Reise

Tokyo Tagebuch 9: Sakura

sakura tokyo

Ich hatte größte Mühe, aus meinen vielen Fotos mit blühenden Kirschbäumen ein einziges Bild auszuwählen. Denn wie auch im letzten Jahr möchte ich in meiner Reihe „Tokyo Tagebuch“ nur ein Foto zeigen, das die Situation prägnant einfängt. Ganz daran gehalten habe ich mich nun nicht…

Jeden Tag war ich bisher in Tokyo Kirschbäume ansehen. Drei Mal im Shinjuku Gyoen National Garden, heute noch in Ueno (dort waren sie aber schon fast verblüht). Natürlich hatte ich vor meiner Reise damit gerechnet, dass die blühenden Bäume wunderschön sein würden – aber wie großartig es tatsächlich ist, die blühenden Bäume zu betrachten, das konnte ich nicht ahnen.

Begeistert hat mich insbesondere die Üppigkeit der Blüten, die knollig wuchern oder aber fein an herabhängenden Ästen wachsen können. Dazu kommt das Farbspiel von weiß über rosa bis tiefrosa. Übrigens handelt es sich bei den Bäumen um Zierhölzer, die Kirschen sind nicht essbar.

shinjuku gyoen cherry blossom

Und hier kommt dann auch das zweite Foto in diesem Tokyo Tagebuch: In jedem Jahr feiern die Japaner Hanami, das Kirschblütenfest, und treffen sich mit Familie und Freunden zum Picknick unter den Bäumen. Viele Gebäcke und Speisen nehmen das Motiv der Kirschblüte (Sakura) auf, ich habe schon einige frühlingshafte Daifuku mit gemahlenen Kirschblättern gegessen. Der Wetterbericht bringt jeden Tag Informationen darüber, wie weit die Kirschblütenfront in Japan schon fortgeschritten ist.

Eine fröhliche Stimmung umfing mein Herz, als ich von einem bühenden Baum zum anderen ging – und sichtlich nicht nur mich, alle Menschen lächelten und waren gelöster Stimmung (was in diesem Fall im Shinjuku Gyoen Garten nicht am Sake liegt, dort ist Alkohol verboten). Wenn dann noch ein leichter Wind weht und die Blütenblätter durch die Luft wirbeln und auch den Boden bedecken – ja, gibt es eigentlich eine bessere Schönheitskur, als die Schönheit der Welt auf diese Weise in sich aufzunehmen?

Die vorigen acht Einträge des Tokyo Tagebuchs findet ihr hier.

Ich wünsche euch einen wunderbaren Sonntag (meiner ist schon fast vorbei)!

Teile diesen Beitrag:

21 Kommentare

  1. Birgit sagt am 13. April 2014

    Wundervoll, bei mir im Garten blühen ein paar Tulpen, auch schön, aber die Kirschblüte ist schon einzigartig.
    Den dt. Film Hanami kennst du sicherlich.

  2. Daniela aus Berlin sagt am 13. April 2014

    Herzzerreißend schön! Danke für die Einblicke und weiterhin eine inspirierende Zeit!

  3. Midori sagt am 13. April 2014

    Habe deine Fotos schon sehnsüchtig erwartet! Vielen Dank und einen schönen Sonntag Abend! Müsste jetzt schon 20.08 Uhr bei euch sein!?

  4. oh wie wunderschön, so ein Picknick unter den Kirschblütenbäumen würde mir auch sehr gefallen,… traumhaft. Ich wünsche Dir noch eine schöne Kirschblütenzeit 🙂

  5. Wundervolle Bilder! Die bringen gleich etwas mehr Frühling in mein Herz wo es hier bei mir draußen eher dunkel und grau aussieht! 🙂

    Liebe Grüße,
    Julia 🙂

  6. Petrina sagt am 13. April 2014

    So schoen, wenn die Natur erwacht und Mensch mit solch einer Bluetenpracht verzaubert wird. Wundervolle Fotos 🙂 ich wuensche dir, euch eine fantastische Zeit in Tokyo ♥

  7. Pfingstrose sagt am 13. April 2014

    Wundervolle inspirierende Worte und so schöne Bilder!

  8. Ranunkel sagt am 13. April 2014

    Ich muss bei Kirschblütenhanami immer an den gleichnamigen Film denken. Den mag ich sehr und er stimmt sehr nachdenklich. Kennt ihr den ?!
    Die Kirschblüten in Tokyo sehen traumhaft aus. Wir haben in der Nähe auch Kirschbaumplantagen und sind dort gestern spazieren gegangen. Wunderschön !!

  9. Noemi B. sagt am 13. April 2014

    Herrlich!!! Du hast es echt gut getroffen: http://www.japan-guide.com/e/e2011.html
    War das geplant, oder Zufall?

    Ich glaube, wir müssen Tokyo auch mal ins Auge fassen… dann will ich aber unbedingt ein echtes Erinnerungs-Kirschblüten-Tattoo von dort, neben der thailändischen Kirschblütenranke quer über meinem Rücken findet sich sicher noch eine Ecke… vielleicht mit einem Koi? 😉 Meine Fantasie geht schon wieder mit mir durch!

  10. beautyjagd sagt am 14. April 2014

    @all: Ah das freut mich, dass ich so ein bisschen die Stimmung transportieren konnte!
    Und geplant war die Kirschblüte nur so halb, denn sie ist in Tokyo ja schon fast durch – nur im Shinjuku Gyoen-Park blühen noch viele spätblühende Kirschen.

  11. Annamo sagt am 14. April 2014

    Kirschbäume- wunderwunderschön! Ich mag auch den warmen Schimmer der Rinde sehr (das wär ne tolle Lidschattenfarbe ;-)).
    Ich kann deine Stimmung beim Anblick dieses blühenden Meers gut nachempfinden, gestern morgen war ich bei strahlendem Sonnenschein im Wald unterwegs, und ich finde es immer wieder faszinierend, der Natur beim Erwachen zuzusehen. Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit an knallgelben Rapsfeldern vorbeigefahren…herrrrlisch 😀

  12. Awwww, einfach nur schön! Da geht mir direkt das Herz auf, wenn ich die Bilder sehe. <3

  13. winterweiss sagt am 14. April 2014

    Wundervoll! Danke! Die Natur ist einfach großartig und geht ans Herz.
    Die Kirschblüten duften leider nicht, oder? Wäre ja auch zu viel des Guten!

    • beautyjagd sagt am 16. April 2014

      Einige der Bäume duften ganz zart, aber es ist wirklich mehr die Optik als der Duft, der mich so begeistert.

Kommentare sind geschlossen.