Branche, Dekorative Kosmetik, Gesichtspflege, Körperpflege, Medien, Naturkosmetik, Reise

Beauty-Notizen 16.8.2013

beauty-notizen-16.8.2013

Gestern Abend gab es einen massiven Serverausfall bei meinem Hostanbieter, der Blog war deswegen leider bis heute Vormittag nicht erreichbar. Ich hoffe, das kommt nicht öfter vor *nerv*. Für gute Ablenkung hat gestern immerhin ein Kinobesuch gesorgt, ich habe den aktuellen indischen Blockbuster Chennai Express mit Supermegastar Shah Rukh Khan im Kino gesehen. In der teilweise aberwitzigen Komödie trifft Nordindien auf Südindien, besonderen Spaß hatte ich an den vielen (ironischen) Anspielungen auf andere indische Filme.

Der aufregende Höhepunkt in dieser Woche war aber der Mittwoch, ich habe diesen Tag bei und mit Martina Gebhardt in Landsberg und Rott am Lech verbracht! Nach einer entspannten Anreise mit dem Zug haben wir zusammen in Landsberg zu Mittag gegessen, nachmittags gab es dann eine Firmenbesichtigung und Zeit für all meine Fragen. Die Gesichter hinter Firmennamen und Produkten kennenzulernen, das gehört für mich zu den schönsten und inspirierendsten Tätigkeiten beim Bloggen. Die Dynamik von Martina Gebhardt war so stark spürbar, dass es auf der Rückfahrt in meinem Kopf nur so gerattert hat. Von den spannenden Gesprächen, die von Inhaltsstoffen über die Selbstbestimmung der Frauen bis hin zum Leben in den USA reichten, werde ich demnächst noch mehr berichten. Ein großartiger Tag.

Beim Einkauf im Bioladen habe ich vor ein paar Tagen entdeckt, dass die neue Limited Edition Play of Light von Dr. Hauschka nun erhältlich ist. Der Aufsteller sieht hübsch aus (ich habe den verlinkten Post mit einem Foto ergänzt) und ich bin gespannt, welche der Farben es ins Standardsortiment schaffen.

Nachgekauft habe ich den Hornhaut Balsam von Alva, der nun von Ecocert zertifiziert ist. Vielleicht ist er das schon länger, mir ist es allerdings nicht aufgefallen. Wegen der Zertifizierung musste die Rezeptur umformuliert werden, Urea ist im Hornhaut Balsam nun nicht mehr enthalten. Hoffentlich funktioniert der Balsam immer noch so gut wie vorher!

Von Melvita bekam ich vor ein paar Wochen ein umwerfend schön nach Orangenblüten duftendes Eau Extraordinaire Fleur d’Oranger zugeschickt. Es handelt sich dabei nicht um ein einfaches Hydrolat, sondern um eine Mischung aus Orangenblütenwasser, Orangenwasser, Neroli und anderen ätherischen Ölen, Feigenextrakt sowie Hyaluronsäure (plus Glycerin, Alkohol und einige naturkosmetische Konservierungsmittel). Die Textur ist nicht wässrig, sondern ein wenig gelig – trotzdem zieht das Eau Extraordinaire ruckzuck ein und klebt nicht. Die Haut fühlt sich damit erfrischt und befeuchtet an. Interessant finde ich, dass dieses Produkt, das zwischen einem Blütenwasser und Serum steht, von der asiatischen Hautpflege inspiriert wurde: In Japan werden diese leicht „angedickten“ Gesichtswässer öfter in der Gesichtspflege eingesetzt. Das Orangenblütenwasser Extraordinaire ist ab September erhältlich und wird 16,90 EUR kosten. Ich werde mir mal die Variante mit Rose ansehen, ein interessantes Produkt!

Im Drogeriemarkt dm habe ich mir noch einen zweiten gebackenen Lidschatten in Rocks and Sand aus der LE African Soul von Alverde gekauft. Die Farbe fällt etwas heller als die im Post vorgestellte Nuance aus und könnte fast ein Ersatz für einen meiner Lieblingslidschatten Shimmery Taupe von Alverde werden (der natürlich ebenfalls limitiert war).

Spontan ist ein kleines Fläschchen des Öls Eclat Sublime von Naturelle d’Argan mit in diese Beauty-Notizen hinein gerutscht, das ich erst gestern neben andere Produkten der französischen Marke zugesandt bekam. Ich fühlte mich an das schimmernde Huile Prodigieuse von Nuxe erinnert – ein Beauty-Klassiker in Frankreich, und dafür habe ich ja nun offensichtlich eine Schwäche. Heute Morgen habe ich in sommerlicher Stimmung das schimmernde Öl von Naturelle d’Argan auf meinen Beine aufgetragen, es duftet ein wenig nach Monoi und lässt sich wunderbar verteilen. Die Schimmerpartikel sind so fein, dass man keinesfalls nach Discokugel aussieht. Noch sind die Produkte von Naturelle d’Argan nur in wenigen Shops in Deutschland erhältlich (z.B. bei Pure Schönheit in Hamburg), ich gehe aber davon aus, dass sich die Marke weiter ausbreiten wird.

Auf diese Naturkosmetik-Neuigkeiten bin ich in dieser Woche gestoßen:

  • Alverde Men ersetzt das limitierte Männer-Duschgel mit einem kombinierten Duschgel+Shampoo mit dem Namen Fresh Nature.
  • Von Living Nature wurde eine neue Lippenstift-Nuance Precious lanciert, die der Markenbotschafterin Lorraine Downes gewidmet ist. Die Farbe wirkt auf den Bildern wie ein zurückhaltendes, leicht beige angehauchtes Rosa.
  • Alterra lanciert eine neue reichhaltige Körpercreme mit Granatapfel und Sheabutter, die in einer Tube verpackt ist.
  • Lavera macht ab dem 19.8.2013 mit einem TV-Spot Werbung im Fernsehen (siehe Pressemitteilung).

Wie war eure Beauty-Woche? Was habt ihr an diesem sommerlichen Wochenende geplant?

Auch interessant:

Belmar: Duschgel aus der Herzegowina
Vorzeitiger Weihnachtseinkauf - für mich selbst
Osternest mit Sheabutter von Vegane Pflege (+Verlosung!)

Comments are disabled.

113 thoughts on “Beauty-Notizen 16.8.2013
  • Jess sagt:

    Um den Alverde Eyeshadow bin ich auch nicht herum gekommen. Zudem habe ich mir den Concealer (in der hellen Nuance) geholt. Den find ich richtig klasse. Mal sehen ob ich noch ein Backup kaufe.

    Ich habe übrigens das Eau Extraordinaire Rose aktuell in Gebrauch, welches ganz ähnlich wie sämtliche Nectar de Roses Produkte duftet. Nun würde ich gern mal an deiner Orangenblütenvariante riechen. 🙂
    Jess kürzlich veröffentlicht..Jonny´s VeganMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde es erstaunlich, dass so ein heller Concealer in der LE enthalten ist, der dürfte ja bei MAC NC 15 entsprechen, d.h. für ganz hellhäutige Beauties geeignet sein. Und Du hast Rose vom Eau Extraordinaire, nun fehlt nur noch die Narzisse (die ja erst nächstes Jahr nach Deutschland kommt).

      • Jess sagt:

        Ja ich war auch überrascht und würde mir die Nuance fürs Standardsortiment wünschen. Auf die Narzissenvariante bin ich auch sehr gespannt. 🙂
        Jess kürzlich veröffentlicht..Jonny´s VeganMy Profile

  • Theo sagt:

    Heute habe ich entgegen meiner sonstigen ‚klaren Struktur‘ (Zitat nach Julie innerhalb eines vorangegangenen Themas) so richtig zugeschlagen und mich meiner herbst-winterlichen Marzipanomanie hingegeben. Irgendwie – hängt wohl mit beginnender Dunkelheit bei Aufstehen und dem spätsommerlichen goldgetönten Tageslicht zusammen – muss jetzt alles wärmer duften.

