Dekorative Kosmetik, Naturkosmetik

Buriti Bronzer von RMS Beauty

rms-beauty-buriti-bronzer

Im letzten Herbst habe ich den Buriti Bronzer von RMS Beauty für den Blog zur Verfügung gestellt gekommen, im Winter habe ich ihn dann nur sporadisch eingesetzt – aber seit einigen Wochen habe ich meine Vorliebe für Bronzer wiederentdeckt. Und deswegen schafft es der Buriti Bronzer nun endlich auf den Blog!

rms-beauty-buriti-bronzer-detail

Auf dem Foto des unbenutzen Tiegels sieht der cremige Bronzer orangestichiger aus, als er es in Wirklichkeit ist. Dies könnte an der leichten Wachsschicht liegen, die den Farbton etwas verfälscht, aber schon nach der ersten Benutzung entfernt ist.

Ich würde sagen, dass dieser Bronzer dem namensgebenden Metall alle Ehre macht: Die bronzene Farbe spielt ins neutral getönte Braun und ist nur leicht bis maximal mittelstark pigmentiert. Durch das transparente Finish kann der Buriti Bronzer auch sehr zart aufgetragen werden, er gibt der Haut ein lebendiges Finish.

swatch-buriti-bronzer

Auf dem Swatch sieht der Buriti Bronzer (in der Mitte) dunkler aus, als er ist. Ich habe ihn für das Foto nicht verteilt, sondern in zwei Schichten aufgetragen, damit die Farbe besser erkennbar wird. Links davon habe ich den Bronzer in Maracaibo von Alima Pure geswacht, den man dank der hellen Farbe sogar auf dem gesamten Gesicht verwenden könnte. Etwas stärkere Pinkanteile hat der Bronzing Powder von Dr. Hauschka rechts daneben, dessen mattes Finish einzelne feine goldene Schimmerpartikel enthält.

Den Buriti Bronzer von RMS Beauty setze ich ähnlich akzentuiert wie den Living Luminizer ein, den ich als sein helleres Pendant betrachte. Sehr schön macht sich der Bronzer auf den Wangenknochen, ich habe ihn aber auch auf den Lidern aufgetragen, wenn mir nach einem verwaschen-natürlichen Augenmakeup war. Um die Haltbarkeit des cremigen Bronzers zu erhöhen, habe ich die Lider wie auch meine Haut vorher abgepudert bzw. über der Mineral Foundation aufgetragen – so kommt auch die „dewy“ Wirkung noch stärker heraus.

Die Inhaltsstoffe des Buriti Bronzers basieren auf Kokosöl, Bienenwachs, Jojobaöl, Kakaobutter und Buritiöl:

*Cocos Nucifera (Coconut) Oil,*Cera Alba (Beeswax), *Simmondsia Chinesis (Jojoba) Seed Oil, *Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter, * Mauritia Flexuosa Fruit (Buriti) Oilº, Tocopherol (non-GMO), *Rosmarinus officinalis (Rosemary) Extract, and may contain: [+/- Titanium Dioxide CI 77891, Iron Oxides CI 77491, CI 77492, CI 77499, Mica CI 77019.
* Certified Organic º Wild-crafted

Ein Tiegel enthält 5,67 gr und kostet 28 EUR. Erhältlich ist er z.B. bei Niche Beauty, von dort stammt mein Exemplar. Alle Händler von RMS Beauty werden auf der Homepage von RMS Beauty gelistet.

Ebenfalls über den Buriti Bronzer haben geschrieben: Frau Kirschvogel mit einem schönen Tragebild. Vergleiche mit Sway von Ilia Beauty gibt es bei Wuscheline und True Beauty by Nature. Audreiana empfiehlt den Buriti Bronzer auch als Highlighter auf dunkler Haut.

Mein Fazit: Für mich ist der Buriti Bronzer von RMS Beauty ein multifunktionales Produkt, das ich auf den Wangen und auch auf den Lidern für ein verwaschenes Augenmakeup einsetze. Dank des transparenten Finishes ist der Buriti Bronzer eine Art Sommer-Highlight(er) für mich!

Kennt ihr den Buriti Bronzer von RMS Beauty? Welchen Bronzer verwendet ihr? Mögt ihr Bronzer überhaupt?

