Dekorative Kosmetik, International, Naturkosmetik

Bourjois: Bio Détox-Foundation

Seitdem Lisa Eldridge die Bio Détox-Foundation von Bourjois in ihren Videos zeigte, hat die Bekanntheit dieser Foundation schlagartig zugenommen. Schließlich ist es eine Art Ritterschlag, von ihr empfohlen zu werden. Die Inhaltsstoffe sind von Ecocert zertifiziert – also kann eine Foundation aus dem Naturkosmetik-Bereich doch was 😉 ?

Den dazu passenden Concealer habe ich euch an dieser Stelle schon vorgestellt. Von ihm war ich nicht so begeistert, deswegen hat mich die Empfehlung der Bio Détox-Foundation von Lisa Eldrige neugierig gemacht.

Für die Popularität der Foundation ist sicher auch der Preis verantwortlich, der im mittleren Drogeriesegment liegt. Außerdem ist die Bio Détox-Foundation in vielen europäischen Ländern problemlos in Drogerie- oder Supermärkten erhältlich (in Deutschland nur in ausgewählten Budnikowsky-Filialen).

Ich habe meine drei Foundation-Exemplare aus einem französischen Supermarkt (10 EUR) und von Asos (13 EUR). Die Bio Détox-Foundation wird in neun Farben angeboten, die von den Nuancen 51 Light Vanille bis 59 Brun Clair reichen.

Zu drei Farben bin ich gekommen, weil es die 53 in Frankreich nirgends gab. Ich habe deswegen testweise erst die 52 mitgenommen, dann die passendere Nuance 53 bei Asos geordert und schließlich wurde ich so braun, dass ich die 54 benötigte. Ich bin jetzt für jede Lebenslage gerüstet 😉 .

Die Bio Détox-Foundation ist in einem Pumpspender aus Glas verpackt, aus dem sich das Produkt einfach entnehmen lässt. Von links nach rechts seht ihr auf den Fotos die Nuancen 52 Vanille, 53 Beige Clair/Light Beige und 54 Beige:

Auf dem Swatch könnt ihr die Farbabstufungen noch besser sehen, von links 52 Vanilla bis rechts 54 Beige:

Bei M.A.C. dürfte dies ungefähr den Ziffern NC 20, 25 und 30/35 entsprechen. Ich finde, dass die drei Nuancen relativ neutral bis gelblich getönt sind. Rosa oder orange dominierende Untertöne habe ich nicht entdecken können.

Die Textur wird von Lisa Eldrigde als „anders als die von silikonhaltigen Foundations“ beschrieben. Sie ist nicht glitschig-gleitend, sondern eher cremig und wird nach sehr kurzer Zeit leicht pastig und klebrig. Deshalb sollte man sie zügig verteilen, bei mir klappt das am besten mit den Fingern. Wenn die Foundation etwas angetrocknet ist, muss man sie etwas energischer einarbeiten. Bröselig wurde sie bei mir aber nicht.

Die Deckkraft ist mittel und damit schon viel besser als die der meisten Naturkosmetik-Foundations, die eher transparent sind. Das Finish ist pudrig matt und hält die Haut eine Weile glanzfrei. Nach spätestens 2-3 Stunden muss ich aber auf meiner öligen T-Zone nachpudern. An richtig heißen Tagen im Sommer neigte die Foundation dazu, im Laufe des Tages leicht unregelmäßig bzw. streifig zu werden.

Insgesamt wirkt die Gesichtshaut aber ausgeglichen, kleinere Pickel und Rötungen werden gut abgedeckt. Den synthetisch-grünen Geruch der Foundation finde ich etwas seltsam. Glücklicherweise verfliegt er schnell.

Die Bio Détox-Foundation basiert auf  Wasser, Tee und verarbeiteten pflanzlichen Ölen:

Die Foundation ist von Ecocert zertifiziert und enthält 98,8% Zutaten, die natürlichen Ursprungs sind. Nur 21,9% stammen aus biologischem Anbau.