    Also als Ganzkörperpflege habe ich Primaveras Süßes Mandelöl gekauft, in das ich die ätherischen Öle der Tonkabohne und der Vanille geben werde. Mischungsverhältnis:: frei Schnauze. Ich hätte anstelle des Öls auch den Hauschka Mandelbalsam nehmen können, aber der ist mir zu dünnflüssig. Körperlotionen sind für meine Haut zu wenig.

    Dann habe ich meine kräuterigen Gesichtsöle momentan durch die Marie W. Shea Royale ersetzt. Dieses weiche Gefühl zusammen mit Duft nach Vanille/ weißer Schoki ist einfach einkuschelnd herrlich! Übrigens pflegt das Zeug erstaunlich gut, die Haut ist auch nach mehrmaligem Stirnabwischen (Regen frontal auf Fahrrad, Schwitzen beim Buddeln oder nach Fettnäpfen :-). ) immer noch weich, während sie bei Ölanwendung nachbehandelt werden muss.

    Dann habe ich noch Burt‘ s Bees Body Butter aufgenommen, falls ich auf das obige Selfmade-Öl keine Lust habe. Die Butter ist leicht zu verteilen, macht die Haut schön weich, hält sie den ganzen Tag weich und duftet bei mir wie ein Gemisch aus Homig, Vanille und etwas zurückhaltend Fruchtigem.

    Ach ja, ich hatte bei der Naturdrogerie den Ghee Sana Gesichtsbalsam bestellt, welches in Lichtgeschwindigkeit bei mir zu Hause angekommen ist. Danke für die superschnelle Bearbeitung! Der Balsam riecht auf den ersten Schnüff herrlich nach Niederegger pur und zwar nach alter Rezeptur der 60er Jahre, nicht der neuen, billigeren (Das ust ein Thema für sich: Mehr touristenbefriedigende Masse dls Klasse, seufz.) Dann aber ging bei mir nichts mehr, mir wurde bei der sofort danach einsetzenden weiteren Duftentwicklung furchtbar übel. Spätere Vergleiche mit Ghee pur im Bioladen zeigten dann, dass es am Ghee lag, und dass ich es olfaktorisch nicht ertrage. Schade, so kann ich über die Pflegewirkung nichts sagen. Für Ghee- und Marzipanliebhaber ist der Balsam aber sicher ein kosmetischer Höhepunkt!

    Uff, Logorrhö!

    LG,
    Theo

    • Birgit sagt:

      Es freut mich, Theo, dass du von marie w. shea royale auch so begeistert bist. Marzipan liebe ich auch in jeder Form, werde mal am Sana Gesichtsbalsam schnüffeln gehen.

    • @Theo: merkwürdig. Der Ghee-Duft scheint bei jedem unterschiedlich durchzukommen. Bei mir entwickelt sich da gar nichts „buttriges“.

      Natürlich verändert sich der Duft des Gesichtsbalsams mit der Zeit (Fenchel tritt deutlicher hervor), aber ich empfinde ihn dann immer noch als ziemlich lecker.

      Marie W Shea Royale ist auch noch mal so eine Klasse für sich. Mich hat ja besonders begeistert, dass es sich um unbehandelte Sheabutter handelt und der „typische“ Geruch trotzdem nicht da ist. Das kann nicht nur an der Vanille liegen. Ich schreibe es der Sheabutter selbst zu. Hier hat Marie W wirklich einen Glücksgriff mit einer ganz besonderen Sorte getan. Und der Schmelz ist auch ganz fantastisch. 🙂

      Fast schon etwas schade, aber man kann Shea Royale auch an besonders rauen oder trockenen Stellen einsetzen wie etwa den Ellenbogen.

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

    • Petra sagt:

      hach, da kriege ich glatt Sehnsucht nach dem Niederstrecker… Wo ich doch schon die dicken Plüschsocken rausgeholt hatte, da war mir fast weihnachtlich zumute.

      Ghee finde ich auch ganz furchtbar, ich kann den ranzigen Geruch nicht ausstehen. Deshalb konnte ich mich auch nie für Lakshmi-Produkte begeistern. Aber die Creme von marie w. klingt auch interessant. Mal sehen, ob ich beim nächsten Tiaré-Besuch ein Pröbchen abstauben kann, ich muss imer erstmal schauen, ob ich es vertrage.

    • ida* sagt:

      Theo, vielleicht kannst du mir helfen. Ich bin immer etwas unsicher, wie viel ÄÖ man braucht, um ein Öl zu bedufte. Die Mischung aus Tonka-Bohne und Vanille klingt sehr verlockend. Wie viele Tropfen nimmst du ungefähr auf welche Öl-Menge?

      Liebe Grüße und frohes Beduften,
      Ida

      • Theo sagt:

        Auf 100 ml Trägeröl kommen 20 Tropfen ätherisches Öl, in meinem Fall also 100 ml Süßes Mandelöl plus 10 Tropfen Primavera Vanilleextrakt aus 10 Tropfen Primavera Tonka-Extrakt (Rezept des Ibn at-Talmith, Vorsteher der Ärzte von Bagdad, M. 12. Jh.)

        ‚ Frei Schnauze‘ heißt bei mir weniger Vanille, da mir das Öl sonst zu ‚kitschig‘ wird. Ich habe 3 Tropfen genommen. Tonka reicht eigentlich aus, wenn es nicht zu weihnachtlich werden soll.

      • ida* sagt:

        Danke schön! 🙂

      • Theo sagt:

        Ergänzung: Gilt nur für Körperöl! Für das Gesicht ist nach einem anderen Rezept desselben Arztes ein dreiprozentiger Ansatz angesagt, also auf 100 ml Trägerôl 3 Tropfen ätherisches Öl. Bei empfindlicher Haut sogar nur anderthalb Prozent, also ca. 1 Tropfen (ich kann keine halben Tropfen dosieren 🙁 ).

        ich weiß nicht, ob heute andere Dosierungen gelten, ich persönlich habe mit der o. g. gute Erfahrungen gemacht.

        LG,
        Theo

      • ida* sagt:

        Ja, es ist auch für den Körper angedacht – zum seelischen Einkuscheln. Im Gesicht muss ich mit ÄÖ sowieso immer vorsichtig sein, da ich auf zu intensive Gerüche gerne mal mit geschwollener Nase und Dauerniesen reagiere.

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde auch, dass das Licht mittlerweile schon spätsommerlich ist, da bekomme ich in letzter Zeit ebenfalls Lust auf andere (wärmere) Düfte und Farben.
      An Ghee Sana habe ich noch nicht gerochen, aber den Duft von Ghee finde ich schon speziell (zB ja auch in den Produkten von Lakshmi enthalten).

    • Ranunkel sagt:

      Hallo Allezusammen!
      Komme gerade von einem Abitreffen und bin noch nicht richtig bettschwer, deshalb habe ich in der nächtlichen Ruhe nochmal die aktuellen Posts durchgelesen.
      Morgen muss ich unbedingt die neuen Hauschka Lippenstifte testen, ich warte schon sehnsüchtig darauf. Bei Hilla will ich mir das Meersalzspray und das Deep Cleansing Shampoo bestellen. Außerdem vielleicht das Flow Rose/Neroli Gesichtswasser, von dem hier auch schon geschwärmt wurde. Hat schon jemand einen Gesichtscleanser von Hilla probiert, ich brauche einen neuen sehr milden – vielleicht steige ich besser auf Sensisana um? Augenmakeup sollte auch sanft damit entfernt werden können- bloss welche Sensisana Serie?
      Ich habe mir witzigerweise auch das Gheesana Gesichtsöl bestellt und benutze es seit 3 Tagen. Der Duft hat mich zuerst ziemlich umgehauen, ich gebe Theo recht- Niederegger noch 10! Ich fands für den Sommer zunächst zu geruchsintensiv aber der Duft verfliegt recht schnell und einen unangenehmen Gheegeruch habe ich glücklicherweise nicht gerochen. Die Pflegewirkung finde ich umwerfend!!! Das Zeug lässt sich mit Sprühzerstäuber(!) fein dosieren und zieht auf hydrolatfeuchter Haut sofort ein. Meine Haut hat einen zarten Glow und lässt sich sehr gut schminken.
      Außerdem kamen die 5 ml Proben von Cobicos an. Mal davon abgesehen, dass die Seren in Sekundenschnelle einziehen und sehr schön duften, habe ich keine dramatische Veränderung nach der Anwendung sehen können. Aber das Hautgefühl ist sehr angenehm. Ich hoffe also noch auf die 10 – Jahre- jünger Veränderung. Seufz.

