Dekorative Kosmetik, International, Körperpflege, Medien, Naturkosmetik, Neuheiten

Beauty-Neuigkeiten aus Frankreich

Gestern Abend blätterte ich durch die französische Zeitschrift Votre Beauté, die sich ausschließlich mit dem Thema Kosmetik befasst. Ich würde Votre Beauté sicher nicht regelmäßig kaufen, dazu hat das Blatt zu wenig Inhalt für mich. Immerhin wurden darin jedoch einige Neuheiten gezeigt, die ich noch nicht kannte.

Außerdem wurden in dieser Ausgabe die besten Produkte des Jahres 2011 vorgestellt. Eine Jury und die Leserinnen kürten ihre Favoriten aus den Bereichen Parfümerie, Apotheke und Massenmarkt. Unter den Ergebnissen konnte ich leider keine aufregenden Produkte entdecken. Allerdings hat es mich überrascht, dass sich die Französinnen anscheinend für Crackle-Nagellacke begeistern – das hätte ich nicht erwartet.

Damit bin ich jetzt aber ein bisschen vom eigentlichen Thema abgekommen. Das Blättern in der Zeitschrift hat mich dazu angeregt, nochmals in meinem Notizblock zu blättern. Darin halte ich auf Reisen in Stichworten fest, was ich entdecke. Diese Punkte sind meist keinen einzelnen Post wert, geistern aber doch in meinem Kopf herum.

Ich habe mir gedacht, dass diese Beauty-Neuigkeiten aus Frankreich vielleicht auch für euch interessant sind. Denn häufig gibt es diese Produkte bald in Deutschland. Folgende Punkte haben es auf meiner Reise in meinen Notizblock geschafft:

  • In den französischen Supermärkten gibt es die dekorative Kosmetik von Nivea Beauté nicht mehr. Dafür ist neu die Fit Me-Linie von Maybelline eingezogen, die ausschließlich flüssige Foundations, Puder, Blushes und Concealer in großer Farbauswahl anbietet.
  • Gelesen habe ich außerdem, dass die Nagellacke von Essie ab 2012 ebenfalls in französischen Supermärkten verkauft werden sollen (bisher exklusiv bei Monoprix).
  • Bourjois bietet eine neue flüssige Foundation mit mattem Finish an, die Flower Perfection heißt und in einem Flakon mit Schwämmchen verkauft wird. Dazu gibt es einen passenden Primer und fixierenden Puder.
  • Die Parfümerie-Kette Beauty Success bietet seit einiger Zeit das dekorative Sortiment von Paul&Joe an. Die Weihnachts-LE war vorhanden – also wahrscheinlich auch die Katzen-LE im Frühjahr?
  • Enttäuscht hat mich, dass die amerikanische Marke Le Metier de Beauté nach nicht mal einem Jahr wieder aus dem Kaufhaus Printemps verschwunden war. Ich hätte zu gern einen der Kaleidoskop-Lischatten angesehen.
  • Endlich habe ich es mal wieder in einen Beauty-Monop in Paris geschafft. Diese auf Beauty-Produkte spezialisierten Ableger der Kaufhauskette Monoprix gibt es nur wenige Male in Paris. Dort habe ich z.B. die dekorative Kosmetik von der französischen Marke Lollipops Paris vorgefunden.
  • Übrigens habe ich auch den Paris-Shopping-Guide aktualisiert und einige neue Adressen dazu gefügt. Für die Fans von Visagisten-Marken dürfte das Geschäft Paris Berlin interessant sein (ich habe es leider nicht dorthin geschafft, aber die Hompage sieht vielversprechend aus).
  • Im Caffè Couleur Caramel habe ich die beiden neuen Wimperntuschen vorgefunden. Darüber werde ich euch noch gesondert berichten, die Verpackung halte ich für gelungen.
  • Von der Bio-Marke Une Beauty macht zurzeit die BB-Cream Foundation Furore. Ganz neu gibt es zwei Lidschatten-Trios, eines davon habe ich gekauft 🙂 . Der Post dazu folgt!
  • Apropos Bio: In großen Supermärkten breitet sich die dekorative Linie der Marke So’Bio aus. Ich habe im Sommer schon einige Sachen davon gekauft und werde sie noch vorstellen.
  • In einer Apotheke bin ich auf einen Aufsteller von NATOrigin gestoßen. Die für mich neue Marke bietet dekorative und pflegende Kosmetik an, die auf überwiegend natürliche Inhaltsstoffe setzt. Ich habe die Broschüre und eine Mascara zum Testen mitgenommen.
  • Bei Florame bin ich auf eine neue Art der Diffusion von ätherischen Ölen gestoßen. Diese funktioniert mit einem speziellen USB-Stick, den man in den USB-Port des Computers steckt. Ich habe mir vorgenommen, das nächste Mal wagemutiger zu sein und so einen USB-Stick zu kaufen.
  • Selbst in Dorf-Apotheken kann man in Frankreich manchmal die Produkte von T.Leclerc finden. Neu gibt es eine LE zum 130jährigen Bestehen der Firma. Der berühmte gelbe Bananenpuder wird in einer stylischen schwarzen Dose angeboten.
  • Schon vorgestellt habe ich euch hier die neue pflegende Linie von Bio Beauté by Nuxe, in der Coldcream enthalten ist.
  • In der Frauenzeitschrift Amina habe ich gelesen, dass es von der Ethno-Marke Fair&White ab dem 16.12.2011 eine Linie mit dekorativer Kosmetik geben soll. Erhältlich ist sie im Flagship-Store auf dem Boulevard de Strasbourg in Paris. Sie ist speziell für Frauen mit dunkler Haut gedacht.
  • Auf den Werbeflächen der Pariser Metro wurde die BeautyColor vom 14.12.-19.12.2011 angekündigt. Dabei handelt es sich um eine Beauty-Messe für Ethno-Kosmetikmarken. Eine Teil der Messe widmete sich unter dem Namen Natt’urel der natürlichen Schönheit.
  • Bei der Wäschefirma Soleil Sucré (die auch in Deutschland mit Shops vertreten ist) gibt es nun auch Nagellacke und Glosse. Die Nagellack-Fläschchen sehen recht hübsch aus.
  • Die französische Cosmopolitan beschäftigt sich in der Januar-Ausgabe mit den Trends des neuen Jahres. Auf den Beauty-Seiten wurde ein kuppelförmiger Cremeblush von Shu Uemura gezeigt. Von The Body Shop wird es ab Februar Lippenpflegestifte geben, die zur Born Lippy-Reihe gehören. Und Maybelline wird im Februar einen Dream Nude Airfoam lancieren, der in einem Sprühflakon verpackt ist.

