Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, Haar, Medien, Naturkosmetik

Beauty-Notizen 13.7.2012

Letzte Woche habe ich das erste Mal meine Beauty-Notizen veröffentlicht, ein Format, das bei euch gut ankam – das freut mich, denn mir macht das Schreiben großen Spaß! Ich werde also in diesem Post wieder davon berichten, was mich diese Woche im Bereich Beauty beschäftigt hat. Vielleicht wird das ja eine Freitags-Institution?

Im Drogeriemarkt Rossmann habe ich am Montag die neuen Reinigungstücher Blütenzauber von Alterra vorgefunden, sie sollen die alten Tücher mit Aloe ersetzen. Trotzdem befindet sich auf der Packung die Aufschrift „Limitierte Edition“, seltsam. Die Blütenzauber-Tücher funktionieren bei mir genauso gut, sie duften nur etwas zitroniger. Die Inhaltsstoffe sind bis auf ein zusätzliches Duftmolekül gleich geblieben.

Diese Woche habe ich mir wieder eine neue Portion Deodorant nach diesem Rezept gemischt (im Foto oben im Döschen in der Mitte). Als Basis habe ich nochmals das Monoi-Öl verwendet, ich bin dem Duft zurzeit regelrecht verfallen. Mit dem Deodorant bin ich sehr zufrieden, an sehr heißen Tagen (war diese Woche hier nicht der Fall) nehme ich trotzdem lieber die Deocreme High Spirits von Wolkenseifen.

Im Briefkasten habe ich endlich meine Proben der neuen Mineralfoundation Jojoba Base von Everyday Minerals vorgefunden. Ich hatte schon gehört, dass die Testgrößen mittlerweile in kleinen Sachets verpackt sind – hübsch bedruckt sind sie ja, aber praktischer fand ich die Döschen. Die Jojoba Base hat ein satiniertes Finish, ich werde deswegen meiner Matte Base treu bleiben. Sie ist täglich im Einsatz.

Bei Fashion-Fee habe ich überraschend von einer neuen LE Ethno Reloaded von Alverde gelesen. Sie hat sie im Budnikowsky gefunden, ab dem 19.7.2012 soll sie auch in den dms erhältlich sein. Swatches der Lidschattenpaletten und des Schimmer Rouge zeigt sie hier.

Im Punkt Haarwäsche hatte ich diese Woche ein weiteres Aha-Erlebnis. Bisher bin ich nicht so gut mit Tonerde als Waschprodukt zurecht gekommen, hatte aber nur die fertig gerührten Pasten von Logona oder Cattier verwendet. Nun habe ich die reine Mineralische Wascherde von Alva gekauft und davon zwei Esslöffel mit einem Liter Wasser vermischt. Zehn Minuten lang habe ich diese Brühe in kleinen Schüben über meinen Kopf gegeben und dann wieder gründlich aus dem Haar gewaschen. Zum ersten Mal fühlte sich mein Haar nach einer Wäsche mit Wascherde wirklich sauber und nicht beschwert an – so wie bei einem normalen Shampoo. Ich habe meine Lektion gelernt: Wascherde ist nichts für schnell mal eben zwischendurch die Haare waschen.

Spaß habe ich an dem schönen roten Lippenstift C 1 von Alva, den ich mir in Berlin gekauft habe. Er stand in einem separaten LE-Aufsteller, allerdings habe ich ihn hier noch nirgends gesehen, auch auf der Homepage fand ich keine Hinweise darauf. Die Farbe ist toll, ein nicht zu dunkles, cremiges, leicht blaustichiges Rot. Wird bestimmt ein Winter-Favorit von mir!

Die flüssige Handseife Rosmarin von Sonett leistet mir treue Dienste, ich habe sie schon zwei Mal nachgefüllt. Diese Woche kaufte ich Spülmittel und griff zum Calendula Spülmittel von Sonett. Es duftet nach Orange und macht sich bisher gut beim Abspülen. Eine Probegröße des Color-Waschmittels von Sonett habe ich ebenfalls schon verwendet und war zufrieden damit.

Meine Haut hat diese Woche mal wieder ein bisschen herumgesponnen und einige Unreinheiten gezeigt. So kam die Salbei Lotion und Cream von Martina Gebhardt und das Manukagel von Living Nature zum Einsatz. Heute sieht meine Haut schon besser aus.

Gelesen habe ich diese Woche die neue Ausgabe des Wirtschaftsmagazins Brand Eins. Das Schwerpunkt-Thema widmet sich dem Internet: Geld verdienen im Netz. Einige Artikel fand ich ganz interessant, mehr beeindruckt hat mich allerdings die Firmengeschichte des Duty-Free-Unternehmens Heinemann. Die beiden Heinemann-Brüder scheinen jedes Problem als Chance zu sehen und sind mit ihrem vertrauensvollen Konzept sehr erfolgreich.

Welche Beauty-Dinge haben euch diese Woche beschäftigt? Falls ihr Wascherde verwendet: Wie macht ihr das? Habt ihre diese Alva-LE irgendwo gesehen?

Auch interessant:

Rosa Biskuits in Reims und andere schöne Dinge
Wimpern färben für die Reise
Die gelben Kirschen

Comments are disabled.

22 thoughts on “Beauty-Notizen 13.7.2012
  • Schneizel sagt:

    Dann werde ich mal gleich zum Kiosk eilen und mir das neue brand eins besorgen. Gutes Produkt!

    Diese Woche hab ich erstmal den „Harmonic Conditioner“ von Intelligent Nutrients verwendet und war total begeistert. Macht die Haare schön knautschbar für weiche Wellen und gleichzeitig geschmeidig und glänzend. Und das mit kleinsten Portionen.

    Dann hab ich gelernt, niemals mit frisch eingeschmierten Fingerspitzen das Trackpad zu benutzen, das wird nämlich absolut unbrauchbar. Die Lemon Butter Cuticle Cream von Burt’s Bees (ansonsten empfehlenswert) ist der Übeltäter.

    Und dann stand ich mich am Kopf kratzend in den Galeries Lafayette und wunderte mich, wo denn die Hälfte der Kosmetikabteilung geblieben ist. Sie musste einer Schuhabteilung weichen. Meinetwegen hätte das nicht sein müssen…

    • beautyjagd sagt:

      Ich war ja auch enttäuscht von der Kosmetikabteilung der Galeries Lafayette, die hatte ich wesentlich interessanter in Erinnerung. War also nicht nur ein schlechter zeitpunkt, als ich da war, wenn ich das nun auch von dir lese.
      PS: Ich lese die Brand Eins auch nicht monatlich, sondern immer wenn mich ein Thema anspricht. Und oje, das Trackpad mit Creme voll geschmiert 🙁

      • Schneizel sagt:

        Ich habe erst gar nicht kapiert, dass Nagelhautcreme ein Trackpad lahmlegen kann… und dieses Produkt von Burt’s Bees ist so „pflegend“, dass auch Computerreiniger oder Brillenputztücher nicht sofort alles beseitigen… Mittlerweile geht es wieder einigermaßen.

  • Jammin sagt:

    Also nachdem es ja mit dem Belmar leider nicht geklappt hat (auch verdünnt nicht), habe ich mich mit dem Shampoo von Eliah Sahil angefreundet. Es ist natürlich nicht das gleiche wie Wascherde. Ich hatte schon einmal von Logona diese Creme mit weißer Tonerde benutzt, fand diese aber nicht gut für meine Haare. Anders mit Eliah Sahil, ich bin positiv überrascht. Als ich die Probe bekam, dachte ich mir: „Ahja. Schon wieder so eine komische Pulver-Geschichte die mein Haar komisch verknotet und sich schlecht ausspülen lässt.“ Meiner Verzweiflung mit dem Belmar Shampoo wegen probierte ich es dann doch aus und war sehr angetan. Es ließ sich gut verteilen und ausspülen. Es riecht sogar gut.
    Mittlerweile besitze ich eine Originalgröße und bereue den Kauf nicht. Wie auf der Packung empfohlen wasche ich zweimal, beim zweiten Durchgang schäumt es dann ein wenig. Manchmal nehme ich vielleicht ein bisschen zu viel, ich finde die Dose ein wenig unpraktisch zum Dosieren. Aber die Übermenge wirkt sich nicht nachteilig auf das Ergebnis aus (nur auf den Geldbeutel). Die Kopfhaut ist gut gereinigt, das Haar fluffig aber nicht schlapp hängend. Meine Naturwelle kommt sogar ganz gut raus. Bin also sehr zufrieden.
    Von der Alverde LE habe ich auch schon gelesen, aber ich glaube da ist nichts für mich dabei.

    • beautyjagd sagt:

      Mit dieser weißen Tonerde-Paste von Logona bin ich auch nicht so gut zurecht gekommen. Du bist nun schon die zweite, die mir von dem Eliah Sahil-Pulver vorschwärmt, das werde ich auch noch testen! Bei der Alverde-LE werde ich auch zurückhaltend sein, es sind einfach nicht so meine Farben.