      • Waldfee sagt:

        Ich nehme den Sensisana-Kamelienreiniger für meine trockene Haut. Danach Flow Rosen-oder Orangenhydrolat. Sehr lecker duftend 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Ich bin mit dem Cobicos-Serum bisher auch noch nicht 10 Jahre jünger geworden – aber der Anwendungskomfort ist sehr hoch.
        Und lustig, dass ihr alle auf dem Ghee Sana-Trip seid, nun bin ich auch so richtig neugierig geworden.
        Sirkku von Hilla schwört auf den Cleanser von Frantsila, ich habe ihn aber noch nicht getestet (ist glaube ich ein wenig Tensid enthalten). Ansonsten rate ich Dir natürlich zu Sensisana, die Reinigungsmilchen überzeugen mich einfach sehr. Vielleicht gefällt dir Kamelie? Maritim mag ich auch sehr gern, duftet aber eben gar nicht.

      • Petra sagt:

        In das Pampersalter hat das Serum mich auch nicht zurück katapultiert (oder vor?!?), aber im letzten Februar bis April hat es meine Haut vor dem Exodus gerettet. Durch den langen Winter, die Temperaturunterschiede und den Lichtmangel (mein Büro geht nach Norden raus, also natürliches Licht nur in der Mittagspause und am WE) war ich kurz vor Trockenflechten und Neurodermitisausbruch. Mit dem Serum war die Haut nach 1-2 Wochen wieder soft und elastisch und nach 4 Wochen auch wieder stabilisiert. Vielleicht packt ihr es einfach in den Kühlschrank und im Februar wieder aus 😉
        Sirkku hat mir als Probe die Reinigungsmilch von M Picaut abgefüllt, die ist wirklich supersanft und holt auc AMU zuverlässig runter (ich habe meine Probe nur für die Augen genommen, weil die Milch so sanft ist 😉 ).

    • salva sagt:

      hallo theo,
      deine einkäufe hören sich gut an, ich habe auch zur zeit das mandelöl in gebrauch, allerdings mal zur abwechslung das von den maienfelsern.

      ich mag ja ghee, aber das der geruch nicht für jeden etwas ist, glaube ich gerne.
      (ich „musste“ mich dran gewöhnen, weil mein kollege bei einem indischen arzt in behandlung ist und seitdem seine mahlzeiten mit ghee anschleppt oder auch in der mittagspause damit zubereitet.)

      nach anfänglichem schaudern mag ich es mittlerweile sogar und habe es auch zu hause.
      ich habe auch mit dem sana ghee balsam geliebäugelt, aber nichts über die hersteller herausfinden können, vielleicht finde ich noch was. deswegen zögere ich noch.

      deine shea gesichtspflege hört sich aber auch gut an, wenig inhaltsstoffe, wie mir scheint.
      würdest du sagen, sie ist noch pflegender als das amanprana shangri la gesichtsöl, das du vorher hattest?
      ganz liebe grüße

      • salva sagt:

        ach ja, das amanprana shangri la habe ich leider nicht gut vertragen.
        da aber soviele davon schwärmen, werde ich ihm noch eine chance geben weil meine haut eher zur zeit recht empfindlich ist.

        könnte die she gesichtspflege evtl für empfindliche haut besser geeignet sein ?

      • Theo sagt:

        Hallo Salva,
        da hast Du aber Glück, dass ich Deinen Kommentar erwischt habe, wälze mich nämlich gerade faul am Ostseestrand herum, wo mein Handy und Co. normalerweise nix zu suchen haben.

        Auf meiner Haut hält das Shea R besser als das Öl, auch kommt es mir beruhigender als das das SL vor. SL ‚arbeitet‘ bei mir richtig, während Shea R einfach nur einhüllt und eine feine Schutzschicht auflegt, wie kleine Fäustlinge für Babyhändchen. A er die Langzeitstudie fehlt noch. Auf alle Fälle Shea R hauchhochzweidünn auftragen – reicht völlig.

        Und ja, ich könnte mir vorstellen, dass es für Deine Haut sehr viel geeigneter wäre als mit vielen ätherischen Ölen angereichertes Pflegeöl. Für den Winter und gegen Klimaanlagenluft müsste Shea R ideal sein.

        Ich wünsche Dir dolle, dass Du ‚Deine‘ Pflege bald findest!

        LG,
        Theo

    • Marie sagt:

      Etwas off topic: Niederegger ist nicht mehr so das wahre, zuwenig Mandeln drin und auch oftmals nicht mehr richtig frisch vermute ich. Falls du mal in der Hauptsadt des Marzipans weilst, probier mal Mest Marzipan, ist viel saftiger und Super lecker finde ich 😉

  • Jana sagt:

    Das neue Melvita Wasser interessiert mich, da ich alles neroliduftende liebe. Was hältst du von Hyaluronsäure?

    • beautyjagd sagt:

      Mh, Hyaluronsäure müsste wegen mir nicht in dem Eau enthalten sein – es polstert eben kurzzeitig die Haut etwas auf (salopp ausgedrückt). Grundsätzlich kann man zwischen hochmolekularer und niedrigmolekularer Hyaluronsäure unterscheiden: Hochmolekulare Hyaluronsäure bildet eine Art leichten Film, verhindert das zu schnelle Verdampfen des hauteigenen Wassers und macht Wasserphasen außerdem etwas gelig. Ich gehe davon aus, dass diese in dem Eau Extraordinaire enthalten ist.

  • Birgit sagt:

    Ein Tag mit und bei Martina Gebhard das hört sich ja wundervoll an, sie ist bestimmt eine spannende Frau, freue mich drauf mehr zu erfahren.
    Das Melvita Eau Extraordinaire Fleur d’Oranger interessiert mich sehr, der Duft von Neroli begeistert mich immer wieder und wenn dann noch gelig ist, muss ich es haben! Ich hatte ein Gesichtswasser von Primavera, das war auch ein wenig angedickt. Hach und auf so ein Glanzöl hätte ich auch mal Lust.
    Diese Woche habe ich die Vegan-Box bekommen, ich liebe ja Überraschungen und da sind Boxen für mich einfach der Hit. Es waren natürlich viele Lebensmittel drin, aber auch das Benecos Duschgel, eine Probe des Weleda Hirse Shampoos, die Speick Seife Carpe Diem und ein Pröbchen Alva Hydrogel sowie Alva 24 Stundencreme.
    Auf das Hydrogel bin ich sehr gespannt, das ich das Serum von I+M gerade ausprobiere und es vom Duft her nicht so berauschend finde, riecht so bonbonig, erinnert mich an das Alterra Serum.
    Außerdem kamen 8 kleine Shampoo Seifen von Steffis Hexenküche. Ich suche nach eine Alternative zu den Chagrin Valley Seifen. Mir ist der Versand einfach zu teuer. Aber ich glaube, sie sind einfach die besten in Sachen Shampoo Seifen.

    Fürs Wochenende habe ich nichts weiter weltbewegendes geplant, außer Lesen, Klamottenausmisten und Erholen. Morgen Vormittag werde ich wohl mal wieder über den Markt bummeln und nach leckerem Obst Ausschau halten.
    Allen ein wunderschönes Wochenende

    • beautyjagd sagt:

      Ich freue mich morgen auch schon aufs Ausschlafen, irgenwie habe ich Schlaf nachzuholen!
      Von Primavera habe ich ebenfalls das leicht gelige Gesichtswasser aus der kamille Borretsch-Serie, das scheint im Moment im Trend zu liegen. Denn auch das Gesichtsblütenwasser von Belmar ist leicht gelig. Gerade fällt mir ein, das ich über diese geligen Blütenwässer mal einen Sammelpost mache *mir eine Notiz mache*
      Dir auch ein schönes Wochenende!

