Dekorative Kosmetik, Limited Edition, Nail Polish, Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

Beauty-Notizen 4.1.2012

Willkommen zu den ersten Beauty-Notizen des Jahres 2013! Gleich am zweiten Tag des neuen Jahres wurde die neue Limited Edition Dear Eyes von Dr. Hauschka angekündigt – für mich sind sie stets eine kleine Aufregung, denn ich mag die durchdachten LEs von Dr. Hauschka sehr gern. Die Pressebilder findet ihr z.B. bei Beauty Oracle, Swatches zeigt My Beauty Blog und ein Tagesmakeup hat Beauté Plantureuse geschminkt. Mich interessieren besonders das Eyeshadow Trio in der kupferrosa Verpackung und die neue Volumen-Mascara. Nun freue ich mich schon auf Mitte Februar, denn da kommt die LE in die Läden.

Gestern habe ich am Bahnhofskiosk die russische Ausgabe der Allure entdeckt, die erst seit drei Monaten erscheint. Außer in den USA gibt es lediglich in Korea und Russland eine landesspezifische Ausgabe der Beauty-Zeitschrift. Ich konnte nicht widerstehen und habe mir die Allure Russia gekauft, obwohl ich kein Russisch kann. In der Schule hatte ich zwar zwei Jahre lang Russischunterricht (freiwillig, ich liebe es, Sprachen zu lernen), aber außer den Buchstaben und einigen Brocken ist fast nichts hängen geblieben. Trotzdem finde ich die russische Allure interessant: Die gezeigten Produkte setzen sich bis auf wenige Ausnahmen aus den üblichen westeuropäischen und amerikanischen Highend-Marken zusammen. Und natürlich geht es in der Januar-Ausgabe beim Thema Hautpflege um den Umgang mit der Kälte im Winter (bei -5°, -15° und -25°). Die Allure Russia hat übrigens 5,50 EUR gekostet.

In einem Reformhaus in Erlangen habe ich gestern eine Limited Edition des Rosenwassers von Tautropfen vorgefunden. Der Flakon und auch die Umverpackung sind nicht wie sonst in Rosa gehalten, sondern mit vielen Rosen verziert. Nachdem die Marke Tautropfen vor einigen Jahren von Börlind aufgekauft worden ist, wurden alle Produkte überarbeitet. Nach Kundenprotesten wird das Rosenwasser glücklicherweise wieder in der „alten“ bewährten Qualität hergestellt – ohne Alkohol und ohne Konservierungsstoffe. Ich habe das Rosenwasser von Tautropfen schon vor Jahren verwendet und mag den Duft sehr, deswegen darf es nun mal wieder an meine Haut.

Endlich sind die neuen Nagellacke von Benecos auch in meinem Bioladen angekommen. Gekauft habe mir die Nuance Pepper Green, einen Petrolton mit Grauschleier. Der Pinsel ist wie bei den anderen Nagellacken von Benecos sehr kurz, daran muss ich mich beim Lackieren immer erst ein wenig gewöhnen. Pepper Green ist mit einer (dickeren) Schicht deckend und gefällt mir gut.

An Silvester habe ich mich morgens gefreut, dass ich in einem asiatischen Supermarkt hier bei mir um die Ecke einen vietnamesischen Tageskalender zum Abreißen entdeckt habe. Leider bin ich vor dem Jahreswechsel nicht mehr nach Paris gekommen, dort kaufe ich seit Jahren in Chinatown einen Kalender, dem ich entnehmen kann, welches Tierkreiszeichen an welchem Tag „regiert“. Selbstverständlich verstehe ich so gut wie nichts von chinesischen Horoskopen, aber ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt zu wissen, wann mein Hasen-Tag ist (ich bin Hase) 😉 .

Zum Schluss der Beauty-Notizen noch ein kleiner Ausblick auf das neue Blog-Jahr: Posts zu den Themen Gesichtsöl, Wascherde und Seifen zum Haarewaschen sind in Planung – langsam habe ich das Gefühl, dass ich dazu genügend getestet und gelesen habe. Vor solchen Posts habe ich immer etwas Respekt, denn Öle sind z.B. eine Wissenschaft für sich. Ich werde mein Bestes geben 😉 ! Und dann habe ich demnächst für euch noch eine wunderschöne Verlosung auf meinem Zettel, besonders die Duftfans dürfen sich freuen!

