Dekorative Kosmetik Haar Körperpflege Naturkosmetik Zahnpflege

Beauty-Notizen 11.4.2014 (aus Tokyo)

beauty notizen 11.4.2014

Die Beauty-Notizen bestehen in dieser Woche aus zwei Teilen: Die erste Hälfte der Woche habe ich noch in Deutschland verbracht, und am Dienstag ging es dann los nach Tokyo. Deutschland kommt mir mittlerweile schon wieder sehr weit weg vor, und das, obwohl ich erst seit knapp drei Tagen in Tokyo bin 😉 . Auch wenn ich mich während des langen Fluges kurz gefragt habe, wieso man sich so eine weite Reise freiwillig antut, wusste ich in Tokyo sofort wieder den Grund dafür: Weil es hier großartig ist – angefangen von der Kirschblüte über das köstliche Essen bis hin zum riesigen Beautyangebot.

Von der Kirschblüte werde ich am Sonntag noch in meinem Tokyo Tagebuch berichten, das ich wie beim letzten Aufenthalt in Tokyo schreiben werde. Im Shinjuku Gyoen National Garden bekam ich gleich am Eingang einen Kirschblüten-Plan, in dem die wichtigsten Kirschbäume eingezeichnet sind – unterschieden in tiefrosa, hellrosa und weiß blühende Bäume. Die Kirschblüte hat mich einfach umgehauen, das schon mal vorweg.

Passend dazu habe ich eine japanische Zahnpasta mit dem Namen Sakura Saku von Margaret Josefin in den Koffer gepackt, die ich mir bereits im Oktober in Tokyo gekauft hatte. Nun kommt sie zum richtigen Zeitpunkt zum Einsatz! Sie schmeckt gleichzeitig minzig, kirschig und ein wenig blütig, schäumt kaum, dürfte aber eher naturnah sein.

Bei CosmeKitchen, dem Fachgeschäft für Naturkosmetik mit einigen Filialen in Japan habe ich auch schon vorbeigeschaut. Mein erster Beauty-Kauf war ein getönter Mineral Powder Sunscreen Whitening mit SPF 50 von MiMC. (Er enthält Vitamin C, daher der Verweis auf den aufhellenden Effekt des Puders.) Entnommen wird der Puder aus einer transportablen Dose mit einem Schwammapplikator. Die ungetönte Version hatte ich im letzten Jahr in Tokyo erstanden und in den Beauty-Notizen gezeigt. Übrigens gab es einen Schwammapplikator zum Auswechseln gleich dazu. Ich werde den Puder nicht als alleinigen Sonnenschutz im Gesicht verwenden, sondern darunter eine BB Cream auftragen, die ebenfalls Lichtsschutz enthält.

Und jetzt noch zum deutschen Teil der Beauty-Notizen: Am Montag habe ich bei einem letzten Rundgang durch die deutschen Drogeriemärkte noch einige Sachen entdeckt, die ich nicht nach Japan mitgenommen habe, aber dennoch erwähnen möchte.

alverde-bluetenmeer

Neu bei dm habe ich das rosa verpackte Geschenkset Blütenmeer von Alverde für 2,95 EUR erstanden, in dem eine Duschcreme und eine Körperlotion stecken. Die Inhaltsstoffe sind wie üblich nicht allzu hochwertig, die Körperlotion basiert z.B. neben Wasser auf Alkohol, Glycerin und Sonnenblumenöl. Die Textur ist leicht und duftet blumig (Magnolie, Rose und Lavendel sind angegeben). Ganz nett, aber nicht umwerfend. Da mag ich den Duft von der Körpermilch Stadtgeflüster oder Kakaobutter Hibiskus lieber.

Außerdem habe ich das limitierte Feuchtigkeitsshampoo Family Bio-Mango&Aloe von Sante entdeckt. Die Zusammensetzung ähnelt dem Vorgänger Plum&Cardamom sowie den anderen Family-Shampoos von Sante (gleiche Tensidzusammensetzung), der Duft ist jedoch fruchtiger und erinnert tatsächlich an ein wenig an eine Mango.

terra-naturi-metallic-sensation

Beim Drogeriemarkt Müller habe ich die Limited Edition Metallic Sensation von Terra Naturi gesehen. Der Aufsteller enthält einen hellen schimmernden gebackenen Bronzingpowder, drei gebackenen Lidschatten sowie zwei Lipglosse. Ich fand den Lidschatten in der Nuance Metallic Grey (ganz rechts auf dem Bild) schön, ein leicht lilastichiges und schimmerndes, aber nicht glitzerndes Grau.

Weitere Naturkosmetik-News, die ich in dieser Woche entdeckt habe:

  • Von So’bio étic gibt es nun auch eine CC Cream.
  • Alverde bringt die Flüssigseife Bergamotte Minze im Nachfüllbeutel zurück ins Sortiment.
  • Von Alterra wird es in der Orchideen-Serie einen Anti-Age Pigmentflecken-Aufheller geben.

Wie war eure Beauty-Woche? Neue Entdeckungen gemacht oder Erkenntnisse gehabt? Habt ein schönes Wochenende!

Teile diesen Beitrag:

135 Kommentare

  1. Den Kirschblüten-Plan finde ich ja wirklich entzückend, viel Spaß bei der Erkundung der Bäume, hoffentlich spielt das Wetter mit.

    Meine Beautywoche war ganz entspannt, viel ist nicht passiert. Ich freue mich auf das Wochenende und darauf in Ruhe ein paar Bücher zu lesen, mehr will ich im Moment gar nicht.

    Ich wünsche dir noch schöne Tage in Japan.

    • beautyjagd sagt am 11. April 2014

      Das Wetter ist gerade frühlingshaft hier, also so um die 18/19 Grad und sonnig, sehr angenehm. Es soll auch so bleiben, ich denke, dass ich die spätblühenden Kirschen auch noch sehen werde (die frühblühenden sind schon vorbei).

  2. Der Sonnenschutz-Puder würde mir auch gefallen.
    Ich freue mich schön auf deinen Bericht über die Kirschblüte!

    Das Unique Volumen Shampoo und ich sind diese Woche doch noch Freunde geworden, dank des Kokosnussöls. Die Haare haben Volumen und Glanz und meine Kopfhaut ist ganz ruhig.

    Aus deinen letzten Beauty-Notizen habe ich mir das Melvita-Sonnenfluid bestellt (bei Naturisimo). Bin schon ganz gespannt darauf. Ich finde es immer noch schade, dass es in D nicht erhältlich ist.

    • Petra sagt am 11. April 2014

      Ulkig finde ich ja, dass mich bei Naturisimo das selbe Model anlächelt wie bei Hilla, das hat mich bei der ersten Naturisimo-Bestellung schon total irritiert 😉

      • Tatsächlich! Habe gerade noch einmal geschaut. Ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen. :))) Wahrscheinlich weil auf meinem Bildschirm immer zu erst Pinks Boutique oder Pai kommt. 😉

    • beautyjagd sagt am 11. April 2014

      Hoffentlich guckt hier jemand von Melvita rein und liest deinen Kommentar 🙂 Ich habe das mit dem UV Shield auch schon in Paris angemerkt. Und ich hatte meinen ersten Flakon übrigens auch von Naturisimo.

      • Ja, nach dem melvita Sonnenschutz hab ich auch schon gesucht…aber das bei naturismo hat ja nur SPF 15 – das is doch etwas wenig oder? Ich nehme 50, damit ich nicht noch mehr Pigmentflecken bekomme…:(

      • beautyjagd sagt am 13. April 2014

        Ja, LSF 15 ist nicht sehr hoch – reicht mir persönlich aber in Deutschland im Alltag aus.

    • salva sagt am 13. April 2014

      hallo ela,
      das unique volumen shampoo wird auch demnächst bei mir eintrudeln, hattest du nicht anfangs probleme damit?
      ich finde deinen damaligen beitrag leider nicht wieder.

      ich finde es klasse, wie erfindungsreich du bist , einfach weiterprobiert und nicht gleich aufgegeben hast.
      wie genau handhabst du das jetzt mit dem kokosöl ?
      evtl. kann ich daraus lernen?
      lg

      • Hallo Salva,
        ja, zu Beginn bin ich mit dem Unique Volumen Shampoo nicht klar gekommen. Das Ergebnis hat mir nicht so gefallen. Die Haare sahen irgendwie nicht gut aus. Ich habe dann Kokosöl vor dem Waschen auf Kopfhaut und Spitzen aufgetragen und etwa 15 Minuten einwirken lassen, dann alles zwei Mal mit Shampoo gewaschen. Ich habe es auch mit einer Stunde Einwirkzeit probiert, war aber für meine Haare zu lang, kein Volumen. Das Ergebnis mit einer Einwirkzeit unter 15 Minuten ist für mich optimal.

  3. Krass, ein Mineralpuder mit SPF 50+ (!!)?
    Da ich dergleichen bislang noch nicht begegnet bin, ist das entweder ne echte Hausnummer oder ich hab noch nicht richtig geguckt, zumal ich gestehen muss, dass ich da noch viel Rumprobierspielraum nach oben habe, sehr spannend!

    Meine Beautywoche war soweit ruhig, ich schlage mich derzeit fürchterlich mit meinen Haaren herum, die nach meinem katastrophalen Haarausfall vor einen halben Jahr in den Längen ziemlich ausgedünnt sind, während der Nachwuchs oben fleißig sprießt. Klar könnte ich mir einen Ruck geben und mit dem dünnen Elend kurzen Prozess machen, aber ich bringe den Griff zur Schere nicht übers Herz und spiele sogar mit dem Gedanken, mir eine Volumenwelle zu verpassen. So richtig im Klaren bin ich mir aber noch nicht, was mein Hennahaar dazu sagen wird und beim Blick in die Zutatenliste einer solchen Prozedur wird mir echt mulmig. Obwohl das richtig in die Hose gehen könnte, werde ich den Volumengedanken einfach nicht los, ahh!
    Engelchen und Teufelchen spielen fangen.

    Ich wünsch dir eine wunderschöne Zeit in Tokyo,
    genieß die Kirschblüte und all die Inspirationen. .)

    Liebste Grüße
    Mexi

    • beautyjagd sagt am 11. April 2014

      In Deutschland habe ich auch noch kein Puder mit LSF 50 gefunden, zumindest keines, das Naturkosmetik ist. Hier in Japan gibt es das öfter, ist gar keine so große Seltenheit. Eine gute Entscheidung für deine Haare wünsche ich Dir!!

