Anzeige / Sponsored Post

Sommerlicher Glow und mehr Resilienz für die Haut mit melumé

Melume Skin Resilience

In Kooperation mit melumé // Blauer Himmel, strahlende Sonne, blühende Bäume, eine milde Brise… Nichts wünsche ich mir im Moment mehr als einen Kurztrip nach Südfrankreich. Sonne und Südfrankreich sind gleich die passenden Stichworte für die Vorstellung der neuen Kosmetikmarke melumé, die ein Teil der JK Gruppe, einem Wellness-, Lifestyle- und Healthcare-Unternehmen, ist. melumé verspricht glowy und zugleich widerstandskräftige Haut gegen Schädigungen von UV-Strahlung – mit einem südfranzösischen Wirkstoff.

Dafür verbindet melumé die innere und äußere Anwendung von Kosmetik. Um die Haut von außen zu pflegen, stehen acht Kosmetikprodukte wie z.B. ein Gesichtsreinigungsschaum, das Gesichtsserum Glow & Feuchtigkeit, die Glow Booster Ampullen, eine Gesichtscreme, eine mineralische Sonnenschutzmilch mit LSF 25 oder eine After Sun Lotion zur Verfügung. Von innen macht Nutrikosmetik, also Kosmetik zum Einnehmen, die Haut resilienter. Im Mittelpunkt steht in allen Produkten ein Wirkstoff aus der Cantaloupe-Melone.

Der Wirkstoff Holimel®

Die Cantaloupe-Melone Cucumis melo L. cantaloupe mit ihrem orangefarbenen Fruchtfleisch wird in der Provence angebaut und schmeckt nicht nur besonders, sondern hat auch die Eigenschaft, länger frisch zu bleiben. Dafür ist ein hoher Anteil des stark antioxidativ wirkenden Enzyms Superoxid Dismutase (SOD) verantwortlich. Die Cantaloupe-Melone schützt sich damit vor Hitze und Sonnenlicht, der Gewebeabbau und Zellschädigungen werden so reduziert.

Diesen Effekt nutzt man bei melumé: Mit dem Wirkstoff Holimel® wird die Haut vor Schädigungen durch UV-Strahlen und vor lichtbedingten Alterungsprozessen geschützt. In dem Melonensaftkonzentrat ist das antioxidative Enzym SOD enthalten, es wirkt entzündungshemmend, neutralisiert freie Radikale und ist zellregenerierend. Zugleich regt Holimel® die Bildung von drei körpereigenen Schutzenzymen an, eine Art Hilfe zur Selbsthilfe: Mit mehreren klinischen Studien wurde belegt, dass der Wirkstoff die Ausschüttung von drei wichtigen körpereigenen antioxidativen Enzymen um bis zu 63 Prozent steigert. Eine patentierte Verkapselungstechnologie schützt den Melonenextrakt vor dem vorzeitigen Abbau bei der Anwendung auf der Haut oder im Magen. Das Enzym SOD wird in Holimel® durch weitere Antioxidantien wie z.B. Carotinoide, das Co-Enzym Q10 oder Vitamin C und E ergänzt.

Melume Face Cream

melumé The Rich Face Cream

Und jetzt geht es an die praktische Anwendung! Aus dem Bereich der Gesichtspflege habe ich mir The Rich Face Cream von melumé ausgesucht. Die Gesichtscreme kommt in einem matten Glastiegel in Melonenorange daher. Unbedingt erwähnen muss ich die ansprechende Umverpackung mit Ombré-Verlauf, die mich an einem Sonnenuntergang erinnert.

Wie man oben auf dem Foto erkennen kann, hat The Rich Face Cream eine zart rosa Tönung (und liegt damit ganz im Trend der rosa Gesichtscremes). Auf meiner hell bis mittleren Haut wird der Teint damit etwas ausgeglichen, jedoch nicht abgedeckt. Beim Auftragen fühlt sich die Creme auf der Haut zunächst erfrischend und leicht an. Sobald sie eingezogen ist, bietet sie auch meiner tendenziell trockener gewordenen Haut genügend Pflege. Meist gebe ich auf meine trockenen Wangen eine zweite dünne Schicht der Creme. Ich verwende sie als Tages- und Nachtpflege.

Neben Wasser basiert die Formulierung auf verarbeiteten pflanzlichen Ölen sowie auf Squalan, das auch im hauteigenen Hydrolipidfilm enthalten ist. Sheabutter wirkt schützend und rückfettend, Hyaluronsäure sorgt für Feuchtigkeit. Der Star der Gesichtscreme, der Wirkstoff SOD, wird von einem Komplex aus drei Wirkstoffölen begleitet: Echiumöl und Inkanussöl enthalten hohe Anteile an Omegafettsäuren, sie wirken beruhigend und zellregenierend. Buritiöl mit einem hohen Gehalt an Betacarotin schützt die Haut vor Schädigungen durch UV-Strahlung. 98% der Formulierung sind natürlichen Urspungs. Die Creme duftet fruchtig-frisch.

Nach einem langen, dunklen Winter ist meine Haut immer besonders sonnenempfindlich – weshalb ich schon jetzt die stärkende The Face Cream Rich als meine Frühlingspflege (in Kombination mit einem Sonnenschutz) einplane.

Melume Skin Resilience Stick

melumé The Skin Resilience Stick

Nutrikosmetik liegt mittlerweile nicht mehr nur in Asien, sondern auch hier im Trend: Gemeint ist damit Kosmetik zum Einnehmen, die die Haut von innen heraus verschönert. In den The Skin Resilience Sticks von melumé kommt ebenfalls das Melonensaftkonzentrat Holimel® mit einem hohen Anteil des antioxidativen Enzyms SOD zum Einsatz. Kombiniert wird der Wirkstoff in den Sticks mit Vitamin C (trägt zur Bildung von Kollagen bei) sowie mit Kupfer, Mangan, Zink und Vitamin B2. Sie unterstützen ein festes Bindegewebe und schützen die Zellen vor oxidativem Stress.

Das Granulat in dem Stick schmeckt fruchtig-säuerlich nach Zitrone, Melone und Ananas. Ich nehme es pur während des Frühstücks ein, es löst sich sofort im Mund auf. Man kann das gelbe Granulat aber auch ins Müsli oder in einen Smoothie mischen. Bei täglicher Einnahme soll innerhalb eines Monats die Widerstandskraft der Haut gegen UV-Strahlung um 16 Prozent steigen – quasi ein Sonnenschutz von Innen. Ich habe den Eindruck, dass meine Haut nach einigen Wochen strahlender bzw. reiner aussieht. Für mich kann der Frühling und Sommer dann gerne kommen, meine Haut ist bereit…

Hier geht es zur Homepage von melumé mit allen Informationen und zum firmeneigenen Onlineshop. Auch auf Amazon ist melumé mit einem Shop vertreten.

Teile diesen Beitrag: