OT, Shops

Schöne Frauenbeine


Seht mal, was ich gestern von einer Freundin geschenkt bekommen habe! Schöne Frauenbeine zum Essen, sind die nicht großartig? Gebacken wurden sie von der Patisserie „Madame Miammiam“ in Köln. Dort gibt es nicht nur hervorragend aussehende, sondern auch köstlich schmeckende Kuchen und Törtchen.

Ich finde, man sieht gleich, dass die Inhaberin Anne Schultes erst Kunst studiert hat, bevor sie sich der Patisserie verschrieben hat. Ihre Gebäcke sind eigentlich fast Kunstwerke.

Typisch deutsche Torten findet man bei Madame Miammiam eher weniger, sie ist eindeutig von französischer und englischer Backkunst beeinflusst. Sie stellt übrigens alles in ihrer eigenen Backstube her.

Natürlich sind die Petits Fours, Kuchen und Kekse bei „Madame Miammiam“ nicht billig. Aber die Investition lohnt sich sehr. Einen besseren Schokoladenkuchen als ihren habe ich noch nicht gegessen, die Tarte au Citron schmeckt wie in Paris und das schottische Shortbread hat nichts mit dem aus der Packung zu tun.

Dass der Laden wunderschön aussieht und natürlich von ihr gestaltet wurde, erklärt sich von selbst.

Fragt sich jetzt nur, ob ich es schaffe, diese schönen Beine zu essen? Eigentlich müsste man sie wie ein Bild an die Wand hängen 😉 .

Öffnungszeiten: Di-Do 11-19, Fr-Sa 11-20, So 13-17.

Auch interessant:

Hoş geldiniz in Istanbul!
Kleiner Beauty-Streifzug durch Berlin 1
Mein Besuch im Schminksalon

Comments are disabled.

2 thoughts on “Schöne Frauenbeine