Gesichtspflege, Naturkosmetik

Eye Care von Martina Gebhardt vs. Avocado Augencreme von SensiSana

Seit meiner Pflegeumstellung auf Naturkosmetik hatte ich die Augencreme Eye Care von Martina Gebhardt im Einsatz. Ich war so zufrieden damit, dass ich mir die Avocado Augencreme von SensiSana bisher nicht zugelegt hatte. Meine Haut um die Augen ist geschmeidig, durchfeuchtet und fühlt sich zart an.

Ich verwendete die Eye Care fast täglich. Manchmal abends (auch wenn das nicht unbedingt empfohlen wird beim Konzept der fettfreien Nachtpflege), meist morgens. Dazu gebe ich auf die noch leicht feuchte Haut einen Hauch (und das meine ich auch so!) der Eye Care. Entsprechend ist der Tiegel höchst ergiebig, der Preis dafür von 10,45 EUR ist einfach sensationell.

Warum also die Avocado Augencreme von SensiSana ausprobieren? In den Kommentaren wurde sie mir zwar ans Herz gelegt, aber ich war zu vernünftig, um sie mir zu kaufen (kommt auch mal vor 😉 ). Schließlich wollte ich erst meinen Tiegel Eye Care leeren.

Bei meiner Weihnachtsbestellung bei der Naturdrogerie bekam ich jedoch von Beate ein kleines Probedöschen der Avocado Augencreme geschenkt 🙂 . Natürlich habe ich sie sofort getestet und seitdem nicht mehr losgelassen. Da ich nun beide Augencremes kenne, vergleiche ich sie in diesem Post.

Der Preis der Avocado Augencreme liegt bei 19,95 EUR, der Preis der Eye Care von Martina Gebhardt ungefähr bei der Hälfte. Beide Tiegel enthalten 15 ml. Auf den Fotos seht ihr nur das Probetiegelchen von der Avocado Augencreme, ich besitze noch keine volle Größe davon.

Farblich unterscheiden  sich die beiden Augencremes nur wenig. Die Eye Care (links) ist etwas gelblicher als die Avocado Augencreme (rechts). Vom Duft her muss ich bei der Eye Care an Mayonnaise denken, die Avocado Augencreme riecht dezent blumig. Beide Cremes enthalten kein zugesetztes Parfüm.

Die Textur der beiden Cremes ist eher fettig (wie immer bei den Hautcremes von Martina Gebhardt bzw. SensiSana), allerdings ist die Avocado Augencreme deutlich leichter und geschmeidiger. Auch von ihr entnehme ich jeden Tag nur einen Hauch, die Ergiebigkeit ist also ähnlich hoch wie bei der Eye Care.

Dank der sahnigeren Textur zieht die Avocado Augencreme schneller ein. Das ist besonders praktisch, wenn man kurz danach Wimperntusche und Lidschatten auftragen möchte. Ich muss zugeben, dass ich von der (für die Begriffe von Martina Gebhardt/SensiSana) luftigen und gleichzeitig reichhaltigen Creme begeistert bin.

Die Inhaltsstoffe sind bei beiden Cremes übersichtlich. Die Eye Care von Martina Gebhardt ist von Demeter zertifiziert und basiert auf Olivenöl, dann folgen Avocadoöl und Wollwachs:

Die vom BDIH zertifizierte Avocado Augencreme von SensiSana verzichtet auf das Olivenöl und enthält mehr Avocadoöl. Bis auf die spagyrische Essenz sind die INCI-Listen ansonsten identisch:

Der Unterschied in der Textur scheint also von den verwendeten unterschiedlichen Ölen und wahrscheinlich auch Ölqualitäten herzurühren.

Beide Augencremes sind in einem weißen Glastiegel verpackt. In der Umverpackung der Avocado Augencreme liegen noch zwei Augenkompressen und ein Orangenblüten-Hydrolat bei. Zusammen ergibt das eine schöne Augenmaske.

Erhältlich ist die Eye Care von Martina Gebhardt in Bioläden. Die Avocado Augencreme von SensiSana gibt es nur in Bioläden mit angeschlossenem Kosmetikstudio. Online kann man beide Augencremes ebenfalls in Bio-Shops kaufen, u.a. eben auch bei der Naturdrogerie.