Wie war eure erste Beauty-Woche des Jahres? Seid ihr gut ins neue Jahr gekommen?

Auch interessant:

Mein Bloggerplatz in Istanbul
Sonett: Kinder Schaumseife Calendula
Age Protect Fluid LSF 6 von Santaverde

Comments are disabled.

26 thoughts on “Beauty-Notizen 4.1.2012
  • Daniela sagt:

    Die neue Hauschka-Palette reizt mich auch sehr, obwohl bei Liv in den Kommentaren die Review von Andreaa nicht so gut klang, was Haltbarkeit etc. angeht.
    Ich war gestern seit Ewigkeiten bei lush (sei der NK-Umstellung kaufe ich eigentlich nichts mehr dort), aber sie hatten große -50% Aktion und ich holte mir das Parfum 25:43 (tolle Mischung aus Zitrus, vanillig, holzig, zuckerwattig) und die Lippenstifte „Entschlossen“ und „Glaube“, die ich für den reduzierten Preis wirklich super finde…mag den „stained“-effekt und das Matte…

    • beautyjagd sagt:

      Von der 50%-Aktion habe ich auch schon gehört, besser ich halte mich fern von einem Shop 😉 . Die Düfte interessieren mich natürlich, sind ja meist ungewöhnliche Mischungen. Und die Lippenfarben für die Hälfte, hui toll 🙂 !

  • anajana sagt:

    🙂 Ich habe auch 2 x 1,5 Jahre Russisch gelernt, während der Schulzeit und dann noch mal bei der VHS. Auch nur aus Spaß an der Freud. Musste schmunzeln eben, als ich das las. Habe mich gefreut, als ich zumindest unsere Kunden im letzten Jahr mal auf Russisch begrüßen konnte. Da hörte es aber dann auch schon auf. Ich weiß ansonsten noch so sinnvolle Dinge wie „Das ist ein Fenster“. 🙂

    So, nun aber zum wirklich wichtigen Thema Beauty. Ich habe mich dieses Jahr bisher nur mit dekorativer Naturkosmetik geschminkt. Das ist tatsächlich bei mir etwas Besonderes. Seit gestern besitze ich sogar die von Liv hochgelobte Terra Naturi Mascara.
    Außerdem laufe ich schon die ganze Woche mit roten Nägeln rum und teste wie lange er hält. Habe mir den Essie-Lack am Montag gekauft und lackiert und er hält immer noch, hat nur 2 klitzekleine Macken. Bin begeistert. Aber heute wird er ablackiert.

    Ansonsten freu ich mich auch auf die Hauschka-LE. Auf die Wimperntusche aber auch die Lidschattenpalette bin ich besonders gespannt.

    • beautyjagd sagt:

      Wir hatten wohl das gleiche Lehrbuch, ich kann noch Sätze wie „Die Lampe hängt an der Wand.“ sagen – auch SEHR wichtig bei der Kommunikation 😉 , dafür sind mir die sechs Fälle noch in lebendiger Erinnerung.
      Die Lash Explosion von Terra Naturi finde ich auch nicht schlecht, vor allem wenn man den Preis bedenkt! Ich mag auch die Form des Bürstchens.

      • Anajana sagt:

        😀 😀 😀 Ja, Hinweise auf Lampen und Fenster sind einfach unerlässlich.

        Ich mag lieber größere Mascara-Bürstchen. Aber die Terra Naturi Mascara ist echt gut. Hält jetzt schon den ganzen Tag, ohne zu verschmieren.

  • Johanna sagt:

    Oh man, jetzt hast du diese wahnsinnig interessanten Posts angekündigt, auf die ich schon soooo lange gewartet habe! Gleich verschütte ich meinen Tee vor freudiger Erwartung 😉
    Ich will lesen!