Auch interessant:

Inglot-Einkauf 1: Lidschatten
Meine neue Liebe: Blütenwasser
Beauty-Notizen 16.11.2012

Comments are disabled.

72 thoughts on “Buriti Bronzer von RMS Beauty
  • Julia sagt:

    Ach das ist etwas, dass ich an Naturkosmetik liebe: Man kann fast immer Produkte multifunktional verwenden (mit einigen Ausnahmen natürlich) ohne sich wegen der Inhaltsstoffe Sorgen machen zu müssen! 🙂

    Vom rms bronzer und luminizer träume ich schon lange, ich konturiere und highlighte mein Gesicht fast täglich, trotzdem oder vielleicht genau deshalb ist mir und meinem Studentengeldbeutel der Preis leider zu hoch.

    So lange verwende ich ein etwas wärmeres von Alterra, ein dunkles, kälteres von Everyday Minerals oder eines dazwischen von Physician Formula Organic Wear. Je nachdem wie braun ich bin und aussehen möchte ;).

    Ich wünsche dir einen schönen Start in die Woche und danke für die Review!
    Liebe Grüße,
    Julia 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Mir gehts genauso, ich mag Naturkosmetik auch deswegen, weil die Produkte sind oft multifunktional einsetzbar sind 🙂 . Und bei der Linie von RMS Beauty spürt man richtiggehend, dass sie von einer Visagistin entwickelt wurde, die gewohnt ist, Produkte frei anzuwenden.

  • Ela sagt:

    Vom Buriti Bronzer hatte ich mal eine Probe bei einer Bestellung zugesendet bekommen. Eigentlich hatte er mir ganz gut gefallen, auch vom Tragegefühl her, aber in letzter Zeit verwende ich kaum noch Bronzer, so dass ich auf einen Kauf verzichtet habe.

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte mich erst sehr gefreut, den Buriti Bronzer im vergangenen Herbst zugeschickt zu bekommen – hatte dann aber eine Phase im Winter, in der ich Bronzer nicht so viel verwendet habe. Aber das hat sich nun wieder komplett geändert, scheint in Wellen bei mir zu gehen 🙂

  • Alex sagt:

    Große, große Liebe! Den musste ich sofort haben, als er auf den Markt kam, und seitdem ist er täglich im Einsatz. Allerdings benutze ich ihn ausschließlich zum Konturieren unter den Wangenknochen. Das Ergebnis ist absolut natürlich, durch die cremige Konsistenz lässt er sich einwandfrei und unkompliziert verblenden und der Verbrauch ist minimal. Ansonsten würde ich nie Bronzer zum Bräunen verwenden, am Ende des Sommers ist meine Haut sowieso zwei Nuancen dunkler als im Winter. Meine Sommersprossen mag ich sehr, der Rest dürfte aber gerne blasser bleiben, wenn ich es mir aussuchen dürfte.

    • beautyjagd sagt:

      Unter den Wangenknochen sieht der Buriti Bronzer bei mir auch super aus – quasi der „untere“ Highlighter bzw. besser Downlighter, hihi.

  • Oh wunderbar, mit dem Buriti Bronzer liebäugel ich auch schon laaange. Fast hätte er es in meinen Warenkorb geschafft, als ich das letzte Mal bei Amazingy bestellt habe. Ich habe mich dann aber kurzfristig für einen der Lip Shines entschieden, weil ich gerade dabei war mein Lippen- Make Up aufzustocken. Aber er steht auf jeden Fall auf meiner Wunschliste!! 😉 🙂

    Liebe Grüße
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht..Euer liebstes Sommerprodukt [Aktion mit HILLA Naturkosmetik]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Auf den Lippen habe ich den Buriti Bronzer noch gar nicht probiert – geht vielleicht auch, also nicht dick aufgetragen, sondern so als Tupfer *überleg*

      • Silke sagt:

        Auf den Lippen ist er für mich am schönsten um ehrlich zu sein. Ich benutze ihn über einer dünnen Schicht Rapture von Rms oder auch anderen Farben .