Mein Fazit: Mich überzeugen beide Augencremes wegen der hohen pflegenden Wirkung. Ich bevorzuge trotz des höheren Preises die Avocado Augencreme, die sahnigere und luxuriösere Textur hat es mir angetan. Ob man grundsätzlich eine Augencreme braucht, darüber gehen die Meinungen allerdings auseinander, das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Kennt ihr die beiden Augencremes von Martina Gebhardt bzw. SensiSana? Welche Augenpflege verwendet ihr (oder keine)?

Auch interessant:

Amanprana: Tagesöl Jasminum
Beauty-Notizen 1.3.2013
Alverde: Neues Sortiment Herbst 2015 (Fotos, Swatch)

Comments are disabled.

45 thoughts on “Eye Care von Martina Gebhardt vs. Avocado Augencreme von SensiSana
  • Fayet sagt:

    So ein Zufall, ich suche gerade eine Augencreme. Ha! Das passt perfekt. Jetzt werde ich mir die MG Creme einmal ansehen und in der Konsistenz testen (kein Mandelöl! Hussa!) – auch wenn der Geruch (Mayo?) mich etwas ähh.. abschreckt. Beim nächsten Cremekauf frage ich im Naturkosmetikladen einmal nach einer Probe, vielleicht habe ich ja Glück.

    • beautyjagd sagt:

      So stark ist der Geruch nicht! Gerade habe ich meine Nase nochmals in den Tiegel gehalten, zur Maynonnaise kommt noch ein bisschen säuerlicher Frucht-Duft dazu. Ha, wahrscheinlich bist du jetzt noch abgeschreckter als vorher 😉 . Von der Eye Care hatte ich auch erst eine Probe, die gibt es also. Schon damit bin ich lang hingekommen! Und mit meinem Pröbchen der Avocado Augencreme bin ich auch noch eine Weile beschäftigt – wirklich gut!

  • Liv sagt:

    Das ist ja mal ein schöner Vergleich! Echt erstaunlich wie ähnlich sich die INCIs sind! Aber wie du schon sagst, es liegt wahrscheinlich an der Qualität der öle und an der Verarbeitung. Ich finde €20 für die Sensisana Augencreme aber immer noch sehr im Rahmen. Wenn man bedenkt wie viel die Hauschka Revital Augencreme oder die Augencreme von Primavera kosten ist sie regelrecht günstig. Die AC von MG habe ich auch schon oft getestet. Im Winter und vor allem wenn man sich nicht schminkt ist sie super, aber für den Sommer wäre sie mir viel zu reichhaltig.
    LG liv

    • beautyjagd sagt:

      Ich stimme dir zu, ich finde den Preis auch für die Avocado Augencreme noch sehr im Rahmen. Vor allem, wenn ich bedenke, wieviel Geld ich schon für (von den Inhaltsstoffen her) minderwertigere Augencremes ausgegeben habe… Liebe Grüße 🙂

  • beautybaerchi sagt:

    Tja du hast es getan … du bist schuld … wie kannst du mich nur soo gemein anfixen :-(. Ich hatte vor kurzem die Eye Care aus meine MG Probenset benutzt und war sirklich zufrieden. Trotzdem habe ich immer gedacht: wenn die nur schneller einziehen würde …! Und jetzt kommst du mit der tollen Avocado-Creme. Das klingt wirklich richtig gut was die kann .. allerdings muss ich das bei dem Preis doch nocht mal überdenken … denke ich .. 😉

    • beautyjagd sagt:

      Vielleicht kannst Du die Avocado Creme auch erst mal mit einem Probetöpfchen testen? Dann siehst du, ob sie dir schnell genug einzieht.

  • Dachte ich mir doch, dass sie dir gefallen dürfte. 🙂

    Augencreme erfüllt übrigens zwei verschiedene Zwecke. Zum einen haben wir um die Augen herum eine sehr elastische, stark beanspruchte Haut (Mimik und so). Diese braucht besondere Pflege, da sich an den Augenpartien praktisch keine Fettreserven befinden.

    Zum anderen verhindert Augencreme das „Kriechen“ der restlichen Gesichtspflege. Es kann je nach verwendeter Gesichtscreme ganz schön brennen, wenn diese in die Augen gelangt. Die Zusammensetzung einer guten Augencreme verhindert, dass die „andere“ Pflege zu nahe ans Auge gelangt.