Die Bio Détox-Foundation von Bourjois enthält 30 ml. In Deutschland sind Produkte von Bourjois in ausgewählten Budnikowsky-Filialen erhältlich. Online kann man die Foundation bei Asos für 13 EUR kaufen.

Mein Fazit: Ob Lisa Eldridge wohl die Foundation von Living Nature kennt? Deren Textur ist leichter und man erzielt damit ein schöneres Ergebnis. (Gut, sie ist teurer und die Farbauswahl leider nicht berühmt.) Insgesamt finde ich die Bio Détox-Foundation aber in Ordnung, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Die Textur ist jedoch das Gegenteil einer silikonhaltigen Foundation und erfordert einen zügigen bzw. energischen Auftrag.

Kennt ihr die Bio Détox-Foundation von Bourjois? Habt ihr eine flüssige bzw. cremige Lieblingsfoundation?

Auch interessant:

Bronzer-Duell: Couleur Caramel versus Catrice
Zuii Organic: Flora Powder Foundation
Fachgeschäft für Naturkosmetik: Belladonna in Berlin

Comments are disabled.

25 thoughts on “Bourjois: Bio Détox-Foundation
  • Pura Liv sagt:

    ich hatte mir auch mal die eco bourjois producte angeschaut aber der Duft hatte mich abgeschreckt. ich bin immernoch sehr zufrieden mit meiner hauschka translucent make-up foundation. einfach weil sie schöne haut macht und strahlt (ja ein bisschen glanz finde ich gar nicht schlecht). zu sehr abgedeckt finde ich aber auch nicht so schoen, da dann das gesicht so platisch wirkt.
    ich hatte letzte woche noch den rms concealer zusammen mit deren lipbalm als foundation ausprobiert, das sah (natürlich) auch sehr sehr gut aus, die kombi ist aber auch ca. 4x mal so teuer.

    LG liv

    • beautyjagd sagt:

      Bei deiner Haut würde auch jede stärkere Abdeckung doof aussehen! Auf den Fotos auf deinem Blog siehst du immer so frisch aus 🙂 . Da reicht die Foundation von Dr. Hauschka echt locker.
      Die Sachen von rms Beauty sind schon echt toll. Der Bioanteil liegt ja auch viel höher (bei 90% oder so ähnlich), und prozessierte Öle findet man darin auch nicht. Das erklärt sicher auch den Preis.

  • Rosa sagt:

    Ich habe die Foundation von Living nature und etwas besseres ist mir (bisher) nicht untergekommen. Sie ist toll,da sie gut abdeckt, sieht aufgetragen natürlich aus und zudem reicht bei mir eine winzige Menge aus.
    Daher besteht keinerlei Interesse, ein neues Make-up zu testen.
    Viele Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Die Foundation von Living Nature bleibt unter den flüssigen Foundations auch weiterhin meine Nummer 1. Der Anwendungskomfort, das natürliche Aussehen in Kombination mit der mittleren Deckkraft ist wirklich gut 🙂 . Ich teste natürlich trotzdem weiter 😉 , aber wenn es drauf ankommt, nehme ich die Foundation von LN oder meine Mineralfoundation von EDM. Liebe Grüße 🙂

  • Fayet sagt:

    Die hatte ich beim Riesenbudni in Hamburg auch schon in der Hand. Hmm.. sie erschien mir verlockend, aber farblich war nichts für mich dabei. Als absolute Blassnase (grob tippe ich mich auf NC10/15) war das leider einen Ticken zu dunkel für mich. Momentan bin ich halbwegs zufrieden mit der Alverde MineralFoundation, gemischt mit Creme um die zu intensive Farbe auszugleichen.. Aber über kurz oder lang werde ich wohl zugeben müssen: Bobbi Brown Alabaster ist eben doch leider das einzige. Wenn auch meilenweit von „Bio“ entfernt, leider. Aber für den Alltags hilft auch die Alverde Mischung ganz ordentlich. Ich muss nochmal in deinen Post zur „Living Nature“ reinschauen, glaube ich.