    • beautyjagd sagt:

      Nicht zu viel Tee verschütten ;), ein bisschen dauerts ja noch! Zuerst sind aber die Gesichtsöle dran, ich bastle schon am Post herum 🙂

  • Noemi B. sagt:

    Aaaahh… ich freu mich auch auf Gesichtsöle, Wascherde und Co. 🙂

    Hauschka: sieht interessant aus, eigentlich ganz meine Alltagsfarben, was ich so im Netz gesehen habe.
    Allerdings würde ich mich über ein paar gute Lidschatten in Stiftform freuen, mit den dunkleren Pudersorten veranstalte ich meist eine ungewollte Farbwolke unter den Augen… und das dann wieder wegmachen… hmpf!

    A propos Stiftform: die neuen Duo-Lippenstifte von Logona in Farbstiftform sind prima 🙂
    Schöne Farbe, leichter und genauer Auftrag.

    Schönes weeki!

    • beautyjagd sagt:

      Einen der Duo-Lippenstifte von Logona habe ich auch, die mag ich aus dem ganzen dekorativen Sortiment von Logona am liebsten.
      Und ein Lidschatten in Stiftform, das wäre dann eher ein Cremelidschatten, oder? Da könnte natürlich die Haltbarkeit dann wieder ein Problem werden… Magnetic von RMS Beauty (im Töpfchen) ist z.B. sehr schön, aber er hält nicht so gut auf meinen Lidern (ich hatte eine Probe und weiß noch nicht, ob ich die Fullsize kaufe). Die Farbe ist auf jeden Fall sehr schön 🙂 !
      Dir auch ein schönes Wochenende!

  • Ach wie witzig mit der russischen Allure – ich will sie 🙂 bin seit über 2 Jahren in Deutschland, spreche/lese aber noch gut und erziehe meinen Kleinen auch zweisprachig. Muss mal schauen, ob ich sie irgendwo finde. Habe mir aus einem Urlaub mal eine Glamour auf Russisch mitgebracht und monatelang davon gezehrt 🙂
    Tatsächlich ist das alles aber sehr westeuropäisch – auch wenn der Großteil sich die Sachen gar nicht leisten kann…
    Ein sehr schöner russischer Blog (viele Posts schreibt sie auch zusätzlich auf Englisch) ist Time4Beauty.

    Auf die Hauschka Palette freue ich mich sehr, allerdings habe ich schon die erste Review gelesen, bei der Bloggerin halten die Farben Null 🙁 muss ich dringend vor Ort mal testen. Optisch ein Schmuckstück.
    Schnikki aus dem Beautydschungel kürzlich veröffentlicht..Charisma in Rot – mit NUXE Baume Prodigieux LèvresMy Profile

  • Man, seit über 20 Jahren natürlich…

    • beautyjagd sagt:

      Danke für den Tipp mit dem russischen Blog, den werde ich mir mal angucken – ich bin ja immer an internationalen Blogs interessiert 🙂
      Und ich habe die Eindrücke bei Andreea auch gelesen. Mal gucken.
      PS: Cool, dass du russisch kannst! Da wäre die Allure Russia ja genau das richtige für dich.

  • Birgit sagt:

    Auf Seife, Erde und Öl freue ich mich auch schon sehr.
    Aus der Hauschka LE reizt mich nur der Mascara, rosa Lidschatten mag ich überhaupt nicht, braun und weiß bzw. beige habe ich genug und einen schwarzen Kajal finde ich langsweilig für eine LE.
    Mein Silvesterbesuch hat mir einen Kajal von BWL in cedar green und einen von
    ZuZu Luxe in leaf von Veganz aus Berlin mitgebracht, ganz tolle Farben und ich bin gegeistert. Was mich allerdings erstaunt: beide sind Made in Germany! Hätte gedacht, die Firmen kommen aus dem englischsprachigen Raum.
    Höchstwahrscheinlich produziert einer der deutschen Marktführer en masse für alle anderen.
    Tja und auf russisch kann ich bis 10 zählen *grins*.

    • beautyjagd sagt:

      Die meisten der Kajals und Lippenkonturenstifte sind ja „made in Germany“ – hier scheint der bewährteste Lohnhersteller für alle (internationalen) Marken zu sein 🙂

      • Birgit sagt:

        Ich würde ja gerne mal wissen, wer dieser Hersteller ist und dann gern mal eine Fabrikbesichtigung und -kauf machen.

      • beautyjagd sagt:

        Soweit ich weiß – aber ich habe keine sichere Quelle – sind das Faber-Castell und v.a. Schwan-Stabilo.