    Nachts sollte man auch deshalb keine Augencreme verwenden, weil dies die Tränenkanäle verstopfen und zu geschwollenen Augen am Morgen führen kann. Daher liegt der Avocado Augencreme Orangenblüten-Hydrolat bei. Mit den Pads auf den Augen kann man auch beruhigt einschlafen; und am nächsten Morgen hat man entspannte Äuglein.

    @Fayet: Bei der Eye Care muss man schon ganz genau „hinriechen“ um überhaupt einen Geruch wahrzunehmen. Die verwendeten Öle haben nun mal einen Eigengeruch; den hätte ich jetzt nicht mit „Mayonnaise“ verglichen. Aber so hat jeder seine eigenen Assoziationen. 😉

    Bei der Avocado Augencreme riechen auf jeden Fall die Hydrolate stärker als die Öle. Das sorgt für einen ausgeglicheneren Duft. Aber auch hier ist der Geruch fast nicht wahrnehmbar; man muss sich schon genau darauf konzentrieren.

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Oje, vielleicht ist es mir bei meiner Mayonnaise-Assoziation etwas durchgegangen – aber ich musste spontan an gute (!) Olivenöl-Mayo denken, nicht an die Plörre aus dem Eimer in der Imbissbude.
      Und ja, die Avocado Augencreme gefällt mir sehr, eben weil die Textur so herrlich ist und der Duft der Hydrolate mehr durchkommt. Wenn auch zart, aber ich rieche das schon (und gern). Liebe Grüße 🙂

  • keimonish sagt:

    Da hatte ich Dich bei einem Deiner vorherigen post`s offensichtlich falsch verstanden, glaub ich….denn ich dachte, Du hattest die Augencreme von Sensisana schon.
    Also ich hab sie jetzt eine ganze Weile, war am Anfang sehr begeistert und plötzlich fingen meine Augenlider leicht an, zu jucken. Wenn ich sie drauf habe, hab ich immer das Gefühl, ich müsse mir die Augenlider reiben….das nervt 🙂
    Hab am Anfang gar nicht an die Creme als Ursache gedacht und rumlaboriert…aber sie ist es leider :-/, ich fand sie ansonsten sehr gut.
    Ich hab noch die Augentrost-creme von Alverde und mit der komm ich besser zurecht. Keine Reaktionen und unter dem AMU auch sehr gut.
    Als die Augenlider anfingen zu jucken, hab ich mir die Augenfrische von Hauschka gekauft. Mit der war es über Nacht immer weg. Die Augenfrische find ich übrigens überhaupt richtig toll, weil auch bei Reizungen durch Wind (den wir ja im Mom reichlich haben), die Augen sich auch wieder schnell beruhigen. Meine sonst verwendeten Bepanthen Augentropfen (die ich äußerlich angewendet habe) schlägt die Augenfrische um Längen.
    Bin gerade dabei, eine preisgünstigere Alternative zu suchen. Hab es auch in der Salus Augenpflege gefunden, mit ähnlichen Inhaltsstoffen. Nur bei 100 ml, die in 4 Wochen aufgebraucht werden müssen, weiß ich auch noch nicht, ob es tatsächlich günstiger ist. Beschafft hab ich sie mir noch nicht.
    Wäre das nicht auch was für die fettfreie Nachtpflege ?

    • Die Hauschka Augenfrische ist auf jeden Fall eine super Nachtpflege! 🙂

      Das Jucken bei dir klingt nach einer allergischen Reaktion. Das kann auch zeitverzögert (und durch andere Umstände) auftreten. Hast du mal einen Allergietest machen lassen?

      Wenn noch nicht allzu viel aufgebraucht ist, würde ich mich mal direkt an Martina Gebhardt wenden. Wobei die Kulanz aufgrund argen Missbrauchs leider nicht mehr so hoch ist wie früher. Aber dafür gibt es ja zum Glück die Testgrößen.

      Viele Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • keimonish sagt:

        @ Die Naturdrogerie
        an eine allergische Reaktion hab ich nicht gedacht weil (die schöne Creme tat mir leid 🙂 )ich sie im Gesicht tagsüber sehr gut vertragen habe.