  • Petra sagt:

    So ein schönes Produkt! Ich liebe rms ja heiß und innig, aber der Buriti-Bronzer ist leider viel zu dunkel für mich und macht mich zum Streifenhörnchen. So schade, ich mag das Finish so gerne. Wenn ich einen Creme-Bronzer brauche, benutze ich den eigentlich als Highlighter vorgesehenen Sway von ILIA. Ansonsten bleiben für mich nur der helle Sonnenpuder aus der Y a de la Joie-LE von CC und der Puder-Bronzer 346 von Zao.

    • beautyjagd sagt:

      Das Finish des Buriti Bronzer ist toll, und das sage ich, die eigentlich lieber einen matten Bronzer mag!

  • Sonny sagt:

    Bronzer…ein schwieriges Thema. Ausser einen von Bellapierre als Rouge-Ersatz und den Sommerpuder von Couleur Caramel nutze ich keinen. Denn ich check das mit dem Konturieren einfach (noch) nicht. Bin schon froh, dass ich das Rouge einigermassen dahin kriege, wo es hinsoll. Aber grds. ein sehr schönes Produkt und natürlich super, da multifunktional. Wer weiss, vielleicht ergibt sich das eines Tages ja doch noch?

  • Georgiana sagt:

    Toll, ich warte schon lange auf ein Erfahrungsbericht über den RMS Bronzer! 🙂 Klingt ja sehr interessant! 2 Fragen hätte ich noch – ist der Bronzer eher kalt oder eher warm ( habe neutrale Hautfarbe, denke aber, dass ich mit leicht kühle Farben besser zurecht komme) und ob der auch zum Konturieren geeignet ist? So wie ich es verstanden habe, benutzt Du es eher wie Blush, ober hab ich das falsch..?
    Danke für das tolle Review! Das ist mein Lieblingsblog! 😉

    • Anja sagt:

      Ich hatte mir, inspiriert durch Julie, auch eine Probe vom Bronzer bei Amazingy bestellt und bin begeistert. Ich würde ihn auch jederzeit empfehlen, wenn eine Freundin einen Tipp zum perfekten Bronzer haben will, denn ich denke, er hat eine geniale Tönung und passt sich vielen Hauttönen an. Er ist meiner Meinung nach neutral und eignet sich sowohl zum Konturieren, als auch als Rouge hervorragend. Bin aufgrund meiner Vorräte allerdings auch noch am Überlegen, ob ich in diesem Jahr noch die Full-Size bestelle, aber spätestens im nächsten Jahr ist er fällig ;-).

      Plan B: Ich teile mir eine volle Größe mit einer Freundin, leere Tiegelchen habe ich genug.

      LG Anja

    • beautyjagd sagt:

      Das ist nett, danke 🙂
      Und ja, ich verwende den Buriti Bronzer auch zum zarten Konturieren unter den Wangenknochen, aber kaum an der Stirn, da ist meine Haut letztlich zu glänzig und braucht eher matten Puder zum Konturieren.
      Mein Hautton ist auch neutral bis leicht kühl, und zu mir passt der Bronzer gut, den ich tatsächlich als neutral empfinde.

  • Annamo sagt:

    Vom Buriti Bronzer hab ich noch eine Probe, die ich mal bei Amazingy mitbestellt habe- die Farbe ist wirklich sehr schön, aber ich habe, wie beim Living Luminizer, so meine Problemchen mit der Konsistenz. Soll heissen, ich schaffe es, 1a Flecken ins Gesicht zu schminken, über Puder oder MF sieht’s bei mir auch irgendwie komisch aus, und das Handydisplay kriegt auch einen Sommerteint…ich bleib also besser bei Puderprodukten 😀
    Aber vielleicht verwende ich den Rest der Probe noch auf den Lidern- super Tipp!

    • beautyjagd sagt:

      Auf den Lidern sieht der Bronzer so schön verwaschen aus, ich mag diesen Look besonders gern im Sommer, wenn ich etwas gebräunt bin.