    • salva sagt am 17. April 2014

      hallo ela,
      danke für deinen tipp.
      habe gerade deine empfehlung eins zu eins nachvollzogen, also 15 minuten haarkur mit kokosöl und anschließend zweimal mit dem unique shampoo nachgewaschen.

      das ergebnis, viel volumen, weiche dennoch griffige haare und viel glanz.
      werde ich bestimmt wiederholen.
      liebe grüße

  4. Ein Kirschblütenplan? Wie toll ist das denn bitte schön?! Unsere Kirsche im Garten blüht auch wie verrückt und auf Arbeit hat es dieseWoche, als es recht stürmisch war, Magnolienblüten „geregnet“.

    Ich habe mich Anfang der Woche über meinen durch dich entfachten Impulskauf-Neuzuwachs gefreut: die Cardamom-Grapefruit-Bodycream ist ja echt ein Träumchen, der Duft ist genau mein Ding und ich bin überrascht, wie schnell die Creme sich einmassieren lässt. Toll! Dazu hatte ich mir noch Florascents Capri bestellt, da bin ich allerdings nur so halbwegs angetan – der Duft passt eigentlich so gar nicht in mein Beuteschema und ist mir ein wenig zu süß. Aber er riecht auf jeden Fall nach Sommer und Urlaub, vielleicht finde ich noch Gefallen daran. Dafür haben mich die beiden Pröbchen (Thé Blanc und Hana) schon weiter angefixt. 😀 Außerdem habe ich schonmal ganz optimistisch für Sonnentage vorgesorgt und mir die neue unparfümierte Eco-Sonnenlotion gekauft.

    In der aktuellen Ausgabe der Schrot & Korn ist übrigens ein kurzes Interview mit Martina Gebhardt und ein Artikel zum Thema Happy Aging drin. Und für die Social Fashion-Begeisterten gibt’s noch einen Rabatt-Code von Armedangels (den werde ich sicher demnächst einlösen).

    Liebe Grüße, ich freu mich schon auf Kirschblüten-Fotos! 😀
    Ida

    • beautyjagd sagt am 11. April 2014

      Oh, das freut mich, dass Dir die Bodylotion gefällt! Und auch, dass Dir der Duft zusagt, denn er ist ja schon speziell 🙂
      Und die Magnolienblüte ist hier übrigens schon vorbei, die war im März.

    • salva sagt am 13. April 2014

      das interview mit martina gebhardt habe ich auch heute morgen gelesen.

      sie meint zum thema glyzerin und alkohol in hautcremes, das sie beide inhaltsstoffe bei regelmäßiger anwendung auf die dauer für die haut als zu austrocknend hält.

      genau das war ja auch mein empfinden, anfangs sind die cremes klasse und bringen viel, langfristig wurde meine haut dann trockener und schuppiger als sie vor dem gebrauch der jeweiligen cremes jemals war.

      ich bin im nachhinein immer noch sehr froh bei den hautölen gelandet zu sein, bzw. bei den mg cremes oder mal bei einer creme die alkohol und glyzerin bei den inhaltsstoffen weit hinten gelistet hat.

      ich finde es toll, was ich auf deinem blog liebe julie alles erfahren und gelernt habe.

      deswegen nochmal ein herzliches dankeschön nach japan und einen wunderbaren aufenthalt dort.
      ich hoffe, das du jeden augenblick geniessen und voll ausschöpfen kannst.

      • beautyjagd sagt am 13. April 2014

        Ja, das mache ich (meistens zumindest) 🙂 Danke für deine lieben Wünsche!

  5. Annamo sagt am 11. April 2014

    Durch einen Park zu schlendern und den Ablick eines Kirschblütenmeers zu geniessen könnte ich jetzt auch sehr gut gebrauchen- stattdessen sitze ich hier am Schreibtisch, der sich fast biegt vor lauter Arbeit, während draussen die Sonne ihr Bestes gibt, buuuh. Aber wenigstens ein Kopfspaziergang mit den Beautynotizen war drin 🙂

    Der Sonnenschutzpuder wäre auch genau mein Beuteschema, aber der ist ja ausschließlich für’s Gesicht gedacht, oder? Da bin ich eigentlich sehr gut versorgt; der Sonnenschutz für den Körper fehlt mir noch…

    Meine Woche war komplett ruhig, keinerlei Neuzugänge zu melden. Für morgen plane ich lediglich ein kleines Experiment: vor einiger Zeit hab ich mit einer zusammengerührten Pampe aus Natron und Milch ein leichtes Peeling für meine mitessergeplagte Nase gemacht und war erstaunt, wie weich die Haut danach war. Jetzt will ich wissen, wie meine Haare auf ne Rinse mit Apfelessig und Natron reagieren; viel schiefgehen kann ja eigentlich nicht. Wir haben leider ultrahartes Wasser, das aus ner eigentlich glatten Mähne in nullkommanix ein Vogelnest zaubert 🙁

    Ich wünsch dir ebenfalls weiterhin ganz viele tolle Eindrücke in Tokyo und allen anderen ein schönes Wochenende!

    • Natron-Apfelessig-Rinse klingt interessant. Wir haben hier auch hartes Wasser, so dass ich auf das Ergebnis deines Experiments neugierig bin.

      • Ellalei sagt am 11. April 2014

        Ja, auch neugierig! Essig kennt man ja, aber was macht Natron bzw. welche Wirkung wird ihm nachgesagt für die Haare? Dein Gesichtspeeling teste ich gerne mal. Ich will schon ne Weile was mit Frischhefe und Schwarzkümmelöl machen, eine Maske fürs großporige Näschen. Dann geh ich erstmal in den Supermarkt! 😀

      • Annamo sagt am 11. April 2014

        Oh, ich bin selber schon ganz gespannt, was diese Rinse mit den Haaren anstellt 😀 Bisher hab ich nur von Natron-Wäschen gehört, also wenn man ganz auf Shampoo verzichten will. Die Mischung mit Apfelessig und Natron hab ich mir selber zusammengesponnen.
        Der Effekt auf der Nase war wirklich beachtlich; die Haut hat sich wie irgendwas poliertes angefühlt und ich musste dauernd dranfassen (das Befummeln ist ja dann aber auch schon wieder Mist bei unreiner Haut *verdammt*).
        Wenn ich mich trau, werd ich die Haare vor der Rinse sogar mit ner Seife waschen. Mit Seife statt Shampoo werden meine Haare eigentlich immer deutlich glatter und nicht so frisselig, und meine Kopfhaut dankt mir Seife sowieso, aber dank des harten Wassers werden die Strähnen leider auch meist klätschig, trotz Essigrinse 🙁 Letztes Jahr hab ich Regenwasser zum Haare waschen gesammelt, der Effekt war ein Traum, aber erstens regnet’s zur Zeit ja nicht und zweitens ist mir der Act auch mittlerweile zu groß.

        Der langen Rede kurzer Sinn: ich werde berichten! 🙂
        Liebe Grüße!

      • Annamo sagt am 12. April 2014

        So, hier jetzt also das Ergebnis meiner Apfelessig-Natron-Rinse 🙂
        Für die Haarwäsche hab ich Seife benutzt, den Schaum dann erstmal mit „normalem“ Leitungswasser ausgewaschen. Dann eine 1,5 Liter Flasche stilles Wasser, in das ich ca. 4-5 EL Essig und einen EL Natron gegeben hab (das zischt und schäumt ordentlich, ich hab mich etwas wie im Labor gefühlt ;-)) über die Haare gegossen. Eine Minute einwirken lassen und mit weiteren 1,5l Mineralwasser ausgespült. Conditioner hab ich weggelassen. Das Natron hat offensichtlich bewirkt, dass sich keine Seifenreste auf den Haaren ablagern, sie sind nicht klätschig, halleluja 🙂 In nassem Zustand hatte ich erst etwas Mühe mit dem Auskämmen, aber das ging dann doch ganz gut. Endergebnis: Haare glänzen, sind schön griffig und wahnsinnig voluminös. Nur der Frizz ist mir leider erhalten geblieben :-/

      • Ellalei sagt am 12. April 2014

        Danke für den ausführlichen Bericht! Das Ergebnis ist also gut bis auf den Frizz. Hat aber nciht auch schon Essig die Wirkung, dass Shampoo oder Seifenreste besser entfernt werden als mit (kalkreichem) Leitungswasser? Oder hast du das Gefühl, dass das Natron das noch verstärkt hat?
        Bei meinen nun sehr kurzen Haaren lohnt ein Test wohl nicht, aber schaden kann es ja auch nicht 😉

        Dann viel Erfolg dir weiterhin! Und das mit der Nase merk ich mir – ich fummle übrigens auch ständig im Gesicht rum, schlimm!

      • Annamo sagt am 13. April 2014

        Hallo Ellalei! Du hast recht, eigentlich sollte Essig allein reichen, um pappige Strähnen zu verhindern. Leider funktioniert das mit dem hiesigen Leitungswasser (zumindest mit meinen Haaren) nicht. Wie gesagt, wenn ich die Haare mit gesammeltem Regenwasser (4-6 Liter!) spüle, wird das Ergebnis prima, aber der Aufwand ist eben auch enorm. Dir noch einen sonnigen Sonntag 🙂

    • beautyjagd sagt am 11. April 2014

      Trotz ordentlichen Jetlags hat mich der Anblick der üppigen Kirschblüten sofort erfrischt, so großartig! Und auch die Stimmung, die rund herum herrscht, ist so fröhlich. Eigentlich kann man auch nur guter Dinge sein, wenn man so einen schönen Baum sieht 😉 .
      Und ja, mein Puder ist fürs Gesicht gedacht, es gibt von MiMC aber auch eine Variation für den Körper. Wie alle Kosmetik hier aber wie üblich ein teures Vergügen, leider…

  6. Petra sagt am 11. April 2014

    Hihi, ich habe meinen eigenen Mini-Sakura, denn ich habe eine Zierkirsche im Garten 😉 Leider hat der Hagelschlag vorgestern eine ganze Menge der Blüten abgeräumt. Und schon vor einigen Wochen habe ich bei etsy eine Kirschblüten-Magnetpalette bestellt, die einzige, die mir wirklich gefallen hat und die ich nicht nur niedlich fand. Aber wie das bei etsy so ist – es braucht Geduld…ich hoffe, sie kommt noch vor der Kirschernte an 😉

    Um den Sonnenschutz beneide ich dich total. In Japan spielt das Thema helle Haut einfach eine viel größere Rolle. Hier ist der Sonnenschutz immer so ölig und pastös, dass ich das Gefühl habe, unter der Creme erstickt meine Haut. Anstrengen darf ich mich mit dem Zeug im Gesicht auch nicht, sonst gibt es so ein ganz ekliges schmieriges Gefühl und alles bleibt kleben (Staub, Pollen…), brrrr. Außerdem bekomme ich von dem ganzen Öl nach spätestens drei Tagen Monsterpickel. Da ich in den letzten beiden Wochen einige Male ganztägig draußen gearbeitet habe, musste ich leider auf KK zurück greifen.