  • Anajana sagt:

    Ich nehm die Wascherde von Logona, komme damit gut klar. Ich schütte etwas in ein kleines Döschen, gebe nach Gefühl Wasser dazu und lasse es quellen, bis es eine gelähnliche Konsistenz hat. Dann massiere ich das nach und nach in die Haare ein, nochmal durchmassieren, ausspülen, fertig.
    Habe den fertigen Wascherde-Pasten aufgrund der zugesetzen Duftstoffe etc. nicht vertraut, deshalb weiß ich nicht, wie ich die finden würde.
    Normalerweise nehme ich IMMER eine Spülung, sonst sind meine doch ziemlich dicken Haare mir nicht glatt genug und lassen sich nicht gut kämmen, obwohl Kurzhaarschnitt. Nur bei der Verwendung von Wascherde brauch ich das nicht, weil die Haare sich super gepflegt anfühlen nach dem Auswaschen der Wascherde.
    Mich nervt nur, dass man die Dusche danach ziemlich lange ausspülen muss, bis das ganze Zeug weg ist, deshalb verwende ich die Lavaerde nur alle paar Tage. Aber die und das Neem-Haarwasser von Hauschka sind einfach meine besten „Waffen“, wenn meine Kopfhaut mal wieder spinnt.

    Weiteres Beautythema für mich diese Woche ist der Kauf eines Shimmerbricks von Bobby Brown. Mein erster und einziger, ich experimentiere noch, bin aber ziemlich angetan. Und die ganze Woche benutze ich schon nur ganz dezente Lidschatten bzw. nur den Shimmerbrick auf dem Lid und ziehe einen Lidstrich. Also für mich recht ungewöhnllich unbunte Augen diese Woche. 😉

    Nervigerweise habe ich doch immer wieder Pickel am Kinn, mal rechts mal links, deshalb ist das Manukagel bei mir fast im Dauergebrauch.

    Und grad diese Woche hab ich mir noch gewünscht, dass endlich mal mein Wolkenseifen leer wird, damit ich ein neues bestellen kann. Aber nööö, das dauert noch ewig, so ergiebig ist es.

    • beautyjagd sagt:

      Du massierst deine angerührte Paste also auch nach und nach ein, ich denke, ich habe das früher immer viel zu schnell gemacht – wahrscheinlich hatte die Erde gar keine rechte Zeit, sich mit Dreck und Fett zu verbinden. Ich habe aufgrund der Sauerei beim Waschen auch vor, abwechselnd Wascherde und Haarseife zu verwenden.

  • Angie sagt:

    Hi Julie,

    ich teste diese Woche einige Produkte von CMD Naturkosmetik und benecos. Bin von beiden recht angetan. Ich finde CMD Produkte haben ein bisschen den Charme vom Selbstgerührten. 🙂
    Demnächst kommt dann auch ein Review bei mir zu „expressive mint“, von dem Du damals so geschwärmt hast. 🙂
    Ausserdem bekommt man ja mittlerweile viele Previews von Herbst LEs zu sehen und 2 davon haben mich ziemlich umgehauen: Dr.Hauschka und Illamasqua. Beide finde ich ästhetisch umwerfend, wenn auch völlig unterschiedlich. Die Idee von Illamasqua, eine Dame mit 72 als das Gesicht der LE zu wählen, finde ich einfach gross.

    Liebe Grüsse,
    Angie

    • beautyjagd sagt:

      Die Bilder der Kampagne von Illamasqua haben mich auch beeindruckt, sie sind toll. CMD habe ich häufig in Bioläden in Berlin gesehen, hier gibt es die Marke so gut wie gar nicht. Irgendwannn muss ich davon auch mal was testen. Nun warte ich einfach mal ab, was du so schreibst 🙂 . Und auf die LE von Hauschka freue ich mich auch schon. Liebe Grüße

      • Angie sagt:

        Ein bisschen habe ich schon über CMD geschrieben, aber es folgt noch mehr. 😉

      • beautyjagd sagt:

        Ah, da bin ich doch gleich mal zu dir rüber. Die Reinigungsmilch klingt gut 🙂 , ich hatte mal einen Lippenbalsam aus der Coco-Serie.

  • Sun sagt:

    Hey Julie,

    vor zwei Wochen habe ich auch 7 Proben bei Everyday Minerals bestellt – darunter auch eine (oder sogar zwei) Jojoba-Foundation. Wie lang musstest du auf dein Päckchen warten?

    Und gibt es in Köln etwa eine Nachfüllstation von Sonett?