      • Annamo sagt:

        Ha, der Nachtrag muss jetzt sein- ich hab das mit dem Bronzer als Lidschatten grad ausprobiert (aufgetragen mit nem flachen, ganz fest gebundenen Pinsel)- das sieht so toll aus!! Und „verwaschen“ trifft’s exakt. Ich lach mich schlapp, wenn ich mir jetzt die Fullsize des Bronzers zulege, obwohl ich sogar die Probe schon wegwerfen wollte 😀

      • beautyjagd sagt:

        Hihi, das fände ich nun auch lustig 🙂 🙂

  • pfingstrose sagt:

    Sehr verlockend, wenn ich nicht schon drei Bronzer hätte, Alima Pure, Couleur Caramel und Bellapierre, gerne würde ich mir einen cremigen Bronzer zulegen, die Multifunktionalität ist natürlich ein Argument. Und der neue limitierte Hauschka Bronzer steht quasi vor der Tür, allein das Packaging hat mich so gut wie überzeugt, schwere Entscheidungen… 😉

    • beautyjagd sagt:

      Das Packacking des neuen Bronzers von Hauschka gefällt mir auch sehr – werde ich demnächst noch vorstellen 🙂

  • SaSa sagt:

    Ich hatte eine Probe von dem Buriti Bronzer und empfand ihn leider auch als sehr krümelig, es sah fleckig aus.. Bei dem Living Luminizer habe ich das Problem nicht und verwende ihn täglich. Der Bronzer von Dr. Hauschka ist mir leider zu rötlich, auch ist er sehr grobkörnig. Ich suche noch nach dem geeigneten Bronzer, bei mir in Italien gibt es vor Ort leider nicht die große Auswahl, Produkte online kaufen ist immer ein Risiko..
    Noch benutze ich den Bronzer Teint Divin v. Caudalie, die perfekte Farbe für mich, aber leider kein NK.

  • ida* sagt:

    Bronzer lässt mich bisher komplett kalt. Ich hab’s ja schon mit Rouge nicht so – da verwende ich ausschließlich meinen RMS-Lip2Cheek. Im Sommer mag ich die cremigen RMS-Sachen nicht so gern auf der Haut, ist dann bei mir eher wieder was für den Herbst/Winter – und da wäre Bronzer nicht mein Produkt der 1. Wahl. Von daher: ich bin raus. 😀

    Liebe Grüße
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Nur so zum Vergleich, weil ich das im Text gar nicht erwähnt habe: Die Lip2Cheeks haben ja eine etwas cremigere trockenere Textur, das Finish des Bronzers ist dagegen transparenter.

  • beautyjungle sagt:

    Für mich DER Bronzer! Ich habe nur eine Probe gehabt, mich aber sofort verliebt.
    Sobald ich meinen Bestand etwas reduzieren kann, kommt Buriti ins Haus. Und irgendwann sonst nix mehr.

    Die Farbe ist so erstaunlich gut, natürlich, und der Schimmer fällt überhaupt nicht auf wie bei anderen Bronzern, einfach ideal.
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Name ist Programm: SQpure Squalan* [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ja, das Finish ist nicht schimmernd im eigentlichen Sinn, sondern eher leuchtend – mir fällt da kein richtges Wort ein, deswegen habe ich „dewy“ oben im Text geschrieben.

  • Noemi B. sagt:

    Mir gehts wie ida…. Bronzer, wofür, wieso? Ausserdem hätt ich den spätestes am Mittag abgefummelt oder sonstwie verschusselt 😉 Rouge brauch ich auch nie.

    • beautyjagd sagt:

      Die Haltbarkeit des Bronzers ist bei mir auch nicht so umwerfend hoch – aber den Effekt mag ich schon gern 😉

  • Hazel sagt:

    Ich finde ja alles RMS Sachen ziemlich schick und hätte Mr. Buriti sehr gerne 😉
    Leider habe ich schon Ilias ’sway‘ und deshalb muss Mr. Buriti auf mich warten.
    Den Sway finde ich ein wenig trocken dabei habe ich nun wirklich keine supertrockene Haut. Ich mag ‚rutschigere‘ Produkte einfach lieber.
    Ich habe aber eine Probe vom buriti hier und dann teste ich ihn gleich mal die nächsten Tage mal. Muss aber auch zugeben, dass ich nicht recht weiß, wohin mit so Bronzern im Gesicht…. will ja auch nicht angemalt aussehen. Den Swayze nehme ich hauptsächlich für die Lider.
    Eine off topic Frage hätte ich noch: unterscheidet sich der HIRO Foundation Pinsel vom Sigma f80 oder ist das verschwindend? Habe auch noch den kleinen Shiseido Pinsel hier, aber der HIRO lacht mich immer SO dermaßen an… der war schon sicher 4x im Körbchen und ich habe ihn immer wieder rausgescheucht. Zu Unrecht? 😉

