Drogeriemarkt, Pflegende Kosmetik

Balea: Wasserspray Aqua

Der Sommer rückt in die Nähe, zumindest in den Regalen der Parfümerien und Drogerien. Seit ungefähr zwei Wochen gibt es  von Balea ein Wasserspray, das sich „Aqua“ nennt. Was für ein sinniger Name 😉 . Ich habe es mir als Alternative zum teuren Avène- oder La Roche-Posay-Thermalwasserspray gekauft.

Ein Thermalwasser ist es allerdings nicht, das Balea anbietet – das ist der größte Unterscheid zwischen den Produkten von den französischen Firmen und Balea. Auf dem Etikett steht dafür: „Mit Meeresmineralien“. So ist das Wasser mit Meeressalz, Kieselsäure und zwei Konservierungsstoffen angereichert, die in Naturkosmetik nicht erlaubt wären. Diese Zusatzstoffe unterscheiden das Balea Wasserspray von den Thermalwassersprays, die nur Wasser enthalten. Edit: Ist in der aktuellen Version nicht mehr der Fall, siehe weiter unten.

Auf dem Foto seht ihr die Wassersprays, die bei mir im Gebrauch sind. Links das von La Roche-Posay, dann das von Balea, und die beiden kleinen stammen aus dem französischen Supermarkt „Auchan“ und von Avène:

Alle Wassersprays enthalten Nitrogen, ein Treibgas, damit das Wasser aus der Dose kommt. Das Wasser aus der Balea-Dose riecht ganz leicht salzig, während die beiden Thermalwasser bei genauem Schnuppern lediglich etwas dumpf riechen.

Wichtig ist bei der Verwendung im Gesicht (z.B. um das Mineral-Makeup zu fixieren), dass das Wasser fein aus der Dose gesprüht wird. Das ist auch beim Balea-Spray der Fall, allerdings hatte ich den Eindruck, dass der Sprühnebel etwas dichter als bei der La Roche-Posay-Dose herauskommt. Eine pflegende Wirkung kann ich bei keinem der Sprays feststellen (obwohl das auf allen drauf steht).

Hier noch die vollständige Auflistung der Inhaltsstoffe des Balea Wassersprays:

Aqua, Maris Sal, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Silica, Nitrogen. Edit 6.7.2014: In der aktuellen Version des Wassersprays von Balea ist nur noch Wasser und Nitrogen enthalten.

Im Wasserspray von Balea sind 75 ml enthalten und es kostet 1,25 EUR. Erhältlich ist es bei Budni und dm. Das Wasserspray von La Roche-Posay kostet doppelt so viel, das von Avène noch mehr. Ebenso günstig wie das Wasserspray von Balea bekommt man diese Sprays von Eigenmarken der französischen Supermarktketten.

Mein Fazit: Wasser in der Dose, das ist nicht gerade umweltfreundlich und auch teuer. Wer jedoch häufiger damit beim Schminken arbeitet, wird um die feine Sprühpumpe einer Dose nicht herum kommen. Dafür ist das Wasserspray von Balea eine günstige Alternative zu Avène und La Roche-Posay, auch wenn ich auf die Zusatzstoffe lieber verzichten würde (Edit 6.7.2014: Auf diese wurde in der aktuellen Version des Wassersprays verzichtet.)

Verwendet ihr solche Wassersprays? Wofür? Habt ihr das von Balea schon gesehen oder ausprobiert?

Auch interessant:

By Terry: Shopvorstellung und Star-Produkt
Nivea-Produkte mit Sammeldöschen
Meine Gesichtspflege (7): Cleo

Comments are disabled.

27 thoughts on “Balea: Wasserspray Aqua
  • Jumanita sagt:

    Hi, da ich mich mit Wassersprays und deren Bedeutung nicht auskenne, würde ich gerne noch etwas detaillierter erfahren, wie man damit ein Make-Up fixiert? Kannst Du mir das etwas beschreiben?

    • beautyjagd sagt:

      Ich verwende das Wasserspray vor allem dann, wenn ich finde, dass meine Foundation (gerade Mineralfoundation oder Puder) zu staubig aussieht. Ich sprühe dann kurz mit dem Spray (mit etwas Abstand!) über mein Gesicht, damit sich die pudrige Konsistenz besser mit der Haut verbindet. Louisa beschreibt das im nächsten Kommentar auch sehr schön 🙂

      • keimonish sagt:

        Ich verwende es auch zum Setten von Puder. Aber auch so, wie es Louisa schreibt, vor dem Eincremen oder Einölen des Gesicht`s. Oder aber auch einfach zum Erfrischen, vor allem den Augen tut das gut 🙂
        Ich habe auch die Thermalwässer und misch mir auch manchmal selbst eins, mit Rosenwasser, Hyaluronsäure und Aloe vera. Das geb ich dann ich einen Zerstäuber.
        Balea hab ich noch nicht probiert.
        Liebe Grüße

  • Louisa sagt:

    Ich benutze bevor ich meine Gesicht eincreme bzw. einöle immer etwas Thermalwasserspray. Damit erhalte ich genau die richtige Menge Wasser, um die Creme bzw. das Öl gut einzumassieren.
    Außerdem sprüh ich nach dem Pudern noch einmal kurz über das Gesichts. Danach sieht die Haut schön gleichmäßig und frisch aus.
    Wenn ich mal Flüssigfoundation benutze, sprüh ich auch noch einmal vorher kurz das Gesicht ein.