        Ich hatte ja gleich die normale Dose gekauft, weil ich von Sensisana ansonsten alles andere sehr gut vertragen habe. Jetzt brauch ich sie so nebenbei mit auf.
        Ich war im Zweifel mit der Augenfrische, weil ich nicht weiß/wusste, ob da genügend pflegende Sachen drin sind, soweit war ich noch nicht….hab mich erst in den letzten Tagen damit beschäftigt.
        Wenn das aber so ist, dass man sie auch als Nachtpflege gut benutzen kann… werd ich jetzt erstmal dabei bleiben, weil am Morgen meine Augen richtig gut aussahen (allerdings im Vergleich zu den etwas geschwollenen gereizten Augen) 🙂
        DIE bekommen mir jedenfalls sehr gut.
        Danke für Deine Antwort 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe die Probe der Avocado Augencreme seit ca. 3,5 Wochen in Gebrauch, wenn ich in diesem Zeitraum was dazu geschrieben habe, dann hatte ich sie schon 🙂 . Schade, dass du die Avocado Augencreme nicht mehr verträgst! Du warst diejenige, die mich so richtig neugierig darauf gemacht hat. Die Augentrost von Alverde hatte ich auch mal eine Weile, aber mit ihr kam ich leider gar nicht zurecht. Ich fand sie so klebrig – aber vielleicht wurde sie mittlerweile überholt?
      Und mit der Augenfrische von Dr. Hauschka liebäugle ich auch schon länger, jetzt sprichst du sie auch noch an – ich sehe schon, ich werde sie bald haben 😉 🙂 .

      • keimonish sagt:

        Die Augentrostcreme hab ich auch schon länger. Ich find sie nicht so klebrig allerdings nicht so sahnig wie die Avocadocreme. Vllt. ist die aber für meine Augenpartie zu viel ?!….weil bei diesem Hauttest kam ja raus, dass meine Augenpartie das am besten versorgte (mit Fett und Feuchtigkeit) Areal :-P:-) in meinem Gesicht war obwohl ich früher (bis vor ca. 1 Jahr) NIE extra Augencreme verwendet habe.

        Kann man eigentlich alle Hydrolate für die Augenpartie verwenden ?

      • beautyjagd sagt:

        Auf den Augen habe ich bisher nur Rosenwasser, Orangenblütenwasser und das Spray aus der Sheabutter-Linie von Martina Gebhardt ausprobiert. Klappte sehr gut. Ich denke, dass man die üblichen Hydrolate auch auf den Augen anwenden kann. In Frankreich gab es allerdings noch eine Menge anderer Hydrolate, die ich hier noch nicht gesehen habe (von Nadelbäumen etc), die sind wahrscheinlich eher für Kompressen und Umschläge am Körper gedacht.

  • Aorta sagt:

    Die Avocado Augencreme hatte ich auch mal – hält ewig, aufgrund der sehr reichhaltigen Textur, sie ist schon ’ne kleine Pflegebombe. Leider hat sie tagsüber aber nicht gut mit AMU harmoniert, egal, wie sparsam ich auftrug. Und Pflege mit Wachsen mag ich mittlerweile nicht mehr so, Lippenpflege mal ausgenommen.

    Sehr lange habe ich das Wildrosen Augengel (eigentlich eher ein Fluid, bzw. Gelcreme) von Lavera benutzt, aber da ich mich mittlerweile dicht an mein 30. Lebensjahr heranbewege, darf’s ruhig ein wenig mehr Pflege sein. Ganz toll war die „Laveré Relax Eyecare“, aber natürlich wurde sie aus dem Sortiment genommen (Verschwörung, ich sag’s Euch!). Im KK-Bereich finde ich die „Hydrating Eyecream“ von Bobbi Brown unschlagbar, aber das angenehme Hautgefühl kommt da eben hauptsächlich vom Silikon.

    Eher durch Zufall bin ich nun bei der Gesichtsmilch von Hauschka gelandet, da sind keine Wachse drin und das Fett-/Feuchtigkeitsverhältnis ist optimal für mich. Mit dem 5ml Probentübchen komme ich so um die drei Monate aus.

    • beautyjagd sagt:

      Pflegebombe ist echt der richtige Ausdruck, man darf/braucht echt nur sehr sehr wenig davon nehmen. Und interessante Idee, die Gesichtsmilch von Dr. Hauschka zweckzuentfremden 🙂 .

