Intern, International

Mein Bloggerplatz in Paris


Zurzeit führe ich ja ein etwas unstetes Leben. Deswegen muss ich mir an jedem neuen Ort einen Platz suchen, an dem ich mich mit meinem alten Laptop-Schätzchen und dem Fotoequipment zum Schreiben niederlassen kann.

In England saß ich direkt neben dem Bett an einer altmodischen Schminkkommode (wie passend!). Leider war das ein sehr zugiger Platz, da die großen Fenster hinter der Kommode nicht sehr dicht waren. Ich saß immer vermummt vor meinem Laptop und sah bestimmt nicht aus wie eine fesche Beauty-Bloggerin.

Hier in Paris habe ich mich in der kleinen Küche niedergelassen, um in Ruhe bloggen zu können. Dort habe ich zwar nicht viel Platz, aber es ist warm und durch das Fenster erreichen mich tagsüber ein paar Sonnenstrahlen. Über mir hängt eine alte Weltkarte, in die der Vermieter seine Reisestationen gepinnt hat.

Selbstverständlich reise ich nicht ohne den chinesischen Tageskalender, um immer zu wissen, wie es jeden Tag um mich steht (ich bin Tierkreiszeichen Hase).

Das Bad liegt auch gleich neben der Küche (ist keine so große Wohnung, wie ihr euch denken könnt 😉 ), so dass ich zum Fotografieren und Schminken nicht weit habe.

Sitzt ihr auch lieber alleine zum Schreiben oder zieht es euch in ein lebendigeres Umfeld wie ein Café? Ich stelle mir das immer sehr schön vor, mache es dann aber doch nicht. Anscheinend brauche ich Abgeschiedenheit. Wie macht ihr das auf Reisen? Nehmt ihr euer Notebook mit und schreibt im Bett 😉 ?

Auch interessant:

Inspirierende Mitbringsel aus New York
Ein Beauty-Shopping-Tag in Tokyo
Beauty-Notizen 13.11.2015

Comments are disabled.