    Liebe Grüße
    °Sun

    • beautyjagd sagt:

      Wahrscheinlich war ich zu verwöhnt von EDM, meist waren meine Päckchen schon nach zwei Wochen da, dieses Mal hat es mehr als drei Wochen gedauert. Liegt wahrscheinlich an der Post/ dem Zoll. Und nein, bei einer Nachfüllstation von Sonett war ich nicht, ich habe mir nur eine riesige Flasche Handseife gekauft, mit der ich jetzt immer meine kleine Flasche am Waschbecken nachfülle. Bei der Naturdrogerie gibt es aber so eine Nachfüllstation, soweit ich weiß. Liebe Grüße

  • Birgit sagt:

    Wascherde kenne ich von früher, das gab es so Bröckchen zu kaufen, aber irgendwann war mir die Benutzung zu aufwendig. Ganz schön in der Anwendung und vom Duft her finde ich Logona Weiße Lavaerde Waschcreme Lotusblüte, aber in den Haaren habe ich sie nie ausprobiert.
    Zur Zeit erfreue ich mich am Benecos Nagellack Urban Grey, sieht klasse aus.
    Das Highlight der Woche ist meine neue Zitronenzahncreme von Kart, der Geschmack sagt mir sehr zu. (Bin Pfefferminz-Hasserin).
    Außerdem werde ich mich am Wochenende mit meinen neuen Duftproben: Ortigia Sicilia – Mandorla – Acqua di Colonia, L’Artisan Parfumeur – Mandarine, Patricia de Nicolaï – Les Magnifiques – Vanille Intense und HdP: I love the carottes, Love Coco und Vamp at NY beschäftigen, sie sind heute erst angekommen und bis jetzt habe ich nur am Sprüher geschnüffelt.

    • beautyjagd sagt:

      Die Zahncreme von Kart klingt gut, auch wenn ich Pfefferminze mag. Ich verwende weiterhin die von Hauschka, heute werde ich Nachschub kaufen.
      Viel Spaß mit den Proben! An den von dir erwähnten Düften von Honore des Pres habe ich auch mal in einem Laden geschnuppert. Soweit ich mich erinnere, hat mir das Karotten-Parfüm am besten gefallen.

      • Birgit sagt:

        Hab mir gerade mal die Hauschka sensitiv angesehen, hört sich gut an und scheint ja ohne Pfeffermin zu sein, werde ich mal ausprobieren.
        Auf die Karotte bin ich auch gespannt. Heute hab ich mich mit Ortigia Sicilia : Mandorla – Acqua di Colonia einparfümiert. Dieser Duft könnte ein weiterer Lieblingsduft werden. Der Duft erinnert mich an irgendwas und ich weiß nicht, was es ist. Schnüffele ständig an meiner Armbeuge.

  • Daniela sagt:

    Ich suche gerade eine Naturkosmetik-eyeshadow-base….Hast Du einen Tipp, werte Julie? Ansonsten sind bei Ecco Verde Lakshmi-Lippenstifte reduziert und ich warte sehnsüchtig auf lachsrosa und korallenrot…

    Grüße aus Berlin-Tiergarten
    daniela

    • beautyjagd sagt:

      Eine NK-Lidschattenbasis gehört zu meinen andauernden Forschungsobjekten, bisher ohne großen Erfolg! Vor einigen Wochen habe ich mir eine NK-Base von Etsy aus den USA bestellt, die teste ich noch, aber die ersten Eindrücke waren nicht sooo umwerfend. Also pudere ich die Lider weiter vorher ab – sobald ich was finde, schreibe ich natürlich auf dem Blog darüber!

      • Daniela sagt:

        Es gibt von Alverde eine Lidschatten-Basis, die testete ich gestern bei DM auf Handrücken und kam zum Urteil, man kann darauf verzichten und weiter abpudern, da es nicht mehr als eine concealerartige Creme ist.

      • beautyjagd sagt:

        Ja, die kenne ich – ich kam (leider) zum gleichen Ergebnis wie du, hier habe ich mal was drüber geschrieben.

  • Louisa sagt:

    Die Alterra-Reinigungstücher habe ich vor einem Monat gekauft und finde sie bisher am besten von allen Reinigungstüchern, die ich so ausprobiert habe (nur Make-up bekommt meine MG Sheabutter-Lotion doch besser runter). Mir gefallen sie auch besser als die Frangipani-Tücher, wobei ich nicht mehr weiß, was mich an denen gestört hat.

    Die Brand Eins hatte ich am Bahnhof auch schon in der Hand und werde sie mir die Tage auch noch kaufen (oder ich setzte mich mal an die Bib *g*) – ich finde sie nur leider immer so teuer.

    Von der Alva LE habe ich noch nichts gehört und ich habe auch nur Folgendes gefunden: http://www.alvanaturalskincare.co.uk/17-lips?p=4
    Finde es komisch, dass es diese Creamy Collection schon im Ausland gibt und bei uns über Versand-Apotheken bestellbar ist, es von offizieller Seite aber keine Informationen gibt.

    • beautyjagd sagt:

      Du bist ja ein Fuchs! Das ist genau die LE, die ich gesehen habe. Mein Lippenstift ist der C1, wirklich ein schönes Rot. Ich finde es auch seltsam, dass man in Deutschland bisher noch nichts davon erfahren kann.
      Übrigens finde ich die Blütenzaubertücher auch besser als die Frangipanitücher, kann auch nicht so genau erklären, weshalb.