Dekorative Kosmetik, High End

Shiseido: Perfect Foundation Brush

Meine Vorliebe für Naturkosmetik hat mich in letzter Zeit dazu gebracht, bei konventioneller Highend-Kosmetik eher zurückzuhaltend zu kaufen. Trotzdem gucke ich natürlich alle Neuheiten an den Countern an, schließlich will ich ja nichts versäumen 😉 .

Asiatische Marken wie Shiseido oder Kanebo sind für mich besonders wegen ihrer Texturen interessant, weshalb ich sie immer mal wieder teste, um „am Puls der Zeit“ zu bleiben.

Seit August wird von Shiseido eine neue Foundation angeboten, zeitgleich wurde die Perfect Foundation Brush lanciert. Laut Shiseido kann man den Pinsel sowohl für kompakte, flüssige als auch pudrige Foundations verwenden. Die dazu passende Foundation von Shiseido habe ich natürlich nicht gekauft, denn ich habe ja mittlerweile einige gute Alternativen aus dem Naturkosmetik-Bereich gefunden.

Die Shiseido Perfect Foundation Brush kommt in einer eckigen, transparenten Verpackung aus Plastik. Auf dem beiligenden Zettel wird in vielen Sprachen erklärt, wie der Auftrag damit funktioniert. Es werden leichte, tupfende Bewegungen empfohlen, um die Foundation zu verteilen und in die Haut einzuarbeiten.

Mir gefiel der Pinsel auf Anhieb, weil er so klein ist. Ich mag kleine und kompakte Pinsel, die problemlos in meinem Makeup-Täschchen Platz finden. Der Pinsel ist gerade mal 11,5 cm lang und das Pinselhaar misst in der Mitte nur 1,5 cm. Die synthetischen Haare sind flach geschnitten und die entstandene Fläche ist ganz leicht angeschrägt.

Der Pinsel ist sehr dicht gebunden, so dass ich beim Reinigen einigen Aufwand hatte, die Seife von Dr. Bronners wieder vollständig aus den Haaren heraus zu bekommen. Die weichen Haare erhalten dadurch jedoch eine Festigkeit, die einen höchst kontrollierten Auftrag erlaubt.

Ich habe den Pinsel mit verschiedenen Foundations getestet. Mit pudriger Mineralfoundation kann man damit ein deckendes Finish erzielen. Flüssige Foundation lässt sich zügig auftragen und gut verblenden, das Finish wird samtig.

Am liebsten setze ich den Pinsel aber bei einer kompakten Foundation ein, der Intuitive Touch BB Cream Foundation von Une Beauty. (Ich werde sie euch demnächst vorstellen.) Der Pinsel nimmt das Produkt gut auf, es lässt sich dann mit kurzen Pinselstrichen gut verteilen.

Mit der relativ kleinen Oberfläche des Pinsels (sie ist nur so groß wie ein 5 Cent-Stück!) kommt man wunderbar an  die Partien rund um die Nase heran. Auch als Concealer-Pinsel habe ich ihn bereits eingesetzt. Und obwohl der Pinsel so klein ist, brauche ich beim flächigen Auftragen der Foundation mittels der tupfenden Pinselstriche nicht länger als sonst.

Die Perfect Foundation Brush wird im Internet häufig mit dem F 80 von Sigma verglichen. Obwohl beide Pinsel einen geraden Schnitt haben, unterscheiden sie sich deutlich. Der Sigma-F 80 wirkt gegen den Shiseido-Pinsel geradezu riesig. Der Stiel als auch die Haare sind wesentlich länger, die Pinseloberfläche ist doppelt so groß. Die Haare sind biegsamer, die des Shiseido-Pinsels bieten durch die kurze und dichte Bindung wesentlich mehr Widerstand.

Erhältlich ist der Shiseido-Pinsel in Parfümerien und Kaufhäusern, die Shiseido-Produkte führen. Online ist er z.B. bei Douglas und Breuninger verfügbar. Er kostet ungefähr 30 EUR.

Mein Fazit: Für mich ein idealer Reisebegleiter, der natürlich auch zu Hause zum Einsatz kommt. Wer kompakte, feste und gerade geschnittene Pinsel zum Auftrag von Foundations mag, sollte am Shiseido-Counter mal einen Blick auf die Perfect Foundation Brush werfen. Leider ist sie nicht gerade günstig.

