Reise

Hei Helsinki 3: Im Allas Sea Pool

Allas Sea Pool Helsinki

Seit etwas über einem Jahr hat mitten in Helsinki – direkt am Kauppatori, also dem Marktplatz am Hafen – ein Freibad eröffnet. Und was für eines! Ok, der Eintritt ist mit 12 Euro echt happig (Ticket gilt für 12 Stunden), aber dafür gibt es neben der Möglichkeit zu schwimmen auch mehrere Saunas. Ich freute mich schon wochenlang darauf, endlich dort meine Runden ziehen zu können. Denn meine verspannten Schultern lieben schwimmen!

Also habe ich mich am Montag Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein aufgemacht, den Allas Sea Pool für mich zu erobern. Oben auf dem Dach gibt es eine Terrasse mit Bistro und Bar, die auch ohne Ticket zugänglich ist. Von dort aus hat man einen herrlichen Blick auf Helsinki und auf alle drei Schwimmbecken. Eines ist für Schwimmer, dann gibt es ein Planschbecken für Kinder, beide beheizt auf warme 26 Grad.

Aufregender finde ich das Becken mit gereinigtem Meerwasser, das allerdings nur 14 Grad hat (ganz rechts auf dem Foto). Nachdem ich ein bisschen im normalen Becken geschwommen und eine Weile in der Sonne gesessen habe, packte mich es und ich kletterte mutig die Leiter ins echte Meerwasser hinein! Hui, war das frisch, aber herrlich zugleich! Ich war so begeistert, dass ich gleich noch eine zweites Mal das Becken durchschwamm. Großer Vorteil: Das Meerwasserbecken ist meist leer, denn niemand hält es lang darin aus.

Ein wunderbares Erlebnis, das ich als typisch finnisch empfinde! Und das mitten in Helsinki. Ich zog beglückt nach Hause und hatte noch länger das prickelnde Sommer-Gefühl auf der Haut…

Auch interessant:

Epilasyon Yayı a.k.a. Epistick
Finnische Weihnachten
Summer Time mit Martina Gebhardt

Comments are disabled.