    Bei der Blütenmeer-LE konnte ich die Düfte nach Magnolie, Rose und Lavendel nicht wirklich identifizieren. Da gerade meine Magnolie blüht, habe ich vorher eine große Nase genommen, daher habe ich die LE nicht gekauft.

    Aber es gab auch Highlights: Bei Amazingy hatte ich mir ja Proben bestellt. Das Rejuvenating Serum von Tata Harper hat es mir dabei besonders angetan, nach einigen Tagen ist mir endlich eingefallen, woher ich den Duft kenne – von einem jemenitischen Parfümöl, dass ich mir im Senegal immer kaufe, nicht zertifiziert, aber auf traditionelle Weise aus Blütenölen komponiert und sehr kostbar. Dazu hatte ich mir noch eine Probe des hier so viel gerühmten Pai-Öls bestellt und es sehr gut vertragen, kein Pickel weit und breit. Ich denke, ich nächsten Winter werde ich es jeden zweiten oder dritten Tag benutzen, dann überfordere ich meine Haut auch nicht. Tja, und dann habe ich meiner Haut nach drei Pflanztagen auf dem Acker als Belohnung die dekadente Probe von The Blue Cocoon gegönnt. Nun ja, der Duft ist toll, es lässt sich gut auftragen und ist nach einer Weile auch eingezogen, aber am nächsten Morgen habe ich mich im Spiegel doch wiedererkannt, ich sehe immer noch genauso aus wie vorher 😉 Der Balm ist ganz nett, und wenn ich das Geld übrig hätte würde ich ihn wohl trotzdem nicht kaufen, trotz der tollen Farbe und des Duftes. Aber immerhin kann ich jetzt mitreden und habe einen Wunsch weniger auf meiner Liste 😉

    Ach ja, und Love Potion und ich sind nach einigen Wochen täglicher Benutzung gute Freunde geworden, ich mag es wirklich und finde es auch gar nicht mehr so „I as here“. Und Katz und Kater ignorieren es auch immer noch 😉

    Dazu arbeite ich mich durch meine Florascent-Proben durch, besonders mag ich die japanischen Düfte, die sind wirklich Frühling im Fläschchen. Mal sehen, welche am Ende meine Favoriten werden.

    • beautyjagd sagt am 11. April 2014

      Sonnenschutz spielt hier wirklich eine große Rolle, und zurzeit sind die Geschäfte besonders voll davon, weil der Sommer ja bevor steht. Ideal für meine Forschungen in diesem Bereich! Davon werde ich noch berichten.
      Das Rejuventaing Serum von Tata Harper hatte ich auch mal als Probe, das würe mir auch gefallen. Aber bisher hält mich der Preis davon ab. Dein jemenitisches Öl hört sich super an 🙂

  7. Genieße die Kirschblüten! Ich bin neidisch…. das soll sooooo schön sein!!! 🙂 Der Puder LSF 50 würde mich auch brennend interessieren. Wieso gibt es noch keinen Online Shop der japanische Naturkosmetik anbietet? Schade, den Puder würde ich mir sofort kaufen. Ich habe diese Woche von Alverde den Selbstbräuner für das Gesicht gekauft, nicht so toll…. stinkt echt fürchterlich. Außerdem befasse ich mich wieder mit Zahnpasta bzw. mit Zahnpulver. Experimentiere selbst mit Mischungen und bin ganz zuversichtlich. Auch mit Birkenzucker werde ich da noch experimentieren. Viel Spaß noch in Japan!!

    • Petra sagt am 11. April 2014

      Versuche mal den von Melvita, das ist der einzige, der nicht so mieft. Den nehme ich sogar im gesicht und nicht nur an meine weißen Stelzen.

    • beautyjagd sagt am 11. April 2014

      Ich kann Dir auch den Selbsbräuner von Melvita empfehlen 🙂
      Und das wäre eine tolle Sache, ein Online-Shop in Deutschland, der japanische Naturkosmetik anbietet *träum* so wie Hilla es für Finnland/Skandinavien macht!

    • salva sagt am 11. April 2014

      hallo silk und auch ein hallo an alle anderen die das birkenzuckerthema kennen,

      von dem birkenzucker höre ich immer wieder, selbst zahnärzte empfehlen ihn ihren patienten, wie ich höre.
      berichtest du mal darüber was du so mit dem zucker anstellst ?

      …und wie bist du auf birkenzucker gekommen?

      danke im voraus und liebe grüße

      • Petra sagt am 11. April 2014

        OT: Aber bitte gut wegschließen den Birkenzucker, der ist für kleine Kinder und viele Tiere toxisch!

      • Ich beschäftige mich derzeit ein bißchen mit Zahnpflege. Leider habe ich (wie meine Mutter auch) trotz regelmäßiger Pflege so meine Probleme. Ich traue den herkömmlichen Zahnpasten schon lange nicht mehr und verwende derzeit das Zahnputzpulver von den Maienfelsern. Ich kenne auch schon Meersalzpulver für die Zähne, handelsübliche Zahnpasten im NK Bereich und auch einige Ayurvedische Zahnputzpulver. 100% zufrieden bin ich aber noch nicht. Daher „untersuche“ ich gerade einige Kräuter und Gewürze auf ihre Tauglichkeit um in ein Zahnputzpulver verarbeitet zu werden. Ich werde mir „mein“ Pulver halt selbst herstellen. Auf Birkenzucker- auch Xylitol oder Xylit genannt bin ich also zwangsläufig gestoßen. Ist ja auch in einigen NK Zahnpasten und Kaugummis enthalten. Es werden ja wahre Wunder berichtet, da bin ich allerdings sehr vorsichtig. Man soll z.B. auch nach dem Reinigen der Zähne einen halben Teelöffel voll im Mund zergehen lassen und einige Minuten im Mund verteilen. Danach nichts trinken und die Zähne würde sich erholen und die schädlichen Bakterien würde verhungern. Aber wie gesagt, bei den sogenannten Wundermittelchen bin ich mittlerweile vorsichtig geworden. Ich werde mich weiter einlesen und in ein paar Monaten bestimmt mal berichten wie es meinen Beißerchen und meinem Zahnfleisch ergangen ist! Mein Experiment mit Kokosöl und Natron war leider nicht für mein Zahnfleisch gut…. außerdem war die Mischung zu hart und aggressiv. Schade, wäre eine günstige Möglichkeit gewesen. Wer Anregungen für mich hat- immer her damit!

      • Oje, die Rechtschreibung.. habe schon etwas Wein genossen… 🙂

      • Hallo Silk,

        ich experimentiere auch schon länger mit nicht-konventioneller Zahnpflege herum bzw. bin auf der Suche, da ich recht sensibles und anfälliges Zahnfleisch und sehr weichen Zahnschmelz habe. Momentan bin ich mit der Chitodent-Zahnpasta (fluorfrei) in Kombi mit einer Zahnbürste, die Silberionen enthält, mehr als zufrieden. Klingt vielleicht bisschen esoterisch, isses aber im Grunde nicht. 😉 Vielleicht wäre das auch was für dich, schau mal hier: http://www.chitodent.de

        Liebe Grüße,
        Ida

      • @ida: Hab mir das gerade angeschaut. Klingt gut, werde ich mir zulegen! Wo bestellt Du sie dir?

  8. Petra sagt am 11. April 2014

    Juchu, gerade war der Paketbote da und hatte zwei kleine Helferlen dabei, die ich gleich mit Seed-Bombs versorgt habe.
    Gebracht haben sie mir die DABBA-Blütenwässer und ihr dürft mich beneiden! Die Skandinavier und die Balten haben’s einfach drauf! Die Verpackung ist total stylish und schön. Da es auch kleine Flaschen im Set gibt, habe ich bis auf Kamille (mag ich einfach nicht) alle 7 ausprobiert – meine Favoriten stehen auch schon fest: Birke (natürlich), Apfel (hatte ich nicht erwartet) und Mädesüß. Aber es gibt keinen Ausfall, die Blütenwässer sind alle schön, es ist kein ekliger Stinker dabei (wie die Maienfelser, brrr, da kaufe ich nie wieder!).

    • Birgit sagt am 11. April 2014

      Huhu, Petra, wo hast du DABBA bestellt. Haben muss, bin doch Hydrolate-Fan. Apfel, Mädesüß, sind bestimmt wunderbar.
      Ich hoffe, heute wartet das Hydrolate-Buch von Susanne Fischer-Rizzi zuhause auf mich.

      • Petra sagt am 11. April 2014

        Ich habe es bei Monoqi gekauft, da ist es aber leider schon ausverkauft. Ich hatte DABBA angeschrieben und den Hinweis auf die Aktion bekommen. Aber ich habe es mittelerweile auch im online-shop der Amarantus Lounge Hamburg mit einem Einführungsangebot gesehen.

      • beautyjagd sagt am 11. April 2014

        Ja genau, bei Amarantus habe ich mein Set gekauft. Und von Hilla weiß ich auch, dass sie plant, die Sachen im Mai einzulisten.

      • Petra sagt am 11. April 2014

        Oh schade, als ich bestellt habe, war es noch nicht sicher, sonst hätte ich bei aller Gier gewartet – schon aus Solidarität mit ihrem Engagement. Jetzt bin ich erstmal versorgt mit zwei Sets und zwei Fullsizes.

    • beautyjagd sagt am 11. April 2014

      Oh ja, an den DABBA-Blütenwässern hatte ich nun auch schon meine Nase. Verpackung und Inhalt finde ich super 🙂

    • salva sagt am 13. April 2014

      danke für die xylit infos, ich bin auch bei den zahnpasten sehr skeptisch.

      die besten erfolge hatte ich mit den zahnpulvern von den maienfelsern, zur zeit versuche ich allerdings wenn ich unterwegs bin die cmd zahnpasta mit teebaumöl, da ist auch etwas xylit enthalten.

      wenn ich unterwegs bin ist eine tube etwas praktischer.

      • salva sagt am 13. April 2014

        und ja, vielen dank petra, wenn ich mal mit xylit experimentiere werde ich es sorgfältig wegschließen wenn kinderbesuch da ist und wegen meiner geliebten katzen.

        um die toxische wirkung wusste ich gar nicht.

  9. Ellalei sagt am 11. April 2014

    Liebe Julie, das klingt herrlich! Hier bahnen sich schon langsam die Fliederblüten ihren Weg und lösen sicher bald die Kirschblüten ab. Frühling ist einfach wunderbar Herz öffnend!!!

    Der Sonnenschutzpuder macht sehr neugierig, wird man hier wohl schwer bis gar nicht herankommen, oder?