Habt ihr diesen Pinsel schon gesehen oder getestet? Mögt ihr Flattop-Pinsel zum Auftrag von Foundations?

Auch interessant:

Zuii Organic: Flora Powder Foundation
Beauty-Notizen 13.3.2015
Beauty-Notizen 1.5.2015

Comments are disabled.

17 thoughts on “Shiseido: Perfect Foundation Brush
  • Bambii sagt:

    hay als ich den beitrag gesehen habe musste ich sofort draufklicken, weil so ein pinsel auch total in mein beuteschema passt.

    Momentan benutze ich den F80 von sigma jedoch nur für Puder. 1. weil man Probleme bekommt wenn man ihn erst für liquids benutzt und dann für Puder oder andersherum. 2. weil die ln foundation sich nicht schön mit dem flat top auftragen lässt.. In dem Fall stört es mich nicht weil ich ihn besser zum auftragen von meinem aubrey puder benutzen kann..

    zurück zu shiseido: Weil du geschrieben hast das er wesentlich kleiner als der f80 ist werde ich mir ihn nicht angucken, naja 30euro gespart^^ Ich hab ja gehört der abgerundete kabuki aus der reihe soll noch besser sein als der f80, hat jemand vllt. beide pinsel in gebrauch? Ich bin auch total scharf auf die wimpernzange, aber mir unsicher ob die gut ist für 25€? Ich hab in meinem douglas nur pflege von shiseido :(.. Grüße ^^

    • beautyjagd sagt:

      Ich verwende den F80 eigentlich auch nur für pudrige Produkte. Mineralfoundation lässt sich damit super auftragen.
      Den runden Kabuki von Sigma habe ich leider nicht, weil ich Flattops so gern mag. Deswegen kann ich auch nicht vergleichen. Und die Wimpernzange von Shiseido kenne ich auch nicht, besonders gehypt wird ja immer die von Shu Uemura und nun auch die neue von Chanel (habe ich aber beide auch nicht). Liebe Grüße

  • Fayet sagt:

    Oh, hübsch.. und teuer.

    Übrigens würde mich eine Übersicht über deine Pinselsammlung mal sehr interessieren – welche Pinsel Du wofür empfehlen kannst ect. Ich liebe Pinsel! (Und bin gerade sehr verliebt in meine EcoTools Blush Brush, die ich für Puder verwende.. nicht ganz so konzipiert, aber schööön weich)

    • beautyjagd sagt:

      Von Eco Tools habe ich mir in England den Kabuki in der Metallhülse gekauft und die kleinen Reise-Pinsel. Ein bisschen bereue ich, dass ich die Bronzer Brush davon nicht gekauft habe. Irgendwie dachte ich in dem Moment, ich bräuchte den Pinsel nicht 😉 .
      Meine Pinselsammlung ist übrigens nicht spektakulär, da gibt es ganz andere Bloggerinnen (Delicate Hummingbird z.B.), die wirklich tolle Pinselsammlungen besitzen. Ich habe ein paar Basics von MAC, da Vinci, EDM, Sigma, Sephora, Kosmetik Kosmo und Alima. Aber vielleicht stelle ich sie trotzdem mal vor, schließlich bin ich einigen sehr treu 🙂 .

  • keimonish sagt:

    Pinsel ist nun etwas, was ich mir wider die Vernunft immerzu kaufen würde…da setzt bei mir der Verstand aus . …..wenn ich nicht gegensteuere 😉 Da ist es gut, dass ich nicht so gerne online bestelle (nur, wenn ich etwas schon kenne oder getestet habe, mach ich das)
    Andere Beautysachen kauf ich mir, weil ich entweder immer noch nach dem Besten für mich suche oder weil es alle ist, ich es noch nicht habe oder weil mir eine Farbe gefällt….da benutze ich auch alles. Aber Pinsel würde ich mir auch kaufen, so wie andere Dosen oder anderes sammeln , nicht zum Benutzen….nur weil die Verpackung oder das Muster auf einem Puder 🙂 schön ist.
    Ich fass Pinsel auch gerne an. Diesen tulpenförmigen Pinsel würde ich gern haben, kauf ich mir bestimmt auch noch……