  • Theo sagt:

    Martina Gebhardt muss eine tolle Frau und Unternehmerin sein! Da hattest Du eine schöne Begegnung, Neid 🙂

    Übrigens, die (oder nur meine?) BioCompany hat den Dopper. Farben: weiß, rosa, grün. Preis: 9,99 €.

    LG,
    Theo

    • Martina Gebhardt strahlt so eine „Energie“ aus. Besser kann ich es nicht beschreiben. Sie ist einerseits bodenständige Unternehmerin und andererseits in so vielen Bereichen visionär; und Weltenbummlerin dazu.

      Auf jeden Fall macht es Spaß sich mit ihr zu unterhalten. Und sei es nur wegen ihrem weitreichenden Wissen über verschiedene Kosmetikinhaltsstoffe. 🙂

      Viele Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Vielleicht liegt das daran, dass Amazingy auch in Berlin sitzt und den Kontakt hergestellt haben?
      Und ja, ich fühle mich noch immer sehr geehrt, dass ich Martina Gebhardt treffen konnte!

    • salva sagt:

      liebe theo,
      hab lieben dank für deine schnelle antwort vom ostseestrand, ich hoffe, du hattest noch eine gute zeit dort.

      ich kann mir vorstellen, das shea eine beruhigende wirkung hat, ich frage mich nur, wie der langfristige pflegeeffekt wohl sein mag.
      ich habe festgestellt, das meine trockene haut
      auf jeden fall immer davon profitiert, wenn ich sie mit einer vielfalt an fettsäuren versorge.
      aber vielleicht hat die shea ja soviel gute incis, von denen ich einfach nicht genug weiss.
      aber zur beruhigung und zum schutz hört sich die shea auf jeden fall schonmal gut an.
      vielleicht berichtest du nochmal nach einiger zeit ?
      wirst du das sl dann „absetzen“ ?
      bin neugierig und sage schonmal danke und noch ganz liebe grüße

      • Theo sagt:

        Liebe Salva,

        ja, das wird ein Langzeit-Test, vielleicht sogar wieder halb-halb, also linke Gesichtshälfte z. B. SL und rechte Shea R.

        Nein, das SL werde ich nicht absetzen, nur jetzt mal unterbrechen oder halb anwenden, s. o. Für meine Haut ist das SL ja toll. Ich denke, ich mache im Frühjahr damit weiter, weil ich süße Gerüche wie den der Shea R in hellen Monaten nicht so mag; da darf es kräuterig sein. Im Herbst/ Winter allerdings müssen olfaktorisch Marzipan, Jasmin und Iriswurzel her!

        LG,
        Theo

        LG,
        Theo

  • Hendrike sagt:

    Meine Beauty-Woche war recht exzessiv. Ich habe vegane Lippenstifte bekommen, durch die ich mich durchtesten ‚muss‘, weil ich mich erst selber überzeugen muss, dass die qualität stimmt, bevor sie in den Shop gehen, dann eine erste Lieferung Benecos bekommen und min Projekt Nagellacke ist mit dem Kauf von knapp 400 leeren Nagellackflaschen und Zutaten auch in die heisse Phase gegangen.

    • Auf die freue ich mich schon 😉

    • beautyjagd sagt:

      Oh, soweit ist es schon mit Deinem Nagellack-Projekt, toll! Überhaupt bin ich gespannt, was Du alles bei Dir tun wird.

      • Hendrike sagt:

        Meine Nerven sind jetzt schon durch :P.

        Neue Lidschatten, Nagellack, dann steht die Weihnachts-LE auch schon in den Grundzügen fest, neue Formen für feste Kakaobutterscrubs sind da. Mineral-Make-Up. Etiketten entwerfen, Verpackungen überlegen, Lippenstifte durchtesten, Bilder machen, Lidschatten pressen, diverse Gesichtsprodukte ausprobieren, entscheiden, was mit rein soll in die Pflegserie…und überhaupt, was für ein Duft und wie und wo und wann kommen denn endlich die Logo-Döschen für die Lippenbuttern??!!

        Und das ganze dann neben einem Vollzeitjob und zwei entzückenden Kindern (1 und 3 Jahre alt). Da gehts rund.

      • beautyjagd sagt:

        Oh ja, das klingt nach einem mehr als vollen Programm!

    • Sarah sagt:

      Oooh, vegane Lippenstifte auch? Freue mich schon auf Oktober! *_*
      Noch mal lieben Dank für deinen Kommentar auf meinem Blog zu der einschließenderen Color Range deiner Foundations, bin sehr gespannt, wie du das umsetzt.
      Ist denn dein Shop in Zürich noch geöffnet? Ich schulde nämlich ein paar Freunden von dort sowieso noch einen Besuch… 🙂

  • Julchen sagt:

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Martina Gebhardt eine besondere Persönlichkeit mit einer ganz speziellen und inspirierenden Energie ist. Ich freue mich schon auf deinen Beitrag zu dem Treffen.

    Meine Beautywoche war ruhig und schön, ich habe mir ein paar Kleinigkeiten bestellt und freue mich schon darauf sie zu erhalten und zu benutzen.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..DIY: Kosmetik selbst gemacht, meine ersten Erfahrungen mit Peelings, Masken und HaarkurenMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich mache mir schon Gedanken, wie ich diesen vollen Tag textlich verpackt bekomme, ist eine Herausforderung für mich 🙂

      • Petra sagt:

        Wenn du so viel zu berichten hast, splitte doch einfach auf. So langsam fange auch ich an, mich für MG-Produkte zu interessieren. Die habe ich bisher noch nicht mal ausprobiert, weil sie mich in grauer Vorzeit weder von den Inhaltsstoffen noch vom Duft und schon gar nicht von der Verpackung geflasht haben. Und in den letzten 10 Jahren habe ich sie dann gewohnheitsmäßig ignoriert.

      • beautyjagd sagt:

        Das werde ich auch tun, muss nur noch klar kriegen, in welche Häppchen ich das ganze teile – damit es auch interessant ist 😉 .

  • Jessie sagt:

    Hallo Ihr Lieben 🙂
    Also um das Eau Extraordinaire von Melvita schleiche ich auch seit einiger Zeit rum. Bis jetzt habe ich es nicht gekauft, da Alkohol und Glycerin gleich ziemlich vorne in der Inci Liste auftauchen und die Reviews auch nicht so berauschend waren.
    Die Konsistenz zwischen Hydrolat und Serum/Gel würde mich jedoch schon interessieren.
    Jetzt bin ich nur etwas verwundert, da Julie schrieb, dass es ab September erhältlich ist. Das Eau Extraordinaire Orange oder Rose gibt es doch aber schon länger.
    Julie, handelt es sich um die selben Produkte oder bringt Melvita da noch mal eine überarbeitete Version ab September raus?

    • beautyjagd sagt:

      Ja, die Eaux Extraordinaire wurden überarbeitet! Waren die denn früher auch so gelig (ich hab sie ganz flüssig in Erinnerung, bin mir aber nicht sicher)? In meinem Orangenblütenwasser Extraordinaire steht Glycerin an dritter Stelle und Alkohol an 5. Stelle – sind also schon an prominenten Stellen vertreten (aber auch nicht ganz vorn).

  • Mein zweiter Vorname ist ja quasi Martina; so sehr liebe ich ihre Produkte. Meine Kosmetikerin hat ja auch so geschwärmt, da bin ich schon sehr auf Deine Berichte gespannt.

    Dass der Balsam nun zertifiziert ist, habe ich auch festgestellt. Nach Deinem Sommerprodukte-Post musste ich gleich recherchieren. Da mich der Alkohol gestört hat, habe ich mich nun, wenn leider auch ohne „Anti-Hornhaut“ für einen Creme von Frantsila entschieden. Ich habe mich nämlich selbst mit einer Bestellung bei Hilla Naturkosmetik zum Geburtstag beschenkt. Wunderbarer Service und, nach dem ersten Probieren, auch ganz tolle Produkte. Ich bin schwer begeistert!