      • keimonish sagt:

        Das werde ich auch mal testen als Augen-Tagespflege, hab noch eine Probe davon.

  • zimt-peppermint sagt:

    Ich habe die Augencreme von Martina Gebhardt und bin sehr zufrieden. Sie ist wirklich unglaublich ergiebig. Zwar zieht sie nicht so schnell ein, aber das stört mich nicht sonderlich. Wo tragt ihr denn die Creme überall auf, nur unter den Augen oder auch auf den Lidern?

    • beautyjagd sagt:

      Ich trage sie meist nur unter den Augen auf – aber auf den Lidern geht das sicher auch, wenn du dort etwas Pflege brauchst. Vor dem Lidschatten auftragen muss man die Fläche dann halt etwas entfetten (also erst mit Kleenex abtupfen und dann pudern/Base auftragen etc.).

    • beautybaerchi sagt:

      Ich ttrage sie rund ums Auge auf. Also unter den Augen, auf den Lidern und an der Innenseite (da wo die Nase ist 😉 ). Ich habe das Gefühl, dass meine Augen „rundum trocken“ sind, wenn ich das nicht mache ;-).

  • Ana sagt:

    Ich kaufe grundsätzlich keine Produkte die Olivenöl enthalten. Habe die Erfahrung gemacht, dass die nur sehr langsam und nie ganz einziehen. Mich macht das wahnsinnig 😀
    Daher spricht mich die SensiSana Creme mehr an. Vielleicht hohle ich mir ein Pröbchen.
    Die rosa Tube von Weleda ist fast leer 🙂 und ich bin offen für neues.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe auch schon öfter gelesen, dass Olivenöl langsamer als andere Öle einzieht und deswegen für trockene Haut besonders gut geeignet ist. Ich werde mal bei Produkten mit Olivenöl drauf achten, ob sie langsamer als andere einziehen. Meine Haut um die Augenpartie braucht das anscheinend, denn die Eye Care zieht zwar langsamer als die Avocado Augencreme ein, aber ist für mich noch akzeptabel 🙂 .

  • Jana sagt:

    Also ohne Augencreme komme ich nicht aus. Ich schminke meine Augen jeden Tag, und das beansprucht sie schon. Jeden Abend bekommen meine die MG Eye Care. Für morgens reicht mir meine Gesichtscreme, die ich aufs komplette Gesicht, also auch die Augen, klopfe und drücke.
    In fünf Jahren bin ich vlt auch bereit, eine teurere Augencreme zu benutzen 😉

    • beautyjagd sagt:

      Für abends finde ich die Eye Care toll, denn da muss dann ja auch nichts schnell einziehen. Und eine Altersfrage ist das mit der Augencreme sicher auch, bin ganz deiner Meinung. Mit 20 hat man andere Ansprüche an eine Augencreme als mit 50.

  • lilalila sagt:

    Bis vor einem halben Jahr etwa, habe ich nicht mal gewusst das es spezielle Augencreme gibt, bzw. ich dachte das wäre nur was gegen Fältchen und deswegen für fortgeschrittenes Alter. Dann habe ich bei einer Freundin eine kleine Tube liegen sehen…und weil ich kleine-Dinge-süchtig bin, habe ich mir beim nächsten Einkauf auch eine gekauft. Eigentlich dachte ich das wäre eine komplett unsinnige Anschaffung, aber je nachdem welche Tagescreme man verwendet, ist eine spezielle Augencreme viel angenehmer am Auge. Oft habe ich die Augen auch gar nicht eingecremt, deswegen waren manchmal kleine Trockenheitsfältchen zu sehen. Das Problem habe ich jetzt nicht mehr. Ich hatte mir übrigens eine von Alverde gekauft und dann noch eine vom Rossman, weil Augencreme generell echt teuer ist für das bisschen. Jetzt ärger ich mich, weil die Tübchen sehr ergiebig sind und ich lieber eine qualitativ hochertigere hätte…(andererseits brauchen meine Augen auch nicht so viel Pflege). Ich hatte mir die von MG schon für den nächsten Augencreme Kauf notiert, allerdings fände ich einen blumigen Duft dann wohl doch besser.Ist ja noch etwas hin, aber vielleicht werf ich auch mal einen Blick auf die SensiSana.

