Naturkosmetik, Sponsored Post-Anzeige

Alteya Organics: Gesichtspflege mit Rose Jasminium

Dank der Naturdrogerie durfte ich im Rose-Jasmin-Himmel schweben: Auf der Vivaness stellte die Marke Alteya Organics ihre neue Gesichtspflege-Linie Rose Jasminium vor. Was für eine Kombination! Rosen stehen im Mittelpunkt der meisten Produkte von Alteya Organics, die aus Bulgarien kommt: Dort im berühmten Rosental wird ätherisches Rosenöl, Rosenwasser oder Hagebuttenkernöl hergestellt. In der Kombination mit Jasmin gab es für Uwe von der Naturdrogerie auf der Vivaness kein Halten mehr, die neue Serie wurde sofort eingelistet.

Als bekennender Jasmin- und Rosen-Fan war ich natürlich höchst interessiert daran, die Sachen kennenzulernen, und bekam für diese Kooperation mit der Naturdrogerie den Rose Jasminium Moisturizer, den Rose Jasminium Toner sowie den Jasmine&Ylang-Ylang Lipbalm zur Verfügung gestellt.

„Oh, wow!“ war mein erster Gedanke, als ich den Rose Jasminium Timeless Glow Renewal Moisturizer zum ersten Mal geöffnet habe. Und das lag nicht nur an dem für meine Nase herrlichen Duft nach Rose und Jasmin (wobei die Rose für meine Nase etwas stärker herauskommt), sondern auch an der angenehmen Textur der beige-gelblichen Gesichtscreme: Sie ist leicht (aber nicht flüssig), geschmeidig, bildet beim Verteilen kaum Streifen und hinterlässt auf der Haut ein befeuchtetes Gefühl ohne Klebrigkeit. Ein ganz leichter unfettiger Film bewahrt die Feuchtigkeit dann über den Tag bzw. die Nacht und schützt die Haut – ich verwende den Moisturizer morgens und/oder nach Bedarf abends auf meiner Mischhaut mit Tendenz zu trockener Haut.

Der von Natrue zertifizierte Rose Jasminium Moisturizer ist in einem Milchglastiegel verpackt und basiert neben Thermalwasser auf Aloe Vera-Saft. Dazu kommen verarbeitete pflanzliche Öle von Mandel, Olive, Borretsch und Leinsamen sowie Sheabutter und Kokosöl. Hyaluronsäure und Meeresspargel (Queller) erhöhen die Feuchtigkeit in der Haut. Die beiden ätherischen Öle von Rose und Jasmin sind hier als Wirkstoffe eingesetzt: Jasmin gilt wegen seiner hohen Anteile an aromatischen Estern als entzündungshemmend und hautregenerierend, Rose u.a. dank der Monoterpenole als zellregenerierend und hautfreundlich (Quelle: Werner/von Braunschweig). Parfüm bzw. weitere Duftstoffe sind nicht enthalten.

INCI: Distilled Thermal Water, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Polygyceryl-3 Dicitrate/Stearate, Almond Glycerides, Olive Glycerides, Borage Seed Glycerides, Linseed Glycerides, Butyrospermum Parkii Butter*, Cocos Nucifera Oil*, Sodium carrageenan, Sea Salt, Phenethyl Alcohol, Calendula Officinalis Flower Extract*, Glyceryl Caprylate, Glyceryl Undecenylate, Caprylic Capric Triglyceride, Salicornia Herbacea (Glasswort) Extract, Cetearyl Alcohol, Glycerin*, Helianthus Annus Seed Oil*, Copernicia Cerifera Wax*, Rosa Damascena (Rose) Flower Oil*, Rosa Damascena (Rose) Flower Extract, Jasminum Grandiflorum (Jasmine) Flower Extract, Sodium Hyaluronate, Cucurbita Pepo Seed Oil*, Lecithin*, Euphorbia Cerifera Wax, Olea Europaea Oil*, Xanthan Gum, Tocopherol, Linalool**, Citronellol**, Geraniol**, Eugenol**. * certified organic ingredient
** naturally occurring in essential oils

Der Tiegel Rose Jasminium Timeless Glow Renewal Moisturizer von Alteya Organics enthält 50ml und kostet bei der Naturdrogerie 33,50 Euro.

Das beste aus europäischer und koreanischer Kosmetik vereint für mich der Rose Jasminium Balancing Moisturizing Toner: Hauptinhaltsstoff ist klassisches Rosenwasser aus Bulgarien, dazu wurde das Gesichtswasser mit feuchtigkeitsspendenden Komponenten angereichert (wie das in Korea öfter der Fall ist). So ist die Textur ein ganz klein bisschen gelig, was ich nicht beim Sprühen, sondern erst auf der Haut bemerke: Sie fühlt sich bereits nach dem Auftragen des Moisturizing Toners nicht mehr trocken an. Das dürfte z.B. an den im Toner eingesetzten Glycerin, Aloe Vera und Hyaluronsäure liegen. Im Vergleich zu einem „normalen“ Rosenwasser befeuchtet der Moisturizing Toner meine Haut spürbar länger und stärker. Da der Sprühkopf bei meinem Toner etwas gröber ist, gebe ich die Flüssigkeit meist erst in meine Hand und „presse“ sie dann sanft in meine Gesichtshaut ein (gern auch 2-3mal in Schichten à la 7 Skin Method). Aber vielleicht habe ich auch ein Montagsprodukt erwischt und die Düse funktioniert normalerweise besser!