    • beautyjagd sagt:

      Mit NC 10/15 dürfte dir wahrscheinlich auch die 51 (Light Vanilla) etwas zu dunkel sein, ich schätze sie so auf NC 15. Living Nature hat als hellsten Ton Pure Buff, soweit ich weiß. Aber ob der so hell ist wie du, weiß ich leider nicht. Mineralfoundation wäre vielleicht noch eine Option, falls du pudrige Foundations magst. Denn da gibt es ja genügend helle Töne.

  • george sagt:

    Ich find es super, daß du die Foundation vorgestellt hast – ohne Glibschi-Flupschi-Silikon eine ordentliche Konsistenz hinzubekommen scheint ganz schön schwierig zu sein. Und das Angebot im NK-Bereich ist eh schon nicht riesig.

    Ich hoffe ja, daß die Marke in Deutschland irgendwann mal flächendeckender erhältlich sein wird und dann probiere ich sie auf jeden Fall auch aus. 😀

    • beautyjagd sagt:

      Ich hoffe auch, dass es Bourjois (und am besten auch deren Biomarke Une Beauty) häufiger in Deutschland geben wird.
      RMS Beauty bietet im NK-Bereich ja eine tolle Textur, ist aber (wie Liv schon schreibt) ziemlich teuer und kann man auch nur bei Sündhaft in München angucken und testen. Und die Textur von Living Nature finde ich natürlich auch gut.

  • FabForties sagt:

    sag mal, gibt es da auch eine Farbe für NW20 bzw. eher neutral????

    • beautyjagd sagt:

      Die 52 Vanilla empfinde ich als ziemlich neutral, die dürfte dem so ungefähr entsprechen (habe aber nur eine NW 15 Studiofix Fluid zum Vergleich da, und die ist heller).

  • FabForties sagt:

    das hört sich doch gut an – meine Freundin fährt morgen nach Frankreich, die muss dann mal shoppen gehen 😀

    • beautyjagd sagt:

      Aber nicht dass du enttäuscht bist, es gibt bessere (aber auch viele schlechtere) NK-Foundations – und diese hier ist das Gegenteil von Foundations mit Silikon. ich finde sie eben – ganz in Ordnung 🙂 .

  • Ich habe sie mir auch gerade bei Asos bestellt. Warte schon ungeduldig. Bei Budni war meine Nuance (52) ausverkauft. Anscheinend ist der run grad echt recht ordentlich darauf:-)

    • beautyjagd sagt:

      Lisa Eldridge sei dank, denke ich 🙂 . Gut, dass Asos auch Bourjois führt! dann bin ich ja mal gespannt auf deine Einschätzung der Foundation 🙂 .

  • keimonish sagt:

    Da bin ich ja froh, dass Du die vorgestellt hast, weil ich sie auch dachte, schade, dass ich die nichtmal testen kann……wenn aber „unsere“ 😉 LN immer noch Deine Nr. 1 ist, dann muss ich da nicht traurig sein 🙂

  • Kaddi sagt:

    ich hab die bio detox ja auch und finde sie ganz gut, insbesondere den farbton – so schön un-pink. allerdings betont sie bei mir massiv trockene hautpartien, sie geht wirklich nur an fettigen hauttagen. meine haut ist in letzter zeit irgendwie dunkler geworden (werde ich alt??) so dass ich mittlweile irgendwas zwischen 51 und 52 wäre. habe die 51 hier, würde sie als nc15 einschätzen. ich bevorzuge aber ohnehin eine etwas hellere foundation als meine gesichtshaut. weißt du zufällig ob pure buff von LN rosa der gelb ist? du sagtest ja dass das der hellste ton sei. an mir geht rosa wirklich gar nicht, nur ein hauch macht mich zu miss piggy 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ja, die Farbtöne von der Détox Foundation find ich auch gut. Wegen deiner Bräune: Vielleicht warst du viel draußen, so dass du noch Sonne abbekommen hast?
      Pure Buff ist meiner Erinnerung nach eher gelblich getönt – aber das weiß die Naturdrogerie besser, denn sie hat die Sachen ja vor Ort. Vielleicht lässt du dir ja erst mal ein Pröbchen schicken?