    Also eigentlich benutze ich Thermalwasserspray ganz schön häufig. Habe mir deswegen auch die ganz große Größe von Avène gekauft und die hält auch lange.

    Im Sommer sprüh ich mich manchmal zur Erfrischung ein bisschen ein (besonders unterwegs) und dafür wäre das Spray von Balea gar nicht schlecht.
    Ich habe es auch bei mehreren dms schon gesucht, bin aber bisher nicht fündig geworden. Wo stehen die denn? Dann werde ich noch mal genauer suchen gehen. Denn eigentlich müsste zumindest einer „meiner“ dms es schon haben, weil der immer sehr fix ist.

    • beautyjagd sagt:

      Bei meinem dm stand es bei den Bodylotions. Das mit dem vor dem Eincremen auf das Gesicht sprayen finde ich auch eine gute Idee, schließlich zieht Öl auch besser ein, wenn man es auf feuchter Haut aufträgt. Ich werde das mal mit dem Tagesöl ausprobieren. Danke für den Tipp 🙂

  • Jana sagt:

    Ich benutze das (teure) Avène Spray auch als Ölgrundlage. Kein Wasser – kein Öl. Dass das Balea Spray Zusätze enthält, finde ich für die Anwendung im Gesicht eher suboptimal. Für mich wäre eher ein franz. Supermarktspray eine günstigere Option. Aber das vergesse ich immer, wenn ich Frankreich bin -.-

    • beautyjagd sagt:

      Ich vergesse auch immer, was ich dann in Frankreich alles kaufen will. Deswegen führe ich seit einiger Zeit eine „Wunschliste“, die ich dann mitnehme 🙂

  • Jumanita sagt:

    oh vielen Dank, das probiere ich auch mal aus, wenn ich wieder etwas verstaubt aussehe;-)

  • adela ka sagt:

    ich habe einmal das la roche posay spray ausprobiert, hat mich aber nicht so wirklich überzeugt. mein problem ist, dass gegen vieles allergisch bin, daher kommt für mich nicht alles in frage.. wieso soll wasserspray mit thermalwasser eigentlich besser sein als ohne? das wird irgendwie oft als besonderer „credit“ erwähnt:)

    • keimonish sagt:

      Weil den Thermalquellen nachgesagt wird, dass das Wasser sehr mineralreich ist und besondere Zusammensetzungen hat (je nach Herkunft) und in der Kosmetik ein Allround-Talent ist oder sein soll. Es beruhigt die Haut bei Spannungsgefühl und Juckreiz, wirkt kühlend und erfrischend,ist wirksam gegen freie Radikale und wird von allen hauttypen gut vertragen werden.

  • Ich benutze seit ca. einem Jahr das Avene Thermalspray. Vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber ich vermeine schon einen pflegenden Effekt zu spüren. Meine Haut ist leicht reizbar, mit dem Thermalspray von Avene beruhigt sie sich sehr schnell. Auch vor dem Auftrag meiner Foundation verwende ich es. Ich komme damit über 2 Monate aus, der Preis relativiert sich also. 🙂

  • Kim sagt:

    Ich verwende sowas nicht :S Aber sowas mit mir herumzuführen, wäre mir auch einfach zu anstrengend :S

  • Louisa sagt:

    Ich habe das Balea Wasserspray endlich im dm gefunden – stand aber auch so unscheinbar im Regal.
    Nachdem ich es ein paar Mal im Gesicht ausprobiert habe, kann ich sagen, dass es kein guter Ersatz für Avène ist, da es brennt und die Haut danach spannt.
    Wie es am Körper aussieht, muss ich die Tage noch testen; ich glaube aber, dass es da besser ist.

    Was mir aber aufgefallen ist, dass der Sprühnebel so schön fein ist. Mein Avène sprotzt manchmal ein bisschen was nervig ist, wenn es über das Puder gesprüht wird.
    Da du auch das Spray von La Roche-Posay hast, kannst du mir vielleicht sagen, wie der Sprühnebel dazu im Vergleich ist. Dann würde ich gegebenenfalls das nächste Mal ein Spray von La Roche-Posay mitnehmen.

