Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, Neuheiten

L’Oréal: Volume Million Lashes Luminizer und Couleur Infaillible

Morgens las ich die PR-Ankündigung bei den Lipglossladys, abends sah ich schon die neuen Produkte im dm. Manchmal muss man eben nicht lange warten 😉 .

Die neue „Volume Million Lashes“-Mascara von L’Oréal gibt es nun auch in der Luminizer-Version, die die jeweilige Augenfarbe betonen soll. Eine solche Wimperntusche hatte ich schon mal von der Firma Covergirl, die mich ziemlich enttäuscht hat.

Seltsam finde ich, dass L’Oréal meint, dass die Farbe Blau die blauen Augen intensiviert. Dort scheint man nicht von der Theorie der Komplementärfarben auszugehen. Das war bei der Covergirl-Mascara allerdings ebenso, wenn ich mich recht erinnere. Passend zu meinen blauen Augen nahm ich also die Nuance „Dark Sapphire“ von L’Oréal mit.

Außerdem lachte mich im dm noch eine neue matte Farbe der losen Lidschatten „Couleur Infaillible“ an, die graue Nuance heißt „Pebble“. Ich werde euch den Lidschatten am Ende kurz vorstellen.

Die „Volume Million Lashes Luminizer“-Wimperntusche wirbt damit, dass die Bürste von einem „Excess-Wiper“ abgestreift wird. Für mich ist es eigentlich eine Selbstverständlichkeit, dass die Bürste einer Wimperntusche durch eine Verengung gezogen werden muss.

Das Bürstchen ist ein voluminöses und rundes Gummibürstchen, das an allen Seiten mit kurzen Noppen bestückt ist, die zur Spitze hin kürzer werden.

Auf dem Foto könnt ihr vielleicht auch ein wenig das Blau der Farbe erahnen, die geswatcht wie ein gebrochenes Schwarz wirkt.

Hier gibt es also mal wieder mein Auge in Natur, die Wimpern völlig unbehandelt:

Ich brauche viele Bürstenstriche, bis ich alle Wimpern einigermaßen erfasst und gefärbt habe. Die Farbe überträgt sich nicht so schnell. Sie trocknet sehr zügig, weshalb sich beim Auftrag von mehreren Schichten Klümpchen an den Wimpernspitzen bilden können.

Leider neigt die „Volume Million Lashes Luminizer“-Mascara dazu, leicht zu bröseln. Ihr könnt es auf dem Foto sehen, die schwarzen Krümel auf dem Unterlid stammen von der Tusche. Dafür überträgt sie sich beim Tuschen nicht auf das Oberlid, und das trotz der voluminösen Bürste. Der Schwung meiner Wimpern lässt leider bald nach dem Auftragen nach, da hätte ich mehr erwartet.

Wenn man die Wimperntusche in wenigen Schichten aufträgt, erhält man sauber getrennte Wimpern, allerdings ohne großes Volumen. Eine Verlängerung der Wimpern wird nicht versprochen und ich kann auch keine feststellen.

Eine Intensivierung meiner Augenfarbe sehe ich nicht. Genauso wenig kann ich den Blauton der Tusche auf den Wimpern erkennen. Die dunkle Farbe auf den Wimpern ist einfach nicht so intensiv wie bei einem richtigen Schwarz.

Die Inhaltsstoffe muss ich euch in zwei Bildern zeigen, da sie auf der Vorder- und Rückseite des Etiketts aufgedruckt sind. Sie enthalten sowohl Paraffine als auch Palmöl, Silikone, Parabene und PEG-Verbindungen:

Die „Volume Million Lashes Luminizer“-Wimperntusche enthält 9 ml und kostet bei dm 11,95 EUR. Es gibt sie außerdem noch  in Variationen für braune, gemischtfarbige („hazel“) und grüne Augen (sowie weiterhin in der originalen Version). Dazu passend gibt es „Luminizer“-Eyeliner in diesen Farben.

Nachdem ich von dem losen Lidschatten „Coleur Infaillible“ in „004 Forever Pink“ angetan war, kam ich an einer der neuen matten Farben nicht vorbei. Bei dm habe ich außer diesem Graublau („020 Pebble“) noch ein kräftiges Türkis mit mattem Finish entdecken können.

Die losen Lidschatten-Partikel sind gepresst und werden durch einen schwarzen Innendeckel an Ort und Stelle gehalten. Fast cremig lässt sich der Lidschatten dann auftragen, sowohl mit dem Finger (natürlich etwas gröber, aber möglich) als auch mit einem Pinsel.

Die Farbe ist ein Grau mit einem leicht bläulichem Einschlag. Ich habe „Pebble“ zweimal geswatcht, links schwach in einem Rutsch, und rechts intensiver:

Das Finish wird von L’Oréal als matt beschrieben. Es ist aber kein stumpfes Matt, sondern ganz leicht satiniert. Ich kann keine Schimmerpartikel erkennen. Die mittlere Deckkraft ist schön aufbaubar, sowohl in die dezente als auch die intensive Richtung.

Die Haltbarkeit ist besser als die des „Forever Pink“, jedoch rutscht auch dieser Lidschatten ohne Base nach einigen Stunden in die feinen Linien meiner Lidfalte. Den Reibetest übersteht der Lidschatten mittelmäßig, der überwiegende Teil der Farbe bleibt immerhin an Ort und Stelle. Wasser kann er hingegen gut ab.

Die Inhaltsstoffe basieren auf Silikonen:

Der „Couleur Infaillible“-Lidschatten „Pebble“ enthält 3,5 gr und kostet bei dm 7,95 EUR.