    Das „Eau“ spricht mich ja auch sehr an…

    • beautyjagd sagt:

      Die Fußcreme von Frantsila mag ich auch sehr gern! Meine Tube ist schon bald leer, kein Wunder, Fußcremes verbrauche ich wirklich viel im Sommer.
      Und ich mag meine Produkte von Martina Gebhardt nun auch noch mehr – und ich habe auch einige Aha-Effekte an dem Tag gehabt.

  • Emma sagt:

    Das Treffen mit Martina Gebhardt stelle ich mir auch sehr interessant vor. Mir gefällt die Aussage einer Mitarbeiterin von MG; Ziel jeder NK müsse es sein, auch ohne auszukommen (sehr frei zitiert)
    Nach Vollsortiment Living Nature kann ich mir gut vorstellen ganz auf MG umzustellen. Denn es muss ja nicht unbedingt von Neuseeland sein.

    Meine Neuanschaffung: Schönes Haar Shampoo von Robert & Josiane. Bei mir (lange wellige Haare) und trockener Kopfhaut kam das Shampoo sehr gut. Es duftet krautig und die Haare fühlen sich quitschsauber an. Danach kommt der Proteinspray von Less is more. So geht das kämmen gut – ganz ohne was dürfte es schwierig werden.

    Zweite Neuanschaffung: Ebenfalls von Robert&Josiane die Bodylotion mit dem schönen Namen Gärten von Alfabia. Wunderbarer Duft und sehr ergiebig. Leider verfliegt der angenehme Duft sehr schnell.

    Ein schönes Wochenende
    Emma

    • beautyjagd sagt:

      Ja genau, diese Aussage hat Martina Gebhardt so in der Richtung auch gemacht – und dass keine Creme der Welt mit einer positiven inneren Einstellung konkurrieren kann. Das war mir sehr sympathisch, ich werde davon berichten, wenn ich meine Aufzeichnungen etwas sortiert habe.
      Robert&Josiane kannte ich noch nicht, danke für den Hinweis! Ich werde gleich mal auf deren Hompage stöbern gehen.
      Dir auch ein schönes Wochenende

  • Noemi B. sagt:

    Jetzt grad bin ich extra-froh um das liebe Forum, brauch etwas Lebendiges und Normales, zwischen dem Trauerkram – mein Dad ist heute Morgen gestorben, doch es war keine Ueberraschung und wir sind erleichtert, dass er endlich gehen konnte. Seit vielen Jahren bettlägerig, fast blind und in den letzten Wochen hat er noch die Sprache verloren, am Mittwoch hab ich ihn kaum mehr verstanden. Da ist wirklich kein Leben mehr!
    Offenbar hat er noch meinen Geburtstag abgewartet und sich vom Acker gemacht.
    Nun ist er den ollen, alten Körper los!

    Meine Woche war unspektakulär, es sind 2 neue Seifen angekommen von Steffi, damit ich meine ganz persönliche „best of“ finden kann, 2 Andere werde ich verschenken.
    Das Melvita Orangen-Eau klingt sehr exklusiv, das könnte mir gefallen!!

    Auf den Post vom MG bin ich auch gespannt! Uebrigens meinte Anna von biomazing, dass sie MG wohl wegen dem Design nicht in den shop nehmen wird, das Auge kaufe schliesslich mit. Ich fand dann, das sei weitgehend egal, wenn der Inhalt stimmt, aber mir gefällt das CD auch nicht, es sieht schon etwas nach Bioladen aus. Da gäbs sicher Optimierungspotential. Sensisana ist da schon stimmiger.

    Und nun genehmige ich mir wohl ausnahmsweise einen Killepitsch, auf diesen denkwürdigen Tag hin! Oder zwei.

    • Waldfee sagt:

      @Noemi
      Was auch immer Killepitsch sein soll, ich trinke einen Schnaps auf dich und deinen alten Herrn, der endlich gehen konnte. Er wird von oben herunterschauen und uns darum beneiden. Laß dich trotzdem drücken, es ist immer traurig, wenn jemand endgültig geht.
      Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft in den nächsten Wochen.

      • Noemi B. sagt:

        Na dann Prost, Waldfee! Killepitsch ist ein leckerer, süsser, düsseldorfer Kräuterschnaps.

      • ida* sagt:

        Den Wünschen schließe ich mich direkt mal an: auch von mir mein herzliches Beileid und für alles Bevorstehende ganz viel Kraft! Killepitsch sagt mir zwar auch nix, scheint aber etwas feucht-fröhliches zu sein – ich trinke auf euch heute Abend einen Schierker Feuerstein.

      • Waldfee sagt:

        Hihi, Schierker Feuerstein hatten wir gerade nach dem Grillen getrunken 🙂

      • ida* sagt:

        😀 Na dann: Prost!

      • salva sagt:

        alles liebe und gute für dich noemi b.
        erlösung für deinen alten herrn , erleichterung das er nicht mehr leiden muss und dennoch ist es abschied.
        ich wünsche dir alles gute, viel kraft und einen liebevollen abschied für euch zwei.

    • beautyjagd sagt:

      Mir persönlich gefällt die Optik der Verapckungen von Martina Gebhardt auch nicht so, ich finde, dass dieser tolle und spezielle Inhalt sich darin nicht ganz im Äußeren widerspiegelt. Aber ist natürlich auch Geschmackssache, mich hält das aber nicht davon ab, die Produkte zu kaufen und zu verwenden.
      Viel Kraft wünsche ich Dir beim Abschied von Deinem Vater!

    • Theo sagt:

      Liebe Noemi,

      sei doll gedrückt! Auch ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit. Dein Vater ist ja nur körperlich weg, nicht energetisch, sagt eine der tausend Lehren auf dieser Welt.
      In stillen, aber auch schweren Stunden wirst Du ganz viel Liebe, Ruhe und Zuversicht von ihm erhalten, wenn Du das annehmen kannst.

      Halt die Ohren steif, Mädel, und wenn was ist, melde Dich.

      LG,
      Theo

    • Mein herzlichstes Beileid, Noemi. Ich wünsche Dir und Deiner Familie sehr viel Kraft, um mit diesem Verlust klar zu kommen. Denn auch wenn es eine „Erleichterung“ war, weil Dein Vater sehr krank war, es ist und bleibt auch immer ein Verlust…

      Liebe Grüße
      KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..Martina Gebhardt Young&Active Cleanser [Review]My Profile

    • Deedee sagt:

      Aufrichtiges Beileid! Ich trinke heute einen Slibowitz auf Deinen Vater!

    • Petra sagt:

      Mein herzliches Beileid, liebe Noemi. Die nächste Zeit wird ganz schön hart, richtig schlimm wird es erst, wenn alles organisatorische abgewickelt ist und man nicht mehr funktionieren muss. Ich wünsche dir viel Kraft dafür und sieh zu, dass du du dir kleine Erholungs-Inseln schaffst.

      LG
      Petra

    • Sonny sagt:

      Liebe Noemi, mein herzlichstes Beileid an dich und deine Familie! Wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit!
      Alles Liebe und Gute!

  • Waldfee sagt:

    Und bei mir sind eingezogen- tada, Trommelwirbel : die Viertelseifen von Steffi für feines und fettendes Haar. Nachdem die Hennaseife die Haare immer schwerer machte, fange ich mal mit Steffis Seifen an: Minzi, Coffein, Sandelholz und Hamamelis. Bin gespannt und werde berichten. Ich habe mir einen Notizzettel gemacht mit den Punkten Waschgefühl, Kämmgefühl, Trocknen, Finish und Waschrhythmus. Die Seifen sind mit 2-5% überfettet und werden ohne Rinse benutzt. Nur mit kühlem Wasser nachgespült bei mittelbarstem Wasser. Ich halte euch auf dem Laufenden.