Ich hoffe, dass auch für euch etwas dabei war! Welcher der Punkte macht euch neugierig? Interessieren euch solche länderspezifischen News-Artikel (oder eher weniger)?

Auch interessant:

Eine Fledermaus im Bad!
Beauty-Notizen 19.2.2016
Mein Wunsch: Ein richtig guter Naturkosmetik-Lippenbalsam

Comments are disabled.

10 thoughts on “Beauty-Neuigkeiten aus Frankreich
  • Jana sagt:

    Ich wusste gar nicht, dass So’Bio auch Deko macht? Im Januar bin ich wieder in Paris und halte danach Ausschau, wenn Mann mich lässt. Wie ist denn die Qualität deinen ersten Einschätzungen zufolge?

    Ich brauch grad sowieso Nachschub, so z.B. eine neue Nanolotion, die Cattier Handcreme (meine dritte Tube), Schampoo.

    • beautyjagd sagt:

      Die dekorative Linie von So’Bio habe ich bisher nur in großen Supermärkten und Hypermarchés entdeckt (also eher außerhalb der Peripherique zu finden). Die Theke von So Bio ist schmal, sie steht zwischen den üblichen dekorativen Theken von z.B. L’Oréal und Maybelline. Die Auswahl ist also nicht sooo riesig, die Farben sind recht klassisch und wenig aufregend. Mein erster Eindruck geht so in die Richtung von einer etwas gehobeneren Alverde-Deko.

  • lisa sagt:

    Ich finde solche „noted“-Listen großartig!! Eine Menge Punkte davon werde ich beim nächtsten Frankreich-Besuch abarbeiten 🙂 !
    Es muss und kann ja nicht aus allen Mini-News ein eigener Blogeintrag gezaubert werden, aber in einer solchen kompakten Form schätze ich solche Infos sehr, und würde sie z.B. auch über England oder Italien lieben.

    • beautyjagd sagt:

      Danke für dein Feedback!! Für mich ist es immer etwas schwer einzuschätzen, wie interessant solche Listen sind. Eigentlich könnte ich so einen Post nach fast jeder Reise machen 🙂 .

  • keimonish sagt:

    Die Listen…..natürlich sehr interessant. Ich lese es interessiert und schau mir die links an, weil ich vieles davon nicht kenne. Aber Dank Dir, lerne ich es jetzt kennen:-)
    Liebe Grüße

  • Noch eine Stimme für mehr solche Listen! Sehr spannend.

    Übrigens bin ich sehr neugierig auf deine Eindrücke zu „So’Bio“ – ich habe immer noch eine Haarkur (mit Arganöl) von dieser Firma und bin damit nicht sonderlich zufrieden. Aber das kann durchaus auch an meinen Haaren liegen.

    • beautyjagd sagt:

      Oh super, noch eine Stimme für solche Listen 🙂 . Danke!
      Apropos So’Bio: Ich habe mir auf meinen Reisen eine ganzen Menge pflegender Produkte von SoBio angesehen und habe den Eindruck, dass die Qualität abgesunken ist. Die Inhaltsstoffe wurden bei einigen Sachen verändert (und gehen jetzt in Richtung Billig-Bio, es kommen also hauptsächlich prozessierte Öle zum Einsatz). Deswegen habe ich mir von den pflegende Produkten auch fast nichts mehr gekauft. Zur dekorativen Kosmetik schreib ich auf jeden Fall noch was.

  • Mich interessieren solche Listen auch. Vor allem da ich ja jetzt nicht mehr an der Quelle bin!
    Votre beauté habe ich auch ein, zwei mal gekauft. Ich fand die Zeitschrift ziemlich teuer, außerdem waren die vorgestellten Produkte zum Großteil in der (sehr) gehobenen Preisklasse.
    La belle et la fête – hübsches Wortspiel.
    LG, Umeko

    • beautyjagd sagt:

      Die Votre Beauté wurde anscheinend komplett überarbeitet („nouvelle formule“), sie kostet 3 EUR, was ja noch geht (finde ich). Aber es stimmt schon, günstige Kosmetik findet man darin nicht. Liebe Grüße 🙂

  • Es ist tatsächlich schon länger her, dass ich die Votre Beauté mal gekauft hatte. Irgendwann Anfang des Jahres, der Preis war 4 Euro, wenn ich mich recht erinnere. Dafür dass das Heft relativ dünn ist und viel Werbung drin ist, fand ich das teuer.
    Frohe Weihnachten wünsche ich Dir :).
    LG