    Diesen von Shiseido hab ich mir im August (bei Müller) auch gekauft. Dass man mit dem Pinsel so verschiedene Deckkraft und Finish`es (?) erzeugen kann und er eigentlich für alle Texturen von Foundationen geht, find ich an ihm bemerkenswert. Was mich nervt, ist die Reinigung.
    Am häufigsten benutze ich ihn aber für Concealer. Die Living Nature-Foundation trage ich ja nun sowieso mit den Fingern auf. Ansonsten wechsle ich diesen Pinsel mit dem Puderpinsel von Ebelin ab. Ich benutze ja nur Flüssigfoundation. Mit dem Ebelin-Pinsel bin ich allerdings schneller fertig als mit dem von Shiseido. Für Puder hab ich ihn noch nicht verwendet.
    Schon, weil der Pinsel so eine ungewöhnliche Form hat, so klein ist, hätt ich ihn mir auch gekauft, wenn ich ihn nicht oder kaum benutzen könnte 😉 Hatte mich gegen den schrägen Kabuki von MAC zugunsten dieses Shiseidopinsels entschieden, weil ich ja da schon die anderen von MAC gekauft hatte.

    • beautyjagd sagt:

      Dann haben wir uns denn ja gleichzeitig gekauft, gleich zu Anfang als er rauskam 🙂 . Dass dich die Reinigung auch nervt, beruhigt mich etwas, ich dachte schon, ich stelle mich besonders doof an.

  • FabForties sagt:

    ich mag solche Pinsel…. den werde ich mir mal anschauen gehen. Ich benutze derzeit für Foundation am liebsten einen von Sephora, die Nr. 45

    http://sephora.com/browse/product.jhtml?id=P255416&categoryId=C17386&shouldPaginate=true

    Ich habe auch viel zu viele Pinsel, ich kann mich aber auch nicht trennen und man weiß ja nie, wofür man ihn noch braucht…

    • beautyjagd sagt:

      Der von Sephora sieht auch gut aus 🙂 . Und du bist ja zurzeit sowieso im Pinselfieber nach deinem Treffen mit Blush Hour. Deren Pinsel würden mir auch gefallen 🙂 .

  • Oh Ja, den hatte ich am Counter auch schon gestreichelt 🙂 fühlte sich traumhaft an. Ich hatte mich aber gerade kurz zuvor mit 2 Bufferpinsel von Rebecca Floeter eingedeckt, deshalb habe ich ihn nicht gekauft, aber „dashabenwill“ Gefühl hatte sich trotzdem gleich eingestellt.

    • beautyjagd sagt:

      Es wurde echt Zeit, dass ich dieses Schätzchen mal vorstelle, ihr kennt den ja alle 🙂 🙂 . Der Pinsel ist ja nicht limitiert (soweit ich weiß), da kannst du noch überlegen.

  • Jumanita sagt:

    Hallo liebe Julie, wie ist der Pinsel denn im Auftrag mit „unserer“ Living Nature Foundation? LG Jumanita

    • beautyjagd sagt:

      Das habe ich natürlich auch getestet 🙂 . Es funktioniert gut, aber ich trage die Living Nature-Foundation fast lieber mit den Fingern auf.

  • Andreea sagt:

    Seit ich diesen Pinsel habe schminke ich mich viellieber! es ieht gut aus und sogar meine Haut ist besser geworden, weil die dünnen Silikon Schicht auch schützt. Sehr dünne Schicht diesmal…

    Der beste Kauf des Jahres für mich.
    Danke für die sehr ausführliche Rezension, muss ich trackbacken.

    • beautyjagd sagt:

      Das mit dem Silikonschutz verstehe ich jetzt nicht ganz, aber der Pinsel ist für mich auch top! Ich bin echt froh, ihn gekauft zu haben. Er kommt bei mir gerade bei kompakten cremigen Foundatiions zum Einsatz und dafür ist er super 🙂 .
      PS: Merci fürs Verlinken!

  • […] trage die BB-Cream Foundation am liebsten mit der Perfect Foundation Brush von Shiseido auf. Für geschmeidige Texturen wie diese eignet sich der Pinsel hervorragend. Das Tragegefühl der […]

  • […] Flat Top-Kabuki von Everyday Minerals, dann ein Flat Top Synthetic Kabuki F80 von Sigma und die Perfect Foundation Brush von Shiseido. Alle drei Pinsel bestehen aus […]