    • beautyjagd sagt:

      Es gibt ja einige Menschen (z.B. Paula Begoun), die meinen, dass mit Augencreme vor allem Geld gemacht: Für ein kleines Tiegelchen wird viel mehr Geld verlangt als eine Tagescreme. Bei meinen beiden Cremes empfinde ich das nicht so, eben weil sie so ergiebig sind. Deswegen kaufe als nächstes auch die von Sensisana, da bin ich bestimmt fast ein Jahr dran, bis die leer ist.

  • Rosa sagt:

    Die Senisana Avocado Augencreme benutze ich auch und bin seeehr zufrieden. Da sie sehr ergiebig ist, hält sie auch ziemlich lange. Besser würde es mir gefallen, wenn die Augencreme in einer Tube daher kommen würde, denn Tiegel mag ich bekanntlich nicht so sehr aber für die gute Creme nehem ich den Tiegel gerne in kauf. Ich liebäugle auch mit den anderen Senisana Produkten. Die Bodylotion habe ich ja schon und die Maske soll auch bald bei mir zum Einsatz kommen. Und Reinigungsmilch gibt es, glaube ich auch!?
    Liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Ich mag eigentlich auch lieber Tübchen, aber die Textur der Augencremes von Martina Gebhardt/Sensisana lässt sich da wahrscheinlich schlecht unterbringen. ich habe noch Tester von den masken von Sensisana, die werde ich demnächst auch ausprobieren. Und die Reinigungsmilchen von Sensisana kann ich nur empfehlen, ich finde sie toll. Ich möchte nichts mehr anderes nehmen (außer der Reinigungsmilch von Martina Gebhardt). Liebe Grüße 🙂

  • […] ich meine Pflege auf Naturkosmetik umgestellt habe, bin ich ein großer Fan der Augenpflegen von Martina Gebhardt bzw. SensiSana. Von der Avocado Augencreme von SensiSana trage ich stets nur einen Hauch auf der noch leicht […]

  • Sue sagt:

    Ich habe mir auch die Sensisana Augencreme zugelegt. Für morgens wo ich keine Zeit habe ist sie mir zu reichhaltig, schminken ist mir da zu spät möglich. Daher nehme ich morgens jetzt die Rose eye care, die ist leicht wie eine lotion, schminken dann kein Problem. Die avocado nehme ich dann abends :-)p

  • […] Augen herum. Immer mal wieder bin ich auf die Augencreme von Martina Gebhardt gestoßen, z.B. bei beautyjagd  und wenn sich dann einmal ein Produktwunsch festgesetzt […]

  • Waldfee sagt:

    Für mich war es leider ein klassischer Fehlkauf. Gestern das erste Mal benutzt, und schon erkannt: das ist nichts für mich. Ich habe nur einen Hauch genommen, und trotzdem ist sie mir zu reichhaltig und liegt zu lange auf. Wenn jemand Interesse von euch hat, gebe ich sie gerne für einen kleinen Preisnachlass ab. Ansonsten bitte ich um Tipps, wie ich sie zweckentfremden könnte, ohne dekadent zu wirken 😉
    Für Décolleté oder Lippen oder für das Gesicht, die Füße?

    • beautyjagd sagt:

      Ach schade! Bei mir zieht sie so schön weg. Und na klar kannst Du die Creme auch zweckentfremden, warum nicht mal für Gesicht oder Hände probieren (das wären jetzt so die ersten Ideen, die mir einfallen würden).

      • Waldfee sagt:

        Das Schlimme ist, das die Suche nun wieder los geht. Von Hilla habe ich ein Pröbchen gehabt, das war auch nicht schlecht. Es war von Kivvi.

  • Waldfee sagt:

    Ich habe sie jetzt auf der feuchten Haut angewendet und es klappt viel besser. Trotzdem wird die nächste Augencreme im Spender sein, das gefällt mir besser.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, unbedingt auf der feuchten Haut auftragen! Und ja, Spender finde ich auch praktischer, aber das geht (wahrscheinlich) bei dieser Textur nicht.

      • Waldfee sagt:

        Ich hab sie jetzt gestern Abend auf dem Décolleté aufgetragen und meine Haut hat sie aufgesaugt. Gott sei Dank muß ich sie jetzt nicht 6 Monate als Augencreme benutzen. Wie dekadent 🙂

  • Mia sagt:

    Hi
    toller Beauty Beitrag…suche eine Augencreme und dein Bericht hilft mir schon ansatzweise. ..nur kann ich mich nicht entscheiden und frag dich mal „persönlich“….welche würdest denn im Winter nehmen und welche eignet sich für den Tag und welche kriecht eher nicht so….