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde, dass das Spray von Avène nur spotzt, wenn ich am Anfang etwas zu zaghaft drücke. Das von La Roche Posay macht das nicht, es spotzt gar nicht, selbst wenn ich nur zart drücke. Dafür ist der Sprühnebel beim Avène etwas feiner (zumindest habe ich diesen Eindruck).

      • Louisa sagt:

        Hmm, da für mich der feine Sprühnebel dann doch am wichtigsten ist, werde ich wohl weiter das Spray von Avène kaufen. Danke schön!

  • keimonish sagt:

    Das von La Roche Posay hab ich nicht aber das Wasser von Avene und auch das von evian (bei Müller gekauft)hab ich auch. Bei mir spuckt allerdings, das von Avene nicht (kann das nicht auch am speziellen Sprühkopf liegen, dass es nur bei DIESER Flasche so ist ?) . Der Sprühnebel von evian ist auch SEHR fein und gleichmäßig. Kannst ja auch das mal probieren ? (150 ml kosteten 2 Euro …irgendwas, gibt es aber auch im Angebot, hab 50 bis 99 cent schon gelesen)
    lG

  • Marta sagt:

    Bei Rossman heute entdeckt: Rival de Loop Aqua Spray mit Aloe Vera. Enthält nur Wasser, Aloe Vera Gel und Kohlendioxid als Treibgas. Lässt sich auch recht fein sprühen.

  • Sousi sagt:

    Auf der Balea-Homepage von dm ist das Spray jetzt unter „Limited Editions“ aufgelistet und als Inhaltsstoffe werden lediglich „AQUA · NITROGEN“ angegeben. So steht es auch auf der Sprühflasche, die ich im Geschäft gesehen habe. Außerdem fehlt die Angabe “Mit Meeresmineralien”.
    Denkst Du es hat sich da etwas in der Zusammensetzung verändert oder werden die Inhaltsstoffe einfach nicht (mehr) komplett angegeben? (bzw. standen auf der alten Flasche auch nur diese beiden Inhaltsstoffe oder alle, die Du oben auflistest?)
    Danke!
    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Nein, die von mir auflisteten Inhaltsstoffe standen alle auf der Flasche. Wäre ja super, wenn in der Dose nur noch das Wasser ohne die Konservierungsstoffe zum Sprühen ist 🙂 Danke für den Hinweis, dass dm das Produkt verändert hat!

  • Koko sagt:

    Also ich hab mir mir neulich von der Apothekerin eins aufschwatzen lassen für brennende Haut und Periorale Dermatitis, fand ich am Anfang saudoof (Wasser aus der Dose für 100 Euro, pures Geldmacherei),

    Aber… vielleicht bilde ich es mir ein, aber die Rötungen und kleinen Wunden auf meiner Haut sind besser geworden, es fühlt sich gut und entspannt meine Augenpartie, und das Make-up sieht damit natürlicher und frischer aus…
    Irgendwie finde ich es besser je mehr ich es benutze. Nur der Preis nervt.

    Das Rival de Loop schaue ich mir mal an, danke für den Tipp, das hört sich auch super an. Weil ich nämlich keine Cremes mehr benutzen darf (für mehrere Wochen) und ich aber doch ein bisschen pflegen möchte…

    ja, das war mein Senf dazu 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Die Preise von Avene/La Roche Posay etc sind wirklich sehr hoch. Aber der Unterschied zwischen den günstigeren Wässern von Balea und Rival de Loop dürfte sein, dass es sich um Thermalwasser und nicht um aufbereitetes Trinkwasser handelt. Die Mineralien sollen ja beruhigend auf die Haut wirken, evtl funktioniert das Wasser von Rival de Loop nicht so gut wie das von Avene bei deiner empfindlichen Haut… Berichte doch mal, ob du einen Unterschied spürst, das würde mich interessieren 🙂

  • Alice sagt:

    Hallo Ihr da ich brauche ein Wasser spray das von balea finde ich bei DM nicht .
    Wo bekomme ich ein Wasser spray?

  • Fiona sagt:

    Ich benutze zurzeit das Rival de Loop Spray,und bin zufrieden.Der Preis(1,99€) ist akzeptabel und es erfüllt seinen Zweck.Leider bildet es sehr schnell Tropfen,was mich ziemlich nervt.Ich hätte mal eine Frage:Bilden die anderen Sprays auch schnell Tropfen,oder gibt es Tricks dagegen ?

    LG:Fiona

    • beautyjagd sagt:

      Du meinst, dass der Sprühkopf nicht so richtig fein ist? Die Klassiker von Avene und Roche-Posay empfinde ich als nicht-tropfig, auch mein neuestes Mineralspray von der französischen Firma Jonzac.