Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

Martina Gebhardt: Rose Eye Care Fluid

Seit Anfang März gibt es drei neue Produkte der Rose-Linie von Martina Gebhardt. Auf der Vivaness bekam ich von der Body Lotion und dem Bronzing Fluid je eine Probe, von dem Eye Care Fluid war leider noch kein Sachet erhältlich.

Da mich dieses neue Produkt jedoch besonders interessierte, kaufte ich mir in meinem Bioladen eine volle Größe davon. Ich habe das Augenfluid nun seit ungefähr vier Wochen in Gebrauch und möchte euch meine ersten Eindrücke mitteilen.

Seitdem ich meine Pflege auf Naturkosmetik umgestellt habe, bin ich ein großer Fan der Augenpflegen von Martina Gebhardt bzw. SensiSana. Von der Avocado Augencreme von SensiSana trage ich stets nur einen Hauch auf der noch leicht feuchten Haut auf, dadurch ist sie sehr ergiebig und zieht schnell ein.

Manche Frauen finden die Textur der Cremes trotzdem zu fettig oder haben morgens nach der Pflege keine Zeit, mit dem Schminken zu warten. Für diese Bedürfnisse hat Martina Gebhardt das Rose Eye Care Fluid entwickelt.

Es ist in einer kleinen Flasche aus Milchglas mit einem Pumpspender und einer transparenten Plastikkappe verpackt – also wie die Kleingrößen der Lotionen. In dem Fläschchen sind 30 ml enthalten, es kostet 17,90 EUR.

Das leicht rosig duftende Fluid lässt sich gut dosiert entnehmen, ich verwende einen halben Pumpstoß für beide Augen. Auf dem Swatch habe ich rechts das leicht gelbliche Fluid abgebildet, links habe ich den Tropfen verteilt:

Die Textur ist geschmeidig und lässt sich spielend verteilen, das Fluid zieht schnell ein. Es fühlt sich auf der Haut schön leicht an und hinterlässt ein gepflegtes Gefühl.

Als es Anfang März noch winterlich war, empfand ich das Fluid auf meiner Haut als etwas zu wenig schützend. Im feucht-heißen Bangkok war es jedoch perfekt, ich hätte dort sonst ganz auf eine Augenpflege verzichtet.

Am Stand von Martina Gebhardt auf der Vivaness wurde das Rose Eye Care Fluid insbesondere für jüngere Frauen empfohlen, die weniger Pflege rund ums Auge benötigen. Außerdem soll das Fluid ermöglichen, dass man sich direkt nach dem Auftrag der Pflege schminken kann, was bei meinen Tests problemlos möglich war.

Für anspruchsvollere Haut und bei winterlichen Temperaturen sind meiner Meinung nach die bisherigen Augencremes die bessere Wahl, da sie mehr Pflege und Schutz bieten. Ich werde das Fluid vor allem im Sommer und an Tagen einsetzen, an denen ich es morgens sehr eilig habe.

Die Inhaltsstoffe sind von Demeter zertifiziert und basieren neben Wasser auf Mandelöl, Sheabutter und Kakaobutter:

Erhältlich ist das neue Rose Eye Care Fluid von Martina Gebhardt in Bioläden und in diversen Onlineshops, die Biokosmetik führen. Es kostet 17,90 EUR.

Mein Fazit: Das Eye Care Fluid ist eine schöne Ergänzung zu den bisherigen Augencremes von Martina Gebhardt bzw. SensiSana. Es bietet eine leichte Pflege für die Augenpartie. Ich empfehle es insbesondere jüngeren Frauen und denjenigen, die sich morgens nach der Pflege direkt schminken möchten. Bei mir wird das Fluid vor allem bei sommerlichen Temperaturen zum Einsatz kommen.

Habt ihr das neue Eye Care Fluid schon gesehen? Welche Augenpflege habt ihr gerade im Einsatz?

Auch interessant:

Mein Weihnachts-Rot: Lippenstift Nr. 618 von Lakshmi
Alverde: LE Perfect Basics
Wo kauft ihr Naturkosmetik ein?

Comments are disabled.

23 thoughts on “Martina Gebhardt: Rose Eye Care Fluid
  • kirschvogel sagt:

    Ich benutze die „normale“ Augepflege von MG und hatte mit ihr bisher immer das Problem, daß sie einen lang anhaltenden Fettfilm auf meinen Augen hinterlassen hat. An Schminken war damit generell nicht mehr zu denken, so daß ich momentan dazu übergegangen bin, sie abends aufzutragen. Soll man nicht, aber wenn’s anders nicht funktioniert…

    Das Fluid hört sich demnach für mich nach einer echt tollen Alternative an!

    • beautyjagd sagt:

      Ich trage meine Gesichts- und Augenpflege morgens direkt nach dem Aufstehen auf, danach wird erst gefrühstückt und währenddessen zieht die Creme ein. Alles Überschüssige tupfe ich vor dem Schminken ab. Deswegen klappte das auch mit dem Schminken bisher ganz gut, aber mit dem Fluid geht es definitiv schneller.

      • kirschvogel sagt:

        Hab ich leider alles schon durch. Ich müsste schon mehrere Stunden warten und so früh mag ich dann doch nicht aufstehen… höhö. 😉

      • beautyjagd sagt:

        Ok, also mehrere Stunden, das geht wirklich nicht 😉 🙂 . Dann ist das Fluid für dich einen Test wert, sicher gibt es bald auch die Probesachets!

      • Ob es wirklich so schnell Probesachets gibt, wage ich zu bezweifeln. Auf der Vivaness hat man uns nur ausweichend geantwortet. Ich hake aber noch mal nach. 🙂

        Viele Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • beautyjagd sagt:

        Auf der Beauty International gab es die Sachets vom Fluid auch noch nicht, vielleicht dauert es wirklich noch ein bisschen.

  • Melissa sagt:

    Ich hab zur Zeit eine Augenpflege von Biotherm. Mit ihr fühle ich mich eigentlich sehr wohl, ist aber mit fast 50 Euro sehr teuer. Das vorgestellte Fluid finde ich daher sehr interessant, allerdings sind ein paar Stoffe drin, auf die ich allergisch reagieren könnte :-/

    • beautyjagd sagt:

      Dann ist das natürlich nicht so gut, und ich wäre an deiner Stelle auch vorsichtig!

    • Vielleicht ist das i+m Freistil Augenbalsam etwas für Dich? Das zieht auch recht schnell ein und wird von den meisten Allergikern gut vertragen. (Und es kostet auch keine 50 Euro.)

      Außerdem hat Primavera gerade eine neue Linie für empfindliche Haut vorgestellt. Die Augencreme davon ist ebenfalls schnell einziehend und hat eine hautberuhigende Wirkung.

      Viele Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

  • miraflores sagt:

    Hm, ich hab mir das Fluid auch gekauft und muss sagen, von der Textur/Konsistenz her toll, nur leider brennt es mir auf der Haut (wohl die ätherischen Öle). Muss aber dazu sagen, dass ich ziemlich empfindlich bin. Für die nicht-so-sensiblen sicher eine gute Alternative zur reichhaltigen Augencreme von MG.
    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Das mit dem Brennen hatte ich zum Glück nicht *froh bin*! Als ätherische Öle sind Rose-Sandelholz und Sandelholzbaum enthalten, den dezenten Geruch finde ich sehr angenehm. Liebe Grüße

  • Du bist wirklich schneller als die Polizei erlaubt. 😉
    Und irgendwie erinnerst Du mich immer daran, was ich noch nicht online gestellt habe. 🙁

    Naja – da muss ich mich die Woche wohl mal dransetzen und die weiteren Produktneuheiten in der Shop einpflegen. Dabei war ich froh zumindest schon mal Zuii geschafft zu haben. *fingerqualm* 😀

    Das Fluid finde ich natürlich eine tolle Ergänzung bei Martina Gebhardt. Hier wurde mal wieder sinnvoll ergänzt und Boden gegenüber anderen Herstellern gut gemacht. Auch der Preis ist recht attraktiv.
    Und ja: es ist ein Sommerprodukt. In Winter habe ich auch lieber die reichhaltigeren Varianten.

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Ich kam mir gar nicht so schnell vor 😉 – aber ich gebe zu, die neuen Produkte von Martina Gebhardt haben mich brennend interessiert, da bin ich direkt Anfang März auf die Jagd gegangen. Eben weil die Produkte eine sinnvolle Ergänzung des Sortiments darstellen. Im Sommer wird das Fluid sicher oft zum Einsatz kommen, in Bangkok hat es sich sehr gut gemacht. Liebe Grüße

  • Jana sagt:

    Hört sich wirklich gut an und auch ich schminke mich spätestens eine halbe Stunde nach dem Eincremen. Zur Zeit nehme ich ja noch die normale MG Augencreme, aber die braucht eben ihre Einziehzeit. Aber stehen lassen kann ich sie ja auch nicht. Ich hab grade überlegt, ob ich sie bis zum Winter einfrieren und eine leichtere Creme für den Sommer kaufen soll… Aber übersteht eine Creme das Auftauen? Nicht, dass ich dann drei Phasen in meinem Döschen rumschwimmen habe…

    • Auf gar keinen Fall einfrieren. Dafür sind die Cremes nicht gemacht. Entweder kühl, trocken und lichtgeschützt aufbewahren oder in Kombination mit der neuen Augenpflege auftragen bis es warm genug ist nur noch die neue zu verwenden.

