Gastbeitrag, Medien

Murxella blockt 5: Fad in Gstaad

Es ist Mittwoch, ich bin wieder da! Noch bin ich zwar in Gstaad, aber ist so kalt, dass ich keine Lust mehr auf Skifahren habe. Deswegen habe ich in den letzten Tagen ausgiebig das Spa genutzt – bald habe ich alle Anwendungen durch und kann mich mit Fug und Recht als Amphibie bezeichnen.

Wusstet ihr, dass man in seinen Pass einen Künstlernamen eintragen lassen kann? Ich habe bei Frag die Gurus mitbekommen, dass man als Youtube-Star eine Person des öffentlichen Lebens ist. Wie cool ist das denn? Ich hoffe, das gilt auch für bekannte Bloggerinnen. Stellt euch mal vor, ich könnte dann als Künstlerin durchgehen!

Das bringt fast so viel wie ein Diplomatenpass: Kein Anstellen mehr in der Schlange an der Passkontrolle, sondern direkt durchlaufen und fertig – ein Traum für mich! Wozu bezahle ich Businessclass, damit ich mich dann wieder in eine Reihe mit all den anderen Economies stellen darf? Ich würde das sofort beantragen! Nur blöd, dass ich hier unter meinem tatsächlichen Namen blogge und mir keinen Künstlernamen ausgedacht habe *facepalm*.

Wie gefallen euch die Bilder von David Beckham in Unterwäsche? Ok, David ist etwas prollig, aber dieser männliche Blick! Da können all diese neuen Weichei-Männer einpacken. Was soll ich denn bitte mit einem Mann, der vor lauter Nachdenken das Küssen vergisst? Grausam!!!!!

Karl Lagerfeld hat diese Woche auch mal wieder gesagt, was gesagt werden musste. “She is a little too fat” meint er zu Adele. Yeah! Endlich sagt es mal jemand, ich fand das wichtig und richtig. Ich bin meinen Winterspeck schon wieder los, das sollte dann wohl auch für Adele möglich sein. Nachhaltige Mode findet Karl “boring” – ich bin exakt seiner Meinung.

Gleich geht es weiter mit einer Hot Stone Massage in meiner Private Spa Suite im Palace, ich möchte die Masseurin nicht weiter warten lassen.

Alles Liebe und Bisous,

Murxella

  

Auch interessant:

Schnipsel aus der Allure: Aufteilung von Lidschatten-Quads
Beauty-Notizen 5.10.2012
Beauty-Notizen 16.8.2013

12 thoughts on “Murxella blockt 5: Fad in Gstaad
  • Sun sagt:

    Karl erscheint mir sehr zwiespältig. Einerseits meint er, dass High Fashion für Größe 32 gemacht wird: “Ab Größe 36/38 ist es keine Mode mehr – da zieht man sich nur noch an.” Andererseits schneidert er Beth Ditto Kleidung auf den Leib… *double facepalm*

    Liebe Grüße
    °Sun

  • BloodMary sagt:

    Er findet Nachhaltigkeit boring, ich finde dumme Frauen boring. Ggf auch den Humor mancher Menschen.

  • Ich hoffe, Dir wachsen keine Schwimmhaeute vor lauter Spa.

    Wenn Du den Karl so gerne magst, hast Du bestimmt beim Weihnachsshopping in Paris die Karl-Marionetten-Show im Printemps-Schaufenter gesehen. Toll, nicht wahr?

    Du berichtest doch hoffentlich ueber die exklusiven schweizer Beauty-Marken, wenn Du wieder zu Hause bist und mehr Zeit hast.

    • murxella sagt:

      Aber sicher habe ich die gesehen! Und die schönen Sachen von Sephora erbeutet – meine Karl-Schneekugel steht immer auf meinem Nachtkästchen.

  • Schneizel sagt:

    Aber Verehrteste, Spas sind doch nur etwas für dicke Russen und deutsche Managerinnen, die denken, sie könnten nächstes Jahr einen Burnout kriegen. Auf der Piste trifft man viel interessantere Typen. Also seien Sie nicht so eine Memme und gehen Sie raus an die Luft. Nein, ich kann nicht Ski laufen, ich bevorzuge Eisstockschießen und Schlittschuhlaufen, selbst wenn ich mich blamiere.

    Und bitte, Karl Lagerfeld, den gibt es doch gar nicht, das ist eine Werbefigur. Oder glauben Sie noch an den Weihnachtsmann? Na bitte.

    Ihre Frau Schneizel

    • murxella sagt:

      Vielleicht stehe ich auch kurz vorm Burnout?
      Aber die Typen sind im Spa wirklich nichts. Wahrscheinlich sollte ich mich mal am Eisstockschießen versuchen, klingt nach echten Männern, die sowas machen.

  • Luisa sagt:

    David fand ich schon immer toll! Auch wenn ich finde, dass er mittlerweile ganz schön viele Falten hat.

    Man du hast Skiurlaub, geh raus, los ;) Nutz es! Meiner fiel flach diesen Winter :(

    • murxella sagt:

      Er ist nicht mehr der Jüngste, ich habe es mir im Video auch gedacht. Heute krache ich wieder über die Piste, keine Sorge!

  • Irit sagt:

    Immer wenn ich die Beiträge von Murxella lese, denke ich: das kann nicht sein. Das MUSS ein Fake sein. So viele Plattitüden, unreflektiertes und banales Zeug kann unmöglich eine allein aus tiefstem Herzen selbst schreiben.

    Ich hoffe nur, dass meine Töchter nicht so werden (ok, geht einfach, Geldhahn zudrehen). Und dass ich mit 23 anders war. Ich überlege, genau, da hatte ich ein Vordiplom in Mathematik und Informatik und habe vom selbstverdienten Geld gelebt. Langweilig. Immerhin waren es die 80er, es gab gute Musik, schwarze Kleidung, spitze Schuhe und bunt gefärbte Haare. War doch nicht langweilig. Aber individuell.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CommentLuv badge

Copy Protected by Chetans WP-Copyprotect.