Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, International, Naturkosmetik

So’Bio étic: BB Cream und BB Compact Concealer

Ich habe in Frankreich BB Creams gefunden, die von Ecocert zertifiziert sind! Lustigerweise habe ich sie nicht zuerst auf dieser Fahrt entdeckt, sondern wurde beim Naturkosmetik Branchenkongress auf die neuen BB Creams von So’Bio étic aufmerksam. Sie wurden in einem Vortrag als Beispiel für globale Trends genannt, die auch im Bereich der Naturkosmetik aufgenommen werden.

Ich konnte natürlich nicht warten, bis ich nach Frankreich komme und „musste“ sie mir Ende September bestellen. So’Bio étic ist eine der günstigeren französischen Naturkosmetik-Marken, sie gehört zum Konzern Léa Nature. Die Produkte von So’Bio étic werden in Frankreich in ausgewählten großen Supermärkten sowie teilweise im Kaufhaus Monoprix verkauft.

Natürlich weiß ich, dass BB Creams in Naturkosmetik-Qualität meist eher einer pflegenden getönten Tagescreme gleichen. Aber mir gefällt es, dass ein asiatischer Kosmetiktrend die Welt erobert und möchte daran teilhaben 😉 . Über mein BB Cream-Dilemma habe ich bereits hier geschrieben.

Im letzten Jahr habe ich mir die kompakte Intuitive Touch BB-Cream Foundation von Une Beauty gekauft, ich verwende sie noch immer gern. Nun gibt es also endlich eine Naturkosmetik-BB Cream in Tubenform, wenn auch nur in Frankreich. Ich wundere mich, dass noch keiner der deutschen Hersteller diesen Trend aufgenommen hat.

Die kleinen Tuben der BB Cream sind ansprechend gestaltet und mit einem klassischen Schraubverschluss ausgestattet.

Ich musste mir leider beide der angebotenen Nuancen der BB Cream von So’Bio étic kaufen, denn mein Hautton liegt gerade zwischen light und medium. Ich mische nun 01 Beige Nude und 02 Beige Éclat, um die zu mir passende Farbe zu erhalten.

Auf dem Swatch habe ich rechts die beiden Nuancen der BB Cream fotografiert, links daneben seht ihr die helle Nuance des Concealers (den ich weiter unten noch vorstellen werde). Im Vergleich zu MAC dürfte die Nuance 01 Beige Nude etwa NC 15-20 entsprechen, 02 Beige Éclat schätze ich bei NC 30-35 ein.

Mich hat die Textur der BB Creams von So’Bio étic positiv überrascht: Sie ist eher dickflüssig bzw. pastig und ähnelt in diesem Punkt den klassischen BB Creams aus Asien. Natürlich hat die BB Cream von So’Bio étic nicht die silikonartige Textur einer asiatischen BB Cream. Das Verteilen klappt  bei mir am besten mit den Fingern, durch die Körperwärme lässt sich die BB Cream problemlos verteilen.

Die Deckkraft würde ich als leicht bis mittel beschreiben, das Finish ist matt bis satiniert. Für mich steht die BB Cream von So’Bio étic damit zwischen einer getönten Tagescreme und einer Foundation. Übrigens wird ein Lichtschutzfaktor 10 ausgelobt, für den man die BB Cream sicher deckender als ich auftragen müsste – aber dann sieht sie mir jedoch zu pastig im Finish aus.

Ich trage in meiner zu Glanz neigenden T-Zone über der BB Cream meist noch ein mattierendes Puder auf, denn Glanz hält die BB Cream nicht über längere Zeit in Schach. Der Duft der BB Cream erinnert mich übrigens an eine klassische Nivea-Creme.

Die von Ecocert zertifizierten Inhaltsstoffe basieren auf Blütenwasser, Wasser und prozessierten Ölen, 37% der Bestandteile stammen aus Bio-Anbau (woran das Blütenwasser einen hohen Anteil haben dürfte):

Die BB Cream von So’Bio étic enthält 30 ml und kostet 11,80 EUR.

Da ich schon mal beim Bestellen war, kam noch der zu der BB Cream passende Concealer von So’Bio étic mit. Er heißt BB Compact Correcteur Universel. Hier habe ich jedoch darauf verzichtet, beide Nuancen zu nehmen. Ich entschied mich für die Farbe 01 Beige Clair, die mir zurzeit leider etwas zu hell ist. Sie dürfte bei MAC ungefähr NC 15 entsprechen.

Verpackt ist der Concealer in einem Döschen aus Kunststoff mit einem transparenten Deckel. Einen kleinen runden Schwamm gibt es auch noch dazu, allerdings findet dieser keinen Platz in der Dose.

Der BB Compact Concealer hat eine mittlere Deckkraft – aber nur wenn man ihn nicht verstreicht. Sobald man das tut, nimmt die Deckkraft deutlich ab. Für einen Concealer ist mir das dann zu wenig. Die Textur ist geschmeidig bis schmierig, das Finish müsste für meinen Geschmack pudriger ausfallen. So richtig warm werde ich nicht mit diesem Concealer, und das liegt nicht nur an der momentan zu hellen Farbe für mich.