    • Waldfee sagt:

      Äh, mittelhartem Wasser, sollte es heißen

      • beautyjagd sagt:

        Oh toll, Du testest richtig systematisch mit Aufzeichnungen! Das mache ich auch oft, damit ich nicht den Überblick verliere *lach*

      • salva sagt:

        oh toll waldfee, deine seifen sind da.
        ich bin gespannt auf deine berichte.
        meine seifen von stefanies hexenküche sind auch eingetroffen, habe sie aber leider bei meiner freundin liegengelassen, die nun ausgerechnet kurzfristig für einige tage verreisen musste.
        nun heisst es warten.

        ich habe übrigens noch mit der L55 von lorbeerseifen gewaschen und meine haare haben viel glanz entwickelt, a b e r auch soviel schwere, das sie fettig und plan anliegen.
        ich musste mit shampoo nachwaschen, also nichts für mich.

    • Noemi B. sagt:

      Minzi macht sich bisher ganz gut bei mir, allerdings mit leichter Rinse…

      • salva sagt:

        die zhenobya alleppo seifen sind in letzter zeit bei mir die effektivsten.
        viel volumen, (also für meine verhältnisse), kein schnelles nachfetten und schöner glanz, mal sehen, wielange es anhält.

        @noemi b.,
        die minzi von steffis hexenküche werde ich dann als nächste probieren. danke für die rückmeldung.

    • salva sagt:

      ja waldfee, nun habe ich auch durch die hennaseife die anfangs so toll war immer schwerere und klätschigere haare bekommen.
      ich werde sie nur noch ab und an verwenden.
      bin auch gespannt auf meine seifen von steffis hexenküche.
      liebe grüße

  • Waldfee sagt:

    Kennt jemand von euch die Scalp Brush von Hercules Sägemann?

    • beautyjagd sagt:

      Nein, habe ich noch nie gehört – aber sieht interessant aus! Woraus die Borsten wohl bestehen?

      • Waldfee sagt:

        Laut Hersteller sollen es hochwertige speziell verrundete Nylonstifte sein.

      • beautyjagd sagt:

        Spezielle verrundet klingt gut, denn dann müssten sie ja auch für die Haare nicht schädlich sein (bin immer so skeptisch bei Plastikborsten).

  • ida* sagt:

    Ein Tag mit Martina Gebhardt – coole Sache! Da freue ich mich auch schon auf ausführliche Einblicke! Mir geht’s mit MG wie Noemi, das CD ist auch nicht so wirklich meins. Das hat tatsächlich dazu geführt, dass ich die Marke bislang komplett ignoriert habe und erst durch dich, Julie, mal einen näheren Blick darauf geworfen habe. Nachdem ich von der Naturdrogerie ein tolles Pröbchen hatte, sollte heute noch die Relaxing Body Butter in Fullsize bei mit eintrudeln.

    Mich hat diese Woche auch schon die Lust auf alles herbstlich Anmutende gepackt (bzw. schon fast eher winterliche): ich habe tatsächlich meine Alverde Kardamom-Vanille-Lotion aus dem Schrank gekramt. 😀 Außerdem erfreue ich mich tierisch an der Probe von Waldfussels Vanille-Öl. Wie frisch aufgeschnittene Vanilleschote…..hmmmm, lecker!

    Und weil der Sommer ja scheinbar noch nicht ganz vorbei ist, musste ich nach vielen eurer Lobeshymnen auch noch das Flow-Peeling Kokos-Zitrone bestellen. Das peelt zwar relativ stark (z. B. im Vergleich zu Primavera Wacholder-Zypresse), aber es riecht soooo gut!

    Nach relativ langer Nagellack-Kauf-Abstinenz durften einziehen: Butter Londons La Moss und Kure Bazaars Bohemian. Beides sehr schöne Farben.

    Euch ein schönes Wochenende!
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Der Duft des Flow Peelings Zitrone Kokos ist der Knaller, das finde ich auch! Ich freue mich übrigens, dass es nochmals ein bisschen sommerlich wird, denn es soll ja nicht superheiß werden. Waldfussels Vanille-Öl klingt ja gut, könnte auch was für mich im Winter sein.
      Die Relax Butter habe ich übrigens auch erst richtig bei meinem Besuch bei Martina Gebhardt kennengelernt, der Duft hat mir gleich gefallen und die Textur auch.
      Dir auch ein schönes Wochenende!

  • Petra sagt:

    Nachdem ich bei Tiaré schon um die Micellen-Lösung von Melvita herumgeschlichen bin, von der mir aber abgeraten wurde, klingt das Rosenwasser wirklich verlockend und landet mit dem Nuxe-Dupe auf meiner Wunschliste. Was mich nach 4 Wochen immer noch interessiert, wird gekauft 😉
    Nach drei Wochen mit der Haarseife von flow scheinen sich die Haare dran gewöhnt zu haben. Als Haarseifen-Novizin musste ich auch erstmal ixquicken, was mit dem hier häufiger erwähnten „rinsen“ gemeint ist – tja, früher nannten wir das einfach nur Zitronen- oder Essigspülung, ganz banal. Wenn ich die Haare ab und zu spüle, ist das Ergebnis ok, die Haare sind griffig und glänzen. Die Seife wird noch gefühlte 9 Monate halten, aber für mich ist das nix, das ist mir zu aufwändig/umständlich. Ich will mir morgens unter der Dusche 1 fix 3 die Haare waschen und da keine Wissenschaft draus machen. Da sind Shampoo und Spülung von Unique wesentlich überzeugender.
    Ansonsten habe ich mich überraschenderweise in den äußerst nichtssagenden Rocks and Sand-Lidschatten von Alverde verliebt. Dieses 08/15-Taupe ist super für den Alltag, einfach nur um den Augen etwas Tiefe zu geben.
    Echter Neuzugänge sind nur der Hauschka-Lippenstift Exhilarating Berry aus der LE und der Duschbalsam Rose, der mich aber im Vergleich zur alten Duschcreme Sanfte Rose enttäuscht hat. Ausserdem noch zwei OPI-Lacke (die nach denen ich durch die halbe Innenstadt getigert bin), muir muir on the wall und peace & love. Die Lacke sind zwar KK, aber überzeugen durch ihre Qualität wirklich. So lange hält bei mir kein anderer Lack.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe auch so eine Liste, auf der meine Wünsche stehen – manche lösen sich nach einiger Zeit einfach in Luft auf, auch gut!
      Rocks and Sand trage ich zurzeit oft, ein toller Alltagston. Mit der hellen und der dunklen Farbe einzelnen kann man auch schon fast ein weni schattieren.

    • ida* sagt:

      Peace & Love sieht ja megaspannend aus. Das ist ein Holo, oder? Besonders im Sonnenlicht schillert der bestimmt bombastisch schön. 🙂 Die OPI-Lacke kag ich grundsätzlich auch, allerdings finde ich, dass sie fast ein bisschen zu groß sind – so ein Fläschchen bekommt man ja im Leben nicht alle (also ich zumindest nicht).

      • beautyjagd sagt:

        Peace & Love ist (glaube ich) Duochrome, ich hatte ihn neulich auch schon in den Händen und war dann tatsächlich mal vernünftig!

      • ida* sagt:

        Ah, ok. Ich habe mich an Holo-Effekte selbst noch nicht rangetraut, aber bei anderen finde ich es oft hübsch anzusehen. Für meine eigenen Nägel bevorzuge ich – wenn überhaupt – eher glitzernde Nuancen.

      • Petra sagt:

        Genau, der Lack schimmert je nach Lichteinfall lila (meistens) oder grün, dabei aber trotzdem dezent und erwachsen – um es mit Julies Worten zu sagen, ich glänze nicht wie eine Discokugel. Ich finde ihn absolut bürotauglich.
        Das Auftragen ist so simpel wie bei jedem anderen Lack auch, der „Effekt“ ist eingebaut, du musst also keinen Zinnober beim Pinseln machen.
        Der Lack ist schon ein Hingucker, aber nur durch den Farbwechsel – er lädt sozusagen zum zweiten Blick ein. Aber er ist keineswegs so auffällig wie der „Hippie-Lack“ Yowza. Also nur Mut. Einen ähnlichen habe ich auch von SpaRituals bestellt, mal sehen, wie der sich macht.