    • Petra sagt:

      Greif zu, es lohnt sich! Ich habe den Kauf nicht eine Minute bereut, das ist mein absoluter Lieblings-MF-Pinsel, seit ich ihn habe. Du kannst damit sehr kontrolliert auftragen und auch die Stärke des Auftrags prima regulieren. Außerdem kannst du die MF sehr gut in die Haut einarbeiten und bekommst auch eine sehr hohe Deckkraft hin, ohne dass es cakey aussieht. Vielleicht kannst du ja einen Gutschein nutzen 😉

      Mit dem Sigma finde ich ihn überhaupt nicht vergleichbar, den habe ich schon einmal ausprobiert. Der HIRO ist wesentlich fester gebunden und formstabiler, die Haare feiner, das wird wohl auch der Grund für den Preisunterschied sein.
      Den Shiseido kenne ich nicht, ich habe rechtzeitig diesen Vergleich von Julie gelesen und den richtigen gekauft: http://beautyjagd.de/2012/02/15/hiro-flat-top-foundation-pinsel-40/

      • hazel sagt:

        Danke schön, das klingt gut. Beim nächsten Mal bleibt er drin 🙂
        „Gutschein“ habe ich leider nur einen ab €100 Einkaufswert €10 Rabatt. Das ist irgendwie fast das Gegenteil von Gutschein 😉
        Mal sehen…
        Gute Nacht und danke schön!

      • Petra sagt:

        Na ja, das wären dann ca. 10 %. Eigentlich nicht schlecht, aber 100 € sind ja schon ein Sümmchen. Das ist schön bei Ellalei und mir, wir schmeissen dann einfach unsere Bestellungen zusammen und kommen so über die Versandkostengrenze oder schöpfen einen Bonus aus.

      • Ellalei sagt:

        Hihi, das Gegenteil von Gutschein ist super – sollte ich mir merken, wenn ich wieder Stilaugen bekomme bei einem eingehenden Newsletter mit ach so wahnsinnig gutem Angebot.

        Sigma f80 klingt für mich wie ein Kameraobjektiv 😉 Ich kenne den Pinsel nicht, aber muss Petra zustimmen: Der HIRO-Pinsel ist schon ein schmuckes Teil. Ich kann dir nur einen 6€ Gutschein ab 66€ anbieten, ist auch nicht so viel besser, aber vielleicht kommst du auf die Summe: LETSPARTY.

        Liebe Grüße

      • hazel sagt:

        Danke Euch! Ihr habt’s echt gut mit Eurem GutscheinPorto-Sharing 🙂
        Danke ellalei für den Code, aber den habe ich *natürlich* schon verwendet. Und amazingy hat mir gesagt, dass man den Gutschein nur 1x verwenden darf 🙁
        Und €100 sind echt ein Sümmchen…
        Im (Früh!)Herbst dann! 😉

    • beautyjagd sagt:

      Der Sigma F80 nicht so fest und dicht wie der Hiro Foundation Pinsel, der Hiro-Pinsel ist schon sehr kompakt gebunden. Ich kenne einige, die damit nicht klar kommen und die Foundation damit eher herumschieben auf der Haut. wWas ich damit sagen will: Ja, das ist schon ein Unterschied bemerkbar! Mit dem Hiro kann ich präziser, aber langsamer arbeiten, geht eher in die Richtung des Shiseidopinsels, aber in fester.