Die von Ecocert zertifizierten Inhaltsstoffe basieren auf Rizinusöl, Zinkoxid, prozessierten pflanzlichen Ölen und Bienenwachs. 36% der Bestandteile stammen aus Bioanbau.

Der BB Compact Correcteur Universel enthält 3,8 gr und kostet 10,30 EUR.

Erhältlich sind die Produkte von So’Bio étic in Frankreich in ausgewählten großen Supermärkten. Ich habe die BB Cream und den BB Compact Concealer online beim französischen Shop Ayanature gekauft, eine andere Verkaufsstelle habe ich im Internet nicht gefunden.

Mein Fazit: Der BB Compact Concealer hat mich etwas enttäuscht, dafür mag ich die BB Cream von So’Bio étic gern – auch wenn das Finish noch feiner sein könnte. Zusammen mit einem mattierenden Puder in der T-Zone sorgt die BB Cream für einen natürlichen Look. Ich freue mich, dass es nun eine Naturkosmetik-BB Cream in der klassischen Tube gibt (ja, diese letzte Aussage ist nicht rational begründet, seht es mir nach 😉 ).

Verwendet ihr BB Creams? Wenn ja, welche? Und kanntet ihr die von So’Bio étic?

Auch interessant:

Blush Rush - M.A.C. Pink Cult aus der Jeanius LE
Ferien in Frankreich: Prodigieux - Le Parfum von Nuxe
Beauty-Notizen 15.7.2016

Comments are disabled.

22 thoughts on “So’Bio étic: BB Cream und BB Compact Concealer
  • Noemi B. sagt:

    Nein, ich verwende keine BB’s… aber es ist ein interessantes Thema! Wenn mir mal eine live über den Weg läuft, werde ich sicher einen Test wagen. Noch sind sie nicht gerade weit verbreitet, in NK Qualität.
    Ich verwende die Hydracoton Foundation von Couleur Caramel und bin mit Deckkraft und Textur sehr zufrieden. Darüber ein Hauch Transparentpuder von Hauschka. Fertig 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Die Hydracotton von Couleur Caramel mag ich auch! Du erinnerst mich daran, dass ich schon längst eine Review darüber schreiben wollte.

  • Beautybaerchi sagt:

    Oh ich benutze bisher nur deutsche KK-BB-Creams. Ich habe mich bisher nicht getraut eine aus Asien zu bestellen, wegen der Inhaltsstoffe. Diese Cremes sollen ja auch eine bleichende Wirkung haben und die brauche ich nun wirklich nicht. Das es nun eine Creme in NK Quali gibt finde ich super 🙂 Allerdings muss ich sagen, dass ich solche Cremes lieber erstmal live ansehe vor dem kauf. Deshalb bestelle ich lieber nicht online. Der nächste Frankreich-Besuch kommt aber bestimmt 😉

    • beautyjagd sagt:

      Auf Verdacht zu bestellen, finde ich auch gerade bei Teint-Produkten sehr schwierig. Deswegen habe ich mir auch gleich beide Nuancen gekauft – ich ahnte schon, dass die eine Farbe zu hell und die andere zu dunkel ist.

  • Nymphaea sagt:

    Seit ein paar Monaten benutze ich die BB- Creme von Dr. Schrammek.
    Diese wird sowohl morgens als auch abends aufgetragen. Zusammen mit dem Lotus- Öl von Clarins hat sich meine Haut seitdem schnell und deutlich gebessert, d.h. weniger Hautunreinheiten. Ich bin sehr zufrieden, auch wenn der Preis von ca. 40 € ziemlich heftig ist.

    • beautyjagd sagt:

      Die BB Creme von Schrammek hat mich auch interessiert, schließlich war das eine der ersten BB Creams auf dem deutschen Markt (oder sogar die erste). Aber die Inhaltsstoffe halten mich davon ab, sie haben halt mit NK so gar nichts zu tun. Übrigens habe ich wie du festgestellt, dass sich die BB Creams über einem Öl als Gesichtspflege sehr gut machen 🙂 .

      • AD sagt:

        Genau, es war die erste auf dem deutschen Markt 🙂 Nach dem Ich hab von dieser BB 3 Proben von meiner Kosmetikerin bekommen, die farben passen super, Geruch ist gut, das Finish toll…und ich bekomme davon leider Pickel 🙁
        Also wieder zurück zur NK Foundation.

      • beautyjagd sagt:

        Ah, dann hatte ich das halbwegs richtig im Kopf, dass das die erste BB Cream war. Schließlich war die BB Cream doch ursprünglich auch eine deutsche Erfindung.

  • anajana sagt:

    Ich hab mir von meiner Freundin eine BB-Cream von Missha aus Singapur mitbringen lassen. Ich wollte doch endlich mal wissen, was das mit diesen Wundercremes so auf sich hat.
    Auf der einen Seite find ich sie ganz schön, weil sie einen schönen Teint zaubert. Auf der anderen Seite ist sie sehr stark parfümiert, so dass ich sie nur selten nutze.
    Außerdem ist sie einen Tick zu dunkel, so dass ich sie nur nehmen kann, wenn ich Sommerbräune habe, aufgrund der Konsistenz kann ich sie aber nicht verwenden, wenn es zu warm ist. Das Zeitfenster für die Verwendung dieser BB Cream ist also tatsächlich ziemlich klein, so dass ich wohl ewig damit auskommen werde.