  • […] Textur ist sehr geschmeidig und lässt sich gut im Gesicht verteilen. Im Gegensatz zu der Bio Détox-Foundation von Bourjois hat man fast ein silikonartiges, gleitendes Gefühl. Allerdings ist die Deckkraft nicht so hoch. […]

  • Caro sagt:

    Aus welchem Supermarkt hast du die Foundations denn. Weißt du, ob ich die auch in größeren Intermarchés bekommen kann?
    Würde mich über eine Antwort sehr freuen! 🙂
    Viele Grüße,
    Caroline

    • beautyjagd sagt:

      Bourjois gibt es meist nur in den größeren Supermärkten, also Hypermarchés. Ich habe meine Foundations aus einem größeren Carrefour (nicht Carrefour Market) und von Cora. Bei Auchan oder (großen) Leclercs gibt es sie sicher auch. Die Intermarchés, die ich kenne, führen meist nur ein paar wenige Sachen von Bourjois, wenn überhaupt. Ich weiß aber, dass es auch ein paar wenige Hyper-Intermarchés gibt, da kann es Bourjois natürlich auch geben (in so einem war ich aber noch nie). In größeren Städten gibt es meist einen Monoprix in der Innenstadt, da ist Bourjois auch immer vertreten. Hoffentlich konnte ich dir ein bisschen helfen 🙂 . Liebe Grüße

  • Caro sagt:

    Danke, das hilft mir schonmal weiter. Leider ist der nächste Supermarkt für mich ein normaler Intermarché, wenn auch ein sehr großer (Volgelsheim). Mal schauen, ob ich da zumindest die Bourjois Teintprodukte mal näher betrachten kann, die möchte ich nämlich ungern online bestellen. Für die Petit Marseillaise-Produkte interessiere ich mich auch sehr, vielleicht hab ich ja Glück *bang*.
    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, so weiß ich, wo ich hin muss!
    Ich melde mich nochmal zurück, ob ich in meinem Intermarché erfolgreich war!
    Liebe Grüße
    Caroline

    • beautyjagd sagt:

      Ich denke, dass du die Petit Marseillais-Produkte eigentlich ganz gut dort kriegen müsstest (außer vielleicht du suchst eine ganz spezielle Sorte). Colmar ist ja von Volgelsheim gar nicht so weit weg, da gäbe es auch einen Cora (und einen Monoprix mit Testern – die Supermärkte haben ja nie Tester). Viel Spaß auf jeden Fall 🙂

  • Melanie sagt:

    Ich habe die Biodetox gestern bei ICI Paris XL in Arnheim (Niederlande) erstanden, sie war dort 50% reduziert. Nachdem ich bei der Flower Perfection mit dem Farbton 53 besser liege als mit 52 (bin NC 20 bei MAC), habe ich mir auch die 53 geholt und heute aufgetragen. Ich weiß noch nicht genau, was ich von ihr halten soll … Viel Geruch ist mir nicht aufgefallen. Aufgetragen habe ich sie mit einem Beautyblender Dupe (angefeuchtet). Die T-Zone glänzt ganz ordentlich, die Deckkraft ist eindeutig schlechter als bei der Flower Perfection. Weil ich aber momentan einen leichten Ausschlag ungeklärter Herkunft habe, kann es natürlich auch daran liegen, dass mir das Ergebnis nicht so gefällt. Der Wow-Effekt ist jedenfalls ausgeblieben …

    Liebe Grüße

    Melanie

    • beautyjagd sagt:

      Wow-Effekt hatte ich leider auch keinen, was schon an der etwas zähen Textur liegt. Mit 50% Rabatt hast du aber nichts falsch gemacht, würde ich sagen 🙂 . Die Flower Perfection habe ich in Frankreich ebenfalls getestet, die hat natürlich eine ganz andere Textur/Anwendungskomfort (da sie silikonbasiert ist).
      Ich trage die Bio Detox nur mit den Fingern auf, ansonsten komme ich nicht mit ihr klar. Schwamm und Pinsel haben irgendwie versagt. Liebe Grüße und danke dafür, dass du deine Erfahrungen mit den Bio-Detox-Sachen hier geteilt hast 🙂