Gesichtspflege Inner Beauty Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 10.8.2018 (Hitzewelle Teil 2)

Neue Naturkosmetik

Es hat auch diese Woche nicht wirklich abgekühlt: Die Temperaturen in der Nacht gingen kaum unter 20 Grad, tagsüber wurden über 33 Grad erreicht. Leider konnte ich mein Büro nicht mehr am See weiterführen (so wie Ende letzter Woche), aber ich habe versucht, alles etwas langsamer als sonst angehen zu lassen. Langsamer angehen ist nichts, was mir leicht fällt, insbesondere wenn die To do-Liste voll ist – aber bei dieser Hitze blieb mir nichts anderes übrig. Wenn ihr diese Zeilen lest, bin ich übrigens bereits unterwegs für einen schönen Termin in Stuttgart, über den ich auch noch auf dem Blog berichten werde.

2-Phasen Hyaluron-Shake von Annemarie Börlind

Ich habe es ja mit zweiphasigen Produkten! Vor drei Jahren habe ich unter dem Titel „Shake it“ fünf solcher Naturkosmetikprodukte zum Verschütteln vorgestellt. Relativ neu ist das 2-Phasen Hyaluron-Shake von Annemarie Börlind, das mir schon vor einigen Wochen zugesandt wurde. Es sieht so toll blau und erfrischend aus: Empfohlen wird es für feuchtigkeitsarme Haut und enthält einen Mix aus Lipiden (darunter Squalane) und Feuchtigkeitsspendern (z.B. Quellwasser, Hyaluronsäure, Rotalge, Aloe Vera, Glycerin). Die Inhaltsstoffe dürften nach meiner Einschätzung zertifizierbar sein, sie finden sich auch auf der Homepage. Wenn man beide Phasen des zart pudrig-frisch duftenden Hyaluron-Shakes vermischt, ergibt sich daraus ein flüssiges Serum. Ich verteile es auf der gereinigten Haut; morgens ist es für mich eine gute Unterlage für Sonnencreme oder -öl, abends kann man es auch als leichte Nachtpflege verwenden (oder bei Bedarf eine Creme darüber geben). Fühlt sich schön geschmeidig auf der Haut an und zieht gut ein, wirkt befeuchtend und zugleich etwas pflegend. Gibt es z.B. bei Belladonna für 19,90 Euro.

Sunshine Beauty Oil von Pure Skin Food

Ein spannendes Sommer-Gesichtsöl (Pressesample) habe ich in dieser Woche ausprobiert: Das neue Sunshine Beauty Oil von Pure Skin Food setzt sich aus Karanjaöl, Himbeersamenöl, Sesamöl und Jojobaöl zusammen – insbesondere Karanjaöl und Himbeersamenöl sind dafür bekannt, UV-Strahlen absorbieren zu können. Auch wenn bei Ecco Verde ein ungefährer LSF von 15 angegeben wird, habe ich das Gesichtsöl unter einem zusätzlichen Sonnenschutz aufgetragen: Bei dieser Hitze kann ich mit Sicherheit nicht die Menge an Öl im Gesicht auftragen, die für den Schutz benötigt würde; dazu benötigt meine hell-mittlere Haut in der Sonne einen abdeckenden physikalischen Sonnenschutz mit Zinkoxid und Titandioxid. Auf der Haut fühlt sich das Sunshine Beauty Oil der puristischen österreichischen Marke sehr schön an (manchmal wirkt Karanjaöl auf meiner Haut leicht kribbelnd – aber hier ist das in der Kombination mit dem Himbeersamenöl nicht der Fall). Meine Nase nimmt den typischen Duft des Himbeersamenöls und einen ganz leicht blumigen Duft (von ätherischen Ölen) wahr. Zertifiziert ist das Gesichtsöl von Bio Austria, alle Inhaltsstoffe stammen aus Bio-Anbau. Das Super-Sommer-Gesichtsöl kostet 49,90 Euro bei Pure Skin Food oder Ecco Verde. Es gibt auch ein passendes hydratisierendes Gesichtsspray mit dem Namen Summer Flowers.