    • beautyjagd sagt:

      Ich war ja auch sehr neugierig auf die asiatischen BB Creams und habe in Bangkok einige getestet. Einfach, weil ich auch Bescheid wissen wollte, was es mit dem Phänomen auf sich hat 😉 . Letztlich mag ich aber die Inhaltsstoffe nicht, weswegen ich schon länger nach einer ordentlichen NK-Alternative gesucht habe.

  • Magi sagt:

    Ohhhh, bin jetzt gerade super neugierig geworden. Das sieht schon einmal cool aus – nicht zu rosa. Ich hoffe, ich sehe die mal live…

    • beautyjagd sagt:

      Ja, die beiden Nuancen sind glücklicherweise nicht rosa, da war ich echt froh beim Auspacken der Bestellung!

  • Fayet sagt:

    Wunderbar, dieses Schätzchen wandert auf die Einkaufsliste für den nächsten Frankreichbesuch. Am liebsten hätte ich sie gleich!

    Hast Du übrigens einmal eine Foundation von Zuii getestet? Mein NK-Laden hier hat gerade das komplette Sortiment im Angebot, und ich bin schwer in Versuchung..

    • beautyjagd sagt:

      Du erinnerst mich daran, dass ich sowohl zu pudrigen als auch zur flüssigen Foundation von Zuii noch Reviews schreiben will! Beide haben meiner Meinung nach nur eine leichte bis mittlere Deckkraft. Die flüssige Foundation ist sehr cremig, die Farbauswahl finde ich super, weil es so viele helle Töne gibt. Aber Achtung beim Auswählen, sie dunkeln bei mir ordentlich nach! Die pudrige Foundation mattiert fast gar nicht und ich finde die Deckkraft schwächer als bei der flüssigen Foundation. Ich muss darüber immer noch einen Puder auftragen. Lass sie dir doch einfach mal auftragen, mit welcher Textur du besser zurecht kommst!

      • Fayet sagt:

        Super, danke für die schnelle Antwort! (Du solltest ein Tab für „Nicht verzagen, Julie fragen!“ aufmachen) Dann werde ich das beim nächsten NK-Laden Besuch mal austesten. Sie ist eben auch sehr teuer, das schreckt mir gerade noch etwas ab.. aber die hellen Farbtöne sind verlockend. Danke für den Hinweis zum Nachdunkeln! Gerade soetwas ist ja wirklich wichtig zu wissen.

      • beautyjagd sagt:

        Gute Idee! Ich werde darüber nachdenken 🙂
        Übrigens hat Andreaa von My Beauty Blog gerade was zur Zuii Foundation geschrieben!

  • Louisa sagt:

    Die BB Cream sieht gut aus. Jetzt kann ich es noch weniger erwarten doch bald mal wieder nach Frankreich zu kommen. Auch wenn So‘ Bio leider nicht mehr die früheren tollen Duschgels im Sortiment hat, aber das bisherige wurde ja sehr verändert/erweitert.

    Warum schafft es keine deutsche NK-Firma so etwas herzustellen? Ich wäre ja schon mit einer guten getönten Tagescreme zufrieden, aber die habe ich auch noch nicht gefunden. Wenn ich also nach Frankreich komme, habe ich viel zu testen: So‘ Bio, Une…

    • beautyjagd sagt:

      Die Duschgels von So’Bio finden sich ja bei Natessance wieder – die Marke gehört zum gleichen Konzern. Immerhin hab ich da mein Tomaten-Duschgel wiedergefunden 🙂 .
      Weshalb die deutschen NK-Firmen nicht mit auf den BB Cream-Zug aufgesprungen sind, ist mir auch ein Rätsel.

      • Louisa sagt:

        Habe gerade mal nach Natessance geguckt, aber auf deren Seite sehen ich auch nur ähnliche Duschgelsorten wie bei So‘ Bio. Wäre zu schön, wenn die noch diese ausgefallenen Sorten hätten.

  • molly sagt:

    Ich habe bereits mehrere BB-Creams aus Asien ausprobiert,die mir aber leider immer viel zu hell waren. Die Asiaten mögen aber so gerne die helle Haut und alle Produkte arbeiten mit Whitening,also sie hellen zusätzlich die Haut auf.
    Zuzeit verwende ich die BB-Creme von Balea und bin ganz zufrieden 🙂
    Die So Bio Cremes machen mich neugierig 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ach ja, Balea bietet ja mittlerweile auch eine BB Cream an, die habe ich mir noch gar nicht angesehen. Mit der von So’Bio bin ich auch weiter zufrieden 🙂

  • […] an. Das Finish würde ich als satiniert beschreiben. Insgesamt erinnert die Creme mich an die BB Cream von So’Bio Étic, die ich im November 2012 auf dem Blog vorgestellt habe. Die von Ecocert zertifizierte CC Cream […]