International, Körperpflege

Türkischer Alltag: Haut-Cremes von Hobby und Bebak

Ich liebe es, auf Reisen neue Beauty-Produkte zu entdecken. Fast komme ich mir dann vor wie eine Ethnologin, die Feldforschung betreibt 😉 . Besonders interessieren mich dabei die Alltags-Produkte. Ich möchte damit ein Stück weit in die Beauty-Kultur des Landes eintauchen und mich z.B. ein bißchen wie eine Istanbulerin fühlen.

So ging es mir auch, als ich die Cremes von Hobby und Bebak entdeckte. Es gibt sie nicht nur in Parfümerien, sondern auch in Drogerien und Supermärkten. Wahrscheinlich könnte man sie als Nivea-Cremes der Türkei bezeichnen. Würde ich Kosmetik in Deutschland erforschen, käme ich um die blaue Dose schließlich auch nicht herum.

Schön finde ich, dass man die Hautcremes in der Türkei auch in kleinen Einheiten kaufen kann. Ich war also nicht gezwungen, gleich mehrere Liter zu kaufen. Andere Marken, die ähnliche Cremes anbieten, sind Arko oder Dermophil. Und gleich mal vorneweg: Gekostet haben die Cremes nicht all zu viel.

Eines meiner momentanen Lieblings-Produkte ist die Softcream mit Granatapfel-Extrakt von Hobby. In der kleinen Dose aus Kunststoff sind 100 ml enthalten. Sie wird zur Gesichts- und Körperpflege empfohlen und soll die Haut intensiv befeuchten.

Die Creme ist von der Textur her leicht und zieht schnell ein. Für trockene Haut dürfte sie zu wenig pflegend sein. Nach dem Eincremen kann man sich direkt anziehen, da sie keinen klebrigen Film hinterlässt.

Sie riecht sehr zart, leicht cremig und fruchtig-frisch. Für erwachsene Frauen ist der Duft absolut geeignet, es ist kein Teenie-Duft. Ich verwende die Soft-Cream nicht im Gesicht, sondern für den Körper.

Die Inhaltsstoffe sind nicht hochwertig, aber das hatte ich bei dem Preis auch nicht erwartet:

Die Granatapfel-Softcream in der 100ml-Dose kostet ca. 4 TL (=2 EUR).

Ganz neu gibt es von Hobby die Handcreme „Rose Oriental in der Tube. Sie verspricht einen wirksamen Schutz von 24 Stunden.

Die Textur der weißen Creme ist reichhaltiger als die der Softcream. Die Handcreme zieht gut ein und hinterlässt ein gepflegtes Gefühl. Sicher nicht für einen ganzen Tag, aber für einige Stunden. Auch diese Creme ist nur dezent parfümiert und riecht leicht blumig-rosig.

Die Bestandteile der Creme basieren leider auf Erdöl:

Die Tube enthält 75 ml und kostet ca. 3,50 TL (=1,75  EUR).

Von der Firma Bebak, die im Internet keine Präsenz hat, konnte ich den Geschäften verschiedene Dosen und Tuben der „Acı Badem Kremi“ finden. Es handelt sich dabei um eine Bittermandel-Creme. Mir gefiel die Dose im Retro-Look mit den rosa Mandelblüten sehr.


Die weiße Creme riecht nach Bittermandel-Öl, so wie ich es als Backzutat kenne. Der Geruch ist in der Dose viel stärker als auf der Haut wahrnehmbar.

Wenn ich den Text auf der Verpackung richtig übersetzt habe, handelt es sich um eine Creme für Gesicht und Hals. Ich verwende sie lieber als Handcreme und für raue Stellen wie an den Ellenbogen.

Die Textur ist etwas fester und die Creme braucht einige Minuten bis sie eingezogen ist. Sie ist für trockene Haut geeignet. Auf der Verpackung (ich hoffe, das habe ich richtig verstanden) steht, dass man fettige Überschüsse mit einem Wattebausch entfernen soll. Für die Verwendung im Gesicht erscheint mir dieser Hinweis ganz sinnvoll, da die Creme relativ fettig ist.

Natürlich sind auch die Inhaltsstoffe der Mandel-Creme nicht bio oder hochwertig. Die Deklaration der Bestandteile erfolgt leider nicht nach Norm, sondern wird nur im Fließtext aufgeführt. Ich konnte dem entnehmen, dass Vaseline und Wachs neben der Mandelessenz die Basis für die Creme bilden. Schade, dass auch diese Creme auf Erdöl basiert, denn sie könnte sonst wirklich mein Herz erobern. Das Zeug zum türkischen Klassiker hat sie aber allemal.

Die Dose aus Kunststoff mit einem Zwischendeckel enthält 35 gr und kostet 4,25 TL (=2,15 EUR).

Mein Fazit: Zaz von Magimania hatte neulich die wunderschöne Überschrift „Geliebter Alltag“ gewählt, um über ein Alverde-Rouge zu berichten. Diese Worte passen sehr gut zu den drei hier vorgestellten Produkten. Die Inhaltsstoffe gefallen mir leider nicht so sehr. Da ich aber nicht zu streng bin, erfreue ich mich an den drei Cremes und fühle mich ein bißchen wie eine Istanbulerin 😉 . Eine echte Empfehlung kann ich für die Granatapfel-Softcream von Hobby aussprechen, die ich wirklich gerne verwende.

Kennt jemand von euch lieben Leserinnen diese türkischen Cremes? Vielleicht, weil ihr eine türkische Familie habt oder mal im Urlaub darauf gestoßen seid? Gibt es noch andere türkische Klassiker, die ich mir angucken sollte? Faszinieren euch Alltagsprodukte auch so sehr wie mich? Und: Habt ihr eine blaue Nivea-Dose zu Hause?

Auch interessant:

Die Beauty-Zeitschrift "Allure"
Beauty-Notizen 16.5.2014
Beauty-Notizen 6.11.2015

Comments are disabled.

3 thoughts on “Türkischer Alltag: Haut-Cremes von Hobby und Bebak
  • […] hatte ich ja schon eine Softcream (die von Hobby). Ich fragte ihn, was das für andere Cremes im Regal seien. Es waren altmodisch verpackte kleine […]

  • Katrin Stupel sagt:

    Kann man die Creme auch in Deutschland kaufen. Aci Badem Kremi

    • beautyjagd sagt:

      Ich kenne leider keine Verkaufsstelle in Deutschland, und auch online habe ich überraschenderweise auf die Schnelle nichts gefunden – vielleicht hat man am ehesten noch in türkischen Supermärkten Glück…?