Meteo Logic Hände Feuchtigkeitsfluid von Laboratoires de Biarritz

Im Mai habe ich mir gedacht, dass es vielleicht ganz schön wäre, im Sommer eine leichtere Handpflege zu verwenden – und auch am Schreibtisch macht sich eine schnell einziehende Handlotion gut. Deswegen habe ich mir das Meteo Logic Hände Feuchtigkeitsfluid von Laboratoires de Biarritz bestellt; von der französischen Naturkosmetikmarke schätze ich ja auch die Sonnenpflege. Die Textur des Handfluids steht zwischen einem Fluid und einer Creme, sie lässt sich ohne Streifenbildung verteilen. Der pflegende Effekt ist spürbar besser als ich bei der doch etwas leichteren Konsistenz erst vermutet habe: Die Haut wird von einem zarten und fast seidigen Film geschützt, ohne dass die Haut sich fettig anfühlt (könnte evtl. an dem enthaltenen Talkum liegen). Die Handlotion basiert neben Wasser auf Sheabutter und Sonnenblumenöl, enthalten sind auch Rotalgen, die gegen freie Radikale wirken und UV-Schäden vorbeugen. Auch der cremig-zartblumige Duft gefällt mir. Gibt es für 7,90 Euro z.B. bei der Naturdrogerie oder najoba.

Ribes Nigrum Gemmoextrakt von Dr. Koll

Dass ich Fan der Gemmotherapie bin, ist kein Geheimnis: Seitdem ich die Knospenextrakte vor zwei Jahren in Frankreich für mich entdeckt habe, nehme ich sie regelmäßig ein. Wer mehr über diese Art der Pflanzenheilkunde lesen möchte, dem lege ich meinen damaligen Blogpost ans Herz. Im Frühjahr diesen Jahres konnte ich dann sogar die Naturkosmetiklinie mit Gemmotherapie von Grüne Erde kennenlernen. Als ich nun in einer Email vom deutschen Hersteller Dr. Koll gefragt wurde, welcher denn mein liebster Gemmoextrakt sei, musste ich nicht lange nachdenken: Schwarze Johannisbeere geht einfach immer! Ich schätze an diesen Tropfen die antientzündliche Wirkung, sie sollen sogar leicht antibiotisch und antiallergisch wirken. Dr. Koll schickte mir netterweise einen Ribes Nigrum Gemmoextrakt zu, im Päckchen fand sich außerdem das deutschsprachige Buch „Gemmotherapie – Heilen mit Knospen“ von Dr. rer. nat. Kathrin Koll/ Dr. med Ulrike Keim / Angelika Wagner-Bertram aus dem GU Verlag – meine erste deutschsprachige Publikation zum Thema (bisher hatte ich nur französische Literatur). Im Buch werden 20 Knospenextrakte und deren Wirkungen beschrieben sowie Empfehlungen für bestimmte Krankheitsbilder gegeben. Autorin Dr. rer. nat. Kathrin Koll ist auch die Geschäftsführerin der Firma Dr. Koll, die eben diese Gemmoextrakte und andere naturheilkundliche Produkte herstellt. Auf der Homepage von Dr. Koll kann man sich alle Gemmoextrakte ansehen, zu kaufen sind sie in der Apotheke. Im Vergleich zu meinen französischen Gemmotropfen enthalten die Tropfen von Dr. Koll nur 18% Alkohol. Meine Nummer Zwei unter den Knospenextrakten ist übrigens weiterhin die Feige (bei Stress).

Naturkosmetik-News der Woche

  • Alverde hat ein Öl mit Minze zum Ölziehen im Mund ins Sortiment gebracht. Außerdem wird es bald vier limitierte Körperpflegeprodukte geben, darunter eine Bodylotion mit Monoi, auf die ich schon sehr neugierig bin.
  • Die neue Limited Edition von Alterra heißt Bamboo Nature. Sie umfasst vier Nagellacke, zwei Lipbalms und drei Kajals.

Ich hoffe, ihr habt die Hitzewelle gut überstanden! Es soll ja nun etwas kühler werden. Genießt das Wochenende 🙂

Teile diesen Beitrag: