International, Medien

Marie Claire Türkiye mit Wackelbild-Cover

Seht ihr die zwei Gesichter der Schauspielerin Tuba Büyüküstün auf dem Cover der türkischen Marie Claire? Ich musste die Ausgabe deswegen einfach haben. Es ist ein etwas seltsames Gefühl, wenn ich eine türkische Zeitschrift kaufe und mich gerade so mit dem Kiosk-Inhaber verständigen kann 😉 .

Aber ich kaufe fast immer und überall Zeitschriften, um ein Gefühl für die Mode- und Beautyszene des Landes zu bekommen. Türkische Frauenzeitschriften bekommt man in Deutschland so gut wie gar nicht, auch nicht im Zeitschriftenhandel mit großem internationalen Angebot. Warum auch immer das so ist.

In der Türkei werden mittlerweile eine Menge türkischer Frauenzeitschriften der internationalen Verlage heraus gegeben. Es gibt z.B. die Elle, Cosmopolitan, Vogue, Instyle, Women’s Health oder Marie Claire. Aber es bewegt sich was, im Internet konnte ich lesen, dass eine Gruppe türkischer Frauen ein neues, unabhängigeres Magazin gründen will.

Jetzt aber zurück zum folierten Titel mit dem Doppelfoto der Marie Claire. Schaue ich das Cover eher von unten an, hängen die schönen Haare von Tuba glatt herunter und ihr Blick ist eher zurückhaltend:


Wenn ich das Heft dann nach oben kippe, blickt Tuba offensiver und wirft ihr Haar nach hinten (Windmaschine an!):


Zwischen den beiden Bildern liegen die Gesichter übereinander. Augen, Brauen, Mund und Nase doppeln sich, hihi:

Ach, ich bin eben ein Spielkind, an sowas habe ich Spaß 🙂 .

Leider wurde mir die Freude etwas verdorben, als der analytische Teil meines Gehirns wieder einsetzte und ich bemerkte, dass das Cover eigentlich eine Werbefotografie für Pantene „Aqua Light“ ist. Was natürlich nirgends auf dem Cover steht. Werbefotos für das Titelfoto zu verwenden, das finde ich schon stark…

Auch ansonsten kam mir die Marie Claire nicht besonders anspruchsvoll vor. Es gibt nur wenige eigene Artikel über türkische Persönlichkeiten. Die Beautyprodukte, über die berichtet wird, sind die üblichen High-End-Produkte von Dior, Chanel, Bobbi Brown etc. Reine PR, wie in Deutschland eben auch in den Magazinen diesen Stils. Es hat schon seinen Grund, weshalb Beautyblogs existieren.

Weniger Spielfreude hat das Titelbild der Februar-Ausgabe der türkischen Vogue bei mir ausgelöst:


Paris Hilton mit der Nerd-Brille des Fotografen Terry Richardson. Nicht ganz mein Stil. Aber gut, immerhin gibt es in der Ausgabe einen größeren Bericht über die türkische Rock-Legende, Barış Manço.

Beiden Ausgaben lag übrigens jeweils ein Kollektions-Heft mit Catwalk-Bildern der Frühjahr-/Sommer-Mode bei, das mag ich ja gern 🙂 . Es sind dabei auch Designer aus der Türkei vertreten.

Die türkische Marie Claire kostet 7 TL (=3,50 EUR), die Vogue 8,50 TL (=4,25 EUR).

Lest ihr Frauenzeitschriften? Kauft ihr euch welche, wenn ihr im Ausland seid? Oder seid ihr mittlerweile gelangweilt davon, weil alle Ausgaben der internationalen Titel irgendwie gleich sind? Was sagt ihr dazu, dass Werbefotos für ein Zeitschriften-Cover verwendet werden? Und abgesehen davon: Wie findet ihr das Wackelbild-Cover? Auch so toll wie ich 😉 ?

Auch interessant:

Mein heißgeliebtes Tomaten-Duschgel
Real Techniques: Blush Brush
Beauty-Notizen 12.4.2013

Comments are disabled.

5 thoughts on “Marie Claire Türkiye mit Wackelbild-Cover
  • Cam sagt:

    Mir ist aufgefallen das die großen bekannten Frauenmagezine im Ausland deutlich an Qualität verlieren und sich daher nicht immer lohnen. Aber grundsätzlich kauf ich überall auf der Welt gerne Frauenzeitschriften.

    Und besonders neidisch bin ich auf die Engländer. Dort scheinen sich die Zeitschriften nur mit gratis-Kosmetik-Produkten gut zu verkaufen, die richtig toll sind, da keine lächerlichen Pröbchengroße sondern vollwertige PRodukte. In Deutschland eher selten bis gar nicht vorzufinden.

    • beautyjagd sagt:

      *zustimm* Auf die Engländer bin ich auch neidisch. Als ich in England war, lagen da Nagellacke von Nails Inc und Ciaté bei. Wahnsinn! Der letzten Ausgabe der Maxi lag ja ein Lippenpflegestift von Biodroga bei, zwar nicht superattraktiv, aber vielleicht ein Anfang?

  • keimonish sagt:

    na das ist ja wirklich beneidenswert 🙂
    Ich schau mir die ausländischen Zeitschriften nie an, weil ich meist doch nicht die Sprache verstehe aber eigentlich könnte ich ja wenigstens mal reinschauen, weil man vllt. auch den Inhalt versteht bei dem Thema (anhand der Abbildungen)ohne die Sprache zu können ?

    güle,güle (fast das einzige, was ich auf türkisch kann ;-))… bis zum nächsten Mal 🙂
    lG keimonish

    • beautyjagd sagt:

      Mein Türkisch-Kenntnisse sind ja auch nur gering. Aber da diese Zeitschriften ja sowieso fast nur aus Fotos bestehen (v.a. der Beauty- und Modeteil), finde ich das nicht so schlimm. Und dann ist ja auch immer interessant, für was geworben wird. LG und iyi akşamlar (=schönen Abend) 🙂 !

  • keimonish sagt:

    tamam…..;-) ,da hast Du schon Recht, interessant kann es sein. Mein kosmetisches Interesse war in fremden Ländern bisher nie so groß (wird sich jetzt ändern ;-). Ich hab mich immer eher für gesundheitliche Aspekte in fremden Ländern im Unterschied zu Deutschland interessiert 🙂
    Liebe Grüße und auch iyi akşamlar ;-);-)