, sind sie noch dazu preislich echt erschwinglich!

        Liebe Grüße,
        Jenni
        pretty green woman kürzlich veröffentlicht..Meine Highlights auf der Vivaness 2016 [Teil 1]My Profile

  • Ava sagt:

    Schön zu lesen – ich freue mich auf weitere (Neu-)Vorstellungen und Fotos 🙂

    Sonnenpflege bleibt ein interessantes Thema (auch wenn ich letzten Sommer auf Börlind geswitcht bin, weil ich im Gesicht wirklich nur leichte Texturen vertrage, alles andere schwitze ich weg, und am Körper von weißelnden Cremes nicht so angetan bin, weil ich viel schwarz trage und darauf ungern helle Schlieren habe). Witzig finde ich auch Oma Gertrude als Namen. Und die großen Flaschen von Lenz sind ne feine Sache, von Sante und Cattier gibt’s auch so Familiengrößen. Hilft definitiv Verpackungsmaterial sparen, von daher Daumen hoch!

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde die Pumpspender ja auch besonders praktisch unter der Dusche! Da muss man nichts auf und zu machen, sondern einfach pumpen und fertig 🙂

  • Missa sagt:

    Oh auf die neuen Cattier Produkte bin ich ja wirklich sehr gespannt!! Finde die Marke wirklich klasse, auch vom Preis-Leistungsverhältnis her 🙂 das Dr.Hauschka Blush muss ich mir auch unbedingt ansehen, das ist ja wunderschön ♥ die Öle von Farfalla finde ich auch sehr interessant, aber da muss ich erstmal langsam und meine aktuellen Öle leer machen 😀

  • Aorta sagt:

    Über das Kokos-Shampoo von Urtekram kann ich nur Gutes berichten, habe es seit zwei Wochen in Gebrauch, weil die gute Seele im hiesigen Bioladen selbst Kokos-Fan ist und deshalb die Serie blitzschnell ins Sortiment genommen hat. Der Duft ist dezent kokosnussig, nicht zu süß und auch einen Hauch Zitrusfrucht nehme ich wahr – gelungen!

    In dieser Woche gab’s auch schon die Comeback-Edition von Hauschka im hiesigen Bio-Supermarkt – da musste gleich nochmal das Eyeshadow Trio mit. Irgendwer bei Hauschka muss wohl meinen geheimen Wunsch erhört haben. 🙂

    Das Serum aus der Age Protect-Linie von Santaverde würde mich sehr interessieren. Sofern es genauso phantastisch riecht wie das Öl aus der Serie und nicht zu reichhaltig ist, wäre das ein Kaufkandidat für mich. Ich suche nämlich noch immer nach einer guten NK-Alternative zu meinem Serum von Kanebo.

  • Kyra sagt:

    Wie jedes Jahr warte ich schon Sehnsüchtig auf einen Bericht zu den neuen Sonnenschutzprodukten :-D.
    Februar ist ja fast vorbei, da kann man ja schon mal an den Sommer
    urlaub denken.
    Die neuen Sonnencreme von Biosolis klingt spannend und das Sommer frische Kick Spray von i+m (furchtbar langer Name), stelle ich mir super vor.

    Ich freue mich schon auf den „Nischenbericht“