Mein Fazit: Die Wimperntusche intensiviert meine Augenfarbe nicht. Wer jedoch ein gebrochenes Schwarz sucht, wird hier fündig. Mir gefällt allerdings die bröselige Textur der Tusche nicht. Mit der Essence „Multi-Action Smokey Eyes“ bin ich besser bedient, und das zu einem viel niedrigeren Preis. Den Lidschatten hingegen kann ich empfehlen, ich liebäugle schon mit der türkisen Farbe 😉 .

Habt ihr die neuen Produkte von L’Oréal schon gesehen? Was haltet ihr von den „Luminizer“-Wimperntuschen? Und gefallen euch die losen Lidschatten „Couleur Infaillible“?

Auch interessant:

Zuii Organic: Flora Lipstick in Classic Red
Haaröle von Dr. Hauschka, Khadi und Alverde
MondDuo Lidschatten GeheimnisTrägerin von marie w.

Comments are disabled.

15 thoughts on “L’Oréal: Volume Million Lashes Luminizer und Couleur Infaillible
  • Erbse sagt:

    Die Produkte interessieren mich diesmal gar nicht, aber ich muss dir ein kleines Kompliment machen. 🙂 Der Ring um deine Iris ist beneidenswert hübsch. Und kommt es mir nur so vor oder hast du tatsächlich sehr viele Wimpernhärchen?
    LG

    • beautyjagd sagt:

      Danke für das Kompliment :)) *freu* Und ich glaube auch, dass ich ziemlich viele Wimpern habe, denn auf dem Kopf habe ich ebenfalls dichtes Haar – weswegen ich auch ständig zum Friseur muss, weil sonst Pelzkappenlook droht 😉 Liebe Grüße!

  • keimonish sagt:

    Ich hab den Beitrag heute vormittag schon gelesen und habe bei dm mir diesen Lidschatten angesehen (und gekauft) Ich finde die Textur für mich und meine Haut an den Augen, genau passend. Dieses Blaugrau gefällt mir dabei auch sehr gut.Schade, dass es nicht noch eine passende hellere Farbe (z.B. rosa) davon gibt (mit der gleichen Textur). Danke für den Tipp:-)….also muss ich nach ganz leicht satinierten Texturen suchen.

    LG

    • beautyjagd sagt:

      Stimmt, das ist ein matter Ton, der nicht ganz matt ist – also ideal für deine Ansprüche 🙂 Ich hoffe, dass noch zwei Töne kommen, weil noch zwei Regalplätze frei waren neben den neuen matten Farben. Liebe Grüße

  • adela ka sagt:

    Ich habe die Wimperntusche auch getestet, und bei mir hats eigentlich prima geklappt(?!); allerdings gefällt mir das Original weiterhin am Besten. Die Lidschattentöne sind auch schön, aber nicht so mein Fall von den Farben her, weil sie mir einfach nicht gut stehen 😉

    • beautyjagd sagt:

      Welche Farbe hast du denn getestet? Vielleicht ist eine andere Farbe ja interessanter pigmentiert. Fandest Du, dass deine Augenfarbe deutlicher hervortrat? Fragen über Fragen 🙂

  • Kim sagt:

    Bröseln geht ja gar nicht :S

  • BloodyMary sagt:

    Du hattest die Mascara von Covergirl erwähnt… Ich habe sie öfter mal in der Werbung gesehen und mein Interesse wurde geweckt. Nur habe ich noch nirgendwo Covergirl-Produkte finden können! Hast du sie extra bestellt oder bist du so fündig geworden? Und wieso warst du enttäuscht?
    Liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe sie über Ebay in den USA bestellt. In Belgien gibt es übrigens bei Delhaize auch Produkte von Covergirl (und auch in der Schweiz). Falls du also im Grenzgebiet wohnen solltest, würde sich vielleicht mal ein Ausflug anbieten 😉 .
      Die Mascara von Covergirl hatte bei mir nicht den versprochenen Farb-Effekt, meine Augenfarbe wurde nicht besonders hervorgehoben. Volumen oder Verlängerung waren auch eher durchschnittlich – nichts besonderes also. Liebe Grüße

  • Monika sagt:

    also mich hat die mascara auch null überzeugt habe ebenfalls die blaue, meine mum meint zwar im licht reflektiert sie ein wenig was ich aber nicht erkenne, das bröseln ist wirklich nervig…allerdings sind meine wimpern wirklich ein wenig länger dadurch was aber andere mascara auch schafft.

  • keimonish sagt:

    Jedesmal,wenn ich bei dm war (bei Rossmann und Müller gab es die „matten“ Farben bis jetzt bei uns gar nicht), hab ich nachgesehen, ob die beiden leeren Fächer aufgefüllt wurden und hab eine weitere Farbe diese Woche entdeckt und zwar ein dunkles kühles Braun…, vllt. schwarzbraunlila (?) oder so……;-) 028,EnigmaticPurple .Irgendwas anderes ist auch noch dazu gekommen, (weiß aber nicht mehr WAS, jedenfalls kein heller matter Ton) denn die Fächer sind (bei uns jedenfalls) jetzt alle voll.

    • beautyjagd sagt:

      Soweit ich das weiß, gibt es bei uns drei oder vier der matten Töne (Schwarz, dieses Blaugrau und Türkis…. und vielleicht noch eine, das weiß ich nicht auswendig). Vielleicht gibt es die nur in richtig großen L’Oreal-Theken? Darauf habe ich noch nie geachtet. Kühles dunkles Braunlila hört sich interessant an, ich bin ja geraden im Taupe-Fieber auf den Augen 😉 .

  • keimonish sagt:

    stimmt, dann war die 4. Farbe ein Schwarz. (war mir nicht sicher) ….