    Meine Woche war leider teurer als gedacht. Der Dr. Hauschka-Test fordert es, dass ich mich eindecke bzw aufstocke. Die neuen Details im Design gefallen mir gut, sieht in meinem Badezimmer stylisher aus als das Gold-Bling-bling bisher. Aber darauf kommt es nicht an, sondern auf die Ergebnisse und Erlebnisse: die Hautkur macht sich bislang super und die ungewöhnliche Reinigung mit der Creme gefällt mir langsam. Man muss ich entschleunigen dafür, das mag ich!

    Auf der Suche nach Mineral Make-Up Alternativen teste ich nun Lily Lolo und bald Andrea Biedermann. Preislich will und kann ich hier nicht in die vollen gehen, aber EDM ist ja auch nicht teuer und super. Ein Pinselset von EDM, Blush von Lily Lolo und ein goldbrauner Lidschatten aus der LE von CC sind ebenfalls neue Mitbewohner meines Schränkchens geworden. Gut, dass ich in den nächsten Tagen nicht zum shoppen komme! 😀

    Genieß den Matcha, das Blütenmeer und all die anderen Verlockungen! Ich freue mich auf die Sonntagslektüre 🙂

    • beautyjagd sagt am 11. April 2014

      Ja, unter so einem blühenden Kirschbaum öffnet es einem einfach das Herz, das geht mir auch so 🙂
      Und ich kenne keine Möglichkeit, außerhalb Japans an die Sachen von MIMC oder Naturaglacé mit ihren Sonnenschutzpudern ranzukommen. Bei Amazon.jp werden sie zwar angeboten, aber nicht nach Deutschland versendet. So schade! Viel Spaß mit Dr. Hauscka und deinen anderen neuen Sachen 🙂

      • Ellalei sagt am 11. April 2014

        Danke dir, einen Versuch war es wert. Ranunkel ist ja auch so neugierig 😀
        Hoffen wir einfach mal, dass sich noch mehr Unternehmen finden, die auf Sonnenschutzpuder setzen und für uns hier besser erreichbar sind. Die Hoffnung stirbt zuletzt und wir sind ja echt alle bissl verrückt nach so’m Zeugs was?!

        Liebe Grüße

      • Ellalei sagt am 12. April 2014

        Hab spaßenshalber gegooglet und frage mich, ob man hier online bestellen kann: http://www.beyorgbeauty.com/productDetail.php?brand_id=9&product_id=182
        Es steht nämlich unter Shopping was von Overseas und per Mail ordern… Kennst du die Website?
        Die Packung sieht aber auch etwas anders als auf deinem Foto. Es sind hier mehrere Produkte gelistet, Puder und Foundations und sogar ein Blush mit LSF.

        Die Lichtschutzfaktoren von hiesigen (oder hier erhältlichen) Mineral Foundations sind scheinbar so gering, dass sie oft nicht ausgelobt werden. Lily Lolo und BareMinerals schreiben es drauf habe ich gesehen (15), EDM nicht.
        Für mich neu ist E.L.F., auch mit 15 und sehr preiswert. Ist aber alles nicht wirklich ausreichend leider…

      • beautyjagd sagt am 13. April 2014

        Ah, das ist dieser Shop aus Hongkong, den hatte ich auch schon im Auge 🙂 Das mit dem per Mail für Overeas ordern ist neu, könnte man durchaus mal ausprobieren, denn die Seite sieht ja seriös aus. Allerdings weiß ich nicht, wie das dann mit der Bezahlung läuft… Das von dir in deinem Link abgebildete Produkt ist der „weiße“ Sonnenschutzpuder, den ich im letzten Jahr gekauft habe. Neu ist in diesem Jahr der mit leichter beiger Tönung, aber sonst gleichen sich die INCIs. Und eines der Blushes von MIMC überlege ich aucn gerade 😉

      • Ellalei sagt am 13. April 2014

        Aha, danke. Gut zu wissen.
        Gerade ging eine Mail raus mit der Bitte um Infos zu Preisen und Transportmöglichkeiten. Auch die einzelnen Farben der Mineral Foundation interessieren mich, die sind dort nicht angegeben. Auch nicht, ob ein LSF vorhanden ist wie bei den Pudern. Zinkoxid ist jedoch enthalten.
        Mal sehen, was sie antworten. Na Petra, das wäre doch eine Idee für eine Berliner Sammelbestellung oder? Gibt hier eventuell noch die eine oder andere Berlinerin, die Intetesse hätte? Obwohl ich schon Angst habe vor den horrenden Preisen!

      • Ellalei sagt am 14. April 2014

        Kleines Recherche-Update zum Hongkong-Shop: Die Antwort war einerseits ernüchternd (mein favorisiertes Produkt ist ausverkauft: MIMC mineral powder sunscreen SPF50+++ fresh beige) aber es gibt andererseits eine interessante Alternative von Naturaglace, ein UV Powder Souffle: http://www.beyorgbeauty.com/banner5.php

        Hast du das Produkt in Japan gesehen? Die Infos auf dieser Übersichtsseite sind etwas dürftig. Souffle stelle ich mir cremig vor. Das Finish ist dann aber pudrig – oder wie? Auf dem Foto kann ich die Konsistenz nicht erkennen.
        Es ist etwas günstiger als die noch verfügbare MIMC Powder Foundation (43€ ggü. 65€), die gibts in 3 Farben. „Dein“ transparenter Whitening Powder wäre nämlich nicht ganz so meins, eine getönte Version wäre mir im Urlaub lieber, statt meiner Base sozusagen.

        Der Versand wäre erst ab 280€ Bestellwert kostenlos. Hammer! Wieviel es kostet, wenn man weniger bestellt weiß ich nicht. Aber möglich ist es nach Deutschland demnach! Ich fürchte aber, der Versand wird eine Bestellung ziemlich teuer und damit unrealistisch machen. Aber ich frage dennoch nach, falls ich doch mal im Lotto gewinnen sollte… 😉

      • beautyjagd sagt am 16. April 2014

        Das Powder Souffle von Naturaglace habe ich schon gesehen, es ist ebenfalls ein Puder, aber in etwas anderer Zusammensetzung. Auf mich wirkte es mehr wie eine Mineralfoundation, der Puder ist sehr fein und das Finish samtig. Auch sehr schön! Allerdings habe ich es hier nur in einer Farbe gefunden, soll hier auch nur eine geben, wenn ich die Verkäuferin richtig verstanden habe.
        Der neue Whitening Sonnenpuder von MIMC, den ich mir in diesem Jahr gekauft habe, ist ja getönt – gefällt mir auch besser als der aus dem letzten Jahr, denn du weiter oben verlinkt hast.
        Und danke für die Bestellinfos, ist ja auch sehr interessant für mich!

      • Petra sagt am 14. April 2014

        Ich habe mich parallel zu dir mal auf der MiMC-HP umgetan, aber die Farbe „fresh beige“ habe ich dort nicht gefunden. Mein Favorit ist ja der Anti-Aging Puder in Neutral Light oder der Aufhellende Puder in Pure Beige, beide sehr verlockend. Beim Probe-Bestellvorgang bin ich leider am Pflichtfeld Postleitzahl gescheitert. Spaßeshalber habe ich die Firma jetzt mal angemailt, mal sehen, ob was kommt.
        Mein Name in Katakanas war übrigens die größte Herausforderung, ich möchte nicht wissen, zu was der Google-Translator mich verwurstet hat, erst die dritte oder vierte Version wurde akzeptiert 😉
        Aber ich habe zur Not etwas ähnliches von Innisfree gefunden, die Koreaner sind ja etwas weiter mit internationaler Vermarktung.

      • beautyjagd sagt am 16. April 2014

        Bei Innisfree bin ich ja immer sehr vorsichtig wegen der Inhaltsstoffe, die sind ja nicht so free, wie man das denken könnte 😉

      • Ellalei sagt am 15. April 2014

        Hallo Petra, ich meine das hier: http://www.beyorgbeauty.com/productDetail.php?brand_id=9&product_id=228 Aber ist ja eh aus…
        Ganz schön tricky ne? Scheinbar sind die Produkte sehr unterschiedlich gelistet in den Shops. Diese koreanische Marke sieht auch interessant (und günstig) aus, der Mineral Powder mit SPF 40 ist aber auch ausverkauft.
        In Europa sind angeblich alle wild auf Bräune und die Asiaten haben’s mehr mit der noblen Blässe – da sind wir in unserer Sozialisation und aktueller Mode wohl etwas gefangen, trotz Globalisierung. Und ökologische Bedenken hab ich schon, extra in China oder Korea Beautykram zu ordern. Du warst ja schon sehr geduldig in der fremden Sprache 😉

      • Petra sagt am 16. April 2014

        Oh, danke für den Hinweis mit Innisfree. Darum habe ich also keine Volldeklaration gefunden, nicht mal auf koreanisch.

    • salva sagt am 13. April 2014

      freut mich ellalei, das dir die hautkur gefällt.

      die gesichtswaschreme mag ich seit einigen wochen auch wieder sehr.
      wendest du sie morgens oder auch mal abends an?
      nach dem video von hauschka oder die „einfache“ variante?

      • Ellalei sagt am 13. April 2014

        Hallo Salva,
        die Gesichtswaschcreme nutze ich momentan streng nach Plan 😉 Abends nach dem Abschminken mit der Reinigungsmilch (Mascara entferne ich aber im ersten Schritt mit Öl, ist gründlicher und sanfter) und morgens solo.
        Das Video von Hauschka ist schon das, was ich mache, so hat es mir auch die Kosmetikerin gezeigt. Langsam gewöhne ich mich daran, auch wenn das Abrollen bei mir sicher nicht so elegant aussieht 😀
        Was ist die einfach Variante? Nur kurz andrücken und dann wieder abspülen, ohne das Gerolle? Wie machst du es?

        Liebe Grüße

    • Petra sagt am 15. April 2014

      @ Ellalei: Och, mit dem Google-Translator und etwas Fantasie geht das ganz gut. Und ich musste ja nur die Aussprache meines Namens in Katakanas eingeben. Aber da ich ja eh mit denen maile und nicht rede, ist es mir egal, wie sie meinen Namen aussprechen. Ich hoffe nur, dass nix unanständiges bei der Übersetzung rausgekommen ist 😉

      • beautyjagd sagt am 16. April 2014

        Bin sehr gespannt, was sie dir antworten! Ich fände es auch sehr gut, eine Online-Quelle für die Produkte zu haben, kann ja nicht ständig nach Japan fliegen 😉

      • Petra sagt am 16. April 2014

        Bis jetzt noch nichts, die nehmen mich bestimmt nicht ernst oder bei meinen Katakans ist doch etwas merkwürdiges herausgekommen. Aber wenn etwas kommt, werde ich mich melden.