  • Mia sagt:

    Danke Julie für die hilfreiche Antwort….hmmmm…wenn der Frühling da ist, werde ich die leichten Augencremes ausprobieren….Ich benutze kein Make-Up !!….und habe das Bedürfnis nach einer reichhaltigeren Creme im Winter….bin doch schon „sniff“ 30…muss jetzt die Fältchen mit einer riesen Portion Pflege entgegenwirken…gerade im Winter…..ich denke ich nehme die M.G eye care….hoffe nur, dass ich im Rest der Gesichtshaut keine Mitesser o. sonstiges bekomme, wegen den Ölen…:) Ich werde noch weiterhin auf dein Beauty Blog lesen ( bin BEGEISTERrrrT ), ich bin nebenbei auch auf der Suche nach der passenden Gesichtscreme ( etwas trockene Mischhaut )….Vllt hast du spontan ein Tipp für mich…danke Julie…wünsche noch schöne Adventszeit… 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Hast Du denn die Young&Active von Martina Gebhardt schon mal probiert? Einige Leserinnen kommen auch mit der Melissencreme von Hauschka sehr gut zurecht (ich leider nicht). Von beiden Cremes gibt es Kleingrößen zum Testen.
      Ich habe ja auch eher trockene Mischhaut und komme am besten mit Ölen zurecht, meine Haut wurde sogar reiner als mit Cremes oder Lotions. Aber nicht für jeden sind Öle was, manche Haut mag Cremes einfach lieber.
      Viel Spaß weiter beim Stöbern auf dem Blog!

  • Carmen sagt:

    Liebe Julia,
    ich habe mir gestern in meinem Bioladen zur Probe ein Sachet der Eye Care von MG geholt, heute Nacht aufgetragen, Konsistenz toll und heute früh war ein Auge geschwollen… Kann das überhaupt sein bzw. diese Creme „schuld“ sein? Alle sind begeistert, diverse Produkte von MG gefallen mir inzwischen sehr. Bin nun etwas verunsichert. Grundsätzlich würde ich sogar eher die Augencreme von Sensisana testen, die ist ja leider nicht so eben mal zu bekommen. Danke Dir!

    • beautyjagd sagt:

      Hm, nun überlege ich: klar kannst Du die Creme natürlich nicht vertragen, sowas gibt es ja. Aber es wäre natürlich auch möglich, dass Du zu viel davon aufgetragen hast und die Creme die Haut zu stark abgedeckt hat – so dass sich Flüssigkeiten in den Tränenkanälen stauen kann. Deswegen raten ja auch einige Leserinnen hier dazu, Augencreme nicht nachts, sondern lieber tagsüber zu verwenden (ich mache das meist auch so). Du könntest ja mal probieren, wikrlich nur einen Hauch der Creme zu verwenden – und sie mal morgens statt abends verwenden. Ich hoffe, ich konnte dir ein bsischen helfen!

      • Carmen sagt:

        Ich nutze nicht alles von MG, aber doch das eine oder andere, eher Lotionen, die 7 Herbs Mask oder die Salvia Mask liebe ich, kürzlich neu das Shea Tonic entdeckt und über den Tag immer wieder aufgesprüht. Insofern war ich heute früh schon sehr irritiert. Ich nehme heute Abend einfach noch weniger. 🙂 Ich nutze Produkte aus der NK seit Anfang 2012 und war dann auch relativ schnell bei MG und schnell wieder weg, da ich nicht richtig (vorher Hydrolat) und zu viel benutzt habe. Das Eye Fluid als Sachet liegt auch hier zum Testen – ist ja leichter und insofern für mich vielleicht eher für den Tag geeignet. Insgesamt würde ich Augenpflege gerne am Abend nutzen, da ich morgens schon diverse Pflegeschritte habe.
        Ich werde berichten. Die Kamelienlotion von Sensisana werde ich bald nachkaufen, habe ich bei Bedarf mit dem Kamelienöl von Primavera ergänzt. Und insgesamt dachte ich es geht auch ohne zusätzliche Augenpflege… Schauen wir 😉