      Viele Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

  • keimonish sagt:

    Darauf habe ich ja schon gewartet und habe sie auch schon gesichtet. (gekauft noch nicht, bin grad in Aufbrauchlaune und benutze gerade nacheinander alle Proben, die ich habe , die meine Augen vertragen.
    Wenn ich das lese, dass sie auch brennen kann, werde ich sie zuerst auf alle Fälle testen. (wenn es keine Sachets gibt, dann eben mit dem Tester oder lass mir was abfüllen.)

    • beautyjagd sagt:

      Ja genau, Abfüllen geht ja auch, in einem Töpfchen ist es vielleicht sogar praktischer als im Sachet. Eine Freundin von mir hat ihre Testsachets alle immer umgefüllt, weil sie mit den Sachets nicht so gut klar kommt.

      • keimonish sagt:

        Wenn ich mehrere von einem Produkt habe oder in den Sachets etwas mehr als 1 ml ist, mach ich das auch so. Ich hab auch winzige Fläschchen mit Pipette, in die ich flüssigere Proben umfülle, damit ich es auch gut nutzen kann und nicht „vergeude“, weil ich die Sachets meist nach einmal Verwendung dann wegwerfe (wegen Schmiererei 😉 oder Austrocknen) Habe mir aber auch so winzig kleine Klammern gekauft, damit ich die mir wertvollen Sachets, wovon ich aber auch nur eins habe, zuklammern kann, damit es nicht vorzeitig austrocknet.(aufgeschnittene Ecke umknicken und zuklammern) Geht auch mir Büroklammern aber die kleinen Schmuckklammern (für Geburtstags oder Glückwunschkärtchen in Sträußen gedacht) sehen hübscher aus.
        So viel Mühe hab ich mir früher nicht damit gemacht aber z.Z. mach ich das so.

      • beautyjagd sagt:

        Ich habe das mit dem Umfüllen noch nicht gemacht, aber ich verwende auch immer eine kleine Klammer zum Verschließen der Sachets 🙂 .

      • Anfänger! Fortgeschrittene reißen oder schneiden Sachets gar nicht erst auf. 😀

        „Aha – und wie kommt man dann an den Inhalt?“

        Ganz einfach: man sticht das Tütchen mit einer Nadel an. Dann kann man den Inhalt genau dosieren und es trocknet nichts ein/aus. Das klappt besonders bei so ergiebigen Proben wie Augencremes sehr gut.

        Ohne den Trick hat mich die Primavera Rose Granatapfel Augencreme wahnsinnig gemacht. Egal wie vorsichtig ich war und trotz der verengten Öffnung kam einfach immer zu viel raus. Ich konnte mir dann locker Gesicht und Hals eincremen und hatte noch genug für die Hände übrig. (Wieso machen die auch so ein ergiebiges Produkt??? 😛 )

        Viele liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

        PS: Endlich geschafft! Die neuen MG-Sachen sind jetzt online. Bis die Sachets zum Eye Care Fluid da sind, können auch gern Abfüllungen vom Tester angefragt werden.

      • keimonish sagt:

        Aha !!! …und da geb ich mir SO viel Mühe ?! .Danke für den Tipp, werd ich mal probieren. Anfänger eben:-) Hast Du schon Recht 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Das werde ich auch testen 🙂 ! Daran habe ich ja noch nie gedacht. Danke für den Tipp!!

      • Louisa sagt:

        Mit der Nadel ein Loch reinstechen ist ein toller Tipp. Danke!
        Habe hier noch eine Probe von der Weleda Augencreme liegen bei der ich das ausprobieren werde (hatte eigentlich vor, die Creme in ein kleines Töpfchen umzufüllen). Zunächst muss ich aber überhaupt mal die Fullsize davon aufbrauchen – nutze seit ich meine komplette Gesichtspflege von Martina Gebhardt habe kaum noch Augencreme (auch nicht im Winter, dann brauch ich im Sommer erst recht keine).
        Mag gerne leichte Augencremes, aber in dieser wäre mir zu viel drin. Ich finde schon die 10 ml von Weleda viel.