Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, Neuheiten

L’Oréal: Color Infaillible Eyeshadow im Test

Dieser Lidschatten soll praktischen und schusseligen Frauen entgegenkommen: Der Auftrag ist einfach, die Haltbarkeit hoch und Augenreiben zwischendurch geht auch in Ordung. Zumindest verspricht das die Werbung von L’Oréal, die mir bereits im Februar aufgefallen ist. Milla Jovovich reibt sich darauf die Lider und die Farbe bleibt trotzdem, wo sie hin soll.

Der Lidschatten heißt „Color Infaillible Eyeshadow“ und erinnert mich stark an die „Ombres Magnétiques“ von Lancôme. Es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass sie sich ähneln, denn sie gehören schließlich zum gleichen Konzern. Ich habe mich für das zarte Rosa „Forever Pink“ entschieden, das ich morgens bei Eile schnell und unkompliziert auftragen kann.

Der Lidschatten ist in einem kleinen transparenten Töpfchen verpackt, das mit einem runden Deckel und einem schwarzen Zwischenboden verschlossen ist.

Es handelt sich um gepresste, lose Lidschatten-Pigmente. Die Textur wirkt auf mich seidig-cremig und ist sehr leicht und angenehm zu tragen.

Das Finish ist metallisch schimmernd, für Liebhaberinnen matter Looks ist dieses Produkt nichts. Wenn ich meine Brille trage, eignet sich eine solche Nuance, um meine Augen zu öffnen. Deswegen mag ich in diesem Fall den Schimmer.

Das Rosa ist wirklich ein Rosa und nicht wie bei vielen anderen Tönen dieser Art mit Deckweiß abgetötet 😉 . Die Farbe wirkt deckend, die Pigmentierung ist gut. Der Lidschatten staubt übrigens gar nicht, ich hatte keinen Fallout beim Auftrag.

Aber um die Farbe soll es ja gar nicht unbedingt gehen, sondern um die Haltbarkeit. Tja, und da bin ich leider etwas enttäuscht. Er hält bei meinen Lidern ohne Base nicht besser (aber auch nicht schlechter) als ein anderer Lidschatten.

Bei mir rutscht er nach einigen Stunden in die Lidfalte. Wischfest finde ich ihn auch nur bedingt, mit Base darf man auch mal leicht Augenreiben, aber ohne besser nicht. Ich möchte mir nicht ausmalen, wie das dann bei einer kräftigeren Farbe aussieht, bei meinem zarten Rosa verteilt sich der Schimmer einfach rund ums Auge.

Der Auftrag ist allerdings denkbar einfach und klappt vielleicht sogar am besten mit dem Finger. Mit dem Pinsel musste ich mich ein bisschen mehr abmühen, um einen gleichmäßigen Auftrag zu erzielen.

Die Inhaltsstoffe sind silikonlastig, was aber bei einem solchen Produkt zu erwarten war:

Den „Color Infaillible/Indefectible Eyeshadow“ gibt es in acht Farben. Ein dunkles Blau und ein Lila sind mir direkt ins Auge gefallen. Der Lidschatten enthält 3,5 gr und kostet ca. 10 EUR. Bei dm habe ich ihn auch schon für 7,95 EUR gesehen.

Mein Fazit: Aufgrund des schönen Rosa-Tons gefällt mir der Lidschatten, obwohl die Haltbarkeit längst nicht so hoch ist, wie in der Werbung behauptet wird. Unter einer 24-Stunden-Haltbarkeit und Wischfestigkeit stelle ich mir was anderes vor – Reste des Lidschattens kann man nach dieser Zeit sicher noch auf dem Lid vorfinden 😉 . Ich überlege mir tatsächlich, noch eine andere Farbe davon zu kaufen.

Habt ihr schon einen der „Color Infaillible Eyeshadow“ schon getestet? Wie findet ihr sie? Könnt ihr mir eine Farbe empfehlen?

Auch interessant:

Nagellacke erklären Portugal 4: Formosa
Laura Mercier: Mineral Powder SPF 15
Ushuaïa: Déodorant Hibiscus de Burkina Faso

Comments are disabled.

4 thoughts on “L’Oréal: Color Infaillible Eyeshadow im Test
  • Kaddi sagt:

    um diese lidschatten schleiche ich gerade im dm herum- ich habe die blautöne sowie das lila ins visier genommen. im laden erschienen sie mir sehr cremig und pigmentiert. wie fandest du denn sonst die handhabung abgesehen von der haltbarkeit sowie die farbrillianz?

    • beautyjagd sagt:

      Ich fand es nicht ganz so einfach, Farbe auf den Pinsel zu bekommen. Einen großen flächigen Auftrag errreicht man mit dem Finger schneller. Sauberer wird es natürlich mit dem Pinsel. Aber der darf nicht zu weich sein, sonst bekommt man die Farbe nicht drauf (ging mir zumindest so). Das Verblenden mit anderen Puderlidschatten klappt so mittel, wahrscheinlich ist es besser, eine passende Textur zu haben… Ich verwende ihn deswegen bisher meist als Sololidschatten. Aber das Lila oder blau könnte bei mir auch noch einziehen, wenn ich wieder in Deutschland bin.

  • Andreea sagt:

    Ich bin versaut durch Shiseido. Aber ich habe an diese e/s gerochen und sie wieder zurückgestellt, ebenso die Glosse, obwohl die Texturen wirklich nett waren. Aber die gruseligen Farben, der Duft, die Verpackungen und dann die gesalzenen Preise – ne. Ich finde L’Oreal schlicht zu teuer.

  • […] ich von dem losen Lidschatten „Coleur Infaillible“ in „004 Forever Pink“ angetan war, kam ich an einer der neuen matten Farben nicht vorbei. Bei dm habe ich außer diesem […]