      • Petra sagt am 17. April 2014

        Update: Ich habe Antwort bekommen! MiMC liefert auch nach Good Old Germany. Wer also Interesse hat:

        Lasst die Seite vom Goolge Translator übersetzen, es hilft wirklich, auch wenn’s manchmal arg verwurstet ist.
        Erste Zeile: Nachname, Vorname
        Zweite Zeile: Nachname, Vorname (Katakanas auf Wikipedia)
        Dritte Zeile: PLZ mit 000-0000 eingeben
        Vierte Zeile: Hokkaido auswähler (erster Eintrag in der Liste)
        Fünfte Zeile: Adresse mit PLZ und Land
        Siebte Zeile: Telefonnummer mit 0049 (+49 geht nicht)
        9.+10. Zeile: E-Mail
        11. Zeile: w/m vermutlich links bei den meisten hier 😉
        Drei Zeilen weiter kann man die Checkbox anhaken für eine abweichende Lieferadresse (selbst schuld, wer’s macht).

        International Shipping Fee kostet¥500 + 8 % Steuern, wenn der Bestellwert über ¥12,000 ist
        (nach dem 25.04.14 ¥700 + 8 % Steuern, bei Bestellwert über ¥12,000)
        Bezahlung nur über Kreditkarte

        In der Bestätigungsmail fehlt das International Shipping Fee, der Betrag wird aber später nochmals per Mail mitgeteilt.

        Denkt auch an die Einfuhrumsatzsteuer (19 % vom Gesamtwert einschl. Porto abzügl. bereits gezahlter Steuer).

        Bei Interesse leite ich auch gerne meine Infomail mit der englischen Übersetzung des Formulars weiter.

      • beautyjagd sagt am 17. April 2014

        Danke für die super Beschreibung!!! Großartig, dass man in der vierten Zeile Hokkaido auswählt 🙂 Die Shipping Gebühr geht ja, hatte ich höher erwartet.

      • Ellalei sagt am 17. April 2014

        Wow Petra, da hast du dir wirklich viel Mühe gemacht. Wer also die Arbeit nicht scheut… Danke ebenfalls dafür! Und danke Google Translator, oft für Lacher gut 😉 hier jedoch auch zielführend.

  10. Ranunkel sagt am 11. April 2014

    Liebe Julie, ich kann dir Havarie nicht sagen, wie sehr ich dich beneide. Ich würde gerade vermutlich einen doppelt solangen Flug in Kauf nehmen, um mit dir tauschen zu können. Ich fühle mich gerade ziemlich am Rand meiner Kräfte und bin froh, dass ich jetzt erstmal 2 Wochen Urlaub habe. Allerdings heißt bei mir Urlaub selten, dass ich auch mal die Seele baumeln lassen kann und nur das tun kann, was ich will. Seufz!
    Ich habe mir heute zwischen Tür und Angel meine erste Sheasahne geschlagen, die O Wunder trotz Kindergezanke, Telefon- und Türklingel tatsächlich echt gut geworden ist. Nun steht noch mein Sonnen- Gesichtsöl Projekt auf dem Plan, das ich vermutlich am besten um Mitternacht, wenn die Familie im Tiefschlaf ist, angehe. Vielen Dank all denen, die mir die guten Tips gegeben haben ( Ellalei, Noemi B, Julie).
    Ich finde diesen LSF 50 Puder hochinteressant. Ist der naturnah oder wirklich NK?
    Ich frage mal ganz unverschämt und bestimmt im Sinne aller Damen hier, ob wir nicht eine Sammel- Mitbring – Bestellung an dich richten könnten. Natürlich mit Kostenübernahmegarantie für Produkt und Porto. Das wäre echt der Knaller! Ich weiß aber natürlich nicht, ob du dazu Zeit hast und ob das Zolltechnisch überhaupt möglich wäre. Ist nur so eine Idee.
    Auf jeden Fall Wünsche ich dir ganz viel Spass und freue mich auf deine Berichte aus Tokyo.

    • beautyjagd sagt am 11. April 2014

      Eine Sammelbestellung packe ich leider nicht – Zoll und auch mein begrenzter Kofferplatz (das letzte Mal platze mein Koffer aus allen Nähten und ich musste ja Sachen hier lassen) setzen mir da leider leider Grenzen.
      Dieser Sonnenschutzpuder von MIMC ist echte Naturkosmetik nach unseren Kriterien, einige Firmen bieten solche Produkte an. Dir wünsche eine gute Erholung!!!

    • salva sagt am 14. April 2014

      hallo ellalei,
      ich nehme die waschcreme meistens morgens in der einfachen variante, d.h. waschcreme auftragen, andrücken, etwas hektisches press an droll und abwaschen, kalt splashen, fertig.
      anschließend verwende ich mein gesichtsöl.

      am wochenende oder wennmorgens mehr zeit ist die videovariante mit heissen lavendelwasser, kleinem handtuch und langsamem abrollen und leichten druckbewegungen.

      das ganze dann mindestens 7 mal um die gesichtslymphe wirklich zum „abtransport“ zu bringen.

      kolleginnen erzählten, das ihre hauschka kosmetikerinnen ihnen unbedingt die langsame 7 mal variante ans herz gelegt hätten.

      abends nehme ich mein reinigungsöl von amanprana und anschließend die hautkur, ab und zu aber auch die waschcreme, je nachdem worauf ich gerade lust habe.

      was genau meiner haut zur zeit so gut tut kann ich natürlich auch nie so ganz wirklich deuten, auf jeden fall ist die waschcreme und das reinigungsöl für mich im augenblick topp und ich bin ganz happy damit.

      selbst von meinem umfeld einschließlich meines mannes wurde ich auf mein besseres hautbild angesprochen…..

      liebe grüße

      • Ellalei sagt am 15. April 2014

        Wow, Komplimente sind natürlich immer willkommen, oder Salva? Klingt ja super toll und ich wünsche dir weiterhin diesen schönen Erfolg!!!
        Ok, ganz nach Anleitung in dieser Ausführlichkeit mache ich es dann doch nicht mit der Waschcreme – die Handtuch-Session im Video habe ich glatt unterschlagen.
        Von der magischen 7 erzählte die Kosmetikerin nichts, ich bin auch eher am Überlegen noch eine andere aufzusuchen für eine Behandlung. Kennt eine Berlinerin hier unter euch eine gute Hauschka-Kosmetikerin????
        Da könnte ich nochmal zu recherchieren, denn die Lymphen deutete sie an, ja! Also sieben Mal Haut befeuchten und die Waschcreme eindrücken und Rollen, ja?

        Gut tut es mir schon glaube ich. Meine Haut ist jedenfalls gut dabei 😉 Ich plane die Anwendung der kompletten Serie für mindestens ein halbes Jahr. Solange dauert es ja mindestens, bin ich die großen Flaschen aufgebraucht habe.
        Das Amanpranaöl habe ich auch auf dem Zettel, zunächst muss noch das Primavera-Öl als MU-Entferner leer werden. Es stehen so viele angefangene Flaschen rum, ist einfach zu schade wenn etwas davon schlecht wird. Welches Gesichtsöl hast du, eine eigene Mischung oder etwas Fertiges?

        Liebe Grüße und gute Nacht!

  11. Fayet sagt am 11. April 2014

    Kirschblüte in Tokyo, wie schön. Hier blühen wenigstens die Kirschblüten im Campus-Innenhof, so das beim mittäglichen Grüntee die eine oder andere Blüte den Wegs ins Teeglas findet. Aber mit Tokyo ist das natürlich zu vergleichen. Der Neid.. Ich tröste mich damit das bei diesem schönen Wetter unser Sommerdojo wieder geöffnet ist und ich meinen Bogen in schönster Umgebung auspacken kann. Ist ja auch was.

    Ich freue mich sehr auf das Tokyo Diary! Genieße die Großstadt..

    • beautyjagd sagt am 11. April 2014

      Oh schön, an Deiner Uni blühen auch die Kirschbäume 🙂 Die Üppigkeit der Bäume hier hat mich wirklich umgeworfen, aber davon mehr demnächst. Und ich habe es heute schon sehr genossen, in Shibuya und Shinjuku herumzulaufen 🙂

    • salva sagt am 17. April 2014

      hallo ellalei,

      ich habe die kollegin dahingehend verstanden, das ihre kosmetikerin ihr geraten hat als minimum die press and roll variante sieben mal durchzuführen als um die lymphflüssigkeit im gesicht wirksam zum abtransport zu bringen.

      dies soll auf dauer die gesichtshaut praller, reiner und klarer machen, gerade für fahle haut wäre es besonders wichtig.
      ich habe mir zumindest angewöhnt, ebenfalls die hautkur und mein gesichtsöl auf diese art aufzutragen, also press -and -roll-mäßig.

      als gesichtsöl verwende ich abwechselnd die maienfelser öle, je nachdem wie meine haut so drauf ist das edle gesichtsöl, (wenn sie unruhig ist), oder das augenfältchenöl.

      meist aber mein selbstgemischtes gesichtsöl, es macht mir einfach spaß selbst eine mischung zu komponieren, bin da gerne kreativ.

      selbst gemischte öle sind für mich einfach praktisch, weil ich einerseits so gerne abwechsle und ich andererseits äth. öle vorsichtig und sparsam dosieren kann.

      • salva sagt am 17. April 2014

        …….dritte reihe von oben sollte heissen, ….. also um die lymphflüssigkeit……

      • salva sagt am 17. April 2014

        und gerne nehme ich auch das neroli cassis gesichtsöl von primavera, es ist eines meiner absoluten lieblingsöle, ich liebe diesen frischen duft.

        wenn meine haut allerdings gerade sehr empfindlich drauf ist, muss ich leider auch da aufpassen wg der äth. öle.

        aber es kommt schon seit vielen jahren immer wieder zum einsatz.

      • Ellalei sagt am 17. April 2014

        Liebe kreative salva, toll klingt das selbst mischen. Da kann ich noch einiges lernen. Vor allem die ätherischen Öle sind bislang selten dabei (obwohl ich welche habe), ich konzentrierte mich bislang auf spontane Mischungen von Basis- und Wirkstoffölen. Wenn ich mehr Zeit habe neben der Family dann übe ich mal und bestelle endlich bei den Maienfelsern 😉

        Das Primavera Öl habe ich ja auch, zum Abschminken allerdings. Stimmt, der Duft ist großartig, gerade jetzt. Da löst es für mich auch das Santaverde-Öl ab, das ich sonst sehr liebe.

        Das Press and Roll finde ich noch immer etwas „künstlich“ als Bewegung, doch ich bleibe dabei wenn ich lese was es Gutes tut und weite es am besten auch mal auf die anderen Produkte aus. Dann klappt es sicher auch bald flüssiger.

        Schöne Ostern dir und in die Runde!

  12. Abgefahren, ein Extra-Plan für Kirschbäume 🙂 – sind das eigentlich alles Ziergehölze oder auch Obstbäume? Hier stehen die Apfelbäume in voller Blüte und die Rapsfelder färben sich auch gelb, also bin ich auch gar nicht neidisch (immer wieder wie ein Mantra wiederholen, dann glaube ich das am Ende noch selber 😉 ).
    Gestern kam das Fluid Extrême von Biosolis an, mit dem weißelnden Effekt kann ich leben, es zieht auch gut ein, mal schauen, wie es sich bei warmen Temperaturen macht.
    Dann habe ich das Granatapfelöl zu je einem Teil mit Wildrosen- und Kameliensamenöl gemischt. Mit einem Klecks Sheabutter ist so eine sehr reichhaltige Handpflege für abends entstanden. Auch im Gesicht habe ich das Öl jetzt jeden Abend genutzt und leider ein paar Minipickel bekommen. Da ich das auch schon von purem Kameliensamenöl hatte, werde ich es beim nächsten Anmischen wohl durch Arganöl ersetzen. Abgesehen davon ist es eine traumhafte Kombination, meine Haut ist superweich, hydriert und genährt.
    Dir eine erlebnisreiche Zeit in Tokyo!

    • beautyjagd sagt am 12. April 2014

      Meiner Meinung nach sind das alles eher Ziergehölze, deswegen sind die Blüten auch gar so üppig. Deine Ölkombi klingt übrigens super, auch oder gerade mit Arganöl! Und blühende Apfelbäume sind auch nicht zu verachten, die haben in Nürnberg bei meiner Abfahrt noch nicht geblüht.

    • salva sagt am 18. April 2014

      hallo ellalei,
      ja die press an roll variante ist zwar einerseits bei mir schon zur routine geworden, andererseits komme ich mir dabei auch immer noch etwas „ungraziös“ vor.

      an die junge hauschka frau mit ihren eleganten zarten bewegungen komme ich nicht annähernd ran, es errinnert mich eher an alte zeiten in der kindheit als ich ballett machte.

      alle kamen mir beweglicher und überzeugender vor als ich selbst, zumindest in der anfangszeit.
      aber im ernst, ich glaube die art des einarbeiten ist schon sinnvoll, wie es dann im einzelnen aussieht ist mir eher egal.
      ich muss nur aufpassen die bewegungen zarter auszuführen, ich ertappe mich manchmal dabei, wie ich mit zuviel druck dabei bin.
      ach ja und das primavera öl zum reinigen einzusetzen habe ich auch wieder vergessen, gut, das du es nochmal erwähnst, das will ich doch auch mal versuchen.

      liebe grüße und dir auch schöne ostern

  13. hazel sagt am 11. April 2014

    Liebe Julie,
    Wow, du bist ja echt eine Vielreisende!
    Dass du auf und davon nach Tokio bist, habe ch gar nicht mitbekommen, denn ich hatte soooo viel damit zu tun NK (das meiste Deine Tipps :-)) einzukaufen.
    Ich habe die Salvia Serie von MG nun seit knapp 2 Wochen und meine Haut ist so ruhig wie sicher seit 20 (in Worten zwanzig!!!!) Jahren nicht mehr. Ich bin hin&weg und glaube nicht an Zufall! Danke schon mal für diesen Tipp.
    Dann habe ich mir noch das Cardamom-Grapefruit-Duschbad gekauft, aber noch nicht getestet. Und 2 Unique Shampoos warten auf ein Duschen am WE.
    Die Lidschatten von RMS sind fantastisch… magnetic steht auf meiner Liste, aber jetzt habe ich noch den Ton ’seduce‘ entdeckt, kennt den jemand? In der Bewertung steht, dass er ihnen Schimmer hinterlässt, aber die Farben sind doch alle recht intensiv, oder? Ich würde so einen leichten Augen-Gloss suchen in leicht bräunlich. Hm???
    Dann habe ich noch tolle Sachen von maienfelser bekommen. Allesamt spitze (hydrolate Sooo toll) , ganz schön (und mich an meine 80-iger Jugendjahre erinnert fand ich den lippgloss in Orange. Wie der foryou vor 100 Jahren 🙂
    Ganz entsetzlich fand ich dieses monoi-Öl… es stank 🙁 und dabei liebe ich reines kokosöl und schmiere das auch gerne pur auf die Haut… evtl. war das von maienfelser irgendwie gekippt?
    Julie, wo meintest du, soll man die Tauschwünsche anbringen? Einfach hierhin schreiben???
    Eine tolle Zeit in Tokio und danke für deinen Blog!
    LG, hazel

    • beautyjagd sagt am 12. April 2014

      Ja, ich würde dein Angebot am nächsten Freitag relativ bald unter die Beauty-Notizen schreiben, da lesen dann auch die meisten noch mit!
      Mh, das Monoi-Öl von Maienfelser duftet bei mir einfach nur nach Kokosöl und ganz zart blütig, aber wirklich ganz zart. Deines klingt ja merkwürdig… vielleicht ist es echt gekippt.
      Magnetic ist ja mein Liebling, und der schimmert ordentlich, ich würde ihn fast als Augengloss beschreiben. Und Seduce empfinde ich (auf Bildern) auch als sehr glossig.
      Und es freut mich, dass Deine Haut so gut geworden ist!! Toi toi toi dass das so bleibt 🙂

    • Petra sagt am 12. April 2014

      Da ich beide habe, versuche ich einfach mal, deine Frage zu beantworten.
      Der magnetic ist ein eher kühlerer Taupe-Ton, so ein Wischiwaschi mit grau/braun/lila, er ist subtiler und vielseitiger, passt zu fast allem und ist nicht so stark pigmentiert, lässt sich aber etwas aufbauen.
      Seduce ist dagegen eher warm goldig-braun, stärker pigmentiert und eindimensionaler. Dafür lässt er sich besser aufbauen, so dass von einem leicht goldbrauenm Schimmer bis zu einem Farbton fast wie im Töpfchen alles möglich ist.
      Beide benutze ich gelegentlich solo, meist aber in Kombination mit dem Living Luminizer auf dem inneren Lid. Als Gesellschaft für den Seduce werde ich mir aber bei Gelegenheit mal den Lunar für das innere Lid kaufen, ich glaube, der passt etwas besser.
      Auch fand ich beide zunächst im Umgang etwas kniffelig, habe mich aber nicht entmutigen lassen. Mittlerweile sind sie meine morgendlichen „oh ich bin späte dran, jetzt muss es aber schnell gehen“ AMU-Retter.

      • Petra sagt am 12. April 2014

        Ach und noch etwas, welche Hydrolate hast du denn gekauft? Meine beiden kürzlich eingetroffenen (Jasmin fine und Kornblume) sind ziemlich stinkelig, dafür sind aber meine Öle toll, das Monoi ist allerdings nicht dabei. Als ich hier davon berichtet habe, gab es einige Anmerkungen, dass ncoh einige Maienfelser-Produkte merkwürdig riechen. Ich habe den Eindruck, dass es möglicherweise ein QM-Problem bei den Maienfelsern geben könnte.

      • Birgit sagt am 12. April 2014

        Hallo Petra, hast du bei den Maienfelsern mal wegen deiner Hydrolate angerufen. Mein Jasmin- und mein Kornblumen-Wasser fand ich duftmäßig sehr schön. Ein no-go für mich ist Pappelknospe.
        Hast du das Hydro mal ohne Sprüher versucht? Manchmal ändert sich dann der Duft, habe ich festgestellt.

      • hazel sagt am 12. April 2014

        Hallo Petra,
        Danke für Deine Mühe!
        Vom magnetic habe ich eine Probe… Gefällt mir sehr, aber ich finde die Farbe intensiv und eigentlich im Laufe des Tages immer schöner! 🙂
        Kann ich mit dem seduce die Farbe des Augenlids goldig-glossig unterstützen oder ist die Farbe ‚braun‘?
        Ach , ich sollte mir erst eine Probe geben lassen, aber ich hätte schon Lust…. 🙂
        LG, hazel

      • Petra sagt am 12. April 2014

        Seduce ist für mich wirklich Goldbraun, lässt sich aber auch sehr hauchig verarbeiten, bei mir reicht er allein für ein angerauchtes Auge. Ich bin allerdings sehr sehr hell und habe hellbraune Augen, bei dunklerem Teint wirkt er evtl. heller. Lass dir doch einfach Proben von seduce und lunar geben. Lunar ist eher goldig und dann kannst du vergleichen oder ggf. sogar mischen.

      • Petra sagt am 12. April 2014

        @Birgit: Ich habe noch nicht angerufen, hatte irgendwie keine Lust auf Diskussionen. Aber es stinkt nicht mehr so schlimm wie zu beginn, vermutlich war das im Sprüher wirklich gekippt. Aber gut riecht es immer noch nicht, auch nicht, wenn ich es aus der Flasche auf einen Wattepad gebe. Jasmin war ja zunächst nur Gulli, inzwischen ist uch ein Hauch Jasmin dabei. Und Kornblume riecht nicht mehr komplett nach Rotklee oder Liebstock, aber immer noch eher wie Kornblumenstiel als Kornblumenblüte. Die Äquivalente von Aroma-Zone, Kart und Manske haben nie so gemüffelt. Ich hoffe ja auf Flow oder DABBA, dass da Kornblume noch dazu kommt 😉

    • Waldfee sagt am 12. April 2014

      Noch mal zu den Hydrolaten: Bei mir rochen Lindenblüte und Mimose traumhaft, das Jasmin fand ich muffig, bäh. Vielleicht war es einfach nicht mein Geschmack, das kann ja auch sein.

  14. Ich würde gern Kirschblüten gegen Regen tauschen… 🙂
    Herumexperimentiert habe ich diese Woche endlich mal mit Lavaerde und mit einigen
    Augen-Make Up.
    Spontan werde ich nächste Woche mein geliebtes Hessen-Ländle besuchen und schaue
    schon mal, ob sich da nicht die ein oder andere interessierte NK-Ecke im Frankfurter-Raum finden lässt.

    • beautyjagd sagt am 12. April 2014

      In Wiesbaden gibt es den Just Nature, und dann habe ich in Darmstadt noch den Laden Hautsache im Kopf – vielleicht kommst Du da ja hin 🙂

  15. Birgit sagt am 11. April 2014

    Oh, wie schön, die sozusagen geführte Kirschblüte stelle ich mir phantastisch vor. Bei uns gibt es eine Straße, da blühen Kirschbäume am Straßenrand und im Frühling muss ich mind. einmal durch die Straße gehen oder fahren, weil es sooo schön aussieht, später liegt dann der rosa Teppich auf der Straße, auch nett.
    Aber ich liebe auch die Fliederblüte und natürlich den überwältigen Duft.