  • anajana sagt:

    Hach ja, auf diesen Post habe ich echt schon gewartet. Ich bin immer etwas unsicher, was die Verwendung eines Bronzers angeht, aber ich hätte ihn schon gern. Womöglich „brauche“ ich ihn sogar dringend. 😉
    Trägst du ihn mit den Fingern auf oder mit einem Pinsel? Zum konturieren funktioniert ein Pinsel womöglich besser, oder? Für den sun-kissed look wohl eher die Finger??!
    Ja, mittlerweile steh ich so auf die rms Produkte, dass das Hirnchen schon mal auf Durchzug geht und ich mich nur schwer zurückhalten kann. Glücklicherweise gefällt mir von den neuen Farben bei net-a-porter eigentlich nur der Lidschatten Imagine. Und den möchte ich zumindest erst mal als Swatch sehen.
    Aber der Bronzer liegt schon im Warenkörbchen von Amazingy zusammen mit dem LipShine Sacred. Abgeschickt hab ichs noch nicht. Aber es kann nicht mehr lange dauern. 😐

    • beautyjagd sagt:

      Auf den Lidern habe ich wieder mit meinem kleinen flachen Pinsel von Real Techniques gearbeitet, aber eher aus Gewohnheit – geht mit dem Fingern auch. Auf/unter den Wangenknochen habe ich den Bronzer sowohl mit den Fingerspitzen aufgedippt, aber auch mal mit einem schmalen Pinsel 953 von Bdellium gearbeitet – da muss ich aber noch ein bisschen experimentieren, ein schmaler Rougepinsel wäre noch besser.

  • queenie sagt:

    Für mich war ein Bronzer in Cremeform etwas ganz Neues, ich kenne nur die pudrige Variante. Aber da ich sehr helle Haut habe und auch nur ganz selten Rouge verwende, ist das ausnahmsweise ein Produkt, das mich nicht locken kann. Auch wenn ich ehrlich zugeben muss, dass die Cremevariante einen zweiten Blick wert ist. Allein schon vom Auftragen her…

    Aber der Wunschzettel ist ja auch so schon lang genug!

    Wenn ich mal was fragen dürfte: wir sind demnächst in Italien unterwegs, unter anderem im Mailand und Florenz. Vielleicht hat jemand eine gute Adresse für mich, wo ich mal nach NK stöbern könnte bzw. kann mir auch ein, zwei interessante Marken nennen, nach denen ich mal schauen könnte? Danke schon mal!

    • Petra sagt:

      Green Energy Organics ist einen Blick wert. Ich finde die Marke sehr italienisch, sehr aufwändig verpackt.

      • Renata sagt:

        @Petra, gibt es noch was unter dem NK-Himmel, was du nicht kennst?
        @queenie als Mailänder Marken fallen mir im Augenblick nur die Marken Green Energy Organics und Fitocose ein. Beide Marken haben nur wenige Verkaufsstellen in der Stadt.
        Von Green Energy Organics benutze ich z.Zt. das Tonico Illuminante Nr. 3. Es besteht aus Thermal- und Blütenwässer, duftet gut nach Orangenblüten.
        Fitocose kenne ich nicht, kommt mir irgendwie etwas hausbacken vor, was aber nicht unbedingt schlecht sein muß. Auf ihrer Website sind auch alle INCI ihrer mehr als 400 Produkte ganz genau angegeben, im Gegensatz zu Green Energy Organics, die auf ihrer Website nur die Wirkstoffe ihrer Produkte aufführen.
        Die schicksten Naturläden sind die vom Centro Botanico, da gibt es drei davon in der Stadt. Neben Hauschka und Weleda, hier erheblich teurer, führen die sicher auch italienische Naturkosmetikmarken.
        In den vielen Erboristerie wird oft nur naturnahe Kosmetik angeboten, wie z.B. die von Erbolario.
        Aber Mailand ist groß, da gibt es sicher noch mehr zu entdecken…
        Cari saluti Renata

      • beautyjagd sagt:

        Ich war bei meiner letzten Stippvisite in Mailand ja nicht recht erfolgreich auf der Beautyjagd, deswegen lese ich hier höchst aufmerksam mit. Ich habe dort in Bioläden und Erboristerie sehr viel naturnahe Sachen entdeckt – das Centro Botanico merke ich mir gleich mal!

      • Petra sagt:

        @ Renata: Klar, Fitocose zum Bleistift! Nie gehört und deshalb natürlich sofort gegoogelt. Ich bin einfach neugierig und habe Spaß daran, neue Produkte und unbekannte Marken auszuprobieren. Wenn sie preislich nicht gerade im High End-Bereich liegen, riskiere ich auch mal einen kompletten Reinfall. Bisher hatte ich aber immer Glück!
        Von Green Energy Organics hatte ich Shampoo und Eine Kurspülung, die ich sehr mochte. Im Anwendungskomfort waren sie stark an KK-Produkte angelehnt. Außerdem habe ich noch ein Serum, eine Nacht- und eine Augencreme, auch diese Produkte finde ich sehr angenehm.