  • Emma sagt:

    Ja, das CD von Martina Gebhardt springt ins Auge. Und ich kann es gut verstehen wenn es nicht gefällt. In der recht durchgestylten Landschaft finde ich es eben gerade sehr schräg und abgefahren. Für mich läuft es eigentlich ausserhalb der Kategorie schön/nichtschön. Ich mag es!

    LG

  • Oh, was für ein Erlebnis!! Um den Besuch bei Martina Gebhardt höchst persönlich beneide ich Dich tatsächlich sehr. Gleichzeitig freue ich mich für Dich und mir Dir 🙂 Ich bin sehr gespannt auf Deinen Blogpost(s) darüber!!

    Passt sich doch irgendwie, dass ich diese Woche das Kleingrößenset der Young&Active- Serie bei Die Naturdrogerie bestellt (Beate, vielen Dank, ein noch schnellerer Versand wäre unmöglich gewesen: morgens bestellt, einen Tag später war das Päckchen schon da), weil mir das Probensachet der Gesichtscreme so gut gefallen hat 🙂

    Den Hornhautbalsam von Alva in der „alten“ Version mit Urea habe ich auch, der gefällt mir sehr gut. Die „neue“, zertifizierte Variante klingt aber auch gut. Ich bin gespannt, ob Du einen großen Unterschied feststellst und was Du darüber zu berichten hast.

    Das Eau Extraordinaire von Melvita macht mich jetzt direkt neugierig 😉

    Liebe Grüße
    KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..Martina Gebhardt Young&Active Bodylotion [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Die Young&Active-Serie schient insgesamt gut anzukommen, habe ich das Gefühl! Es war wahrscheinlich eine gute Entscheidung, für die jüngere Zielgruppe nicht nur die Salbei-Serie anzubieten, denn nicht jeder unter 30 hat fette Haut.
      Liebe Grüße

  • beautyjungle sagt:

    Danke für den Hinweis zu Living Nature, da muss ich unbedingt bei Gelegenheit zu beauty&nature vorbei schauen, die Farbe sieht sehr hübsch für den Alltag aus!

    Hätte ich jemals einen Lidschatten tatsächlich mal aufgebraucht, würde ich mir eventuell auch Backup von der aktuellen alverde LE holen 😉 Aber bei meiner Fülle an Produkten wird das leider eher nicht passieren, seufz.

    Das Arganöl hört sich wahnsinnig spannend an, ich hab solche Produkte bisher noch gar nicht genutzt, reizt mich aber sehr.
    Wieder spannende Notizen 🙂
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Paula’s Choice Perfect Shine Hydrating Lip Gloss [Review, Swatches]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ob und wann es die Lippenstuft-Nuance von Living Nature in Deutschland gibt, weiß ich leider gar nicht – aber ich werde auch die Augen offen halten.

  • Deedee sagt:

    Oh, ich liebe Orangenblueten (wahrscheinlich weil ich vor ein paar Jahren mal einen Fruehling/Sommer in Sevilla verbracht habe)! Da werd ich September im Naturata gucken gehen.
    Bin seit einer Woche im Urlaub und kam nicht zum shoppen- zu beschaeftigt mit Schwimmen, Lesen, Sonnen 🙂 Das Sonnenoel von Eco Cosmetics ist den ganzen Tag im Einsatz und wirklich super. Nur sifft der Pumpspender ganz uebel 🙁
    Ein Besuch hier im kroatischen DM war ganz interessant; es gibt einheimische NK, sieht aus wie Alterra.
    Naturnahe Kostmetik gibt es auch, 100% Croatia 🙂 http://www.ulola.hr/ Da werde ich wohl ein paar Andenken shoppen- auch wenn es nicht ganz NK ist. Viele liebe Gruesse!

    • beautyjagd sagt:

      Zu beschäftigt mit Schwimmen, Lesen und Sonnen, das klingt wundervoll! Danke für die Info mit der kroatischen Naturkosmetik, sowas interessiert mich ja sehr 🙂 . Dann gibt es dort im dm also kein Alverde?
      Liebe Grüße nach Kroatien
      PS: Also funktioniert der Sprühkopf von Eco nicht mehr ordentlich? Neulich hat einer Leserin geholfen, den Sprühkopf mal etwas zu lockern, weil sich in der Flasche ein Unterdruck gebildet hatte.

      • Deedee sagt:

        Alverde gibt es auch und dann quasi noch Dupes dazu 🙂 Beim Sprühkopf kam immer auch an den Seiten Öl raus 🙁 Naja, jetzt ist es eh alle. ..

      • Sonny sagt:

        Leider sifft mein Sprühkopf des eco-Öls auch, sprich es kommt überall Öl raus, und es läuft schnell runter.. 🙁

      • beautyjagd sagt:

        Meiner ist eigentlich ok (hab ich wohl Glück gehabt), aber da scheint es ja echt ein Problem zu geben. Ob das auch an diesem Unterdruck liegt, der in der Flasche entsteht *rätsel*?

  • peti sagt:

    Bin auch schon gespannt was du über deinen Besuch bei Martina Gebhardt berichtest.
    Obwohl ich die Produkte vom Sehen kannte, bin ich erst durch dich richtig aufmerksam geworden und habe als erstes das Sensisana Kalmus Probeset probiert. Besonders klasse finde ich die Reinigungsmilch, von der Konsistenz und dem Duft und sie hinterläßt ein gutes weiches Gefühl auf der Haut. Nach meiner Hauschka Hautkur, die wirklich super war, habe ich mich von der Verkäuferin im Bioladen überreden lassen, das Hauschka Gesichtstonikum spezial und das Öl zu verwenden. Im Nachhinein bin ich mir jedoch nicht sicher, ob das mit der Kalmus Reinigungsmilch von MG zusammen geht. Ich würde gerne das Gesichtstonikum spezial beibehalten aber die Kalmuslotion von MG dazu nehmen. Meine Mischhaut neigt zu entzündlichen Pickeln ist aber auch sehr trocken.
    Im Bioladen erzählen die immer das die Produkte aufeinander aufbauen und man nur von einer Firma verwenden soll. Hast du einen Rat für mich?

    In deinem Blog hat irgendjemand mal was von Quarkmaske geschrieben, das habe ich diese Woche ausprobiert und etwas von dem Hauschka Gesichtsöl beigemischt. Eine
    schöne sommerliche Erfrischung, da der Quark direkt aus dem Kühlschrank kommt 😉
    Bin echt überrascht, wie super es funktioniert und wieviel Feuchtigkeit es spendet.

    Dann habe ich diese Woche auch die neuen Hauschka Lippenstifte entdeckt und angetestet. Sie gefallen mir gut, hatte aber leider nicht soviel Zeit und konnte mich auch gar nicht entscheiden 😉 werde aber morgen direkt auch einen für eine Freundin zum Geburtstag kaufen.

    Übrigens ist mir aufgefallen, dass ich, seitdem ich deinen Blog lese, ganz anders durch
    den Bioladen und dm laufe, es ist schön schon immer vorab informiert zu sein, dann kann
    man die Produkte direkt anders in Augenschein nehmen. Der Lidschatten Rocks & Sands von African Soul Alverde steht nun auch bei mir im Bad 😉

    • beautyjagd sagt:

      Meiner Meinung nach muss nicht alles von einer Firma sein, aber die Philosophie sollte zusammenpassen. Das Gesichtstonikum von Hauschka kannst Du gut nach der Kalmus Reinigung verwenden, vorsichtiger wäre ich bei dem Gesichtsöl – es kann schon auch sehr austrocknend wirken und wird für fettige Haut empfohlen. Vielleicht nimmst Du es nur punktuell für entzündetere Partien, wenn du feststellst, dass es Deine Haut zu trocken macht.
      Ich laufe übrigens auch immer mit dem Beautyjagd-Blick durch Drogeriemärkte, Parfümerien oder Bioläden *lach*

  • Bärbel sagt:

    Oooh ich warte auch schon mit Spannung auf deinen Bericht von MG.

    Diese Frau ist authentisch ,ehrlich und bodenständig und das mag ich an ihr. Außerdem ist und bleibt sie ihrem Konzept treu und vertritt vehement ihre Meinung in Puncto Pflege u.s.w. Ja….Weltenbummlerin ist das richtige Wort für sie !

    Gerade deshalb verfolge ich ihre Entwicklung und Richtung „wie man es auch nennen mag “ schon viiiiele Jahre.:)

    An meiner Kosmetikfront gibt’s leider nicht viel zuberichten, außer ……finde die 2 in 1 Reinigung von Weleda nicht schlecht.

    Da ich zur Zeit vermehrt mit Unreinheiten und Mitessern in der T-Zone zukämpfen habe 🙁
    trotz lactosefreier Ernährung,,hoffe ich es mit der 2 in 1 ein bisschen in den Griff zubekommen.

    Schönen Sonntag Mädels 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Genau deswegen bin ich auch so fasziniert von Martina Gebhardt! Ich schreibe schon an einem Text, gar nicht so einfach, die richtigen Worte zu finden.
      Und sind dir in der 2 in 1 Reinigung von Weleda nicht zu viele ätherische Öle enthalten? Nicht damit du einen Ausbruch provozierst.
      Liebe Grüße

  • Sonja sagt:

    Liebe Noemi,

    Unsere Toten
    sind nicht abwesend,
    sondern nur UNSICHTBAR.

    Sie schauen
    mit ihren Augen voller Licht

    in unsere Augen
    voller Trauer

    Augustinus

    Alles Liebe!

    Letzte Woche habe ich, obwohl ich kein wirklicher Lippenstift-Fan – eher ein Lipgloss-Fan bin, mir gleich drei der neuen Lippenstifte von Dr. Hauschka gekauft: Die Nummer 9, 10 und 11!
    Fand alle diese Farben wunderschön und der Geruch und die Textur haben mir sehr gefallen.
    Dann hatte ich Pröbchen von Rudolph vom Moisturizer, der Gesichtscreme und dem Gesichtsöl – am besten hat mir der Moisturizer gefallen – es sind alles tolle Produkte.
    Und ich habe eine Enttäuschung beim Lily Lolo Mascara erlebt.
    Es ist kein Mascara für „langsamere“ Frauen wie mich, da er sehr schnell trocknet und wenn man ein zweites Mal drüber geht sich unschöne Klümpchen bilden.
    Außerdem hatte ich das Gefühl, dass er sich schlechter entfernen lässt.

  • Bärbel sagt:

    Liebe Noemi

    ich wünsche dir auch ganz viel Kraft für die kommende Zeit.

    • salva sagt:

      liebe noemi b.,
      danke für die aufklärung, hätte ich auch aus dem zusammenhang begreifen können.

      aber ich lese manchmal nur flüchtig drüber, wenn ich meine, es könnte für ich nicht infrage kommen.
      liebe grüße

      • salva sagt:

        @julie,
        ach ja, martina gebhardt würde ich auch gerne mal kennenlernen, hätte viele fragen und eine frau, die ihren eigenen weg so konsequent geht, (wie es zumindest rüberkommt), ist bestimmt eine interessante und bereichernde gesprächspartnerin.

        bin also sehr gespannt, was du berichten wirst.

        ich habe das mandelöl von den maienfelsern erstanden und dazu das gesichtsöl mit rosen- und arganöl für meine gesichtspflege.
        das rosenöl mische ich noch zum mandelöl dazu und dadurch beruhigt sich meine haut auch wieder nach dem duschen.
        bin richtig froh.
        als ich unterwegs war stellte ich erst auf dem bahnhof fest, das ich mein buch zuhause liegen gelassen hatte, da ich keine lust auf ein anderes buch hatte, habe ich mir die mal von von dir vorgestellte zeitschrift „couch“ in der bahnhofsbuchhandlung gekauft.
        sie kostet 1 euro !!! und war für die fahrt eine nette abwechslung.

      • beautyjagd sagt:

        Die Couch ist ganz nett, genau richtig für eine Zugfahrt. Ich habe sie jetzt schon länger nicht mehr gelesen, werde ich aber mal wieder tun. Bei einem EUR hat man schließlich keinen großen Verlust 😉
        Und ich sitze schon an meinem ersten Text über Martina Gebhardt – ich muss zugeben, dass ich ziemlich Respekt vor dem Schreiben habe, weil sie so eine interessante Person ist.

  • Christina sagt:

    oh, eigentlich liegt mir neid fern, aber auf dein treffen mit martina gebhardt könnte ich es beinahe ein wenig werden. bin inzwischen ein riesengroßer fan der marke und hauschka deswegen untreu geworden… bisher war jedes produkt von mg ein volltreffer für mich.
    freue mich, wenn du einen ausführlichen bericht darüber machst.

    tv-werbespot von lavera sehe ich eher kritisch. ich seh zwar selbst nie fern, aber wenn ich mal unterwegs in einem dieser hochglanzmagazine blättere, bin ich regelmäßig froh, daß ich nicht (mehr) die enormen werbekampagnen dieser herkömmlichen high-end-marken mitfinanziere, möglichst noch mit prominenten schauspielerinnen usw.
    von nk-firmen sieht man sowas zum glück noch nicht und ich hoffe, es wird nun nicht so eine entwicklung in die richtung geben.

    • Christina sagt:

      ach, was ich übrigens sagen muß und dazu würde ich gerne mal die meinung von frau gebhardt hören, was mich stört ist, daß seit einigen jahren alle produkte -meines erachtens- krampfhaft auf englisch umbenannt wurden. also warum muß die creme jetzt cream heißen, eye care statt augencreme usw.

      optisch gefallen mir die produkte übrigens sogar recht gut, vor allem wenn man vieles davon und keine oder kaum andere hat. so in der gruppe oder im rudel *g* machen sich die verpackungen wirklich schön.

      • Stichwort: internationaler Markt. 🙂

        Ich fand die Umbenennung auch nicht soooo prickelnd, finde es aber auch keinen Weltuntergang. Es spart halt Kosten und Aufwand, wenn man eines von zwei Etiketten für alle Länder nehmen kann. Und Englisch ist ja nun mal Quasi-Standard.

        Das mit dem Rudel kann ich übrigens unterschreiben. 🙂 Ich finde es als Regal-Gesamtkunstwerk schon sehr hübsch. Durch die unterschiedlichen Farben der Serien entsteht so eine Art Regenbogen. Wir haben ja noch Sensisana ins selbe Regal gesetzt. Und auch das harmoniert ganz prächtig.

        Viele Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • beautyjagd sagt:

        Dazu habe ich leider nicht nachgefragt, weil ich einfach davon ausging, dass einheitliche Etiketten für In- und Ausland der Grund dafür sind. Ich sage aber auch lieber Reinigungsmilch statt Cleanser.
        Und das finde ich schon auch, je mehr Produkte von Martina Gebhardt auf einem Haufen stehen, umso effektvoller wirkt die Verpackung!

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe das Gefühl, dass sich der Naturkosmetik aufteilen wird: Da wird es Marken wie Martina Gebhardt geben, die sicher nie in einen TV-Spot investieren werden und ganz eigene Wege gehen – und eben die mainstreamigeren Firmen wie Lavera oder Logona (die ja zB in Cammes mit Ursula Karven und anderen prominenten deutschen Schauspielern werben).

  • salva sagt:

    liebe theo,
    oh ja, mal wieder ein langzeittest auf “ theo-art “ würde mich freuen.
    besonders deine variante mit dem zwei gesichtshälften- vergleich begeistert mich, außerdem ist er ja sehr aussagekräftig.

    ich mache ihn zur zeit nach dem duschen, linke körperhälfte nur mandelöl, rechte hälfte meine mischung.
    so will ich meinem juckreiz auf die spur kommen.
    liebe grüße

  • […] den Beauty-Notizen am Freitag hatte ich es bereits erwähnt: Heute vor einer Woche war ich bei Martina Gebhardt. Als […]