    Ein SPF 50 Puder hört sich wirklich sehr interessant an. Vielleicht schwappt dieser Trend irgendwann rüber nach Europa.

    Meine Beautywoche ist duftgeprägt, ich habe mir von Florascent zum Probeschnuppern Magnolie, The Blanc, Chyre, Parfum de Poche und nochmals die Kyoto Ed. bestellt. Bei Parfums fällt es mir doch immer schwer mich für eins zu entscheiden, während ich jetzt schon weiß, das ich den Einzelduft Magnolie unbedingt brauche.
    Außerdem habe ich mir eine Reisegröße Less is More Limonensuffle und Home & Go Condi-Rasiergel gekauft.
    Und juchhu, juchhu, das 400 Seiten starke und 2 Kg schwere Hydrolatbuch von Fischer-Rizzi ist angekommen. 47 Wasser werden ausführlich mit ganzseitigen wunderschönen Farbbildern, Pflanzenporträts, Anwendung und Wirkung beschrieben und von 29 Hydrolaten gibt es eine kürzere Beschreibung. Bei dem Buch stimmt mal wieder alles: Design und Inhalt.
    Ich glaube, als nächstes brauche ich eine Destille.

    Allen ein wunderschönes Wochenende, muss jetzt ganz schnell in meinem neuen Buch stöbern.

    • Hallo Birgit,

      ich habe gerade mal nach dem Buch gegoogelt, das macht ja echt einen tollen Eindruck – es wandert umgehend auf meine Wunschliste! 🙂

      Viel Spaß damit!

      Liebe Grüße
      Ida

      • Birgit sagt am 11. April 2014

        Hallo Ida, ja schreib es auf deinen Wunschzettel, 40 Euro ist zwar ne Menge Geld, aber es ist jeden Cent wert. Ich bin ganz glücklich damit.

    • beautyjagd sagt am 12. April 2014

      Das Buch interessiert mich auch sehr, wenn ich in Deutschland zurück bin, werde ich mir das wohl auch bestellen 🙂
      Der Einzelduft Magnolie von Florascent ist super, da gibt es demnächst noch eine Review dazu auf dem Blog.

  16. Pfingstrose sagt am 11. April 2014

    Ich war eine Woche geschäftlich unterwegs und muß erstmal die Posts dieser Woche nachholen, das wird eine schöne Einstimmung auf das Wochenende 🙂
    Heute kam mein Päckchen von iHerb mit den beiden Mascaras Jumbo Lash Mascara und Curl & Care Mascara von Physicians Formula an.
    Das Design ist schon mal klasse. Morgen werde ich sie ausprobieren *freu*

    • Annamo sagt am 11. April 2014

      Hallo Pfingstrose! Könntest du berichten, wie du die Mascara findest? Die interessiert mich schon ne halbe Ewigkeit! Danke schonmal 🙂

      • Pfingstrose sagt am 12. April 2014

        Hallo Annamo,
        sehr gern, ich habe die Curl und Care von Physicians Formula am heute morgen rechten Auge benutzt. Das Bürstchen ist aus Gummi, und geschwungen ein bißchen so wie bei der Voluminous von L´Oreal, die ich früher viel verwendet habe. Es gibt nicht so viel Farbe ab und bringt die Wimpern schön in Form. Das Bürstchen erwischt jedes Haar. Ich bin mehrmals über die Wimpern drüber gegangen, da ich einen stärkeren Curling Effekt bevorzuge. Schön finde ich, dass sie kein bißchen krümelt. Meine Wimpern sind hell, aber fast immer dunkler gefärbt, lang und etwas gerade. Der Look ist alltagstauglich und natürlich. Für eine dramatischeren Effekt bin ich nochmals nach dem trockenen nochmals drüber gegangen.
        Die Haltbarkeit muß ich noch beobachten, aber bisher kein absetzen, verschmieren oder krümeln, Daumen hoch 🙂

        Die Jumbo Lash Mascara habe ich für das linke Auge genommen. Das Bürstchen ist aus Gummi, in der Mitte etwas dicker als an den Enden. Ich empfinde das Bürstchen als relativ dick. Es gibt nicht so intensiv Farbe ab, so das man gut schichten kann. Ich mag das gerne, da man dann besser arbeiten kann. Im Vergleich dazu gibt die Marie W. Mascara viel mehr Farbe ab und krümelt etwas mehr. Die Farbe empfinde ich bei der Marie W. als intensiver schwarz.
        Der Effekt der Jumbo Lash ist bei mir richtig intensiv, die Wimpern werden toll verstärkt. Sie kann absolut mit anderen Volumenmascara mithalten. Für mich eine der besten Mascara im NK Bereich.
        Kein verschmieren, tränen (da bin ich unempfindlich und hatte das noch nie bei Mascara), kein krümeln bis jetzt. Ich muß die Haltbarkeit noch testen, bisher Daumen hoch.
        Als etwas nachteilig empfinde ich das große etwas starre Bürstchen, aber das ist wie immer Ansichtssache. Daran kann ich mich sicher gewöhnen.
        Die Lieferung von iHerb dauerte 10 Tage und jede Mascara hat 9 US-Dollar gekostet.

      • Annamo sagt am 12. April 2014

        WOW! Toll, dass du so ausführlich von deinen ersten Schritten mit den beiden Mascaras berichtest- vielen, vielen Dank!! Zur Jumbo Lash Mascara hab ich neulich eine amerikanische Rezension gelesen, die auch in die Richtung deiner Beschreibung geht. Jetzt bin ich also endgültig angefixt 😉
        Zur Zeit warte ich noch auf meine erste Bestellung aus den Staaten; wenn damit alles glatt geht, ist iHerb dran 🙂
        Vielen herzlichen Dank nochmal!

    • beautyjagd sagt am 12. April 2014

      Das Design der Mascaras von Physicians Formula ist super! Ich habe mir ja in Istanbul die pinkfarbene gekauft (Fake out), aber – oh Schande – noch gar nicht probiert. Ich hatte soviel andere Sachen, da wollte ich die nicht auch noch anbrechen.

      • Pfingstrose sagt am 13. April 2014

        Die Haltbarkeit ist übrigens auch prima, die Wimpern sahen am Abend auch tip-top aus, nicht mehr ganz so dramatisch aber immer noch schön.

  17. Tolle Beauty Notizen! Ich bin ja ehrlich gesagt auch scharf auf das neue Shampoo von Sante, hihi. Hatte es aber bisher noch nicht gefunden. Allerdings werde ich jetzt nochmal gucken. 😉

    Meine Woche war sehr ruhig. Ich musste mir einen neuen Epilierer kaufen, weil mein alter den Geist aufgegeben hat. Zählt das auch zu Beauty? Ich denke schon, oder? Ansonsten gibt es von mir nicht so viel zu berichten. 😉

    Ich wünsche dir noch einen wundervollen Urlaub!

    Liebe Grüße,
    Kleines Gehopse

    • beautyjagd sagt am 12. April 2014

      Na klar zählen Epilierer zur Beauty 🙂 Hier in Tokyo gibt es in Elektronikmärkten oder Beauty-Shops immer eine Abteilung mit elektronischen Beauty-Produkten! ZB werden da viele Gesichts-Massagegeräte angeboten.

    • Ich habe zu Weihnachten auch einen neuen Epilierer bekommen, das neuste Modell von Braun und ich bin echt begeistert! Der alte war auch von Braun, aber der neue ist um Klassen besser, sowas hält halt nicht ewig! Tut viel weniger weh und damit kann ich mir sogar (allerdings nur nass) die Achseln epilieren!

  18. Johanna sagt am 12. April 2014

    Ich habe mir diese Woche nichts gekauft, außer einem Buch, in dem ich hoffentlich was über die – hoffentlich natürliche – Beeinflussung des Hormonhaushalts und dazugehörige Lebensweise finden kann, das hat vielleicht entfernt noch was mit Beauty zu tun 😉
    Aber ich lese auch gern über Anschaffungen von dir und den anderen und freue mich diese Woche mal nur fremd 🙂

    • Oh, das klingt ja spannend, Johanna! Magst du uns den Titel des Buches verraten? 🙂

      • Johanna sagt am 12. April 2014

        Klar, das gibt’s momentan nur auf englisch, heißt Womancode von Alisa Vitti. Ich habs mir vor allem deshalb gekauft, weil die Autorin auch PCOS hatte, was ich wahrscheinlich auch habe (Diagnose steht noch aus). Ich hoffe da auf Tips, die nicht nur an adipöse Damen gerichtet sind, das sind sonst nämlich die meisten Patienten. Ich habe mir bis jetzt nur das Stichwortverzeichnis durchgelesen, das sieht schon mal ganz interessant aus. Das Buch soll recht amerikanisch geschrieben sein (mit Eigenwerbung), aber das werde ich gekonnt überlesen 😉

      • Johanna sagt am 12. April 2014

        Ach so, das Buch ist nicht nur für PCOS-Patienten gedacht, es geht da um alle möglichen „Frauenprobleme“ 🙂

      • Johanna sagt am 13. April 2014

        Polyzystisches Ovarialsyndrom. Das ist sogar recht verbreitet, wusste ich gar nicht (5-10%). Zum Glück habe ich es wahrscheinlich nur in abgeschwächter Version, aber ich sehe es schon kommen, dass man mir jetzt doch wieder die Pille aufdrängen will, grrrr.

    • beautyjagd sagt am 13. April 2014

      Ich lese zu Hause ja gerade Womans Body Womans Wisdom von Dr. Northrup (hier habe ich es nicht dabei, der Wälzer war mir zu dick zum Mitnehmen). Bisher finde ich es sehr sehr spannend, ich gehe davon aus, dass sie zu Deinem Thema auch was schreibt (hab das Inhaltsverzeichnis ja nicht da, um Nachgucken zu können).

      • Johanna sagt am 13. April 2014

        Oh cool, das zu bestellen hatte ich mir tatsächlich auch schon überlegt. Das interessiert mich auch ganz allgemein, nicht nur wegen PCOS. Fandest du es denn bis jetzt gut? ODer ist das auch sehr amerikanisch (habe auch von viel Eigenwerbung gelesen)?

      • beautyjagd sagt am 13. April 2014

        Ja, es ist schon amerikanisch, aber ich sehe darüber hinweg – denn bisher gefiel es mir gut, hab schon viele Denkanstöße bekommen, was Körper-Geist-Zusammenhänge angeht. Und wie wenig weiblich die medizinische Forschung ist – bin aber wie gesagt noch im ersten Drittel des Buches unterwegs.