      • Ruth sagt:

        @ Renata Sag, hast Du vielleicht auch einen heißen NK-Shoppingtipp in Rom?

      • queenie sagt:

        Danke für Eure Tipps, dann weiß ich schon mal, welche Läden ich auf alle Fälle einplanen werde!

      • Sonja sagt:

        Hallo Petra,

        was für ein Shampoo und Kurspülung von Green Energy Organics hattest Du?
        Hast Du direkt bei G.E.O. bestellt oder gibt es die Produkte ebenfalls hier in Deutschland zu kaufen?
        Habe mir die Internet-Seite angeschaut und bin ganz angetan.
        Vielen Dank und toll, was Du alles kennst und schon ausprobiert hast 😉

        Lieber Gruß

        Sonja

      • Petra sagt:

        @Sonja: Ich hatte das Shampoo n.1 und das Balsamo Capelli n.1 für trockene und strapazierte Haare. Bei den Gesichtspflegeprodukten hatte ich die n. 3 (Illuminierend, ich liebe dieses Wort 😉 ).

      • Petra sagt:

        Ach ja, und gekauft habe ich es mal bei einer brands4friends-Aktion.

      • Sonja sagt:

        Danke Petra!
        Vom Shampoo hätte ich auch das Nr. 1 genommen.
        Hab`s auf jedenfall gespeichert und mal sehen, was sich in Zukunft so ergibt…

    • Sonny sagt:

      @queenie

      Ich weiss nicht, ob es die Marke in Florenz oder Mailand gibt, aber halte doch mal Ausschau nach der Deko von naarei. Beautyjungle hat darüber hier berichtet: http://beautyjungle.de/?p=10284 und ich finde, dass das echt toll klingt!

      Viel Spass in Italien!!

  • Julie sagt:

    Oh, da hast du aber wieder ein Begehren wachgerufen.. wunderschönes Teil, und der warme Farbton sollte auch passen. Habe eben mit einer Probe Sway von Ilia Beauty grad mal ausprobiert, ob mir Bronzer generell steht .. das tut es. Mist. 😀 Früher oder später wird er daher wohl bei mir einziehen, obwohl ich nicht so häufig Wangenprodukte trage. Aber wenn ich Lust drauf kriege, dann sollte auch ein hochwertiges Produkt im Haus sein. ^^

    • beautyjagd sagt:

      Als richtig warm würde ich den Bronzer nicht bezeichnen, eher als neutral – Sway ist allerdings etwas kühler, wenn ich das bei den Swatches richtig gesehen habe.

  • Birgit sagt:

    Tja, Bronzer, wüsste jetzt auch nicht so richtig, wo ich ihn auftragen sollte. Rouge benutze ich auch nicht, habe oft rote Wangen, da will ich nicht noch mehr betonen. Vielleicht dann schon eher ein rms Lidschatten.

    • beautyjagd sagt:

      Pudrige Bronzer verwende ich ja auch auf den Seiten der Stirn und unter dem Kinn – aber das mache ich mit der cremigen Textur nicht so gern.

  • kirschvogel sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für die Verlinkung. Es freut mich, dass er dir auch gefällt. Bei mir war er in den vergangen Wochen wieder fast täglich im Einsatz. Es ist doch toll, wenn etwas so Gutes auch noch so schön ist, oder? 🙂

    Herzlichste Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Ja, die Linie von RMS Beauty überzeugt ich in mehrerlei Hinsicht: die INCI sind toll, Bio-Anteil ist hoch, hübsch sieht das Tiegelchen aus und die Farben sind raffiniert 🙂 Aber man muss halt Tiegelchen und cremige Texturen mögen!