Über dem Moisturizing Toner habe ich sowohl den dazu passenden oben beschriebenen Rose Jasminium Moisturizer oder auch eine Sonnencreme (funktioniert bestens) verwendet. Und habe ich schon den herrlichen Duft des von Natrue zertifizierten Toners nach Rose und ein wenig Jasmin erwähnt 😉 ? Auch hier ist kein weiteres Parfüm oder Alkohol enthalten. Ich greife ständig danach, so gut gefällt mir dieser Moisturizing Toner.

INCI: Rosa Damascena (Rose) Flower Distillate*, Distilled Thermal Water, Glycerin*, Sodium Cocoyl Glutamate, Disodium Cocoyl Glutamate, Glyceryl Caprylate, Glyceryl Undecenylate, Punica Granatum Juice Powder*, Sodium carrageenan, Sea Salt, Phenethyl Alcohol, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Glyceryl Caprylate, Sorbitane Sesquicaprylate, Rosa Damascena (Rose) Flower Oil*, Rosa Damascena (Rose) Flower Extract, Jasminum Grandiflorum (Jasmine) Flower Extract, Sodium Hyaluronate, Linalool**, Citronellol**, Geraniol**, Eugenol**. * aus kontrolliert biologischem Anbau
** natürlicher Bestandteil naturreiner ätherischer Öle

Verpackt ist der Rose Jasminium Balancing Moisturizing Toner von Alteya Organics in einem Milchglasflakon mit 150ml. Bei der Naturdrogerie kostet er 26 Euro.

Zum Schluss noch eine ungewöhnliche Lippenpflege, die – haltet euch fest – nach Jasmin und Ylang-Ylang duftet! Der Jasmine&Ylang-Ylang Lipbalm dürfte allen Freundinnen floraler Düfte gefallen: Ich schnuppere zwischendurch einfach immer mal wieder an dem Lippenpflegestift 🙂 . Von der Textur her steht der Lipbalm eher auf der wachsigeren Seite, haftet also gut auf den Lippen (ist aber nicht zu hart, keine Sorge). Er setzt sich aus Mandelöl, Bienenwachs, Macadaminussöl, Sheabutter, Carnaubawachs, Kakaobutter, Weizenkeimöl, Rosmarinextrakt, Vitamin E sowie Ylang Ylang und Jasmin zusammen. Meine superduperanspruchsvollen Lippen mögen den Lipbalm gern tagsüber zwischendurch. Ein neuer Handtaschenbegleiter, der auch meine Nase erfreut 😉 .

INCI: Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil*, Cera Alba (Beeswax)*, Macadamia Integrifolia (Macadamia) Seed Oil*, Butyrospermum Parkii (Shea Butter)*, Copernica Cerifera (Carnauba) Wax*, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter*, Triticum Vulgare (Wheat) Germ Oil*, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract*, Tocopherol (Vitamin E), Cananga Odorata (Ylang Ylang) Flower Oil*, Jasminus Grandiflorum (Jasmine) Extract*. * aus kontrolliert biologischem Anbau

Der von USDA zertifizierte Jasmine&Ylang Ylang LipBalm von Alteya Organics kostet 5 Euro. Auch die anderen Lippenbalsam-Sorten von Alteya hören sich übrigens gut an…

Ida von Herbs&Flowers hat neulich ebenfalls über den Rose Jasminium Moisturizer geschrieben. Ich habe von Alteya Organics bereits die interessanten Rosen Beauty-Kapseln als auch das Kamillenblütenwasser und das Eye Serum vorgestellt. Die Marke trifft ganz offensichtlich einen Nerv bei mir… 🙂

Ein Goodie nun von der Naturdrogerie für euch: Auf die Produkte der Rose Jasminium-Gesichtspflege von Alteya Organics sowie den LipBalm Jasmine&Ylang Ylang gibt es mit dem Code JASMINIUM10 bis zum 5.6.2017 einen Rabatt von 10% bei der Naturdrogerie – siehe auch den Banner in der Sidebar (oder mobil im Footer unten).

Rosen und Jasmin blühen hier schon – auch heute wird der Tag wieder sommerlich (und das im Mai!) 🙂

Auch interessant:

Blättern im japanischen Beauty-Magazin Bea's Up
Beauty-Notizen 28.11.2014
En passant bei Anne Felker vorbeigefahren

Comments are disabled.