      • salva sagt am 13. April 2014

        ich hab vor einigen jahren die bücher von dr. northrup auch gerne gelesen.
        wechseljahre-wechselzeit und frauenkörper-frauenweisheit waren es, ich glaube, es gibt aber auch noch andere.

        klar ist es amerikanisch, davon konnte ich aber gut abstrahieren.

        es gab damals viele wesentliche informationen und hilfen für mich, ich finde es eindeutig empfehlenswert.
        es wurde mir damals vom frauengesundheitszentrum in berlin ans herz gelegt.

  19. Ich liebe die Kirschblüte auch, hab vier in einer Alee bei mir in der Strasse und als Japan-Fangirl..ja gehörts dazu ^–^

    Heute hab ich von Alterra das Feuchtigkeitsfluid Hamamelis / Lotusblüte (mit ein wenig Salizylsäure) geholt. Mal schaun 🙂

    • beautyjagd sagt am 13. April 2014

      Kirschblüte und Japan, das gehört einfach zusammen 🙂

  20. Lustig, hab die Terra Naturi Baked Sachen heute angeschaut, sie sind sehr hübsch!

    meine Woche bestand aus Leseschnipseln von No More Dirty Looks, gefällt mir gut.
    Und einer kleunen Bestellung bei eccoverde, Test Kit von everyday minerals und die Jojoba Base. Mag ich!!

    • beautyjagd sagt am 13. April 2014

      Und ich gehe gleich mal deine Review über Naarei lesen 🙂

  21. Noemi B. sagt am 13. April 2014

    Hach, ein Kirschblütenplan, das ist ein Knaller, das würde ich auch gerne live sehen! In Nachbars Garten blüht jetzt auch grad einer, aber nicht sehr üppig und leider nur in Weiss.
    Ich nehme an, die duften auch entsprechend?

    Weil DHL am Freitag das Paket nicht abgeben konnte, ging ich diese Woche leer aus, ich hatte bei VitaSprings/USA das Cowboy Deo bestellt, plus ein paar Vitamine und einen Grüntee mit geröstetem Reis 😉

    Ansonsten war diese Woche mit Badezimmerbauarbeiten geprägt, am Freitag Abend haben wir die Bodenheizung verlegt und gestern die Bodenausgleichsmasse gegossen. Endlich siehts nach Zimmer aus und nicht nur nach Abbruch. 3 Tonnen Bauschutt sind schon weg!
    Heut haben wir frei und evtl. komme ich ja endlich zum Malen 😉

    Dir ganz viel Vergnügen!

    • beautyjagd sagt am 13. April 2014

      Der Duft der Kirschblüten ist nur ganz zart, nur manche Sorten duften etwas mehr.
      Ah und ein Genmaicha-Tee – ich war heute auch schon Tee kaufen, meinen Vorrat aufstocken 🙂

  22. Sonja sagt am 14. April 2014

    Hallo Silk,

    muss ebenfalls auf meine lieben Zähne und Zahnfleisch achten, insbesondere weil ich nach wie vor sehr gerne Süßes nasche – na, ja zumindest ist es Bio 😉
    Am besten funktioniert bei mir das Ringana Zahnöl, mit welchem ich „nebenher“ zwischen ca. dreißig Minuten und einer Stunde spüle und danach wie gewohnt mit einer Zahnbürste putze, nachdem ich es ausgespuckt habe.
    Nebenbei macht es schöne weiße Zähne 🙂
    Sonst hilft bei Zahnfleischproblemen sehr gut das ambient Energetik-Öl, welches ich mit einem Finger überall gut verteile.
    Wirkt ebenfalls sehr gut bei Infekten, bei Halsschmerzen, Kopfschmerzen – muss bei uns immer in der Hausapotheke vorhanden sein.
    Sonst habe ich noch die Zahncremes von Argital, wovon ich die mit Propolis am meisten mag.

    Liebe Grüße

    Sonja

    • Hallo Sonja,

      das Ringana-Zahnöl klingt interessant. Ich verwende momentan Hanföl zum Ölziehen, würde aber auch mal etwas anderes probieren wollen. Kannst du den Geschmack des Öls beschreiben? Ist es sehr nelken-/fenchel-/zimtlastig? Ich hatte mal das Öl von Amanprana, davon hat mir die Mundhöhle immer minutenlang gekribbelt, war wohl eine Nummer zu intensiv für mich.

      Liebe Grüße,
      Ida

      • Sonja sagt am 15. April 2014

        Hallo ida,

        bin nicht so gut im Beschreiben von Düften, Geschmäckern…
        Auf keinen Fall empfinde ich das Zahnöl als zu scharf.
        Anfangs ist es sogar ein wenig süß, danach kommt meiner Meinung nach nur ein minziger Geschmack durch.
        Ehrlich gesagt schmecke ich keine Nelke, Fenchel oder Zimt raus.
        Mein Mund ist nur angenehm frisch, nichts kribbelt bei mir.
        Mir und meinen Zähnen plus Zahnfleisch tut es einfach nur gut und mein Mann sagte erst wieder heute, dass ich aber oft spüle 😉
        Obwohl ich die Zahnpastas von Argital ebenso mag, habe ich beim Ringana Zahnöl stets das Gefühl, dass es meine Zähne und das Zahnfleisch deutlich stabiler macht.
        Allerdings spüle ich nicht unter einer halben Stunde…
        Hoffe, dass ich Dir ein wenig helfen konnte,

        liebe Grüße und vielleicht einfach mal ausprobieren

        Sonja

        P.S.: Mir ist noch eine Bekannte eingefallen, welche immer unter Zahnfleischbluten gelitten hat und seitdem sie dieses Zahnöl verwendet, hat sie kein Zahnfleischbluten und anfangs war ihr Zahnarzt völlig überrascht gewesen 😉

  23. Sonny sagt am 14. April 2014

    Ich bin letzte Woche wohl (hoffentlich!) den Auslöser für meine Pickelattacken gefunden: Meine Gesichtsseife. Ausgerechnet die Clean Machine von Alles Schöne Dinge, das schafft auch nur meine Haut -.- Nachdem Lesen eines von Julchen verlinkten Artikels war es mir dann klar, dass Kokosöl wohl nicht gerade der Bringer ist für meine Gesichts-Haut.
    Neuzugang war das Sacha Inchi Öl in der 20ml Flasche der Maienfelser und ich bin begeistert! Der Duft ist ja ein Traum, leicht nussig mit etwas grün, ich könnt’s aufessen! 😉

    Dann bin ich gleich am Freitagabend in den Müller gehetzt, und habe mir den grau-lila-metalic LS aus der Terra Naturi LE, übrigens die einzige in der Schweiz erhältliche NK LE, geschnappt, super Farbe, tolle Konsistenz, rutscht bei mir ohne Base nach ca. 3-4 Stunden in die Lidfalte und ist da leider schwer wieder rauszukriegen. Aber die Farbe ist echt toll!
    Weniger empfehlenswert ist es, ihn auf den Boden fallen zu lassen, der „Hügel“ drin zerbröselt dabei. Muss ihn mir nochmals holen, die kaputte, nicht mehr transportable Version bleibt bei meinem Freund, da habe ich bisher noch keinen LS.

    Ausserdem durfte die Inika MF in Grace bei mir einziehen. Das Einzige, was mich nervt, ist das nicht-verschliessbare Töpfchen. Statt es jedensmal neu abzukleben, habe ich zwei Wattepads reingestopft, so geht auch unterwegs nichts daneben.
    Ich denke, es wird Zeit, mein Täschchen zu fotografieren. 😉

    Und jetzt muss ich dein Tokyo-Tagebuch lesen gehen… 😀

    • beautyjagd sagt am 14. April 2014

      Das ist der Nachteil an den gebackenen Lidschatten, sie sind doch etwas transportempfindlich und zerbröseln leicht!
      Und ja, mit Kokosöl haben ja einige zu kämpfen, Babassuöl hat ähnliche Eigenschaften, soll aber nicht komedogen wirken. Vielleicht eine Alternative für dich.

    • Ellalei sagt am 14. April 2014

      Hallo liebe Sonny, magst du mal berichten, wie du das Inika MMU findest und es beschreiben? Das mit den Wattepads mache ich bei derart unpraktischen Verpackungen auch. Glücklicherweise gibt es aber einige Anbieter wie Everyday Minerals und Lily Lolo, die das besser lösen und deren Töpfchen ich mir immer aufhebe und nachfülle.
      Viel Erfolg bei der Suche nach Seifenalternativen!

      • Sonny sagt am 15. April 2014

        Na klar! 😉
        Ich finde das Inika MMU gut. Nicht wow, aber auch nicht schlecht. Die Deckkraft ist mMn in 3 Schichten maximal als mittel zu bezeichnen, Rötungen werden gemildert, Pickel jedoch nicht abgedeckt. Mit meiner eher trockenen Haut empfinde ich das MMU als leicht mattierend, keinesfalls staubig, habe aber im WWW von Leuten gelesen, die es schimmernd finden, es basiert auf Mica. Ich habe den hellsten Ton Grace für sehr helle Haut, der zurzeit nahezu perfekt passt. Für den Sommer habe ich noch einen leicht dunkleren Ton, Nurture.

        EM möchte ich dann mal testen, habe einige Testkits zu Hause (u.a. EM, Hiro und Andrea Biedermann), aber hatte bisher einfach keine Lust, mich da durchzutesten.

        Danke, bin gerade am evolve cleansing balm, aber nicht sicher, ob er bei mir nicht auch Unreinheiten verursacht. Ansonsten werde ich wohl noch Alepposeife testen und dann wieder zur Salzseife zurückkehren, mit der ich gut klar gekommen bin.

      • Ellalei sagt am 15. April 2014

        Ah Danke! Klingt testenswert denn schimmernd stört mich nicht, auch nur mittlere Deckkraft ist ok. Hell ist auch für mich passend. Dann schau ich nach Proben!
        Du wartest also auch noch auf das Wow-MMU!?
        Auf das Testset von Andrea Biedermann bin ich auch gespannt, sollte morgen hier sein, und EDM finde ich eh super. Lily Lolo steht noch aus und heute kamen Proben der Foundation von Living Nature, das dann also die flüssige Variante. Super wäre jetzt noch was mit mittlerem bis hohem LSF, aber da sehe ich Schwarz… an die sehr hochpreisigen Marken traue ich mich (noch) nicht. Sonst wäre Marie W. fällig z.b.

        salzseife klingt doch gut, fand ich auch ok. Und zu wissen, dass es etwas gibt das klappt ist ja beruhigend oder? Zum Glück ist meine Haut bei der Reinigung nicht so zickig. Dann frohes Testen weiterhin!

    • Sonny sagt am 14. April 2014

      Ich meinte Drogerie-LE. Couleur Caramel und Dr Hauschka LEs kommen selbstverständlich auch in die Schweiz.

Kommentare sind geschlossen.