  • Renata sagt:

    @Ruth appropos NK-Shoppingtipps für Rom: kann dir da leider nicht weiterhelfen

    • Ruth sagt:

      Schade, aber trotzdem vielen Dank für Deine Antwort, Renata. Ich werde mich auf jeden Fall noch schlau machen, dann kann ich ja vielleicht sogar nach meiner Rom-Reise ein paar Tipps geben. 🙂

      • Renata sagt:

        @Ruth und @queenie
        Italiens‘ wichtigste NK-Marke sollte aber nicht unerwähnt bleiben: Bottega Verde. In jeder größeren und in vielen kleineren Städten findet man davon Filialen, immer mit viel Sonderangeboten der sonst schon preiswerten Produkte. Ob alles Naturkosmetik oder mehr naturnahe Kosmetik ist, weiss ich nicht. Vielleicht lohnt sich mal ein Blick auf deren Website.

      • beautyjagd sagt:

        Soweit ich weiß, sind die Sachen nur naturnah 🙂

  • Ranunkel sagt:

    Ich habe den Buriti Bronzer auch aber irgendwie in der Schublade vergessen. Das wird sich nun ganz schnell ändern und vor allem will ich ihn auf den Lidern testen- sehr gute Idee.
    Ich finde die Farbe ebenfalls sehr kleidsam und passend zu jedem Farbton, da so neutral und mit nur einem sehr zarten Schimmer.

    • beautyjagd sagt:

      Kleidsam trifft es beim Buriti Bronzer definitiv – auch weil er sich hinsichtlich der Intensität gut dosieren mag. Und einfach für dieses lebendige Finish sorgt.

  • Petra sagt:

    Das musste ich ja nun auch gleich ausprobieren und habe heute mal ein zurückhaltendes rms-MU geschminkt mit meinem Sample des Buriti-Bronzers zum Konturieren und auf den Lidern, dazu lip2cheek in Modest (auch ein Sample) und dem Living Luminizer. Das Ergebnis finde ich recht schön, auf den Wangen habe ich den Bronzer mit einem Foundationpinsel von W3ll People verblendet und so bekomme ich ihn auch dünn genug, ohne die MF wieder abzurubbeln. Aber auch wenn dieses rms-MU recht hübsch ist, wäre es mir für den Sommer zu massiv und schweißfördernd im Gesicht. Bei Wärme sind mir pudrige Produkte lieber. Aber für den Herbst habe ich die Samples gleich im Kühlschrank eingelagert 😉

  • […] Glow in einem Schritt. Dass es sich um ein mulitfunktionales Produkt handelt, könnt ihr bei Beautyjagd […]

  • JuleZ sagt:

    Habe den Buriti Bronzer als Probe bekommen. Finde ihn ganz nett, aber mag die Konsitenz auch nicht so gern. Er ist iwie sehr fest und trocken. Auch finde ich ihn zu stark glimmernd und tatsächlich einfach zu golden. Ich liebe ja goldenen Highlighter und habe mich seeehr in den Cosmic Dancer von Ilia verliebt!!! Er ist wirklich perfekt. Man bekommt so einen elfenhaften Glow. Da ich den Buriti auch nur als Highlighter benutze(komme mit creme Bronzer gar nicht klar) würde ich ihn deswegen nicht kaufen.

    • beautyjagd sagt:

      Dann gehörst Du hier wie so einige zur Cosmic Dancer-Fraktion 🙂 Den werde ich mir im nächsten Sommer auch nochmal genauer ansehen.

  • JuleZ sagt:

    Ich denke er wird dir gefallen wenn du warme Töne magst. Ich finde kalte Töne passen nicht zu mir, weil ich auch einen (blassen) warmen Hautton habe. Heute habe ich zum Highlighten im inneren Augenwinkel einen helleren Liedschatten (Vanilla von MAC)als Untergrund genommen, so dass der CD besser raus kommt. Hat sehr gut funktionert!!!
    Meine Probe ist schon fast weg. Werde mir den auf jeden Fall kaufen!
    Generell habe ich festgestellt, dass ich mit den Konsitenzen bei Ilia besser zu recht komme als bei RMS. Auch die Lippenprodukte finde ich bei Ilia angenehmer.

  • […] aus Highlighter und Bronzer, und sorgt so für natürlichen Glow! Im Vergleich dazu spielt der Buriti Bronzer von RMS Beauty mehr ins Rosabräunliche und schimmert […]