      • Birgit sagt:

        Ich habe gegoogelt und Faber und Schwan stellen Kajals her. Faber ist sogar in Nürnberg.

      • beautyjagd sagt:

        Und Schwan Stabilo in Heroldsberg, das ist auch nicht weit weg von Nürnberg – du meinst, ich sollte da mal vorbeigucken 😉 Nürnberg ist für ich also die Stadt der Pinselmacher und Kajalhersteller 🙂

      • Birgit sagt:

        Tja, wenn ich du wäre, würde ich mal vorbeischauen, *hihi*.
        Ein kleiner Bericht wie werden Kajal, Lidschattenstifte usw. hergestellt mit kritischer Hinterfragung, ob jede Firma wirklich die Inhaltsstoffe bekommt, die sie ausweist. Und das Wichtigste wären natürlich die NK-Kajalgeschenke zum Testen. Da würde ich dir dann meine ganz uneigennützige Unterstützung anbieten *grins*.
        Schönes Rest-Wochenende

  • andernfalls hätte ich dir auch zu absolut großartigen Deutschkenntnissen gratuliert 😀

  • Angie sagt:

    Hallo Hase 😉

    lieben Dank für die Verlinkung.
    Ich freue mich auch schon auf die neue LE von Dr. Hauschka.
    Und auch über die neuen Lackfarben bei benecos freue ich mich sehr. Es wäre schön, wenn Du Swatches von Deinem Pepper Green zeigen würdest.

    Und ausserdem bin ich heute bei Douglas auf die Frühjahrskollektion von Chanel gestossen. Der eine Nagellack Fracas gefällt mir unheimlich gut, so ein süsses warmes Pink, hast Du es schon gesehen? Oder jemand der Leserinnen??? Kennt jemand einen ähnlichen Ton schon irgendwoher?

    Liebe Grüsse,
    Angie

  • sonnyy sagt:

    Ich freue mich ebenfalls seehr auf die Posts zu Gesichtsöl, Wascherde und Haarseifen!

    Ich habe auch mit dem „Ölen“ begonnen diesen Winter und ich liebe es. Erste Ölerfahrung sammelte ich anlässlich der fettfreien Nachtpflege mit der Öl-Seifen-Gesichtsreinigung, die ich sehr mag, da die Haut danach sauber und gepflegt ist. Allerdings reicht mir das im Winter nicht aus, fettfreie Nachtpflege geht nur maximal jede zweite bis dritte Nacht, da meine trockene Haut ansonsten zu brennen beginnt.
    Ja und momentan verwende ich deshalb ab und zu ein Öl (Reinigendes Beauty Oil von Maribao) abends. Ebenfalls habe ich mir das Rosehip Oil von Pai schonmal gekauft, das würde ich sehr gerne als Tagespflege benutzen. Da ich komischerweise leicht orange werde, wenn ich es verwende (liegt an meinem weissen Hautton) hoffe ich, dass ich das mit meinem Puder ausgleichen kann 😉

    Das Tautropfen Rosenwasser (also v.a. die Flasche) finde ich so schön, dass ich es sofort bestellen wollte, allerdings steht bei Hautbalance bei den INCIS Alkohol drin? Aber könnte auch sein, das die einen Fehler drin haben, hoffe ich jedenfalls. Denn nur um der Flasche Willen fände ich es doch eine Verschwendung es zu kaufen, wenn ich es wegschütten müsste 😉

    Liebe Grüsse und alles Gute im neuen Jahr! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich würde an deiner Stelle bei Hautbalance nachfragen – die Formulierung mit Alkohol war die, die nach Kundenprotesten wieder rückgängig gemacht wurde. Vielleicht wurde bei hautbalance vergessen, die Angabe zu ändern.
      Und das Rosehip Oil von Pai färbt auch bei mir ganz leicht die Haut – es ist aber bei mir nicht störend. Die orange Farbe kommt davon, dass nicht nur das Hagebuttenkernöl, sondern auch das Öl des Fruchtfleisches enthalten ist.
      Die Öl-Seifen-Reinigung muss ich auch mal probieren, davon habe ich schon öfter gelesen.
      Liebe Grüße 🙂